• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

ZOTAC GTX 1080 - PLÖTZLICHES KÜHLPROBLEM - STRANGE!

Gomez12345

Kabelverknoter(in)
ZOTAC GTX 1080 - PLÖTZLICHES KÜHLPROBLEM - STRANGE!

welcome.


ich hab seit einer woche die zotac gtx 1080 apm extreme edition. alles war in ordnung. und ich zufrieden.

ich habe das system unverändert eine woche getestet, in the witcher 3. grafikkarte ging mit dem kühlprofil NIE über 63 Grad. 4-5 tage durchgehend, egal welche uhrzeit oder welches savegame.

plötzlich hab ich eine spürbar schlechtere kühlleistung, obwohl ich nix am verändert habe. wirklich gar nix. also jetzt erst nach 3 tagen ist die kühlung wie aus dem nix schlechter. ich habe in selben savegames wie früher, die ich heute getestet habe, einen plötzlichen grad unterschied von 3 grad. und dabei einer deutlich aggressiveren lüfter speed, da er bei jedem grad mehr schneller wird. also dürfte es eigentlich niemals über höchstens 64 grad fallen.

ich habe genau die gleichen bedingungen wie vorher konstruiert, doch die kühlleistung ist spürpar schlechter. woran kann das liegen?

hab das gehäuse aufgemacht und alles überprüft, die lüfter sind so neu, das sie noch garkeinen staub angefressen haben. also zu reinigen ist da nix. meine zimmertemperatur hat sich nicht verändert, behaupte ich, in 2 tagen. sind grad 28 grad, im zimmer, vorher wars um die 27 grad. habe gar nix am system umgestellt, doch die kühlung ist anders.

ACHTUNG: das einzige was ich getan habe, ist, das ich meinen pc 2 meter weiter links von mir jetzt stehen habe. vorher stand er rechts vom schreibtisch, jetzt links vom tisch. heißt, der seitenlüfter hat jetzt sogar mehr ansaugfläche als davor. hab auch ohne gehäuselüfter kurz getestet, die temperatur ist trotzdem höher als davor. was genau kann das sein? es blockiert rein gar nichts den airflow. muss ich den pc echt wieder an die rechte seite stellen? was könnte den unterschied hierbei ausmachen?

mir ist das unbegreiflich. der pc stand vorher rechts näher an der wand. welchen vorteil das bringen soll, von der kühlung, weiß ich spontan aber nicht.

ist irgendwer hier, der sich auskennt mit raumtemperaturen oder solchen bedingungen? der pc stand vorher rechts an ner wand direkt, neben nem fenster. links daneben mein schreibtisch dran. jetzt steht er direkt links vom schreibtisch, heißt weg von der wand, dafür aber mit viel mehr platz nach links zum raum. er ist praktisch gar nicht mehr eingeengt.

please keine standard antworten. sondern jemand der eine ahnung haben könnte. wie gesagt, der pc ist technisch und auch von den einstellungen unverändert im vergleich zu vor einer woche, wo alles optimaler gekühlt war. - es sind nur paar grad, doch die auffälligkeit ist groß, wenn man bedenkt, das die karte konstant unter 63 grad war. teils sogar auf 60 in the witcher 3. der sprung auf 66 grad, bei höherer lüfterdrehzahl sogar, ist mir unbegreiflich.

es ist eindeutig klar, das jetzt mehr abwärme entsteht, und die lüfter mehr schwierigkeiten haben, die selbe kühlleistung zu erbringen wie davor.

kann die grafikkarten kühlleistung sich in so kurzer zeit schon abnutzen, bzw. verschlechtern? hab die karte 2 wochen jetzt.


thx for help

Arthur
 
Zuletzt bearbeitet:

Malkolm

BIOS-Overclocker(in)
AW: ZOTAC GTX 1080 - PLÖTZLICHES KÜHLPROBLEM - STRANGE!

Es liegt derzeit ein Hochdruckgebiet über Deutschland, das schönes Wetter bringt, auch in dein Zockzimmer.
 

TohruLP

Freizeitschrauber(in)
AW: ZOTAC GTX 1080 - PLÖTZLICHES KÜHLPROBLEM - STRANGE!

Erstmal wären ein paar mehr Daten zu deinem System praktisch.
Um irgendeinen "Schaden" in der Kühlung auszuschließen würde ich den PC einfach mal dahin stellen, wo er vorher stand und dort nochmal testen.
Weiterhin wäre die CPU-Temperatur auch interessant, denn wenn die auch gestiegen ist, liegt das Problem wohl bei der Gehäuse-Belüftung, ansonsten ist es was mit der GPU.

Oder es liegt einfach an der Außentemperatur.
 

warawarawiiu

Volt-Modder(in)
AW: ZOTAC GTX 1080 - PLÖTZLICHES KÜHLPROBLEM - STRANGE!

Bei 28 grad Zimmertemperatur is das nunmal so.
War vor einigen Tagen mit Sicherheit Zeit noch im 20-22 iger Bereich auch wenn du meinst subjektiv wäre es unverändert.
 

Narbennarr

BIOS-Overclocker(in)
AW: ZOTAC GTX 1080 - PLÖTZLICHES KÜHLPROBLEM - STRANGE!

meine zimmertemperatur hat sich nicht verändert, behaupte ich, in 2 tagen. sind grad 28 grad, im zimmer, vorher wars um die 27 grad

Das ist der Teil den ich nicht glaube. Zumindest nicht, wenn du im gleichen Land lebst wie ich. Wir hatten doch Bundestweit Temperaturen um die 20 Grad, du hast du ja wohl kaum dein Zimmer geheizt ;)
Gestern wurde es halt deutlich wärmer. Bei uns waren es 7 Grad mehr. Das schlägt sich nunmal auf deine Hardwaretemps nieder.
 

Corn696

Software-Overclocker(in)
AW: ZOTAC GTX 1080 - PLÖTZLICHES KÜHLPROBLEM - STRANGE!

ACHTUNG: das einzige was ich getan habe, ist, das ich meinen pc 2 meter weiter links von mir jetzt stehen habe. vorher stand er rechts vom schreibtisch, jetzt links vom tisch. heißt, der seitenlüfter hat jetzt sogar mehr ansaugfläche als davor.
Das kann durchaus der Grund sein. Meine 290X wurde damals um einiges kühler nachdem ich in meinem alten Gehäuse die Seitenlüftung geschlossen hatte.
 

buggs001

Software-Overclocker(in)
AW: ZOTAC GTX 1080 - PLÖTZLICHES KÜHLPROBLEM - STRANGE!

Eventuell neuen Treiber geladen, der unter Umständen die Karte besser auslastet?
 
P

pphs

Guest
AW: ZOTAC GTX 1080 - PLÖTZLICHES KÜHLPROBLEM - STRANGE!

OMG ganze 3 Grad ?! bitte pass bloß auf das du keine kernschmelze veursachst.
 
TE
G

Gomez12345

Kabelverknoter(in)
AW: ZOTAC GTX 1080 - PLÖTZLICHES KÜHLPROBLEM - STRANGE!

es sind mehr als 3 grad. da die lüfter um die 5% aggressiver drehen. ohne diese veränderung, wären es 5-6 grad. vllt mehr. und das ist extrem auffällig. ich check gleich nochmal cpu temps.

intel i7 6700k hab ich drin. ich weiß das die cpu temps vor ner woche in ordnung waren. hab die gecheckt und seitdem nix verändert. ich halte die system daten für unwichtig, da diese ja gleich sind wie am ausgangspunkt anfangs.

das umstellen des gehäuses hat nichts bedeckt. alle zugänge sind frei. vorher stand das gehäuse halt an ner wand, und hatte sogar weniger luft zum atmen gehabt. da es von wand und schreibtisch umgeben war. vllt war dieses tunnel system an der wand sogar vorteilhaft für die kühlung. vllt wegen der kalten wände oder nem strom der dadurch entsteht?

ich teste es gleich nochmal. karte ist zu 100% gleich ausgelastet wie vor einer woche, die die temperaturen niedriger waren. wie gesagt, es wurde nichts am system verändert.

das witzige ist, das meine zimmer temperatur immer hoch ist. fast unabhängig von der außentemperatur. sobald das dach durch die sonne geheizt wurde, geht die wärme nur schwer aus dem raum raus. deswegen sind bei mir fast immer 25 bis 28 grad im zimmer. es muss nur sonne da sein. aber auch so wirds hier schnell warm, wenn menschen drin sind.

die ansaugflächen des gehäuses sind alle frei. ich check gleich noch cpu temps. was aber irgendwie quatsch ist, weil der airflow nicht verändert wurde. sauber waren die lüfter auch. frei von staub.

ich kann zur not nochmal das gehäuse wieder auf die rechte seite stellen. ganz an die wand wie vorher bekomme ich es aber nicht mehr, da ich ummöbliert habe.


nachtrag: grafikkarte geht immer noch paar grad höher wie gestern. also unverändert. cpu temps liegen bei the witcher zwischen 55 und sogar 65 grad kurz teils, aber nie lange. das sind immer spitzen, die sofort wieder abtransportiert werden, also abgeleitet. teilweise sogar ganz kurz 68 grad. temperaturen der cpu(6700k) sind halt in milisekunden ganz stark schwankend. würd den durchschnitt auf 54-62 grad rausrechnen. cpu temp. denke das sind normal werte, für diese cpu. kam zumindest bei google damals raus, das diese generation wärmer wird, als mein alter 2600k. hab nen noctua nh-u12p cpu lüfter. warm wird es im gehäuse eigentlich immer, bei soner grafikkarte. man fühlt das auch wie viel wärme sie erzeugt. wichtig ist nur, das die wärme nicht staut, und gut abtransportiert wird. und mein airflow ist gut eigentlich. davor hatte ich keine probleme damit.

1 gehäuse lüfter zieht von unten rein. einer unten von vorne auf den gehäuse festplattenschacht. ein großer seitenlüfter auf die grafikkarte und komponenten. 2 lüfter sind halt auf der cpu, und einer hinter der cpu am gehäuse ausgang, der die wärme beim absaugen unterstützt. der letzte lüfter ist oben am gehäuse, der luft mit rauslässt. die wärme bildung zwischen cpu und grafikkarte ist schon groß. dieses kurze stück ist schon warm, dazwischen der bereich. wie man das verändern soll, weiß ich aber nicht. der abtransport ist schon optimal gelöst, und die kabel sind ordentlich aufgeräumt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Meroveus

Software-Overclocker(in)
AW: ZOTAC GTX 1080 - PLÖTZLICHES KÜHLPROBLEM - STRANGE!

An erster Stelle, kann eine Veränderung der Raumtemperatur von 1°, durchaus in einer Veränderung der Hardware Temperaturen von 3° resultieren. Schließlich ist Luft das schlechteste Wärmetransportmedium.

An zweiter Stelle kann es möglich sein, das dein PC durch das umstellen, nun direkter Sonnenstrahlung ausgesetzt ist, was sich ebenfalls negativ auf die Temperaturen auswirkt.

An dritter und wichtigster Stelle, ist aber folgendes: Ist dir der Lüfter zu laut ? -> Drehzahlen verringern. Sind dir die Temperaturen zu hoch -> Drehzahlen erhöhen. Die Karte fängt erst bei 83° an zu drosseln und ist bis 94° spezifiziert. Du brauchst dir also darüber wirklich keine Gedanken zu machen :-).
 
TE
G

Gomez12345

Kabelverknoter(in)
es stimmt schon. es ist nicht tragisch. dennoch sehr auffallend für mich, da es die ganze woche davor nie über 63 grad ging, und die lüfter drehzahlen auch nur bei max. 50% waren. mittlerweile gehen sie bis 56-58% hoch. ist schon nen geräusch unterschied, der störend sein kann. mich interessiert es, was passiert, wenn die raum temperatur mal wirklich 3 grad fällt oder so, an ganz kalten tagen.


ist mir trotzdem zu warm. habs grad wieder getestet. ab nem bestimmten punkt baut sich der hitzestau der graka oder des gehäuses nicht mehr ab. sondern steigt. war vorher nicht so.

hab jetzt ne weile rumprobiert. gehäuse lüfter drehzahl erhöht usw. tut sich nicht wirklich was. ich schätze dann auch, das es an den wetter bedingten temperaturen liegt. meine raum temperatur ist heute sogar 29 grad. bei der extremen hitze. ich lasse es erstmal so und teste es nochmal bei einer zimmer temp von 26 grad irgendwann, ob die grafikkarte dann wieder besser abkühlt. danke erstmal für die vorschläge.


das gute ist, das ich bei dem ganzen gegucke rausgefunden habe, das der eine cpu lüfter nicht ganz zentral an der noctua kühl platte auflag. das habe ich nun korrigiert und mit der klammer vom set befestigt. sollte nun nen stück besser kühlen. zumindest die cpu.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Oben Unten