Bluescreens, Nichterwachen aus Standby, Maus-Cursor lag spikes

Hahahha, ja das ist schon einleuchtend. Ich hätte gedacht, dass das evtl. mit der Spannung zusammenhängen könnte, kurz nachdem man den PC ausschaltet. Muss was anderes gewesen sein, aber ich mache mir da auch keinen Kopf drum.

Apropos, sollte ich 'nen neuen Thread erstellen wegen meiner Suche nach einem neuen Mobo + CPU?

MfG

jau. Aber Grundsätzlich mindestens: r5 2600 mit b450 pro 4 und 16 gb ddr4 3200mhz cl16 ram, 500gb mx 500, be quiet pure power 500 watt und ein case (Fractal Design oder Be Quiet).
 
jau. Aber Grundsätzlich mindestens: r5 2600 mit b450 pro 4 und 16 gb ddr4 3200mhz cl16 ram, 500gb mx 500, be quiet pure power 500 watt und ein case (Fractal Design oder Be Quiet).

Alles klar. Danke dir!

Leider habe ich das Netzteil, die Festplatten sowie das Gehäuse erst Anfang diesen Jahres gekauft. Dementsprechend mal schauen. Wenn das Netzteil von Anfang an defekt war, dann würde ich gerne Gebrauch von meiner Garantie machen. Ich habe auch noch einmal meine Festplatten via den Hersteller-Tools sowie CrystalDiskInfo überprüfen lassen. Da ich bereits bei Kauf der Festplatten die S.M.A.R.T.-Werte gescreenshottet hatte, würde ich sagen hat sich da nichts geändert - zumindest bei der SSD.

Ich meine auch mal gelesen zu haben, dass die neueren Netzteile vor Sicherungsausfällen geschützt sind? Zumindest ist das meine Hoffnung haha...

MfG
 
Zuletzt bearbeitet:
Klar sind die guten Netzteil mit allerlei Schutzschaltungen ausgestattet aber es kann immer etwas durchbrennen oder kaputtgehen. Produktionsfehler können leider immer passieren. Ich hatte auch schon Festplatten die beim ersten Start kaputtgegangen sind oder etwas später. Manche Festplatten funktionieren nach einer vernünftigen Formatierung wieder ganz gut aber wenn du dir nicht 100% sicher bist, erstell lieber ein Backup.

Könntest du einmal die smart werte hochladen bzw generell mal ein Foto von deinem Rechner?


UPS...hab nochmal die anderen Beiträge gelesen....Wolltest du nicht ein neues Ryzen System bauen? Dann müsstest du eh ein neues Netzteil kaufen. Bei einem neuen System sind Fehlerquellen am besten direkt zu vermeiden.
 
Vorab, meine HDD von Toshiba wurde jetzt auf einmal gar nicht mehr erkannt. Sie musste aus irgendeinem Grund neu formatiert werden. Zuvor meinte die Software von Toshiba, dass die Festplatte keine Fehler hätte. Ich hatte sie daraufhin via Windows neu formatiert. Hmmm...

Naja, eigentlich wollte ich so viele Komponenten wie möglich beibehalten, sprich lediglich das Mainboard und die CPU ersetzen. Wenn du/ihr aber meint, dass das dumm bzw. riskant wäre, dann würde ich es natürlich nicht machen.

Die Bilder sind im Anhang.

MfG
 

Anhänge

  • Toshiba P300 2TB.png
    Toshiba P300 2TB.png
    37,2 KB · Aufrufe: 19
  • Toshiba P300 2TB CrystalDiskInfo.PNG
    Toshiba P300 2TB CrystalDiskInfo.PNG
    75,6 KB · Aufrufe: 21
  • Samsung Magician S.M.A.R.T. 1.PNG
    Samsung Magician S.M.A.R.T. 1.PNG
    290 KB · Aufrufe: 19
  • Samsung Magician S.M.A.R.T. 2.PNG
    Samsung Magician S.M.A.R.T. 2.PNG
    13,8 KB · Aufrufe: 20
  • Samsung Magician S.M.A.R.T. 3.PNG
    Samsung Magician S.M.A.R.T. 3.PNG
    12,4 KB · Aufrufe: 22
  • Samsung Magician S.M.A.R.T. 4.PNG
    Samsung Magician S.M.A.R.T. 4.PNG
    11,8 KB · Aufrufe: 17
  • Samsung neu 1.PNG
    Samsung neu 1.PNG
    290,5 KB · Aufrufe: 20
  • Samsung neu 2.PNG
    Samsung neu 2.PNG
    12,6 KB · Aufrufe: 24
  • Samsung neu 3.PNG
    Samsung neu 3.PNG
    12,4 KB · Aufrufe: 20
  • Samsung neu 4.PNG
    Samsung neu 4.PNG
    11,9 KB · Aufrufe: 21
  • Innengehäuse Belüftung.jpg
    Innengehäuse Belüftung.jpg
    2,3 MB · Aufrufe: 20
Zurück