• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

AMD Ryzen 5000 im Sinkflug: Die Preise aller Zen-3-CPUs sinken

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu AMD Ryzen 5000 im Sinkflug: Die Preise aller Zen-3-CPUs sinken

Die Woche beginnt spannend im PCGH-Preisvergleich: Alle vier Ryzen-5000-CPUs werden günstiger angeboten - doch wie lange?

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: AMD Ryzen 5000 im Sinkflug: Die Preise aller Zen-3-CPUs sinken
 

Freiheraus

BIOS-Overclocker(in)
Alleine heute sind über 400 weitere 5900X bei Mindfactoy verbucht worden. 549,- ist ein leckerer Preis für den 12 Kerner, insbesondere im Vergleich zum 11900K. Eigentlich unverständlich wie Intel AMD dermaßen auch noch Vorschub leistet, indem es nachwievor auf unfassbare "$539.00 - $549.00" für einen 8 Kerner pocht. Man merkt im Grunde hat sich nichts Wesentliches bei den Betonköpfen dort verändert, nur das Gesicht des CEO.
 
Zuletzt bearbeitet:

wurstkuchen

Software-Overclocker(in)
ZEN3 is leider bereits kalter Kaffee. Und ist leider nicht an Intel vorbeigezogen, daher hatte man alle Hoffnung auf ZEN4, oder sollte ich ZEN$ sagen, gesetzt. Doch ZEN4 soll ja erst Ende 2022 kommen. Schade. AMD vergammelt auch wirklich alles. Abwarten und Tee trinken. Mein i7-3770 (non k) schlägt sich weiterhin sehr gut.
 

RX480

Volt-Modder(in)

Vitali84

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Eigentlich wollte ich mir den 5900x holen. Naja der 5800x sollte für meine 6900xt auch ausreichend sein.
 

takan

Software-Overclocker(in)
warhole kommt ja nimma. kb neues brett zu kaufen und da bleibt einem ja nur der 5900 oder gleich der 16 kerner.
 

m4ntic0r

Komplett-PC-Aufrüster(in)
den 5600x am ersten Tag für 299€ bekommen, dachte eigentlich ich ersetze ihn wenn sich die Lage entspannt hat. Aber aktuell ist der selbst mit der 3090FE schnell genug für meinen Einsatzzweck. Ein 5950x wäre genial aber für mich völlig übertrieben im Moment.
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Zuletzt bearbeitet:

GamingX

Komplett-PC-Aufrüster(in)
die preise sinken ein wenig, ist ja schon mal ein anfang,

für mich nur interessant, wenn die uvp deutlich unterschritten wird, damit die preisleistung wirklich stimmt,


auch wenn ich es mir finanziell leisten kann, verschenke ich doch kein geld um egal was zur uvp oder höher zu kaufen,

ps.bin halt schlauer wenn ich z.B eine 5600X für 200 euro kaufe werde, ein dummer kauft es für 299 oder mehr
 

wurstkuchen

Software-Overclocker(in)
Auf einmal? Dachte hast i9 9900k und danach i9 10900k. Deine lügnereien kannst du dir sparen
Ich warte auf die Zitate mit Links wo ich das jemals gesagt haben sollte. Da verwechselt du mich wohl mit einem anderen User der vielleicht einen ähnlichen Namen hat. Noch nie hatte ich jemals gesagt, etwas anderes als einen 3770 zu besitzen. Oder du redest im Fieberwahn.
 

Standeck

BIOS-Overclocker(in)
Mein i7-3770 (non k) schlägt sich weiterhin sehr gut.
Kann ich mir nicht mehr vorstellen. Hab grad diesen Samstag einen i7 4930K rausgeschmissen aus dem System eines Freundes. Das ist ja quasi deine Architektur mit zwei Kernen mehr, und der hat schon deutlich gemerkt dass die CPU in die Jahre gekommen ist. Er dachte es lag an der Grafikkarte, aber es war bei Escape from Tarkov, dass er grad viel zockt, eindeutig ein CPU Limit. Der neue i7 10700k plus der alten 1060 stellt das Spiel schon mal viel flüssiger dar als vorher. Vorher waren es maximal 30 FPS, jetzt 60 FPS.
 

3dfx01

PC-Selbstbauer(in)
bin halt schlauer wenn ich z.B eine 5600X für 200 euro kaufe werde, ein dummer kauft es für 299 oder mehr
Du bist Moralisch kein stück besser als die Leute die du dumm nennst, du verkaufst anderen für das doppelte Hardware die du günstig kaufst, dazu braucht es zum Glück für dich nicht viel Intelligenz. Du bist ein kleiner armer möchtegern Scalper und arrogant.
 

BlubberLord

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Tja, wenn niemand die Hardware haben möchte sinkt der Preis...
Vielleicht kann man im Austausch bei TSMC dann ja ein paar mehr Navi-Chips fertigen.
 

purzelpaule

Software-Overclocker(in)
ZEN3 is leider bereits kalter Kaffee. Und ist leider nicht an Intel vorbeigezogen, daher hatte man alle Hoffnung auf ZEN4, oder sollte ich ZEN$ sagen, gesetzt. Doch ZEN4 soll ja erst Ende 2022 kommen. Schade. AMD vergammelt auch wirklich alles. Abwarten und Tee trinken. Mein i7-3770 (non k) schlägt sich weiterhin sehr gut.
Das ist doch Blödsinn, selbst der 6-Kerner 5600 hat das zur Veröffentlichung bestehende Intel-Flaggschiff den 10900K meist in Spielen geschlagen, von den 8 - 16-Kernern ganz zu schweigen. Mit den 11000 ist Intel praktisch eher wieder gleichgezogen (aber nur auf Kosten enormer Stromverbräuche und Wärme).

Ein 5600 rammt Deinen 3770 aber sowas von in den Boden. In aktuellen Games bremst Dein alter Intel doch nur noch.

Fazit: Im Moment sind AMD und Intel gleich auf! Das was Intel irgendwlo bissle besser macht wird teuer erkauft.
 

bynemesis

Software-Overclocker(in)
hab auch beim 5900x jetzt zugeschlagen, weil SOVIEL billiger wird er auch später nicht.
das sieht man am 3900x der bei 440€ liegt und kam 2019 raus.... warten lohnt sich daher nicht so ;D.
 

Zappaesk

Volt-Modder(in)
Achneee, habe ja schon einen... 679 hatte der gekostet und ich bin immer noch sauer auf alle HÄNDLER die uns angezockkt haben!
Das bei hoher Nachfrage und geringer Verfügbarkeit die Preise hoch gehen ist ja eine Binse. Dass du dennoch gekauft hast zeigt dem Händler, dass er alles richtig gemacht hat. Ob du sauer bist oder nicht ist ihm egal, weil er verkauft an dich so oder so und wenn nicht an dich, dann an jemand anderen...
 

Xeandro

PC-Selbstbauer(in)
Das bei hoher Nachfrage und geringer Verfügbarkeit die Preise hoch gehen ist ja eine Binse. Dass du dennoch gekauft hast zeigt dem Händler, dass er alles richtig gemacht hat. Ob du sauer bist oder nicht ist ihm egal, weil er verkauft an dich so oder so und wenn nicht an dich, dann an jemand anderen...
Die Frage wird nur sein wie sich die Preisgestaltung in den nächsten Jahren dadurch ändert. Sind bei der nächsten GPU/CPU Generation höhere UVP-Preise möglich da aktuell auch alles mögliche zu fast jedem Preis gekauft wird? Wer sind die Käufer (Endkunden, Miner, OEMs, Firmen o ä.). Gibt es eine unverhältnismässig hohe Nachfrage (Home Office, Mining Boom)? Wenn ja, von wem? Wie hoch ist der Leidensdruck der (privaten) Kunden? Haben sich hier die Preisgrenzen durch die aktuelle Situation verschoben? Schadet es dem Image?
Ich vermute das die Hersteller als auch die Zwischenhändler ganz genau analysieren was aktuell passiert und ziehen daraus ihr Schlüsse für den nächsten Launch neuer Hardware.

Die nächsten Jahre wird es nicht nur technisch interesant sondern auch wie sich die Preise für uns Endkunden entwickeln. Bei der aktuellen GPU Generation bin ich preislich positiv (UVP der 6800XT/RTX3080) als auch negativ (absurde Preise ab Release) überrascht worden. Mal schauen wo wir Ende 2022 stehen.
In diesem Sinne: :banane:
 

drunkeNNN

Komplett-PC-Käufer(in)
3950x war bei ~770€, 5950x jetzt 820€
3900x war bei ~ 430€, 5900x jetzt 550€
3700x war bei ~330€, 5800x jetzt 390€
3600 war bei ~190€, 5600x jetzt 310€

Sind alles Preise ca. nach einem halben Jahr nach Markteinführung, jeweils der billigste n-Kerner. Bei Zen3 langt man schon ordentlich zu, insbesondere der 5600x mit 50% Preiszuwachs bei 10-30% Mehrleistung ist schon richtig übel. Von Entwicklung im Sinne von Preis/Leisung herrscht jetzt auch bei AMD ziemlich Stillstand mit der Gen. Der "Trick", die Chips mit dem Binning vom 3700x jetzt einfach 5800x zu nennen ist auch einfach frech. Wirkt so, als würde AMD schamlos die Preise nutzen, die Intel mit immer neuen Produktnummern salonfähig gemacht hat.

Jetzt wird sich gleich der ein oder andere Forist bemüßigt fühlen und mitteilen dass man das ja so nicht vergleichen könne. Jow, kann man sicher noch bisschen anders Darstellen, an der Grundaussage, dass die Gen Preis/Leistungstechnisch quasi Stillstand bedeutet wird sich aber nicht viel ändern. Bleibt zu hoffen, dass Intel preistechnisch nochmal kontern kann. 14nm sollte ja mittlerweile günstig sein und die Investitionen in die Stepper sollten sich amortisiert haben.
 
Zuletzt bearbeitet:

marco_quattro

Komplett-PC-Käufer(in)
Schön versteckt promoten das man ne aktuelle Graka hat. Klassiker. Interessiert das wen? Ich hab ne 3080 für 900 Euro. Neid anyone?

Ja hatte im Dezember auch das Glück ne RTX 3080 Suprim X abzustauben um fast UVP (1049 Euro), passte mir aber nicht so ganz, hab sie verscherbelt und mir ne Saphire Nitro RX 6800xt gekauft, passt auch und bin sehr zufrieden :)
 

Sidewinder

Komplett-PC-Käufer(in)
3950x war bei ~770€, 5950x jetzt 820€
3900x war bei ~ 430€, 5900x jetzt 550€
3700x war bei ~330€, 5800x jetzt 390€
3600 war bei ~190€, 5600x jetzt 310€
Also wenn ich mir den PCGHW Leistungsindex anschaue, sind die Preise für den 5800X und besonders den 5950X schon gerechtfertigt. Man bekommt sogar mehr Leistung für weniger Geld:

3950x war bei ~770€, 5950x jetzt 820€ (21% schneller - bei gleicher Preis/Leistung würde der 5950X 931€ kosten)
3900x war bei ~ 430€, 5900x jetzt 550€ (22% schneller - bei gleicher Preis/Leistung würde der 5900X 525€ kosten)
3700x war bei ~330€, 5800x jetzt 390€ (22% schneller - bei gleicher Preis/Leistung würde der 5800X 402€ kosten)
3600 war bei ~190€, 5600x jetzt 310€ (25% schneller - bei gleicher Preis/Leistung würde der 5600X 237€ kosten)

Wenn man die gesunkene Stromaufnahme und weitere Optimierungen betrachtet, sind die Preise durchaus fairer, als ich noch vor einem halben Jahr erwartet hätte.
Nur bei dem 5600X stimmt es noch nicht ganz, das wird sich bestimmt aber auch noch normalisieren.
 

SnaxeX

BIOS-Overclocker(in)
Also wenn ich mir den PCGHW Leistungsindex anschaue, sind die Preise für den 5800X und besonders den 5950X schon gerechtfertigt. Man bekommt sogar mehr Leistung für weniger Geld:

3950x war bei ~770€, 5950x jetzt 820€ (21% schneller - bei gleicher Preis/Leistung würde der 5950X 931€ kosten)
3900x war bei ~ 430€, 5900x jetzt 550€ (22% schneller - bei gleicher Preis/Leistung würde der 5900X 525€ kosten)
3700x war bei ~330€, 5800x jetzt 390€ (22% schneller - bei gleicher Preis/Leistung würde der 5800X 402€ kosten)
3600 war bei ~190€, 5600x jetzt 310€ (25% schneller - bei gleicher Preis/Leistung würde der 5600X 237€ kosten)

Wenn man die gesunkene Stromaufnahme und weitere Optimierungen betrachtet, sind die Preise durchaus fairer, als ich noch vor einem halben Jahr erwartet hätte.
Nur bei dem 5600X stimmt es noch nicht ganz, das wird sich bestimmt aber auch noch normalisieren.
Fortschritt lebt trotzdem dadurch, dass man zum SELBEN Preis, mehr Leistung bekommt. Jetzt kriegt man zu einem etwas höheren Preis, mehr Leistung. Klar, Anteilsmäßig schaut das noch immer "gut" aus, aber wenn man danach geht müsste jede CPU Millionen kosten im Vergleich zu den CPUs vom Jahr 2000.
 

Schori

Software-Overclocker(in)
Sind alles Preise ca. nach einem halben Jahr nach Markteinführung, jeweils der billigste n-Kerner. Bei Zen3 langt man schon ordentlich zu, insbesondere der 5600x mit 50% Preiszuwachs bei 10-30% Mehrleistung ist schon richtig übel. Von Entwicklung im Sinne von Preis/Leisung herrscht jetzt auch bei AMD ziemlich Stillstand mit der Gen. Der "Trick", die Chips mit dem Binning vom 3700x jetzt einfach 5800x zu nennen ist auch einfach frech. Wirkt so, als würde AMD schamlos die Preise nutzen, die Intel mit immer neuen Produktnummern salonfähig gemacht hat.
Da gibt es keinen Trick. Zen 2 und 3 sind Grundverschieden. Bei Zen 2 hat ein Chiplet zwei (CCX) mal vier Kerne, bei Zen 3 ist es ein Achtkerner. Kannst du hier nachlesen KLICK
 
Zuletzt bearbeitet:

PCGH_Dave

Redaktion
Teammitglied
Was bestimmt denn den Preis? Vor allem die Konkurrenz, man erinnere sich nur die Preisanpassung der HEDT-CPUs von Intel, nachdem AMD Ryzen TR 3000 gelauncht hat, "plötzlich" war ein i9-9980XE 1.000 Euro weniger wert. So auch bei AMD jetzt: Rocket Lake ist da und gegen einen 11400(F) oder 11600K kann AMD nichts dagegen setzen, also müssen die Preise runter. Dennoch fehlt ein echter Nachfolger zum beliebten Ryzen 5 3600, ich verstehe nicht, warum AMD diese Marktanteile freiwillig Intel überlässt.
 

Quake2008

BIOS-Overclocker(in)
Mein 5900x kommt heute oder Morgen. Freue mich riesig. Wenn man keine Xbox Series X oder Ps5 bekommt dann halt einen 5900x. Jetzt fehlt nur noch eine bezahlbare Grafikkarte. Bin schon am Überlegen die Konsolen sein zu lassen, viele Games vor allem JRPGS erscheinen auch auf PC. Und viele Konsolen Exklusives. Und am PC muss ich mich nicht zwischen Performance und Grafik entscheiden. Hatte meine 3900x zurück geschickt (B-Ware) also war schon offen, neu Ware verkauf ich immer weiter. Und die 150 EURO mehr werden sich lohnen, die CPU soll erstmal 6 Jahre genutzt werden.


Er wurde heute geliefert. Alter schwede. Ich kann nun die jenigen Verstehen die sich in der Vergangenheit die High End Cpu´s geholt haben. Das Teil beschleunigt alles nochmal um den Faktor macht deutlich mehr Spass. Muss mich erstmal an das schnelle Rendern ind Blender und Unity gewöhnen. Gleichmal Cyberpunk anwerfen. Jetzt fehlt nur noch eine neue Grafikkarte.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten