• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

AMD: Es wird keine 20-Nanometer-GPUs in diesem Jahr geben

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu AMD: Es wird keine 20-Nanometer-GPUs in diesem Jahr geben

Geht es nach Lisa Su, Senior Vice President und General Manager der Global Business Unit, wird AMD in diesem Jahr keine 20-Nanometer-GPUs auf den Markt bringen. Das nächstkleinere Fertigungsverfahren befindet sich zum gegenwärtigen Zeitpunkt zwar in Arbeit, doch ein Release 2014 ist angeblich ausgeschlossen.

[size=-2]Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und NICHT im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt. Sollten Sie Fehler in einer News finden, schicken Sie diese bitte an online@pcgameshardware.de mit einem aussagekräftigen Betreff.[/size]


lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: AMD: Es wird keine 20-Nanometer-GPUs in diesem Jahr geben
 

beercarrier

Software-Overclocker(in)
wenn nvidia zuerst highend chips in 20nm auf den markt hat können sie wieder premiumkunden zu himmlischen preisen abgrasen, das wird ein fest.

ich hatte eigtl gedacht amd hat durch die titan gelernt, zumindest ein bischen (centurion)
 
M

matty2580

Guest
lol, ursprünglich wurde 20nm für 2013 spekuliert, und jetzt soll es erst 2015 werden.
Und da schreiben mir die User, dass das Moorsche Gesetz egal ist, und die Entwicklung einfach weitergeht.
Bei 4-5 Jahren 28nm sehe ich da persönlich keine schnelle Entwicklung mehr. ^^
16nm wird dann bestimmt 10 Jahre halten müssen, mit 5 Generationen Aufgüssen der selben Chips.
 

McRoll

Software-Overclocker(in)
wenn nvidia zuerst highend chips in 20nm auf den markt hat können sie wieder premiumkunden zu himmlischen preisen abgrasen, das wird ein fest.

ich hatte eigtl gedacht amd hat durch die titan gelernt, zumindest ein bischen (centurion)

Was sollen sie denn gelernt haben? Die Titan werden sich einige tausend Enthusiasten gekauft haben und Zehntausende oder mehr haben sich die Preis- Leistungskarten von AMD geholt, daher war die Verfügbarkeit über Monate so schlecht weil AMD nicht hinterher kam. (ok, die Miner waren auch nicht unbeteiligt). Wenn überhaupt war das ein Glücksfall für AMD, weil sie fast die gleiche Leistung deutlich billiger angeboten haben und Leute die zumindest ein bisschen aufs Geld achten müssen haben sich natürlich für die bessere Preis- Leistungsalternative entschieden.

Immer dran denken, die Beiträge in der PCGH sind nicht represäntativ, hier tummeln sich Enthusiasten und auf jeden von ihnen kommen Tausende von "Normalnutzern", die sich im Traum nicht die überteuerten Premium - Grünen kaufen werden.
 

CD LABS: Radon Project

Volt-Modder(in)
Damit sind wir dann fast seit dem Ende 2011 bei dem 28 nm Prozess gefangen :D
Ist ja auch kein großes Problem. 40nm musste auch schon recht lange durchhalten, vom 28. Apr. 2009 bis 22. Dez. 2011. Das sind zweieinhalb Jahre und ein bisschen Verschnitt.

Angenommen, die erste 20nm-Karte kommt dann im Januar oder Februar 2015, dann sind das auch nur drei Jahre mit ein bisschen Verschnitt, auch wenn die Jahreszahlen einem den Abstand größer erscheinen lassen.

Worüber ich mir momentan viel größere Sorgen mache, ist, dass es immer noch keine Infos zu GDDR6 gibt. GDDR5 braucht langsam aber sicher einen Erben!
Denn noch hat es keine Grafikkarte geschafft, sich als die Nachfolgerin der 8800er zu profilieren. Genau eine solche Karte, die die gesamte Konsolengeneration lang fähig ist, alles abzuspielen, brauchen wir aber, wenn der PC als mehr als nur als High-End-Plattform bestehen bleiben soll! Und eine solche Karte sollte alle prägenden Techniken (neuer Speicherstandard, neues Direct X, usw) vereinigen!
Was sollen sie denn gelernt haben? Die Titan werden sich einige tausend Enthusiasten gekauft haben und Zehntausende oder mehr haben sich die Preis- Leistungskarten von AMD geholt, daher war die Verfügbarkeit über Monate so schlecht weil AMD nicht hinterher kam. (ok, die Miner waren auch nicht unbeteiligt). Wenn überhaupt war das ein Glücksfall für AMD, weil sie fast die gleiche Leistung deutlich billiger angeboten haben und Leute die zumindest ein bisschen aufs Geld achten müssen haben sich natürlich für die bessere Preis- Leistungsalternative entschieden.

Immer dran denken, die Beiträge in der PCGH sind nicht represäntativ, hier tummeln sich Enthusiasten und auf jeden von ihnen kommen Tausende von "Normalnutzern", die sich im Traum nicht die überteuerten Premium - Grünen kaufen werden.

Es geht bei HighEnd-Karten immer darum, den eigenen Namen zu pushen!
Und wenn man sich die AMD-Marktanteile anguckt, scheint das Nvidia schon wieder geschafft zu haben...
 
M

matty2580

Guest
Angenommen, die erste 20nm-Karte kommt dann im Januar oder Februar 2015, dann sind das auch nur drei Jahre mit ein bisschen Verschnitt, auch wenn die Jahreszahlen einem den Abstand größer erscheinen lassen.
hää?
Der Release von Tahiti war am 22.12.2011?
Test: Radeon HD 7970 - Erste Grafikkarte mit DirectX 11.1, PCI-Express 3.0 und 28 nm
Das war ein Paper-Launch und die ersten Karten waren knapp eine Woche später bei Geizhals gelistet.
2015 heißt ja nicht automatisch, dass es Anfang 2015 so weit sein wird.
Das kann auch Mitte oder Ende 2015 heißen.

Wenn ich jetzt nicht völlig falsch rechne, sind dass für mich über 4 Jahre, vielleicht auch fast 5.;)
 

basic123

Software-Overclocker(in)
Wenn's so weiter geht, wird 20nm noch länger halten müssen. Kleinere Leistungsaufnahme aufgrund neuer Fertigung wird immer seltener.
 
S

Schaffe89

Guest
PCGH Redaktion schrieb:
AMD: Es wird keine 20-Nanometer-GPUs in diesem Jahr geben

Habt ihr das Interview überhaupt gelesen und auf die Fragestellung des Journalisten und der Antworten von Su geachtet?
Wenn man das getan hätte, würde sich die Überschrift, die hier offensichtlich falsch ist, erledigt haben.

"Great. And when will we expect you to introduce GPU products at a node below 28 nanometers? Will have you have any 20-nanometer GPUs this year or next year?

Lisa Su - SVP and General Manager of Global Business Units
David, I think what I said earlier sort of what we're doing in terms of technology strategy, we are 28 this year, we have 20-nanometer in design, and then FinFET thereafter. So that's the overall product portfolio."

Sie sagt also nicht, dass die 20nm nicht dieses Jahr haben, sie sagt nur sie sind dieses Jahr in28nm unterwegs, was nicht ausschließt dass sie nicht auch in 20nm unterwegs sein können, sie sagt ja gar nichts wann ein 20nm Produkt kommt.

Das ist wirklich schlechter Journalismus.:(
 
Zuletzt bearbeitet:

Tiz92

Volt-Modder(in)
Ich denke an einen Paper Launch Ende 2014. Ähnlich der 7970. Aber auf jeden Fall schade. GPU Leistung kann man nie genug haben.
 

CD LABS: Radon Project

Volt-Modder(in)
Ich denke an einen Paper Launch Ende 2014. Ähnlich der 7970. Aber auf jeden Fall schade. GPU Leistung kann man nie genug haben.

Nie im Leben. Tahiti WIRD abgelöst werden. Der Chip ist der älteste Chip im momentanigen AMD-Portfolio, zusammen mit CapeVerde der schlechteste Chip.
Das heißt nicht, dass die darauf basierenden Karten schlecht sind. Man merkt ihm aber halt mittlerweile sein Alter an, er kann effizienztechnisch mit keinem der anderen Chips mithalten; und selbst Hawaii ist energieeffizienter; von der Flächeneffizienz gar nicht mal gesprochen!
Und AMD muss auch GM 107 kontern. Dieser Chip deklassiert CapeVerde deutlich, Bonaire verliert seine Stellung als bester Spieler-Chip der 28nm-Gen und auch Pitcairn bleibt nicht unberührt von Maxwells erstem Auftauchen!
Daher muss im Endeffekt das gesamte Portfolio von AMD erneuert werden; nur die absolute Oberklasse kann noch weiterhin auf Hawaii basieren, welcher ja auch der jüngste der Chips ist.

Vergleicht auch mal mit der Marktübersicht von 3DCenter, die Daten sind zwar nicht 100% sauber, aber die Anzeichen dafür, dass zumindest Tahiti und Cape Verde bald tot sind, sind äußerst deutlich:
http://www.3dcenter.org/artikel/gra...afikkarten-marktueberblick-maerz-2014-seite-3
Tahiti Pro und XT (280/ 280X) wird im Perf/Watt-Index nichtmal von dem CapeVerde Pro alias 250 unterboten; und bei Performance/ Preis ist er gleichauf mit dem GK 104, der dafür aber ansonsten bekanntlich die besseren Karten hat/ bildet.

Ohne die Miner hätte AMD den Preis saftig senken müssen, um die letzten Karten noch verkloppen zu können...
 
Zuletzt bearbeitet:

Oromis16

BIOS-Overclocker(in)
Mädels Mädels..
AMD hat 2 portentielle Auftragsfertiger, NVidia nur einen...
TSMC beide, GloFo nur AMD
Und jetzt erklärt mir mal ganz fix, warum AMD nicht zeitgleich mit NVidia releasen könnte?
Also selbst wenn die Interpretationsart der Überschrifft stimmt, das heißt nicht, dass NVidia es kann.
 

scully1234

Gesperrt
Immer dran denken, die Beiträge in der PCGH sind nicht represäntativ, hier tummeln sich Enthusiasten und auf jeden von ihnen kommen Tausende von "Normalnutzern", die sich im Traum nicht die überteuerten Premium - Grünen kaufen werden.

Ja dann denken wir doch mal an die Normalos und befragen das Steam Oracel

Steam statistik.jpg

Steam Hardware & Software Survey

Ziemlich merkwürdig das das konträr ist zu deiner Aussage;)
 
Zuletzt bearbeitet:

CD LABS: Radon Project

Volt-Modder(in)
Ja dann denken wir doch mal an die Normalos und befragen das Steam Oracel

Anhang anzeigen 732225

Steam Hardware & Software Survey

Ziemlich merkwürdig das das konträr ist zu deiner Aussage;)
Da muss irgendetwas falsch erkannt worden sein, 0,3% R9 200-Series ist einfach mal zu merkwürdig. Vielleicht wurden ja die 280er und 270er jeweils zu den 7000er-Äquivalenten dazugerechnet, anders ist das schwer zu erklären...

Naja, so oder so stimmt die Aussage von McRoll doch, dass sich kaum jemand ne Titan oder ne 780 TI kauft. Die kann man nämlich gar nicht oder nur auf dem letzten Listenplatz finden...
 

mkm2907

Freizeitschrauber(in)
Schade eigentlich. Aber ich bin warten gewöhnt. Ausserdem kann ich mir dann einiges zusammensparen, denn die nächste Grafikkarte wird eine 390er. Ich habe die Preisgestaltung von Nvidia langsam satt.
 

Bhaalzac

Gesperrt
Zu der netten Übersicht im 3DCenter möchte ich nur anfügen, dass die Preise der AMD-Karten oftmals deutlich zu hoch sind (R9 280 reell ab 198,95, 280X ab ~240,-). Dagegen sind die nVidia-Preise zu niedrig angesetzt, vor allem bei den jeweiligen Höchstpreisen, es gibt genug 770 für ~340 Euro, hier werden aber nur Preise bis 280 genannt...
Für die "tote" Tahiti-Pro komme ich auf ein Preis/Performance-Verhältnis, gleich der besten nVidia. Man kann sich selbst vieles schönreden aber AMD ist in weiten Bereichen der Konkurrenz rein von der Leistung her ebenbürtig, die Preise dabei durchweg merklich niedriger.

Btt: Es hieß schon vor Wochen, dass man vermutlich nicht mehr in diesem Jahr mit 20nm rechnen kann. Da nVidia und AMD bei TSMC fertigen lassen, wird es auch für nVidia wohl eher nichts daraus. Zumal ja nVidia mittlerweile selbst bekannt gibt, dass GM204 und GM206 in 28nm kommen sollen. GF hingegen ist technisch noch garnicht in der Lage in 20nm zu fertigen. Könnten sie kleiner als 28nm fertigen, gäbe es schon längst Hinweise auf erste Prozessoren in einem entsprechenden Format und AMD würde in dem Bereich etwas mehr zu Intel aufschließen können (kurzfristig, bis die bei 14nm Finfets sind).

Für mich heißt das, ich kann meine Karten weiterhin im 2-Jahresturnus austauschen, dieses Jahr kommt da nichts Neues.
 
Zuletzt bearbeitet:

CD LABS: Radon Project

Volt-Modder(in)
Zu der netten Übersicht im 3DCenter möchte ich nur anfügen, dass die Preise der AMD-Karten oftmals deutlich zu hoch sind (R9 280 reell ab 198,95, 280X ab ~240,-). Dagegen sind die nVidia-Preise zu niedrig angesetzt, vor allem bei den jeweiligen Höchstpreisen, es gibt genug 770 für ~340 Euro, hier werden aber nur Preise bis 280 genannt...
Für die "tote" Tahiti-Pro komme ich auf ein Preis/Performance-Verhältnis, gleich der besten nVidia. Man kann sich selbst vieles schönreden aber AMD ist in weiten Bereichen der Konkurrenz rein von der Leistung her ebenbürtig, die Preise dabei durchweg merklich niedriger.

Btt: Es hieß schon vor Wochen, dass man vermutlich nicht mehr in diesem Jahr mit 20nm rechnen kann. Da nVidia und AMD bei TSMC fertigen lassen, wird es auch für nVidia wohl eher nichts daraus. Zumal ja nVidia mittlerweile selbst bekannt gibt, dass GM204 und GM206 in 28nm kommen sollen. GF hingegen ist technisch noch garnicht in der Lage in 20nm zu fertigen. Könnten sie kleiner als 28nm fertigen, gäbe es schon längst Hinweise auf erste Prozessoren in einem entsprechenden Format und AMD würde in dem Bereich etwas mehr zu Intel aufschließen können (kurzfristig, bis die bei 14nm Finfets sind).
Was soll denn hier jetzt schönreden heißen? Denkst du etwa, dass ich Nvidia verherrliche, nur weil ich eine maßlos überteuerte Nvidia-Karte in meinem Notebook habe? (das Ding kostete zu Release mehr als doppelt so viel wie eine 670 Desktop) AMD ist im High-End-Notebooksektor einfach momentan nicht ernst zu nehmen; das ändert aber rein gar nichts an meiner Bewertung ihrer Desktop-Karten!

Bonaire war, wie schon eben gesagt, bis zm Release des GM 107 der beste Chip auf dem Graka-Markt. Und auch ansonsten hab ich eher AMD im Desktop-Markt empfolen! Nur hat Nvidia jetzt halt mit der 750 Ti die beste, da in jeder Hinsicht effizienteste Karte, daran lässt sich nichts rütteln!

B2T:

Ich mag Tahiti einfach nicht, und dafür gibt es mehrere Gründe:
1. Der Chip ist über die Maßen stromhungrig, vor allen Dingen im Kontrast zu Pitcairn. (und auch im Vergleich zum später erschienen Hawaii!)
2. Der Chip hat viel Rohrechenleistung, aber vergleichsweise wenig Performance in der Praxis.
3. Trotz der Flächenineffizenz ist der Chip hitzköpfig.

Insgesamt ein veralteter Chip, der langsam mal einen Nachfolger wirklich gut gebrauchen kann!
Als Gamerchip hat er außerhalb der Preis-Leistung für den Konsumenten vollkommen versagt, AMD hat er ein Heidengeld gekostet (viel höhere Produktionskosten als der GK 104) und vor allen Dingen konnte Nvidia deshalb die 680 und später die Titan zu astronomischen Preisen verkaufen!
 

scully1234

Gesperrt
Da muss irgendetwas falsch erkannt worden sein, 0,3% R9 200-Series ist einfach mal zu merkwürdig. Vielleicht wurden ja die 280er und 270er jeweils zu den 7000er-Äquivalenten dazugerechnet, anders ist das schwer zu erklären...
...

Selbst wenn wir diese Verschwörungstheorie mit einbeziehen ändert das am Ergebnis nichts

Also scheint das grüne Zeug wohl doch nicht so "überteuert", wie er es postuliert, und mit keiner Silbe hat er auch nur die TI oder Titan gemeint
 

GoldenMic

Kokü-Junkie (m/w)
Naja immerhin haben die Leute, die sich ne 7970/280x, GTX 680/770 usw. gekauft haben nen P/L technisch durchaus guten Griff gemacht.
Denn solange nicht wirklich stärkere Karten auf den Markt sind reichen diese auch locker für die meisten Games auf hohen Settings aus.

4k usw. kommt damit allerdings erneut ins Stocken. Aber das sieht ja auf der Monitorseite eh nicht besser aus.
 

Bärenmarke

Software-Overclocker(in)
4k usw. kommt damit allerdings erneut ins Stocken. Aber das sieht ja auf der Monitorseite eh nicht besser aus.

Da wird man bestimmt locker noch 2 Jahre warten müssen, bis man eine vernünftige Auswahl an Monitoren hat (Preis lass ich mal außen vor), eher noch länger. :(

Vor DX 12 wirds bei mir zumindest keine neue Graka geben. :D
 

tsd560ti

Lötkolbengott/-göttin
Ich habe Zeit, im Herbst zum Tahiti Sale einen Riesenschnapper gemacht und warte erstmal auf das ganze neue Zeug, wie Intel 14nm (oder die Antwort von AMD :hail:), eine R9 380(X), oder wie die dann heißt, in 20nm, DDR4 8 Gb und ne fette SSD. Ein E10 mit DC-DC wär auch schön und dann komme ich die nächsten 3Jahre mit aus...
Ich persönlich finde den Tahiti Chip recht tauglich, habe auch ein schönes Sample erwischt und ärgere mich, wenn ich den i5 mit unter einem Volt(!) sehe.
 

wolflux

Lötkolbengott/-göttin
Mal ehrlich, ich kaufe mir nicht jedes Jahr eine neue Karte.Somit können sich die Hersteller ruhig Zeit lassen.
Gruss
 

violinista7000

BIOS-Overclocker(in)
... Bei 4-5 Jahren 28nm sehe ich da persönlich keine schnelle Entwicklung mehr. ^^
16nm wird dann bestimmt 10 Jahre halten müssen, mit 5 Generationen Aufgüssen der selben Chips.

Hoffen wir, dass es nicht so ist. Eines ist aber klar, der Weg geht über bessere Architekturen + Neue Stoffe (Graphen & Co.), denn wir kommen Bald an die Grenze des Mögliches was Silizium angeht. Uns droht ein Stillstand... :(
 
S

Schaffe89

Guest
CD LABS: Radon Project schrieb:
Der Chip ist über die Maßen stromhungrig, vor allen Dingen im Kontrast zu Pitcairn

Im Vergleich zu Pitcairn stimmt das, im Vergleich zur GTX 770 etwa sieht das anders aus. Die 770 schafft es zwar meistens gleichauf zu sein, sie hat aber 1GB weniger Speicher und frisst etwa 20 bis 30 Watt weniger wie eine 280x und ist auch GPGPU seitig beschnitten, sowie auch beim SI.

Der Chip hat viel Rohrechenleistung, aber vergleichsweise wenig Performance in der Praxis.

Ja, vermutlich bremst das Frontend, was man bei Hawai ja deutlich verbessert hat.

Trotz der Flächenineffizenz ist der Chip hitzköpfig.

Hitzköpfig? Eine 280x/280 gehen kaum über 200/150 watt hinaus.

Insgesamt ein veralteter Chip, der langsam mal einen Nachfolger wirklich gut gebrauchen kann!

Sehe ich nicht so. Er besitzt das aktuellste Featureset, ein großes SI und ordentlich V-ram.

Als Gamerchip hat er außerhalb der Preis-Leistung für den Konsumenten vollkommen versagt, AMD hat er ein Heidengeld gekostet (viel höhere Produktionskosten als der GK 104) und vor allen Dingen konnte Nvidia deshalb die 680 und später die Titan zu astronomischen Preisen verkaufen!

Ich hab erst gedacht, das wird ne recht sachliche Analyse, aber dann übertreibst du doch ziemlich, gerade weil sich die 7970 in Verbrauch und Leistung im Vergleich zur GTX 680 kaum was geschenkt haben.:ugly::daumen2:

3DCenter: GTX 680 190 Watt, HD 7970 211 Watt, identische Performance.



viel höhere Produktionskosten als der GK 104

365mm² vs. knapp 300mm² beim GK104. Viele höhere Produktionskosten sind das bei Leibe nicht.

scully1234 schrieb:
Also scheint das grüne Zeug wohl doch nicht so "überteuert", wie er es postuliert, und mit keiner Silbe hat er auch nur die TI oder Titan gemeint

Verschwörungstheorien und Fragen zur Korrektheit der angaben ( grade 280x haben sich sehr viele verkauft ), sind natürlich nur erlaubt wenn es bei dir um Nvidia geht.:schief:


Edit:

Und immernoch ist die News unbrauchbar.
 
K

KrHome

Guest
Ich mag Tahiti einfach nicht, und dafür gibt es mehrere Gründe:
1. Der Chip ist über die Maßen stromhungrig, vor allen Dingen im Kontrast zu Pitcairn. (und auch im Vergleich zum später erschienen Hawaii!)
2. Der Chip hat viel Rohrechenleistung, aber vergleichsweise wenig Performance in der Praxis.
3. Trotz der Flächenineffizenz ist der Chip hitzköpfig.

Insgesamt ein veralteter Chip, der langsam mal einen Nachfolger wirklich gut gebrauchen kann!
Als Gamerchip hat er außerhalb der Preis-Leistung für den Konsumenten vollkommen versagt, AMD hat er ein Heidengeld gekostet (viel höhere Produktionskosten als der GK 104) und vor allen Dingen konnte Nvidia deshalb die 680 und später die Titan zu astronomischen Preisen verkaufen!
GK104: 294qmm
Tahiti: 365qmm
Pitcairn: 212qmm

Nvidias gesamtes Mittelklasse Lineup basiert(e) auf dem GK104, also auch die 660Ti/760. In diesem Bereich konkurrierte man mit einem (zugegeben resteverwerteten) 294qm Chip gegen AMDs 212qm Chips. Im High End Bereich - wo massiv weniger Chips abgesetzt werden - war AMD dafür etwas schlechter aufgestellt.

Im Ergebnis denke ich, dass AMD insgesamt nicht schlechter als Nvidia, was die Chipfläsche angeht, aufgestellt war. Man dürfte die höheren Kosten des Tahiti Chips mit Pitcairn locker wieder reingeholt haben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Zsinj

BIOS-Overclocker(in)
Mal ehrlich, ich kaufe mir nicht jedes Jahr eine neue Karte.Somit können sich die Hersteller ruhig Zeit lassen.
Gruss
2-3 Jahre sind bei mir das absolute Minimum was Hardware angeht.

Aber inzwischen werden auch immer mehr alte Chips in neuen Karten "recycelt" statt neue zu entwickeln.
Mit meiner 290 bin ich jedenfalls die nächsten Jahre versorgt :devil:
 

Oberst Klink

Lötkolbengott/-göttin
Ich warte sowieso auf die GTX 980 bzw R9 390X. Das kann gerne noch bis 2015 dauern, auch weil z.B. The Witcher 3 verschoben wurde :D Hab momentan eh zu wenig Zeit zum Zocken.
 

wolflux

Lötkolbengott/-göttin
2-3 Jahre sind bei mir das absolute Minimum was Hardware angeht.

Aber inzwischen werden auch immer mehr alte Chips in neuen Karten "recycelt" statt neue zu entwickeln.
Mit meiner 290 bin ich jedenfalls die nächsten Jahre versorgt :devil:

Hast auch Recht, nur weil Karten günstig sind, sind sie noch lange nicht billig bzw. kosten wenig ;)
Gruss
 

Tiz92

Volt-Modder(in)
Nie im Leben. Tahiti WIRD abgelöst werden. Der Chip ist der älteste Chip im momentanigen AMD-Portfolio, zusammen mit CapeVerde der schlechteste Chip.
Das heißt nicht, dass die darauf basierenden Karten schlecht sind. Man merkt ihm aber halt mittlerweile sein Alter an, er kann effizienztechnisch mit keinem der anderen Chips mithalten; und selbst Hawaii ist energieeffizienter; von der Flächeneffizienz gar nicht mal gesprochen!
Und AMD muss auch GM 107 kontern. Dieser Chip deklassiert CapeVerde deutlich, Bonaire verliert seine Stellung als bester Spieler-Chip der 28nm-Gen und auch Pitcairn bleibt nicht unberührt von Maxwells erstem Auftauchen!
Daher muss im Endeffekt das gesamte Portfolio von AMD erneuert werden; nur die absolute Oberklasse kann noch weiterhin auf Hawaii basieren, welcher ja auch der jüngste der Chips ist.

Vergleicht auch mal mit der Marktübersicht von 3DCenter, die Daten sind zwar nicht 100% sauber, aber die Anzeichen dafür, dass zumindest Tahiti und Cape Verde bald tot sind, sind äußerst deutlich:
Grafikkarten-Marktüberblick März 2014 (Seite 3) | 3DCenter.org
Tahiti Pro und XT (280/ 280X) wird im Perf/Watt-Index nichtmal von dem CapeVerde Pro alias 250 unterboten; und bei Performance/ Preis ist er gleichauf mit dem GK 104, der dafür aber ansonsten bekanntlich die besseren Karten hat/ bildet.

Ohne die Miner hätte AMD den Preis saftig senken müssen, um die letzten Karten noch verkloppen zu können...

Ich denke du hast nicht verstanden was ich meine. :ugly: Ich sagte nie dass die 7970 fortgeführt werden wird. Ich meinte nur dass die R9 390x vielleicht als Paperlaunch, d.h. sie wird von den Magazinen getestet, aber nicht gleich zu kaufen sein, gelauncht wird. :D
 

CD LABS: Radon Project

Volt-Modder(in)
1. Im Vergleich zu Pitcairn stimmt das, im Vergleich zur GTX 770 etwa sieht das anders aus. Die 770 schafft es zwar meistens gleichauf zu sein, sie hat aber 1GB weniger Speicher und frisst etwa 20 bis 30 Watt weniger wie eine 280x und ist auch GPGPU seitig beschnitten, sowie auch beim SI.
2. Ja, vermutlich bremst das Frontend, was man bei Hawai ja deutlich verbessert hat.
3. Hitzköpfig? Eine 280x/280 gehen kaum über 200/150 watt hinaus.
4. Sehe ich nicht so. Er besitzt das aktuellste Featureset, ein großes SI und ordentlich V-ram.
5. Ich hab erst gedacht, das wird ne recht sachliche Analyse, aber dann übertreibst du doch ziemlich, gerade weil sich die 7970 in Verbrauch und Leistung im Vergleich zur GTX 680 kaum was geschenkt haben.:ugly::daumen2:
6. 3DCenter: GTX 680 190 Watt, HD 7970 211 Watt, identische Performance.
7. 365mm² vs. knapp 300mm² beim GK104. Viele höhere Produktionskosten sind das bei Leibe nicht.
Ich hab deinen Post mal in unterschiedliche Punkte gegliedert.
1. Will ich nicht bestreiten und genau das macht nun den Tahiti ja auch für Miner so interessant---nur halt eben nicht für Spieler...
2. Genau. Und diese Verbesserungen muss jetzt auch der "Tahiti-Class" Chip erhalten, damit er nicht veraltet ist.
3. Launch-Analyse Hawaii XT: Launch-Analyse: AMD Radeon R9 290X (Seite 2) | 3DCenter.org
26% mehr Performance (im PerfIndex!) für 28% mehr Leistungsaufnahme (wohlgemerkt: @94°C!). Das lässt nur zwei Schlüsse zu: Entweder war Tahitii verdammt ut und Hawaii ist extrem gut---oder Hawaii ist sehr gut, während Tahitii "O.K." war.
4. Stimmt alles---spricht aber trotzdem nichts gegen einen überarbeiteten Nachfolger, oder?
5. Pass auf meine genaue Formulierung auf---Tahiti ist der mehr als 20% größere Chip; trotzdem hat Nvidia es hinbekommen, den GK 104 erst als 680 und danach als 770 teurer zu verkaufen.
Und ja, das liegt unter anderem auch an der schlechteren Energieeffizenz!
6. 20% sind mehr, als man denkt. Dazu hat AMD auch noch mehr für den Speicher zahlen müssen.


Und ja, ich bin definitiv der Ansicht, dass AMD den Tahiti ersetzen muss. Und nach Möglichkeit
Verdoppeln wir als Gedankenspiel den GM 107 der 750 TI, dann stände der Chip Performancetechnisch über dem Tahiti für die Hälft an Leistungsaufnahme! Klar, das klappt so in der Praxis nicht---aber die Gefahr für AMD ist deulich.
AMD darf Nvidia nicht zuverkommen lassen. Sie MÜSSEN einen Tahiti-Nachfolger bringen, am besten umgefähr als ein 3/4-Hawaii samt guter Referenzkühlung. (braucht AMD, damit sich der gute Eindruck der 295X2 fortsetzt)
Vielleicht noch nen bischen die TMUs beschneiden und, wie Nvidia auch, etwas DP-Leistung gegen Cache-Bandbreite tauschen. Und dann hat sich das ;)

Ich denke du hast nicht verstanden was ich meine. :ugly: Ich sagte nie dass die 7970 fortgeführt werden wird. Ich meinte nur dass die R9 390x vielleicht als Paperlaunch, d.h. sie wird von den Magazinen getestet, aber nicht gleich zu kaufen sein, gelauncht wird. :D
Ich meinte damit eigentlich nur, dass der Tahiti schon bald abgelöst werden wird.
Mein Tipp lautet im Moment Q2-Q3 für Tahiti-Nachfolger, Q3 für CapeVerde-Nachfolger (kommt da überhaupt noch einer? Oder soll das in Zukuft von den APUs übernommen werden?), Q4 für Pitcairn und irgendwann 2015 dann nen Hawaii-Nachfolger in 20nm!
 
M

matty2580

Guest
Volcanic Island, und damit auch die "alten" Chips, werden mindestens ein Jahr lang (bis ca. Oktober 2014) durchhalten müssen.
Genau deshalb habe ich ja die Umbenennung kritisiert.
Aber viele User hier (vermutlich die Mehrheit) fanden die Umbenennung gar nicht so schlimm.
Also hat AMD offensichtlich die Situation richtig eingeschätzt.;)
 
Oben Unten