Mini-Upgrade in 2022

Greydex

Kabelverknoter(in)
Hallo zusammen,

ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen 😊

Also direkt zu Thread-Beginn: Ich möchte mein aktuelles Setup etwas aufwerten und wieder auf den neuesten Stand bringen. Zum einen optisch und zum anderen will ich auch die Leistung etwas steigern..
Sicher gibt es einige der Diskussionen auch in einzelnen Threads, aber ich habe nichts gefunden, das alle meine Fragen beantworten würde und mache daher dieses neue Thema hier auf.

Zu meinem jetzigen Setup:

ASrock Z370 Extreme 4 als Mainboard

Inno3D iChill GeForce GTX 1080 Ti X3

32 GB G Skill RAM

i7 8700K @4,7 GHZ (läuft aber Multicore nur @4,3 momentan)

Alpenföhn Brocken 3 als CPU Kühler

5 Gehäuselüfter (mittelmäßig und verschiedene Marken, teilweise DC – 2 OUT oben, 1 OUT hinten, 2 IN vorne)

500GB Samsung SSD

3 TB Seagate HDD


Zu meinem Plan:
  • Zunächst möchte ich erstmal die Wärmeleitpaste meiner CPU und GPU erneuern, da beides jetzt mittlerweile etwas älter als 3 Jahre ist.
    Hierzu habe ich mir die Thermal Grizzly Kryonaut oder die Arctic MX-4 rausgesucht. Habt ihr noch bessere Alternativen?

  • Danach werde ich alle Gehäuselüfter tauschen. Hier brauche ich definitiv eure Beratung – was hat denn momentan 4-Pin, RGB, einen hohen Luftdurchsatz und ist nebenbei noch höllisch leise :P – achso 120mm? Hier sind mir während meiner Recherche auch mehrere Modelle von Artic untergekommen, aber hier fehlen mir einfach Erfahrungswerte. Was könnt ihr mir empfehlen?

  • Auch den CPU Lüfter vom Alpenföhn möchte ich gegen einen gleichwertigen mit RGB tauschen. Mehr Kühlleistung erwarte ich hier eigentlich nicht (max. ein paar Prozent).
    Hier bräuchte ich 140mm. Der Originale hat nur 22dB und dreht glaube ich bis 1050 RPM.
    Auch hier bin ich wieder auf eure Erfahrungen angewiesen :P Könnt ihr etwas empfehlen?

  • Dann werde ich noch eine M.2 SSD einbauen. Da werde ich altbewährt auf die https://www.mindfactory.de/product_...3-0-x4-3D-NAND-TLC--MZ-V8V1T0BW-_1401241.html gehen. Oder habt ihr im selben Preissegment noch bessere Alternativen parat, die mir nicht bekannt sind?

  • Ebenfalls zwei RAM Riegel mit RGB möchte ich noch ergänzen. Hier hatte ich an sowas gedacht -> https://www.mindfactory.de/product_...RGB-DDR4-3200-DIMM-CL16-Dual-Kit_1138152.html
    Läuft ja auch mit 3200 und dürfte eigentlich keine Probleme machen oder?

  • Danach geht´s an die Software. Ich möchte zunächst die CPU Übertaktung bzw. die Konfiguration dafür auf einen USB Stick exportieren. Das dürfte mit dem Z370 machbar sein.
    Hat hier jemand einen Hinweis, ob ich den USB Stick speziell formatieren muss?

  • Anschließend möchte ich das BIOS auf die neueste Version flashen.
    Also vorher neueste Version auf einen zweiten USB Stick, glaube der muss auch formatiert sein.
    (Mit dem BIOS Flash kann ich wohl endlich die Status LED am Mainboard ausschalten)

  • Danach will ich dann die CPU OC wieder importieren. Hierzu dann zusätzlich dieses Mal noch das Multicore Enhancement einschalten, damit die 4,7 GHz auch auf allen Kernen laufen und nicht nur Single Core.
    Muss ich hier eine weitere Einstellung außer dem Multicore Enhancement beachten?

  • Dann alle Festplatten formatieren und Windows auf die kleine SATA SSD neu aufspielen.

  • Anschließend wieder tausend Einstellungen vornehmen, damit der PC sauber läuft (Lüfterdrehzahlen, Windows-Zugriff auf alle Kerne, Powereinstellungen, Grafikkarte auf Hz meines Monitors begrenzen, NVidia Farbeinstellungen, etc. pp. Was halt jeder so an Optimierungen vornimmt)


Ich habe ja schon einige Fragen zu meinen einzelnen Vorhaben gestellt, aber jetzt nochmal allgemein:

Was haltet ihr von meinem Vorhaben? Im Grunde geht es mir darum endlich mal ein bisschen „bunt“ zu haben und sonst einfach zu optimieren und auf den neusten Stand zu holen.

Andere Bauteile werde ich momentan nicht tauschen, da mir die Kombi aus i7 und 1080ti in 2022 noch völlig ausreicht und eh alles schweineteuer wird :P

Viele Grüße

Euer Greydex
 

chill_eule

¡el moderador!
Teammitglied
Wenn ich das richtig Lese wird es also kein Upgrade, sondern nur eine "Aufhübschung" sowie eine "Wartung" (WLP erneuen, UEFI Update) und OC?

Ach so, der RAM: Den willst du tauschen oder erweitern?

Ist jetzt alles nichts, wofür es eine große Beratung bräuchte :ka:
Mit dem ausgewählten RAM und der SSD machste nix verkehrt.
(Der RAM dürfte evtl. noch etwas schneller sein, ab 3600MT/s)

zum anderen will ich auch die Leistung etwas steigern..
Dann musst du unbedingt so viel RGB wie möglich einbauen! :ugly:

CPU und RAM OC werden ein wenig was bringen und wenn die Spiele auf einer SSD liegen verkürzen sich natürlich die Ladezeiten drastisch, aber erwarte keine Wunder.

Bzgl. der anderen Teile: Mit beiden WLPs machste nix verkehrt.
Beratung zu RGB Kühlern und Lüftern müsste Jemand anderes übernehmen, ist nicht mein Fall ;)

Ich verstehe übrigens nicht so ganz, was du beim OC mit einem USB Stick vor hast?
Die Einstellungen macht man im UEFI und dort kann man normalerweise mehrere Profile abspeichern, ohne USB-Stick :ka:
Du solltest sowieso zuerst dein UEFI update und danach ans OC gehen. Denn nach dem Flash sind alle Einstellungen auf default und es kann auch mit einer anderen/neuen UEFI Version sein, das Settings nicht mehr wie vorher mit einer älteren Version funktionieren.
 
TE
TE
G

Greydex

Kabelverknoter(in)
(Der RAM dürfte evtl. noch etwas schneller sein, ab 3600MT/s)
Wenn ich den vorhandenen drin lasse, dann würde der aber eh auf 3200 runtertakten oder? Läuft doch quasi immer auf dem am langsamsten verbauten?

Dann musst du unbedingt so viel RGB wie möglich einbauen! :ugly:
Ja mit 5 neuen Lüftern in RGB erwarte ich mir mindestens 200 fps mehr :P
Ne Spaß das ist wirklich nur Optik. Die GraKa begrenze ich eh auf 160fps, da mein Monitor nur 160 Hz bringt. Rest der Leistung soll dann lieber auf die hohen Ingame Settings gehen und bei 160fps Schluss machen. hatte mir bisher locker 15 Grad gespart. Bringt ja nichts bspw. Rainbow Six Siege auf 300 fps zu haben, wenn der Monitor es nicht anzeigt.

Ich verstehe übrigens nicht so ganz, was du beim OC mit einem USB Stick vor hast?
Die Einstellungen macht man im UEFI und dort kann man normalerweise mehrere Profile abspeichern, ohne USB-Stick :ka:
Du solltest sowieso zuerst dein UEFI update und danach ans OC gehen. Denn nach dem Flash sind alle Einstellungen auf default und es kann auch mit einer anderen/neuen UEFI Version sein, das Settings nicht mehr wie vorher mit einer älteren Version funktionieren.
Hier war mein Plan das OC Profil auf einem USB Stick zwischenzuspeichern. ASrock bietet die Möglichkeit das auf einen USB Stick zu exportieren.
Dann das BIOS flashen und danach ist ja, wie du sagst, alles auf default.
Dann würde ich versuchen die OC Settings wieder von dem USB Stick zu importieren. So muss ich das ganze OC nicht neu machen sondern lade einfach nur im frischen UEFI die Settings nach dem Flash.
Muss natürlich hoffen, dass der Import im neuen UEFI klappt.


Vielen Dank schonmal für deine Antworten, das hilft mir schon enorm weiter. Ist ja irgendwie wieder so ein Mix aus Kaufberatung, Wartungshinweisen und Co. geworden :P Vielen Dank also fürs aufmerksame Lesen und Zeit nehmen.
 

Optiki

Software-Overclocker(in)
Du könntest mal noch das Gehäuse und die unbekannte SSD benennen.

i7 8700K @4,7 GHZ (läuft aber Multicore nur @4,3 momentan)
Welches Ziel hatte das, hattest dafür einen bestimmten Anwendungsfall?
32 GB G Skill RAM
welcher?
meiner CPU und GPU erneuern
Hast du schon mal eine GPU auseinander gebaut bzw. hat diese überhaupt erhöhte Temperaturen?
Danach werde ich alle Gehäuselüfter tauschen. Hier brauche ich definitiv eure Beratung – was hat denn momentan 4-Pin, RGB, einen hohen Luftdurchsatz und ist nebenbei noch höllisch leise :P – achso 120mm? Hier sind mir während meiner Recherche auch mehrere Modelle von Artic untergekommen, aber hier fehlen mir einfach Erfahrungswerte. Was könnt ihr mir empfehlen?
Benenne erstmal das Gehäuse, aber du wirst wahrscheinlich einen zusätzlichen RBG Controller brauchen.
werde ich altbewährt
Weil von Samsung oder was, ich würde eher auf die bessere SSD 970 EVO Plus gehen.
Ebenfalls zwei RAM Riegel mit RGB möchte ich noch ergänzen. Hier hatte ich an sowas gedacht ->
Laut deiner Angabe, hast du bereits 32 GB und willst jetzt 16GB als RGB Ram kaufen?
Danach will ich dann die CPU OC wieder importieren. Hierzu dann zusätzlich dieses Mal noch das Multicore Enhancement einschalten, damit die 4,7 GHz auch auf allen Kernen laufen und nicht nur Single Core.
Muss ich hier eine weitere Einstellung außer dem Multicore Enhancement beachten?
Wir wissen nicht, was du eingestellt hast, hast du z.B. eine fixe Spannung drin usw..
Windows auf die kleine SATA SSD
Kannst du auch die große SSD machen und die kleine für Games nutzen.
Lüfterdrehzahlen, Windows-Zugriff auf alle Kerne, Powereinstellungen, Grafikkarte auf Hz meines Monitors begrenzen, NVidia Farbeinstellungen, etc. pp. Was halt jeder so an Optimierungen vornimmt)
Lüfterdrehzahl kannst du im Bios einstellen, wozu musst den Zugrifft auf die Kerne einstellen, was willst du bei Power einstellen?
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
G

Greydex

Kabelverknoter(in)
Du könntest ja mal noch das genaue Gehäuse und die unbekannte SSD benennen.
Das ist ein Fractal Design Define C TG mit Echtglas und eine Samsung 860 Evo 500GB

Welche Ziel hatte das, hattest dafür einen bestimmten Anwendungsfalls?
Ich hatte damals die CPU nicht selbst übertaktet und gehe davon aus, dass derjenige, der das für mich gemacht hat, nicht wusste, dass der i7 nur im Single Core auf 4,7 GHz taktet. Ich habe allerdings in einem anderen Thread hier im Forum gelesen, dass man dafür das Multicore Enhancement aktivieren kann und dann sollten auch 4,7 Ghz im Multicore möglich sein.
Übrigens ist die CPU geköpft und mit Flüssigmetall unter dem Heatspreader ausgestattet. Ich möchte nur die Wärmeleitpaste zwischen CPU und Alpenföhn erneuern.

Das dürften die G.Skill Ripjaws V Series mit 2x16 sein, die aktuell drin sind.

Hast du schon mal ein GPU auseinander gebaut bzw. hat diese überhaupt erhöhte Temperaturen?
Bisher nicht auseinandergebaut. Nach Recherche zu meinem Modell wird das allerdings nur mit einigen Schrauben gelöst und dann abgenommen unter Beachtung der Verkabelung. Dann WLP und diese Wärmeleitpads tauschen und wieder sauber draufsetzen, verkabeln, zuschrauben...kann mir nicht vorstellen, dass das schwieriger ist, als eine CPU mit Kühler zu verbauen. Das wäre aber tatsächlich mein erstes Mal damit, irgendwann muss man sich ja trauen.
Und ja die Temperaturen sind schon recht hoch. Sie erreicht jeweils immer das Temperaturlimit (aktuell bei 89 Grad eingestellt) und taktet dann runter.
Seit ich die FPS auf die Hz meines Monitors begrenzt habe liegt die Temperatur unter Last bei etwa 75-80 Grad ohne ans Limit zu gehen und runterzutakten.

ich würde eher auf die bessere SSD 970 EVO Plus gehen
Vielen Dank für die Empfehlung, genau daher frage ich :)

Wir wissen nicht, was du eingestellt hast, hast du z.B. eine fixe Spannung drin usw..
Habe oben ja schon beschrieben, dass die Übertaktung damals nicht ich gemacht habe. Daher weiß ich es selbst nicht zu 100%. Er hat mir im UEFI 3 Profile für 4,5 / 4,6 / 4,7 GHz hinterlegt.
Wenn der PC unter Last läuft zeigt CPU-Z allerdings im Multicore durchgehend nur 4,3 an.
Mein Plan war es daher das BIOS mal auf die neueste Version zu bringen, danach diese 3 Profile wieder zu importieren und das Multicore Enhancement zu aktivieren. Ich hoffe dabei darauf, dass die vorige Konfiguration weiter funktioniert. Ist leider so ein wenig ins Blaue raten.

Laut deiner oberen Angabe hast du bereits 32 GB und willst jetzt 16GB als RGB Ram kaufen?
Ja genau. Nochmal 32GB sind mir einfach zu teuer und ich möchte (blöd gesagt) eigentlich nur die zwei leeren Steckplätze mit etwas Licht befüllen. Einfache RGB Blenden mit 0GB finde ich aber dann auch wieder verschwendet also lieber einfach nochmal ein GB RAM reinschmeißen und leuchten lassen :P

wozu musst den Zugrifft auf die Kerne einstellen, was willst du bei Power einstellen?
Mir hat mal jemand den Tipp gegeben unter msconfig->Start->Erweiterte Optionen einzustellen, dass Windows mit allen Kernen gestartet wird, damit das System smoother läuft und nicht immer einzelne Kerne ausgelastet werden.
Klang für mich logisch :P Oder bin ich da einem Irrglauben aufgesessen?
Bei den Powereinstellungen will ich eigentlich nur sichergehen, dass es auf "Ausgeglichen" (oder wie das heißt - fällt mir aus dem Stehgreif nicht ein) steht, damit im Idle nicht immer so viel Strom verbraucht wird. Viele stellen ja auf Maximale Leistung oder Performance. Wie sind da eure Ansichten?
P.s. Lüfterzahlen stelle ich dann ohnehin neu ein im BIOS mit schöner Kurve nach Temperatur. Ist auch aktuell schon der Fall, aber neue Lüfter neue Kurve.


Und auch an dich an dieser Stelle vielen Dank für deine Zeit und für deine konstruktiven Vorschläge ;)
Möchte ja das beste rausholen ohne Geld zu verschwenden, daher verzeiht mir dumme Fragen - man muss ja immer was neues lernen.
 

Optiki

Software-Overclocker(in)
Fractal Design Define C TG
Bei dem Gehäuse hat man leider nicht so viel von RGB Lüftern in der Front.
140er Lüfter sollten eigentlich schon oben und vorne gehen, außer du möchtest alles einheitlich in der Größe.

Ich hatte damals die CPU nicht selbst übertaktet und gehe davon aus, dass derjenige, der das für mich gemacht hat, nicht wusste, dass der i7 nur im Single Core auf 4,7 GHz taktet. Ich habe allerdings in einem anderen Thread hier im Forum gelesen, dass man dafür das Multicore Enhancement aktivieren kann und dann sollten auch 4,7 Ghz im Multicore möglich sein.
Übrigens ist die CPU geköpft und mit Flüssigmetall unter dem Heatspreader ausgestattet. Ich möchte nur die Wärmeleitpaste zwischen CPU und Alpenföhn erneuern.
Es kann sein, dass er es nur für einen Kern eigestellt hat, warum auch immer und man es jetzt nur noch für alle Kerne anwenden muss. Ich würde mir aber vorher mal die Spannung anschauen, nicht das diese auf Auto steht.

Du kannst dich an dieser Anleitung orientieren, daran hat sich nicht wirklich etwas geändert gehabt.


Eigentlich müsste dank dem Köpfen auch deutlich mehr drin sein, ich denke da so in Richtung 5.0 GHz Allcore, könntest dich ja mit der Anleitung langsam ran tasten.

Weißt du ob der Headspreader wieder richtig verklebt wurde?
Wärmeleitpads tauschen und wieder sauber draufsetzen, verkabeln, zuschrauben...kann mir nicht vorstellen,
Und ja die Temperaturen sind schon recht hoch. Sie erreicht jeweils immer das Temperaturlimit (aktuell bei 89 Grad eingestellt) und taktet dann runter.
Klingt so, als müsstest du wirklich Hand anlegen, jedoch bei den Wärmeleitpads ist mit Verstand zu handeln.

Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
danach diese 3 Profile wieder zu importieren und das Multicore Enhancement zu aktivieren. Ich hoffe dabei darauf, dass die vorige Konfiguration weiter funktioniert. Ist leider so ein wenig ins Blaue raten.
Du kannst sie dir zwar speichern, ich würde aber trotzdem selber in Ruhe nochmal daran arbeiten.
Ja genau. Nochmal 32GB sind mir einfach zu teuer und ich möchte (blöd gesagt) eigentlich nur die zwei leeren Steckplätze mit etwas Licht befüllen. Einfache RGB Blenden mit 0GB finde ich aber dann auch wieder verschwendet also lieber einfach nochmal ein GB RAM reinschmeißen und leuchten lassen :P
Da kann schon funktionieren, es können aber auch Problem bei Mischbestückung auftreten und ob es unbedingt so schön aussieht, musst du selber entscheiden.
Mir hat mal jemand den Tipp gegeben unter msconfig->Start->Erweiterte Optionen einzustellen, dass Windows mit allen Kernen gestartet wird, damit das System smoother läuft und nicht immer einzelne Kerne ausgelastet werden.
Windows sollte die eigentlich selber erkennen und entsprechend nutzen.
Bei den Powereinstellungen will ich eigentlich nur sichergehen, dass es auf "Ausgeglichen" (oder wie das heißt - fällt mir aus dem Stehgreif nicht ein) steht, damit im Idle nicht immer so viel Strom verbraucht wird. Viele stellen ja auf Maximale Leistung oder Performance. Wie sind da eure Ansichten?
Das sollte bei einer neunen Installation richtig sein. Du muss dann halt wegen deinen Programmen schauen, gerade was so Launcher angeht, teilweise echt nervig.
 

chill_eule

¡el moderador!
Teammitglied
Habe oben ja schon beschrieben, dass die Übertaktung damals nicht ich gemacht habe. Daher weiß ich es selbst nicht zu 100%. Er hat mir im UEFI 3 Profile für 4,5 / 4,6 / 4,7 GHz hinterlegt.
Dann lies dich ein und mach es dies mal selbst.
Und zwar dann nach dem UEFI Update.
Die Settings von dem "Typen" würde ich dann einfach mal entfernen, weil: klingt nicht sonderlich toll, was er da gemacht hat (siehe oben) :ugly:


Mir hat mal jemand den Tipp gegeben unter msconfig->Start->Erweiterte Optionen einzustellen, dass Windows mit allen Kernen gestartet wird, damit das System smoother läuft und nicht immer einzelne Kerne ausgelastet werden.
Das rumfummeln in der msconfig ist so 90/2000er Jahre :schief:

Und wenn man eh kein Plan hat, was man da macht, dann lässt man erst recht die Finger davon. :P
Windows startet eh immer mit allen Kernen und genug "smoothness" im System gibts seit, keine Ahnung, der Core 2 Duo CPUs und vor allem: SSDs
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten