• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Xbox 720 und Playstation 4: Crytek-CEO spricht sich für viel RAM aus

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Xbox 720 und Playstation 4: Crytek-CEO spricht sich für viel RAM aus

Über die Xbox 720 und die Playstation 4 gibt es bislang nichts Offizielles, was für zahlreiche Gerüchte sorgt. In einem aktuellen Interview spricht Cevat Yerli, CEO von Crytek, über den Arbeitsspeicher der neuen Konsolen-Generation. Ginge es nach Yerli, würden die Konsolen über mindestens 8 GiByte RAM verfügen.

[size=-2]Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und NICHT im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt. Sollten Sie Fehler in einer News finden, schicken Sie diese bitte an online@pcgameshardware.de mit einem aussagekräftigen Betreff.[/size]


lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Xbox 720 und Playstation 4: Crytek-CEO spricht sich für viel RAM aus
 

XXTREME

Lötkolbengott/-göttin
AW: Xbox 720 und Playstation 4: Crytek-CEO spricht sich für viel RAM aus

RAM ist doch billig wie nie....verstehe das nicht :schief:. Muss ich aber auch nicht, bin und bleibe PC´ler.
 

Medcha

Software-Overclocker(in)
AW: Xbox 720 und Playstation 4: Crytek-CEO spricht sich für viel RAM aus

RAM ist doch billig wie nie....verstehe das nicht :schief:. Muss ich aber auch nicht, bin und bleibe PC´ler.
:D

Diese dumme Ausrede, um Geräte unnötig teuer zu halten funktioniert doch ganz gut. Guckt man sich die Handys und Tablets an... gibt genug Heinis, die sich extra ne 64 GB Version kaufen für ordentlich Aufpreis, obwohl sie easy und billig aufrüstbar sind. Und bei Notebooks ist das doch änhlich. Manche Kunden haben eben nichts Besseres verdient, als abgezockt zu werden. Die Konsolen werden dann als Premium Version verkauft und hat netto 15 Euro mehr in der Herstellung gekostet. Dass es dafür immer wieder Kunden gibt...
 

Superwip

Lötkolbengott/-göttin
AW: Xbox 720 und Playstation 4: Crytek-CEO spricht sich für viel RAM aus

Wenn sie bei Crytec so RAM geil sind dann sollten sie das RAM Gebot des (64Bit) PC nutzen und sich nicht von irgendwelcher Steinzeithardware bremsen lassen...
 

espanol

Software-Overclocker(in)
AW: Xbox 720 und Playstation 4: Crytek-CEO spricht sich für viel RAM aus

Die aktuellen Konsolen bringen es auf 512mb (?) 8gb wäre doch genial.

Dann können auf dem PC die User sicher 15-20gb volllaufen lassen, wenn man die aktuellen Relationen sieht.:D
 

Hevioso

PC-Selbstbauer(in)
AW: Xbox 720 und Playstation 4: Crytek-CEO spricht sich für viel RAM aus

Wenn sie bei Crytec so RAM geil sind dann sollten sie das RAM Gebot des (64Bit) PC nutzen und sich nicht von irgendwelcher Steinzeithardware bremsen lassen...

Arbeitsspeicher wird total überschätzt. Das brauchst du in erster Linie um das ressourcenfressende Windows abzuspeisen. Die Bandbreite des PC-Arbeitsspeichers ist viel zu gering, als das man damit irgendwas tolles machen könnte, dass die PC-Version von der Konsolenversion abheben könnte. Was nützen dir 16GB DDR3-RAM, wenn die sogar eine popelige AMD A10-APU total ausbremsen? Der Grafikspeicher gibt den Ton an und hier arbeiten die GDDR5-Chips auf den Grafikkarten bereits am absoluten Limit, die Taktfrequenzen sind jenseits von gut und böse.

Crytek kann sich aber nicht darauf verlassen, dass jeder PC-Gamer eine 500€ Karte mit 3GB GDDR5 und 250GB/s im Rechner hat. Ich wette der größte Teil hat gerade mal 1GB Grafikspeicher zur Verfügung. Diese Leute musst du aber auch adressieren, eine HD5870 mit 1GB GDDR5 war vor ein paar Jahren noch High-End und nur die allerwenigsten rüssten jedes Jahr auf. Wenn das Spiel nur auf 500€ Karten laufen würde, dann könnte Crytek den Laden gleich dicht machen. Weißt du wie teuer so eine Produktion ist? Bei Crysis 3 kann man sicherlich mit bis zu 50Mio Dollar rechnen (Schätzung). Die PC-Version müsste 1000€ pro Spiel kosten, damit Crytek bei einer so einer kleinen Kundengruppe (Ultra High End PC Besitzer) noch Knete machen würde. Und ich wette von denen zieht sich die Hälfte das Spiel auch noch illegal aus dem Netz...

Was der Herr Yerli da sagt, wurde hier schon tausendmal durchgekaut:

Viel Speicher mit wenig Bandbreite ist günstig (siehe PC Arbeitsspeicher) und wenig Speicher mit viel Bandbreite ist günstig. Viel Speicher mit viel Bandbreite ist aber sauteuer (siehe HD7970 oder GTX680) und deswegen müssen die Konsolenhersteller einen klugen Kompromiss finden. Was bringt es, wenn da auf einmal 16GB Speicher in der PS4 stecken und die mit lahmärschigen 20GB/s angebunden sind? Die Grafik wird sich damit sicher nur marginal verbessern. Dann doch lieber einen kleineren Pool mit 200GB/s, dazu vielleicht noch 1024Bit-weiten eDRAM und einen zweiten, langsamen Pool nur für das Betriebssystem.

Welchen Speichertyp wir in den neuen Konsolen sehen werden, ist schwer zu sagen. DDR3 ist für Spiele viel zu langsam und kommt wenn überhaupt nur für das OS in Frage. GDDR5 ist in großen Mengen sehr teuer und wird ausserdem sehr heiß. Seit einiger Zeit hält sich hartnäckig das Gerücht von stacked DDR4-SDRAM, also mehrere Memory-Dice übereinandergestapelt und dann mit TSVs verbunden. Das wäre vermutlich der Königsweg, allerdings weiß ich nicht wie die Yields für DDR4 Speicher aussehen. Die Massenproduktion für DDR4 hat im Q4 2012 begonnen, zeitlich würde das also passen.
 

steinschock

Volt-Modder(in)
AW: Xbox 720 und Playstation 4: Crytek-CEO spricht sich für viel RAM aus

Da alle Konsolen bei der HW minus machen wird es wieder so billig wie irgend möglich enden.
 

ZyklopShutterBrille

Schraubenverwechsler(in)
AW: Xbox 720 und Playstation 4: Crytek-CEO spricht sich für viel RAM aus

Da alle Konsolen bei der HW minus machen wird es wieder so billig wie irgend möglich enden.
Konsolen sind nicht generell auf billigst getrimmt.

Die Xbox 360 evtl ja, die PS3 von Anfang an sicher nicht, kann man sich sehr gut im Innenleben anschauen oder auch bei den technischen Daten.(für die damalige Zeit)

Wenn mich nicht alles täuscht hat Sony bei Start 100$ bei jedem Gerät draufgezahlt, bei 499$(?!) Einführungspreis nicht schlecht. :P
 

Bec00l

Software-Overclocker(in)
AW: Xbox 720 und Playstation 4: Crytek-CEO spricht sich für viel RAM aus

Was ich mir vorstellen kann ist das bei den neuen Konsolen irgendeine Krumme Zahl rauskommt an GB 9GB oder so :ugly:

aber ich wäre auch für mind. 8GB .. das hat mein Rechner auch und mehr.. naja.. wäre schön aber kein must have.. deshalb bezweifel ich das auch nur annährend 32GB verbaut sind (lasse mich gerne eines besseren belehren) :D
 

Hevioso

PC-Selbstbauer(in)
AW: Xbox 720 und Playstation 4: Crytek-CEO spricht sich für viel RAM aus

Ich denke die neuen Konsolen werden maximal 4GB schnellen Speicher verwenden und das ist auch wirklich die absolute Obergrenze des bezahlbaren. Ich bin fest davon überzeugt, dass wir zwei Pools sehen werden, einen schnellen nur für Games und einen langsamen nur fürs OS. Schneller GDDR5 oder DDR4 Speicher wären für das OS die reinste Geldverschwendung.

ich wäre auch für mind. 8GB .. das hat mein Rechner auch und mehr..

Wie gesagt, dein Rechner hat sehr viel langsamen Arbeitsspeicher. Mit so einem Zeug kannst du aber keine Next Gen Grafik darstellen. Schnellen Speicher wirst du aber auch nur 1-2GB haben (schätze ich jetzt einfach mal) und da werden die neuen Konsolen locker mithalten können, davon bin ich überzeugt. 3-4GB mit sehr hoher Bandbreite sind absolut ausreichend für PS4 und XBox720.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

MezZo_Mix

Guest
AW: Xbox 720 und Playstation 4: Crytek-CEO spricht sich für viel RAM aus

Ich denke die neuen Konsolen werden maximal 4GB schnellen Speicher verwenden und das ist auch wirklich die absolute Obergrenze des bezahlbaren. Ich bin fest davon überzeugt, dass wir zwei Pools sehen werden, einen schnellen nur für Games und einen langsamen nur fürs OS. Schneller GDDR5 oder DDR4 Speicher wären für das OS die reinste Verschwendung.

Schonmaul geschaut wie billig RAM ist? Jeder könnte sich sein PC mal eben mit 32GB für vll 150€ reinballern. Aber Sony und Micro sind ja zu "Geizig" ...
 

Hevioso

PC-Selbstbauer(in)
AW: Xbox 720 und Playstation 4: Crytek-CEO spricht sich für viel RAM aus

Zum dritten Mal: DDR3 ist viel zu langsam! Guck dir mal die Krüppelbandbreite von PC-Arbeitsspeicher an, jede Trinity-APU wird davon ausgebremst. Was willst du mit dem Zeug in einer Next Gen Konsole? Die versauert doch damit.

Deine Grafikkarte verwendet auch nur 2GB GDDR5 und das ist der Speicher, der für die ganze Power deines Systems verantwortlich ist. Eine HD7970 hat auch nur 3GB zur Verfügung, eine GTX680 gar nur 2GB. 4GB mit mehr als 200GB/s kriegst du nicht hinterhergeschmissen, dafür musst du ganz schön tief in die Tasche greifen. Mit geizig hat das überhaupt nix zu tun.

Erst denken, dann posten.
 

biohaufen

Software-Overclocker(in)
Ja, ist ja super toll, aber keine mir bekannte CPU brauch so schnellen RAM. GDDR5, ist wie zu vermuten, für Grafikkarten und man profitiert auch nur in diesem Bereich davon.
 

Hevioso

PC-Selbstbauer(in)
AW: Xbox 720 und Playstation 4: Crytek-CEO spricht sich für viel RAM aus

Die Trinity APUs von AMD werden von dem lahmen DDR3 Speicher jetzt schon ausgebremst. Die PS4 wird ziemlich sicher eine AMD APU benutzen, denn GPGPU ist das zentrale Feature der Next Gen. Dafür brauchst du aber viel mehr Bandbreite als wie sie der popelige PC-Arbeitsspeicher liefern kann.

Man kann es nicht oft genug sagen: Konsolen sind keine PCs!
 

biohaufen

Software-Overclocker(in)
Ja, mein Text bezog sich auf eine CPU und nicht auf eine APU... Und die braucht kein GDDR5, zumal GDDR5 ja wie der Name schon sagt für Grafikkarten gedacht ist.
 

Superwip

Lötkolbengott/-göttin
AW: Xbox 720 und Playstation 4: Crytek-CEO spricht sich für viel RAM aus

Arbeitsspeicher wird total überschätzt. Das brauchst du in erster Linie um das ressourcenfressende Windows abzuspeisen. Die Bandbreite des PC-Arbeitsspeichers ist viel zu gering, als das man damit irgendwas tolles machen könnte, dass die PC-Version von der Konsolenversion abheben könnte. Was nützen dir 16GB DDR3-RAM, wenn die sogar eine popelige AMD A10-APU total ausbremsen? Der Grafikspeicher gibt den Ton an und hier arbeiten die GDDR5-Chips auf den Grafikkarten bereits am absoluten Limit, die Taktfrequenzen sind jenseits von gut und böse.

Nein.

Crytek kann sich aber nicht darauf verlassen, dass jeder PC-Gamer eine 500€ Karte mit 3GB GDDR5 und 250GB/s im Rechner hat. Ich wette der größte Teil hat gerade mal 1GB Grafikspeicher zur Verfügung. Diese Leute musst du aber auch adressieren, eine HD5870 mit 1GB GDDR5 war vor ein paar Jahren noch High-End und nur die allerwenigsten rüssten jedes Jahr auf. Wenn das Spiel nur auf 500€ Karten laufen würde, dann könnte Crytek den Laden gleich dicht machen. Weißt du wie teuer so eine Produktion ist? Bei Crysis 3 kann man sicherlich mit bis zu 50Mio Dollar rechnen (Schätzung). Die PC-Version müsste 1000€ pro Spiel kosten, damit Crytek bei einer so einer kleinen Kundengruppe (Ultra High End PC Besitzer) noch Knete machen würde. Und ich wette von denen zieht sich die Hälfte das Spiel auch noch illegal aus dem Netz...

Auch wenn man das Spiel für <=1GiB VRAM und <=8GiB System-RAM konzipiert wäre immernoch sehr, sehr viel mehr Möglich als auf den aktuellen Konsolen. Der VRAM Verbrauch lässt sich leichter durch Grafikeinstellungen skalieren, der Systemspeicher leicht und billig aufrüsten.
 

Hevioso

PC-Selbstbauer(in)
AW: Xbox 720 und Playstation 4: Crytek-CEO spricht sich für viel RAM aus


Doch. Redet man hier gegen eine Wand? Am besten begründest du deine Aussage mal, sofern du es überhaupt kannst, denn sonst werde ich mit dir nicht mehr diskutieren.

Die AMD APUs werden jetzt schon vom lahmen PC-Arbeitsspeicher ausgebremst und in der PS4 wird eben genauso eine AMD APU stecken. Es wäre einfach nur dumm, die PS4 mit viel DDR3 auszuliefern, denn man würde von vorneherein einen gewaltigen Flaschenhals einbauen. DDR3 macht nur für das Betriebssystem Sinn, aber für Gaming ist es viel zu langsam. Der Unterschied zwischen der DDR3- und GDDR5-Bandbreite beträgt auf dem PC ja jetzt schon Faktor 10. Für GPGPU reicht so eine Bandbreite hinten und vorne nicht aus und GPGPU ist für die Next Gen unerlässlich.


Auch wenn man das Spiel für <=1GiB VRAM und <=8GiB System-RAM konzipiert wäre immernoch sehr, sehr viel mehr Möglich als auf den aktuellen Konsolen. Der VRAM Verbrauch lässt sich leichter durch Grafikeinstellungen skalieren, der Systemspeicher leicht und billig aufrüsten.

Der PC ist hochgradig ineffizient, das sollte jetzt mittlerweile auch der letzte kapiert haben. Der Unterschied zwischen der Performance eines eingebetteten Systems und einem PC kann im Extremfall bis zu Faktor 100 betragen. Der Entwickler braucht von vorneherein viel mehr Rechenleistung, um die Performance einer Konsole überhaupt zu erreichen. Die zusätzliche Rechenleistung auf dem PC wird in eine höhere Auflösung, schärfere Texturen, bessere Kantenglättung und Texturfilterung, höhere Weitsicht und so weiter investiert. Damit sind die 1GB deiner Grafikkarte sehr schnell aufgebraucht.

Du überschätzt die Leistungsfähigkeit deines PCs einfach nur maßlos. Wenn Yerli sagt, Crysis 3 auf max Grafik wird so aussehen wie PlayStation 4 und XBox720 Grafik, dann bekommst du mal eine genaue Vorstellung davon, wie sehr du ihn überschätzt. Für die max Grafik von Crysis 3 kannst du ein 1500€ PC einplanen, die neuen Konsolen werden zwischen 400 und 500 Euro kosten. Für das Geld kriegst du aber nicht mal Crysis 1 und 2 auf max Grafik zum Laufen...
 

Trolli91

Freizeitschrauber(in)
AW: Xbox 720 und Playstation 4: Crytek-CEO spricht sich für viel RAM aus

Ich finde deine Argumentation durchaus interessant und finde es schön das es jemand erläutert das sogar Leute wie ich, die nahezu garkeine Ahnung von der Materie haben, es verstehen können.
Eine Korrektur würde ich aber gern anmerken:
Laut offiziellen Systemanforderungen für Crysis3 würde das auch bei mir auf Highend laufen, einem ~800€ Pc ;) Wie teuer eine PS4 / Xbox 720 wird muss man ja auch erst einmal sehen.
Einfach abwarten und Tee trinken :)
 

Rizzard

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Xbox 720 und Playstation 4: Crytek-CEO spricht sich für viel RAM aus

Natürlich läuft das auch mit einem etwas billigerem PC. Ich denke die 1500€ beziehen sich auf volle AA-Zuschaltung und konstanten (>)60 Fps.
 

Trolli91

Freizeitschrauber(in)
AW: Xbox 720 und Playstation 4: Crytek-CEO spricht sich für viel RAM aus

Sag bitte günstiger, billig klingt nach Schrott :ugly:
Laufen die Spiele auf normalen Konsolen etwa in der von dir genannten Qualität? :what:
 

Cook2211

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Xbox 720 und Playstation 4: Crytek-CEO spricht sich für viel RAM aus

Arbeitsspeicher wird total überschätzt. Das brauchst du in erster Linie um das ressourcenfressende Windows abzuspeisen.
Es wäre einfach nur dumm, die PS4 mit viel DDR3 auszuliefern, denn man würde von vorneherein einen gewaltigen Flaschenhals einbauen.

Nö. Arbeistspeicher wird keineswegs überschätzt.
Egal ob Windows, Linux oder OSX: man profitiert von viel Speicher, denn Daten im Speicher zu halten ist immer noch besser und schneller, als sie von einer vergleichsweise langsamen Blu-Ray, HDD oder SSD zu laden.
Die 25 GB/s von DDR3 1600 im Dual-Channel sind geradezu gigantisch, wenn man bedenkt, dass eine Blu-Ray mit 8x Lese-Gewschwindigkeit gerade mal auf 36 MB/s kommt und die maximale Übertragungsrate von SATA3 gerade mal 6GB/s beträgt. Selbst für SATA Express sind "nur" 8 bis 16 GB/s vorgesehen, was immer noch wenig ist im vergleich zum Datendurchsatz von preiswertem DDR3 1600 Speicher.

Von daher ist deine Argumentation so nicht richtig, denn die wirklichen Flaschenhälse liegen ganz woanders, aber nicht beim Speicher.
Wenn man über Flachenhälse redet, dann sollte man über das schwächste Glied der Kette reden, und das sind (und bleiben) die Speichermedien, nicht aber der Arbeitsspeicher.
 
Zuletzt bearbeitet:

Hevioso

PC-Selbstbauer(in)
AW: Xbox 720 und Playstation 4: Crytek-CEO spricht sich für viel RAM aus

Von daher ist deine Argumentation so nicht richtig, denn die wirklichen Flaschenhälse liegen ganz woanders, aber nicht beim Speicher.

Takte den Speicher deiner Grafikkarte runter (= Reduzierung der Bandbreite) und du wirst sehen, wie deine Framerate im Boden versinkt. Für Videospiele braucht es viel Bandbreite und die kann DDR3 nicht liefern. Deine GTX690 würde mit DDR3 eine lächerliche Performance abliefern.

Cevat Yerli sagt in dem Interview doch selber, dass Speicher immer der größte Flaschenhals bleiben wird.
 

Cook2211

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Xbox 720 und Playstation 4: Crytek-CEO spricht sich für viel RAM aus

Takte den Speicher deiner Grafikkarte runter (= Reduzierung der Bandbreite) und du wirst sehen, wie deine Framerate im Boden versinkt. Für Videospiele braucht es viel Bandbreite und die kann DDR3 nicht liefern. Deine GTX690 würde mit DDR3 eine lächerliche Performance abliefern.

Video-RAM ist etwas anderes als Arbeitsspeicher. Das lässt sich nicht wirklich vergleichen.
Die CPU, also der Dreh- und Angelpunkt eines jeden Systems, egal ob Konsole oder PC, kann nur das Verarbeiten, was vom jeweiligen Speichermedium geladen wird, und genau dort steckt der Flaschenhals jedes Systems. Was denkst du, warum eine RAM Disk schneller ist, als jede noch so schnelle SSD?
 
Zuletzt bearbeitet:

Hevioso

PC-Selbstbauer(in)
AW: Xbox 720 und Playstation 4: Crytek-CEO spricht sich für viel RAM aus

Lies dir den Thread noch mal durch, ich hab das jetzt bestimmt vier oder fünfmal erklärt.

Und zum tausendsten Mal: Hör auf Äpfel mit Birnen zu vergleichen, Konsolen sind keine PCs. Wenn du das nicht unterscheiden kannst, dann sag besser gar nichts zu dem Thema.

Übrigens: Die Datenübertragungsrate eines optischen Datenträgers bestimmt die Dauer des Ladevorgangs und hat keinen Einfluss auf die Grafikleistung einer Spielekonsole. Schon wieder kannst du nicht zwischen Äpfel und Birnen unterscheiden.
 

Cook2211

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Xbox 720 und Playstation 4: Crytek-CEO spricht sich für viel RAM aus

Lies dir den Thread noch mal durch, ich hab das jetzt bestimmt vier oder fünfmal erklärt.

Ich brauche mir den Thread nicht mehr durchzulesen. Deine Argumentation ist falsch.

Und zum tausendsten Mal: Hör auf Äpfel mit Birnen zu vergleichen,

Arbeitsspeicher mit Video-RAM zu vergleichen ist genau so, wie Äpfel mit Birnen zu vergleichen

Konsolen sind keine PCs.

Noch mal für dich

Die CPU, also der Dreh- und Angelpunkt eines jeden Systems, egal ob Konsole oder PC, kann nur das Verarbeiten, was vom jeweiligen Speichermedium geladen wird, und genau dort steckt der Flaschenhals jedes Systems. Was denkst du, warum eine RAM Disk schneller ist, als jede noch so schnelle SSD?

-------

Die Datenübertragungsrate eines optischen Datenträgers bestimmt die Dauer des Ladevorgangs und hat keinen Einfluss auf die Grafikleistung einer Spielekonsole. Schon wieder kannst du nicht zwischen Äpfel und Birnen unterscheiden.

Siehe mein Zitat. Erst lesen, dann schwafeln. Der Einzige der hier die ganze Zeit Äpfel mit Birnen vergleicht, bist du.
Und wenn ein optischer Datenträger eine DATENRATE von 36 MB/s hat, dann kommt auch nicht mehr durch die Leitung....
 
Zuletzt bearbeitet:

Hevioso

PC-Selbstbauer(in)
AW: Xbox 720 und Playstation 4: Crytek-CEO spricht sich für viel RAM aus

Du verstehst gar nicht worum es hier geht, genausowenig wie du in dem Thread (es ging um GPGPU in der Next Gen) keine Ahnung hattest wovon du redest. Selbst als es dir zwei Leute versucht haben klar zu machen, hast du auf deinem Standpunkt beharrt, dass GPGPU in Videospielen nicht möglich sei. Jetzt kommst du wieder mit so abstrusen Behauptungen an und erneut ist es einfach nur zum Haareraufen. An dir sind Hopfen und Malz verloren.

Man kann echt froh sein, dass die User hier nicht Angestellte bei Sony oder Microsoft sind, denn was ihr da als Next Gen Konsole zusammenbauen würdet, wäre ein super teurer, super lahmer Rechenkrüppel.

Arbeitsspeicher mit Video-RAM zu vergleichen ist genau so, wie Äpfel mit Birnen zu vergleichen

Nicht auf einer Konsole! Konsolen sind keine PCs! Denkst du die XBox360 nutzt einen koheränten Pool aus purer Inkompetenz der Microsoft Ingenieure? Denkst du Sony nutzt für die PS3 aus purer Inkompetenz XDR.Speicher mit mehr Bandbreite als der Speicherpool der GPU? Denkst du es macht Sinn für eine AMD APU (=PS4) einen Pool für CPU und iGP bereitzustellen? Ganz sicher nicht. Sei einfach still, bitte...
 

Cook2211

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Xbox 720 und Playstation 4: Crytek-CEO spricht sich für viel RAM aus

Du verstehst gar nicht worum es hier geht

Doch weiß ich sehr gut.

hast du auf deinem Standpunkt beharrt, dass GPGPU in Videospielen nicht möglich sei.

Habe ich nie behauptet. Scheinbar bist du wohl nicht in der Lage zu verstehen, was andere Leute aussagen, trotz mehrmaliger ausführlicher Erklärung meinerseits.

Scheinbar bist du nicht in der Lage, stichhaltige Argumente zu bringen, und fährst jetzt auf dieser Schiene.

Nicht auf einer Konsole! Konsolen sind keine PCs! Denkst du die XBox360 nutzt einen koheränten Pool aus purer Inkompetenz der Microsoft Ingenieure? Denkst du Sony nutzt für die PS3 aus purer Inkompetenz XDR.Speicher mit mehr Bandbreite als der Speicherpool der GPU? Denkst du es macht Sinn für eine AMD APU (=PS4) einen Pool für CPU und iGP bereitzustellen? Ganz sicher nicht.

Ach ja, ich hatte ja vergessen, dass du schon ganz genau die Specs der kommenden Konsolen kennst :haha:
Außerdem vergleichst du die ganze Zeit DD3 Arbeitsspeicher mit DDR5 Video-RAM, nicht ich :schief:

Sei einfach still, bitte...

Mit Sicherheit nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Hevioso

PC-Selbstbauer(in)
AW: Xbox 720 und Playstation 4: Crytek-CEO spricht sich für viel RAM aus

Du hast gesagt GPGPU in Videospielen funktioniert nicht, weil die GPU schon 99% ausgelastet sei und PhysX und DirectCompute seien nur unwichtige Ausnahmen. Hör auf hier ******* zu erzählen.

Mit dir diskutiere ich nicht mehr, das ist eine absolute Zeitverschwendung. Du hast keine Ahung wovon du überhaupt redest.

Ich hab hier zig mal erklärt warum der PC-Arbeitsspeicher nicht funktioniert und die Test zu den Trinity-APUs verdeutlichen das für jeden ersichtlich. Dann kamst du mit deiner Theorie von der Datenübertragunsrate einer Blu-Ray daher... es ist einfach unfassbar wie ignorant einige sind.
 

Cook2211

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Xbox 720 und Playstation 4: Crytek-CEO spricht sich für viel RAM aus

Du hast gesagt GPGPU in Videospielen funktioniert nicht, weil die GPU schon 99% ausgelastet sei und PhysX und DirectCompute seien nur unwichtige Ausnahmen. Hör auf hier ******* zu erzählen.

Nein, das habe ich nie gesagt. Ich habe gesagt, dass in Games die GPU nicht mehr allzu viel Arbeit von der CPU übernehmen kann.

Hier mein Zitat:

Gerade bei Spielen hat die GPU mehr als genug zu tun. Da bleiben kaum Ressourcen übrig um dann auch noch die Arbeit der CPU zu übernehmen.

DAS war meine Aussage, aber ich habe aber nie gesagt, dass GPGPU in Spielen grundsätzlich nicht möglich ist.

und PhysX und DirectCompute seien nur unwichtige Ausnahmen.

Wenn du nicht endlich mal aufhörst mir Sachen zu unterstellen, die ich so nie gesagt habe, dann werde ich deine Beiträge melden, denn es nervt, mich für Sachen zu rechtfertigen, die ich in dieser Form nie behauptet habe!

Dann kamst du mit deiner Theorie von der Datenübertragunsrate einer Blu-Ray daher... es ist einfach unfassbar wie ignorant einige sind.

Ich habe damit verdeutlicht, wo der wahre Flaschenhals eines jeden Systems liegt (auch bei den Konsolen), und das ist nicht der Arbeitsspeicher. Zumal ich nicht nur von Blu-Ray, sondern auch von HDDs und SSDs geredet habe.
Wenn du Argumente, die andere User bringen als Ignoranz deklarierst, ohne sie in irgendeiner Form widerlegen zu können, dann bist du glaube ich falsch in einem Forum.
 
Zuletzt bearbeitet:

Jimini

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Xbox 720 und Playstation 4: Crytek-CEO spricht sich für viel RAM aus

So, und jetzt kommt mal bitte wieder runter und diskutiert in einem _angemessenen_ Ton miteinander. Muss ja nicht sein, dass man sich wegen so einem Thema in die Haare bekommt ;)

MfG Jimini
 

Hevioso

PC-Selbstbauer(in)
AW: Xbox 720 und Playstation 4: Crytek-CEO spricht sich für viel RAM aus

Die Datenübertragungsrate eines optischen Datenträgers kann überhaupt kein Flaschenhals sein, weil sie keinen Einfluss auf die Rechenleistung einer Spielekonsole hat. Ob du einen 2x oder einen 4x oder einen 8x Player benutzt ändert nichts am dargestellten Inhalt. Genausowenig wie es absolut egal ist, ob du in deine PS3 eine HDD oder eine SSD einbaust. Das einzige was dadurch beeinflusst wird, ist die Dauer des Ladebildschirms.

Der verwendete Speicher (RAM =|= Datenträger) ist aber maßgeblich für den dargestellten Inhalt verantwortlich und deswegen von elementarer Bedeutung für die Rechenleistung einer Konsole. Der RAM muss abgestimmt sein auf die Leistung der verwendeten Chips und auf den Einsatzzweck. Deswegen verwenden Grafikkarten sehr schnellen GDDR5-RAM und das Windows System nur langsamen DDR3-RAM. Wenn ich auf meiner Next Gen APU Videospiele darstellen will, am besten noch mit GPGPU, hoher Auflösung, guter Kantenglättung/Texturfilterung, dann brauche ich dafür sehr schnellen Speicher. Hier wird das für eine Trinity APU getestet: Review: AMD A10-5800K Trinity: why it needs faster RAM - CPU - HEXUS.net - Page 3

Die gleiche APU wird derzeit im Devkit der PS4 eingesetzt. Was können wir also für Schlüsse daraus ziehen? DDR3 ist viel zu langsam und würde die Chips der PS4 nur ausbremsen, Sony würde also mit einem DDR3-Speicher das Geld für eine schnelle APU mit beiden Händen aus dem Fenster werfen: 8GB DDR3-RAM würde die Rechenleistung der Konsole und damit auch die Grafikleistung negativ beeinflussen. Deswegen wird die neue Konsole sehr schnellen Speicher verwenden. Schneller Speicher ist aber sehr teuer und daher rührt auch das Problem das Cevat Yerli in dem Interview anspricht: Konsolen brauchen schnellen, teuren RAM und werden daher immer zu wenig RAM haben, denn die Konsolenhersteller müssen die Konsolen ja auch für einen vernünftigen Preis anbieten.

Ich hoffe du hast das jetzt verstanden und die Sache hat sich damit erledigt.
 

Cook2211

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Xbox 720 und Playstation 4: Crytek-CEO spricht sich für viel RAM aus

Die Datenrate eines optischen Datenträgers kann überhaupt kein Flaschenhals sein, weil sie keinen Einfluss auf die Rechenleistung einer Spielekonsole hat. Ob du einen 2x oder einen 4x oder einen 8x Player benutzt ändert nichts am dargestellten Inhalt. Genausowenig wie es absolut egal ist, ob du in deine PS3 eine HDD oder eine SSD einbaust. Das einzige was dadurch beeinflusst wird, ist die Dauer des Ladebildschirms.

Nun tue mir doch bitte, bitte, bitte den Gefallen und lies was andere schreiben. Ich habe wiederum nirgends gesagt, dass ein optischer Datenträger einen Einfluss auf die Rechenleistung hat.:nene:
Es ging einzig um den Datendurchsatz vom Speichermedium>>>>RAM>>>>CPU. Und dort ist das Speichermedium (DVD, Blu-Ray, HDD, SSD) der limitierende Faktor. Die CPU (oder APU) kann halt nur das verarbeiten, was von diesen Medien gelesen wird, und die sind im Vergleich das schwächste Glied der Kette, was den Datendurchsatz angeht, und dementsprechend der am meisten limitierende Faktor.

Wenn ich auf meiner Next Gen APU Videospiele darstellen will, am besten noch mit GPGPU, hoher Auflösung, guter Kantenglättung/Texturfilterung, dann brauche ich dafür sehr schnellen Speicher. Hier wird das für eine Trinity APU getestet: Review: AMD A10-5800K Trinity: why it needs faster RAM - CPU - HEXUS.net - Page 3

Da weder du noch ich den genauen Aufbau bzw. die genauen Specs der PS4 kennen, ist das rein spekulativ.

8GB DDR3-RAM würde die Rechenleistung der Konsole und damit auch die Grafikleistung negativ beeinflussen.

Da wiederum widersprichst du dir selber, denn es kommt sich dabei auf den Takt an, wie die Benchmarks deines Links zeigen, weswegen man nicht Allgemein sagen kann, dass DD3 negativ beeinflussen würde.
 
Zuletzt bearbeitet:

Cook2211

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Xbox 720 und Playstation 4: Crytek-CEO spricht sich für viel RAM aus


Ich kann nichts dafür, dass du dir auch noch selber widersprichst. :ka:

Übrigens gibt es 8GB DDR3 2400 schon sehr günstig und der wäre auch als Shared Memory schnell genug für jede Konsolen.
 
Zuletzt bearbeitet:

biohaufen

Software-Overclocker(in)
@Hevio...: Vergleich mal bitte die HD4850 1GB mit der HD4870 1GB! Die eine hat GDDR3 und die andere GDDR5 Speicher... Der FPS Unterschied dieser Konsolen kommt sicher nicht durch den Speicher, sondern durch die GPU Unterschiede. Aber ist ja auch egal, achso das Bluray Laufwerk ist ja nicht der Flaschenhals der PS3, aber wie lädt man denn dann die ganzen Texturen ? Mit ca. 20 MB/s ist das glaube ich nicht so optimal. --> Nachladeruckler.
 

Hevioso

PC-Selbstbauer(in)
AW: Xbox 720 und Playstation 4: Crytek-CEO spricht sich für viel RAM aus

Du machst da einen Denkfehler: Der schnellere Chip in der HD 4870 braucht den schnelleren Speicher, damit er überhaupt die bessere Performance abliefern kann. Je schneller ein Prozessor ist, desto mehr Bandbreite braucht er, damit er nicht versauert. Zwischen HD 4870 und HD 4850 liegen immerhin 25% Performanceunterschied. Ohne den schnelleren Speicher würde die HD 4870 Probleme kriegen, sich von der HD 4850 abzusetzen.

Moderne GPUs wie zB die HD 7970 verfügen mitlerweile über mehr als 250GB/s, also fast fünfmal soviel wie die HD 4850 bieten kann und sobald man da den Takt auch nur ein bisschen senkt, macht sich das sofort durch eine sinkende Framerate bemerkbar.

Und mal ganz nebenbei hat die vier Jahre alte HD 4850 mit den 1GB GDDR3 Speicher immer noch doppelt so viel Speicherbandbreite wie DDR3 Arbeitsspeicher 2012 bieten kann. DDR3 ist für die Next Gen Konsolen kein Thema.
 

Cook2211

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Xbox 720 und Playstation 4: Crytek-CEO spricht sich für viel RAM aus

Moderne GPUs wie zB die HD 7970 verfügen mitlerweile über mehr als 250GB/s, also fast fünfmal soviel wie die HD 4850 bieten kann und sobald man da den Takt auch nur ein bisschen senkt, macht sich das sofort durch eine sinkende Framerate bemerkbar.

Nur das sich die 7970 nicht mal ansatzweise mit den GPUs vergleichen lässt, die in den AMD APUs ihren Dienst verrichten. Die 7970 ist High-End, die APUs gerade mal Einsteigerklasse und gegen die 7970 regelrecht lahme Krücken. 384 zu 2048 Shadereinheiten sprechen da wohl eine deuliche Sprache. Bei Kaveri werden's dann 512, aber dann gibt es auch schon die HD8xxx Serie.
Und AMD gibt für die aktuell schnellsten APUs gerade mal DDR3 1833 frei, also so dramatisch wie du es hier suggerieren willst, ist der Speicherflaschenhals wohl kaum, denn sonst würde AMD mit Sicherheit auch schnelleren RAM unterstützen.
Mit Kaveri werden es dann maximal DDR3 2133, aber man bleibt dennoch bei DDR3.
http://www.3dcenter.org/news/korrek...rafikloesung-mit-gleich-512-1d-shader-einheit
 
Zuletzt bearbeitet:

steinschock

Volt-Modder(in)
AW: Xbox 720 und Playstation 4: Crytek-CEO spricht sich für viel RAM aus

@ Heiov

Dui bist echt der Knaller.

Evtl fällt dir ja mal auf das auch Cry vom Ram sprach und nicht vom VRam.

Und das die neuen Konsolen mit heutigen PC mithalten können glaub ich kaum.
Konsolen bleiben was sie immer waren, und das ist sehr kurzzeitig ganz passabel mehr nicht.

Wieviel soll man den opt. können um eine APU auf 7950/GTX670 niveau zu bekommen.

Und den denkfehler machst du,
da die Graka kaum Daten bekommt und sich der Vram langweilt während der Ram auf die DVD wartet.

Ist eh Wurst,
Konsole geht eh gar nicht und interessiert nur inwiefern die Neuen die Entwicklung weniger behindern wie bissher.

Auf die Frage warum StarCitizen nicht auch auf Konsole kommt wo es eh schon auf CryE3 entwickelt wird
war die Antw. auf der Übernächsten könnte es evtl klappen.

Aber der Arbeitet erst seit 1 Jahr damit und hat nur 20 Jahre erfahrung in AAA-Games evtl. kannst du ja helfen.:ugly:
 
Oben Unten