• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Dishonored-DLC The Knife of Dunwall im Test: Die erste Hälfte des Dolches

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Dishonored-DLC The Knife of Dunwall im Test: Die erste Hälfte des Dolches

Der erste Story-DLC von Dishonored, The Knife of Dunwall, versetzt den Spieler in die Rolle des Attentäters Daud - der Mann, der die Kaiserin töten wird. Auf dem Weg zu seiner Läuterung schleicht der Assassine gekonnt durch neue wie alte Orte, bis ihn ein Cliffhanger stoppt.

[size=-2]Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und NICHT im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt. Sollten Sie Fehler in einer News finden, schicken Sie diese bitte an online@pcgameshardware.de mit einem aussagekräftigen Betreff.[/size]


lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Dishonored-DLC The Knife of Dunwall im Test: Die erste Hälfte des Dolches
 

RedDragon20

BIOS-Overclocker(in)
AW: Dishonored-DLC The Knife of Dunwall im Test: Die erste Hälfte des Dolches

Also wird die Geschichte um Daud in zwei Teile gespalten? Warum?
Lieber zahle ich 10 Euro mehr, habe dafür aber ein vollwertiges Addon für ein Spiel, mit längerer Spielzeit.
 

PCGH_Marc

Lötkolbengott/-göttin
AW: Dishonored-DLC The Knife of Dunwall im Test: Die erste Hälfte des Dolches

Warum? Wenn ich böse sein will, sage ich Profit.
 

turbosnake

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Dishonored-DLC The Knife of Dunwall im Test: Die erste Hälfte des Dolches

Aber 5 Std für 10€ ind gegenüber anderen DLC, schon deutlich besser.
 

sfc

BIOS-Overclocker(in)
AW: Dishonored-DLC The Knife of Dunwall im Test: Die erste Hälfte des Dolches

Ich finde das vom Umfang völlig Okay für 10 Euro, zumal der DLC ja auch vom Gameplay top ist. Ich weiß nicht, ob die Aufteilung unbedingt auf Geldmacherei zurückzuführen ist. Einen wollwertigen AddOn kann man ja durchaus für 20 Euro an den Mann bringen. Man wollt wahrscheinlich schon einigermaßen zügig was nachliefern, solange das Spiel noch im Gespräch ist.
 

criss vaughn

Volt-Modder(in)
AW: Dishonored-DLC The Knife of Dunwall im Test: Die erste Hälfte des Dolches

Sehr schön, ich freue mich auf den DLC. Dishonored war ein grandioses Spiel und die der Story-DLC klingt nach mächtig viel Spaß - mal sehen ob die 5 h bei absolutem Silent-Gaming gehalten werden können :D
 

theHOMER

Kabelverknoter(in)
AW: Dishonored-DLC The Knife of Dunwall im Test: Die erste Hälfte des Dolches

Aber 5 Std für 10€ ind gegenüber anderen DLC, schon deutlich besser.
im vergleich zu anderen DLCs ja
da man aber viele "vollpreisspiele" (auch innerhalb des ersten monats) für um/unter 30 euro bekommen kann... ist es, je nach spiel, von der spielzeit her dennoch "mau"
alleine wenn ich an die vorbestellung von bioshock infinite (24 euro warens, kein "zwielichtiger" ebayshop) denke...

für dishonored brauchte ich zb beim ersten durchgang 15-20h (laut steam sogar 28h, aber da man ja auch mal nebenbei pausiert afk ist, zählt steam ja weiter... - nettospielzeit wird eher was um die 8h gewesen sein) und habe 20 euro bezahlt


völlig unabhängig: es geht um spielspaß, was bringt eine zähe, wie kaugummi langgezogene kampagne, wenn sie nur an-ödet
gut/kurzweilig/spannend unterhalten werden will ich, wenn das singleplayer erlebnis einfach nur toll ist und ich am ende nur 5h gebraucht hab, ist das für mich idr auch ok
wenn das tolle erlebnis länger anhält, ists natürlich umso besser - aber irgendwann muss es auch mal enden, sonst nervts am ende, weils doch irgendwo immer wieder das gleiche ist und man irgendwann an den punkt kommt(kommen kann), an dem man sich wünscht, dass es doch bitte endlich vorbei ist :D
 
Zuletzt bearbeitet:

Shona

BIOS-Overclocker(in)
AW: Dishonored-DLC The Knife of Dunwall im Test: Die erste Hälfte des Dolches

mal sehen ob die 5 h bei absolutem Silent-Gaming gehalten werden können :D
nope, hab schon irgendwo geschrieben das ich für die erste Mission 2-3 Stunden gebraucht habe und es nur zu 60% silent war.
Meine Vermutung ist aber das es Bugy ist weil jedesmal wenn ich einen Gegner silent ausgeschaltet (in der Walfabrik drinnen) habe und ihn versteckt war ne Minute später wieder einer an der gleichen Stelle und das immer und immer wieder....:what:

Da ich nur ca. 22 Euro mit dem ersten DLC gezahlt habe (dank GmG und ihrem Weihnachtsdeals xD) ist es mir egal hauptsache es ist vom Verhältnis Preis/Leistung ok und das stimmt bis dato vollkommen

Aber 5 Std für 10€ ind gegenüber anderen DLC, schon deutlich besser.
Dem kann ich nur zustimmen, da kommt mir nämlich gerade ACIII in den Sinn. 5 Tacken für das erste DLC und man hat es in 10-20 minuten durch weil man nichts anderes macht als ne dumme Maya Pyramide zu erklimmen um darin ein Schwert/Rüstung oder was auch immer es war zu bekommen
 

Kel

Freizeitschrauber(in)
AW: Dishonored-DLC The Knife of Dunwall im Test: Die erste Hälfte des Dolches

Man wollt wahrscheinlich schon einigermaßen zügig was nachliefern, solange das Spiel noch im Gespräch ist.
Hat aber trotzdem extrem lange gedauert und dann nur 5 Stunden Spielspaß ...........
 

turbosnake

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Dishonored-DLC The Knife of Dunwall im Test: Die erste Hälfte des Dolches

Es gibt Vollpreis Titel die weniger haben.:schief:
 

Kel

Freizeitschrauber(in)
AW: Dishonored-DLC The Knife of Dunwall im Test: Die erste Hälfte des Dolches

Es gibt Vollpreis Titel die weniger haben.:schief:
Die sind ja auch ******* .... was ist das bitte für ein Argument?

In Afrika hungern die Kinder, also iss das Bratenfett auf, es schmeckt zwar scheissse aber anderswo ist es noch schlimmer!!!
 
Oben Unten