• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Welches Gehäuse?

AlabastaXD

Schraubenverwechsler(in)
Welches Gehäuse?

Hallo,

ich habe mir meinen PC soweit zusammengestellt, aber ich stehe noch vor der Gehäusefrage.

Mein Warenkorb sieht bisher so aus: Warenkorb | Mindfactory.de

Meine Gehäuse, die ich rausgesucht habe:
Inwin 904
Fractal meshify c
Corsair 460x

Erst wollte ich alles in das InWin 904 bauen, als ich aber von den Kühlungsproblemen gehört habe, wurde ich skeptischer. Die Tests, die gemacht worden sind, wurden mit einem I7-920 und ner alten NVIDIA 500er Karte gemacht. Ich glaube, da die Leistungsaufnahme höher war, ging es mit der Temperatur genauso. Vielleicht sind die Kühlungsmöglichkeiten für mein System ja ausreichend. Ich kann das aber schwer beurteilen. Aber wie gesagt habe ich beim Inwin leider bezüglich Lautstärke und co ein mulmiges Gefühl.

Wenn das Inwin 904 doch nicht das richtige Gehäuse für mich sein sollte, welches der anderen ist dann empfehlenswert. Die Designs gefallen mir beide gut, aber die Eigenschaften kann ich aufgrund mangelnder Erfahrung nicht miteinander abwägen. Kühltechnisch sollen das corsair und das fractal ja beide gut sein.

Wer könnte mir bei der Entscheidung helfen?
 

drstoecker

Lötkolbengott/-göttin
AW: Welches Gehäuse?

Die in win Gehäuse sind alle nicht sehr gut was den aiflow angeht.
ich habe aktuell das Lian li o11 air, das als Dynamic Version ist noch schick.
ich kaufe mir aber demnächst das ASUS helios.
 

trigger831

Freizeitschrauber(in)
AW: Welches Gehäuse?

Das Fractal Gehäuse habe ich jetzt schon etwas länger in Gebrauch. Habe die Lüfter gegen Corsair ML 120/140 getauscht. Bei ca. 1000rpm könnten die zwar noch einen Tick leiser sein, aber es ist ok. Innenraum ist nicht groß. Habe die 1080Ti mit dem Accelero lll knapp reinbekommen.
 

davidwigald11

BIOS-Overclocker(in)
AW: Welches Gehäuse?

Hab ebenfalls das Meshify C hier und kann es wirklich sehr empfehlen. Selten bisher so ein gutes P/L Gehäuse gehabt.
Aufbau sehr sinnvoll, Hochwertig verarbeitet, Airflow könnte nicht besser sein, Netzteil unten vom Rest getrennt, Kabelmanagement problemlos möglich.
 

Patrick_87

Freizeitschrauber(in)
AW: Welches Gehäuse?

Fractal kann ich wirklich sehr empfehlen. Ich habe das R6 und Qualitativ muss ich sagen, spitze ! Jedes Blech ist durch eine sehr dünne Dämmmatte gedämmt , alles ordentlich durchdacht und hochwertig. Wird bei dem Meshify nicht anders sein. Das R6 finde ich aber auch nur dann wirklich richtig gut wenn man es auf offenes Layout umbaut. Also die Abdeckung nach hinten setzt um mehr platz zu haben. Steht alles in der Anleitung.

Zum Warenkorb noch eins:
Das Board hat einen M2 Steckplatz. Wieso keine M2 kaufen ? Später nachkaufen ist quatsch, dann hast du das Windows auf der anderen SSD und musst alles runter werfen. So eine 250gb M2 kostet doch kaum noch was. Kriegst du sicher schon für 40-50 Euro. Würde ich mir jedenfalls überlegen , dann kannst du da dein Windows drauf ziehen und brauchst später nicht alles neu aufsetzen falls doch mal eine M2 nachgekauft werden soll.
Ich würde eine M2 nehmen für Windows und Programme. Dann eine Sata SSD für Spiele und eine normale Platte für Daten und sonstigen schrott der irgendwo hin muss :D
 

davidwigald11

BIOS-Overclocker(in)
AW: Welches Gehäuse?

Das Board hat einen M2 Steckplatz. Wieso keine M2 kaufen ?
YouTube
Deswegen. Schau es dir an du wirst überrascht sein :D Weils keinen Unterschied macht im Alltag ;)
Wenn man so ein beschränktes Budget wie der TE hat aber trotzdem über 1TB Speicher braucht, dann hat er alles richtig gemacht. Günstige SSD und Windows drauf, Rest auf die HDD.
 

Patrick_87

Freizeitschrauber(in)
AW: Welches Gehäuse?

YouTube
Deswegen. Schau es dir an du wirst überrascht sein :D Weils keinen Unterschied macht im Alltag ;)
Wenn man so ein beschränktes Budget wie der TE hat aber trotzdem über 1TB Speicher braucht, dann hat er alles richtig gemacht. Günstige SSD und Windows drauf, Rest auf die HDD.
naja, ich dachte mir nur wieso 28 Euro für eine Sata SSD zahlen wenn man für 37 Euro eine 240gb Kingston M2 PCI SSD bekommt die 3 mal so schnell ist. 9 Euro Aufpreis , dafür spart man sich das anschließen mit Kabeln, einfach einstecken und fertig.
Ich glaube die 9 Euro Aufpreis wären mir es wert, aber naja.
 

davidwigald11

BIOS-Overclocker(in)
AW: Welches Gehäuse?

Es sind 9€ für nichts :ka:
Die ist nicht 3 mal so schnell, wie man im Video sehen kann. Muss jeder selber wissen, der einzige Vorteil den man hätte wäre das mit den Kabeln, aber sonst...
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
AW: Welches Gehäuse?

Servus,

da du bei der Hardware schon relativ günstig bist, würde ich beim Gehäuse auch nicht zu teuer kaufen, und evtl. noch mehr in das Innenleben stecken.

Das Sharkoon M25-V finde ich z.B. ganz gut, die PCGH-Variante wird auch bei den PCGH-PCs benutzt.
Dazu optional einen zweiten Frontlüfter (z.B. Arctic P12/P14), und gut ist.

Zum Innenleben, man könnte den Ryzen 5 2600X nehmen (da ist der boxed-Kühler relativ gut), und den Pure Rock Slim weg lassen.

Beim Netzteil würde ich mir das Kabelmanagement sparen *klick*, es ist zwar einfacher wenn du den PC baust, aber nucht zwingend nötig.

Bei der SSD solltest du zumindest eine mit ~ 500GB zu nehmen, z.B. die Patriot Burst 480GB.

Gruß Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
A

AlabastaXD

Schraubenverwechsler(in)
AW: Welches Gehäuse?

Hi!
Danke für die Antworten.
Ich glaube dann tendiere ich zum Fractal Design.

Apropos Konfiguration meines PCs:
Ich habe das alles schon nach meinen Präferenzen geordnet. Der PC soll auch gut aussehen, deshalb ist das Budget für das Gehäuse etwas größer.
Ich spiele sowieso nicht so oft. Hauptsächlich Minecraft, Apex und und GTA will ich mir vielleicht mal kaufen. Der Rest ist nur Lightroom und Multimedia-Anwendungen.
Der 2600Xer ist doch nur ein übertakteter 2600er. Wenn ich den Be quiet! Kühler habe, kann ich ja einfach auf den Takt des 2600x übertakten und hab dann das gleiche Ergebnis.

Eine Sache hätte ich noch:
Kann ich an das Mainboard eine PCIe-Netzkarte anschließen, ohne dass die Grafikkarte nur mit x8 angeschlossen wär?
Kann mir jemand auch ne Netzkarte empfehlen?
 
TE
A

AlabastaXD

Schraubenverwechsler(in)
AW: Welches Gehäuse?

naja, ich dachte mir nur wieso 28 Euro für eine Sata SSD zahlen wenn man für 37 Euro eine 240gb Kingston M2 PCI SSD bekommt die 3 mal so schnell ist. 9 Euro Aufpreis , dafür spart man sich das anschließen mit Kabeln, einfach einstecken und fertig.
Ich glaube die 9 Euro Aufpreis wären mir es wert, aber naja.

Ich seh mir das mal an. Danke für den Tipp. 9€ kann ich vielleicht noch investieren. Wenn dadurch Kabel gespart werden. Wie ist es denn da mit der PCI-Anbindung. Sind die M2. Slots nicht auch angebunden und könnten der Grafikkarte Lanes wegnehmen? Ich habe leider nicht so viel Ahnung, was das mit den Lanes angeht, sorry.
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
AW: Welches Gehäuse?

Servus,
Der 2600Xer ist doch nur ein übertakteter 2600er. Wenn ich den Be quiet! Kühler habe, kann ich ja einfach auf den Takt des 2600x übertakten und hab dann das gleiche Ergebnis.
ja, beim 2600X musst du selbst halt nichts mehr machen, aber es war ja nur ein Vorschlag!

Gruß Lordac
 
Oben Unten