• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

GrafikKarte für 4K 90Fps

Bauchklatscher

Komplett-PC-Käufer(in)
Siehste. Und da hat jeder sein eigenes Süppchen, denn je nach Software-Auswahl und eigener Hardware unterscheiden sich "realistische" (Leere Floskel) Settings EXTREM.
4K als Auflösung, also 2160p ist eine genaue Angabe des TE und völlig ausreichend um zu sagen, welche Grafikkarte man dafür empfiehlt.

Du siehst 5 FPS in WQHD in RDR2 mit einer 3090.
Das ist kein WQHD. Falschaussage.
 

Bauchklatscher

Komplett-PC-Käufer(in)
Und 4K mit 4xMSAA oder TXAA ist kein 4K wenn es nach Deiner Logik geht^^.
Bei MSAA werden nur die Pixel entlang der Polygonkanten berechnet, dort wird intern keine höhere Auflösung über das ganze Bild hinweg berechnet, wie es "resolution scale" macht. Deine Auflösung ist kein WQHD, das ist Irreführung.
Bei 4K "resolution scale" zu aktivieren ist total stumpfsinnig.

Es sei denn Du arbeitest mit zweierlei Maß.
Nein, ganz bestimmt nicht.
 

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
Und?
Intern wird die Auflösung hochgerechnet. Ob jetzt nur an Objektkanten oder übers ganze Bild ist nur eine Qualitätsfrage. TXAA verrechnet sogar mehrere Bilder intern miteinander und nutzt "Free high quality up-sample"

Am Ende kommt Deiner Defintion nach ja kein WQHD/4K mehr raus.

Also was jetzt? Entweder es ist die eingestellte Auflösung, oder es ist nicht die eingestellte Auflösung.
Nach Deiner Argumentation nutzt kein Game mehr die eingestellte Auflösung sobald man AA zuschaltet.

Also ist es doch zweierlei Maß mit dem Du hier arbeitest, es aber so vehement abstreitest.

Aber ganz ehrlich: Zockst Du Games ohne AA? Das ist doch "unrealistisch" wie es @TreaZzl so schön formuliert hat^^
 
Zuletzt bearbeitet:

TriadFish

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Und?
Intern wird die Auflösung hochgerechnet. Ob jetzt nur an Objektkanten oder übers ganze Bild ist nur eine Qualitätsfrage. TXAA verrechnet sogar mehrere Bilder intern miteinander und nutzt "Free high quality up-sample"

Am Ende kommt Deiner Defintion nach ja kein WQHD/4K mehr raus.

Also was jetzt? Entweder es ist die eingestellte Auflösung, oder es ist nicht die eingestellte Auflösung.
Nach Deiner Argumentation nutzt kein Game mehr die eingestellte Auflösung sobald man AA zuschaltet.

Also ist es doch zweierlei Maß mit dem Du hier arbeitest, es aber so vehement abstreitest.

Aber ganz ehrlich: Zockst Du Games ohne AA? Das ist doch "unrealistisch" wie es @TreaZzl so schön formuliert hat^^

Das ergibt doch Alles keinen Sinn, was Du da erzählst. Hauptsache nach jedem Strohhalm greifen anstatt zuzugeben, dass man Unrecht hatte. Einfach nur lächerlich...

Wenn Du den Unterschied zwischen einer nativ höhren Auflösung und Anti-Aliasing, wo Zwischenstufen von Pixeln z.B. an Kanten berechnet werden, nicht kapieren willst, kann man Dir auch nicht mehr helfen. ^^
 

Bauchklatscher

Komplett-PC-Käufer(in)
Intern wird die Auflösung hochgerechnet. Ob jetzt nur an Objektkanten oder übers ganze Bild ist nur eine Qualitätsfrage.
Du vergleichst Äpfel und Birnen. Antialiasing Methoden um sparsam Treppchenbildungen zu unterbinden mit einer Holzhammermethode die eine viel höhere Auflösung intern vorberechnet, sind nicht vergleichbar und keine Qualitäts, sondern Leistungsfrage.

Zu sagen die Leistung in QHD reiche nicht aus, weil es theoretisch die Möglichkeit gibt die interne Auflösung extrem hochzuschrauben, hilft niemanden weiter, wenn er wissen möchte, wie viel Leistung er für seine Auflösung benötigt.
TXAA verrechnet sogar mehrere Bilder intern miteinander und nutzt "Free high quality up-sample"
Und kostet nicht viel Leistung, ist mit SSAA oder Downsampling nicht vergleichbar.
Man kann auch ein 720p Bild auf 8K intern hochskalieren, bringt nichts.

Nach Deiner Argumentation nutzt kein Game mehr die eingestellte Auflösung sobald man AA zuschaltet.
MSAA kümmert sich ausschließlich um Polygonkanten, das Game nutzt also für alles andere weiterhin die eingestellte Auflösung, das gilt auch für temporale Antialiasing Verfahren, die sich die Trägheit des menschlichen Auges zur Nutze machen.
Überall wird die eingestellte Auflösung weiterverwendet, etwas völlig anderes als "resolution scale".
Also ist es doch zweierlei Maß mit dem Du hier arbeitest, es aber so vehement abstreitest.
Ich glaube es ist bei dir ein Verwirrspiel mit dir selbst, ohne eine Maßeinheit.
Zu erst musst du mal die unterschiedlichen Glättungsverfahren in Gänze verstehen und nicht Äpfel mit Birnen vergleichen. QHD mit 2,5x resolution scale sind 9.216.000 Pixel und damit ~ ultra HD.
Der TE fragte nach QHD 2560x1440 und welche Leistung er dafür benötigt, nicht nach ultra HD und damit ist es eigentlich eine komplette Themaverfehlung.

Edit: Ich habe mich geirrt, das tut mir leid.
Natürlich fragte der TE nach 4K , sorry.
Das wäre mit 2,5 fachen resolution scale dann eine Aufösung mit 20.736.000 Pixeln.:confused:
 
Zuletzt bearbeitet:

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
Edit: Ich habe mich geirrt, das tut mir leid.
Natürlich fragte der TE nach 4K , sorry.
Das wäre mit 2,5 fachen resolution scale dann eine Aufösung mit 20.736.000 Pixeln.:confused:

Nein, ihr vergleicht Äpfel mit Birnen.
Du kannst nämlich einfach nicht sagen wie viel die Auflösung mit 4xMSAA oder TXAA in Pixeln gibt. Aber für SSAA kannst Du es. Und schon ziehst Du Dich daran hoch, und erzählst das Gegenteil, das es gar keine Auflösungserhöhung außerhalb von SSAA gibt? Wirklich? Denn auch MSAA oder TXAA ist eine (partielle, Objektkanten-Auflösungs-Erhöhung, bzw. Inhaltsbezogene Auflösungs-Erhöhung). Also messt ihr mit zweierlei Maß. Und das nervt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Bauchklatscher

Komplett-PC-Käufer(in)
Du kannst nämlich einfach nicht sagen wie viel die Auflösung mit 4xMSAA oder TXAA in Pixeln gibt.
MSAA spielt als Glättungsmodus heute keine Rolle mehr. es wird auf Postprozessingverfahren zurückgegegriffen.
Auf der Basis ist es müßig darüber noch zu philosophieren.
Die Monitorauflösung anzugeben und danach seine Grafikkarte auszusuchen ist doch ausreichend.
Also messt ihr mit zweierlei Maß. Und das nervt.
Du hattest !gesagt 5 FPS in WQHD,! was kein WQHD darstellt.
Es ist ein Kastrat einer viel viel höheren Auflösung.
Nur weil dein Monitor letztendlich nur in WQHD auflöst, ist das noch lange kein 2560x1440.
Aber da wurde schon auf Seite 1 alles dazu gesagt, was man wissen muss.
Ich will verwirren. Das nötigt die Leute ihr Gehirn zu nutzen.
Nein, das ist nur Selbstdarstellung.
 
Zuletzt bearbeitet:

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
Es ist ein Beispiel dafür, wofür wir am PC die Regler haben.
Scheinen viele User nicht zu kennen oder sich nicht mit zu beschäftigen.
Es ist so schön weil es praktisch Auflösungsunabhöngig ist, und aus einem Spiel ohne Presets kommt. Es würde weder in FHD noch in UHD groß anders aussehen.
Für andere sieht es wie Selbstdarstellung aus, weil die Transferleistung zu schwierig für sie ist^^
 

Cleriker

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich kann beide Seiten verstehen, bin beim Thema aber mit 51% eher bei HisN.

Solche Situationen hab ich persönlich schon öfter live erlebt. Auch hier im Forum. Gerade als das damals in den ersten Games implementiert wurde. Welche Auflösung nutzt du? 1440p. Bist du sicher? Ja. Hast du an der Skalierung die Auflösung verändert? Nein. [an der Stelle kam ein Screenshot mit der Anzeige der Auflösung im Menü, welches die native Auflösung der Anzeige war, also Skalierung nicht zu erkennen].

Das hab ich aber auch schon andersherum erlebt. Mit einem Typen aus der Gegend gestritten der mir erzählen wollte dass er fast dreifache fps hat bei max settings im gleichen Spiel wie ich. Ich also irgendwann zu ihm gefahren und... Da gab es einen Regler der ganz nach rechts gedreht maximal Speicher schont. Also waren seine max Settings das Gegenteil von max. Texturen, streaming, lod, alles reduziert trotz maximal aufgedreht. Ich meine (bin mir aber nicht sicher), das war in irgendeinem Gears-Teil.

Worüber wir hier schreiben ist aber eh total individuell, selbst wenn wir exakt die gleichen Einstellungen wählen. Wie lange gibt es inzwischen Engines welche die Darstellung der Hardware anpassen? Da kannst du die gleichen Einstellungen wählen, einer hat aber etwas mehr shader und mehr Speicher und schon sieht der Bildinhalt anders aus. Beide meinen aber über das selbe Bild zu sprechen...

Das fängt ja schon an im Treiber. Wie viele Leute sagen dir von selbst ob sie Performance, Balance, oder Quality eingestellt haben, oder ob so Späße wie Radeon boost aktiv sind? Fast gar keiner.

Schon zu Zeiten von CoD:UO gab es mit der Definition von max settings Probleme. Für mich hieß das auch in 1080p 16xAA im Spiel einzustellen. Andere mit 1024x768, oder gar 1280x1024 sahen als "Standard" maximal 4xAA an. Weil "alles darüber bringt ja nichts und kostet nur".

Deshalb finde auch ich, dass man das Thema etwas genauer definieren sollte und nicht einfach "max settings" sagt.
 

TriadFish

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Es ist ein Beispiel dafür, wofür wir am PC die Regler haben.
Scheinen viele User nicht zu kennen oder sich nicht mit zu beschäftigen.
Es ist so schön weil es praktisch Auflösungsunabhöngig ist, und aus einem Spiel ohne Presets kommt. Es würde weder in FHD noch in UHD groß anders aussehen.
Für andere sieht es wie Selbstdarstellung aus, weil die Transferleistung zu schwierig für sie ist^^

Ist das wieder so eine aus der Luft gegriffene Behauptung von Dir? Teste es doch mal...

Bei Full HD kommst Du auf 4,8k

Bei WQHD auf 6,4k

Und bei UHD auf 9,6k

Und das soll da nicht groß anders aussehen? Und wieso soll es Auflösungsunabhängig sein, wenn die Auflösung der einzige Unterschied zwischen den 3 Fällen ist? Ist diese Transferleistung zu schwierig für Dich?

Und ja, Dein Gerede ist nichts weiter als Selbstdarstellung.. Aber das habe ich Dir ja schon auf Seite 1 des Threads gesagt.
 
Zuletzt bearbeitet:

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
Wenn ich WQHD 5 FPS habe, habe ich in 4K weniger, aber viel passiert nicht, was soll auch passieren? Wähle eine Zahl zwischen 1 und 4. In FHD sind es 13. Wahnsinns Unterschied, und in allen Fällen sind es am oberen Ende immer 124 FPS im CPU-Limit.

Es passiert nicht viel.
Aber schön dass Du Dich mit der Pixel-Anzahl beschäftigt hast.

Ich bin gespannt ob ihr allen die DLSS benutzen genau das gleiche erzählt.
Aber das ist ja gar kein 4K, Du hast ja DLSS an, das ist nur FHD (Im Performance-Modus)^^
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
akif15

akif15

PC-Selbstbauer(in)
Hardware Unboxed (youtube) hat eine Settings guid für RDR2 gemacht.
Danke @Nathenhale jetzt habe ich statt 25-35FPS so um den Dreh 55-65FPS und mal auch um die 80FPS.

Jetzt sehe ich auch den Unterschied. Wenn man ein paar Jahre lang froh war überhaupt flüssig egal ob low oder middle Einstellungen spielen zu können waren die flüssigen 35FPS schon befriedigend gut.
Nun die 55FPS und drüber sind ein Technologiesprung um nicht zu sagen ein Quantensprung.

Ich habe auch die links mit den Definitionen zu den Einstellungen was was ist und was die GPU oder CPU wieviel beansprucht mir durchgelesen aber bei den Einstellungen was ich wie einstellen muss auch für andere spiele später sagt mir das halt nichts.

Also ich könnte nicht sagen, im Spiel ist das und dies nicht befriedigend, ich verstelle nun die und jene Einstellung.
 

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
Warum nicht gleich auf UHD msaa x8 und rEscale auf 16k, nicht ein Mensch zockt das so. So ein schwachsinn. Das mit so vielen Beiträgen.

Frag mal Raff
Das coole ist ja .. Du verallgemeinerst so übel und sprichst allen Leuten, die Bildqualität den FPS bevorzugen dem Verstand ab.
ETS2 z.b. kann man bequem in UHD mit 200% Rescscale und MSAA zoken. Geht wunderbar. CSGO: Kein Problem.
Ich mach das, bin ich jetzt niemand oder hast Du nur einfach mal wieder von Dir auf alle anderen geschlossen?

Ich sags mal so, jeder der seine Argumentation mit Kraft- und Schimpfwörtern "würzen" muss, hat meistens extrem wenig beizutragen. Das braucht eine starke Argumentationskette nämlich nicht^^
Aber das lernst Du auch irgendwann, wenn Du mal mehr als 17 Beiträge hast.

Deshalb mein Beispiel in einem Spiel in dem es gar keine Presets gibt (Falls Du ein Ultra Preset in RDR2 findest, bitte sag mir bescheid).

Und hättest Du die Beiträge vom TE mal gelesen, er hat gesagt das er keine Ahnung von den Reglern hat, also hat er irgendwas eingestellt, was er auch erzählt hat. Nicht jeder hat die Weißheit mit Löffeln gefressen, so wie einige hier im Forum, die scheinbar ganz genau wissen was andere User mit den Reglern machen.
Genau diese Spezialisten verstehen meine Beispiele nicht. Zu engstirnig :-)
 
Zuletzt bearbeitet:

Noel1987

Software-Overclocker(in)
Manchen spielen reicht eine geringe FPS um flüssig zu laufen
Wenn's bei 60 fps flüssig läuft wieso nicht die Grafik so hoch Schrauben das diese dabei raus kommen ?

Ich spiele auch mehrere Spiele in 5120x2160 auf einen 3440x1440

Hast halt 3 Möglichkeiten

FPS limitieren und Strom sparen
FPS normal laufen lassen
Grafik und Skalierung hoch drehen

Alle 3 Möglichkeiten sind vollkommen in Ordnung

Manche spiele sehen einfach so geil aus daß ich die Leistung der Grafikkarte nicht in FPS verschwenden möchte

Klar das Beispiel von @HisN ist sehr übertrieben trifft das Thema aber ganz gut
Jede Karte ist klein zu bekommen und max settings sind max settings
Dazu gehört auch die Auflösungsskalierung

Die Regler im Spiel lassen sich super anpassen so daß man die gewünschten fps raus bekommt
 
Zuletzt bearbeitet:

LastManStanding

PCGH-Community-Veteran(in)
...

Das Problem ist einfach, dass so ernst gemeinte Threads abgewürgt werden.
......

Und nochmal: Du hast meinen Beitrag NULL verstanden. Er bezog sich auf das falsch angewandte "Max Settings" und auf die für den TE trügerische Sicherheit, in die er damit rutschen könnte.
Das Problem ist nicht das ein Ernst gemeintes Thema mit kritischen Darstellungen abgewürd wird, Sondern das die gestellten Anforderung nicht realistisch zu beurteilen sind.

Die Antwort lautet bei solchen Anforderungen IMMER: "Das stärkste was man für Geld bekommt"
Weil man für die Anforderung die Heute (geschweige den in 4-5 Jahre) an die Karte gestellt werden schon die Stärkste empfehlen muss.
Weil wir nicht wissen ob z.B. mittlere Einstllungen in FHD für die gewünschten FPS in 5 Jahren auch in Ordnung sind. Lässt der gestellte Zeitraum in anbetracht der technischen Entwicklung nur einen Schluss zu ohne Ausnahme

Das hat viele Gründe: Der wichtigste ist aber das, die Anforderungen selbst für Aktuelle Spiele die ja genaugenommen schon alle auf Jahre alter Technik basieren schon so extrem hoch gesteckt sind das es nur eine Antwort geben kann. Die Stärkste- Und Selbst diese schafte es Heute nicht in jedem unbekannten Szenario!!

Die Frage ist nämlich null differenziert, z.B. Das die Karte zum Zeitpunkt X wenigstens noch X Leistung bringen soll.
Und auch dann ist eine Empfelung nur eine Grobe Einschätzung.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten