• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Epic Games bot Sony 200 Millionen US-Dollar für PC-Exklusivspiele an

Cook2211

Kokü-Junkie (m/w)
Nein lässt es nicht, aber eine gewisse Wahrscheinlichkeit kann man schon ableiten. Vielleicht ging es um Spiele aus der tiefsten Krabbelkiste, da gehe ich dann mit.
Das denke ich nicht. Wenn durch so ein Angebot die Umsetzungen von Spielen Sony nichts kosten würde, dann wäre das durchaus lukrativ und überlegenswert. Wie gesagt: Es sind Games die sowieso für PC ähnliche Hardware entwickelt wurden.
 

4thVariety

Software-Overclocker(in)
Man darf nicht vergessen, dass Epic auch die Unreal Engine hat, die von Sony benutzt wird um Spiele wie Sackboy Adventures zu produzieren. Man darf nicht vergessen, dass Sony ein Filmstudio hat und Unreal inzwischen auch in der Branche ein Faktor ist. Da wird sehr viel Politik mit im Spiel sein, dass Epic nicht das Bild abgeben will immer nur Lizenzkosten von Sony entgegennehmen zu wollen, sondern auch bereit ist von Sony Produkte zu kaufen. Eine Hand wäscht die andere. Egal ob Sony das annimmt und wie, reden wir hier von einer japanischen Firma und da wird das zumindest als Geste gut ankommen.


Epic ist in der Hinsicht wirklich der Gegenentwurf zu Valve, die im Vergleich eher störrisch und nach dem Motto lasst uns is Ruhe operieren. Source Engine Spiele auf allen Plattformen? Fehlanzeige. Funktionierende Beziehungen mit Konsolenherstellern? Fehlanzeige.
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Mein Fazit:
Jeder kann jedes PC Game auf seinem PC spielen.
Da fehlen aber noch ein paar Dinge, wie Programmierung für den PC, Hardwarevoraussetzungen, ... .

Und bei älteren Games geht das so meist nicht.

Für fremde System ist die Umsetzung auch nicht so einfach, auch wenn es Emulatoren für fast alles gibt.
Die 16 -64 bit Problematik wirft da meist so ein paar Hölzer in die Beine.

Ich hab so 2 ... 3 Kandidaten, die lassen sich trotz erfolgreicher Installation nicht starten, weil alte Systemdateien abgefragt werden (meist Direct X).

Dafür sind lediglich kostenlose Launcher notwendig.

Finanzielle Deals sind in der Wirtschaft üblich. Dahingehend Begriffe wie "Bestechung“ anzubringen, ist einfach nur unangebracht und weltfremd.

Und wenn es Epic gelingen sollte, durch finanzielle Zuwendungen exklusive Konsolen 1st Party Games auf den PC zu bringen, dann ist das doch eine super Sache.
Ich will keinen Launcher auf dem System haben.
Spiel.exe reicht.

So kämen fantastische Games auf den PC. Sich darüber auch noch zu beschweren? Sorry, aber das ist echt bescheuert. Beim Gaming sollte es um Games gehen und nicht um persönliche Animositäten…
Ich kann Epic gar nicht hassen, weil sie meine zwei Lieblingsspiele programmiert haben:
- Jazz Jackrabbit

Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.

und
- Unreal.

Was danach kam, darüber schweigen wir lieber.
Das denke ich nicht. Wenn durch so ein Angebot die Umsetzungen von Spielen Sony nichts kosten würde, dann wäre das durchaus lukrativ und überlegenswert.
Grand Turismo für PC würde ich sofort kaufen oder R-Type Delta.
Wie gesagt: Es sind Games die sowieso für PC ähnliche Hardware entwickelt wurden.
Nein.
Die Prozessoren waren teilweise komplett anders, als die PC-Prozessoren.
Der R 3000 von MIPS der PS1 hat mit dem Intel vielleicht mal ein ähnliches Blockschaltbild.

Ansonsten sind die Befehle unterschiedlich, es ist ein RISC und kein CISC-Prozessor, wie der I 8088 oder I 80286.

Der R 3000 ist als Workstationprozessor konzipiert.

Und eine DEC oder SGI_workstation lief komplett anders, als ein PC und mit Unix.

Natürlich kann man das mit der heutigen brachialen Rechenleistung emulieren, aber damals war 1MB RAM der Maximalausbau des PCs.
 
Zuletzt bearbeitet:

Cook2211

Kokü-Junkie (m/w)
Nein.
Die Prozessoren waren teilweise komplett anders, als die PC-Prozessoren.
Der R 3000 von MIPS der PS1 hat mit dem Intel vielleicht mal ein ähnliches Blockschaltbild.
Ich rede von PS4 Spielen.
Da fehlen aber noch ein paar Dinge, wie Programmierung für den PC, Hardwarevoraussetzungen, ... .

Und bei älteren Games geht das so meist nicht.
Darum ging es mir aber nicht, sondern darum, dass jeder trotz Epic Exklusivdeals die entsprechenden Games spielen könnte. Dazu ist nur ein kostenloser Launcher notwendig.
Ich will keinen Launcher auf dem System haben.
Spiel.exe reicht.
Dann wirst du auf viele Spiele verzichten müssen. Ich sage für mich immer (und habe gesagt als ich einen PC hatte): Mir geht es nur um die Games, und Launcher sind dahingehend für mich nur Mittel zum Zweck. Nicht schön aber leider notwendig.
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Ich rede von PS4 Spielen.
Hast Du nicht angegeben.

Darum ging es mir aber nicht, sondern darum, dass jeder trotz Epic Exklusivdeals die entsprechenden Games spielen könnte. Dazu ist nur ein kostenloser Launcher notwendig.
Nicht schön aber leider notwendig.
Launcher sind gar nicht notwendig, siehe GOG.
Trotz angebotenem Launcher laufen die Spiele alle ohne.

Die Firmen wollen nur ihren Crap den Kunden aufdrücken.
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Doch, für unzählige Games da draußen sind sie das wenn man die Games spielen möchte.
Noch mal: man braucht keine Launcher.

Es ging 40 Jahre ohne.

Edit: bei Tomb Raider 4 war der letzte, der sinnvoll war.
Das Spiel neigte gern zum Abstürzen, wenn die falschen Grafikauflösungen eingestellt waren.
Aber ein Netzwerkkabel zum starten mit "Nach Hause Telefonieren" war da unnötig.
 

Cook2211

Kokü-Junkie (m/w)

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Doch, braucht man wenn man die Games spielen möchte. Du willst mich nur falsch verstehen…
Nein, will ich nicht.

Auch viele Steam und Epic-Spiele kann man ohne Internetverbindung spielen.
https://www.giga.de/downloads/steam/tipps/steam-offline-modus-ohne-internet-spielen/ .

Das kostet etwas Aufwand und man bekommt die schönen Updates nicht mehr vor jedem Start auf's Auge gedrückt.

Das ist nur Gängelei, damit der Spieler ja nicht die Firma vergißt.
 

Cook2211

Kokü-Junkie (m/w)
OK, Du willst es nicht verstehen.
Da gibt es nichts zu verstehen. Es gibt da draußen tausende PC Spiele, die als DRM und/oder Kopierschutzmaßnahme zwingend einen bestimmten Launcher voraussetzen. Und wer keine Launcher auf dem PC haben will, aber trotzdem Games auf legalem Wege genießen möchte, der wird auf viele Games verzichten müssen. Darum ging es mir. Und das hast du wohl offenkundig missverstanden.
 

Madenleo

Kabelverknoter(in)
Er hat doch einfach nur Recht, du entkräftest auch keiner seiner Argumente, aber das ist auch ok, denn:



Das ist ja dein einzige wahres Argument, wie von manchen, und das ist schlichtweg engstirnig und stur.

Und Achievements, das sind doch nur Erfindungen der Industrie um Leute psychologisch an deren System zu binden. Wie man bei dir sieht, funktioniert das perfekt. Warum ist man überhaupt Achievement Hunter? Verstehe ich bis heute nicht, wie man so einem Schwachsinn folgen kann ... als ob das irgendwen interessiert wieviel GS/Trophys iwer hat. Spielt man Spiele nicht aus Spaß? Und nein, ein Spiel 100x durchspielen oder iwelche Sachen x tausend Mal wiederholen für irgendwelche Einblendungen ist meist reine Arbeit, kein "Spaß", auch wenn manche diese Einblendungen als "Spaß" definieren bzw. im nachhinein die investierte Spielzeit, obwohl sie meist nur aus Wiederholungen/Grind besteht.
So, du willst mir unterstellen, dass ich das als Arbeit empfinde und nicht als Spielspaß? Tja, da muss ich dich enttäuschen. Bin kein Casualgamer so wie du.

Ach, ich entkräfte keine seiner Aussagen? Das mag sein, denn seine Aussagen waren einfach nur lächerlich.


Den Epic Store zu boykottieren ist nicht stur, sondern zeigt, dass demjenigen die Zukunft der Spielebranche am Herzen liegt. Ihn zu unterstützen dagegen ist dumm. Saudumm. Leider kapieren das viele nicht, da die geistige Kapazität nicht für ausreicht...
 

Sortegon

PC-Selbstbauer(in)
Epyc will aber die Spiele exklusiv im epycstore verkaufen, während ich pc- und ps Spiele üblicherweise beim Händler meiner Wahl erwerben kann.(sofern nicht digital-only)
Der launcher ist das Eine, die Verkaufsplattform das andere.
 

Cook2211

Kokü-Junkie (m/w)
Epyc will aber die Spiele exklusiv im epycstore verkaufen, während ich pc- und ps Spiele üblicherweise beim Händler meiner Wahl erwerben kann.(sofern nicht digital-only)
In heutigen PC Retail Spielen liegt doch soweit ich weiß sowieso meistens nur ein Key bei, oder?
Und wer Epic Store Keys kaufen möchte, der bekommt auch die anderswo als im Epic Store.
 

Sortegon

PC-Selbstbauer(in)
Ein pc game kann ich aber sonstwo kaufen mit beiliegendem steam-key, bei epyc müssten dann iwelche key-reseller die einzige Alternative sein und dazu müsste epyc die keys ja auch erstmal weitergeben, tun sie das?
Ich hab epyc nie installiert, hab das aber so verstanden, als kaufe man eben im epyc-store das Game und das wird dann an den account gebunden, fertig.
Also welche keys und wo sollen die herkommen?
 

Sortegon

PC-Selbstbauer(in)
Achso, also wieder die üblichen Key-Reseller, also scheint epyc die keys wohl weiterzugeben, warum auch immer.
Die Auswahl an Verkäufern wie bei disc habe ich aber dennoch nicht und ob ich diese key-reseller nun für seriös halten soll, weiß ich bis heute nicht.
Hab bisher nur bei offiziellen steamcode-resellern gekauft und das sehr selten.
 

Cook2211

Kokü-Junkie (m/w)
Die Auswahl an Verkäufern wie bei disc habe ich aber dennoch nicht
Aber du hast Auswahl und das ist der springende Punkt, entgegen deiner ursprünglichen Annahme.
Den Epic Store zu boykottieren ist nicht stur, sondern zeigt, dass demjenigen die Zukunft der Spielebranche am Herzen liegt. Ihn zu unterstützen dagegen ist dumm. Saudumm. Leider kapieren das viele nicht, da die geistige Kapazität nicht für ausreicht...
Oh ja, solche Sprüche hören sich immer toll an. Aus diversen Diskussionen rund um den Epic Store ist mir aber immer eines aufgefallen:
Leute die solche Sprüche reißen haben unter dem Strich und insgeheim vor allem eines im Kopf: Sich selber. Denn letztlich geht es Leuten wie dir nur darum, dass sie bitteschön alles bei Steam/GOG kaufen und haben wollen (was natürlich grundsätzlich okay ist). Das was dann nach außen als ach so Weitsichtig verkauft wird, basiert einzig und alleine auf rein egoistischen Motiven und sonst gar nichts. Also erspare mir doch bitte solche Heuchelei.
Und das Vorgehen anderer als dumm zu bezeichnen und ihnen mangelnde geistige Kapazität zu unterstellen, geht mal gar nicht. Das stellt deine geistigen Fähigkeiten in ein äußerst fragwürdiges Licht, um es mal vorsichtig auszudrücken…

Noch ein kleiner Denkanstoß für deine unglaubliche geistige Kapazität:
Die Zukunft der Spielebranche hängt ganz sicher nicht davon ab, in welchem Store man Spiele käufliche erwerben kann. Die Zukunft hängt nur von guten Spielen und deren Erfolg ab. Das war schon immer so und wird auch immer so sein. Stores hingegen sind absolut austauschbar.
 
Zuletzt bearbeitet:

Accolade

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Wo hat Epic die ganze Kohle her ? Da wird ein titel nach dem anderen rausgeklopft und dann noch solche 200 Mio. Dollar Deals.
 

Illitheas

Kabelverknoter(in)
Wo hat Epic die ganze Kohle her ? Da wird ein titel nach dem anderen rausgeklopft und dann noch solche 200 Mio. Dollar Deals.

Das finanzieren die Leute alles selbst, Epic braucht nichts anderes zu tun als 2 Praktikanten zu beschäftigen, die immer neue Skins für ein GRATIS Spiel bauen. Beschwert euch also nicht, verehrte Spielerschaft, ihr habt Epic erst groß gemacht, weil ihr wie die anderen verrückten Kiddys den Skin in Fortnite unbedingt haben wolltet, um so "cool" wie die anderen zu sein.
 

Madenleo

Kabelverknoter(in)
Aber du hast Auswahl und das ist der springende Punkt, entgegen deiner ursprünglichen Annahme.

Oh ja, solche Sprüche hören sich immer toll an. Aus diversen Diskussionen rund um den Epic Store ist mir aber immer eines aufgefallen:
Leute die solche Sprüche reißen haben unter dem Strich und insgeheim vor allem eines im Kopf: Sich selber. Denn letztlich geht es Leuten wie dir nur darum, dass sie bitteschön alles bei Steam/GOG kaufen und haben wollen (was natürlich grundsätzlich okay ist). Das was dann nach außen als ach so Weitsichtig verkauft wird, basiert einzig und alleine auf rein egoistischen Motiven und sonst gar nichts. Also erspare mir doch bitte solche Heuchelei.
Und das Vorgehen anderer als dumm zu bezeichnen und ihnen mangelnde geistige Kapazität zu unterstellen, geht mal gar nicht. Das stellt deine geistigen Fähigkeiten in ein äußerst fragwürdiges Licht, um es mal vorsichtig auszudrücken…

Noch ein kleiner Denkanstoß für deine unglaubliche geistige Kapazität:
Die Zukunft der Spielebranche hängt ganz sicher nicht davon ab, in welchem Store man Spiele käufliche erwerben kann. Die Zukunft hängt nur von guten Spielen und deren Erfolg ab. Das war schon immer so und wird auch immer so sein. Stores hingegen sind absolut austauschbar.
Wo gibt es Auswahl, wenn der Dienstleister Exklusivdeals forciert, hä? Red doch nicht so saublöd daher.

Stimmt, die Zukunft der Spielebranche hängt von den Spielen ab, das ist richtig. Das meinte ich aber nicht. Jedoch hängt es vom Store ab, welchen Service wir in Zukunft bekommen werden.

Oja, ich halte Epicverfechter wirklich für Leute, die nicht weiter als bis zur nächsten Ecke denken. Ganz einfache Gründe sind zum Beispiel die Tatsache, dass diese Leute den Service aufgeben. Für das gleiche Geld bekommt man auf Steam zigfache Funktionen serviert, während Epic nicht in den eigenen Launcher investiert, weil ihr denen alle am Arsch vorbei geht. Sicher, Valve ist auch eine Firma die Geld machen will, jedoch tun sie das zugunsten der Konsumenten, so wie dir und mir. Aber ist halt auch das gleiche wie die Situation in Deutschland. Hier rennen die meisten auch ins Verderben und lassen sich ihre Rechte nehmen um sich von einer sich einschleichenden Diktatur führen zu lassen. Bei beiden Sachen ist halt das Problem, dass es mich und andere auch betrifft.

Meiste Deutsche Bürger: "Liebe Regierung, nehmt mir meine Rechte und meine Kohle. Lasst mich nur zum arbeiten gut sein"

Epic-verfechter: "Epic, bitte nimm mir den Service den ich auf Steam bekommen würde. Lass uns weiterhin Rückwärts anstatt vorwärts gehen. 300 verschiedene Stores sind nötig, ich find die einfach geil auf meinem Rechner. Außerdem finde ich Wettbewerbsverzerrungen geil"

Siehst du, wie idiotisch das ist?

Vor allem ist eh Hopfen und Malz verloren, wenn die Leute noch da dran festhalten, obwohl diese Sachen mit Rocket League und co passiert sind. Wo man einfach ein Spiel von einem Shop zieht, wo es schon jahrelang verkauft wird und den verbleibenden Spielern nen Epic Account aufdrückt.

Ne ne, Epics Zielgruppe sind zum einen kleine Fortnitekinder, zum anderen der Mainstream, der keine Ahnung von dem ganzen hat. Und unter denen lauern die, die nicht mehr Hirn als ein Meter Feldweg haben.
 

Cook2211

Kokü-Junkie (m/w)
Wo gibt es Auswahl, wenn der Dienstleister Exklusivdeals forciert, hä? Red doch nicht so saublöd daher.
Du solltest besser erstmal mal lesen, worum es im Gespräch zwischen Sortegon und mir ging, bevor du mir gegenüber Begriffe wie "saublöd“ verwendest. Ätzend wenn Leute so reden wie du. Deswegen ist die Diskussion mit dir für mich auch schon wieder beendet, denn mir ist es zu "saublöd" wenn jemand wie du nicht in der Lage ist, sachlich und ohne persönliche Angriffe zu diskutieren und argumentieren.
 

Sortegon

PC-Selbstbauer(in)
Ich hab natürlich nichts dagegen, wenn nach einiger Zeit die ps exclusives auch für pc erscheinen, ergibt ja eine win-win Situation.
Allerdings sollte
1. dann sony künftig auch ehrlicherweise nur von zeitexklusiv sprechen und
2. Finde ich es doch etwas schade, wenn z.B. Spiele wie horizon als ehemalige ps Exklusivs exklusive Vorteile auf pc erhalten, welche auf Konsole auch möglich wären
(60fps)
Klar, das Spiel wird ja auch nicht schlechter oder verschimmelt nun, aber man merkt dann eben, dass den Entwicklern die bereits abkassierten Käufer egal sind und die pc Gamer angelockt werden sollen.

Valve und epic sind mir als reine Launcher/ Verkaufsplattformen eher unsympatisch, meine Achtung verdienen Spieleentwickler, insbsdr., wenn sie sich auch zu experimentieren trauen, neue interessante Spielideen entdecken und auch mal etwas vom Mainstream abweichen können.
Mit nem Batzen Geld sich Studios einkaufen oder ne neue Verkaufsplattform aufbauen, um dann je Verkauf zu verdienen, wirkt auf mich eher wenig innovativ und stark kalkulierend.
Noch übler dann die ganzen Versuche der gamingfernen Giganten wie google/amazon usw. eine Streamingplattform aufzubauen, da verzichte ich eher auf Gaming, sollte sich das mal durchgesetzt haben.
 
Oben Unten