• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

3000-4000 Euro Gaming PC

AlexMoto

Komplett-PC-Käufer(in)
Guten Abend, der gesuchte PC soll kein P/L Kracher werden, ich weiß das ich mit weniger Hardware zurecht kommen könnte, aber ich kauf nunmal teurer, dafür etwas seltener.

Meine Bisherigen gedanken:

AMD Razen 9 5900x
RTX 3080 ti oder 3090? Je nach P/L (sind ja eh beide überteuert)^^
32GB DDR4 4000 Mhz Ram
2 TB M2 SSD /notfalls auch 2x 1 TB M2 SSD)
Kompakt-Wakü mit reserve für OC
Schwarzes Gehäude mit Sichtfenster
RGB Hardware falls Preislich möglich.
Am besten ein 1000 Watt bequiet Netzteil (bin bequiet fanboy bei Netzteilen. Hatte dort sehr positive Erfahrungen mit den Produkten und dem Support selbst)

Ich danke euch :)



1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?
-

2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?
2x 27 Zoll 2540:1440 144hz (Einer zum zocken, einer für Nebenprogramme)

3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?
-

4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?
im Juni noch.

5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?
Nichts

6.) Soll es ein Eigenbau werden?
Ja

7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?
Je nach Leistung im Bereich von 3000-4000 Euro

8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?
Alles was neu rauskomt sowie die Standart Besteller derzeit. Gelegentliches Streamen sowie etwas Video/Bildbearbeitung.

9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?
Eine 2TB M2 oder 2+ 1 TB M2 (Keine SSD oder HDD bitte)

10.) Gibt es sonst noch Wünsche?
-


LG Alex
 

flx23

BIOS-Overclocker(in)
Naja mit deinem Budget sollte es ja kein Problem sein die gewünschten Komponenten zu kaufen oder?

Einfach suchen und zusammenklicken.

Von der Preis Leistung her sinnvoll wäre aus meiner sich zur Zeit so etwas


Oder wenn man es etwas dicker haben möchte auch so was


Beim RAM kann man natürlich das ganze beliebig eskalieren lassen. Den Unterschied zwischen den 150 Euro in der zweiten Konfig merkt man aber so gut wie garnicht (außer synthetischer benchmark)

Grafikkarte kann man auch eine 3090 kaufen (dann halt mit 850W Netzteil). Da du nur 144hz in 1440p spielst reicht aber auch eine halb so teure 8700xt oder 6800xt aus

Dann lieber in 2 Jahren nochmal neu kaufen wenn die grafikkarten auch ernsthaft raytracing beherschen
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Reicht nicht die Hälfte vom Budget für das zocken in 1440p?
Wenn ich das hier immer lese mit "PC für 3000-4000 Euro" klingt das für mich nach sinnlosen Geld verbraten.
 

Nathenhale

Software-Overclocker(in)
Also gegen die Konfig von dir spricht rein garnichts. Außerhalt die 3080ti kostet uvp 1200€ hat aber nur die Hälfte VRAM klar in WQHD sind wahrscheinlich auch noch die nächsten 8 Jahre genug. Aber bei dem Budget würde ich gleich die 3090 nehmen. Vorzugsweise eine FE bei NBB für UVP oder aber ein Aftermarket design da wurde ich schauen das es unter 2000€ bleibt und keine Zotac ist. Die ASUS Strix ist richtig Fix, ist aber eigentlich den Aufpreis zur Founders nicht wirklich wert.
Aber in WQHD sind die Radeons in vielen fällen schneller als ihre Nvidia Gegner (Raytracing und DLSS mal außen vor).
Gerade die 3090 ist eigentlich ein 4k Karte.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
AlexMoto

AlexMoto

Komplett-PC-Käufer(in)
Hallo,
schonmal danke für die schnellen Rückmeldungen.
Bezüglich der Hardware im Nutzen ist mir natürlich bewusst das ich mit einem Porsche durch die Stadt tuckere *lach*

Was sagt Ihr zu meiner Zusammenstellung? Die Graka wäre echt günstig im Verhältniss zu den anderen auf mndfactory. Ist die gut zu gebrauchen von der Lautstärke und OC Potential?

Beim Netzteil fahr ich lieber etwas größer auf, wegen den 1-2 Prozent Wirkungsgrad geht es mit bei dem Streonverbrauch eh nicht. :)


Meine Zusammenstellung würde somit so aussehen:


Was denkt ihr dazu?

LG Alex
 

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
Dein Ryzen wird mit 4000er RAM wahrscheinlich nicht vernünftig umgehen können.
Besser "nur" 3.6Ghz oder wissen auf was Du Dich mit 4000er RAM einlässt.
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Was denkt ihr dazu?
Da würde ich auch eher 3600er RAM nehmen. Günstiger und der läuft. 4000er RAM kann laufen, muss aber nicht.
Beim Mainboard würde ich mehr ausgeben, damit der 12 Kerner nicht schlapp macht, weil die Kühlung des Mainboards nicht ausreichend ist.
Beim Netzteil eher das Dark Power nehmen. Bei 1000 Watt sollte es schon Titanium sein.
 
TE
AlexMoto

AlexMoto

Komplett-PC-Käufer(in)
Da würde ich auch eher 3600er RAM nehmen. Günstiger und der läuft. 4000er RAM kann laufen, muss aber nicht.
Beim Mainboard würde ich mehr ausgeben, damit der 12 Kerner nicht schlapp macht, weil die Kühlung des Mainboards nicht ausreichend ist.
Beim Netzteil eher das Dark Power nehmen. Bei 1000 Watt sollte es schon Titanium sein.

Okay gut,, dann hab ich es nochmal überarbeitet.
Schaut es so gut aus? Oder gibt es weitere Verbesserungsvorschläge?


LG
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Übertreiben musst du es beim Mainboard auch nicht. Wenn du kein Wlan brauchst, lass es weg.
 

flx23

BIOS-Overclocker(in)
Also bei RAM geb ich den Kollegen recht, da reicht 3600er, Im Zweifel kannst du schaun ob er auch als 3800er läuft. Das wäre so das optimum.

Die wenn du keinen Taktrekorde mit deinem Board 5900x brechen willst kannst du eigentlich jedes Board nehmen. Nur bei den alten bis x470er wäre ich etwas vorsichtig, aber alle b550 oder X570 haben dort keine Problem.
OC ist natürlich was anderes... Da brauchst du dann schon ein gutes Board

Kühler würde auch ein dark rock 4 Pro reichen, außer du willst die aoi wegen der Optik. Dann aber eventuell auch mal bei alpha umschauen, die könnte man theoretisch erweitern.

Netzteil macht für mich alles über 850W beim Kauf einer 3090 wenig Sinn.
Für alles unter einer 3090 reichen auch 750W
Und ab einer 3070 bzw. 6800 kann man auch 650W problemlos nutzen.

1000W ist eigentlich nur für Leute die nen 5950x, threadripper oder nen i9 haben sowie ne 3090 und alles mit dick OC
 

Nathenhale

Software-Overclocker(in)
Nur als Frage an alle hier warum kostet das b550 Board 240€? Dafür bekommt man gute x570 Platinen mittlerweile auch ohne Lüfter. Ich meine bis auf WLAN und nen 3 NVME Slot sieht das nicht besonders aus.
Und kommt mir nicht mit den VRMS das 180€ Teuere MSI Bazook hat schon so gute VRMS das der 16 Kerne mit OC ohne Probleme läuft.

BTW: Keine Hate nur ne Frage . Auch wenn sie etwas aggressiv klingt.
 
TE
AlexMoto

AlexMoto

Komplett-PC-Käufer(in)
Also das wäre dann die Zusammenstellung die ich heute kaufen möchte.
Passt es so?

Als Mainboard bin ich beim B550 hängen geblieben, da es das bietet was ich benötige und die 40 Euro Aufschlag zum X570 sind für mich überflüssig.

 

flx23

BIOS-Overclocker(in)
Bis auf
Netzteil overpowered
Board geht auch eine Nummer kleiner
RAM gibt's auch günstiger
Luftkühlung reicht auch
Gehäuse ist gedämmt und bei 500W Abwärme überhitzt es gerne

Kann man das so kaufen
 
TE
AlexMoto

AlexMoto

Komplett-PC-Käufer(in)
Bis auf
Netzteil overpowered
Board geht auch eine Nummer kleiner
RAM gibt's auch günstiger
Luftkühlung reicht auch
Gehäuse ist gedämmt und bei 500W Abwärme überhitzt es gerne

Kann man das so kaufen
Netzteil soll auch die nächste Hardware Generation noch mitmachen. Habhabe ich gerne so bei Computern. Dann lieber etwas größer und hochwertiger kaufen.

Board habe ich nun wegen der vielzahl an Anschlüssen gewählt. Da ich tatsächlich recht knapp derzeit bin.

RAM hab ich nun nur etwas günstiger ohne RGB gefunden. Aber da geht es wohl eher um 20 Euro.

Luftkühler möchte ich aus Optikgründen nicht.

Und das gehäuse hat doch bei tests echt gut abgeschnitten, natürlich nicht als gedämmte Variante, aber es ist ja direkt die Luftige Front sowie Deckel mit dabei, oder?

LG
 

flx23

BIOS-Overclocker(in)
Wenn du weißt was du tust ist ja alles gut. Und wenn du es brauchst macht es durchaus auch Sinn dieses Board zu nehmen

Und das gehäuse hat doch bei tests echt gut abgeschnitten, natürlich nicht als gedämmte Variante, aber es ist ja direkt die Luftige Front sowie Deckel mit dabei, oder?
Ich weiß nur das viele Leute hier oft hängen das ihre Hardware in diesem Gehäuse sehr warm wird.
Wenn man gute Lüfter einsetzt die viel Druck aufbauen können geht es schon. Aber is ist trodden etwas Wiederspruch wenn man Komponenten die 500W verbrennen kühl betreiben will und die dann in ein geschlossenes und gedämmtes Gehäuse packt
 

PCTom

BIOS-Overclocker(in)
Schön 4k sind sicher sinnvoll aber ;) momentan wirst deine begehrte Grafikkarte nicht unter 2k bekommen. Heißt momentan sich so ein System zusammenzustellen ist wie in ein Becken ohne Wasser zu springen, vom 10m Turm. Einfach Sinnfrei.

Schon wenn das System mit custom WaKü halbwegs sinnvoll werden soll wirst du deinen Preis sauber nach oben korrigieren müssen, mindestens 1k.

Kleiner Tipp, kauf nicht, ist besser für die Nerven ;).
 

facehugger

Trockeneisprofi (m/w)

PCTom

BIOS-Overclocker(in)
TE
AlexMoto

AlexMoto

Komplett-PC-Käufer(in)
1499 Euro ist für eine RTX 3080ti (soviel kostet die bis 0 Uhr bei mindfactory heute mit dem MindStar Deal) sind doch nicht so schlecht, oder?

Denke wirklich nicht das die Grakas in 6 Monaten unter UVP verkauft werden. Und selbst die UVP sind da ja 1199 Euro für das Referenz Design.

Oder seh ich da nun was falsch?
 

PCTom

BIOS-Overclocker(in)
1499 Euro ist für eine RTX 3080ti (soviel kostet die bis 0 Uhr bei mindfactory heute mit dem MindStar Deal) sind doch nicht so schlecht, oder?

Denke wirklich nicht das die Grakas in 6 Monaten unter UVP verkauft werden. Und selbst die UVP sind da ja 1199 Euro für das Referenz Design.

Oder seh ich da nun was falsch?
TIs über 800 Euro sind teuer, na gut seit 3,5 Jahren sind die Preise exorbitant gestiegen. Eine 1080TI Zotac AMP gab es noch für 699 Euro bis der Miningboom kam. Ist halt Kopfsache wer kauft mach es langfristig schlimmer, nur wer nicht kauft ändert was dran.

Am Ende ist es dein Geld. Der Materielle Gegenwert wurde schon lang um Faktor X überschritten. Es ist aber nicht wichtig was der reelle Gegenwert ist sondern was es den Käufern Wert ist.

4K sind halt für einen Gaming PC Oberklasse, da sollten nicht die günstigsten Komponenten rein nur damit man noch eine Grafikkarte kaufen kann. :fresse:
 
TE
AlexMoto

AlexMoto

Komplett-PC-Käufer(in)
Ja, das die Preise extrem nach oben sind ist mir leider schon bewusst.
Aber wenn ich mir überlege hat man vor 2-3 jahren auch gute 2500 Euro für einen High End PC hinlegen müssen. Nun wären es in meinem Fall 3180 Euro mit allem zusammen.

Das einzige was mir etwas Angst macht ist nur eine z.B. RTX 4070 oder wie sie heißen wird die gleich stark wie eine rtx 3080ti ist in schon 6-8 Monaten. Hier dürfte der Preis dann schon eher wieder auf 600-800 Euro einpendeln.

Aber natürlich alles nur vermutungen. Die CPUs werden vermute ich mal auch wie in den letzen 10 Jahren fast nie das Bottleneck sein.
 

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
Vermutest Du nicht richtig.
Seit DLSS eingezogen ist, sitzt Du auch in 4k gerne mal im CPU-Limit, ganz abgesehen von den Steinzeit-Kamellen die sowieso alle im CPU-Limit laufen.

needforspeedheat_2020ofj2m.jpg
control_dx12_2020_09_0ikm8.jpg
ds_2020_09_27_22_30_5ipjcz.jpg


Am Ende hast Du es allerdings immer selbst in der Hand, ob Du im CPU-Limit endest oder nicht. Dafür haben uns die Entwickler ja die Regler in den Games gegeben.

rdr2_2020_10_03_12_09apkqs.jpg
rdr2_2020_10_03_12_103bjp8.jpg
 

flx23

BIOS-Overclocker(in)
Vermutest Du nicht richtig.
Seit DLSS eingezogen ist, sitzt Du auch in 4k gerne mal im CPU-Limit, ganz abgesehen von den Steinzeit-Kamellen die sowieso alle im CPU-Limit laufen.
Die letzten posts war nur 4k nicht die Auflösung sondern das Budget (4k€) gemeint ;-)
 

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
Mit kleineren Auflösungen steigt die Möglichkeit des CPU Limits.
Das wäre die Transferleistung gewesen.
 

Nathenhale

Software-Overclocker(in)
Plus das DLSS meines wissen die CPU auch etwas fordert und somit die FPS im CPU Limit auch nochmals sinken.
 
TE
AlexMoto

AlexMoto

Komplett-PC-Käufer(in)
Guten Tag,

ich habe nun ein paar Tage darüber geschlafen und werde wohl nun doch Zeitnah zuschlagen. Die Graka Preise sinken langsam, und den Rest kann man ja schonmal erwerben. Der Warenkorb wäre meine Gesamtbestellung mit den Monitoren und allem Zubehör.

Die Graka ist im Warenkorb Symbolisch, ich warte bis eine 3080ti für ca 1400 Euro zu haben ist. So lang wird meine GTX 1080 den dienst halten.

Nun wäre ich sehr Glücklich über eine Absegnung oder eine Verbesserung.
Mainboard und AIO sind mit Absicht hochwertig gewählt, man muss ja nicht an sowas sparen wenn man schon eh üppig Geld ausgibt.

Die 3 Lüfter sind für die AIO Wakü und der eine 140er für das Gehäuse. (Komplett be Quiet lüfter sollten mir das leiseste Gesamtbild geben.)

 

Nathenhale

Software-Overclocker(in)
Kann man so nehmen. Aber warum hast du im Warenkorb noch Wärmeleitpaste ? Es ist bereits welche auf dem CPU Kühler.
 

Nathenhale

Software-Overclocker(in)
Also die WLP sind nicht so schlecht maximal 3 Grad macht das aus oder 5 wenn sie richtiger Garbage wäre.
 

Crosser

PC-Selbstbauer(in)
Mir kommt aktuell kein NT von BQ in den Rechner. Dafür laufen da aktuell zu viele Beschwerden, insbesondere bei bei den höheren Wattzahlen. Die Qualität hat doch nachgelassen, wie man von vielen Nutzern so hört.Ich werde mir bei meinem neuen Rechner in 2 Monaten also definitiv was anderes einbauen.
 
TE
AlexMoto

AlexMoto

Komplett-PC-Käufer(in)
Dumme Frage, aber welches Mainboard würded Ihr nehmen? Habe gerade gesehen das meine Auswahl kein USB-C Header für die Front hat. Wäre schade wenn man das nicht direkt mit meinem be quiet 802 nutzen könnte.

Welches MB bis maximal 300 Euro würdet Ihr wählen für einen AMD 5900X? Wlan ist nice to have aber kein muss. Wichtig ist nur eine schwarze schöne Optik und USB-C für die Front sowie eine normal Gute Ausstattung.

LG
 

flx23

BIOS-Overclocker(in)
Oben Unten