AMD Ryzen 7800X3D wird zu warm (Temperaturprobleme gelöst!)

SyncrQ

Schraubenverwechsler(in)
Guten Morgen zusammen,

ich habe einen neuen Build mit folgenden Specs:

  • AMD Ryzen 7 7800X3D
  • MSI Tomahawk WIFI AMD B650 So.AM5
  • be quiet! Dark Rock 4 Tower
  • 2x 16GB G.Skill Flare EXPO X5 schwarz DDR5-6000 DIMM CL32-38-38-96 Dual Kit
  • 2TB Samsung 990 PRO M.2
  • XFX Radeon RX 7900 XT Speedster MERC 310
  • 1000 Watt be quiet! Straight Power 11 Modular 80+ Gold
  • be quiet! Silent Base 802 Big Tower

leider habe ich das Problem, dass der CPU ständig viel zu warm ist. Im Idle läuft er bei ~75°.
Unter Last erreicht er seine ~90°.

Was ich bisher getan habe:
  • Firmware des Mainboard und die Treiber sind auf dem neusten Stand
  • Kühler neu montiert und Wärmeleitpaste geprüft
  • Mainboard zurückgesetzt und nur das default Expo-Profil aktiviert
So sieht das Ganze unter voller Cinebench Auslastung aus:

Screenshot 2023-12-08 110557.png


Was meint ihr? Brauch ist eine andere Kühlerlösung oder gibt es noch etwas das ich prüfen kann?

Danke im Voraus!
 

Anhänge

  • 10.54.20_f3859d20.jpg
    10.54.20_f3859d20.jpg
    517,1 KB · Aufrufe: 150
Im Idle 75 °C? Das klingt wie ein Auslesefehler. Nimm mal die aktuelle Version von Ryzen Master und/oder Hwinfo. Was zeigen die an?
 
Der Kühler passt schonmal und ist ausreichend.
Unter last ist es Normal das die CPU sehr warm wird (90C) wie sehen den die Takt raten unter last aus ?
Und wie viele Punkt erhälst du im Cinebench R23
 
Unter last ist es Normal das die CPU sehr warm wird
Normalerweise stimmt das - aber ein 7800X3D unter nem DarkRock4... so viel kann die CPU (wegen des 3D-Caches) gar nicht boosten dass die da 90+°C erreichen würde. Und 73°C im Idle ist sowieso jenseits von gut und böse.

Entweder da wird was falsch ausgelesen oder der CPU-Kühler hat keinen guten Kontakt zur CPU (Schutzfolie entfernt? :ugly: )

Besonders kurios hier: Die Kerntemperaturen sind ja im zu erwartenden Bereich, so 60-80°C unter Last. Nur "Package" dreht durch.
 
Normalerweise stimmt das - aber ein 7800X3D unter nem DarkRock4... so viel kann die CPU (wegen des 3D-Caches) gar nicht boosten dass die da 90+°C erreichen würde. Und 73°C im Idle ist sowieso jenseits von gut und böse.

Entweder da wird was falsch ausgelesen oder der CPU-Kühler hat keinen guten Kontakt zur CPU (Schutzfolie entfernt? :ugly: )

Besonders kurios hier: Die Kerntemperaturen sind ja im zu erwartenden Bereich, so 60-80°C unter Last. Nur "Package" dreht durch.
Was mich halt wundert das er anscheinend Trotzdem auf 4.8GHz hochboostet unter load. Gut zwar nur bei 65 Watt.
Aber ja irgendwas stimmt da nicht.
 
leider habe ich das Problem, dass der CPU ständig viel zu warm ist. Im Idle läuft er bei ~75°.
Definiere bitte "Idle". Mit idle meine ich ein länger aufendes System, bei dem alle Programme geschlossen wurden. Mein5800X3D liegt dann unter 1W und ist entsprechend kalt. Öffne ich z.B. den Browser, ist ein Kern bei 100% und sofort bei 70°C. Ganz normal.

Deine 90°C unter Vollast sind ein guter Wert.
... Nur "Package" dreht durch. ...
Habe ich auch. Orreliuert bei mir mit dem RAM. Mit 2 x 16GB waren es 15W mit 4 x 16GB bin ich azuch 25W stetiger Abwärme laut HWInfo. Keine Ahnung, was der berechnet.

ch schaue bei sowas auch gernew ins Ryentool, dem traue ich mehr
 
Danke schon mal für eure schnellen Antworten!
Das mit der Temperatur etc macht mich alles etwas stutzig


ntweder da wird was falsch ausgelesen oder der CPU-Kühler hat keinen guten Kontakt zur CPU (Schutzfolie entfernt? :ugly: )
Das mit der Schutzfolie hatte ich als erstes im Kopf. Habe bei dem Kühlkörper jedenfalls keine gesehen. Vielleicht bin ich auch einfach komplett blind ? Hab auch extra alles fest angezogen und genügen Paste aufgetragen.

Idle Temperatur:

IdleTemp.png


Idle Takt:
IdleTakt.png


Last Temperatur:
LastTemp.png


Last Takt:

LastTakt.png


der Cinebench Score liegt bei 966:

cinebench.png
 
Dein Idle ist mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit kein Idle - denn beim Nichtstun würde die CPU keinen Anlass sehen auf 5 GHz hochzutakten und 30W zu verbrauchen. ;-)
Entweder da rödelt irgendwas im Hintergrund oder du hast Energiesparfunktionen abgeschaltet oder Windows auf "Höchstleistung" stehen oder ähnlichen Quatsch.
Das erklärt zwar noch nicht warum die Packagetemperatur insgesamt so hoch ist, vielleicht aber warum die Idlewerte nicht runtergehen.

Oder liest HWinfo da auch nur Käse aus - und der tatsächliche Takt ist das was bei "effektiver Takt" steht? Denn ein paar Hundert MHz wäre eher das, wo sich die CPU beim nichtstun so aufhält.
 
Definiere bitte "Idle". Mit idle meine ich ein länger aufendes System, bei dem alle Programme geschlossen wurden. Mein5800X3D liegt dann unter 1W und ist entsprechend kalt. Öffne ich z.B. den Browser, ist ein Kern bei 100% und sofort bei 70°C. Ganz normal.

Deine 90°C unter Vollast sind ein guter Wert.

Habe ich auch. Orreliuert bei mir mit dem RAM. Mit 2 x 16GB waren es 15W mit 4 x 16GB bin ich azuch 25W stetiger Abwärme laut HWInfo. Keine Ahnung, was der berechnet.

ch schaue bei sowas auch gernew ins Ryentool, dem traue ich mehr
Da der Prozessor sich ja bei 89° soweit ich weiß runtertaktet fände ich 90° nicht gerade optimal. Habe aber bei AMD und der Ryzen Generation überhaupt keine Ahnung. Ist mein 1. AM5 Build mit DDR5

Idle ist für mich maximal ein Browserfenster. Ich habe den Ryzen Master zitiert ganz ohne irgend eine offene Anwendung ?Hier das Ergebnis:

Screenshot 2023-12-08 122450.png
 
Wie stehen die Energieoptionen in Windows? "Ausgeglichen oder "Höchstleistung"? Letzteres hatte mir auch die Temperaturen verhagelt, mit ausgeglichen läuft es erheblich kühler.
 
Ich denke da ist irgendeine OC-Funktion aktiv oder ein Energiesparplan nicht aktiv/ein falscher aktiv.
Der Ryzenmaster spricht ja jetzt auch von 5 GHz und 1,15v und 75°C - das ist absolut nichts was die CPU im Idle normalerweise tut.

Und ums nebenbei zu erwähnen - dein RAM läuft mit 4800 statt 6000 weil EXPO nicht aktiv ist.
 
Wie schauen denn die effektiven Kerntakte aus?

Ansonsten hoffe ich, dass die Folie vom Kühler genommen wurde. ^^
 
Ich würde fast vermuten, das der Kühler nicht richtig aufliegt auf der CPU. Der Score ist etwas niedrig.
Also Kühler nochmal herunter nehmen, und schauen wie die Wärmeleitpaste auf dem Kühler bzw CPU verteilt ist.

Das da ist im Idle etwas seltsam:
1702035430627.png

Core 1 68 grad bei 8 Watt abwärme für die kerne .
Da stimmt was nicht.
 
Die Settings im Windows: "Ausbalanciert (empfohlen)"

Hab durch Eure Tipps was interessantes gefunden:
Ein Programm namens CC_Engine_X64 lastet im Hintergrund dauerhaft die CPU bei 14% aus. Ist das MSI Center.
Öffne ich das Programm geht die Last durch diese Exe auf 1% runter. Schließe ich das Programm, läuft es im Hintergrund wieder bei 14%.

Im Programm selber sind von mir keine Funktionen bewusst aktiviert wurden für OC etc.
Ich deinstalliere mal das Zeug hier:

Screenshot 2023-12-08 123923.png
 
Das MSI Center ist eine typische unnötige Software. Aie ist ganz praktisch, aber eigentlich braucht man es für nix. Teilweise klappen bei einigen MSI Boards Bios Updates unter Windows nur mit MSI Center. Zum Lüftereinstellen ist es auch ganz nett, aber im wesentlichen machte es bei mir auf einer anderen Plattform nur Probleme. Hinweg damit ....
 
Zuletzt bearbeitet:
:schief:
Das ist für so viele Probleme verantwortlich, dass du das bitte mal löscht. Dann noch mal berichten, ob sich die Temperatur gebessert hat. Idle im Bereich um 40 °C wären realistisch. Ich hab 75 °C nicht mal unter Last bei mir.

Falls es das nicht ist, checke nochmals, ob sich ne Folie zwischen Kühler und HS befindet.
 
Wie schauen denn die effektiven Kerntakte aus?

Ansonsten hoffe ich, dass die Folie vom Kühler genommen wurde. ^^

Hier einmal die Werte nach der Deinstallation von MSI Center mit dem Blick auf die effektiven Kerntakte. ?
Dazu habe ich noch das Expo Profil wieder aktiviert. Schaut so aus, als wäre glücklicherweise wohl keine Folie mehr dran! Schau aber trotzdem nochmal nach.?
Den Sensorstatus habe ich unter Cinebench Last gescreenshottet:

temptakt_nachMSI.png



Ich denke da ist irgendeine OC-Funktion aktiv oder ein Energiesparplan nicht aktiv/ein falscher aktiv.
Der Ryzenmaster spricht ja jetzt auch von 5 GHz und 1,15v und 75°C - das ist absolut nichts was die CPU im Idle normalerweise tut.

Und ums nebenbei zu erwähnen - dein RAM läuft mit 4800 statt 6000 weil EXPO nicht aktiv ist.
Da hast du Recht! Denn ich habe Expo zum Vergleich einmal ausgemacht um zu sehen ob es dahingehend einen unterschied macht, anschließend vergessen wieder anzumachen.


Also zusammenfassend habe ich mit Expo und ohne dem MSI Center, eine Idle Temperatur von ~43° (vorher ~75°) und unter Last ~80° (vorher ~90°). Dazu jetzt noch einen Wert von 1080 im Cinebench (vorher 966). Wohl alles nur wegen diesem dummen Tool... Hätte nicht gedacht dass das MSI Center so eine widerliche Bloatware ist. ?

Screenshot 2023-12-08 132720.png


Denke damit kann ich sehr gut leben. Hätte niemals gedacht, dass MSI so eine Katastrophe ist.
Vielen Dank an alle für eure schnelle Unterstützung! Night City wartet schon mit ganz viel Raytracing auf mich. ?
 
Denke damit kann ich sehr gut leben. Hätte niemals gedacht, dass MSI so eine Katastrophe ist.
Vielen Dank an alle für eure schnelle Unterstützung! Night City wartet schon mit ganz viel Raytracing auf mich. ?
Möchte MSI nicht in schutz nehmen, aber die anderen Hersteller (ASUS gigabyte sind da leider was ihre Software angeht kein Stück besser.
Aber viel spass mit deinem System.
 
Zurück