• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Geforce RTX 3060 kaufen: Ein Satz mit X

QIX

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Wer sich die Krüppel-3060 holt, und dann auch noch für 500 €+, dem ist echt nicht zu helfen.

An sich richtig, da jedoch die katastrophale Verfügbarkeit praktisch keine passablen Angebote hergibt, nehmen einige ein paar hundert Euro mehr in die Hand und greifen zähneknirschend zu. Der finanzielle Mehraufwand wird dann in Relation zum generellen Verzicht geringer bewertet. Daher kann ich die Leute schon verstehen, auch wenn es unter normalen Bedingungen völlig absurd ist, für eine Karte dieser Leistungsklasse einen solchen Betrag zu bezahlen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Nuallan

PCGH-Community-Veteran(in)
Eine 2070 kostet gebraucht 600-900€, das ist nicht "deutlich günstiger".
Die meisten gehen so für 500 weg.
Bei der RTX 3060 wurde per Treiber die Leistung fürs Mining reduziert. Letzten Endes sind Mining-Programme genau so Software wie Spiele auch. Ob die Reduzierung der Leistung also nie auch irgendein Spiel treffen kann, vor allem wenn sich Mining Software anpasst um nVidia zu kontern, ist stark zu bezweifeln.
Achso, das meinst du. Wie man sieht hat die Aktion wohl nicht viel gebracht. Jetzt stürzen sich die Scalper halt noch mehr auf die 3060 wenn die Miner es nicht tun.
 

SFT-GSG

Software-Overclocker(in)
I can feel you. Meine 1080TI Anfang November für 350 verkauft :(
Wollte auch günstig aufrüsten, aber im Endeffekt hat die 1080TI nur den Mehrpreis ggü UVP abgedeckt.
1100 für die 6800XT, die Merc hat ne UVP von ~800€

Aber solange Cryptowährungen so oben sind, wird sich nichts ändern.
Hab meine für 460 "verschleudert" nach der Rechnung hat mich die 3090 nur 1040€ gekostet :fresse: ich persönlich würde jetzt eine potente Karten kaufen. Wenn man sich mal abseits von Grafikkarten in das ganze "zu wenig resourcen" Problem einliest, kommt man zu dem Schluss das die nächsten 2-3Jahre noch so bleiben wird....
 

cordonbleu

Software-Overclocker(in)
Ich habe mir gestern um 1800 den Livestream eines Hardwareyoutubers angemacht und mich dann bei einem köstlichen Kaltgetränk darüber amüsiert, wie die Leute am Rad drehen :D
Ähnlich wie vor über 10 Jahren wo die Leute noch nächtelang vor den Applestores gecampt haben um das neue IPhone zu bekommen.
Über derartige Zustände kann man sich echt nur amüsieren.
 

Palmdale

BIOS-Overclocker(in)
hg

Bei der RTX 3060 wurde per Treiber die Leistung fürs Mining reduziert. Letzten Endes sind Mining-Programme genau so Software wie Spiele auch. Ob die Reduzierung der Leistung also nie auch irgendein Spiel treffen kann, vor allem wenn sich Mining Software anpasst um nVidia zu kontern, ist stark zu bezweifeln.
Nicht nur per Treiber, sondern als Hardware-Handshake zwischen Treiber, Firmware und Chip. Dass das vermutlich die Milliardenschwere Miningindustrie mit eigenen Programmierern, BIOS und Treibern nicht wirklich lange stört, liegt leider auf der Hand. (igorslab...)

Was jedoch rausfällt ist das nebenher schürfen von allen anderen Nicht Professionellen, was die 3060 eigentlich zu einer interessanten Karte macht. Die Hashrate war bisher für Spiele nicht wirklich relevant, weshalb es schon arg Glaskugel ist, dass jetzt an die Wand zu malen - und Krüppel ist definitiv eine deplatzierte Wortwahl. Für sich betrachtet ist die 3060 eine grundsolide Karte mit Langlebigkeit durch die 12GB. (auch hier Fazit Igorslab)
 

Case39

Komplett-PC-Käufer(in)
Warum regt man sich wieder auf? War doch absehbar! Wenn es NICHT so gewesen wäre, könnte man ne Schlagzeile daraus machen...
 

Dulindor

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ja, Nvidia hat sich groß hingestellt und behauptet man hätte mit der Halbierung der Hashrate die Cryptominer ausgeschalten. DAS IST FAKTISCH FALSCH. Richtig ist, dass das VBios und der Treiber die Rate absenken, wenn Ethereum abgebaut wird. Sobald man einen anderen Coin suchen lässt, ist das nicht mehr der Fall.

Mit der 3060 lassen sich $7 am Tag verdienen. Das ist der Gewinn NACH Abzug der Kosten wie Strom. Sogar in Deutschland könnte man mit der 3060 gewinnbringend schürfen.

Als Kryptominer sieht man die Sache so. UVP sind 330€, die hätte ich nach 48 Tagen wieder drin. Welchen preis muss ich also zahlen, damit ich die PC Spieler verdränge, 600€? Das wäre der Gegenwert von 85 Tagen, das klingt doch auch ok.
Größtenteils schreibst du schon nachvollziehbare Dinge, aber dazu hätte ich gerne mal Quellen.
Die 3060ti schafft mit etwas Glück knapp über 60MH/s, das sind im Moment ca. 6$/d (Quelle sind irgendein Typ auf Reddit der seine 3060ti Ventus aufs Mining optimiert hat (+diverse andere Seiten wo immer irgendwas zwischen 50-60Mh/s angegeben wird) und https://2cryptocalc.com/).
Die 3060 dürfte mit dem schwächeren Speicher ja nicht mal ansatzweise da ran kommen und selbst wenn ich die reduzierte Hashrate ignoriere (wozu ich auch noch keine sicheren Daten kenne, dass die Aktion von Nvidia kaum was bringt) bei so 4-5$/d landen, ohne Strom wohlbemerkt. Wäre mir auch neu, dass irgendeiner von den Quatschcoins lukrativer als Eth ist, also da komme ich auch nicht auf mehr Ertrag.
Mit den Zahlen lande ich bei 600€ mal eben bei 120 Tagen, wenn ich dann noch mit unseren Stromkosten hier Mine dauert es noch länger.
Die Cryptos können sich auch locker innerhalb der nächsten zwei Monate wieder halbieren, wer weiß das schon.


Ich vermute! der größte Teil der von 'Minern' gekauften Karten kommt gar nicht in die Shops, sondern wird schon vorher in der Lieferkette für übertriebene Summen abgekauft.
Die verhältnismäßig wenigen Karten landen dann bei Alternate und co., die dann aufgrund der geringen Warenmenge immer höhere Preise verlangen und so auch den Zweit- und Gebrauchtmarkt mitziehen.
Das dann auf Ebay die Karten im großen Stil von Minern gekauft werden sollen kann ich mir nicht vorstellen, dort kaufen eher die verzweifelten Gamer, denen am Ende der Preis egal ist.
 

PureLuck

Freizeitschrauber(in)
Ich hatte mal Glück.:-)
Bei Mindfactory wurde ich 2Min. vor 18Uhr fündig.
Für 539,- eine Palit OC. Keine Probleme.
Aber 4 Min. später waren die Regale leer.
Vorhin kam die Versand Bestätigung und ich freue mich für meinen Sohn.
Der nutzt meine alte GTX 1070, die ich zw. 350-400,-EUR in der Bucht verkaufen kann.
So zahlen wir 200,- für die 3060.
Ohne die GTX hätte ich nie über 500,- ausgegeben.

Darf ich ehrlich mal fragen, warum?
Du kannst natürlich mit deinem Geld machen, was du willst.
Aber warum zahlt man nach deiner Rechnung 200€ für eine überteuerte Karte, die man ohne diese Scalperpreise theoretisch für lau bekommen könnte beim Verkauf der 1070?
Der einzige Grund wäre, dir ist das Geld einfach egal.
Mit der 1070 wäre dein Sohn noch eine ganze Weile gut gefahren.
Eine 3060 ist ob der gebotenen Leistung objektiv keine 200€!!! über UVP wert.
Hab meine für 460 "verschleudert" nach der Rechnung hat mich die 3090 nur 1040€ gekostet :fresse:

Ich hab 100h meiner Lebenszeit an meinen Arbeitgeber verschleudert, nach der Rechnung hat mich meine 3090 nur 0€ gekostet! Ärzte hassen diesen Trick.
 

ΔΣΛ

PCGH-Community-Veteran(in)
1. Ja es gibt keine weil Sie nicht wollen.. Sie verdienen ja genug
2. Nvidia stellt doch die FE ned selber her sondern bei Partnern
3. Ja ok bots, aber die Karten wären dem Mining Markt entzogen..
Kann mir nicht vorstellen das China Miner diese Karten in der EU im Shop kaufen u zurück verschicken
1. Das ist doch sehr zynisch, dann erkläre uns mal warum Nvidia VOR der Pandemie+Mining bei vielen ihrer Karten auch keine FE gebastelt haben.
2. So ist es, wenn die Kapazität bei allen schon jetzt ausgelastet ist, wie soll dann ein weiterer der auch seine Karten will dafür sorgen, dass im ganzen mehr Karten in den Markt kommt, wenn bei jemand anders deren Kontingent gekürzt wird.
3. Nvidia hat selbst auch Probleme mit Bots gemeldet, darüber gabs mal nen Artikel, es ist ja nicht so als gäbe es nur in Asien Mining Farmen, in EU gibts genug von den Idioten, außerdem werden diejenigen die dies Professionell machen keine Probleme haben ihre Leute in anderen Kontinenten kaufen zu lassen.

Du stellst dir das viel zu einfach vor, wenn es eine einfache Lösung gäbe, würden die diversen Seiten doch schreiben, wie zb bei PCGH, es den Herstellern vorwerfen.
 

Nuallan

PCGH-Community-Veteran(in)
Aber warum zahlt man nach deiner Rechnung 200€ für eine überteuerte Karte, die man ohne diese Scalperpreise theoretisch für lau bekommen könnte beim Verkauf der 1070?
Ohne Scalperpreise wäre die 1070 aber auch keine 300-400€ wert. ;)

Wer holt sich denn überhaupt ne gebrauchte 1070 für 400 wenn er für 100 mehr ne 2070 mit DLSS bekommt? Mal davon ab das die 1070 wahrscheinlich schon mehr Lebenszeit auf dem Buckel hat und im Schnitt früher ausfallen wird. Ist schon irgendwie krank alles mittlerweile.
 

Hagelzuckererbse

Freizeitschrauber(in)
Ist ja wie schon gesagt nicht nur im Harware Bereich so, in ganz vielen Branchen gibt es enorme Lieferprobleme und ich glaube auch nicht das sich dass dieses Jahr noch ändert.
 

MTMnet

Freizeitschrauber(in)
hier eine Alternative:
B-Ware RTX 3070 / 8GB - für nur 1186,55 € ...... + 7,99 € Versand :ugly:

zzz.jpg
 

PureLuck

Freizeitschrauber(in)
Ohne Scalperpreise wäre die 1070 aber auch keine 300-400€ wert. ;)

Naja, je nach Modell kann man schon an die 300€ verlangen, ne Strix z.B..
Im Januar habe ich meine alte 1070 Phoenix GS für knapp 200€ an nen Kumpel verkauft.
Weniger als die Hälfte des Neupreises empfand ich als fairen Deal.

Das Risiko eines Ausfalls kauft man bei Elektronik immer mit, deswegen gibt es bei mir nur neu und ich versorge mein Umfeld weiter mit leistungsstärkerer Gebrauchtware.
 

zotac2012

Software-Overclocker(in)
Gestern um 18 Uhr startete der Verkauf der Geforce RTX 3060. Bei Notebooksbilliger, wo offenbar die meisten "UVP-Grafikkarten" zu finden waren, ging nach wenigen Sekunden schon wieder nichts mehr, denn die Ausverkauft-Schilder hingen im Webshop.
Tja, da werden wieder sämtliche Miner und Bots unterwegs gewesen sein, da hat man als normaler Kunde gegen die Scripts keine Chance. Selbst wenn Nvidia die RTX 3060 über den Treiber bremst, juckt das die Miner überhaupt nicht. Bei den großen Miningfarmen stehen so potente Geldgeber dahinter, die haben sowieso ihre eigenen Programmierer, die ihren eigenen Treiber erstellen, der perfekt zum Miningschürfen optimiert ist.

Und wer wirklich geglaubt hat, dass es jetzt bei der RTX 3060 anders laufen würde, als dass bei den RTX Ampere Grafikkarten darüber war, der hat immer noch nicht begriffen, was derzeit am Markt los ist. Dir Situation wird sich wohl erst im Jahr 2022 entspannen, bis dahin werden die Preise wohl noch steigen! :hmm:
 

PureLuck

Freizeitschrauber(in)
Tja, da werden wieder sämtliche Miner und Bots unterwegs gewesen sein, da hat man als normaler Kunde gegen die Scripts keine Chance. Selbst wenn Nvidia die RTX 3060 über den Treiber bremst, juckt das die Miner überhaupt nicht. Bei den großen Miningfarmen stehen so potente Geldgeber dahinter, die haben sowieso ihre eigenen Programmierer, die ihren eigenen Treiber erstellen, der perfekt zum Miningschürfen optimiert ist.

Und wer wirklich geglaubt hat, dass es jetzt bei der RTX 3060 anders laufen würde, als dass bei den RTX Ampere Grafikkarten darüber war, der hat immer noch nicht begriffen, was derzeit am Markt los ist. Dir Situation wird sich wohl erst im Jahr 2022 entspannen, bis dahin werden die Preise wohl noch steigen! :hmm:

In einem anderen Thread wurde schon erwähnt, dass die Mining-Sperre nur für ein oder zwei Währungen funktioniert. Hat sich also nur wieder als Marketing-Gag seitens Nvidia entpuppt.
 

mond702

PC-Selbstbauer(in)
Es ist Pile of Shame Zeit.. Das gute Gefühl keine Karte zu 50% und viel viel mehr über uvp gekauft zu haben und die Perlen die noch unangetastet in den Bibliotheken schlummern endlich zu spielen, ist doch top :)
 

SFT-GSG

Software-Overclocker(in)
Aber warum zahlt man nach deiner Rechnung 200€ für eine überteuerte Karte, die man ohne diese Scalperpreise theoretisch für lau bekommen könnte beim Verkauf der 1070?
Der einzige Grund wäre, dir ist das Geld einfach egal.
Mit der 1070 wäre dein Sohn noch eine ganze Weile gut gefahren.
Eine 3060 ist ob der gebotenen Leistung objektiv keine 200€!!! über UVP wert.
Denkfehler! Ohne die Situation mit den Scalperpreisen, wäre die 1070 in Relation zur 329€ UVP der 3060, keine 100€ mehr Wert. Und da sind wir am Ende wieder bei den ~200€ Mehrkosten. Die hat er nun auch bezahlt. Die Zeche selbst zahlt der Käufer seiner 1070, die jetzt unverhältnismäßig teurer war.

Die Preise sind seit gestern extrem gestiegen. Heute war eine 3070 für 1100€ und eine 3080 für über 1600€!!! bei NB verfügbar....die 3080 wurden schon verkauft. Die Händler sehen das der Kunde selbst 100% Aufschlag zur UVP bereit ist zu zahlen....die werden schnell die Preise nach oben anpassen. Das wird noch ein "heißer" Sommer werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

elmobank

Software-Overclocker(in)
Ich hatte mich eigentlich schon selber gescholten, als ich nicht warten konnte und wollte und meine RX6900XT für 1200€ gekauft hatte - das tat echt weh... meine Titan x(p) für etwas über 400€ verkauft....

Im Endeffekt bereue ich den Kauf der Karte nun nicht mehr, sondern nur den Punkt, das ich meine 4 1/2 Jahre alte Karte nicht jetzt unters Volk gebracht habe - hätte garantiert mehr erhalten können xD

Aber schon sehr absurd die Preise und Verfügbarkeiten...
 

PureLuck

Freizeitschrauber(in)
wäre die 1070 in Relation zur 329€ UVP der 3060, keine 100€ mehr Wert.

Wenn du meinst :rollen:

Nach den PCGH-Benchmarks ist die 1070 im Schnitt ~45% langsamer bei den P1 als die 3060.
Nach PCGH-Leistungsindex gibt es einen Unterschied von 49%.
Du kannst mir nicht sagen, dass die 45% weniger Leistung den Wert einer 1070 unter 30% einer 3060 senken - Garantie, Gebrauchtware, RTX und DLSS hin oder her...
 
Zuletzt bearbeitet:

bulli007

PC-Selbstbauer(in)
600€ und mehr für eine Einsteiger GPU ..... herrlich da werden ja die Scalper Xbox und PS5 zur bezahlbaren Alternative.
Außer der Gier ist wohl auch die Dummheit grenzenlos bei den meisten.
 

elmobank

Software-Overclocker(in)
Dazu hätte ich gerne mal eine Quelle.

Das Thema wurde schon in einem Video und Beitrag von IgorsLab erläutert. Im Prinzip muss dort viel Geld vorgestreckt werden, da die "Farmen" erst ab einer gewissen Zeit Gewinn abwerfen, somit schreibt man erst einmal rote Zahlen durch die Anschaffung, die Miete, Mitarbeiter, Strom... usw.

Ob und wer genau dahinter steht, das werden wohl nur die Briefkastenfirmen in Panama und Co. wissen.
 

onlinetk

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Naja, je nach Modell kann man schon an die 300€ verlangen, ne Strix z.B..
Im Januar habe ich meine alte 1070 Phoenix GS für knapp 200€ an nen Kumpel verkauft.
Weniger als die Hälfte des Neupreises empfand ich als fairen Deal.

Das Risiko eines Ausfalls kauft man bei Elektronik immer mit, deswegen gibt es bei mir nur neu und ich versorge mein Umfeld weiter mit leistungsstärkerer Gebrauchtware.
200 ist fair dafür, würde meine gerne meinen Sohn geben, aber da ich 400 für ne 3060 zahle werde ich die für 300 versteigern, dann passt der Preis für die 3060 wieder
Wenn du meinst :rollen:

Nach den PCGH-Benchmarks ist die 1070 im Schnitt ~45% langsamer bei den P1 als die 3060.
Nach PCGH-Leistungsindex gibt es einen Unterschied von 49%.
Du kannst mir nicht sagen, dass die 45% weniger Leistung den Wert einer 1070 unter 30% einer 3060 senken - Garantie, Gebrauchtware, RTX und DLSS hin oder her...
Irgendwie peilt keiner das die UVPs von nvidia wohl ohne Steuern gelten, selbst die günstigsten Karten kosten lt Hersteller UVP die nvidia +Steuern. Ich sehe da eher eine richtig hinterf***ige Preiserhöhung Seitens nvidia. Asus mit einer UVP von 540€ inkl. Steuern für die ROG OC setzt natürlich richtig einen drauf mit 35-40%.
 
Zuletzt bearbeitet:

x1337x

PC-Selbstbauer(in)
Irgendwie peilt keiner das die UVPs von nvidia wohl ohne Steuern gelten, selbst die günstigsten Karten kosten lt Hersteller UVP die nvidia +Steuern. Ich sehe da eher eine richtig hinterf***ige Preiserhöhung Seitens nvidia. Asus mit einer UVP von 540€ inkl. Steuern für die ROG OC setzt natürlich richtig einen drauf mit 35-40%.
Die UVP enthält Steuern. Da kommt nichts oben drauf außer das was die AIBs verlangen.
 

onlinetk

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Bin ich auch von ausgegangen. Gibt ja keine FE. Ich schließe darauf weil kein Hersteller irgendwie UVPs angibt bis auf Asus und Evga, die günstigste EVGA ist 10€ über UVP plus Steuern. Anders kann ich mir keinen Reim draus machen warum die Customs genau 20% über UVP von nvidia liegen.
 

Nuallan

PCGH-Community-Veteran(in)
Das Thema wurde schon in einem Video und Beitrag von IgorsLab erläutert. Im Prinzip muss dort viel Geld vorgestreckt werden, da die "Farmen" erst ab einer gewissen Zeit Gewinn abwerfen, somit schreibt man erst einmal rote Zahlen durch die Anschaffung, die Miete, Mitarbeiter, Strom... usw.

Ob und wer genau dahinter steht, das werden wohl nur die Briefkastenfirmen in Panama und Co. wissen.
Ich meinte eine Quelle dazu das die ihre eigenen Treiber schreiben. Halte ich für ausgeschlossen.
 

PureLuck

Freizeitschrauber(in)
Bin ich auch von ausgegangen. Gibt ja keine FE. Ich schließe darauf weil kein Hersteller irgendwie UVPs angibt bis auf Asus und Evga, die günstigste EVGA ist 10€ über UVP plus Steuern. Anders kann ich mir keinen Reim draus machen warum die Customs genau 20% über UVP von nvidia liegen.


Das hat doch dann aber nix mehr mit Nvidia zu tun^^.
Wenn die Boardpartner meinen, Preis X für ihr Design verlangen zu müssen, dann dürfen die das ohne Probleme tun.
Ich finde die Nvidia UVPs gar nicht so unangemessen (ok, die 3090 schlägt etwas arg aus). Dass Hardware nicht mehr so wenig kosten kann wie vor 6/7 Jahren, ist doch verständlich. Eigentlich muss man noch löblich hervorheben, dass die Nvidia UVPs bei Ampere wieder niedriger angesetzt wurden als bei Turing.
 

Nuallan

PCGH-Community-Veteran(in)
Wenn die Boardpartner meinen, Preis X für ihr Design verlangen zu müssen, dann dürfen die das ohne Probleme tun.
Wenn mehrere Händler sich offenkundig absprechen und den Preis einer Ware mal eben um 50-100% erhöhen.. Müsste dann nicht eigentlich das Kartellamt eingreifen?

Davon abgesehen.. Wenn ich früher in Wirtschaft richtig aufgepasst habe sind Verträge, die mit Wucherpreisen zustande gekomen sind eigentlich nichtig. Stichwort: "Gute Sitte". Aber da das alles ja scheinbar von allen Seiten geduldet wird scheint es wohl legal zu sein.

 
Zuletzt bearbeitet:

PureLuck

Freizeitschrauber(in)
Wenn mehrere Händler sich offenkundig absprechen und den Preis einer Ware mal eben um 50-100% erhöhen.. Müsste dann nicht eigentlich das Kartellamt eingreifen?

Davon abgesehen.. Wenn ich früher in Wirtschaft richtig aufgepasst habe sind Verträge, die mit Wucherpreisen zustande gekomen sind eigentlich nichtig. Stichwort: "Gute Sitte". Aber da das alles ja scheinbar von allen Seiten geduldet wird scheint es wohl legal zu sein.

Zum Rechtlichen bzgl. der Händlerpreise kann ich dir leider auch nichts sagen. Ich finde die Händleraufschläge ebenfalls absurd. Als Beispiel eine ASUS 3070 DUAL OC im Asus Shop 709€, bei Alternate 946€. Die >200€ Aufschlag von Asus ist ja schon frech, aber dann noch 33% Aufschlag, die nur an den Händler gehen? Da hörts bei mir echt auf. Ok, "freie Marktwirtschaft" I guess? :ka:
 

pseudonymx

Software-Overclocker(in)
Nvidia geht mir so dermaßen auf die Nüsse... Die ganze RTX 3000er sind n einziges social experiment... Die aktuell kleinste Karte kommt neben dem Flaggschiff mit dem meisten Speicher.... Hat dabei deutlich weniger Leistung als das ti Modell das aber wiederum mit last gen 8gb vram daherkommt.. Will Nvidia uns komplett verarschen?? Als nächstes kommt dann ne 3060 6gb? Und ne 3060super 16gb? Nicht zu vergessen 3060ti super 10gb und 3070ti 24gb? Nicht ausser Acht lassen sollten wir 3080ti 6gb und 3080ti super 12gb???? heilige hundekaka... gz an alle Käufer die sich zu Versuchskaninchen machen und sich für nvidias "wir schauen mal wie teuer wir vram machen können" game einspannen lassen
 

Govego

Software-Overclocker(in)
Aber da das alles ja scheinbar von allen Seiten geduldet wird scheint es wohl legal zu sein.

Das Einzige, was bei uns Nerds gelten würde, wäre die Ausnutzung der Zwangslage. Auf die Argumentation, dass man eine Zwangslage hat, weil man an keine Grafikkarte kommt, bin ich aber mal gespannt ;-)

Nicht zu vergessen 3060ti super 10gb
Mach mir keine Hoffnung. Das wäre die beste Grafikkarte im gesamten Line-Up. Vielleicht kommt sie ja noch. An Ampere Grakas kommt man als Normalsterblicher momentan sowieso nicht ran. Soviele enttäuschte Gamer wird es dann also nicht geben :-)
 

efes

Komplett-PC-Aufrüster(in)
ist etwa so schnell wie eine GTX 1080 oder RTX 2060. Verstehe die Leute nicht, die bereit sind über 600 Euronen zu zahlen. Es geht nicht ums Geld.
 

atarivcs

Kabelverknoter(in)
Scalping ist rechtlich nach heutigem Stand nur schwer bei zu kommen, moralisch aber ein Unding. Bei Produkten wie Sneakern oder Grafikkarten kann man sagen, "OK; das ist wirklich ärgerlich." - zumal die ja wenigstens nicht Lebensnotwendig sind. Im Onlineshop -Zeitalter sollte der Gesetzgeber aber schleunigst Gesetze gegen Scalping erlassen. Sonst muss man sich seine Lebensmittel irgendwann auch noch per bot oder auf dem Schwarzmarkt kaufen.
 
Oben Unten