• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Gaming-PC mit Haswell-Refresh

iapfel

Schraubenverwechsler(in)
Hallo zusammen,

so langsam wird es auch für mich mal wieder Zeit meinen PC upzudaten. Eigentlich möchte ich aus meinem alten Rechner nichts mehr haben bis auf:
- 1TB Festplatte
- beQuiet! Shadow Rock 2 Kühler
- beQuiet! Netzteil (XXX Watt - muss ich nachher mal nachschauen)

Ich weiß, die neuen Haswell-Refresh haben jetzt echt nicht unbedingt was tolles gebracht, aber wieso was altes nehmen, wenn es was neues gibt? :D
Hier habe ich mich für den Intel Core i5-4690 entschieden.

Bei den Mainboards bin ich mir noch nicht so ganz sicher, erst war ich von dem AsRock Z-97 Extreme6 überzeugt, aber ich habe nachgelesen, dass die wohl eher zum Übertakten sind und ein H-97 völlig ausreichend ist. Was genau ist der Unterschied bei H-97 und Z-97?

Beim RAM würde ich zu Crucial Ballistix Sport greifen: 8GB Crucial Ballistix Sport VLP DDR3-1600 DIMM CL9 Dual Kit

Eine SSD sollte auf jeden Fall rein. Da dachte ich an die neue m.2-Schnittstelle und an diese SSD: 120GB Crucial M500 M.2 mSATA 6Gb/s MLC (CT120M500SSD4.PK01)

Als Gehäuse gefällt mir das Fractal Define R4 ziemlich gut, das passt laut Angaben auch mit der Lüfterhöhe: Fractal Define R4 gedämmt mit Sichtfenster Midi Tower ohne

Dann wäre ich aktuell bei ~400€. Beim Mainboard bin ich mir wie gesagt unsicher, rein spontan würde ich, da ich nicht übertakten möchte, zum AsRock H97 Pro4 greifen.

Zum Schluss fehlt ja quasi noch fast das wichtigste: Die Grafikkarte! Hier noch keine Ideen oder Vorstellungen, außer, dass diese nicht zu teuer sein sollte. Bevorzugt hier auf jeden Fall nVidia.

Schon mal danke für eure Hilfe!

Gruß
Tim
 

Goyoma

Volt-Modder(in)
Den Ram und die SSD kannst du schonmal eintüten, die sind beide super.

Welches Netzteil hast du denn genau? Das müssten wir noch wissen.
 
TE
I

iapfel

Schraubenverwechsler(in)
Da kann man notfalls auch zu was neuem greifen, aber ich schaue gleich nach, in einer Stunde wisst ihr mehr :D
 

Gripschi

BIOS-Overclocker(in)
Hi,

ich würde Vorschlagen gleich 240GB nehmen. Wenn im Budget :)

H heist übertakten ist durch Software BIOS blockiert.
 

eXquisite

BIOS-Overclocker(in)
Gut, fangen wir mal an: L7 430 Watt raus, einen dieser Kandidaten rein:
be quiet! System Power 7 450W
LC-Power Gold Series LC9550 V2.3
Antec TruePower Classic TP-450C
be quiet! Straight Power E9-CM 480W

Danach:
i5 4690 ist okay, ist aber nicht schneller als der etwas ältere Intel Core i5-4670, hier kannst du 10 Euro sparen.
Empfehlen würde ich dir hier trotzdem den Intel Xeon E3-1230 v3 da dieser Hyperthreading bietet, auch nicht übertaktbar ist, aber genau so schnell ist wie ein i7 4770k für rund 20 Euro mehr.

Als Board ist hier ein H97 angebracht, da die Z Chipsätze nur zum übertakten sind:
Gigabyte GA-H97-D3H
ASUS H97-Plus
MSI H97 Guard-Pro

Mein Favorit hier wäre das Gigabyte, da es den neuen Sata Express Port bietet, die neuen M2 Ports haben alle.
Im Endeffekt nehmen die sich auch nicht viel. Asus hat viele Software Spielereien, MSI das beste Bios, und Gigabyte das meiste fürs Geld.

RAM wie du auch schon erwähnt hattest: Crucial Ballistix Sport DIMM Kit 8GB ist :daumen:

Gehäuse muss jeder selber wissen, mir wäre das Fractal zu teuer, weshalb ich zum Bitfenix Shinobi gegriffen hätte.

SSD auf jeden Fall die 240GB Version nehmen und natürlich bei Z97 direkt die schnellere M2 Version: Crucial M550 256GB
ansonsten 40 Euro sparen und die normale S-ATA Version: Crucial M500 240GB

Grafikkarte wäre es super wenn du mir ein ungefaires Budget nennen kannst, wenn es Nvidia sein muss würde ich zu diesem Top System eine Inno3D iChill GeForce GTX 780 HerculeZ X3 Ultra nehmen, der Gegenspieler der Roten Seite wäre dann die etwas schnellere PowerColor Radeon R9 290X PCS+.

Hoffe ich konnte etwas helfen,
LG.
 

eXquisite

BIOS-Overclocker(in)
@FloUndS0
Danke, wusste garnicht das es das Ding gibt, jetzt hab ich mir doch gestern erst für meinen kleinen Couseng den 1230v3 mit H97 Board kommen lassen, schande über mich :klatsch:

Natürlich nimmst du bitte den 1231-V1 und ansonsten das was ich bereits erwähnt hatte.

LG
 

FloUndS0

PC-Selbstbauer(in)
Zuletzt bearbeitet:

IluBabe

Volt-Modder(in)

Der ShadowRock 2 passt auf 1150 und ist voll i.O.. Der TE braucht keinen neuen Kühler, wenn er sich nen Xeon nimmt! - Vielmehr brauch er neue WLP, die fehlt in der Zusammenstellung ;)
 
TE
I

iapfel

Schraubenverwechsler(in)
Ich habe einige Fragen:
Der Intel Xeon E3-1231v ist doch ein Server-CPU, wieso den und nicht einen normalen PC-CPU? Meinen Shadow Rock 2 könnte ich dafür problemlos weiter benutzen?
Das GIGABYTE GA-H97-D3H halte ich mal so fest, genau wie den RAM.
In das Gehäuse habe ich mich irgendwie verliebt, aber das wird ja auch erstmal nichts an der Performance ändern, erstmal geht es ja um das Innenleben..
Mit bequiet bin ich bisher immer super gefahren, dann würde ich auch hier zum be quiet! System Power 7 450W greifen.
Lohnt sich beim H97 nicht eine M.2 SSD?
Für die Grafikkarte würde ich ehrlich gesagt nicht mehr als nen Hunderter ansetzen wollen.. :/
 
Zuletzt bearbeitet:

IluBabe

Volt-Modder(in)
ja mach du deine Zahnpasta drauf... Man bekommt beim CPU-Kauf eine mitgeliefert, deshalb braucht er keine extra zu kaufen.
Auf dem Intelkühlkörper im Box lieferzustand ist ein Wärmeleitpad drauf, mehr nicht. K.A. ob sich das bis dato geändert hat. Mein Stand jedenfalls ist - no WLP inside.
 

eXquisite

BIOS-Overclocker(in)
Weil intel Xeons die besten CPUs sind. Es gibt eine Architektur, der Haswell. Intel baut den Xeon, wird er nicht so gut wird es ein i7 (i7 CPUs kosteten mal weniger als Xeons wurden aber aus Markttechnischen Gründen teurer, da die kleinen Kinder i7 CPUs wollen) Der Xeon ist besser als jeder i5 oder i7 oder i3 zum Preis eines i5.
 

SpeCnaZ

Lötkolbengott/-göttin
Zitat von Meister Thres :hail:
"Alle CPUs die den Wafer verlassen, also wirklich alle CPUs, sind Xeon Prozessoren.

Intel entscheidet anhand der Qualität, welchen Mikrocode die CPUs dann tatsächlich erhalten, der sie dann als die CPU ausweist, die sie am Ende sein werden.

Die wirklichen Prachtexemplare, also die wirklich super Teile, bleiben Xeon, denn damit verdient Intel die Kohle.
Die mit den kleinen Macken werden i7, die mit den großen Macken i5 und die mit den kaputten Macken werden i3.
Die Celerons und Pentiums sind dann die kaputten Macken, die nicht ganz dicht sind.

Kauft man also einen Xeon, hat man eigentlich eine CPU, die besser ist als ein i3, i5 oder i7.

Das ist auch der Grund, wieso die i3 immer später kommen, denn am Anfang hat Intel noch nicht genug kaputte Macken, um sie als i3 auf den Markt zu bringen, das dauert seine Zeit."

Zitat von Loksi :

Warum sind dann Xenon billiger als i7? Der E-3 1245V3 für 230 € glaub ich und der i7 4820K für 260 €? Also Xenon mit iGPU.

Thresh :

Marketing.

Die i7 stehen für Intels high End Schiene. Daher gibt es dort den High End Preisaufschlag.
Intel hat genügend Modelle mit defekter IGP sodass sie sich leisten Xeon ohne IGP anzubieten -- die ist natürlich nicht weg nur eben nicht aktiv.

Allerdings sind die Xeon immer die hochwertigeren Prozessoren da sie alle Funktionen besitzen die wichtig sind. Bei den i7 sind einige Sachen beschnitten -- bei den K Modellen sogar noch eine Sache mehr.

Das ist auch der Grund warum dann die höhere getakteten Xeon deutlich teurer sind als die Desktop i7
 
Oben Unten