• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Hilfestellung zur 1. Wasserkühlung - Rost ?! *Update*

TE
Green.Tea

Green.Tea

Freizeitschrauber(in)
AW: Hilfestellung zur 1. Wasserkühlung

Moin
Die Warenkörbe sind leer. Nicht Browser URL Kopieren.

Von EKWB gibt es auch das Pastell.

Gesendet von meinem EVA-L09 mit Tapatalk

Deine Warenkörbe können wir leider nicht einsehen...

Meh... sorry, dachte deren tolle "Speicher" Funktion ist nicht Cookie oder ähnlich baisert.
Nu gibts halt Bilder ;)

Aquatuning:
Aquatuning.JPG


Caseking:

Caseking.JPG


Achja ich zähle übrigens 13 fittings die ich benötige .... Kommt ihr auch auf 13 oder habe ich mich verzählt ? :ugly:
 
Zuletzt bearbeitet:

SpatteL

BIOS-Overclocker(in)
AW: Hilfestellung zur 1. Wasserkühlung

Sind sie auch nicht, du hast nur die falschen Links kopiert, du darfst nicht die URL aus der Adressleiste nehmen.
 

Pelle0095

Software-Overclocker(in)
AW: Hilfestellung zur 1. Wasserkühlung

Ein Doppelnippel für den Ablasshahn.
Lüftersteuerung? Y-Kabel?

Gesendet von meinem EVA-L09 mit Tapatalk
 
TE
Green.Tea

Green.Tea

Freizeitschrauber(in)
AW: Hilfestellung zur 1. Wasserkühlung

Ein Doppelnippel für den Ablasshahn.
Lüftersteuerung? Y-Kabel?

Gesendet von meinem EVA-L09 mit Tapatalk

Was ist denn ein Doppelnippel ? :devil:


Lüftersteuerung ist vorhanden und reicht aus (keine Y-Kabel benötigt):daumen:


Was sagt ihr eigentlich zum Shoggy Sandwich V2 ?
Würde sich ja sicherlich ganz gut machen zur entkopplung der Pumpe ... oder ist das bei der nicht nötig ?
 
TE
Green.Tea

Green.Tea

Freizeitschrauber(in)
AW: Hilfestellung zur 1. Wasserkühlung


Ich habe grade bemerkt dass ich 1 fitting zuwenig gezählt habe, ich brauche 14, aber wofür ich den Doppelnippel brauch wüsste ich grade nicht muss ich zugeben.

Was die "Lüftersteuerung" angeht muss ich mich glaube ich nochmal korrigieren, sorry.
Ich habe keine Lüftersteuerung ala Aquaero o.ä. ich habe nur Fan Hubs die jeweils per CPU Fan header angesteuert werden.
Reicht mir für die Lüfter dicke muss ich sagen.

Was den Wasser Temperatursensor angeht müsste ich mir also was anderes einfallen lassen...ich denke mal ganz ohne macht auch nicht so richtig sinn oder ?
Ich habe grade mal sowas als Alternative raus gesucht ... denn für 150€ da noch n Aquaero ins Gehäuse schrauben würde mir schon ein wenig schmerzen bereiten :ugly:.

Oder meinst du/ihr das sowas Käse ist und ich doch lieber noch was in ne "ordentliche" Lüftersteuerung investieren sollte ?

EDIT: Shoggy wird genommen chef :daumen:
 

mad-onion

Software-Overclocker(in)
AW: Hilfestellung zur 1. Wasserkühlung

Der Doppelnippel ist zum anbringen des Kugelhahns an ein G1/4 " Innengewinde, möglichst an einem T- oder Y-Stück (ja braucht man dann auch noch) am besten am tiefstmöglichen Anschluss im Case, damit das Wasser auch so gut wie möglich ablaufen kann.

Der Tempsensor ist zwar ein guter Vorschlag, aber in den Warenkörben befindet sich bisher kein Artikel, der den Tempsensor auslesen kann... :ugly:
Ich habe eine Lösung gefunden, die vielleicht gefallen kann.. Ein Inline Sensor mit eigenem LCD, gibts mit roter oder blauer Displaybeleuchtung, einfach einen der Verschlusstopfen vom Xt45 mit dem Sensor ersetzen, Display platzieren wo man es haben will und gut is.
Link(rot): XSPC LCD Temperatursensor rot inkl. 1/4" Sensor Preisvergleich | Geizhals Deutschland
blau: XSPC LCD Temperatursensor blau inkl. 1/4" Sensor Preisvergleich | Geizhals Deutschland


 

Pelle0095

Software-Overclocker(in)
AW: Hilfestellung zur 1. Wasserkühlung

Ich habe grade bemerkt dass ich 1 fitting zuwenig gezählt habe, ich brauche 14, aber wofür ich den Doppelnippel brauch wüsste ich grade nicht muss ich zugeben.

Was die "Lüftersteuerung" angeht muss ich mich glaube ich nochmal korrigieren, sorry.
Ich habe keine Lüftersteuerung ala Aquaero o.ä. ich habe nur Fan Hubs die jeweils per CPU Fan header angesteuert werden.
Reicht mir für die Lüfter dicke muss ich sagen.

Was den Wasser Temperatursensor angeht müsste ich mir also was anderes einfallen lassen...ich denke mal ganz ohne macht auch nicht so richtig sinn oder ?
Ich habe grade mal sowas als Alternative raus gesucht ... denn für 150€ da noch n Aquaero ins Gehäuse schrauben würde mir schon ein wenig schmerzen bereiten :ugly:.

Oder meinst du/ihr das sowas Käse ist und ich doch lieber noch was in ne "ordentliche" Lüftersteuerung investieren sollte ?

EDIT: Shoggy wird genommen chef :daumen:
Der Fan Hub gibt die Leistung der Lüfter ja nur ans Mainboard weiter und die Anschlüsse können meistens auch nur um die 10Watt ab. Da kommst du mit den insgesamt 7Lüftern drüber.

Es gibt die Möglichkeit einen Aquero 5lt mit Passiv Kühler für 80€ inkl. Temperatursensor zunehmen.
Oder alle Lüfter reduziert laufen lassen und damit leben, das das Wasser manchmal wärmer wird.

Gesendet von meinem EVA-L09 mit Tapatalk
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
Green.Tea

Green.Tea

Freizeitschrauber(in)
AW: Hilfestellung zur 1. Wasserkühlung

Der Fan Hub gibt die Leistung der Lüfter ja nur ans Mainboard weiter und die Anschlüsse können meistens auch nur um die 10Watt ab. Da kommst du mit den insgesamt 7Lüftern drüber.

Es gibt die Möglichkeit einen Aquero 5lt mit Passiv Kühler für 80€ inkl. Temperatursensor zunehmen.
Oder alle Lüfter reduziert laufen lassen und damit leben, das das Wasser manchmal wärmer wird.

Gesendet von meinem EVA-L09 mit Tapatalk

Ach ja, wenn der Tempsensor von Aquacomputer genommen werden soll, dann am besten in Kombination mit deren D5 Pumpe, die hat wenigstens einen Anschluss für den Sensor..
Aquacomputer D5-Pumpenmechanik mit USB- und aquabus Schnittstelle | D5 Pumpen | D5 Serie | Pumpen | Wasserkuhlung | Aquatuning Germany


Jo, beim Case war schon ein Hub dabei und hab mir dann nochmal für ne schmale Mark n zweiten dazu gekauft um die beiden 140er an meinem Radiator (Corsair H110i GTX) n ticken schneller laufen lassen zu können als meine Gehäuselüfter.
Wäre also von daher kein Thema die Lüfter zu betreiben und anzusteuern. Zumal die zusätzlich über SATA-Strom nochmal versorgt werden.

Also ich tendiere grade eher dazu gar keinen Sensor für die Wakü zu verbauen .... mal ganz blöd gesagt:
Wenn die Temperaturen stimmen (was sie hoffentlich werden :schief:) ist ja eh alles tuti und ich freu mir n 2. Loch in Arsch :ugly:
Wenn die Temps der CPU/GPU nicht stimmen und ich mit voll aufgedrehten Lüftern die nicht senken kann, ist es auf ne falsche Block Montage zurückzuführen oder n Knick/Druchfluss Problem.
Ist natürlich immer ganz nett mal zu sehen dass das Wasser grade Temp "x" hat aber fühlt sich für mich grade eher nach Spielerei an und ist natürlich auch Geld was wieder fließt.

Was sagt ihr dazu ?
Würdet ihr da absolut von abraten gar keine Sensorik zu verbauen ?



Dann nochmal kurz zum Drainport:
Am Pumpenaufsatz habe ich ja 3 Ins und 2 Outs und die Pumpe würde am untersten Punkt (zusammen mit dem 480er am Boden) liegen.
Meine Vorstellung war: 1 In und 1 Out natürlich ganz normal nutzen für den Loop und an ein zweites Out: Fitting -> Stück schlauch -> Fitting -> Kugelhahnkopf -> Stopfen und das Stück dann so wie es ist ins Case legen.
(Die restlichen beiden In und Out natürlich durch Stopfen verschließen versteht sich ;))

Macht das Sinn so oder sollte man sowas lieber nicht direkt an der Pumpe machen durch eventuelle Druckabfälle/Pumpe könnte ggf. Luft ziehen oder sowas in der Art?
Wenn ihr das schon direkt ausgeschlossen habt weil das Quatsch ist, würde ich dann den Drainport mit nem T-Stück an untersten Radiator realisieren und dann natürlich auch so n tollen Doppelnippel (:schief:) noch dazu kaufen müssen.


Die letzen Zeilen möchte ich aufjedenfall nochmal kurz dazu nutzen allen die hier die mitlesen und vorallem denen zu danken die hier fleißig am helfen sind :bier:
Macht mir sehr viel Spaß sich hier mal austauschen zu können und natürlich eure Expertise in Anspruch nehmen zu dürfen, Danke :daumen:
 

Pelle0095

Software-Overclocker(in)
AW: Hilfestellung zur 1. Wasserkühlung

Moin
Du kannst das auch ohne Temperatursensor machen, wenn du kein Bock auf Überwachung hast und dich das nicht interessiert. Es sollte aber ein Thermometer im Haus sein um dann auch mal zu gucken ob die Wassertemperatur stimmt.
Z.b. beim richtigen Stresstest mal die Wassertemperatur heraus finden und gucken ob die Drehzahl passt. Zur Orientierung sollte dann im Betrieb die Grafikkarte Temperatur genommen werden, diese liegt meist zwischen 15 und 20Grad über Wasser, die CPU Temperatur ist dafür nicht geeignet.

Wasser Anlass: Doppelnippel an Out 2 dann Kugelhahn ran und wenn das Wasser abgelassen wird einfach einen Anschluss mit Schlauch in den Kugelhahn und aufdrehen.

Gesendet von meinem EVA-L09 mit Tapatalk
 

Nachty

Freizeitschrauber(in)
AW: Hilfestellung zur 1. Wasserkühlung

Der Sinn der Sache mit dem Temp.Sensor + einem aquaero5 ist, das man die Lüfter über die WasserTemperatur Regelt, wenn du immer manuel die Lüfter hochregeln willst kannst du machen wäre mir aber zu blöd:schief:

Zweiter out : doppelnippel+Kugelhahn +Stopfen.^^
 
TE
Green.Tea

Green.Tea

Freizeitschrauber(in)
AW: Hilfestellung zur 1. Wasserkühlung

Moin
Du kannst das auch ohne Temperatursensor machen, wenn du kein Bock auf Überwachung hast und dich das nicht interessiert. Es sollte aber ein Thermometer im Haus sein um dann auch mal zu gucken ob die Wassertemperatur stimmt.
Z.b. beim richtigen Stresstest mal die Wassertemperatur heraus finden und gucken ob die Drehzahl passt. Zur Orientierung sollte dann im Betrieb die Grafikkarte Temperatur genommen werden, diese liegt meist zwischen 15 und 20Grad über Wasser, die CPU Temperatur ist dafür nicht geeignet.

Wasser Anlass: Doppelnippel an Out 2 dann Kugelhahn ran und wenn das Wasser abgelassen wird einfach einen Anschluss mit Schlauch in den Kugelhahn und aufdrehen.

Gesendet von meinem EVA-L09 mit Tapatalk

Der Sinn der Sache mit dem Temp.Sensor + einem aquaero5 ist, das man die Lüfter über die WasserTemperatur Regelt, wenn du immer manuel die Lüfter hochregeln willst kannst du machen wäre mir aber zu blöd:schief:

Zweiter out : doppelnippel+Kugelhahn +Stopfen.^^

Gute Idee mit dem Drainport, wird so gemacht :daumen:

Vom Ding her würde ich die Sensoren und Steuerung schon mit nehmen wollen ... nur wird mir das glaube ich aktuell zu viel Geld.
Wenn ich in nem halben Jahr oder vllt. auch schon deutlich früher da das Verlangen nach habe / es nötig ist oder wird, werde ich das nachträglich nochmal einbauen.
Das die Lüfter nicht nach Wassertemperatur geregelt sind ist mir erstmal realtiv egal muss ich sagen, die Lüfter sollen ja schön leise laufen und wenn die Wakü richtig geplant ist, sollten ja auch keine Temperaturprobleme entsehen :P

Also belasse ich es wohl erstmal dabei und werde keine Sensoren verbauen ... und hoffe das ich es nicht bereuen werde :rollen:


Habt ihr noch Empfehlungen zur Kühlflüssigkeit ? (Gelb)
Tendiere aktuell n bischen dazu n transparentes Fertiggemisch zu kaufen und dass dann selber mit gelbem Farbkonzentrat zu mixen.
 

SpatteL

BIOS-Overclocker(in)
AW: Hilfestellung zur 1. Wasserkühlung

Würde in dem Fall zumindest den Sensor schon mit einbauen, da musst du später das Wasser nicht ablassen, nur um den nachträglich ein zu bauen.
Der Sensor alleine sind ja nur 10€.

Ich würde da aber eher auf die Backplate verzichten als auf die Steuerung.

AGB aus Echtglas:
aqua computer aqualis Eco
Aquacomputer aqualis ECO, G1/4 | Aqualis Behalter | Rohrenbehalter | Ausgleichsbehalter | Wasserkuhlung | Aquatuning Germany
Beides die gleichen, nur eben von beiden Händlern.
 

keks4

Software-Overclocker(in)
AW: Hilfestellung zur 1. Wasserkühlung

Kannst auch gelbes Konzentrat kaufen und selbst mischen, einfach von Pastellfarben würde ich abraten (beim Mischen kannst du einfach mit Destiliertem Wasser zuerst befüllen und entlüften, dabei lässt du noch genug Luft im AGB (und merkst dir wie viel Wasser du hineingeschüttet hast ) und am schluss schüttest du noch die richtige Menge Konzentrat in den AGB und lässt die Pumpe 2-3 Stunden auf 100% Laufen, so erreichst du ein Homogenes Ergebniss :D (kannst natürlich auch auf die Beschleunigung der Pumpe verzichten, dann dauert es halt ein wenig Länger bis es gleichmäßig vermischt ist )
Farbloses Fertiggemisch eher weniger in Verbindung mit Konzentrat , in den Konzentraten ist normalerweise schon genug Biozid und Korrosionsschutz drin, das wäre dann fast überdosiert... da reicht Destiliertes Wasser für 5€ pro 10 Liter an der Tankstelle
 

SpatteL

BIOS-Overclocker(in)
AW: Hilfestellung zur 1. Wasserkühlung

2-3 Stunden?
Als ich damals bei mir das Wasser(10:1 G48) mit Lebensmittelfarbe gefärbt habe(ja, das geht ohne Probleme), hat das nur ein paar Sekunden gedauert, bis die Farbe sich gleichmäßig verteilt hatte.
 

Trash123

Software-Overclocker(in)
AW: Hilfestellung zur 1. Wasserkühlung

Hallo GreenTea!
Ich hatte bei meiner ersten WaKü den gleichen Gedanken wie du....warum einen Temp-Sensor einbauen? Wie bereits schon erwähnt wurde ist es besser die Lüfter tempepaturgeregelt laufen zu lassen. Habe das bei mir mit einen poweradjust ultra geregelt. Meine Lüfter auf der WaKü laufen erst ab einer Temperatur von 35 Grad an, da musst du nicht immer nach schauen, ob die Flüssigkeit zu warm ist und manuell die Lüfterdrehzahl ändern:daumen:
 

keks4

Software-Overclocker(in)
AW: Hilfestellung zur 1. Wasserkühlung

2-3 Stunden?
Als ich damals bei mir das Wasser(10:1 G48) mit Lebensmittelfarbe gefärbt habe(ja, das geht ohne Probleme), hat das nur ein paar Sekunden gedauert, bis die Farbe sich gleichmäßig verteilt hatte.
Lebensmittel Farbe ist deutlich Dünnflüssiger als Konzentrat ;)
 
TE
Green.Tea

Green.Tea

Freizeitschrauber(in)
AW: Hilfestellung zur 1. Wasserkühlung

Würde in dem Fall zumindest den Sensor schon mit einbauen, da musst du später das Wasser nicht ablassen, nur um den nachträglich ein zu bauen.
Der Sensor alleine sind ja nur 10€.

Ich würde da aber eher auf die Backplate verzichten als auf die Steuerung.

AGB aus Echtglas:
aqua computer aqualis Eco
Aquacomputer aqualis ECO, G1/4 | Aqualis Behalter | Rohrenbehalter | Ausgleichsbehalter | Wasserkuhlung | Aquatuning Germany
Beides die gleichen, nur eben von beiden Händlern.

Gute Idee den Sensor trotzdem schon mit einzubauen :daumen:
Wo sollte man den am besten platzieren ?
Vor oder nach Radiatoren oder ist es letztendlich egal und es dient einfach nur dazu n durchschnittlichen Wert zu bekommen ?

Der AGB sieht ganz nett aus, würde nur zu winzig wirken vorne im Case, n 250ml sollte das schon sein denke ich einfach von der Größe her.

Kannst auch gelbes Konzentrat kaufen und selbst mischen, einfach von Pastellfarben würde ich abraten (beim Mischen kannst du einfach mit Destiliertem Wasser zuerst befüllen und entlüften, dabei lässt du noch genug Luft im AGB (und merkst dir wie viel Wasser du hineingeschüttet hast ) und am schluss schüttest du noch die richtige Menge Konzentrat in den AGB und lässt die Pumpe 2-3 Stunden auf 100% Laufen, so erreichst du ein Homogenes Ergebniss :D (kannst natürlich auch auf die Beschleunigung der Pumpe verzichten, dann dauert es halt ein wenig Länger bis es gleichmäßig vermischt ist )
Farbloses Fertiggemisch eher weniger in Verbindung mit Konzentrat , in den Konzentraten ist normalerweise schon genug Biozid und Korrosionsschutz drin, das wäre dann fast überdosiert... da reicht Destiliertes Wasser für 5€ pro 10 Liter an der Tankstelle

Hab mich da vllt n bischen unverständlich ausgedrückt.
Ich meinte zum transparenten Fertiggemisch quasi nur noch Farbe dazugeben also tatsächlich nur noch Farbe und kein Konzentrat was man dann irgendwie mit destiliertem Wasser in 1:4 aufn L mischt :P

Hallo GreenTea!
Ich hatte bei meiner ersten WaKü den gleichen Gedanken wie du....warum einen Temp-Sensor einbauen? Wie bereits schon erwähnt wurde ist es besser die Lüfter tempepaturgeregelt laufen zu lassen. Habe das bei mir mit einen poweradjust ultra geregelt. Meine Lüfter auf der WaKü laufen erst ab einer Temperatur von 35 Grad an, da musst du nicht immer nach schauen, ob die Flüssigkeit zu warm ist und manuell die Lüfterdrehzahl ändern:daumen:

Ja gut, ihr habt ja absolut Recht das es schon netter ist ;)
Aber wenns erstmal läuft und alles eingerichtet ist, dann ist es halt fast nur noch Spielerrei auch wenn es alles nett und interessant ist ...
z.B. meine Lüfter will ich so oder so nicht hören und ob sie dann erst bei 35° Wassertemp angehen und ich sie nicht höre oder ob sie vorher schon durchgehend an sind und ich sie nicht höre ist mir relativ Wurst :P
(gleiches gillt für die Drehzahlsteuerung)


EDIT:
Bezweifle dennoch, das es so lange dauern soll.

Würde da SpatteL aussage auch eher unterstützen.
Ich werf einfach mal n Video in die runde.
Ist zwar n relativ kleiner loop aber dauert dann halt 5 sekunden länger bei nem großen ... ist vllt. aber auch sehr abhänig von der Farbe die man wählt.
 
Zuletzt bearbeitet:

keks4

Software-Overclocker(in)
AW: Hilfestellung zur 1. Wasserkühlung

Bezweifle dennoch, das es so lange dauern soll.

Ich Sprach von Homogen, also Gleichmäßig. Der Zustand "Alles halbwegs Gelb" wird schon früher eintreten ;) (und wenn man Konzentrat ohne Korrosionsschutz und Biozid verwendet (was ich nicht empfehle) geht es auch schneller )
 

SpatteL

BIOS-Overclocker(in)
AW: Hilfestellung zur 1. Wasserkühlung

Der AGB sieht ganz nett aus, würde nur zu winzig wirken vorne im Case, n 250ml sollte das schon sein denke ich einfach von der Größe her.
Das Volumen(in ml) ist eine vergleichbare Größe für die Abmessungen.
Sowohl der aqualis als auch der von EK haben 450ml bzw. 440ml Volumen.
Die "250" beim EK beziehen sich auf die Höhe(in mm), da hat der aqualis ca 50mm weniger, ist dafür aber dicker.
Für 10€ mehr (als der EK) bekommst du die nächste Größe der aqualis mit 880ml Volumen und 290mm Höhe.

(und wenn man Konzentrat ohne Korrosionsschutz und Biozid verwendet (was ich nicht empfehle) geht es auch schneller )
Was soll das denn für ein Konzentrat sein? Konzentriertes Wasser!? :ugly:
Die im WaKü-Bereich verkauften Konzentrate sind alle mit Korrosionsschutz, dafür sind die ja da.
Und ein Biozid braucht man nicht wirklich, da die Bestandteile der Konzentrate, wie auch G48, sowieso schon leicht toxisch sind und sich Bakterien/Algen daher gar nicht erst ansiedeln können.
 

keks4

Software-Overclocker(in)
AW: Hilfestellung zur 1. Wasserkühlung

Was soll das denn für ein Konzentrat sein? Konzentriertes Wasser!? :ugly:
Die im WaKü-Bereich verkauften Konzentrate sind alle mit Korrosionsschutz, dafür sind die ja da.
Und ein Biozid braucht man nicht wirklich, da die Bestandteile der Konzentrate, wie auch G48, sowieso schon leicht toxisch sind und sich Bakterien/Algen daher gar nicht erst ansiedeln können.
Es gibt zb. Von Mayhems Farbe ohne Korrosionsschutz, kannst ja mal Google befragen :D
 
TE
Green.Tea

Green.Tea

Freizeitschrauber(in)
AW: Hilfestellung zur 1. Wasserkühlung

Die im WaKü-Bereich verkauften Konzentrate sind alle mit Korrosionsschutz, dafür sind die ja da.
Und ein Biozid braucht man nicht wirklich, da die Bestandteile der Konzentrate, wie auch G48, sowieso schon leicht toxisch sind und sich Bakterien/Algen daher gar nicht erst ansiedeln können.

Interessanter Punkt den du da ansprichst.
Bin grade immer noch fleißig nach Kühlflüssigkeiten etc. am gucken (und so langsam auch n bischen genervt davon :wall:).
Habe grade eben gesehen dass beim Double Protect Ultra 5l Kanister - gelb laut Produktbeschreibung (auch auf der Herstellerseite) auf Biozide verzichtet wird / nicht im Produkt enthalten sind.
Ist das n Bestandteil auf den man verzichten kann ? (andere Hersteller habens ja in ihren Flüssigkeiten drin)
Habe bis jetzt immer gehört dass man auf Korrosionsschutz + Biozide (gegen Algen usw.) bei den Kühlflüssigkeiten achten sollte .... ich bin verwirrt muss ich sagen :huh:
 

SpatteL

BIOS-Overclocker(in)
AW: Hilfestellung zur 1. Wasserkühlung

Es gibt zb. Von Mayhems Farbe ohne Korrosionsschutz, kannst ja mal Google befragen
biggrin1.gif
Ja gut, das ist wirklich nur Farbe und wird ja auch nur in kleinen 15ml Fläschen verkauft.
Das man das alleine, nur mit dest. Wasser, nicht nutzt sollte klar sein, wobei viele auch darauf schwören, nur mit dest. Wasser zu kühlen.

Ich hatte da jetzt eher die Konzentrate, die in 500ml Flaschen verkauft werden und die man dann 1:3 mit Wasser mischt, im Kopf.


bzgl. Biozide:
Also ich bin der Meinung, das braucht man nicht extra, siehe oben.
Hier und auch in anderen Foren, in denen ich bzgl. WaKü unterwegs bin, lese ich in Kaufberatungen kaum etwas darüber.
Weder wird davon abgeraten(wenn es der TE schon in Korb hat) noch wird darauf hin gewiesen, das es es bräuchte.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
Green.Tea

Green.Tea

Freizeitschrauber(in)
AW: Hilfestellung zur 1. Wasserkühlung

okay ... was sagen die anderen zu dem Thema ?
Aquacomputer Double Protect Ultra: yey or ney ?
 

Pelle0095

Software-Overclocker(in)
AW: Hilfestellung zur 1. Wasserkühlung

Mach das doch.
Es gibt nur drei Möglichkeiten.
1. Destilliertes Wasser und Korrosionsschutz
2. Fertig Mischung a la Doubleprotec
3. Destilliertes Wasser und ein Pastell Zusatz.

So oder so solltest du das Wasser einmal im Jahr wechseln.
Dann wirst du wohl mit allen 3 keine Probleme haben.
Die Weichmacher die aus den Schläuchen gewaschen werden sind dann ehr das Problem.
Suche dir aus was dir am besten gefällt. Und die Kühlflüssigkeit wechseln ist kein großer Aufwand. Hab ich im letzten Halbjahr 5 mal gemacht.

Gesendet von meinem EVA-L09 mit Tapatalk
 
TE
Green.Tea

Green.Tea

Freizeitschrauber(in)
AW: Hilfestellung zur 1. Wasserkühlung

JAHAAAAAA :D ich hab mir gerade Aquatuning UV blau bestellt :daumen:

Mach das doch.
Es gibt nur drei Möglichkeiten.
1. Destilliertes Wasser und Korrosionsschutz
2. Fertig Mischung a la Doubleprotec
3. Destilliertes Wasser und ein Pastell Zusatz.

So oder so solltest du das Wasser einmal im Jahr wechseln.
Dann wirst du wohl mit allen 3 keine Probleme haben.
Die Weichmacher die aus den Schläuchen gewaschen werden sind dann ehr das Problem.
Suche dir aus was dir am besten gefällt. Und die Kühlflüssigkeit wechseln ist kein großer Aufwand. Hab ich im letzten Halbjahr 5 mal gemacht.

Gesendet von meinem EVA-L09 mit Tapatalk

Ai Ai Chefs :daumen:
Hast übrigens recht ... wenn mir das Zeug nicht gefällt kommts halt wieder raus.


So langsam juckt mein "Bestellfinger".
mögt ihr nochmal über die aktuellen Warenkörbe gucken ob alles dabei ist ? .... würde evtl. nachher Bestellen wollen :schief:

- Aquatuning

- Caseking
 
Zuletzt bearbeitet:

Pelle0095

Software-Overclocker(in)
AW: Hilfestellung zur 1. Wasserkühlung

Das sieht gut aus.
Zum Schlauch von Nachty, den habe ich jetzt auch ne Woche drin. Ist schön klar. Dafür gehen die Monsoonanschlüsse schwer rauf, aber bombenfest.

Wenn du noch sparen willst kannst du auch den GPUkühler von Alphacool nehmen, der kostet 94Euro und ne Backplate ist dabei. Der EK sieht natürlich auch schick aus.
Destiliertes Wasser um die Radis zu reinigen gibs im Baumarkt.
 
TE
Green.Tea

Green.Tea

Freizeitschrauber(in)
AW: Hilfestellung zur 1. Wasserkühlung

Das sieht gut aus.
Zum Schlauch von Nachty, den habe ich jetzt auch ne Woche drin. Ist schön klar. Dafür gehen die Monsoonanschlüsse schwer rauf, aber bombenfest.

Wenn du noch sparen willst kannst du auch den GPUkühler von Alphacool nehmen, der kostet 94Euro und ne Backplate ist dabei. Der EK sieht natürlich auch schick aus.
Destiliertes Wasser um die Radis zu reinigen gibs im Baumarkt.

Alles klaro, dann wirds der Schlauch. (Links aktualisiert)

Den Kühler den du meinst (zu mindest glaube ich gefunden zu haben welchen kühler du meinst) ist nicht mit der Strix kompatibel ... EK ist da der einzige Hersteller der n Block für die hat wenn ich was richtig weiß :P
Aber davon abgesehen gefällt mir der EK auch sehr gut ... teuer ist es so oder so schon :ugly:
 

Pelle0095

Software-Overclocker(in)
AW: Hilfestellung zur 1. Wasserkühlung

Ok der EK ist auch gut.
Als Alternative kannst deine Karte auch nach Alphacool schicken, die messen die aus und du bekommst den Kühler dafür um sonst. Und mit dem gespalten Geld kannst du ihn gelb eloxieren lassen.
Send it and get one cooler for free | Alphacool
Nur nochmal ums erwähnt zu haben.

Gesendet von meinem EVA-L09 mit Tapatalk
 
TE
Green.Tea

Green.Tea

Freizeitschrauber(in)
AW: Hilfestellung zur 1. Wasserkühlung

Moin Moin,

ich habe im laufe des gestrigen Abend dann noch 2x "Vielen Dank für ihre Bestellung" gelesen und im laufe des Tages 2x "Bestellung wurde Versandt" :schief::schief:
Bin mal gespannt ob ich morgen schon anfangen kann ... ich halte euch aufjedenfall auf dem Laufenden und poste n paar Bilder wenn ihr möchtet ;)

Noch ne kurze zwischen Frage: Vor der Inbetriebnahme/Einbau der Komponenten muss ich eigentlich "nur" die Radiatoren gut durchspülen oder brauchen auch noch andere Komponenten ne Reinigung o.ä. ?
Ich würde die Radiatoren nach diesem Tutorial reinigen, ist das so in Ordnung ?
 

Pelle0095

Software-Overclocker(in)
AW: Hilfestellung zur 1. Wasserkühlung

Jupp die Radis reinigen und mehr habe ich auch nicht gemacht.
Viel Spaß

Gesendet von meinem EVA-L09 mit Tapatalk
 

Nachty

Freizeitschrauber(in)
AW: Hilfestellung zur 1. Wasserkühlung

Hm, ich spüle nur mit Wasser durch um grobe Sachen raus zuwaschen, aber muss jeder selbst wissen wie er was womit macht^^.
 
TE
Green.Tea

Green.Tea

Freizeitschrauber(in)
AW: Hilfestellung zur 1. Wasserkühlung

Moin Moin,

wollte mal n kurzes Update geben.
Die Kiste läuft und die Wäku ist trocken :daumen:
Aktuell sind ~19 Stunden ohne Leak ... wenn das noch 5 Stunden so bleibt dann wird alles angeschlossen und die Verkabelung ordentlich gemacht.
Wenn das alles gut gelaufen ist (daumen drücken ;)) dann lass ich nochmal von mir hören und dann gibts auch noch n paar Bilder.

Mir sind aufjedenfall schon n paar Sachen aufgefallen die ich noch ausbessern will aber das kann ich euch anhand der Bilder besser erklären.

Grüße
 
Oben Unten