Bundesnetzagentur warnt erneut vor Fake-Polizei-Anrufen

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Bundesnetzagentur warnt erneut vor Fake-Polizei-Anrufen

Seit März gehen immer mehr Beschwerden ein, dass Betrüger automatische Ansagen von Polizei, BKA, Interpol oder Europol versenden. Hierbei werden echte Rufnummern vorgetäuscht.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Bundesnetzagentur warnt erneut vor Fake-Polizei-Anrufen
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Einerseits ists natürlich Schei*e dass solche Betrügereien laufen und klar, es gibt vulnerable Personen die ohne selbst viel dafür zu können anfällig gegen sowas sind. Aber dennoch, ich habe bei den meisten Opfern von solchen Trickbetrügereien einen "selber Schuld" Gedanken, denn wer als gesunder, mündiger Erwachsener auf "hier spricht die Polizei, bitte überweisen Sie xy € auf folgendes Konto" hereinfällt muss schon mächtig... bildungsfern sein.
...oder? :ka:
 

unbekannterTyp

Schraubenverwechsler(in)
Einerseits ists natürlich Schei*e dass solche Betrügereien laufen und klar, es gibt vulnerable Personen die ohne selbst viel dafür zu können anfällig gegen sowas sind. Aber dennoch, ich habe bei den meisten Opfern von solchen Trickbetrügereien einen "selber Schuld" Gedanken, denn wer als gesunder, mündiger Erwachsener auf "hier spricht die Polizei, bitte überweisen Sie xy € auf folgendes Konto" hereinfällt muss schon mächtig... bildungsfern sein.
...oder? :ka:
alte Leute ... quasi Oma&Opa die sich mit dem ganzen Scam, dem technischen Fortschritt und dem Neuland nicht auskennen :(
 

Andrej

BIOS-Overclocker(in)
Seit wann ruft die echte Polizei bei Menschen an?
Du willst die ja oftmals selbst nicht anrufen, weil sie dir so oder so nicht helfen können und dich höchstens mit dem Spruch abspeisen "Rufen sie uns an, wenn man sie getötet hat, dann können wir vielleicht was machen!"
Wie sagte Volker Pispers" Die deutsche Polizei dein Freund und Hilfloser!"
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
@unbekannterTyp
Wenns ja eine technische Sache wäre völlig ok - aber selbst meine beiden Omas die sehr nahe an den 90 Jahren sind wissen, dass die Polizei nicht einfach so anruft nach Geld fragt.

Aber ok, wenn Dinge wie der "Enkeltrick" funktionieren wo Rentner nicht mehr wissen wie ihr Enkel heißt oder ob sie überhaupt welche haben muss man sich wohl nicht wundern.
 

IsoldeMaduschen

Software-Overclocker(in)
Diesee Betrugsmasche ging mir in den letzten Wochen auf die Nerven.

Ich weiß ja nicht ob es Rechtlich verboten ist eine Trillerpfeife zu benutzen :lol:

Hier ein Video wenn man das nächste mal Belästigt wird

Eingebundener Inhalt
An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt.
Für mehr Informationen besuche die Datenschutz-Seite.
 

ΔΣΛ

PCGH-Community-Veteran(in)
Die so etwas machen sind wahrscheinlich überwiegend gut andere zu manipulieren, sprachbegabt und wissen was sie sagen müssen - rein Technisch bzw offizieller Sprachwortschatz.
Ich meine nicht wenige posten doch alles über ihr leben, wenn da steht meine Tochter ist im Ausland und macht Urlaub, diese Betrüger das lesen können sie was glaubhaftes zusammenbasteln, wie das man Geld benötigt um sie aus der Untersuchungshaft zu bekommen usw, andere Länder andere Sitten.
 

IICARUS

Trockeneisprofi (m/w)
Vor ein paar Jahren war es bei meiner Tochter auf ihrem Handy kein Anruf, sondern ein Sperrbildschirm, wo auch jede Funktion des Handys unterbunden wurde. Da stand dann drauf, dass sie sich strafbar gemacht hätte, was Bestimmtes aufgesucht zu haben und nun einen xxx Beitrag an die Kripo überweisen musste. Hier war auf dem Sperrbildschirm auch ein Siegel/Logo der Kripo zu sehen.

Sie bekam Panik und wusste nicht, was passieren würde. Habe ihr gesagt, was es ist und habe dann ihr Handy zurückgesetzt. Ging aber nur mit einer bestimmten Tastenkombination (Root), da das Handy nicht mehr genutzt werden konnte.

Kenne jemand, der hat in solch einem Fall sein Handy zerstört und auch die darin liegende Prepaid Karte. :D
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Bei solchen harten technischen Dingen ists auch schon stellenweise verständlich dass leute panisch reagieren, besonders sehr junge und alte Menschen. Das ist dann auch ne andere Sache als der random Anruf bin isch von Polizei gib mir Geld.^^
 

IICARUS

Trockeneisprofi (m/w)
Meine Tochter ist schon erwachsen, aber sie kennt sich technisch nicht so gut aus. Ist mit meiner Frau auch so.
 

Pu244

Kokü-Junkie (m/w)
Aber dennoch, ich habe bei den meisten Opfern von solchen Trickbetrügereien einen "selber Schuld" Gedanken, denn wer als gesunder, mündiger Erwachsener auf "hier spricht die Polizei, bitte überweisen Sie xy € auf folgendes Konto" hereinfällt muss schon mächtig... bildungsfern sein.
...oder? :ka:

Keine Sorge, diese Leute bekommen das sehr schon überzeugend hin. Da ist dann die Rede von irgendeiner Bande, die das Konto oder die Konten abräumen möchten und dass man das Geld dringend in Sicherheit bringen muß. Natürlich weiß die "Polizei" auch schon wie.

Diese Leute sind Trainiert und wissen, wie sie ihre Opfer so in Panik versetzen können, dass die nichtmehr nachdenken können. Wenn man den Käse nicht voll erlebt hat, dann kann man da nicht wirklich mitreden.

Wenns ja eine technische Sache wäre völlig ok - aber selbst meine beiden Omas die sehr nahe an den 90 Jahren sind wissen, dass die Polizei nicht einfach so anruft nach Geld fragt.

Ist immer so. Bei einem großen Teil funktioniert es nicht, aber es reichen ja einige Prozent.

Aber ok, wenn Dinge wie der "Enkeltrick" funktionieren wo Rentner nicht mehr wissen wie ihr Enkel heißt oder ob sie überhaupt welche haben muss man sich wohl nicht wundern.

Die Leute sind sehr klug sowie verschlagen und wissen, wie man das anstellt. Das beginnt dann oft mit einem Schluchzen und wenn man auf das "Oma" oder "Opa" antwortet, dann haben sie einem am Haken. Dann wird die üble Geschichte vom schlimmen Unfall abgespielt und dass man jetzt dringend Geld braucht, das ein freund oder eine Freundin einem Bring.

Mir ist in Paris vor einem Monat soetwas passiert. Überall Warnungen vor Taschendieben, in der U-Bahn, bei den Touristenattraktionen usw., wirklich sehr oft. Und dann passierte es mir. Ich bin gerade von der S-Bahn in die Metro umgestiegen, als ein Typ diese Eingangssperre direkt hinter mir passierte. In Paris gibt es automatische Zugangstüren, die man mit einer Fahrkarte öffnen muß. Um Schwarz zu fahren muß man sich also direkt hinter jemandem mit Fahrschein durch dieses Tor schummeln. Das war auch nichts ungewöhnliches, mir ist das davor schon über 5 mal passiert. Die Leute bedanken sich und man kann ihnen irgendwie nicht wirklich böse sein. So auch der Typ, ein kurzes freundliches "merci" und der Typ trotte hinter mir her. Nach 50m stand da sein Kumpel, sie wechselten einige Worte und so ging es dann auf die Rolltreppe. Sein Kumpel vor mir, er hinter mir, ich war in der Mitte quasi eingeklemmt (aber nicht so, dass es eng gewesen wäre), bei einem umsichtigen Menschen hätten jetzt die Alarmglocken geschrillt, ich war allerdings zu beschäftigt die Metro 12 zu suchen. Oben angekommen tat der Typ vor mir so als hätte er etwas verloren und begann rückwärts zu gehen, sein Kumpel rückte mir von hinten auf die Pelle. Ich hatte noch immer nicht bemerkt, was Sache war. Plötzlich fühlte ich, wie eine Hand versuchte mein Smartphone auf der Hosentasche zu ziehen. Zum Glück ist mein Xiaomi Redimi Note 8 Pro ein großer Klotz, da habe ich es schnell bemerkt, ein iPhone 8 oder mein altes X-Touch Bluboo wäre ich wohl los gewesen. Ich habe die Hand weggeschlagen und die kleine Bahnhofshalle zusammengeschrien, da sind die Diebe getürmt. Festhalten war nicht, dafür sind sie zu schnell gewesen und beide Typen waren auch jeweils einen Kopf größer als ich. Zum Glück haben sie nicht geklaut, sonst hätte ich die Urlaubsphotos oder Geld verloren.

Das war jetzt mein persönliches Erlebnis. Als Außenstehender kann man da leicht sagen "das hätte der doch wissen müssen". Ja, hätte er, nur manchmal ist man nicht vorbereitet und das nutzen diese üblen Schweine gnadenlos aus.
 
Zuletzt bearbeitet:

6Pac

PC-Selbstbauer(in)
Mit diesem Übel habe ich öfter im Firmenumfeld zu tun als mir lieb ist.
Im schlechtesten Fall legt solch eine Masche die komplette Kommunikation über das Telefon lahm, da nicht nur ein Anruf, sondern viele gleichzeitig auf den Anschluss eingehen.
Stichwort: "Hallo hier ist der Microsoft Support… wir müssen mal auf ihren Rechner".

Ein sperren der Rufnummern bringt reichlich wenig. Nur wissen das die Kunden nicht.
Von einem deutschen Festnetzanschluss aus ist es nicht möglich Call ID-Spoofing zu betreiben ohne Spuren zu hinterlassen. Daher kommen die meisten Anrufe aus dem Ausland.

Das Call ID-Spoofing nutzt die Möglichkeit des Merkmals Clip-no-screening aus.
In Deutschland unterliegt dies einer Pflicht, dass wenn man eine anschlussfremde Rufnummer senden möchte auch die Hoheit über diese Nummer hat.
Sprich: du darfst nichts senden was dir nicht "gehört" und wenn du erwischt wirst, gibt es Probleme.
Technisch wird dies bis heute nicht überprüft, wenn kein Anlass besteht.

Der große Unterschied zum Ausland ist aber, das bei jeder Verbindung, die aus dem deutschen Festnetz aufgebaut wird, immer die originale Teilnehmernummer zum Netzbetreiber übermittelt wird, egal ob unterdrückt oder eben "verfälscht".

Danke für den Link zur Bundesnetzagentur. (lesenswert)

Das nun Anrufe aus dem Ausland auf die Richtigkeit der Absendernummer schärfer kontrolliert werden finde ich gut. Aber es geht mir nicht weit genug.
Call ID-Spoofing kann auch aus Deutschland betrieben werden, selbst wenn man nicht in Deutschland sitzt.
Man entzieht sich bequem der deutschen Justiz.

Wenn man schon 110 und 112 netzseitig als Clip sperren kann warum nicht alle anderen Anschluss fremde Rufnummern?
Clip-no-screnning wird eigentlich nur im Geschäftsumfeld genutzt und hat auch seine Daseinsberechtigung.
Warum nicht die Pflicht durchsetzen auch die Hoheit der Nummer zu beweisen?
Technisch ist das möglich.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Einen tätlichen Diebstahlversuch hatte ich noch nicht erlebt - diverse Scamanrufe aber sehr wohl - bei mir war es der Microsoft-Mitarbeiter mit Indischem Dialekt der unbedingt Remotezugriff auf meinen Rechner wollte. Ich hab sogar kurz überlegt ihm nen Zugriff auf ne frische virtuelle Sandbox zu geben. :ugly:

Hier war auch mal ne Trickbetrügerbande unterwegs die zu zwei ans Haus kommt, einer klingelt und lenkt den rentner mit irgendnem Bums ab während der andere hinten reinschleicht und Zeug mitgehen lässt. Da hatte ich zugegeben einfach Glück da ich auf der Arbeit war und meine Oma (die im gleichen Haus lebt) kaum eine Chance gehabt hätte da was zu machen - allerdings hab ich einen sehr... speziellen Nachbarn was zwar normalerweise anstrengend ist (er hats schon mal in die Bildzeitung geschafft weil er Bärenfallen aufgestellt hat um ne Katze umzubringen) aber in dem Falle Gold wert. Der hat den Typen der sich reinschleichen wollte gesehen und hart verschrien und is ihm noch nachgerannt beim Fluchtversuch - er hat ihn zwar nicht erwischt (ers über 60) aber ich schätze die Typen kommen garantiert nicht mehr wieder. Bei meinem Nachbarn kriegstes ans Herz wenn der durchdreht, ehrlich. Schade dass er die Typen nicht erwischt hat. :haha:
 
Zuletzt bearbeitet:

Bl4ckR4v3n

Software-Overclocker(in)
Einerseits ists natürlich Schei*e dass solche Betrügereien laufen und klar, es gibt vulnerable Personen die ohne selbst viel dafür zu können anfällig gegen sowas sind. Aber dennoch, ich habe bei den meisten Opfern von solchen Trickbetrügereien einen "selber Schuld" Gedanken, denn wer als gesunder, mündiger Erwachsener auf "hier spricht die Polizei, bitte überweisen Sie xy € auf folgendes Konto" hereinfällt muss schon mächtig... bildungsfern sein.
...oder? :ka:
Es ist das gleiche wie mit Phishing etc. Man glaubt manchmal nicht was Leute alles anklicken. Es hilft da einfach nur ständiges Aufklären.
 

Schinkennudel

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hab letztens ne SMS bekommen, Ich wurde schon drei mal abgemahnt und soll irgendwo Geld hin überweisen, sonst kommt in ein paar Tagen der Gerichtsvollzieher. Hab vergeblich auf ihn gewartet :heul:

Edit: Hab nur den Text in der Vorschau gelesen, hab die SMS ungeöffnet gelöscht. Allerdings:
Die SMS war in korrektem Deutsch verfasst, das hat mich doch kurz stutzig gemacht. Die werden immer besser, diese Scammer!
 

Scorpio78

BIOS-Overclocker(in)
so, dieser scam deht um die ganze welt, vireschutz, microsoft, amazon, irs,...
jetzt schwap es auf den deutschen markt. also,...
jetzt mal unter uns,... wer länger als nen monat in deutschland lebt, der weiß, behörden, ämter, gerichte, die melden sich alle per post.
ich gucke gerne die scam die scammer videos auf yt.
als ich den europol anruf bekam, der mich darauf hinwies zurück zu rufen und die 1 zu drücken, da mein ausweis gestohlen wäre und ein identitätsdiebstahl vorliegt, in gutem english mit indischen akzent, habe ich lachend aufgelegt.
95% der scams kommen aus indien und mittlerweile aus der türkei.
ich kann nur jeden raten, sollte eine bandansage mit akzent anrufen, einfach auflegen.
kommt nichts per post, ist auch nichts passiert.
 
Zuletzt bearbeitet:

Lexx

Lötkolbengott/-göttin
aber selbst meine beiden Omas die sehr nahe an den 90 Jahren sind wissen, dass die Polizei nicht einfach so anruft nach Geld fragt.

Aber ok, wenn Dinge wie der "Enkeltrick" funktionieren wo Rentner nicht mehr wissen wie ihr Enkel heißt oder ob sie überhaupt welche haben muss man sich wohl nicht wundern.
Fast hätte ich gesagt: Das ist gemein.

ORF zeigte vor einiger Zeit eine Insider-Doku ("ja, natürlich" spät Nachts, wo
genau das Zielpublilum sicherlich NICHT fernsieht und auch mit einer TV-Thek
nicts anzufangen weis):

Die werden in Camps (meistens Ostblock-Zigeuner und Türken-banden) psychologisch
extra darauf gedrillt, wie man solchen Omas agressiv und manipulativ bearbeiten muss,
sie quasi "brechen" muss, um sein kriminelles Ziel zu erreichen.

Die kommen auch gerne paarweise persönlich in (täuschend) echten Uniformen
(und gefälschten Ausweisen/Marken - wer weis schon, wie die echt aussehen?) an
die Haustüre, werden unangenehm bis zur körperlichen Bedrohung, bis schlussendlich
die Omi mit Osteroporose lieber ihre Knochen und ihr Leben schützt, und den zu
vererbenden Schmuck von Ur-Omi, das Sparbuch oder die paar 10.000 Euro rausrückt.
vererbenden Schmuck von Ur-Omi
Ich kannte sogar eine, die hat das im WK2 in der Gebärmutter in Sicherheit gebracht.

Es gibt Momente, wo man einfach nur sprach- und fassungslos in einem Loch zurückbleibt,
angesichts der Niedertracht, des Abschaums, der Menschenfeindlichkeit, das manche Tiere
in die Zivilsation bringen.
 
Zuletzt bearbeitet:

pedi

Software-Overclocker(in)
da wir keine enkel haben, funktioniert dieser trick schon mal nicht.
einemal hat "microsoft" angerufen, hat nach einer weile wieder aufgelegt, man muss nur lange genug mist labern.:)
 

sonny1606

Software-Overclocker(in)
Würde ich so einen Anruf bekommen, würde ich sagen das ich es mache, aber nix überweisen kann. Die können jedoch das Geld bei mir zu Hause abholen. Wird dann einfach Einweg Termin vereinbaren. Natürlich würde ich dazu dann auch die echte Polizei einladen.
 
Oben Unten