• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Intel Rocket Lake-S: Massiver Leistungssprung im Vergleich zum Vorgänger?

Duvar

Kokü-Junkie (m/w)
Da ihr ja auf Userbenchmark steht, hier mal 2 Ergebnisse, beide mit 3200 CL16

Screenshot_1.png


Screenshot_2.png
 

simosh

Freizeitschrauber(in)
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.

Edit: sind eher ernüchternde RAM OC News ;D
 
Zuletzt bearbeitet:

plusminus

BIOS-Overclocker(in)
OMG lasst euch doch nicht verrückt machen, das ist ein 14nm backport damit kann man nicht gewinnen.
Aber vielleicht reicht es, dass Intel überlebt, das wird sich aber noch zeigen müssen...

Äh ja klar :schief:

Intel Umsatz 2019 ca. 72 Milliarden .

Amd Umsatz 2019 ca. 6,7 Milliarden .

Intel hat wirklich sehr hart zu kämpfen :lol::lol:
 

derneuemann

BIOS-Overclocker(in)
Schon faszinierend was für ein Bullsjit im Forum abgeht.
Freut euch doch erstmal, das es Aussichten gibt, das die IPC auch bei Intel deutlich steigt.
18% mehr single core Leistung, bei 1GHz weniger Takt, wäre gigantisch! Also last uns doch einfach hoffen, das es wirklich so ist.

Oder geht es hier nur darum, alles von Intel möglichst zu verteufeln? Das ist peinlich, mehr nicht.

Ich freue mich auf ZEN3, das AMD auch in dem für mich wichtigen Bereich (Spiele) überholen kann (so die berechtigte Hoffnung). Aber auch wenn Intel danach wieder deutlich zulegen sollte, genau wie danach, wenn ZEN4 deutlich zulegen würde.

Zu dem Schnipsel von Igor:
Ging es dabei um ZEN3 und den 10900k. Wäre schon traurig, wenn ZEN3 irgendwas nicht deutlich besser kann, als der 10900k.
Die 200W des 10900k verwundern mich, weil das gute Ding sonst immer bei bis zu 125W liegt in Spielen. ODer soll das nur ein Peak sein?

Außerdem haben verschiedene Tests auch gezeigt, das der 10900k mit beschrenkter TDP (PL1 und 2 auf 125W) kaum Leistung verliert, in Spielen.

Allcore 5,2GHz könnten doch OC sein, damit wäre doch die Effizienzbetrachtung eh murks.
 

DaHell63

Volt-Modder(in)
Kannst du mir bitte erklären, warum bei Userbench 4 Kern Intelprozessoren viel bessere Leistung haben sollen, als 8 Kern Prozessoren von AMD mit gleicher(!) IPC? Ich verstehe nicht warum bei denen Quadcore 58% des Leistungsindex ausmachen und Multicore nur 2%. Ich möchte auch gerne verstehen, warum zufällig vor einem Jahr zum Ryzen 3000 release deren Leistungsindex die IPC wichtigkeit von 30 auf 40% erhöht hat.

Da du dich mit dem Thema Benchmark auszukennen scheinst, würde mich interessieren warum ein i3-8350K deutlich mehr Leistung haben soll als ein Ryzen 3700X. Oder warum ein i5-10600 deutlich besser sein soll, als ein Ryzen 3600 (selbst lt userbenchmark Benchmarks schlägt der 3600er in allen belangen den 10600er, AUßER der IPC wo er 3% unterliegt). Warum soll ein i3-9350KF auch eine höhere Leistung haben als ein I9-9980XE?
Gegenfrage.
Kannst Du mir erklären warum mein R9 3900X beim Passmark Multicore 27% besser als mein i9 7920X ist?
Obwohl beide 2900 Punkte im SC haben.
Im Geekbench ist der 3900X dann sogar im SC schneller als der 7920X, aber im MC kann der 7920X plötzlich
überholen...verkehrte Welt.
Als Geekbench 4 durch Geekbench 5 ersetzt wurde und AMD massiv am SC gegenüber Intel zugelegt
hat.....wo waren da die Beschwerden und Bestechungsvorwürfe?

Das sind nur Benchmarks und je nachdem wie und was gemessen wird verschiebt sich die Performance
einfach.


Warum laufen manche Programme auf Intel/AMD besser? Warum liegen manche Spiele AMD/Intel
einfach nicht?

Fun fact:
Im Userbenchmark sind die beiden, wie im realen Leben auch, mit 101Punkten gleichauf.
Und nach deren Bewertungs Kriterien hat der 5600X den Spitzenplatz eingenommen.
 
Zuletzt bearbeitet:

owned139

BIOS-Overclocker(in)
Kannst du mir bitte erklären, warum bei Userbench 4 Kern Intelprozessoren viel bessere Leistung haben sollen, als 8 Kern Prozessoren von AMD mit gleicher(!) IPC? Ich verstehe nicht warum bei denen Quadcore 58% des Leistungsindex ausmachen und Multicore nur 2%. Ich möchte auch gerne verstehen, warum zufällig vor einem Jahr zum Ryzen 3000 release deren Leistungsindex die IPC wichtigkeit von 30 auf 40% erhöht hat.
Ist nur ne Vermutung:
Wenn man sich die Seite ansieht, dann orientiert sich der Benchmark wohl an der Spieleleistung und in PUBG und co. profitierst du halt weniger von 16 Kernen, sondern mehr von 4-8 Kernen, Ringbus, niedrige Latenzen, hohe IPC und Singlecore-Leistung.
Macht dann halt auch Sinn, weil ansonsten die 16/32 Kerner an der Spitze stehen, was sie in den Spielen aber nicht tun.
 

BigBoymann

Software-Overclocker(in)
@DaHell63

Es geht in dieser Diskussion doch gar nicht einmal darum, dass der Userbench im Gesamten Intel bevorzugt, oder anders formuliert, dass Intel der Userbench liegt. Es geht einzig und alleine darum, dass in den letzten zwei Jahren diverse Änderungen an der Gewichtung des Benchmarks vorgenommen wurden, die allesamt so offensichtlich zu einer Bevorzugung Intels führen, dass man davon ausgeht, dass Gelder geflossen sind.
Das gleiche, oder zumindest ein ähnlicher Ansatz ist ja in diesem Matheprogramm, wo jetzt auch wieder flux ein Update das nächste jagte, niemand mehr wusste woran man ist und nachdem Ryzen3000 auf den Markt kamen alle erstmal enttäuscht waren über die schwache Leistung. Das man mit den Ryzen aber einen anderen Logikpfad nehmen musste und mittels einfacher Zeile im Programmcode die Leistung extrem steigern konnte, lässt halt nicht unbedingt ein positives Licht auf den Entwickler fallen.

Es geht ja nur darum, dass CPUs nicht bewusst bevorteilt werden, was aber bei den beiden Beispielen eben sehr auffällig war. Man geht ja schon davon aus, dass wenn der 5600X jetzt führt, bald wieder eine Anpassung an der Systematik vorgenommen wird um Intel wieder an der Spitze zu sehen. Dein Einwand, dass es dabei um Spieleleistung geht, ist natürlich vollkommen an den Haaren herbeigezogen, wüsste nicht in welchem Szenario ein i3-10320 einen 3900XT ernsthaft in Bedrängnis bringen könnte. Im Userbench, steht er aber unmittelbar vor dem 3900XT?
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Es geht ja nur darum, dass CPUs nicht bewusst bevorteilt werden, was aber bei den beiden Beispielen eben sehr auffällig war. Man geht ja schon davon aus, dass wenn der 5600X jetzt führt, bald wieder eine Anpassung an der Systematik vorgenommen wird um Intel wieder an der Spitze zu sehen. Dein Einwand, dass es dabei um Spieleleistung geht, ist natürlich vollkommen an den Haaren herbeigezogen, wüsste nicht in welchem Szenario ein i3-10320 einen 3900XT ernsthaft in Bedrängnis bringen könnte. Im Userbench, steht er aber unmittelbar vor dem 3900XT?
Das Ranking kann man da vergessen. Weil die Gewichtung von SC höher ist als MC bzw die Gesamtleistung.
Aber: SC ist natürlich wichtig für die Gamingperfomance.
Das heisst aber nicht das nur mit einen Kern gespielt wird, sondern das die Leistung pro Kern erhöht wird, ergo von allen Kernen. Der erste Kern ist ja nicht stärker als der zweite oder dritte. :)
(den höheren Boost mal weggelassen, ich meine nur die IPC)
 

BigBoymann

Software-Overclocker(in)
Das Ranking kann man da vergessen. Weil die Gewichtung von SC höher ist als MC bzw die Gesamtleistung.
Aber: SC ist natürlich wichtig für die Gamingperfomance.
Das heisst aber nicht das nur mit einen Kern gespielt wird, sondern das die Leistung pro Kern erhöht wird, ergo von allen Kernen. Der erste Kern ist ja nicht stärker als der zweite oder dritte. :)
(den höheren Boost mal weggelassen, ich meine nur die IPC)
Dein Beitrag zaubert mir gerade ein Stirnrunzeln auf die Stirn :-)

Mir ist das schon bewusst, ich schrieb ja auch, dass ein i3 einen 3900XT niemals in Bedrängnis bringen wird. Des Weiteren halte ich den Rest für ein Gerücht, die SC Leistung ist ansich schon seit Jahren irrelevant fürs Gaming, da jedes Game eben mehr als nur einen Kern nutzt. Man leitet aus den Vergleichen bzgl. Ryzen und Intel gerne ab, dass SC interessant ist, ist sie aber nicht.

In nahezu allen interessanten Games und Anwendungen werden mittlerweile 8 Kerne sinnvoll genutzt, teilweise auch nur 4 Kerne. Daher wäre ein 10Ghz 1 Core vieleicht gar nicht schlecht, dennoch langsamer als ein aktueller 8 Kerner (oder auch 4 Kerner), die SC Leistung wäre aber natürlich jenseits von gut und böse, dennoch völlig unbrauchbar in der Praxis.

Im Ergebnis gebe ich dir recht, Userbenchmark ist unbrauchbar, dann muss ich aber auch DaHell Recht geben, denn die meisten anderen Benchmarks sind auch unbrauchbar, da sie eben meist nichts mit der Realität zu tun haben. Da kommt dann mein Einwand, jeder der sich nur ein bischen mit dem Thema beschäftigt, muss sich aus einem bunten Mix aus Benchmarks eine eigene Gewichtung bauen, die seinen Bedürfnissen entspricht. In meiner Welt spielt der Userbench halt 0% eine Rolle, da ich hier keine für mich geeignete Grundlage erhalte.
 

humanaccount

PC-Selbstbauer(in)
Gegenfrage.
Kannst Du mir erklären warum mein R9 3900X beim Passmark Multicore 27% besser als mein i9 7920X ist?
Obwohl beide 2900 Punkte im SC haben.
Im Geekbench ist der 3900X dann sogar im SC schneller als der 7920X, aber im MC kann der 7920X plötzlich
überholen...verkehrte Welt.
Als Geekbench 4 durch Geekbench 5 ersetzt wurde und AMD massiv am SC gegenüber Intel zugelegt
hat.....wo waren da die Beschwerden und Bestechungsvorwürfe?

Das sind nur Benchmarks und je nachdem wie und was gemessen wird verschiebt sich die Performance
einfach.


Warum laufen manche Programme auf Intel/AMD besser? Warum liegen manche Spiele AMD/Intel
einfach nicht?
<
Fun fact:
Im Userbenchmark sind die beiden, wie im realen Leben auch, mit 101Punkten gleichauf.
Und nach deren Bewertungs Kriterien hat der 5600X den Spitzenplatz eingenommen.
Ich habe eine Frage gestellt, weil ich dumm bin und klüger werden will. Deine Gegenfrage hilft mir da nicht weiter. Ich wollte von dir eine Erklärung, zu etwas das ich wissen möchte. Da ich es nicht weiß kann ich deine Gegenfrage auch nicht beantworten.

Komischer weiße waren zum Release von Ryzen 2700x und 3600x auch beide am Spitzenplatz, dann wurde das Rating "zufällig" immer gegen diese CPU's abgeändert, sodass sie weit abgefallen sind. Wetten dass dies auch in den nächsten Wochen mit dem 5600X passieren wird?
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Dein Beitrag zaubert mir gerade ein Stirnrunzeln auf die Stirn :-)
Ja wirklich? :ugly: Das dir das bewusst ist mir klar. Aber einer hier im Thread am Anfang hatte das glaube ich nicht ganz verstanden...
Mir ist das schon bewusst, ich schrieb ja auch, dass ein i3 einen 3900XT niemals in Bedrängnis bringen wird. Des Weiteren halte ich den Rest für ein Gerücht, die SC Leistung ist ansich schon seit Jahren irrelevant fürs Gaming, da jedes Game eben mehr als nur einen Kern nutzt. Man leitet aus den Vergleichen bzgl. Ryzen und Intel gerne ab, dass SC interessant ist, ist sie aber nicht.

In nahezu allen interessanten Games und Anwendungen werden mittlerweile 8 Kerne sinnvoll genutzt, teilweise auch nur 4 Kerne. Daher wäre ein 10Ghz 1 Core vieleicht gar nicht schlecht, dennoch langsamer als ein aktueller 8 Kerner (oder auch 4 Kerner), die SC Leistung wäre aber natürlich jenseits von gut und böse, dennoch völlig unbrauchbar in der Praxis.
Natürlich ist ein i3 mit 2 oder 4 Kernen nicht schneller als ein 3900XT. Aber wenn man rausfinden will wie stark eine CPU verbessert wurde kann man danach gucken. Also wie die Leistung pro Kern erhöht wurde. Dann ist diese CPU logischerweise auch im MC besser.

Das Ranking und die Gewichtung vom Userbenchmark kann man aber vergessen.
Im Ergebnis gebe ich dir recht, Userbenchmark ist unbrauchbar, dann muss ich aber auch DaHell Recht geben, denn die meisten anderen Benchmarks sind auch unbrauchbar, da sie eben meist nichts mit der Realität zu tun haben. Da kommt dann mein Einwand, jeder der sich nur ein bischen mit dem Thema beschäftigt, muss sich aus einem bunten Mix aus Benchmarks eine eigene Gewichtung bauen, die seinen Bedürfnissen entspricht. In meiner Welt spielt der Userbench halt 0% eine Rolle, da ich hier keine für mich geeignete Grundlage erhalte.
Genau. Die Vielzahl an Benches, Games und Anwendungen ergeben dann ein realistisches Bild. Umso mehr umso besser.
 
Zuletzt bearbeitet:

DaHell63

Volt-Modder(in)
Komischer weiße waren zum Release von Ryzen 2700x und 3600x auch beide am Spitzenplatz, dann wurde das Rating "zufällig" immer gegen diese CPU's abgeändert, sodass sie weit abgefallen sind. Wetten dass dies auch in den nächsten Wochen mit dem 5600X passieren wird?
Ihr nehmt solche Tests einfach zu ernst.
Im Geekbench war es umgekehrt. Nach der Umstellung auf die Version 5 hat der R9 im SC mehr zugelegt als der i9.
Clang 9 scheint AMD eben besser zu liegen. Was solls...der Bench hat genausowenig mit meinem Use case
zu tun als der Usebenchmark.

Die Vielzahl an Benches, Games und Anwendungen ergeben dann ein realistisches Bild. Umso mehr umso besser.

Mehr sollte man dazu nicht sagen müssen :daumen:.
 

plusminus

BIOS-Overclocker(in)
Sei es wie es sei .

Es wird wohl keiner der gesunden Verstandes ist , anzweifeln das Intel seine " Konkurrenz" in absehbarer Zeit wieder auf angemessenem Abstand halten wird . ;)

Amd gibt es zum grossen Teil nur wegen TSCM.s 7nm Fertigung noch , würde Amd seine CPU,s noch wie Intel in 14nm fertigen würden diese kein Land gegen Intel mehr sehen!
 

plusminus

BIOS-Overclocker(in)
Ich frag mich schon wie lange Igor noch Produkte zum testen erhält, der reizt den NDA schon sehr oft bis zur Schmerzgrenze aus ;-)
Für uns natürlich schön, da er auch viel Ahnung hat und die Tests wohl sehr gut durchführt, aber manchmal wunder ich mich doch etwas :P
Bin echt gespannt auf die benchmarks und die Meinungen von den Experten zu Zen3


Ja genau Igor :D

Da schaue ich seine Videos und Test,s und seine Aussage ist immer die selbe , Kräht der Hahn auf dem Mist ändert sich das Wetter oder es bleibt wie es ist .

Der Typ schafft es mit seinen " grazielen " Fingern gerade mal so ein Wärmeleitpad zu Verkleben :D

Da haben ne Menge Kids mehr Ahnung , als der offensichtlich nicht mehr der jüngste selbsternannte Hardware "Profi"

Wer wirklich richtig guteTests und Hardware Videos sehen will schaut Roman der 8auer ;)
 

humanaccount

PC-Selbstbauer(in)
Ihr nehmt solche Tests einfach zu ernst.
Im Geekbench war es umgekehrt. Nach der Umstellung auf die Version 5 hat der R9 im SC mehr zugelegt als der i9.
Clang 9 scheint AMD eben besser zu liegen. Was solls...der Bench hat genausowenig mit meinem Use case
zu tun als der Usebenchmark.



Mehr sollte man dazu nicht sagen müssen :daumen:.
Richtig, man kann Geekbench 5 nicht mit Geekbench 4 vergleich.
Man kann aber Geekbench 5 mit Geekbench 5 vergleichen.

Ich Versuchs mal mit härteren Worten: Die Daten von Userbenchmark sind nachweislich gefälscht und manipuliert. Warum verteidigst du das ständig und versuchst es schönzureden? Ist ja nicht so schlimm das eine Googlesuche "CPU X vs. CPU Y" immer als erstes Userbenchmark ausspuckt, welches ein gegenteiliges Ergebniss ausspuckt, als dass von PCGH, Computerbase, GamersNexus, Hardwareluxx, etc. Benchmarks. Oder? Natürlich betrifft mich ein Taschendieb in Italien nicht, aber schönreden oder verteidigen brauch ich den deshalb auch nicht.
 

Zwock7420

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.

Also ganz ehrlich... wer sich das reinzieht, muß eigentlich (über Userbenchmark) mehr nicht wissen.

Hier geht es scheinbar nicht nur darum, dass man vielleicht bei Userbenchmark "eine unglückliche Entscheidung" getroffen hat, und dadurch das Bild zugunsten Intel verfärbt wurde.
Sogar die Jungs von HW-Unboxed sagen, das kann teilweise einfach nur passiert sein, um gezielt Intel in der Auswertung zu pushen!!!
Und - bei aller liebe - das kanns einfach nicht sein - egal unter welchen Umständen.


Ich finde das Video von Gamers Nexus nicht, aber Steves Worte auf die Frage, warum sie nicht über Userbenchmark reden, haben selbigen als "Garbage" bezeichnet, um den er sich kein bisschen kümmert.


Und ganz ehrlich, auch die Unterstellung, dass hier nur von haufenweise AMD-Fans Hate gegen den Userbench gemacht wird, weil es ihnen nicht passt, was man da zu sehen bekommen hat, ist mmn. unhaltbar.
Mal ganz davon ab, dass Userbench wirklich so mit das ungeeignetste zu sein scheint, um die Leistung wirklich einordnen zu können, hat man auch einfach (genau wie bei den AMD Produkten auch) keinen Bock hier einen Hypetrain zu befeuern! Wenn ich schon lese "OMG 50% IPC increase" und was nicht alles...
Wieso soll man denn jetzt ein Bild zeichnen, was völlig over the Top ist, um dann irgendwann in Q2 2021 nur eine Enttäuschung zu erleben?
 

Duvar

Kokü-Junkie (m/w)
Intel hat die Schublade geöffnet und dabei rausgekommen ist eine CPU die seinesgleichen sucht, wenn man sich Igors 10900k anschaut, welcher in Games 207W nuckelt und zwar nicht in der Spitze, sondern verdammte 207W AVG Verbrauch IN GAMES, dann wird die Rakete wohl 414W verbrauchen demnächst :ugly:
Ihr dachtet der 10900k war die Brechstange, aber weit gefehlt, die wahre Brechstange kommt demnächst.
AMD ist einfach der Hammer, Vorsprung durch Technik, die Konkurrenz muss die Brechstangen auspacken, genauso Nvidia mit ihren Spezial Biosen mit up to 500W für die GPU :lol:
 

dmasiretteb

PC-Selbstbauer(in)
Ich frag mich schon wie lange Igor noch Produkte zum testen erhält, der reizt den NDA schon sehr oft bis zur Schmerzgrenze aus ;-)
Für uns natürlich schön, da er auch viel Ahnung hat und die Tests wohl sehr gut durchführt, aber manchmal wunder ich mich doch etwas :P
Bin echt gespannt auf die benchmarks und die Meinungen von den Experten zu Zen3
Denke er ist lange genug dabei um genau zu wissen wie man die Grauzone nicht überschreitet.
 

DaHell63

Volt-Modder(in)
Wenn man nicht so engstirnig auf das Gesamtrating sieht, kann man aus den einzelnen
1 Kern - MC Kern Tests durchaus selber seine Schlüsse ziehen und vergleichen.

Ich habe bis jetzt noch keinen Sturmlauf beim PassMark - G3D Mark gesehen. oder was davon gelesen.
Komischerweise bin ich da in der 3D Berwertung mit meiner RTX 2070 nur knapp hinter einer RTX 3080.
Eine RTX 3070/RTX 2080Ti sind nach deren Bewertung langsamer. Der Fail könnte kaum größer sein.
 

Anhänge

  • Passmark.PNG
    Passmark.PNG
    18,7 KB · Aufrufe: 23
  • stock neu++.PNG
    stock neu++.PNG
    93,5 KB · Aufrufe: 32

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Intel hat die Schublade geöffnet und dabei rausgekommen ist eine CPU die seinesgleichen sucht, wenn man sich Igors 10900k anschaut, welcher in Games 207W nuckelt und zwar nicht in der Spitze, sondern verdammte 207W AVG Verbrauch IN GAMES,
Dann ist aber die Standard Einstellung nicht mehr vorhanden.
207 Watt kann mein Kühler nicht mehr wegkühlen ohne dass die CPU herunter taktet.
 

derneuemann

BIOS-Overclocker(in)
Dann ist aber die Standard Einstellung nicht mehr vorhanden.
207 Watt kann mein Kühler nicht mehr wegkühlen ohne dass die CPU herunter taktet.
Es kann sich dabei nur um OC handeln. Anders geht es nicht und oh Wunder, die neuere CPU verbraucht weniger, als die alte mit OC. So hätte es bei jeder neuen CPU sein sollen.


Ich hoffe das ZEN3 wirklich so gut ist, bin aber auch gespannt, ob etwas, oder wie viel an den neuen Rocket Lake Gerüchten dran ist.

Bei 4,2GHz 18% mehr Single Core Leistung, als ein 10900k bei 5,2GHz. Dann könnte es durchaus für Spieler interessant werden. Rocket Lake vs ZEN3.

Wir werden sehen.
Erstmal wollen wir hoffen, das ZEN3 wirklich so viel besser ist!
 

humanaccount

PC-Selbstbauer(in)
Ich habe bis jetzt noch keinen Sturmlauf beim PassMark - G3D Mark gesehen. oder was davon gelesen.
Wirst du auch nicht sehen.

Passmark ist Passmark. Es wird etwas gemessen und eine Zahl ausgespuckt. So wie jeder andere Benchmark auch. Passmark ändert aber nicht all paar Monate den dahinterliegenden Berechnungsalgorythmus ausnahmslos zugunsten eines speziellen Herstellers.

Und du wirst es auch nie verstehen, egal wie oft man es dir noch erklärt, da du das echte Problem einfach ausblendest und ignorierst.
 

DaHell63

Volt-Modder(in)
Und du wirst es auch nie verstehen, egal wie oft man es dir noch erklärt, da du das echte Problem einfach ausblendest und ignorierst.
Ich glaube nicht, daß Du mir was erklären mußt. Die Engstirnigkeit liegt sicher nicht auf meiner Seite.
Man kann einen Benchmark lesen und das für sich relevante aufnehmen, oder man sich am Gesamtrating aufhängen und rumheulen.
 

BigBoymann

Software-Overclocker(in)
Natürlich ist ein i3 mit 2 oder 4 Kernen nicht schneller als ein 3900XT. Aber wenn man rausfinden will wie stark eine CPU verbessert wurde kann man danach gucken. Also wie die Leistung pro Kern erhöht wurde. Dann ist diese CPU logischerweise auch im MC besser.
Eben nicht, die SC Leistung lässt nur einen sehr begrenzten Rückschluss zu.

Nehmen wir mal einen Extremfall und eine CPU mit 8 Kernen, 10Ghz SC Takt und der SC IPC eines Comet Lake, das ganze komplett ohne Cache! Dann wäre die SC Leistung ganz weit vorne, die MC Leistung wäre aber unter aller Sau, da jeder einzelne Zugriff immer wieder in den doch sehr langsamen RAM ausgelagert werden muss. Man kann also aus der reinen SC Leistung nur sehr begrenzt Rückschlüsse auf die MC Performance ziehen, daher halte ich SC Tests für ganz einfach "schwachsinnig" und lasse diese in meiner Betrachtung nahezu vollständig raus.
 

humanaccount

PC-Selbstbauer(in)
Ich glaube nicht, daß Du mir was erklären mußt. Die Engstirnigkeit liegt sicher nicht auf meiner Seite.
Man kann einen Benchmark lesen und das für sich relevante aufnehmen, oder man sich am Gesamtrating aufhängen und rumheulen.
Warum wird den deiner Meinung nach gegen Userbenchmark sturm gelaufen und gegen die anderen Benchmarks nicht? Ach was frage ich überhaupt, du antwortest auf diese Frage sowieso nicht, sondern weichst wieder nur vom Thema ab.

Ich kann deinen Passmark Benchmark lesen und das für mich relevante aufnehmen, oder mein System das zufällig so ähnlich ausschaut auch durch den Passmarktest jagen. Stock und OC.... Hab ich gemacht... Stock bin ich unter deinen Zahlen (3d zB 19580), OC über deinen (3d zB 23600).

Warum wird den deiner Meinung nach gegen Userbenchmark sturm gelaufen und gegen die anderen Benchmarks nicht? (Sicherheitshalber nochmal gefragt)
 

DaHell63

Volt-Modder(in)
Warum wird den deiner Meinung nach gegen Userbenchmark sturm gelaufen und gegen die anderen Benchmarks nicht? (Sicherheitshalber nochmal gefragt)
Das liegt eben an der Bewertung (AVG) der CPU. Die Betreiber bewerten die CPU rein nach Spieleleistung.
Leider sind sie mit 1+2+4 Kernen ein wenig zu kurz geraten. Daß der der Ram auch eine gewisse Rolle spielt bei Spielen, ist ja nicht unbekannt.
In Ihren getesteten Spielen mag das noch eine gewisse Richtigkeit haben. Viele Spiele nutzen kaum 8 Threads.
Die 8 Kern Bewertung besser zu gewichten, fürs Rating, würde wohl in der heutigen Zeit besser passen.
Mich interessiert da eher die MC Bewertung, wie eigentlich bei jedem Test.
Zum spielen sind sowohl der i9 als auch der R9 mehr als ausreichend für mich.

Aber genauso wie aus diesem Bench, ziehe ich, genauso wie aus den vielen anderen, meine Schlüsse.
Im CB20 kann ich im SC mit @4.7GHz einen @5.3GHz i9 10900K knapp überholen. Im MC sowieso.
Aber das ist CB und ich bin sicher nicht der Meinung, daß mein R9 in Spielen schneller ist als der 10900K.
Ein Benchmark ist für mich eben nur ein Benchmark und rege mich da weniger auf.
Nervender ist da eher wenn anhand eines Benchmarks auf die Performance einer CPU geschlossen wird.
 

Blablibluu

Komplett-PC-Käufer(in)
Intel hat die Schublade geöffnet und dabei rausgekommen ist eine CPU die seinesgleichen sucht, wenn man sich Igors 10900k anschaut, welcher in Games 207W nuckelt und zwar nicht in der Spitze, sondern verdammte 207W AVG Verbrauch IN GAMES, dann wird die Rakete wohl 414W verbrauchen demnächst :ugly:
Ihr dachtet der 10900k war die Brechstange, aber weit gefehlt, die wahre Brechstange kommt demnächst.
AMD ist einfach der Hammer, Vorsprung durch Technik, die Konkurrenz muss die Brechstangen auspacken, genauso Nvidia mit ihren Spezial Biosen mit up to 500W für die GPU :lol:
Du hattest doch vor kurzem noch überlegt nen 10850k zu kaufen.

Da wirst dich doch sicher mal ausreichend davor informiert haben um zu wissen, dass der i9 bei gleichen FPS in games weniger Strom zieht als ryzen 3xxx.
Also bei gleicher gaming Leistung weniger Strom für Intel und das muss doch der Vergleich sein.

Evtl. ändert zen3 ja was daran, würd mich freuen, aber für ryzen 3xxx ist völlig unabhängig von der theoretischen TDP o.ä. Intel effizienter, wenn man die FPS zahlen gleichsetzt und alles andere ist kein sinnvoller Vergleich.

Die 207W werden nur bei dezenter Übertaktung gezogen, das kann man aber mit ryzen3xxx nicht vergleichen weil diese gaming Leistung schaffen die Teile ja garnicht, außer vll unter flüssig N Kühlung.
 

sandworm

Freizeitschrauber(in)
Nach dem ich von allen Seiten bedrängt werde, ich solle doch explodierende Rakete posten. Kann ich mich nicht länger
dagegen sträuben.
Also hier habt ihr, auf was ihr so sehnsüchtig gewartet habt. :D

Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.

Rocket Lake S mit 5 GHz
Integer Score 1313
Floating Point Score 1534

Intel 10900K at 5.2Ghz
Integer Score 1381
Floating Point Score 1580

AMD 3800X
Integer Score 1221
Floating Point Score 1545

Quelle
 

humanaccount

PC-Selbstbauer(in)
Das liegt eben an der Bewertung (AVG) der CPU. Die Betreiber bewerten die CPU rein nach Spieleleistung.
Leider sind sie mit 1+2+4 Kernen ein wenig zu kurz geraten. Daß der der Ram auch eine gewisse Rolle spielt bei Spielen, ist ja nicht unbekannt.
In Ihren getesteten Spielen mag das noch eine gewisse Richtigkeit haben. Viele Spiele nutzen kaum 8 Threads.
Die 8 Kern Bewertung besser zu gewichten, fürs Rating, würde wohl in der heutigen Zeit besser passen.
Mich interessiert da eher die MC Bewertung, wie eigentlich bei jedem Test.
Zum spielen sind sowohl der i9 als auch der R9 mehr als ausreichend für mich.

Aber genauso wie aus diesem Bench, ziehe ich, genauso wie aus den vielen anderen, meine Schlüsse.
Im CB20 kann ich im SC mit @4.7GHz einen @5.3GHz i9 10900K knapp überholen. Im MC sowieso.
Aber das ist CB und ich bin sicher nicht der Meinung, daß mein R9 in Spielen schneller ist als der 10900K.
Ein Benchmark ist für mich eben nur ein Benchmark und rege mich da weniger auf.
Nervender ist da eher wenn anhand eines Benchmarks auf die Performance einer CPU geschlossen wird.
Das ist alles richtig, aber leider nicht der Grund warum Userbench gehatet wird.
Userbench wird in den nächsten Wochen "zufällig" genau wie nach jedem AMD Launch der letzten Jahre Ihre CPU Gewichtung wieder "überarbeiten". Du hast gestern doch selber festgestellt, dass der 5600X auf Platz 1 ist. Tut mir leid, inzwischen ist er schon auf Platz 4.
 

DaHell63

Volt-Modder(in)
Das ist alles richtig, aber leider nicht der Grund warum Userbench gehatet wird.
Userbench wird in den nächsten Wochen "zufällig" genau wie nach jedem AMD Launch der letzten Jahre Ihre CPU Gewichtung wieder "überarbeiten". Du hast gestern doch selber festgestellt, dass der 5600X auf Platz 1 ist. Tut mir leid, inzwischen ist er schon auf Platz 4.
Hmmh...mal schauen.
Ich hab jetzt einen i9 10850K mit meinem R9 3900X verglichen. Beide mit @4.55GHz.

Der Intel hat eine bessere Rambewertung und bei einem Kern ist er einen Punkt besser.

Bei der 2 Kern Bewertung sind die beiden gleichauf.

Bei der 4 Kern Bewertung ist der AMD schneller.

Bei der 8 Kernbewertung ist der AMD ~20% besser.

Und bei der MC ist der AMD natürlich weit weit weg.

Und da soll nicht klar sein, warum der Intel eine bessere Bewertung bekommt :ugly:.

Ram und one Core for the Win .
 

Anhänge

  • Userbenchmark.jpg
    Userbenchmark.jpg
    190,1 KB · Aufrufe: 23

derneuemann

BIOS-Overclocker(in)
Das glaube ich nicht. Viel zu hoch gegriffen.
Das ist aber erstmal das Gerücht, genau wie es bei AMD immer wieder Gerüchte gab. Man muss immer sehen, was am Ende wirklich bei rum kommt, aber hoffen sollten wir erstmal das an solchen Gerüchten möglichst viel dran ist.

Weil es geht ja wohl bitte nicht darum, wer welche CPU baut, sondern das es egal von wem, schnellere CPUs gibt.

Ich hoffe das möglichst viel an jedem Gerücht dran ist, was mehr Leistung verspricht. Das Intel mit 4,2GHz jetzt 18% mehr SC leistet, als ein 10900k @5,2GHz glaube ich erst mal auch noch nicht, wäre schon extrem krass.
Aber 20+% mehr SC, als ein 10900k kann ich mir schon vorstellen, bei gleichem Takt.

Wir werden sehen.
 
Oben Unten