Erste Wasserkühlung: Tipps und Tricks willkommen

Die 25 Watt sind dauerhaft. Anlaufsspitzen, die weit darüber hinaus gehen können, werden wie bei fast allen unseren Geräten dynamisch für einen kurzen Moment toleriert.

In dem Zusammenhang hier ein wenig Background-Wissen da es da mal auf Grund einer fehlerhaften Charge von Noctua NF-A20 PWM Probleme im Zusammenspiel mit der Pumpe gab da diese Lüfter einen extrem hohen Anlaufstrom hatten.
 
Die 25 Watt sind dauerhaft. Anlaufsspitzen, die weit darüber hinaus gehen können, werden wie bei fast allen unseren Geräten dynamisch für einen kurzen Moment toleriert.

In dem Zusammenhang hier ein wenig Background-Wissen da es da mal auf Grund einer fehlerhaften Charge von Noctua NF-A20 PWM Probleme im Zusammenspiel mit der Pumpe gab da diese Lüfter einen extrem hohen Anlaufstrom hatten.

Das mit den Anlaufströmen der Nocuta NF-A20 ist ja dann ein echtes Problem. Wird das Problem dann für die NF-A14 PWM auch kommen oder tendenziell eher nicht? Will jetzt nicht auf gut Glück 9 von denen kaufen oder gar 10, wenn ich den hinten noch verbaue und dann streikt die Pumpe.

Die Phanteks D30-140 haben den Charm der daisy chain und etwas höheren Druck, dafür etwas mehr Lautstärke als die Noctua. Wobei das geregelt zwischen 500-800 RPM bestimmt eh keinen Unterschied macht.

Obwohl man HIER gut sehen kann, dass der bei 1000RPM deutlich leiser ist als ein Noctua-NF-A14. Aber dafür hat er weniger Durchsatz als z.B. der Noctua oder Arctic P14.
 
Zuletzt bearbeitet:
Da ging es wie erwähnt um eine fehlerhafte Charge der Lüfter, die beim Anlaufen ein Vielfaches der angegeben Leistung gezogen haben. Im Notfall gäbe es zudem auch die Option einfach zusätzlich einen Splitty9 Active anzuschliessen.
 
Mal etwas Off-Topic, aber zu diesem Thema @Sesambrötchen @Nathenhale . Ich weiß das wir keine Glaskugel haben, aber wird die Ryzen 9000-Serie besser performen als die 7xxx-X3D-Serie? Ich wollte eigentlich den Plan machen alles vorzubereiten zum Launch der 9000er Serie den kaufen, einsetzen und Abfahrt. Bis dahin halt soweit wie möglich das neue Case mit Hardware vorbereiten. Ich meine wenn er gleichauf wäre und dabei weniger verbraucht, wäre ja auch super.

BTW: war das O11D Evo XL echt eine gute Wahl. Würde am liebsten jetzt schon alles umbauen, aber habe keine Lust die Arbeit zwei mal zu machen.

Nächste Kauf was ansteht:

- Neues NT:
Dark Power 13 1000W

Neues Mainboard für AM5:
- vielleicht die Empfehlung von PCGH GB 650E Aorus Master (habt ihr da ne Empfehlung?)

Neuer RAM, weil DDR5:
- Irgendeinen 6200/6400er Kit mit niedriger CL30/32. Das soll ja soweit der Sweetspot sein wo mehr in Games nicht wirklich mehr bringt.

Die neuen Radiatoren und eben die Lüfter, wo ich gerade etwas hänge an Funktion vs Leistung, sprich D30 vs Noctua NF-14 PWM bzw. Arctic. Ich tendiere aber zu den D30, weil es glaube bei 3x420er Radiatoren keine Geige spielt und die D30 etwas leiser sind.


Also weitere Komponenten sind (zwecks Mobo und Lanes):
- 2 NVM.E zu 3TB
- Soundkarte
- RTX 4090

Wollte eigentlich auf Intel warten, aber die brauchen mir zu lange.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mal etwas Off-Topic, aber zu diesem Thema @Sesambrötchen @Nathenhale . Ich weiß das wir keine Glaskugel haben, aber wird die Ryzen 9000-Serie besser performen als die 7xxx-X3D-Serie? Ich wollte eigentlich den Plan machen alles vorzubereiten zum Launch der 9000er Serie den kaufen, einsetzen und Abfahrt. Bis dahin halt soweit wie möglich das neue Case mit Hardware vorbereiten. Ich meine wenn er gleichauf wäre und dabei weniger verbraucht, wäre ja auch super.
In Spielen, gehe ich stark davon aus das der 9700x oder auch 9800x eher wenige Prozente Langsamer ist als der 7800x3d.
Was Schnellers fürs Gaming wirst du erst mit 9800x3d erhalten.
Vlt können die neuen Ryzens etwas mehr Ram, Takt ab. Aber auch das wird sie nicht retten.
Ich würde das so machen Test anschauen und entscheiden.
 
In Spielen, gehe ich stark davon aus das der 9700x oder auch 9800x eher wenige Prozente Langsamer ist als der 7800x3d.
Was Schnellers fürs Gaming wirst du erst mit 9800x3d erhalten.
Vlt können die neuen Ryzens etwas mehr Ram, Takt ab. Aber auch das wird sie nicht retten.
Ich würde das so machen Test anschauen und entscheiden.

Ja Tests abwarten wäre wahrscheinlich das sinnvollste. Gerade in Games wie EFT geht selbst dem 5800X3D irgendwie die Puste aus. Auch mag der den 3600er RAM nicht so wirklich. Musste den händisch runtertakten, ansonsten habe ich Random Freezes gehabt, manchmal mit der Windowsfehlermeldung irgendwas mit Memory Managment. Seitdem ich auf 3200 runtergetaktet habe, keinerlei Probleme.
 
Habt ihr bei die Radiatoren irgendwelche Geheimtipps? Ich will jetzt nicht unbedingt sparen, aber 50€ Differenz bei den Produkten bei 3 Stück, macht eben 150€. Z.B. Corsair Hydro X-Series vs Nexxxos HPE-45/30. Und da man irgendwie keine Tests dazu findet, habt ihr vllt Erfahrung mit anderen außer die Nexxxos-Dinger?

Was ist der Unterschied zwischen den HPE und ST Nexxxos Dingern?

Gerade gesehen: ST FPI 16 und HPE FPI 18 und der ST kann mehr Druck ab. Dann eher die ST oder?

Und nochwas: man kann die ST quasi nur von einer Seite bestücken. Dann denke ich würde ich die ST nehmen oder?
 
Zuletzt bearbeitet:
Die Corsair XR5 ist schon die günstigere Ausgabe der Bitspower Leviathan SF.^^
Günstiger kommt man, auch wenn das bei Corsair verwundert, eigentlich nur noch bei Magicool oder man erwischt was im Abverkauf. (Nexxxos V.1 z.B.)

HPE ist dichter und somit prinzipiell leistungsfähiger, aber auch auf stärkere Lüfter angewiesen. Nur sinnvoll, wenn man die auch hat. Wir haben im Test mit 1.200 U/min NF-A12x25 gerade eben so den Umschlagpunkt erwischt.
 
Die Corsair XR5 ist schon die günstigere Ausgabe der Bitspower Leviathan SF.^^
Günstiger kommt man, auch wenn das bei Corsair verwundert, eigentlich nur noch bei Magicool oder man erwischt was im Abverkauf. (Nexxxos V.1 z.B.)

HPE ist dichter und somit prinzipiell leistungsfähiger, aber auch auf stärkere Lüfter angewiesen. Nur sinnvoll, wenn man die auch hat. Wir haben im Test mit 1.200 U/min NF-A12x25 gerade eben so den Umschlagpunkt erwischt.
Dann kann ich ja, laut euren Tests, eigentlich mit dem Corsair XR5 NEO 420 nicht viel falsch machen. Der schneidet doch recht gut ab bei niedrigen Drehzahlen. Ist das mit dem Druckabfall ein riesiger Nachteil? Also macht sich quasi der schlechte Durchfluss dann wirklich bemerkbar, wenn sich das an vielen Stellen "addiert"?
 
(Fast) vernachlässigbar. Z.B. CPU-Kühler liegen beim Doppelten bis Vierfachen. Auch mehrere Radiatoren addieren also relativ wenig dazu.
Danke, das erleichtert meine Entscheidung ungemein. Dann probiere ich mal die Corsairdinger.
 
(Fast) vernachlässigbar. Z.B. CPU-Kühler liegen beim Doppelten bis Vierfachen.
Die schmalen ~30mm Black ICE GTS bzw. Corsair XR5 liegen doch eher im Bereich eines CPU-Kühlers:


IMG_4776.png

IMG_4778.jpeg
IMG_4779.png


IMG_4777.jpeg
 
Zuletzt bearbeitet:
Die Frage ist dann eher wie sich das auf die Kühlleistung auswirkt @Lios Nudin, aber das werde ich ja sehen. Nächste Woche kann ich dann sogar schon etwas anfangen zu basteln und mich mit dem Evo XL auseinandersetzen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Zurück