• Wenn Ihr hier einen Thread erstellt, dann erwartet Euch im Beitragformular eine Vorlage mit notwendigen Grundinformationen, durch die Euch die Community schneller helfen kann. Mehr Informationen dazu findet ihr in diesem Thread.

Gamer PC 800euro+ bitte um kleine hilfe =)

Vlad1986

Schraubenverwechsler(in)
hallo

ich habe mir mal hier die themen durchgelesen und einen PC zusammen erstellt.
bitte mal durchgucken und sagen ob die teile OK sind oder nicht =)
und ich hätte noch eine frage zum schluss.

Gehäuse: ATX Xigmatek Midgard gedämmt Midi Tower
Board: ASRock Extreme3 870 AM3 ATX
CPU: AMD Phenom II X6 Black Edition 1090T 6x

Grafik: 1280MB Palit GeForce GTX570 GDDR5 PCIe
Ram: 2x4096MB A-Data Value DDR3-1333 CL9 Kit
HDD: 1000GB Samsung SpinPoint F3 HD103SJ

Netzteil: Netzteil 550W be quiet! Straight Power BQT E8
Lüfter: 2x(mal) 120x120x25 Scythe Slip Stream SY1225SL12L
Laufwerk: LG DVD-Brenner GH22NS50 SATA Schwarz


so^^
meine frage ist ob diese 2 lüfter in das gehäuse passen?

mfg
 
Zuletzt bearbeitet:

Kaufberatungsbot

Werbung
Teammitglied
Spiele-PC der höchsten Liga für ca. 3.000 Euro
1. Spar' dir das gedämmte Gehäuse. Lieber auf leise laufende Lüfter setzen.
2. Im Midgard sind bereits zwei Lüfter vorinstalliert; die sollen aber nicht silent sein. Und ja, die 120er passen.
3. Wähle lieber eine 560 Ti-Graka aus.
 
Die Frage, die Du Dir hier stellen mußt ist eher: brauchst Du das Ganze sofort, oder kannst Du noch eien Moment auf Bulldozer (und die Frage: Kann AMD mit der Sandybridge-Plattform gleichziehen/überholen?) warten. Hat mich ein guter
Freund vor 2 Stunden auch gefragt. Selbst als AMD-BOY müßte ich aktuell eher zu SB tendieren, ist übertaktungsfreudiger und scheller. Allerdings nützt das grade bei Spielen und normaler Nutzung nur marginal.
Daher ist es gerade schwer da etwas zu empfehlen. Ich hoffe auf die neuen AM3+ Boards, da die wohl auch mit meinem Phenom II arbeiten (mein nächster Schritt) und dann rüste ich auf die neue BD-CPU nach (ist dochmal ein preiswerter Wechsel).
Zu Deiner Frage: ein i7 2500K ist auch nicht wirklich teurer (ebenfalls freier Multiplikator).
Entscheidungen...
Entscheidungen

Edit: Ansonsten würde ich Deine Entscheidung so absegnen. Bis auf ein Board mit 880 oder 890 Chipsatz (schneller und übertaktungsfreudiger). Apropos demnächst kommen ein paar AM3 Boards die auch mit BD-CPUS umgehen können, wird echt spannend.
Zum Theme Netzteil sind die hier öfter empfohlenen ANTEC-NTs die bessere P/L-Wahl --->BeQuiet-NTs
 
Zuletzt bearbeitet:
Hallo,

ich habe mir mal hier die themen durchgelesen und einen PC zusammen erstellt.
für uns ist immer wichtig zu wissen welche maximale Auflösung dein Monitor hat, ob du übertakten möchtest und wie hoch dein Budget ist.

Gehäuse: ATX Xigmatek Midgard gedämmt Midi Tower
Lüfter: 2x(mal) 120x120x25 Scythe Slip Stream SY1225SL12L
meine frage ist ob diese 2 lüfter in das gehäuse passen?
Ich sehe das auch so das man ein gedämmtes Gehäuse nicht braucht, wenn du auf leise Komponenten beim Kauf achtest, gibt es wenig was gedämmt werden muss; die Lüfter passen in Front und Heck.

CPU: AMD Phenom II X6 Black Edition 1090T 6x
Board: ASRock Extreme3 870 AM3 ATX
Ram: 2x4096MB A-Data Value DDR3-1333 CL9 Kit
Wenn du auf AMD setzen möchtest solltest du statt dem X6 den X4 955 BE nehmen, sobald du preislich in die Region von Intel Sockel 1155 kommst, ist ein Intel-Unterbau derzeit klar besser, Tipps für entsprechende CPUs und Mainboards findest du in meiner Kaufberatung.

Grafik: 1280MB Palit GeForce GTX570 GDDR5 PCIe
Um hier konkret etwas zu sagen müsste ich die Auflösung deines Monitors wissen, bis 1920x1200 würde ich eine übertaktete GTX 560 Ti von z.B. Gigabyte, Asus oder Gainward nehmen.

HDD: 1000GB Samsung SpinPoint F3 HD103SJ
Laufwerk: LG DVD-Brenner GH22NS50 SATA Schwarz
:daumen:

Netzteil: Netzteil 550W be quiet! Straight Power BQT E8
Das Netzteil ist sehr gut, wenn du nicht übertakten möchtest würde ich die Version mit 480 Watt nehmen und falls du übertakten möchtest die mit 580 Watt in Betracht ziehen da diese beide Kabelmanagement haben.

Alternativ zu be quiet kannst du dir das Antec High Current Gamer HCG-520 anschauen.

Gruß

Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:
Bei deinem Budget würde ich klar auf Sandy setzen, jetzt noch ein AMD kaufen ist fast sinnfrei, weil selbst de ri5 2300 in Games schneller ist als die gesamte AMD Riege.
Wenn du ein AMD Fan bist, dann warte auf Bulldozer, möglicherweise kommt da ein Sandy Plätter angerollt, das werden wir bald wissen.
 
Würde dir ebenfalls zu einem Sandy-Bridge-Sys raten. Warum für das Geld nicht mehr Speed mitnehmen:

Intel Sandy Bridge im CPU-Test: Core i7-2600K, Core i5-2500K und Core i5-2400 auf dem Prüfstand - cpu, sandy bridge - Seite 3

Softys Konfig sieht sehr gut aus. Etwas sparen könntest du noch, wenn du beim i5-2500K statt des AsRock-Mobos dieses nehmen würdest:

ASUS P8P67 Rev 3.0, P67 (B3) (dual PC3-10667U DDR3) (90-MIBE4A-G0EAY0DZ) | Geizhals.at Deutschland

Als Alternative zu den Slipstreams sind diese Gehäuselüfter zu empfehlen:

http://geizhals.at/deutschland/a535732.html

Gruß
 
also soll ich den PC von softy nehmen ?
weil ich verstehe nicht viel von PCs =)
und einen PC benutze ich nur um spiele zu spielen und musik zu machen. mehr nicht =)



wenn jemand noch nen vorschlag habt der pc so zwischen 800 bis 900 euro ist =)

mfg
 
Du kannst den Vorschlag so übernehmen, damit kannst du alle Games problemlos spielen und der i5 hat auch für die nächste Grafikkartengeneration genug Leistung.
 
Zurück