• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Alter Gamingrechner - neue Graka - lohnt das Upgrade?

TheChemist

Kabelverknoter(in)
Hallo zusammen,

meine Freundin möchte ihren in die Jahre gekommenen Gaming-Rechner upgraden und ich habe ihr zu einer der neuen Grafikkarten geraten. Ich kann allerdings nicht abschätzen, ob das dann auch noch alles passt und ob sich das bei ihrem aktuellen Setup überhaupt lohnt. Also hier erstmal ihr aktuelles Setup:

CPU: Intel Core i5-2400, 4x 3.10GHz, boxed
MoBo: ASRock H67M-GE/HT, H67 (B3)
RAM: TeamGroup Elite DIMM Kit 8GB DDR3-1333
GraKa: Gainward GeForce GTX 560 Ti 448 Cores Limited Edition, 1.25GB GDDR5
HDD: Samsung Spinpoint F3 500GB, SATA II
Laufwerk: LG Electronics GH24NS schwarz, SATA, bulk
Netzteil: be quiet! Pure Power CM 430W ATX 2.3
Gehäuse: Thermaltake Commander MS-III mit Sichtfenster

Das Budget für das Upgrade liegt bei ca. 350€, ich denke da sollte eine Graka der neuen Generation drin sein.

Dazu kommt leider, dass sich das Netzteil vor einigen Tagen mit einem Knall verabschiedet hat, d.h. hier wird ebenfalls ein neues benötigt. Die Frage ist, ob man das bisherige einfach nachkauft oder vielleicht ein stärkeres benötigt wird, mit der neuen Graka. Hoffe ihr habt ein paar Tips für mich! Danke im Voraus.

Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:

Schnuetz1

Lötkolbengott/-göttin
Hey,

Generell würde eine neue Grafikkarte mit zusätzlichen 8GB RAM ausreichen. Der 2400 ist noch ganz ok dabei.

Netzteil
Das aktuelle nicht nachkaufen, technisch ist das Teil nicht unbedingt das Beste. Damals war es ok, aber wenn man bedenkt, dass die Technik von 2008 ist, gibt es heute besseres.

In welcher Auflösung wird denn gespielt? Ich gehe mal von Full HD aus, oder?

Bei der Grafikkarte hat man dreiOptionen, einmal eine RX480, einmal eine GTX1060 oder eine RX470 mit 8GB VRAM. Ich liste von jeder Karte mal empfehlenswerte Modelle auf.
MSI Radeon RX 470 Gaming X 8G Preisvergleich | Geizhals Deutschland

MSI Radeon RX 480 Gaming X 8G Preisvergleich | Geizhals Deutschland
PowerColor Radeon RX 480 Red Devil Preisvergleich | Geizhals Deutschland

EVGA GeForce GTX 1060 6GB Gaming Preisvergleich | Geizhals Deutschland
MSI GeForce GTX 1060 6GB Gaming X 6G Preisvergleich | Geizhals Deutschland
http://geizhals.de/palit-geforce-gtx-1060-6gb-jetstream-ne51060015j9j-a1478637.html
http://geizhals.de/gainward-geforce-gtx-1060-6gb-phoenix-3729-a1478750.html

Netzteil:
https://geizhals.de/cougar-gx-s450-450w-atx-2-4-a1482412.html?hloc=at&hloc=de
oder besser:
http://geizhals.de/be-quiet-straight-power-10-400w-atx-2-4-e10-400w-bn230-a1165465.html

Dazu nochmal die gleichen 8GB RAM oder einfach nochmal 2x4GB mit 1333MHz.

Dann ist der PC wieder fit. ;)
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
400 Watt reicht aus. Die neue Karte wird eine GTX 1060 oder AMD RX480 werden. Da reichen 400 Watt problemlos.
 

Wochenendzocker

PC-Selbstbauer(in)
Kommt darauf an, welche Spiele deine Freundin spielen will. Das Netzteil hätte übrigens sowieso ersetzt werden müssen (zu alt, veraltete Technik). Hier, das neue Netzteil (und ja, 400Watt reichen locker aus ;-)):
be quiet! Straight Power 10 400W ATX 2.4 Preisvergleich | Geizhals Deutschland

So, nun zur Grafikkarte. Für Full-HD reicht eigentlich schon eine RX 470 locker aus:
MSI Radeon RX 470 Gaming X 8G Preisvergleich | Geizhals Deutschland

Wenn du das Budget ausreizen willst, kannst du auch zu einer GTX 1060 mit 6GB V-RAM/ RX 480 mit 8 GB V-RAM greifen:
MSI Radeon RX 480 Gaming X 8G Preisvergleich | Geizhals Deutschland
Palit GeForce GTX 1060 6GB JetStream Preisvergleich | Geizhals Deutschland
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Tut mir leid, dass es das Cougar nicht mit 400, sondern nur mit 450Watt gibt. :P

Deswegen nimmt er auch das E10.
Das gibt es mit 400 Watt und ich kriege einen Umschlag.
attachment.php
:D
 
TE
T

TheChemist

Kabelverknoter(in)
Okay, danke schonmal für die Tips. Da aktuelle eine Graka von nVidia verbaut ist, würde ich zur 1060 tendieren.

Habe bei den Links gesehen, dass die 1060 von MSI ca. 60 Euro teurer ist, als die anderen Modelle. Gibt es da einen besonderen Grund? Rührt das allein von der werksseitigen Übertaktung her?
 

Schnuetz1

Lötkolbengott/-göttin
Hat verschiedene Gründe:
- Übertaktung
- Kühler
- total übertriebener Preis :D

Die MSI ist eine der besten GTX1060er-Karten. Da die Nachfrage momentan recht hoch ist, ist der Preis natürlich auch ordentlich.
Mit einer Jetstream liegst du aber auch nicht falsch. ;)
 
TE
T

TheChemist

Kabelverknoter(in)
Okay, du hattest noch ein RAM-Upgrade angesprochen. Ich habe gesehen, dass der RAM der aktuell verbaut ist so scheinbar nicht mehr verkauft wird (folgt man dem Link oben). Auf was muss ich achten, dass es kompatibel bleibt?

Und noch eine andere Frage, etwas offtopic: Kann ich vor erhalt des neuen Netzteils prüfen, ob durch das Sterben des alten irgendwelche anderen Teile in Mitleidenschaft gezogen wurden? Ist es wahrscheinlich, dass so etwas passiert?
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Du kannst dir ein neues Netzteil kaufen und es in den Rechner einbauen. Wenn er startet und alles läuft, ist nur das Netzteil kaputt gegangen.
 

Schnuetz1

Lötkolbengott/-göttin
Beim RAM musst du eigentlich nur darauf achten, dass es der gleiche RAM ist. Alles andere ist Einstellungssache.

Um aber eventuelle Probleme zu vermeiden: Gleiche Modulanzahl, gleiche Speicherkapazität und gleiche Taktung.
Das heißt: 2x4GB, 1333MHz. Oder du machst es anders, kaufst einfach ein 16GB-Kit. Ist aber etwas teurer.

Netzteil:
Es ist möglich, dass andere Komponenten in Midleidenschaft gezogen wurden. Das kann bei Platten anfangen, aber bis hin zu Grafikkarte, Mainboard, CPU oder auch Lüfter.
Ob das der Fall ist, weißt du erst, wenn du es getestet hast.
 
TE
T

TheChemist

Kabelverknoter(in)
Netzteil:
Es ist möglich, dass andere Komponenten in Midleidenschaft gezogen wurden. Das kann bei Platten anfangen, aber bis hin zu Grafikkarte, Mainboard, CPU oder auch Lüfter.
Ob das der Fall ist, weißt du erst, wenn du es getestet hast.

Okay, das hatte ich schon befürchtet. Werde dann vermutlich in 2 Anläufen bestellen, nicht dass ich am Ende mit der neuen Graphikkarte dastehe, aber das Mainboard oder so was abbekommen hat.

Zum RAM: Habe von TeamGroup nur den hier gefunden, bei dem Modulanzahl, Speicherkapazität und Taktung gleich sind. Ich vermute, das passt dann?
8584727 - 8GB (2x 4096MB) TeamGroup Elite Plus
 
TE
T

TheChemist

Kabelverknoter(in)
Ich hole das hier nochmal hoch, weil ich das Thema schon kurz angeschnitten hatte: Heute kam das neue Netzteil an, es wurde letztlich das hier: be quiet! Straight Power 10 400W ATX 2.4 Preisvergleich | Geizhals Deutschland

Die Frage war ja, ob das Abschmieren des Netzteils evtl Schäden an anderen Komponenten verursacht hat. Also neues Netzteil rein, PC gestartet, funktioniere auch alles problemlos. Allerdings ist er nach ca. 10 Minuten ohne Vorwarnung ausgegangen. Nochmal hochgefahren und diesmal drauf geachtet, ist er wieder nach ca. 10 Minuten ausgegangen. Ich hab dann auch gemerkt, dass am LAN-Kabel leicht "Spannung" anlag, habe dann den Strom abgzogen und den Rechner erstmal in die Ecke gestellt. Zudem tun die hinteren USB 3.0 Ports wohl nicht mehr. Muss ich davon ausgehen, dass irgendwas eine Macke abbekommen hat?

Es wurde bisher lediglich das neue Netzteil und neuer RAM verbaut, die Grafikkarte habe ich noch nicht bestellt, ich wollte erst sichergehen, dass der Rest des PCs i.O. ist. Hoffe es kann jemand was dazu sagen. Sollte der Post hier nicht reinpassen, sorry, dann bitte verschieben.

Grüße
 
Oben Unten