• Wenn Ihr hier einen Thread erstellt, dann erwartet Euch im Beitragformular eine Vorlage mit notwendigen Grundinformationen, durch die Euch die Community schneller helfen kann. Mehr Informationen dazu findet ihr in diesem Thread.

Gaming PC für Sohn

CBE

Schraubenverwechsler(in)
Aktuelle PC-Hardware
Keine
Ich möchte
Neuen PC zusammenstellen
Budget
1000
Kaufzeitpunkt
Sofort
Anwendungszweck
  1. Spielen
  2. Arbeiten / Programmieren
  3. Surfen
Zusammenbau
Nein, ich baue selbst
Speicherplatz SSD (in GiByte)
1000
Hi,

mein Sohn (10) wünscht sich einen Gaming PC. Prinzipiell hab ich nichts dagegen, da ich in diesem Alter auch meinen ersten PC bekommen habe.

Nur ist das passiert, was ich nie für möglich gehalten hab. Ich bin was die Komponenten angeht raus.

Sprich: Ich brauch Hilfe bzgl. CPU und GPU

Was wäre denn aktuell so der Preis Leistungssieger?
 

Kaufberatungsbot

Werbung
Teammitglied
APU-PC für leichtere Spiele, Office & Medien
Da er noch keinen PC hat, schwer zu beantworten. Er braucht sicherlich noch keinen High-End Rechner. Auf der Konsole Spielt er Minecraft, Hogwarts und FC24.

Beim Monitor würde ich Sagen WQHD
 
Mit dem RGB seh ichs ähnlich, der Monitor soll leuchten, nicht der Pc unterm Tisch. Wers will solls machen...
Ich bin mit meiner Liste um 90 Euro über Budget. Wird für WQHD bisschen eng mit 1000 Euro.

Hab eine 2 TB Nvme drin, 1000 GB sind gleich mal voll bei den aktuellen Spielegrößen, eine Grafikkarte mit 16 GB, die 6800er ist perfekt für WQHD, alternativ noch die 7700xt, die hat aber nur 12 Gb Vram. Gehäuse ein Bequiet, dazu hab ich dir noch einen 140mm Pure Wings 2 Lüfter für die Front dazugetan, wennst einen zweiten verbauen möchtest.
Alternativ ein gutes, solides Meshgehäuse von Fractal, zu dem Gehäuse kommt noch das Usb C Kabel um den Anschluss in der Front zu nützen und der Arctic P12 Lüfter fürs Heck.

Motherboards hab ich noch 2 Alternativen drin wenn es Wifi können muss. Cpukühler hab ich den günstigen Arctic Freezer 36 genommen, der kommt bei Tests sehr gut weg, ist relativ neu am Markt.

Die AMD 7600 Cpu ist ein sehr guter 6 Kerner, hat eine iGpu dabei, das heisst wenn es mit der Grafikkarte mal was hat, einfach das Monitorkabel von der Graka an das Motherboard anstecken und man kann den Pc weiternützen. Ohne iGpu brauchst eine andere Grafikkarte und der Pc steht nutzlos rum.

 
Die Kohle investiere ich lieber in ein anständiges Gehäuse von bequiet 😉
Da kann man aber auch drüber streiten, die BQ Dinger haben echt viel Plastik dran, da hab ich lieber n Fractal welches preislich mit dem BQ gleich liegt, nen Frontlüfter mehr hat und nen RGB Controller.

Und µATX Board im 500DX sieht auch nicht wirklich toll aus.
Ich hab mal mit Absicht das teurere Board genommen, hat W-LAN dabei, Diagnose LEDs und und und, die günstigere Alternative findest du bei Hellhammer in der Liste.
 
Und µATX Board im 500DX sieht auch nicht wirklich toll aus.

Stimmt. Deswegen hab ich das Design Focus 2 als alternatives Gehäuse genommen... schlicht, solide und man sieht nix.
Günstiger is auch noch.

Die Kohle investiere ich lieber in ein anständiges Gehäuse von bequiet 😉
Aufgrund vom Wunsch des TE ist das bequiet in der Liste...

Wenn man auf eine iGpu verzichten kann (was ich nicht machen würde), kann man natürlich mit dem 7500F auch noch was sparen.

Ein Board mit Diagnoseleds ist immer gut.

Netzteil hab ich mit Absicht das Seasonic genommen, da es mit 750 Watt preislich gleichauf mit anderen Netzteilen liegt, hat 4 Pcie Anschlüsse, wirds mal ne Nvidiakarte muss man eben den Adapter nehmen, da sind die 4 Pcie Anschlüsse sehr von Vorteil.

1 TB Nvme würd ich nicht nehmen, wie schon gesagt, ist einfach zu klein.

1000 Euro Budget bei WQHD ist halt eng. Mit Abstrichen kommen wir sicher hin. Schau ma mal was der TE sagt, vlt geht ja finanziell noch was...
 
Danke für die Builds. Was das Budget wäre halt die Frage, was der nächste sinnvolle Sprung wäre?
 
Board nimmst das vorgeschlagene von @eXquisite, Gehäuse nach deiner Wahl, bzw. der vom Sohnemann, er sieht das Ding jeden Tag.
Aktuelle schnelle Grafikkarten für WQHD sind:

Die GRE ist 10% Prozent schneller als die 7800XT.

Ich hab das ganze mal in meine Liste hinzugefügt, kopier dir die Liste dann kannst du mit +- die Komponenten ändern, du kannst auch selber Teile hinzufügen.

Mit der GRE, dem 7600, 2 TB Nvme, dem Boardvorschlag von eXquisite kommst auf 1310 Euro. Dazu kommt noch das Gehäuse, das ist mal als Platzhalter mit 85 Euro drin.

 
Ich hab mit Absicht die Sapphire Karte drin, da diese ohne RGB kommt.
So kann man alle RGB Geräte mit einem Controller steuern und braucht keine Software die ggf. nach Updates Probleme machen kann und Leistung kostet.
Die Hellhound ist aber ansonsten auch gut.
 
Die Hellhound hat einen Ledswitch, Blau, Weiß, Aus.

1718362454168.png


Edit: besseres Bild eingefügt.
 
Die Acer kann Lautstärketechnisch nicht mithalten, du müsstest also mit dieser hier rechnen:

Und dann sinds 10% für 80€. :ugly:
Und auch die hat nur 2 Lüfter, ist also immer noch lauter...

Und HDMI willst eig sowieso nicht nutzen, die Dinger haben DP2.1.

Und das Pure Base 500 willst auch nicht nehmen, Plastikfront, komplett geschlossen -> da kommt keine kühle Luft rein, dadurch total laut etc., nur ein Frontlüfter.
Also ggü. dem Fractal Pop sieht das kein Land, weder Temp, noch Qualitäts, noch Lüfter, noch Lautstärketechnisch.
Und wenn du die Punkte alle machst bist deutlich teurer als das Fractal.
UND das µATX Board sieht nicht gut im Pure Base 500 aus, da es für ATX gedacht ist.
Also das sind einfach so viele Punkte, nimm das lieber schnell wieder aus der Liste. :ugly:

Der Corsair RAM ist von den Latenzen auch nicht so toll.
Den Arctic gibts fürs gleiche Geld in Schwarz.

Lieber so:
 
Zuletzt bearbeitet:
Die Grafikkarten hast zweimal aktiv. Die Corsair Ram solltest nicht nehmen, AMD braucht ein EXPO Profil, deine haben XMP, das ist für Intel. Nimm einen Ram aus unserer Liste. GSkill sind sehr gute Ram. Grafikkarten mit 2 Lüfter sind auch lauter als mit drei.
Und ein geschlossenes Gehäuse solltest nicht nehmen, das wird aufgrund "schlechterer" Luftzufuhr höchstwahrscheinlich lauter sein, da die Wärmeentwicklung anders ist als in einem Meshgehäuse und die Lüfter mehr arbeiten werden. Ausserdem ist nur ein Frontlüfter verbaut.
 
Und das ist auch nicht das ich hier n BeQuiet "hasser" bin oder so...
Ich hab die früher selber gerne verbaut, aber im Moment sind die Gehäuse vor allem eins nämlich teuer und plastiklastig.
Klar, wenn du jetzt n 160€ BeQuiet Gehäuse nimmst kann man machen.
Aber die günstigen Dinger sehen P/L technisch kein Land.
 
Zurück