• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Watch Dogs Legion: Ernüchternder Raytracing-Vergleich zwischen PC & Xbox Series X

G

Grestorn

Guest
Ganz stimmt das nicht. Generell ist das PC Bild ruhiger und weniger flimmeranfällig. Aus den verschiedensten Gründen, Auflösung (Shader, Schatten, RT Noise, AA).

Es sind definitiv sehr subtile Unterschiede, aber sie existieren.

Was aber stimmt, ist das Spielen auf der Konsole nahezu genauso gut aussieht und nahezu genauso viel Spaß macht. Die Unterschiede existieren, sind aber oft so marginal, dass sie für die meisten keine Bedeutung haben.

Für andere aber schon. Mich stört der Controller. Ich möchte an der Grafik tweaken können, Modden können, Freiheit haben, das Spiel nach meinen Vorstellungen anzupassen. Und ich möchte die Möglichkeit haben, alles aus der aktuellen Technik herauszuholen, was geht.

Das eigentliche Spielen ist für mich gar nicht so im Vordergrund, sondern das "Drum Herum" ist mindestens genau so wichtig.

Deswegen wäre es für mich ein massiver Verlust, wenn der PC als Spielemaschine sterben würde.
 

HardlineAMD

Freizeitschrauber(in)
Um euch mal ein Beispiel an miesen Ladezeiten zu nennen:
Soul Calibur VI
Da warte ich auf der One bei einem Kostümwechsel gefühlt 5 Sekunden, bei einem simplen Kampf gar bis zu 10 Sekunden.
Gut das es SC VI auf Steam im Sale gibt.
Werde das mal vergleichen.
 

IWantToDetonate

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Du bezahlst bei einer Konsole eben auch für ein rundum Sorglospaket. Keine unzähligen Launcher, kein Always-On Zwang, keine Windowsupdates die den ganzen Rechner lahmlegen können, keine Inkompatibilität bei der Hardware, Treiberprobleme usw.

Was mehr Geld = besseres Spielerlebnis betrifft stimme ich zu, allerding bilden die Konsolen für die große Masse den P/L-Sweetspot.

Konsolen haben auch Probleme. ;) Generell muss man da aber wohl zustimmen dass der PC potentiell mehr Probleme verursachen kann. Dafür kann ein PC aber auch mehr als "nur" spielen. Das ist aber auch nur Widerkäuen uralter Argumente, und dass jede Plattform irgendwo ihre Zielgruppe hat sollte klar sein, sonst gäbe es diese nicht.

In einer Diskussion um die reine Technik ist es das aber zweitrangig, und viele Vorschusslorbeeren für die Next-Gen Konsolen sind halt nichts weiter als Wunschdenken.
 

Cook2211

Kokü-Junkie (m/w)
Es ging um was kann ich!!!!
Leider hast du dir den Kern meiner Aussage immer noch nicht vor Augen geführt. Denn es ging gar nicht darum was theoretisch möglich ist, sondern unter dem Strich darum, was praxisrelevant ist.

Gehen wir zunächst mal zurück in das von mir erwähnte Jahr 2010
Ich spielte damals neben dem PC auf der PS3. Die PS3 wurde als HD Konsole beworben. Dafür hätten
Spiele mit mindestens 720p, also 1280x720 laufen müssen. Taten sie aber in dieser Zeit nicht mehr. Die Auflösung in aufwändigen AAA Games im Jahr 2010 lag bei der PS3 oftmals darunter.
Eine günstige und gute Grafikkarte die 2010 veröffentlicht wurde, war die GTX 460 zum Preis von rund 200€. Die PS3 war zu diesem Zeitpunkt gerade mal 4 Jahre alt, und eine PC Midrange Grafikkarte zum günstigen Preis verfügte bereits über die vierfache (!) Menge an VRAM. Im PCGH Test wurde die 460 in Auflösungen von 1680x1050 und 1920x1200 gebencht. Selbst wenn man 720p bei der PS3 zugrunde legt, dann wurde die 460 in 1680x1050 von PCGH in einer 90% (!!!) höheren Auflösung getestet.
Nur um es nochmal deutlich zu machen: 90% höhere Auflösung, vierfache VRAM Menge zum preis von 200€.

Dann mal weiter ins Jahr 2012
Damals erschienen Grafikkarten wir die GTX680 mit 2GB VRAM oder die HD7970 mit 3GB VRAM. Die genannten Karten boten also die 8-12-fache Menge an VRAM der PS3.
Bei PCGH wurden z.B. eine GTX670 aber auch GTX680 und 7970 in 1920x1080 gebencht, was damals so langsam zur Standardauflösung wurde. Und das war die niedrigere Auflösung im Test des PCGH Benchmark Parcours, bei der der Pixelcount bei +120% gegenüber der PS3 lag. Die zweite Auflösung war 2560x1600

Die PS3 konnte schon seit 2010 nicht mehr ansatzweise mit den Standard PC Auflösungen mithalten, und das sah man auch mehr als deutlich in den Spielen. Das galt auch für die Texturauflösungen, die dank des enormen Plus an VRAM bei PC GPUs teils deutlich sichtbar über denen der PS3 lagen.

Und wie ist die Situation heute?
Wenn man mal den Steam Survey zugrunde legt, dann spielen 65,67% der Gamer noch in Full-HD, über 15% gar noch darunter. 6,75% in 1440p und nur 2,30% in 4K. 8K wird nicht mal gelistet und ist de facto vollkommen irrelevant.

Hier im Forum spielen 24% der an der Umfrage teilnehmenden User in 1080p, 43,3% in 1440p, 12,6% in 4K, 0,0% in 8K.

Heißt nicht mal 4K ist heute zum Standard beim PC Gaming geworden. 8K ist zwar theoretisch möglich, scheitert aber an verdammt hohen Einstiegshürden wie z.B. ab 1500€ für eine GPU, keine bezahlbaren 8K PC Gaming Monitore, niedrigen Framerates (z.B. RDR2 mit 21 Fps). Heißt 8K spielt heutzutage und auch in näherer Zukunft überhaupt keine Rolle, und ist auch nicht vergleichbar mit den Zahlen, die ich oben genannte habe. Nur um es nochmal deutlich zu machen: 1920x1080 war 2012 zu einer Standard (!) Auflösung beim PC geworden, und somit eine praxisrelevante Auflösung, die 120% über dem lag, was eine PS3 auf den Screen bringen konnte. 8K ist hingegen heute 100% davon entfernt überhaupt irgendeine Praxisrelevanz zu haben, was 8K gleichzeitig auch vollkommen irrelevant für meine Argumentation macht.

Wie ist die Situation zwischen PC und Konsolen nun heute, was die Screenauflösung angeht?
Schlusslicht ist die One S mit oftmals gerade mal 900p. Die beliebteste Auflösung der PC Gamer von 1920x1080 liegt da rund 30-40% höher. Nicht schlecht. Aber die One ist 7 Jahre alt, und das ist kein Vergleich zu dem was 2010 nach nur 4 Jahren eine Midrange Karte für 200€ mit der PS3 veranstaltete.
Aber es gibt ja bekanntlich noch die Konsolen Mid-Gen Upgrades in Form von PS4 Pro und One X. Und diese sorgen dafür, dass der PC sich bei weitem nicht mehr so absetzen kann wie das früher noch der Fall war. In nativem 4K wirkt das Bild des PCs zwar im Direktvergleich zur One X sicherlich meistens etwas schärfer, gerade wenn auf dieser dynamische Auflösungen verwendet werden, aber der Unterschied ist überhaupt kein Vergleich zu dem, wie die PS3 im Hintertreffen gegen den PC war. Wenn man 2010 oder 2012 einen Direktvergleich zwischen PS3 und PC Grafikkarten machte, dann bestand bei der PS3 übertrieben gesagt Augenkrebsgefahr. Niedrige Auflösung, Kantenflimmern ohne Ende - nicht schön anzuschauen.

Und bei Texturen?
Nun ja, die Konsolen nutzen seit 2013 unified RAM. 8GB sind Standard bei PS4 und One S. Es ist nicht klar welche Menge an VRAM einzelne Games reservieren. Legen wir mal die Hälfte zugrunde, also 4GB. Beim Steam Survey liegen über 40% der GPUs bei 6-8 GB VRAM, also bestenfalls doppelt so viel wie PS4 und One S. Die 3080 kommt auf das 2,5-fache. Die sündhaftteure 3090 auf das 6-fache. Nicht schlecht. Aber schon 2010, nur 4 Jahre nach dem PS3 Launch, hatte eine PC Midrange Karte für 200€ bereits die 4-fache VRAM Menge, 2012 hatten die schnellsten Karten wie dargelegt die 8-12-fache VRAM Menge zur Verfügung. Die Menge an VRAM gegenüber der PS3 war damals also wirklich äußerst üppig und sorgte dafür, dass die Texturen teils um Klassen besser aussahen, als das was man auf der PS3 sah. Auch das ist heute anders. Selbst auf den Konsolen haben Texturen mittlerweile eine so hohe Qualität, dass sich Spiele auf dem PC dagegen oftmals nur schwerlich absetzen können. Das schwankt aber natürlich von Spiel zu Spiel, das ist ganz klar.

Und all diese Dinge lassen nur einen Konsens zu:
PC und Konsolen sind in den letzten Jahren was Screenauflösung und Texturqualität angeht deutlich näher zusammengerückt. Der PC kann sich in diesen Disziplinen Anno 2020 unter praxisrelevanten Gegebenheiten nicht mehr in der Form von den Konsolen absetzen, wie das noch Anfang des letzten Jahrzehnts der Fall war. Das ist einfach so. Und das ist auch gut so, denn dadurch kann man zumindest was die beiden genannten Dinge angeht, ohne allzu große Kompromisse auch auf Konsolen spielen, was zumindest manchen Usern mehr Auswahl bei der Wahl des Gaming Gerätes verschafft.

Unbestreitbare Vorteile des PCs sind natürlich höhere Framerates, frei konfigurierbare Settings und Mods.

Ich hoffe, ich konnte dir meine Argumentation nun etwas näher bringen, und dir deutlich machen, dass sich diese in weiten Teilen auf Fakten stützt, und ich ganz sicher nicht darauf aus bin, den PC schlecht zu machen o.Ä.. Von meiner Seite aus ist das einfach nur eine sachliche und nüchterne Betrachtung. Ärgerlich empfinde ich es allerdings, wenn PC Fans wie du dann vorpreschen und das alles als „falsch“ deklarieren, so als wollte ich ihnen etwas wegnehmen. Das muss nicht sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

Cook2211

Kokü-Junkie (m/w)
Nehme ich mal so hin. Mir persönlich wäre das bei 55 Zoll zu nahe. :)
Ich habe mich in Schritten dahin gearbeitet. Als ich noch am Schreibtisch gespielt habe, waren es zuerst 1440p und 27“, dann 4K und 32“. Den habe ich dann gegen einen 43“ Samsung QLED getauscht. Jetzt zocke ich im Sessel auf 55“. Ich mich habe also herangetastet :D
 
Zuletzt bearbeitet:

RedDragon20

BIOS-Overclocker(in)
Ich habe mich in Schritten dahin gearbeitet. Als ich noch am Schreibtisch gespielt habe, waren es zuerst 1440p und 27“, dann 4K und 32“. Den habe ich dann gegen einen 43“ Samsung QLED getauscht. Jetzt zocke ich im Sessel auf 55“. Ich mich also herangetastet :D
Klingt wie die unterschiedlichen Evolutionsstufen eines Pokemon. :ugly:

32'' würde ich durchaus noch mit machen, wobei das schon für mich arg groß wäre. Ich hab bald vor, mir mit einer neuen GPU auch einen neuen Monitor zu holen und 27'' sollten es minimum und höchstens sein.
 

Cook2211

Kokü-Junkie (m/w)
Klingt wie die unterschiedlichen Evolutionsstufen eines Pokemon. :ugly:

32'' würde ich durchaus noch mit machen, wobei das schon für mich arg groß wäre. Ich hab bald vor, mir mit einer neuen GPU auch einen neuen Monitor zu holen und 27'' sollten es minimum und höchstens sein.
Es kommt auch immer eine wenig darauf an was man spielt. Schnelle Shooter können auf einem zu großen Screen doch recht ermüdend sein für die Augen.

Aber grundsätzlich ist es natürlich so oder so Geschmacksache :daumen:
 
G

Grestorn

Guest
Spielst Du immer noch an dem QLED Monitor, Cook?

Denn das erscheint mir ein schlechter Kompromiss. Die Dinger können doch kein vernünftiges FALD, oder? Jedenfalls ist darüber im Netz wenig konkretes zu finden.

Wenn schon ein TV Gerät, dann käme für mich nur ein OLED in Frage - mit all den Nachteilen, die dieser hat.
 

Cook2211

Kokü-Junkie (m/w)
Spielst Du immer noch an dem QLED Monitor, Cook?

Denn das erscheint mir ein schlechter Kompromiss. Die Dinger können doch kein vernünftiges FALD, oder? Jedenfalls ist darüber im Netz wenig konkretes zu finden.

Wenn schon ein TV Gerät, dann käme für mich nur ein OLED in Frage - mit all den Nachteilen, die dieser hat.
Nein, nicht mehr. Aktuell spiele ich auf einem LG OLED CX. HDMI 2.1, 4K@120Hz, VRR (Freesync und Gsync kompatibel), HGiG, Dolby Vision. Quasi ein Gaming Fernseher.
 
G

Grestorn

Guest
Wer die Signatur lesen kann, ist im Vorteil, ich weiß.... :P

Und, zufrieden? Im Vergleich zu dem Geräten, die Du schon hattest?
 

Averey

PC-Selbstbauer(in)
Es gab aber keinen Hype, der die Konsolen auf Augenhöhe einer 2080ti sahen oder darüber, wie von dir behauptet. Und es gibt auch keine Posts die das aufzeigen, siehe deine konkrete Wortwahl und nochweniger kann man da von genug Leuten sprechen, wenn überhaupt von ein paar wenigen, was aber den von dir gemachten Rückschluss nicht zulässt. Niemand ist enttäuscht, keiner wurde auf irgend einen Boden zurückgeholt, im Gegenteil, dass aktuelle Leistungsergebnis entspricht exakt dem was man vorher erwarten konnte.

MfG
Es gab durchaus welche die haben die XSX sogar als Konkurrenz zu 3080 und mehr gesehen, geschweige denn Turing, aber die Zitate zu lesen ist ja unwichtig. Du behauptest einfach das, was dir gerade passt, da ist dir egal was ich oder andere sagen, ist ja nicht nötig zu lesen was andere Menschen schreiben oder auf deren Links zu gehen, dafür aber fröhlich melden. Und meiner Meinung nach tut das, was du machst, auch durchaus den Diskussionsverlauf stören und vom Thema ablenken.

MfG.
 

DaStash

PCGH-Community-Veteran(in)
@Averey
Ich sage nicht, dass das niemand gesagt hat, ich stelle aber fest, dass deine konkrete Behauptung, siehe weiter vorne, so wörtlich nicht zu lesen war und wenn, dann nur von 1-2 Usern. Wie kommt man da auf genug Leute und warum schreibst du lieber ein Dutzend Beiträge, statt ein einziges mal "konkret", anhand von "namenlosen" Zitaten deine Behauptung faktisch zu untermauern? Und noch einmal, wenn du etwas behauptest, dann liegt es auch an dir das darzulegen. Mir einen Link posten mit der Anmerkung, ich solle mir in einem "Endlos langen Thread" das angebliche Zitat selber raussuchen geht einfach nicht. Ich poste ja auch nicht google.de Links mit dem Verweis man könne sich das ja selber recherchieren, was ich behaupte. Störend an der Stelle ist leider einzig, dass du viel und seitenlang um den heißen Brei redest statt, wie oben beschrieben, deine Behauptung zu konkretisieren, was ja nicht schwer sein sollte und schnell gehen dürfte, sind ja schließlich "genug Leute". ;)

MfG
 

Mahoy

Volt-Modder(in)
Ehrlich gesagt, war auch mein erster Gedanke beim Lesen der Überschrift: "Was ist denn daran ernüchternd? Das ist genau das, was man anhand der Specs rational erwarten musste und worauf man sich emotional als Angehöriger der PC-Masterrace gefreut hatte." :D

Spaß beiseite. Ernüchtert sind allenfalls Konsoleros, die wider aller Vernunft gehofft haben, angesichts der bekannten Hardwareausstatttung und in dem Preissegment etwas zu bekommen, was mit einem Gaming-PC der gehobenen Mittelklasse und aufwärts gleichziehen kann. Und das soll kein Seitenhieb gegen Konsoleros sein, sondern ganz im Gegenteil: Ich gehe fest davon aus, dass den meisten Interessenten an der neuen Xbox Series X sehr genau wissen, was sie erwarten dürfen und was nicht.

Wer jetzt tatsächlich von der geringeren RT-Leistung ernüchtert ist, verdient es nicht besser, weil er/sie sich zuvor ohne jeglichen Anlass berauscht hat.
 

Averey

PC-Selbstbauer(in)
@Averey
Ich sage nicht, dass das niemand gesagt hat, ich stelle aber fest, dass deine konkrete Behauptung, siehe weiter vorne, so wörtlich nicht zu lesen war und wenn, dann nur von 1-2 Usern. Wie kommt man da auf genug Leute und warum schreibst du lieber ein Dutzend Beiträge, statt ein einziges mal "konkret", anhand von "namenlosen" Zitaten deine Behauptung faktisch zu untermauern? Und noch einmal, wenn du etwas behauptest, dann liegt es auch an dir das darzulegen. Mir einen Link posten mit der Anmerkung, ich solle mir in einem "Endlos langen Thread" das angebliche Zitat selber raussuchen geht einfach nicht. Ich poste ja auch nicht google.de Links mit dem Verweis man könne sich das ja selber recherchieren, was ich behaupte. Störend an der Stelle ist leider einzig, dass du viel und seitenlang um den heißen Brei redest statt, wie oben beschrieben, deine Behauptung zu konkretisieren, was ja nicht schwer sein sollte und schnell gehen dürfte, sind ja schließlich "genug Leute". ;)

MfG
Doch, hast du, immer wieder behauptet dass es die Aussage gar nicht gegeben hat, und wenn schon, dann ist sie unrelevant und existiert nicht. Schön wie du dich herausredest, wiederholt ohne den geringsten Bezug zu dem was andere Menschen als Beweis aufführen oder ihre Zeit für deine Vorderungen vergeuden (das es Vergeudung ist, habe ich gemerkt, da du ja Beiträge anderer wissentlich ignorierst, seit 3 Seiten).

Wenn du deinen Gegenüber mit wem du sprichst nicht einmal ausreichend respektierst, um seine Beiträge zu lesen oder auf den bereitgestellten Link zu gehen, und stattdessen einfach stur dasselbe von dir gibst mitsamt Anschuldigungen, trägst du gar nichts zur Diskussion bei sondern störst die nur, was ich dir auf deine haltlose Behauptungen jetzt antworten kann, da du ja schon gezeigt hast wie eine Diskussion mit dir aussieht.

MfG.
 

Rizzard

PCGH-Community-Veteran(in)
Wer jetzt tatsächlich von der geringeren RT-Leistung ernüchtert ist, verdient es nicht besser, weil er/sie sich zuvor ohne jeglichen Anlass berauscht hat.
Überrascht ist da sicherlich niemand. Ok, vielleicht bis auf wenige Ausnahmen.
You get what you payed for. War noch nie anders.

Ich find´s ja nach all den Jahren immer noch lustig wie bei solchen Artikeln die PC-Gamer auf´s Podest treten und ihrer Genugtuung frönen, das Konsolenhardware nachwievor in ihre Schranken gewießen wird, und da Gott sei Dank keine Hardware verbaut wurde die dem PC "gefährlich" werden könnte.
Und wenn man das den Konsolenspielern jetzt wieder dick auf´s Brot schmieren kann, gibt es dem ein oder anderen wohl ein warmes Gefühl.^^
Schließlich muss man natürlich knallhart kontern, was 1 oder 2 Konsolenspieler hier in den vergangenen Monaten/Jahren geprahlt haben.:ugly:
 

Mahoy

Volt-Modder(in)
Schließlich muss man natürlich knallhart kontern, was 1 oder 2 Konsolenspieler hier in den vergangenen Monaten/Jahren geprahlt haben.:ugly:
So lange es freundlich und mit einem Augenzwinkern geschieht, ist der ewige Kleinkrieg ja manchmal sogar ganz amüsant. Man merkt aber, dass Spielen am PC und/oder der Konsole mittlerweile "erwachsen" geworden und das Gefrotzel inzwischen eher Show ist. Tradition und so.

Nur alle paar Jubelwochen springt dann doch mal ein Spinner aus dem Busch und meint es tatsächlich ernst, wenn der seine jeweilige Spiele-Plattform zum Nonplusultra erklärt.
 

Spinal

BIOS-Overclocker(in)
Ich finde die Optik auf der Xbox Series X schon sehr ordentlich. Finde Raytracing mittlerweile eine wirklich feine Sache und die Umsetzung auf den Konsolen ist auch voll in Ordnung. Gibt ja viele Spieler die behaupten, sie würden die Effekte kaum wahrehmen, da finde ich die schlechterer Auflösung usw. schon verschmerzbar.

Und immersiv ist es meiner Meinung nach schon. Mir haben die Schaufenster besonders gut gefallen. Das die 2060S als Vergleich herangenommen wird zeigt nur leider, dass die RT Leistung der neuen Konsolengeneration noch nicht der ganz große Wurf ist. Ich bin dennoch gespannt auf die Zukunft :)
 

TheFanaticTesters

Software-Overclocker(in)
Soweit ich informiert bin gibt es so gut wie keinen SLI Profile mehr, sprich SLI ist tot und bringt bis auf die Spiele mit Profil, keinen nennenswerte Verbesserungen. Daher hat auch neu noch die 3090 den Anschluss welcher weniger für Spiele gedacht ist. Aber ja ich kann kaufen was ich will ^^

Es laufen auch nicht alle Spiele am PC und auch nicht in zum Beispiel 8K. Gerade alte Spiele wie mein geliebtes Black and White ist fürchterlich umständlich wieder zum laufen zu bringen. So umständlich das ich es aufgegeben habe. Aber ja möglich ist es irgendwie ^^

Die Wahl hat man bei einer Konsole früher nie gehabt. Man musste das akzeptieren was der Entwickler einen vorgesetzt hat. Stand heute geht der Trend aber zum Glück in die richtige Richtung wo man 2-3 Einstellungen wählen kann. Sogar Maus und Tastatur wird immer mehr angeboten :)
Aber ja auf dem PC kann man viel mehr in die Tiefe gehen ^^

Rein als Gaming Gerät ist der PC die Variante sich so auszuleben wie man möchte, sei es Grafik, Mods oder co. Die Konsolen ab der Playstation 4 Pro und Xbox One X konnten aber visuell stehts gut mithalten. Meist auf Kosten der Fps. Die neuen Konsolen ala Playstation 5 und Xbox Series X sind in meinen Augen eine sehr attraktive Möglichkeit Aspekte des PC's zu erfüllen was Optik und Fps angeht.

Ich würde auf keine Plattform stand jetzt verzichten wollen. Warum auch^^

REd doch keinen Stuss so gut wie alle spiele kannst du in sli Daddeln hier:

Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.

Die Diskussion ist zum Mäose melken du steigst in die Diskussion extrem spät ein und hast nicht die geringelte Ahnung worum es geht...

Ich hab doch nie etwas gegen Konsolen gesgat lediglich als der Cokk und der eine sagten es gäbe Kuam sichtliche unterschiede was nun mal totaler Käse ist!

Sei es nun wegen de n FPS oder wegen Auflösung sowie Texturen!
Leider hast du dir den Kern meiner Aussage immer noch nicht vor Augen geführt. Denn es ging gar nicht darum was theoretisch möglich ist, sondern unter dem Strich darum, was praxisrelevant ist.

Gehen wir zunächst mal zurück in das von mir erwähnte Jahr 2010
Ich spielte damals neben dem PC auf der PS3. Die PS3 wurde als HD Konsole beworben. Dafür hätten
Spiele mit mindestens 720p, also 1280x720 laufen müssen. Taten sie aber in dieser Zeit nicht mehr. Die Auflösung in aufwändigen AAA Games im Jahr 2010 lag bei der PS3 oftmals darunter.
Eine günstige und gute Grafikkarte die 2010 veröffentlicht wurde, war die GTX 460 zum Preis von rund 200€. Die PS3 war zu diesem Zeitpunkt gerade mal 4 Jahre alt, und eine PC Midrange Grafikkarte zum günstigen Preis verfügte bereits über die vierfache (!) Menge an VRAM. Im PCGH Test wurde die 460 in Auflösungen von 1680x1050 und 1920x1200 gebencht. Selbst wenn man 720p bei der PS3 zugrunde legt, dann wurde die 460 in 1680x1050 von PCGH in einer 90% (!!!) höheren Auflösung getestet.
Nur um es nochmal deutlich zu machen: 90% höhere Auflösung, vierfache VRAM Menge zum preis von 200€.

Dann mal weiter ins Jahr 2012
Damals erschienen Grafikkarten wir die GTX680 mit 2GB VRAM oder die HD7970 mit 3GB VRAM. Die genannten Karten boten also die 8-12-fache Menge an VRAM der PS3.
Bei PCGH wurden z.B. eine GTX670 aber auch GTX680 und 7970 in 1920x1080 gebencht, was damals so langsam zur Standardauflösung wurde. Und das war die niedrigere Auflösung im Test des PCGH Benchmark Parcours, bei der der Pixelcount bei +120% gegenüber der PS3 lag. Die zweite Auflösung war 2560x1600

Die PS3 konnte schon seit 2010 nicht mehr ansatzweise mit den Standard PC Auflösungen mithalten, und das sah man auch mehr als deutlich in den Spielen. Das galt auch für die Texturauflösungen, die dank des enormen Plus an VRAM bei PC GPUs teils deutlich sichtbar über denen der PS3 lagen.

Und wie ist die Situation heute?
Wenn man mal den Steam Survey zugrunde legt, dann spielen 65,67% der Gamer noch in Full-HD, über 15% gar noch darunter. 6,75% in 1440p und nur 2,30% in 4K. 8K wird nicht mal gelistet und ist de facto vollkommen irrelevant.

Hier im Forum spielen 24% der an der Umfrage teilnehmenden User in 1080p, 43,3% in 1440p, 12,6% in 4K, 0,0% in 8K.

Heißt nicht mal 4K ist heute zum Standard beim PC Gaming geworden. 8K ist zwar theoretisch möglich, scheitert aber an verdammt hohen Einstiegshürden wie z.B. ab 1500€ für eine GPU, keine bezahlbaren 8K PC Gaming Monitore, niedrigen Framerates (z.B. RDR2 mit 21 Fps). Heißt 8K spielt heutzutage und auch in näherer Zukunft überhaupt keine Rolle, und ist auch nicht vergleichbar mit den Zahlen, die ich oben genannte habe. Nur um es nochmal deutlich zu machen: 1920x1080 war 2012 zu einer Standard (!) Auflösung beim PC geworden, und somit eine praxisrelevante Auflösung, die 120% über dem lag, was eine PS3 auf den Screen bringen konnte. 8K ist hingegen heute 100% davon entfernt überhaupt irgendeine Praxisrelevanz zu haben, was 8K gleichzeitig auch vollkommen irrelevant für meine Argumentation macht.

Wie ist die Situation zwischen PC und Konsolen nun heute, was die Screenauflösung angeht?
Schlusslicht ist die One S mit oftmals gerade mal 900p. Die beliebteste Auflösung der PC Gamer von 1920x1080 liegt da rund 30-40% höher. Nicht schlecht. Aber die One ist 7 Jahre alt, und das ist kein Vergleich zu dem was 2010 nach nur 4 Jahren eine Midrange Karte für 200€ mit der PS3 veranstaltete.
Aber es gibt ja bekanntlich noch die Konsolen Mid-Gen Upgrades in Form von PS4 Pro und One X. Und diese sorgen dafür, dass der PC sich bei weitem nicht mehr so absetzen kann wie das früher noch der Fall war. In nativem 4K wirkt das Bild des PCs zwar im Direktvergleich zur One X sicherlich meistens etwas schärfer, gerade wenn auf dieser dynamische Auflösungen verwendet werden, aber der Unterschied ist überhaupt kein Vergleich zu dem, wie die PS3 im Hintertreffen gegen den PC war. Wenn man 2010 oder 2012 einen Direktvergleich zwischen PS3 und PC Grafikkarten machte, dann bestand bei der PS3 übertrieben gesagt Augenkrebsgefahr. Niedrige Auflösung, Kantenflimmern ohne Ende - nicht schön anzuschauen.

Und bei Texturen?
Nun ja, die Konsolen nutzen seit 2013 unified RAM. 8GB sind Standard bei PS4 und One S. Es ist nicht klar welche Menge an VRAM einzelne Games reservieren. Legen wir mal die Hälfte zugrunde, also 4GB. Beim Steam Survey liegen über 40% der GPUs bei 6-8 GB VRAM, also bestenfalls doppelt so viel wie PS4 und One S. Die 3080 kommt auf das 2,5-fache. Die sündhaftteure 3090 auf das 6-fache. Nicht schlecht. Aber schon 2010, nur 4 Jahre nach dem PS3 Launch, hatte eine PC Midrange Karte für 200€ bereits die 4-fache VRAM Menge, 2012 hatten die schnellsten Karten wie dargelegt die 8-12-fache VRAM Menge zur Verfügung. Die Menge an VRAM gegenüber der PS3 war damals also wirklich äußerst üppig und sorgte dafür, dass die Texturen teils um Klassen besser aussahen, als das was man auf der PS3 sah. Auch das ist heute anders. Selbst auf den Konsolen haben Texturen mittlerweile eine so hohe Qualität, dass sich Spiele auf dem PC dagegen oftmals nur schwerlich absetzen können. Das schwankt aber natürlich von Spiel zu Spiel, das ist ganz klar.

Und all diese Dinge lassen nur einen Konsens zu:
PC und Konsolen sind in den letzten Jahren was Screenauflösung und Texturqualität angeht deutlich näher zusammengerückt. Der PC kann sich in diesen Disziplinen Anno 2020 unter praxisrelevanten Gegebenheiten nicht mehr in der Form von den Konsolen absetzen, wie das noch Anfang des letzten Jahrzehnts der Fall war. Das ist einfach so. Und das ist auch gut so, denn dadurch kann man zumindest was die beiden genannten Dinge angeht, ohne allzu große Kompromisse auch auf Konsolen spielen, was zumindest manchen Usern mehr Auswahl bei der Wahl des Gaming Gerätes verschafft.

Unbestreitbare Vorteile des PCs sind natürlich höhere Framerates, frei konfigurierbare Settings und Mods.

Ich hoffe, ich konnte dir meine Argumentation nun etwas näher bringen, und dir deutlich machen, dass sich diese in weiten Teilen auf Fakten stützt, und ich ganz sicher nicht darauf aus bin, den PC schlecht zu machen o.Ä.. Von meiner Seite aus ist das einfach nur eine sachliche und nüchterne Betrachtung. Ärgerlich empfinde ich es allerdings, wenn PC Fans wie du dann vorpreschen und das alles als „falsch“ deklarieren, so als wollte ich ihnen etwas wegnehmen. Das muss nicht sein.

Auch bei dir es ist zum Mäuse melken was du einfach nicht verstehen wirst und daher werd ich auch aussteigen was bringt es denn??

Du sieht es nun mal auf deine art und ich eben auf ne andere !

Ich möchte halt auf keinen Fall da smir einer sagt entweder du nimmst den zuckersüßen Performance mode oder eben den Quality mode!

So ein Scheiss!

Ich will das selber einstellen und alles andere eben auch!

Darum möchte ich einfach nie auf ner Kosnole mehr Tadeln!

21:9 ultra wide
FPS frei einstellbar
Texturen wie und welche ich will notfals auch noch resahde drüber gebügelt>!
Mods welche und wo ich will!
Periperi welche ich will! Maus marke DPI alles will ich selbe rendscheiden!
Aufrüsten wenn ich will ich möchte morgen ne neue SSD kauf mal eine für die aktuele gen(viel spass)
Ich möchte morgen nen neue CPU!!!
USw USw

jedem das seine aber ich bin damit auch raus!
 

Cook2211

Kokü-Junkie (m/w)
Auch bei dir es ist zum Mäuse melken was du einfach nicht verstehen wirst und daher werd ich auch aussteigen was bringt es denn??
Hm. Ich habe einen sehr umfangreichen und sachlichen Beitrag geschrieben, bei dem ich dir viele Links an die Hand gegeben habe, die meine Argumentation unterstreichen. Statt darauf was ich, und andere sagen, die nicht minder sachlich geschrieben haben, genauso sachlich einzugehen, schlägst du nun um dich und vergreifst dich im Ton.
Du fragst „was bringt es denn“? Diese Frage muss ich mir tatsächlich stellen, denn scheinbar hast du was den PC angeht einen derartigen Tunnelblick, das es kaum möglich ist mit dir vernünftig über Konsole und PC zu diskutieren. Schade, dass ich die ganze Zeit verplempert habe, um an dich gerichtet einem sehr umfangreichen Beitrag zu schreiben. Da hätte ich besser meine Zeit in AC Valhalla investiert.
Das nächste Mal spare ich mir die Zeit wohl lieber und lasse dich und dein Geschwurbel links liegen. Schade eigentlich.
 

Blackout27

Volt-Modder(in)
REd doch keinen Stuss so gut wie alle spiele kannst du in sli Daddeln hier:

Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.

Die Diskussion ist zum Mäose melken du steigst in die Diskussion extrem spät ein und hast nicht die geringelte Ahnung worum es geht...

Ich hab doch nie etwas gegen Konsolen gesgat lediglich als der Cokk und der eine sagten es gäbe Kuam sichtliche unterschiede was nun mal totaler Käse ist!

Sei es nun wegen de n FPS oder wegen Auflösung sowie Texturen!


Auch bei dir es ist zum Mäuse melken was du einfach nicht verstehen wirst und daher werd ich auch aussteigen was bringt es denn??

Du sieht es nun mal auf deine art und ich eben auf ne andere !

Ich möchte halt auf keinen Fall da smir einer sagt entweder du nimmst den zuckersüßen Performance mode oder eben den Quality mode!

So ein Scheiss!

Ich will das selber einstellen und alles andere eben auch!

Darum möchte ich einfach nie auf ner Kosnole mehr Tadeln!

21:9 ultra wide
FPS frei einstellbar
Texturen wie und welche ich will notfals auch noch resahde drüber gebügelt>!
Mods welche und wo ich will!
Periperi welche ich will! Maus marke DPI alles will ich selbe rendscheiden!
Aufrüsten wenn ich will ich möchte morgen ne neue SSD kauf mal eine für die aktuele gen(viel spass)
Ich möchte morgen nen neue CPU!!!
USw USw

jedem das seine aber ich bin damit auch raus!

Hast du dir das Video angeschaut? ^^

Hier ein Beitrag zum aktuellen SLI Support:


Ob SLI also in Zukunft aktiv weiter unterstützt wird liegt in den Händen der Entwickler und ich gehe nicht davon aus, das man die aktiven SLI Nutzer weiter beachten wird, leider...


Ansonsten habe ich nur auf deinen Post reagiert weil er für mich inhaltlich nicht gestimmt hat. Auf wesentliche Punkte die ich genannt habe gehst du nicht ein. Entweder weil du keine Lust mehr hast oder eben weil die Argumentationskette eben dann bei dir endet. Cook hat es ja auch nur konkretisiert und kennt genau wie du oder ich die Vorteile vom PC.

Du hast am PC genau so Limitierungen wenn es um Auflösungen, FPS oder co. geht. Ich verstehe aber deinen Standpunkt und den sollst du auch voll ausleben :)
 

Rizzard

PCGH-Community-Veteran(in)
Du fragst „was bringt es denn“? Diese Frage muss ich mir tatsächlich stellen, denn scheinbar hast du was den PC angeht einen derartigen Tunnelblick, das es kaum möglich ist mit dir vernünftig über Konsole und PC zu diskutieren. Schade, dass ich die ganze Zeit verplempert habe, um an dich gerichtet einem sehr umfangreichen Beitrag zu schreiben.
Du hast aber wirklich unverständnismäßig lange gebraucht, das zu kapieren.^^
Er schreibt immer und immer wieder wie toll der PC ist, und das er mit Konsolen nichts mehr anfangen kann, nicht mehr darauf spielen will, usw.
Da hätte ich dir nach der ersten Seite schon sagen können das diese Diskussion absolut sinnlos ist, und ja, du hättest die Zeit sinnvoller investieren können.
 

Cook2211

Kokü-Junkie (m/w)
Du hast aber wirklich unverständnismäßig lange gebraucht, das zu kapieren.^^
Er schreibt immer und immer wieder wie toll der PC ist, und das er mit Konsolen nichts mehr anfangen kann, nicht mehr darauf spielen will, usw.
Da hätte ich dir nach der ersten Seite schon sagen können das diese Diskussion absolut sinnlos ist, und ja, du hättest die Zeit sinnvoller investieren können.
Hättest du mich nur mal gebremst :ugly: :D
 

Rizzard

PCGH-Community-Veteran(in)
Hättest du mich nur mal gebremst :ugly: :D
Ist ja nicht so das diese Erkenntnis, das solch eine Diskussion ins Leere laufen wird, jetzt völlig neu wäre.^^
User wie Fanatic, Ravion, Gabby und Konsorten werden da immer "Pro PC" gehen. Es ist einfach deren präferierte (oder teils einzige) Spieleplattform.
Es ist da völlig Wurst was die andere Plattform kann / nicht kann, was teurer/billiger ist, usw.

Denn der PC-Gott sprach, du sollst keine anderen Götter neben mir haben.
 

TheFanaticTesters

Software-Overclocker(in)
Ist ja nicht so das diese Erkenntnis, das solch eine Diskussion ins Leere laufen wird, jetzt völlig neu wäre.^^
User wie Fanatic, Ravion, Gabby und Konsorten werden da immer "Pro PC" gehen. Es ist einfach deren präferierte (oder teils einzige) Spieleplattform.
Es ist da völlig Wurst was die andere Plattform kann / nicht kann, was teurer/billiger ist, usw.

Denn der PC-Gott sprach, du sollst keine anderen Götter neben mir haben.

Ne so Hardcore bin ich nicht wie gesagt habs ja mit der Xbox one X noch versucht die PS4 flog bald raus....die Xbox one X erst vor cr. 2 Monaten die hatte ja noch immerhin ein sehr gute UHD Laufwerk :D
Ich hatte eben alles Konsolen hier aber komme einfach nicht mehr mit Konsolen zurecht---
Aber ich spreche sie nicht ab soll jeder zocken wo er will ich bin sogar froh weil dadurch gute spiele erscheinen auch teils am PCs zb Horizon hat mir super gefallen aber eben genau so wie ich es möchte in Ultra wide und mit FPs und Grafik wie ich es mir einstellen will!
 

DragonX1979

PC-Selbstbauer(in)
Abgesehen von dem Wörtchen "Idioten" ist die Aussage doch inhaltlich vollkommen korrekt. 4K, 120Hz, RT...ist ja alles gegeben. An dieser Aussage ist erstmal rein gar nichts falsch.

Wie die Entwickler diese Möglichkeiten nun nutzen und wie kompetent sie sich dabei anstellen, steht auf einem anderen Blatt Papier. Und dass ein 500 Euro teures Stück Hardware leistungstechnisch nicht an High End-Hardware heran reicht, ist doch selbstverständlich.

Ich glaub jetzt auch nicht, dass man mitten im Spiel überhaupt einen großartigen Unterschied sehen wird, wenn man nicht gerade genauer hin schaut. Ich würd's tun, weil ich's interessant finde. Aber ich bin ja nicht die anderen.

Übrigens ist WatchDogs: Legion auch auf dem PC nun nicht gerade eine technische Meisterleistung. Dem sollte man also vielleicht nicht allzu viel Bedeutung bei messen.
Nun Sarkasmus eben... :schief:

Das Problem ist das "viele" Konsolenzocker, das was auf der Packung steht nicht nur "Wörtlich" nehmen,
sondern auch der Meinung sind, dass die Konsole das auch alles gleichzeitig schafft.

Meiner Erfahrung nach beschäftigen sich Konsolenspieler weit weniger mit Hardware oder Qualitäts-Vergleichstests als PC Gamer, insb. im Vergleich zu denen, die ihre PC's seit Jahren selber bauen.

Das ist erstmal auch nicht verwunderlich, denn in den meisten Fällen wird nicht aufgrund mangelnden Geldes zur Konsole gegriffen, sondern einfach weil es oft Gelegenheitsspieler sind, die gerade weil sie es einfacher mögen, eben zur Konsole greifen.

Zum "Problem" wird's dann eher wenn dann doch mal ein Vergleichsgespräch aufkommt und sich die Konsolenspieler eben ungläubig fragen, warum man als PC Spieler so viel mehr Geld ausgibt - Ist ja alles das "Gleiche".

So jemandem dann begreiflich zu machen, dass die vermeintlich tolle Next-Gen-Konsole zwar nicht schlecht, aber nicht einmal ansatzweise von Bildqualität oder Leistung her mit einem teuren Gaming PC mithalten kann, ist dann doch nicht so einfach...

Ich meine die Tatsache dass die PS5 auf der Box mit 8K und 4K@120hz wirbt sagt da doch alles...
Erkläre den nicht so bewanderten doch mal, dass dies eher auf die "technischen Möglichkeiten" bezogen ist
(Stichwort HDMI 2.1) als darauf, dass die Konsole tatsächlich ein Spiel in 4K bei 120hz wiedergeben kann.

Bei den meisten halbwegs aktuellen Spielen schafft das ja selbst eine RTX 3090 nur mit mühe bzw. gar nicht.

Da kann man sich oft dumm und dämlich erklären, und Viele sind auch noch angepisst, weil sie denken man redet ihnen die neue, tolle Superkonsole schlecht. Man wäre ja nur neidisch, weil man selbst so viel für den PC augegeben hat und nun die Konsole das selbe für viel weniger Geld kann...

So oder so ähnliche Geschichtchen hab ich leider schon des öfteren miterlebt. Sei es bei früheren Konsolen oder jetzt bei den Neuen...
 

Cook2211

Kokü-Junkie (m/w)
So jemandem dann begreiflich zu machen, dass die vermeintlich tolle Next-Gen-Konsole zwar nicht schlecht, aber nicht einmal ansatzweise von Bildqualität oder Leistung her mit einem teuren Gaming PC mithalten kann, ist dann doch nicht so einfach...
Genau das ist aber der Punkt heutzutage:
Die Konsolen sind eben doch in der Lage ansatzweise mit der Bildqualität eines teuren PCs mitzuhalten. Der Vorsprung des PCs ist im Laufe der Jahre erheblich zusammengeschrumpft. Und das hat einen simplen Grund: Grafik-Eye-Candy kostet zunehmend exorbitant mehr Leistung ohne dabei grafisch entscheidende Unterschiede zu bringen.
Das sieht man auch an den PC Settings in Spielen. Zum Beispiel zwischen ”High“ und “Ultra“. Ultra frisst für gewöhnlich wahnsinnig viel Leistung, der optische Zugewinn ist aber meistens nur moderat bis kaum vorhanden.
Genauso können sich die meisten PCs da draußen (bedenke was in den meisten PCs an Hardware verbaut ist) grafisch auch nur noch - wenn überhaupt - moderat oder subtil optisch sichtbar von den Konsolen absetzen.
Vorteile des PCs sind und bleiben natürlich höhere Framerates und frei konfigurierbare Settings. Aber was die reine Bildqualität angeht, tun sich die meisten PCs sehr erschwert sich grafisch sichtbar von einer Konsole abzusetzen.

Ich habe das selber ausgiebig getestet. AC Odyssey, Shadow of the Tomb Raider, The Witcher 3, Metro Exodus oder auch Gears 5 habe ich sowohl auf einer One X, als auch auf meinem damaligen High-End PC (i9 9900K, RTX 2080Ti, 32GB RAM) gespielt, und der grafische Vorteil meines sauteuren PCs war oftmals geringer, als es mir gemessen am Preis lieb sein konnte. Das ist ein Grund, warum ich zukünftig nicht mehr vorhabe so viel Geld in einen PC zu pumpen: Die tatsächlichen Vorteile bei der Grafikqualität gegenüber günstigeren PCs oder auch Konsolen sind heutzutage zu gering geworden, um für mich persönlich solche Preise nur für‘s Gaming zu rechtfertigen.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Grestorn

Guest
Die Konsolen sind eben doch in der Lage ansatzweise mit der Bildqualität eines teuren PCs mitzuhalten. Der Vorsprung des PCs ist im Laufe der erheblich zusammengeschrumpft. Und das hat einen simplen Grund: Grafik-Eye-Candy kostet zunehmend exorbitant mehr Leistung ohne dabei grafisch entscheidende Unterschiede zu bringen.
Das stimmt zweifelsohne. Früher war der Unterschied einfach unübersehbar, heute muss man ihn mit der Lupe suchen - oder wissen, wo man hinschauen muss.

Es ist wie der Unterschied zwischen "Mittel" und "Ultra" bei vielen PC Spielen. Ja, er ist da, aber er geht in der Action unter, und die meisten "untrainierten" Augen sehen ihn auch nicht, selbst wenn sie danach suchen würden.

Die PC Plattform ist also etwas für Enthusiasten - im positiven wie negativen Sinne.

Dennoch bin ich der Meinung, dass dem gesamten Markt ein wichtiger Motor abhanden kommen würde, wenn die PC Plattform - wie in den 2000ern ja schon um ein Haar passiert - völlig flöten gehen würde. Denn nur Konsolen bedeutet auch Stillstand.
 

Cook2211

Kokü-Junkie (m/w)
Da kann man sich oft dumm und dämlich erklären, und Viele sind auch noch angepisst, weil sie denken man redet ihnen die neue, tolle Superkonsole schlecht.
Genau das durften wir hier im Thread auch umgekehrt mit PC Gamern erleben.
Die PC Plattform ist also etwas für Enthusiasten - im positiven wie negativen Sinne.

Dennoch bin ich der Meinung, dass dem gesamten Markt ein wichtiger Motor abhanden kommen würde, wenn die PC Plattform - wie in den 2000ern ja schon um ein Haar passiert - völlig flöten gehen würde. Denn nur Konsolen bedeutet auch Stillstand.
Da stimmt ohne Zweifel. Es ist gut dass es den PC gibt, es ist gut dass es Enthusiasten, die gewillt sind High-End Hardware zu kaufen und damit in gewisser Fortschritt mittragen und vorantreiben. Eine gesunde Koexistenz zwischen PC und Konsole ist in meinen Augen auch weiterhin der richtige Weg für den gesamten Gaming Markt und alle Gamer. Denn Auswahl ist wichtig. Nicht jeder will auf einer Konsole spielen, nicht jeder will auf einem PC spielen. Deswegen ist es gut, dass man die Wahl hat.
 

Rizzard

PCGH-Community-Veteran(in)
@Cook2211
Das Problem ist die unterschiedliche Sichtweise. Was bei dir (oder auch bei mir) ein sagen wir mal "kaum nennenswerter" Unterschied ist, ist bei anderen (Dragon... ) ein "... Bildqualität und Leistung nicht mal ansatzweise".

Und genau da wird ein diskutieren schwer, weil man völlig unterschiedliche Ansichten hat.
Für den Einen ist der Unterschied kaum nennenswert, für den Anderen ist er groß.
 

Cook2211

Kokü-Junkie (m/w)
@Cook2211
Das Problem ist die unterschiedliche Sichtweise. Was bei dir (oder auch bei mir) ein sagen wir mal "kaum nennenswerter" Unterschied ist, ist bei anderen (nehmen wir den User über dir ) ein "... Bildqualität und Leistung nicht mal ansatzweise".

Und genau da wird ein diskutieren schwer, weil man völlig unterschiedliche Ansichten hat.
Für den Einen ist der Unterschied kaum nennenswert, für den Anderen ist er groß.
Ich persönlich sehe das für mich nicht punktuell, sondern bezogen auf die langfristige Entwicklung. Ich hatte es hier bereits dargelegt:
2010 PS3 vs PC hieß Low-Res (Pixelbrei), No-AA und übelst flimmernde Objektkanten gegen hochauflösende Grafik ohne Flimmern.
Da war der Unterschied in der Grafikqualität zwischen Konsole und PC wirklich mehr als deutlich. Aber davon ist halt heute nicht mehr so viel übrig. Die grafischen Vorteile des PCs sind bei weitem nicht mehr so offensichtlich wie noch vor 10 Jahren.
 

DaStash

PCGH-Community-Veteran(in)
So jemandem dann begreiflich zu machen, dass die vermeintlich tolle Next-Gen-Konsole zwar nicht schlecht, aber nicht einmal ansatzweise von Bildqualität oder Leistung her mit einem teuren Gaming PC mithalten kann, ist dann doch nicht so einfach...
Ich verstehe sowie so nicht warum man einem Konsolenspieler versucht klarzumachen, das ein PC, der mal eben das Dreifache kostet, besser performt als eine Konsole für 500 €. Menschen sind vielleicht naiv aber i. d. R. nicht dumm, die wissen das schon. Nur, was soll dieser Vergleich?

Zu dem Punkt "nicht mal ansatzweise". Da muss ich Dir auch als PC Spieler wiedersprechen. Man schaue sich doch nur mal den aktuellen RT Vorzeigetitel WDL an. Ja, im Standbildvergleich, direkt nebeneinander sieht man die Unterschiede. Aber während des Spielens und ohne Lupe sehen sie sich sehr ähnlich und da kann man sich auch als PC Spieler selbstreflektiert durchaus die Frage stellen, wozu man eigentlich noch so viel mehr Geld ausgibt?! PC Grafik skaliert schon lange nicht mehr linear mit den Hardwarepreise. Ja, wir PC Spieler zahlen deutlich mehr aber die Benefits, so wie früher, gibt es schon lange nicht mehr, was ja auch logisch ist, denn Entwickler entwickeln nicht zwei verschiedene Versionen, sondern knallen oben einfach ein paar HW-hungrige Effekte rauf, um entsprechende HW auszulasten und das war es dann auch schon.

Ich meine die Tatsache dass die PS5 auf der Box mit 8K und 4K@120hz wirbt sagt da doch alles...
Erkläre den nicht so bewanderten doch mal, dass dies eher auf die "technischen Möglichkeiten" bezogen ist
(Stichwort HDMI 2.1) als darauf, dass die Konsole tatsächlich ein Spiel in 4K bei 120hz wiedergeben kann.

Bei den meisten halbwegs aktuellen Spielen schafft das ja selbst eine RTX 3090 nur mit mühe bzw. gar nicht.
Und dennoch darfst du nicht vergessen, dass eine 3090 in einem offenen System performt und die Konsolenhardware in einem Geschlossenem und stark optimierten System.

Da kann man sich oft dumm und dämlich erklären, und Viele sind auch noch angepisst, weil sie denken man redet ihnen die neue, tolle Superkonsole schlecht. Man wäre ja nur neidisch, weil man selbst so viel für den PC augegeben hat und nun die Konsole das selbe für viel weniger Geld kann...
Ich denke viele sind einfach angenervt, warum ein Ferrarifahrer einem Golffahrer andauern erklären muss, dass seine Kiste schneller ist und deutlich mehr PS hat.^^

So oder so ähnliche Geschichtchen hab ich leider schon des öfteren miterlebt. Sei es bei früheren Konsolen oder jetzt bei den Neuen...
Vielleicht liegt das ja nicht an den Konsoleros, sondern das du ihnen deine "Überlegenheit" immer aufzwingst, schon mal darüber nachgedacht? ;)

MfG
@Cook2211
Das Problem ist die unterschiedliche Sichtweise. Was bei dir (oder auch bei mir) ein sagen wir mal "kaum nennenswerter" Unterschied ist, ist bei anderen (Dragon... ) ein "... Bildqualität und Leistung nicht mal ansatzweise".

Und genau da wird ein diskutieren schwer, weil man völlig unterschiedliche Ansichten hat.
Für den Einen ist der Unterschied kaum nennenswert, für den Anderen ist er groß.
Bei WDL ist der RT Unterschied auch groß, bei direkten Vergleichen oder im Standbild aber eben nicht im Spiel. Das Problem ist das Vergleiche nicht die Realität widerspiegeln, denn niemand spielt Standbilder. :D

Ich kann mich auch ehrlich gesagt nicht erinnern, dass das früher bei der PS3/Xbox schon gemacht wurde. Das fing alles mit der PS4/X1 an und Sonys rumreiten auf die bessere Performance, was dann zu expliziten Vergleichsvideos/Bildern führte, inklusive PC, wo dann eben aufgefallen ist, dass die Unterschiede alle gar nicht so groß ausfielen, wie es die Preise vermuten ließen.

MfG
 
Zuletzt bearbeitet:

Rizzard

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich persönlich sehe das für mich nicht punktuell, sondern bezogen auf die langfristige Entwicklung. Ich hatte es hier bereits dargelegt:
2010 PS3 vs PC hieß Low-Res (Pixelbrei), No-AA und übelst flimmernde Objektkanten gegen hochauflösende Grafik ohne Flimmern.
Da war der Unterschied in der Grafikqualität zwischen Konsole und PC wirklich mehr als deutlich. Aber davon ist halt heute nicht mehr so viel übrig. Die grafischen Vorteile des PCs sind bei weitem nicht mehr so offensichtlich wie noch vor 10 Jahren.
Zu PS3 Zeiten habe ich auch am PC und der Konsole parallel gezockt.
Und wie du schon sagst waren das teils wirklich gravierende Unterschiede. Auf der PS3 war alles total verpixelt und Kantenflimmern aus der Hölle, während es am PC viel besser aussah.
Seit der PS4/Xone Ära hat sich das massiv geändert. Vermutlich noch bestärkt durch die Mid-Gen.
Kein Pixelbrei mehr, kein Aliasing aus der Hölle mehr ....
Die Unterschiede zum PC sind kleiner denn je. Ein optischer Mehrwert geht mit deutlichen Mehrkosten einher.
Aber gut das es jetzt Raytracing gibt. Da hat die PC-Version wieder was wo sie ihre Muskeln spielen lassen kann.
Erinnert mich irgendwie an die damalige Einführung von Tessellation.^^


@DaStash
Ja gefühlt wurden bei Erscheinen von PS4/X1 die Vergleiche immer mehr. Heutzutage muss gefühlt alles miteinander verglichen und bis ins detail beleuchtet werden.
 
G

Grestorn

Guest
Ich hätte gar kein Problem mit Konsolen und Konsolenspielern. Ich nutze sie ja selbst und man muss ja auch sagen, wenn man in der Zeit aufgewachsen ist, als Video- und Computerspiele extrem nerdig waren und man eigentlich alleine schon wegen dem Hobby sich im absoluten sozialen Sperrgebiet bzw. Ghetto aufgehalten hat, sollte man es wirklich schätzen, wie sehr dieses Hobby in den Mainstream übergegangen ist.

Das einzige (und das gilt auf so vielen Ebenen) was mich wirklich immer wieder aufregt, wenn ein kleiner Konsolenspieler megastolz auf seine neue XStation Series Pro Y ist und sich nicht mehr einkriegt, wie doof doch die ganzen PC Spieler sind, wo er doch für seine 500€ so viel mehr bekommt und seine Technik soooo viel weiter ist, dass alle PC Spieler nur noch vor Neid erblassen müssten.

Tatsächlich befruchten sich die Techniken gegenseitig (wie man auch an DirectStorage sieht), und jede Welt hat ihre Daseinsberechtigung. Hohn ist einfach nicht angebracht. Und wenn man Neid verspürt als Konsolenspieler, dann hat die PC Plattform ihren Reiz dann ja wohl doch noch nicht ganz verloren :)
 

Mahoy

Volt-Modder(in)
Ich kann nur für mich sprechen: Als älteres Semester, Vater mit einer anspruchsvollen Berufstätigkeit und deutlich mehr Interessen als Freizeit ist Gaming für mich ein immer noch wichtiges, aber kein exzessiv betriebenes Hobby mehr. Da spiegelt sich auch in meiner PC-Hardware wieder, die verglichen mit den Maschinen der meiste Enthusiasten dieses Forums eher bescheiden ausfällt. Das wiederum sorgt dafür, dass der Unterschied zur Leistung aktueller Konsolen sowohl auf dem Papier als auch bei dem, was letztendlich auf dem Bildschirm zu sehen ist, nur sehr gering ausfällt.

Doch jetzt kommt das große ABER: Für mich kommt trotzdem keine Konsole in Frage.
Sicherlich bieten Konsolen-Titel inzwischen mit hochauflösenden Texturen, Details, Postprocessing und erreichen auch angenehme fps, aber nach wie vor nicht gleichzeitig. Wohlgemerkt, das schafft auch meine Mittelklasse-Hardware im PC nicht, jedoch besteht der wesentliche Unterschied darin, dass ich dort die Darstellung in aller Regel nach meinen Ansprüchen und/oder Gewohnheiten flexibel anpassen kann. Ich brauche - überspitzt - keine volumetrischen Wolken mit hochauflösendem und realistischen Schattenwurf und Godrays mit Kürbisgeschmack, aber ich habe gerne einen für mich ansprechenden Kompromiss aus Sichtweite, Detailgraden und von mir und für den jeweiligen Titel als flüssig empfundenen fps. Die vergleichsweise starren Kompromisse von Konsolen, was Auflösung, Sichtweiten Detailgrade und Bildwiederholraten angeht, treffen zumeist nicht meine Erwartungen.

Und damit sind wir beim zweiten großen ABER: Ich kann und möchte mir nicht anmaßen zu entscheiden, wie gut die jeweiligen Kompromisse für andere Spieler funktionieren. Ganz davon zu schweigen, dass es dabei immer noch nur um Grafik geht und die zig anderen Kriterien, weshalb sich jemand eher für Konsole, PC oder - was häufig der Fall sein dürfte - beides entscheidet, noch gar nicht behandelt sind ...

... und eigentlich auch gar nicht behandelt werden müssen. Da könnte man sich ebenso gut über Vanille-, Schoko- oder Erdbeereis bzw. die jeweiligen Kombinationen streiten. Das kann man manchmal ganz lustig sein, aber meistens nervt es doch eher.
 

RavionHD

PCGH-Community-Veteran(in)
Viele Konsoleros versuchen den Unterschied natürlich stetig klein zureden.
Wenn man sich z.Bsp. Watch Dogs Legion anschaut, natürlich macht es einen Unterschied das Spiel zum Einen in 30 FPS mit Settings zu spielen die unterhalb der @Low PC Version liegen, und die PC Version in UWQHD, 60 FPS und ordentlichem Raytracing.
Für mich ist das ein ganz anderes und deutlich immersiveres/besseres Spielerlebnis.

Natürlich bezahlt man für Zweiteres mehr, aber das gehört zu einen meiner Hobbys und das geize ich nicht wegen ein paar Hundert Euro rum.
Das sind auch alles Gründe weshalb der PC als Spieleplattform immer mehr Zuspruch und Nutzer bekommt.
Und dennoch darfst du nicht vergessen, dass eine 3090 in einem offenen System performt und die Konsolenhardware in einem Geschlossenem und stark optimierten System.
Diese ganze Optimierungsgeschichte hat sich nie als wahr erwiesen, wenn man sieht dass die Xbox One X laut DF stets auf GTX 1060/RX 580 Niveau werkelte.
 

DragonX1979

PC-Selbstbauer(in)
Genau das ist aber der Punkt heutzutage:
Die Konsolen sind eben doch in der Lage ansatzweise mit der Bildqualität eines teuren PCs mitzuhalten. Der Vorsprung des PCs ist im Laufe der Jahre erheblich zusammengeschrumpft. Und das hat einen simplen Grund: Grafik-Eye-Candy kostet zunehmend exorbitant mehr Leistung ohne dabei grafisch entscheidende Unterschiede zu bringen.
Das sieht man auch an den PC Settings in Spielen. Zum Beispiel zwischen ”High“ und “Ultra“. Ultra frisst für gewöhnlich wahnsinnig viel Leistung, der optische Zugewinn ist aber meistens nur moderat bis kaum vorhanden.
Genauso können sich die meisten PCs da draußen (bedenke was in den meisten PCs an Hardware verbaut ist) grafisch auch nur noch - wenn überhaupt - moderat oder subtil optisch sichtbar von den Konsolen absetzen.
Vorteile des PCs sind und bleiben natürlich höhere Framerates und frei konfigurierbare Settings. Aber was die reine Bildqualität angeht, tun sich die meisten PCs sehr erschwert sich grafisch sichtbar von einer Konsole abzusetzen.

Ich habe das selber ausgiebig getestet. AC Odyssey, Shadow of the Tomb Raider, The Witcher 3, Metro Exodus oder auch Gears 5 habe ich sowohl auf einer One X, als auch auf meinem damaligen High-End PC (i9 9900K, RTX 2080Ti, 32GB RAM) gespielt, und der grafische Vorteil meines sauteuren PCs war oftmals geringer, als es mir gemessen am Preis lieb sein konnte. Das ist ein Grund, warum ich zukünftig nicht mehr vorhabe so viel Geld in einen PC zu pumpen: Die tatsächlichen Vorteile bei der Grafikqualität gegenüber günstigeren PCs oder auch Konsolen sind heutzutage zu gering geworden, um für mich persönlich solche Preise nur für‘s Gaming zu rechtfertigen.
Das selbe könnte man dann auch von Mittelkasse- und Highend-PC's sagen... Und trotzdem werden weiterhin sautreure GPU's und PC's im allgemeinen verkauft.

Und das mit der Bildqualität war ja nun selten anders. Mehr Partikeleffekte, höhere Textur Auflösungen, höhere Sichtweite, mehr drawcalls, Softshadows, Raytracing... Oftmals subtile Änderungen die am ende die "Bildqualität" definieren. Selbst höhere Qualitätseinstellungen wie AF oder "HQ Texturefiltering" sind je nach Situation nur schwer auszumachen und je höher die Qualität desto Subtiler die Veränderung die man am Monitor sieht, während der Leistungsbedarf in die Höhe schnellt.

Wäre den Gamern im allgemeinen Bildqualität nicht wichtig, würden wohl kaum so viele Bildqualität verbessernde Mods für Witcher und Co. erstellen... Oder immer nach der nächst höheren Auflösung jagen...

Ob einem das nun wichtiger ist oder ne' hoher Framerate, dass muss jeder selber wissen.
Aber wenn Watchdogs z. B. auf ner' Konsole mit sub Medium settings bei 30 FPS läuft und auf dem PC in Ultra mit 60 FPS dann ist das für mich schon signifikant. Wäre dem nicht so würde ich mir ne Konsole zulegen... :schief:
 

Rizzard

PCGH-Community-Veteran(in)
Aber wenn Watchdogs z. B. auf ner' Konsole mit sub Medium settings bei 30 FPS läuft und auf dem PC in Ultra mit 60 FPS dann ist das für mich schon signifikant. Wäre dem nicht so würde ich mir ne Konsole zulegen... :schief:
Wenn ein Spiel, egal welches, im ersten Jahr einer neuen Gen mit med Settings und 30Fps auf Konsole läuft, und am PC in Ultra + 60Fps, muss die Leistungsdifferenz zu besagten PC im Grunde ziemlich groß und mit erheblichen Mehrkosten verbunden sein.

Also als würde man eine RTX 2070 mit einer RTX 3080/90 vergleichen.
 
Oben Unten