FSP-Netzteile für RDNA 3 und Lovelace: Hydro G Pro und Hydro PTM Pro mit 12VHWPR

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu FSP-Netzteile für RDNA 3 und Lovelace: Hydro G Pro und Hydro PTM Pro mit 12VHWPR

Der neue 12VHWPR-Anschluss erlaubt eine Leistungsaufnahme von bis zu 600 Watt über ein einzelnes Kabel und ist damit eine sinnvolle Option, anstatt Adapterkonstruktionen für neue Grafikkarten zu verwenden. Immer mehr Hersteller verbauen ihn daher an leistungsstarken Netzteilen. Lesen Sie im Folgenden von FSPs Modellen mit 12VHWPR-Anschluss und mindestens 850 Watt.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: FSP-Netzteile für RDNA 3 und Lovelace: Hydro G Pro und Hydro PTM Pro mit 12VHWPR
 

Fox2010

Software-Overclocker(in)
Gibt es schon Netzteile zu kaufen die den neuen Standart haben??

Morgen steht ein Netzteil kauf an und dann würde ich gern gleich was kaufen mit dem neuen Stecker, sofern die Teile nicht 150Euro Plus kosten.
 

sterreich

Software-Overclocker(in)
Gibt es schon Netzteile zu kaufen die den neuen Standart haben??

Morgen steht ein Netzteil kauf an und dann würde ich gern gleich was kaufen mit dem neuen Stecker, sofern die Teile nicht 150Euro Plus kosten.
Das hier sind die ersten soweit ich weiß. Und ich bezweifle stark, dass die Teile zu Beginn unter 250€ verfügbar sind.
 

phoenixxl

Komplett-PC-Käufer(in)
Ich prophezeihe, dass die nächste Generation an Grafikkarten im High-End Bereich Ladenhüter werden.
Wenn man Eiffizienssteigerungen und gestiegene Leistungsaufnahme kombiniert, dann müssten die neuen Grafikkarten mindestens 2,5x so schnell sein wie die letzte Generation.

Dafür gibt es genau 3 Anwendungsfälle:
-VR
-4K mit RT
-4k mit 120FPS+
Der Kreis an Menschen die sich dafür interessieren ist verhältnismäßig klein. Bedenkt man, dass viele Monitore die ein oder andere Form von variabler Refresh-Rate beherrschen, dann braucht man (mMn) keine 120 FPS außer man spielt kompetitiv CS:GO oder sowas.

Dann stellt sich die Frage: Wem ist es das Wert für einen der oben genanneten Fälle so eine Karte PLUS Netzteil PLUS Wasserkühlung zu kaufen?
Ich glaube, dass das nicht viele sein werden.

VR ist eine Nische (obwohl es sehr, sehr cool sein kann wie z.B. Project Cars 2), VR ist ein reiner Marketing-Gag (die Anzahl an Strahlen hat mit der Realität NICHTS zu tun) und wer spielt kompetitiv auf so großen Monitoren, dass er 4K benötigt?

Da stellt sich die Frage: Werden die 6000er von AMD und 3000er von Nvidia weiter am Markt bleiben, wenn ja zu welchem Preis?

Ich gehe davon aus, dass die 4000er zu Preisen ab 2500€ zu haben sein werden und die 3000er weiterlaufen werden.

Krasse Entwicklung...
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Ich prophezeihe, dass die nächste Generation an Grafikkarten im High-End Bereich Ladenhüter werden.
Genau wie alle vorherigen Generationen die viel mehr Strom verbraucht haben als ihre Vorgänger? Also monatelang ausverkauft...? ;-)

Dafür gibt es genau 3 Anwendungsfälle:
Da haste zwar teilweise schon Recht - aber das problem ist dass du mit Logik und Fakten kommst, der größte teil der Käufer aber nicht auf dieser Grundlage entscheidet. Die Leute wissen all das nicht und es ist ihnen auch egal, sie kaufen die Karte mit dem längsten Balken den ihr Geldbeutel hergibt und fertig. Kaum jemand hat in solchen Konsumsparten jemals danach gefragt ob das sinnvoll oder gar nötig ist.
Wem ist es das Wert für einen der oben genanneten Fälle so eine Karte PLUS Netzteil PLUS Wasserkühlung zu kaufen?
Den wenigsten - macht aber nichts denn nichts davon ist nötig. Du schnallst die 4080er an dein vorhandenes 750W-Netzteil mit beiliegenden Adaptern und das wars. Keine drölfzigtausend Watt nötig und keine WaKü - nur ein bisschen Toleranz gegenüber lauten Lüftern.
Da stellt sich die Frage: Werden die 6000er von AMD und 3000er von Nvidia weiter am Markt bleiben, wenn ja zu welchem Preis?
Sehr wahrscheinlich ja, das wurde ja mehr oder weniger schon angekündigt um die horrende Nachfrage besser bedienen zu können. Der Preis wird sich zeigen, vielleicht dann mal zur UVP irgendwann...? :ugly:
 

Acgira

Software-Overclocker(in)
Ich würd mir trotzdem jetzt (in nächster Zeit) kein Netzteil kaufen für eine Grafikkarten, die es erst in Monaten gibt. Wobei sich vielleicht dann auch herausstellt, dass man diese Grafikkarte(n) persönlich gar nicht will.

Bevor ich überhaupt darüber nachdenke, will ich sehen wie die Probleme mit dem ganzen aufgebohrten Stromverbrauch technisch gelöst wird, ob ich überhaupt zu jenem Kundkreis gehören möchte für den das in Frage kommt. Noch ist mir diese Zukunft zu unklar;

soviel man jetzt davon wissen kann, ist mir das noch zu wenig, um zu wissen ob ich mich darauf freuen möchte oder doch durchaus Furcht angebracht ist, aber ich schließ auch nicht kategorisch aus, dass ich da nie mitmachen werde.


Irgendwie müssen aber auch die zwei Handvoll Gamer befriedigt werden die gerne 8k oder 16k-Gaming mit minimal 100fps+ haben wollen; Leute, die für den Bildschirm schon 30.000 locker machen, solche Leute würden alles drum geben eine Grafikkarte kaufen zu können, die jede Leistung hat, die man sich nur vorstellen kann, auch wenn die Karte allein schon 2000Watt benötigte. Die Bugatti-Käufer und BitcoinMillionäre wollen schließlich auch ihr eigenes Gaming-Produktsegment, ich kann das verstehen, dass sich da einige nicht auf ewig mit leistbarer Konsumerware abspeisen lassen wollen. Und dass da 99,95% der normalen Gamer keinesfalls mehr mitmachen können, versteht sich auch von selbst. Auch 500Millionen-$/-€ Yachten werden nicht für Arme gebaut, die teuersten Grafikkarten der Zukunft wahrscheinlich auch nicht.
 

beastyboy79

Software-Overclocker(in)
Irgendwie müssen aber auch die zwei Handvoll Gamer befriedigt werden die gerne 8k oder 16k-Gaming mit minimal 100fps+ haben wollen; Leute, die für den Bildschirm schon 30.000 locker machen, solche Leute würden alles drum geben eine Grafikkarte kaufen zu können, die jede Leistung hat, die man sich nur vorstellen kann, auch wenn die Karte allein schon 2000Watt benötigte. Die Bugatti-Käufer und BitcoinMillionäre wollen schließlich auch ihr eigenes Gaming-Produktsegment, ich kann das verstehen, dass sich da einige nicht auf ewig mit leistbarer Konsumerware abspeisen lassen wollen. Und dass da 99,95% der normalen Gamer keinesfalls mehr mitmachen können, versteht sich auch von selbst. Auch 500Millionen-$/-€ Yachten werden nicht für Arme gebaut, die teuersten Grafikkarten der Zukunft wahrscheinlich auch nicht.
OT:
Interessanter Gedankengang. Du hast vielleicht vergessen, das Leute, die soviel Geld besitzen/verdienen/ergaunern/erbeuten ihre Zeit vielleicht nicht mit PC-Gaming verplempern, weil sie eventuell in der Zeit genau das Geld verdienen, dass sie so reich macht.

Topic:
Keine weiteren ITX-Böller? Bis jetzt nur die von ASUS angekündigten 850W+ Loki-Netzteile, wo ich mich dran erinnern kann. Alles andere ist etwas unterdimensioniert für die Zukunft (falls es noch eine gibt).
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Ich prophezeihe, dass die nächste Generation an Grafikkarten im High-End Bereich Ladenhüter werden.

So wie die 6800GTX, 8800GTX, GTX 280, GTX 980Ti, GTX 1080Ti und jetzt die RTX 3090?

Klar, das waren ja alles Flops, an die sich jeder erinnert.

Die Leute werden herumjammern und das Zeug massenhaft kaufen. Das grenzenlose Herumjammern und dann nichts tun ist ja eine besondere deutsche Eigenart.

Wenn man Eiffizienssteigerungen und gestiegene Leistungsaufnahme kombiniert, dann müssten die neuen Grafikkarten mindestens 2,5x so schnell sein wie die letzte Generation.

Die Karten sollen ja 2 mal so schnell sein und ich vermute mal, dass es nicht auf 600W TDP rauslaufen wird, sondern eher 450-500W.

Passt doch also.

Der Kreis an Menschen die sich dafür interessieren ist verhältnismäßig klein.

Genauso klein, wie bei der RTX 3090.

Mit anderen Worten: in zwei Jahren hat hier jeder zweite eine in seiner Signatur stehen

Dann stellt sich die Frage: Wem ist es das Wert für einen der oben genanneten Fälle so eine Karte PLUS Netzteil PLUS Wasserkühlung zu kaufen?

Das selbe Klientel, wie bei der RTX 3090.

Eine Wakü wird man nicht brauchen (die moderne Kühltechnik ist ein echtes Wunder.

Ich glaube, dass das nicht viele sein werden.

Dann glaub das mal.

Ich gehe davon aus, dass die 4000er zu Preisen ab 2500€ zu haben sein werden und die 3000er weiterlaufen werden.

Eine RTX 4050 für 2500€?

Das ist mal eine Ansage.

Ich vermute hingegen, dass sich die UVPs wohl eher an denen der späten Karten (also RX 6500XT, RTX 3050, 6600XT, 3080Ti und 3090Ti) orientieren werden. 2000€ für eine RTX 4090 könnten es werden. Wenn AMD billig bleibt auch 1500€, ist aber eher unwahrscheinlich. 2500€ waren auch noch möglich.

Ich hasse die Entwicklung seit Turing.

Dann kauf einfach keine, machen die Hardcore 3dfx Fanboys seit über 20 Jahren :ugly:

toll, erst vor kurzen eins gekauft und jetzt das .

Dann solltest du auch noch länger damit auskommen. Wenn du dir hingegen jetzt gleich wieder eine RTX 4090 kaufen willst, dann sollten die 200€ auch noch vorhanden sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

seth1911

Kabelverknoter(in)
Bis auf wenige enthusiasten wird das nicht mehr ziehen in der aktuellen Situation,
Inflation und steigende Energiepreise werden dem einen Strich durch die Rechnung ziehen.

Ich bin auch weg von den viele Watt TDP, die 960 war die erste Karte die ich nach TDP gekauft hatte.
Vorher hatte ich noch eine R9 290X mit einem FX 8350.
 

tom_111

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Gibt es schon Netzteile zu kaufen die den neuen Standart haben??

Morgen steht ein Netzteil kauf an und dann würde ich gern gleich was kaufen mit dem neuen Stecker, sofern die Teile nicht 150Euro Plus kosten.
Für ein ordentliches 1000W Netzteil solltest du mindestens 200€ einplanen, 1200W ca. 240€.
 

X-CosmicBlue

PCGH-Community-Veteran(in)
„Die "neuen" Netzteile sind keine wirklich neuen Modelle, sondern nur überarbeitete Versionen der bestehenden Reihen, die nun eben den neuen 12VHWPR-Anschluss und die ATX 3.0 Spezifikation bieten.“
Ich glaube nicht, dass die Netzteile ATX 3.0 konform sind, denn wenn die nur überarbeitet sind und nur den neuen Stecker haben, dann sind die immer noch ATX 2.3.

Jedenfalls wüsste ich aktuell noch kein Netzteil, das die Anforderungen, dass die maximale Leistung, die für 10 Mikrosekunden abgerufen werden darf, das Doppelte der Nennleistung sein darf, und das gemittelt für 10 % der Laufzeit, erfüllt.
Ist ATX 3.0 überhaupt schon ratifiziert?

Jedenfalls geht die Entwicklung meiner Meinung nach in die falsche Richtung.
Statt das CPU- und GPU-Hersteller Vorgaben machen (600 Watt für die GraKa ist abartig), sollte man vielleicht den Spieß umdrehen:
Für die CPU eine durchschnittliche Maximallast von 125 Watt und 180 in Spitzen und für die GPU durchschnittlich 225 Watt und 300 Watt in Spitzen und für den gesamten PC vielleicht 550 oder 600 Watt, wenn es um Spielecomputer bzw Endverbraucher geht.
Für Bürorechner könnte man das noch weiter verschärfen, für Server und Workstations Ausnahmen machen.
Statt
 

phoenixxl

Komplett-PC-Käufer(in)
Wenn hier behauptet wird, dass sich die 3090 super verkauft hat:
Beim Steam Survey steht die bei 0,42%.

Es gibt noch mehr 2080 ti (0,54%) und mehr 1080 ti (0,84%).

Und bei der 3080 sieht es nicht viel besser aus.

Das PCGH Forum ist nicht im entferntesten repräsentativ für den GPU Markt.

Die beliebteste 30er Karte für den Desktop ist die 3060 mit nicht ganz 2%.

Ohne die Miner wäre die 3000er Serie zu dem Preis eine Katastrophe gewesen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten