• Achtung, kleine Regeländerung für User-News: Eine User-News muss Bezug zu einem IT-Thema (etwa Hardware, Software, Internet) haben. Diskussionen über Ereignisse ohne IT-Bezug sind im Unterforum Wirtschaft, Politik und Wissenschaft möglich.
  • Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

LG präsentiert 2,6mm dünnes 42 Zoll-LCD-Panel

Explosiv

BIOS-Overclocker(in)
LG präsentiert 2,6mm dünnes 42 Zoll-LCD-Panel

LG präsentiert 2,6mm dünnes 42 Zoll-LCD-Panel



LG hat ein LCD-Display vorgestellt, welcher zeigen soll wie groß das Technologische Know-How des Unternehmens ist. So stellte LG einen LCD-Bilschirm vor, welcher fast schon absurd dünn ist und satte 42-Zoll misst.

Die LED baclklit Full HD-Panel ist nur 2,6 mm dünn und unterstützt eine Bildwiederholrate von 120Hz. LG behauptet, es wiegt weniger als 4 kg und kann leicht an der Wand montiert werden.


attachment.php



Man bedenke, ein durchschnittliches HDMI-oder Stromkabel ist bereits viel dicker als die 2,6 mm-Dicke des Bildschirms.
Die Extreme Slim wird auf der CES vorgestellt werden, aber es ist noch unklar, ob sie in Produktion gehen wird.

Quelle: Fudzilla
 

killer89

Volt-Modder(in)
AW: LG präsentiert 2,6mm dünnes 42 Zoll-LCD-Panel

Nee, is klar... da muss ich ja Angst haben, wenn ich das Teil abwische oder was dran anschließe... Netzteil natürlich extern - wer braucht sowas?

MfG
 

killer89

Volt-Modder(in)
AW: LG präsentiert 2,6mm dünnes 42 Zoll-LCD-Panel

Geschenkt und funktionieren könnte das sicherlich jeder gebrauchen ;) nur ist der Vorteil dieser dünnen Bauform doch dadurch wieder im Allerwertesten, dass man die ganzen Anschlüsse noch unterbringen muss und die dann trotzdem dicker ist...
Uuuuund: als normaler Mensch hat man leider nicht so dünne Finger, dass man gut an die Anschlüsse kommt, wenn das Ding erstmal hängt... ich würd mir zum Beispiel dann extra ne Wandhalterung kaufen, die ich so abziehen kann, schönen Teleskoparm halt ;)

MfG
 

Aholic

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: LG präsentiert 2,6mm dünnes 42 Zoll-LCD-Panel

Ich musste gerade nochmal nachmessen wieviel 2,6mm sind, nicht übel :what:
 

Sash

BIOS-Overclocker(in)
AW: LG präsentiert 2,6mm dünnes 42 Zoll-LCD-Panel

jeder der in avatar war, weiß doch wie die zukunft aussehen wird. links und rechts jeweils ein projektor und fertig, da kann das bild auch 20m groß sein.
 

Hektor123

Software-Overclocker(in)
AW: LG präsentiert 2,6mm dünnes 42 Zoll-LCD-Panel

Echt beeindruckend. Ich hätte da ehrlich gesagt Angst das kaputt zu machen. :ugly:
 

BeerIsGood

Freizeitschrauber(in)
AW: LG präsentiert 2,6mm dünnes 42 Zoll-LCD-Panel

Ich denke gerade an die Geschichte mit dem Macbook air im Altpapierstapel, das dann weggekommen ist :D Im Ernst, so dünne Fernseher bringen erst was, wenn die Technik außenrum (Anschlüsse z.B.) entsprechend klein ist.
 

TheGamler

Freizeitschrauber(in)
AW: LG präsentiert 2,6mm dünnes 42 Zoll-LCD-Panel

Wozu Anschlüsse?

Strom und Bildsignal kommt doch (in Zukunft) drahtlos :schief:
 

Bruce112

BIOS-Overclocker(in)
AW: LG präsentiert 2,6mm dünnes 42 Zoll-LCD-Panel

das ist doch die gleiche sache wie bei den Concept Autos

a ist doch bestimmt in LCD Kunstoff Chips

da ist doch jede menge Dummy drin .
 

FortunaGamer

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: LG präsentiert 2,6mm dünnes 42 Zoll-LCD-Panel

Finde denn Bildschirm sehr geil. Hoffe das solche Monitore mehr kommen. Dann könnte man Handys und Notebooks noch dünner Aufbauen.
 

Glan

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: LG präsentiert 2,6mm dünnes 42 Zoll-LCD-Panel

wenns serienreif wird,werd ich es eh nicht kaufen.Ich hätt angst sowas dünnes zu zerbrechen.
 

push@max

Volt-Modder(in)
AW: LG präsentiert 2,6mm dünnes 42 Zoll-LCD-Panel

Wow, ich bin begeistert, wie flach die Dinger mittlerweile werden können.

Hoffentlich gehen sie in Produktion :daumen:
 

Limer

Schraubenverwechsler(in)
AW: LG präsentiert 2,6mm dünnes 42 Zoll-LCD-Panel

Stellt sich noch die Frage wie das Bild in der Praxis ausschaut...Denke der Markt für solche extrem dünnen Geräte ist nicht beim Privathashalt zusuchen. Gibt ja auch jetzt schon dünne Geräte, verkauft werden die deshalb aber auch nicht besser...
 

ATi-Maniac93

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: LG präsentiert 2,6mm dünnes 42 Zoll-LCD-Panel

Sehr Geil!
die Fernbedienung ist dann wahrscheinlich 1mm , die kann auch nicht mehr herunterfallen , da sie nicht fällt sondern wie ein Blatt Papier hinunter segelt:ugly:.

Naja , wers braucht....
 
F

feivel

Guest
AW: LG präsentiert 2,6mm dünnes 42 Zoll-LCD-Panel

ist mir auch relativ egal wie breit die teile sind..aber wenn der preis mal passt und das bild...
 

BeerIsGood

Freizeitschrauber(in)
AW: LG präsentiert 2,6mm dünnes 42 Zoll-LCD-Panel

Und wie wär's mit Induktion für den Strom? Am besten entsprechende Andockstellen gleich überall in der Wand einbauen, wenn das Haus errichtet wird, dann muß man nie wieder ohne Strom auskommen ^^
 

Low

BIOS-Overclocker(in)
AW: LG präsentiert 2,6mm dünnes 42 Zoll-LCD-Panel

2,6mm ist echt verdammt wenig =)

Brauche ich aber nicht.
 

TroyAnner

PC-Selbstbauer(in)
AW: LG präsentiert 2,6mm dünnes 42 Zoll-LCD-Panel

*Grad nochmal Zollstab in die Hand nehm:ugly:*


Zum an die/ in die Wand(von hinten die Kabel:devil:) wär das extrem geil.
Aber das Teil zu transportieren trau ich mich nicht:schief:
 

killer89

Volt-Modder(in)
AW: LG präsentiert 2,6mm dünnes 42 Zoll-LCD-Panel

Und wie wär's mit Induktion für den Strom? Am besten entsprechende Andockstellen gleich überall in der Wand einbauen, wenn das Haus errichtet wird, dann muß man nie wieder ohne Strom auskommen ^^
Wie willstn da was induzieren? :-D
Allein schon die Verdrahtung dürfte sehr kompliziert sein...

MfG
 

BeerIsGood

Freizeitschrauber(in)
AW: LG präsentiert 2,6mm dünnes 42 Zoll-LCD-Panel

Ich hab doch keine Ahnung wie das funktioniert, ich weiß nur, daß da Strom über eine Distanz übertragen wird :D
 

errat1c

PC-Selbstbauer(in)
AW: LG präsentiert 2,6mm dünnes 42 Zoll-LCD-Panel

Und wie wär's mit Induktion für den Strom? Am besten entsprechende Andockstellen gleich überall in der Wand einbauen, wenn das Haus errichtet wird, dann muß man nie wieder ohne Strom auskommen ^^

Die Idee von dir ist gar nicht so dumm..und du wirst lachen, so sieht die Zukunft wirklich aus und wenn ich mich nicht ganz täusche, ist sowas schon vorgestellt worden.

Wie willstn da was induzieren? :-D
Allein schon die Verdrahtung dürfte sehr kompliziert sein...

MfG

Wieso sollte sowas sehr kompliziert sein? Die stromgebende Quelle liegt in der Wand(Spule o.ä.) und die ist auch nicht "kompliziert". Der Fernseher selber muss dann nur noch eine magnetische Einheit haben, die die Spannung dann erzeugt. Kochfelder sind auch nicht kompliziert!
 

killer89

Volt-Modder(in)
AW: LG präsentiert 2,6mm dünnes 42 Zoll-LCD-Panel

Nein, aber Kochfelder sind auch dicker und die passenden Töpfe haben afaik auch relativ dicke Böden ;)
Jetzt stelle man sich mal den TV vor, dann wär der Vorteil des dünnen Panels auch wieder dahin...

Und ob sich Magnetismus und Induktion etc. mit anderen HiFi-Gerätschaften (Verstärker, Boxen) noch so gut verstehen, wage ich jetzt mal zu bezweifeln.

Außerdem ist für eine einigermaßen "starke" (hört sich kagge an) Induktion eine Spule mit viele Wicklungen nötig und am Besten mit Eisenkern...
Nur Magneten machen noch keine Induktion, nur um das klar zustellen, auch wenn du das vermutlich mit deinem Post meintest errat1c

MfG
 

errat1c

PC-Selbstbauer(in)
AW: LG präsentiert 2,6mm dünnes 42 Zoll-LCD-Panel

Nein, aber Kochfelder sind auch dicker und die passenden Töpfe haben afaik auch relativ dicke Böden ;)
Jetzt stelle man sich mal den TV vor, dann wär der Vorteil des dünnen Panels auch wieder dahin...

Und ob sich Magnetismus und Induktion etc. mit anderen HiFi-Gerätschaften (Verstärker, Boxen) noch so gut verstehen, wage ich jetzt mal zu bezweifeln.

Außerdem ist für eine einigermaßen "starke" (hört sich kagge an) Induktion eine Spule mit viele Wicklungen nötig und am Besten mit Eisenkern...
Nur Magneten machen noch keine Induktion, nur um das klar zustellen, auch wenn du das vermutlich mit deinem Post meintest errat1c

MfG

Warten wir ab, dann können wir weiter diskutieren. Wie Induktion funktioniert weiß ich, glaube ich, und das liegt vielleicht daran dass ich Physik und Elektrotechnik studiere...hm...verrückt...
 

killer89

Volt-Modder(in)
AW: LG präsentiert 2,6mm dünnes 42 Zoll-LCD-Panel

Sollte ja auch kein Vorwurf oder derartiges sein, ich hab ja auch gesagt, du wirst sicher wissen, wovon du sprichst, nur kommt es für jemanden, der gänzlich unwissend ist halt so rüber, dass man nur ne spule und nen Magneten braucht.

Was ich aber im Physik-LK gelernt habe, brauche ich zur Induktion immer noch zwei Leiterschleifen (Wand und TV) und die müssen ja doch sehr fein sein, um das Gehäuse des TV nicht unnötig zu "verdicken", zumindest so, damit man nicht den Vorteil des dünnen Panels hergibt.
Meine Vermutung wäre halt, dass die Leistungsaufnahme nicht gedeckt werden kann, wenn man das Gehäuse halt auch sehr dünn halten wollte...

Was ich eigentlich sagen will: NOCH sind wir mMn nicht weit genug, um den Fernseher mit Induktion zu betreiben, ohne den Fernseher dicker zu machen, als mit einem externen Netzteil (dann läge halt unten das Netzteil irgendwo rum).

Aber ich denke auch, dass wir hier etwas ins OT rutschen oder?

MfG
 

errat1c

PC-Selbstbauer(in)
AW: LG präsentiert 2,6mm dünnes 42 Zoll-LCD-Panel

Du hast sicherlich Recht mit deiner Vermutung. Wie gesagt, wir sehen wo die Entwicklung hinführt, aber irgendwann wird es komplett kabellose Elektrikeinheiten geben (müssen?!).
Ja, also btt :)
 

rebel4life

BIOS-Overclocker(in)
AW: LG präsentiert 2,6mm dünnes 42 Zoll-LCD-Panel

Ich frag mich, wie es mit der Verwindungsteifigkeit aussieht, denn da kann man ja kaum etwas stabil bauen.
 

neuer101

PC-Selbstbauer(in)
AW: LG präsentiert 2,6mm dünnes 42 Zoll-LCD-Panel

Erstmal bezweifel ich dass das Ding überhaupt mal produziert wird. Ich will garnicht wissen was der in der Produktion kostet. Ob man da heutzutage überhaupt Gewinn rausschlagen könnte? Wahrscheinlich eher was für die Zukunft.

Dann der Preis. Der Bildschirm wird wahrscheinlich (schätze ich mal) mehr als das 4fache eines "normalen" Flachbildschirms kosten, und die sind ja schon recht dünn. Also da kauf ich mir lieber einen der 3cm dicker ist und dafür vllt die Hälfte kostet ;).

Und ganz ehrlich, wer braucht sowas? Aufhängen kann man auch einen dickeren Bildschrim und ich glaube kaum, dass jemand unter so akutem Platzmangel leidet...
 

BigBubby

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: LG präsentiert 2,6mm dünnes 42 Zoll-LCD-Panel

denk nur an die armen studenten, die auf 11m² ihr gesamtes leben unterbringen müssen. Da ist jeder zentimeter gold wert
 

neuer101

PC-Selbstbauer(in)
AW: LG präsentiert 2,6mm dünnes 42 Zoll-LCD-Panel

Genau, und die können sich den natürlich erst recht leisten :ugly:...
 

Billy.Mc John

Freizeitschrauber(in)
AW: LG präsentiert 2,6mm dünnes 42 Zoll-LCD-Panel

Bald gibt es sicher ausrollbare TV´s die so dünn wie Papier sind, die kannste dann zusammenfalten und in die Hostentasche stecken :ugly:
 
S

skdiggy

Guest
AW: LG präsentiert 2,6mm dünnes 42 Zoll-LCD-Panel

das wär interressant.
 

euMelBeumel

Volt-Modder(in)
AW: LG präsentiert 2,6mm dünnes 42 Zoll-LCD-Panel

Nette Sache, ist zwar wohl noch eher dazu gedacht zu zeigen was möglich ist, aber sonst durchaus gelungen und realistisch. Und ich denke mit Mini-HDMI, oder irgendeiner Art schlankem DisplayPort und diesen Miniausführungen der Coaxialkabel kann man das Gerät auch betreiben ;)
 
Oben Unten