Wasserkühlung versch. fragen.

Shaddy

Komplett-PC-Käufer(in)
Wasserkühlung versch. fragen.

Sorry für den titel mir viel nix passendes ein =(
Also ich hab ein paar fragen:
Welche guten ausgleichsbehälter gibt es für gute pumpen, dazu noch die fragen, was passiert wenn der ausgleichsbehälter zu groß is (also zuviel wasser da is) und was wenn zuwenig da is???
- Gibt es auch gute ausgleichsbehälter für 3,5" Laufwerkschächte?
Ich hab vor mir ein gehäuse zu holen welche vorne 2 120mm lüfter hat, bzw sogesagt wo 2x 120mm radiatorenhinpassen, habe vor nur CPU zu kühlen später aberauch VGA, könnt ihr mir da ein gehäuse empfehlen? oder reicht 1 x 120mm, dann könnte man es ja sogar hiunten rannmachen (wenn hinten 2x 120mm frei sind weiß ich nie ob der platz ausreicht, zwecks motherboard passiv kühler die könnten da doch in den weg kommen... (hole mir P35-DQ6)
Und Pumpen, was is da welche braucht man für einen guten wasserdurchfluss?

Ist es eigentlich möglich die schläuche aus dem system rausgehen zulassen und somit einen dual radiator außerhalb des chassis zu hab? sprich einfach irgendwo in den raum stellen (würde hier einfach auf das gehäuse oben draufstellen, sodass es einfach die raumtemperatur nimmt und somit kühlt , wenn ihr versteht was ich meine...
Und wenns geht, könntet ihr mir ein system, empfehlen was ....
Vorne mind. 1x 120mm Lüfter hat
Hinten mind. 1x 120mm Lüfter hat
ausreichend platz neben mobo für Ausgleichsbehälter und pumpe lässt (und jetzt bitte gehäuse bis max. 150^^, wenn geht dann am liebsten gleich unter 100)
Und nich zu vergessen ein seitenfenster
Danke für eure hilfe im vorraus

EDIT: geht es auch das man das wasser erst druchs system laufen lässt, dann durch einen radiator an der rückseite, dann an der front und zurück in die pumpe? eigentlich schon, weil dann bräuchte man ja keine weiteren lüfter im system, wird nur etwas wärme luft reingeblasen, aber CPu wird ja eh wassergekühlt

EDIT: Und wenn ich später VGA auch noch kühlen will was dann? , hol ich mir noch ne pumpe? oder gibts da sowas wie ne T kreuzung, das wasser fließt durch 2 schläuche dann (aus 1 mach 2^^) und dann wenn es zusammenfließt gibts doch bestimmt unregelmäßigkeiten, das geht doch dann auch nich oder?
Oder einfach erst z.b. durch graka dann durch CPU? wäre dann aber bissl wärmer oder? macht das dann einen großen wärmeunterschied?
EDIT: Muss ich nach einer gewissen zeit auch einmal das wasser auswechseln? wie soll das dann gehen ohne das wasser ausläuft? und macht es einen dauerhaften unterschied ob ich erst 10°C kaltes wasser einfülle, oder 30°C?
EDIT: Und wie is das mit dem anschlussystem, es passt doch nicht jeder schlauch auf jeden stecker oder? und , könnten die schläuche da nichtmal abrutschen? ist ja auch ziemliche geschwindikeit im wasser, gibts da eventuell halterungen? und wenn ein schlau nich auf ein stecker passt gibts da irgendwelche adapter, die nat. auch sicher sind?
EDIT: Wenn Korrosionsschutz so wichtig is kann man dann nich in das ganze system korrosionsschutztmittel reinmachen und kein wasser? oder kann man auf wasser nicht verzichten? wenn man wasser braucht, im welchen verhältnis zum korrosionsschutzt?
EDIT: Was ist so schlimm wenn ein paar blässchen im Wasserkühlungssystem drin sind? kühlleistung nich 100%?
EDIT: Und kankommt da viel abwräme ausm radiator dann? fürn winter wäre son fußwärmer nich schlecht^^
EDIT: Gibt es auch leistungsstarke pumpen , wo man direkt den ausgleichsbehälter anschließt? also ich stell mit das dann so vor: Pumpe hat , ein loch um rauszupumpen, eins um anzusaugen (das was dann wiederkommt, und dann gleich 2 anschlüsse nebeneinander für ausgleichsbehälter rein, ausgleichs behälter raus..
geht das ? wäre dann ja sowas wie ein becken fällig, oder geht das einfach, Pumpe raus-> durhc CPU -> durch radi -> Ausgleichsbehälter -> Pumpe ?
 
Zuletzt bearbeitet:

S1lencer

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Wasserkühlung versch. fragen.

also so wie du klingst hast du dich mit dem thema wasserkühlung noch nicht eine sekunde lang beschäftigt

1. ausgleichsbehälter sind nicht gut oder schlecht
2. kann nie schaden zuviel wasser zu haben
3. beste montage möglichkeit ist immer noch deckel oder boden musst halt n bischen flexen
4. also für cpu und graka würde ich sagen dual radi
5. 1046 oder derivate als pumpe kannst aber auch ne laing nehmen
6. ja kannst schläuche auch rausgehen lassen
7. gehäuse stacker stc-t01 oder so fenster musste selber reinflexen
8. verstehe net was du damit meinst erst hinten und dann vorne
9. nein keinen neue pumpe
10. bitte keine t-stücke verwenden funzt net so gut immer in reihe wenn geht
11. eventuell aber nicht zwingend notwendig der wasserwechsel
12. als anschlüsse würde ich dir verschraubungen empfehlen und dann nimmste 11/8 oder10/8 als schlauch pvc oder tygon
13. nein komm gar net auf die idee das nur mit korrosionsschutz zu betreiben heist net umsonst WASSERkühlung
14. ja macht ennormen krach in der pumpe die luft
15. je nach angeschlossenen komponenten ja
16. ja gibt es zb die eheim 1046 oder die laing es gibt auch eheim 600 stationen mit ab

als set würde ich das empfehlen

Set mit eheim 600 für 120

Set mit Laing Pumpe für 170

alles ist modular erweiterbar kannst also überall kühler nachkaufen und deine wakü erweitern
 
TE
TE
S

Shaddy

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: Wasserkühlung versch. fragen.

he danke füpr deine antworten, und ja bin neu auf dem gebiet, mitvorne und hinten formulier ich mal ganz um, kann ich z.b. Erst von Pumpe zu CPu, CPU zu Radiator 1 Oben (also ein einzelner 120mm) und dann nach druaßen laufen lassen in noch ein radiator der da rumksteht(z.b. dieser Thermaltake mit standfuß) und dann wieder in den ausgleichsbehälter laufen lassen?
Wenn ich also sozusagen 2 getrennte radiatoren laufen lassen könnte würde ich:
- für oben im chassis http://www.caseking.de/shop/catalog/product_info.php?cPath=27_282_667&products_id=5198
- extern evtl. den mitgelieferten 240mm radi vom set, oder http://www.caseking.de/shop/catalog/product_info.php?cPath=27_282_667&products_id=6026
Und .... kann ich dien 240mm bei den set enthaltenen radi auch extern irgendwo hinstellen? wenn ja wie?
Wirklich klasse antworten hat mir alles erklärt, vielen Dank

Welches der beiden sets die du mir als lin kgegeben hast würdest du empfehlen?
praktisch keinen unterschied oder?
Und wo is der AB bei der Eheim? so wies aussieht sietzt die sozusagen drinne oder? Und (auf bild nicht klar zu erkennen) wie soll jetzt das wasser da in einen schlauch? guggt da jweils dann ein anschluss raus? und ist der 11/8 sehr geläufig? hab meist nur 10/8 gesehen, mit geläufig mein ich das die leistungsstärksten in der klasse auch auf 11/8 setzten? und gibt es auch 8800GTS Watercooler die auf 11/8 setzten? oder gibt es dazu adapter die auch sicher sind?
Und wie erweiter ich so ein system? brauch ich "im prinzip" doch nur 2 schläcuhe mehr und muss dann z.b. meinen Graka kühler dazwischen setzten oder? Bietet das Kühlsystem für 120eigentlich genug küglpower um einen Dual Core Prozzi auf 3,5 Ghz zu takten Intel E6xxx natürlich mit richtiger kühlung macht der das mit, aber sollte schon reichenoder?

EDIT: bei der "Eheim" steht:
Technische Daten und Lieferumfang:
. 1x Magicool Pro II 240 Radiator
. 1x Alphacool Eheim 600 Station II 230V
. 1x Klettmatte zur Pumpenbefestigung
. 2x Lüfter 120mm Yate Loon D12SL-12 mit Stecker
. 2x Adapter 4Pin (12V) auf 3Pin Molex (7V)
. 3m Schlauch PUR 10,3/7,5mm Flexible
. 1x Fertiggemisch AT-Protect-Plus 1000ml
. 6x 11/8mm (8x1,5mm) Anschraubtülle AG 1/4
. 1x CPU Kühler Alphacool NexXxoS HP Pro S. 775
. 1x detaillierte bebilderte Aufbau und Bedienungsanleitung

Is das nich unterschiedlich? sollte ich da lieber noch 11/8 schläuche holen? nich das die dann nich passen, reißen und dann wasser ausläuft, da hol ich lieber neue schlüche, steh ja eh mehr auf UV schläuche
EDIT: außerdem hat die Eheim "AG 1/4" Anschlüsse , aber gute kühler setzten wie Alphacool NexXxos X2 Highflow setzten angeblich auf "G 1/4", kann ich die trotzdem irgendwie betreiben? adapter, und passen da dann auch diese 11/8 schläuche drauf?
EDIT: außer dem gibts ja den CPU kühler mitgeliefert: http://www.aquatuning.de/product_in...exXxoS-HP-Pro-Sockel-775--Intel-Pentium-.html da steht aber Intel Pentium, aber ich hole mir einen Core 2 Duo, kein Pentium, klappt das teil da auch?
jetzt nochmal bei diesen pentium kühkler gegiuggt, da steht auch der is "G 1/4" das kann ja dann garnich gehen, odeer ist "AG 1/4" ein tippfehler bei denen?
EDIT: http://www.aquatuning.de/product_in...S-X2-Plus-Highflow-vernickelt-Sockel-775.html den würd ich sogern in mein system haben, aber leider hat der auch G 1/4, gibts da einen adapter? und funtzt der mit 11/8 ?
 
Zuletzt bearbeitet:

jetztaber

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Wasserkühlung versch. fragen.

Hi Shaddy, lange nichts mehr von Dir gelesen, aber gleich wiedererkannt.

Zu Deiner Reihung ist zu sagen, dass zwei Radiatoren innerhalb eines Kreislaufs Unsinn sind. Wenn man zwei (oder mehr) Radiatoren verwendet, sollte man auch zwei Kreisläufe (oder mehr) planen. Das bedeutet z.B. einen für die CPU und einen zweiten für die Grafikkarte. Und man sollte dann aufhören, wenn man zusätzliche Löcher für weitere Schläuche ins Gehäuse bohren muss! ;)

Aber bringen wir das ganze mal in eine wirklich sinnvolle Reihenfolge.

1. Willst Du einen internen Radiator (im Gehäuse oder einen externen Radiator? Der externe hat den Vorteil, dass die Wärme besser abgeführt wird und somit die Kühlleistung besser ist.
 

Sebastian84

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Wasserkühlung versch. fragen.

Hallo,
ein AGB kann eigentlich nie zu groß sein:D, nur die 3,5" Lösungen finde ich zu klein. Schau mal hier http://www.h2opc.de vorbei, da gibt es verschiedene AGB bis hin zur halben Meter Säule.

Wenn du den Schlauch durch eine Bohrung nach außen führst einen Kantenschutz verwenden, sehr scharfkantig.

und ist der 11/8 sehr geläufig? hab meist nur 10/8 gesehen, mit geläufig mein ich das die leistungsstärksten in der klasse auch auf 11/8 setzten? und gibt es auch 8800GTS Watercooler die auf 11/8 setzten? oder gibt es dazu adapter die auch sicher sind?
Egal welchen Kühler du kaufst besitzen diese z.B 1/4 oder 3/8 Zoll, dazu musst du dir eine Tülle kaufen auf die 11/8 oder 10/8 Schlauch passt. 11mm Außendurchmesser 8mm Innendurchmesser, hat also eine größere Wandstärke als der 10/8
 
TE
TE
S

Shaddy

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: Wasserkühlung versch. fragen.

Danke für die antworten, jetzt versteh ich das mit dem CPu kühler, kann ich mir also ohne probleme holen, das is gut...^^

@jetztaber, ich meine es so, ich habe oben im chassis(http://www.caseking.de/shop/catalog...=5660&osCsid=bcb3d95b79959ae0b2e5bed5f8cdcf19) dann einen 120mm Lüfterplatz, da will ich einen 120mm radiator einbauen (der reicht aber nichzum kompletten kühlen deshalb will ich noch einen 120mm außerhalb des gehäuses seine arbeit verrichten, falls es nicht geht so ein aufbau zu machen werde ich außerhalb des gehäuses gleich einen 360er nehmen^^ (vorne sind zwar 2x120mm, aber der festplattenkäfig ist beim 2ten im weg

EDIT: kann jemand nochwas wegen dem problem zwecks den mitgelieferten schläuchen sagen? die sind ja nich 11/8 , lieber richtige 11/8 selber holen?

Und da ich mir ja eh denn neuen CPU Kühler hole und evtl. auch anderen schlauch sollte ich da nicht gleich einzelteile holen?
Was würde dagegen sprechen?
Außerdem würde ich SEHR gerne auf 10/8 setzten denn nur da hab ich anschlüsse für G 1/4 gefunden...
Und wofür gibt es 90° Anschluss kurven? is das nichn bissl steil fürs wasser?
 
Zuletzt bearbeitet:

Sebastian84

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Wasserkühlung versch. fragen.

Ehrlich gesagt wirst du mit dem 120 Set nicht sehr viel freude haben wenn du später erweitern willst. Eine ordentliche Wasserkühlung geht ins Geld, können dir sicherlich mehrere bestätigen.
Weis ja nicht wie hoch dein Budget ist aber 200 sind minimum. Hab dir mal was rausgesucht die auch bei Erweiterung nochgenug Kühlleistung hat. Einsparmöglichkeiten wären ein 240er Radi oder keine Lüfter wenn du welche hast. Destilliertes Wasser gibts im Baumarkt in 5Liter Kanistern für max. 3.

http://www.abload.de/thumb/wakr1e.jpg
 
TE
TE
S

Shaddy

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: Wasserkühlung versch. fragen.

Deine auswahl ist super, ich werde blos diesen Nexxxus X2 .. oder so für 60, und wofür ist repack cooling slot in back?

Lüfter hab ich anfangs, werde auch neue holen, UV aktiv und blau beleuchtet^^
Hol mir ja: http://www.caseking.de/shop/catalog...=5660&osCsid=bcb3d95b79959ae0b2e5bed5f8cdcf19
Aber die zusammenstellung ist P/L mäßig Okay, die pumpe kann man ja paar jahre behalten, achja und ich hol mir PUR schläcuhe, die sollen nich so schnell knicken, oderstimmt das nich?
 
TE
TE
S

Shaddy

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: Wasserkühlung versch. fragen.

Jaaa... un was ist jetzt ein AGB?

Werde gleich nen screen von meiner liste machen, mal sehen ob du sie okay findest^^
Aber wofür sind einlassadapter? brauch ich die?
und wieso gibt es 90° Anschlüsse, das wasser ist doch daurch stark verlangsamt oder?
 
Zuletzt bearbeitet:

Sebastian84

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Wasserkühlung versch. fragen.

Den Einlassadapter braucht man da die Pumpe irgendein Feingewinde am Einlass hat und in diesen schraubt man eine normale 1/4" Verschraubung. Dies gibt es auch komplett, habe ich bei aquatuning nicht gefunden. http://www.webshop-innovatek.de/ass...3501/50142494350d4fc2a/50142494830c7cd04.html .

Winkelverschraubungen kannst du ruhig einbauen, sollten bloß nicht zu viele werden.

PS: bin raus, muss morgen nochmal auf Arbeit:rolleyes:
 

jign

PC-Selbstbauer(in)
AW: Wasserkühlung versch. fragen.

und wieso gibt es 90° Anschlüsse, das wasser ist doch daurch stark verlangsamt oder?
Weil man nicht immer den genug Platz hat um mit dem Schlauch einen 90c Radius zu legen, aber ja es wird dadurch verlangsamt.

Seb´s Zusammenstellung ist soweit ok aber ich würde ne laing ultra dazu nehmen diese kostet zwar eine wenig mehr hat dafür aber auch mehr Power und die kannst du gut gebrauchen bei einem Alphacool Kühler.
 

ruyven_macaran

Trockeneisprofi (m/w)
AW: Wasserkühlung versch. fragen.

was passiert wenn der ausgleichsbehälter zu groß ist (also zuviel wasser da is)
man ist tagelang mit wasser rantragen beschäftigt, dass system lässt sich nicht mehr bewegen und je nach montage und aufstellung geben entweder erst das gehäuse oder der boden unter dem gewicht einiger tonnen wasser nach.
außerdem wird das system relativ unmobil.

kühltechnisch kann man nicht zuviel wasser haben

und was wenn zuwenig da is???
dann saugt die pumpe luft mit an -> hohe geräuschentwicklung, geringerer durchfluss und kühlleistung.
wenn das wasser im ganzen system langsam ausgeht, kann die pumpe ganz trockenlaufen, schaden nehmen und überhitzen tut natürlich auch alles. (außerdem hat man ne große pfütze unterm rechner oder ein paar gesetze der klassischen physik verletzt)

die minimale größe (d.h. die form ist eigentlich fast wichtiger) hängt dabei von der pumpenstärke ab - ist der agb zu klein sammeln sich luftblasen im kreislauf nicht im agb, sondern werden von der strömung gleich wieder mitgerissen.
hat man dieses volumen überschritten dient mehr agb eigentlich nur noch dazu, dass man seltener wasser nachfüllen muss, weil einfach mehr raus difundieren muss, bis obiger punkt erreicht ist.
außerdem kann ein großer agb beim befüllen bequemer sein (weniger oft nachkippen, wenns drinn blubbert spritzt nicht so schnell was raus) - dafür ist es ziemlich schwer, ihn im gehäuse unterzubringen.

- Gibt es auch gute ausgleichsbehälter für 3,5" Laufwerkschächte?

jup. aber entweder muss man das gehäuse auf die rückseite stellen, um von vorn/oben wasser reinzukippen (aquatube varianten) oder man muss sie halb raussziehen und dann durch ne kleine öffnung von oben was reinzukippen.
praktisch ist was anderes, die dinger sind eher eine optische spielerei. (oder man baut sie halt im deckel ein)

Ich hab vor mir ein gehäuse zu holen welche vorne 2 120mm lüfter hat, bzw sogesagt wo 2x 120mm radiatorenhinpassen

ehe da missverständnisse aufkommen: radiatoren sind dicker, und länger als zwei lüfter und die abstände zwischen beiden sind auch nicht einheitlich - also nur weil da öffnungen für 2x120 sind, ist eine montage ohne sägen&co noch lange lange nicht gewährleistet.

habe vor nur CPU zu kühlen später aberauch VGA, könnt ihr mir da ein gehäuse empfehlen? oder reicht 1 x 120mm, dann könnte man es ja sogar hiunten rannmachen

ein 1x120mm radiator hat keine nenneswerte kühlleistungsvorteile gegenüber einem 120mm luftkühler - reicht vielleicht, lohnt aber nicht.

Und Pumpen, was is da welche braucht man für einen guten wasserdurchfluss?

hängt davon ab, was man als "guten" wasserdurchfluss definiert - und das ist stark unterschiedlich, je nachdem welchen kühler man verwendet und wie wichtig einem die letzten zehntel grad sind. (siehe meinen thread zu heatkiller@lowflow und diverse eheim-laing threads hier)

Ist es eigentlich möglich die schläuche aus dem system rausgehen zulassen und somit einen dual radiator außerhalb des chassis zu hab? sprich einfach irgendwo in den raum stellen (würde hier einfach auf das gehäuse oben draufstellen, sodass es einfach die raumtemperatur nimmt und somit kühlt , wenn ihr versteht was ich meine...

klar kann man den radiator extern aufstellen, es gibt sogar extra radiatoren mit gehäuse (watercool htsf extern) und es gibt auch extra gehäuse mit löchern für schläuche (für alle, denen zweimal bohren zuviel und das verlegen durch eine slotöffnung zu uncool ist)

"einfach raumtemperatur" klappt aber nicht so - man braucht schon einen recht großen radiator, damit man auf lüfter verzichten und sich auf natürliche luftbewegung beschränken kann.
(nicht destotrotz kommt ein externer radiator meist an kühlere luft und somit bei gleicher lüfterstärke zu niedrigeren temperaturen - einer der vorteile, die man durch wakü haben kann)

EDIT: geht es auch das man das wasser erst druchs system laufen lässt, dann durch einen radiator an der rückseite, dann an der front und zurück in die pumpe? eigentlich schon, weil dann bräuchte man ja keine weiteren lüfter im system, wird nur etwas wärme luft reingeblasen, aber CPu wird ja eh wassergekühlt

ich deute mal, du meinst einen radiator, der hinten auch luft absaugt und einer, der vorne auch reinbläst, sollen die gehäuselüftung ersetzen?
kann man machen.
aber dann muss die luft zweimal durch nen raditator, was wesentlich ineffizienter ist, als wenn man einfach einen dual reinblasen/raussaugen lässt.
da die meisten größeren grafikkarten ja mitlerweile ihre abluft nach draußen befördern, reicht das vollkommen aus - die abwärme der cpu hat man ja auch noch unter kontrolle, das netzteil saugt auch n bissl...
fertig.

falls ich das fehlgedeutet habe und es dir eher um reihenfolge und radiatorzahl im kreislauf geht:
grenzenlose freiheit.
abgesehen davon, dass es von agb bis zur pumpe immer bergab gehen muss, kann man machen was man will. (naja - verzweigungen sind schwer zu bereschen)
allerdings wäre anzumerken, dass mehrere kleine radiatoren bei neukauf deutlich teurer kommen, als ein großer und es leistungstechnisch vollkommen egal ist, auf welchem weg die leistung zusammenkommt.
i.d.r. fährt man mit einem dual oder triple radi am besten - mehrere radiatoren machen erst dann wirklich sinn, wenn man auf lüfter verzichten will: da kommt man schnell an den punkt, an dem es keinen einzelnen radiator in ausreichender größe zu kaufen gibt (bzw. der dann doch arg ins geld geht)
ich z.b. hab aktuell 4 radiatoren im einsatz. (ein fünfter ist geplant - der dann intern und aktiv, damit ich das system auch mal mehr als nen meter von meinem schreibtisch entfernen kann ;) )

EDIT: Und wenn ich später VGA auch noch kühlen will was dann? , hol ich mir noch ne pumpe? oder gibts da sowas wie ne T kreuzung, das wasser fließt durch 2 schläuche dann (aus 1 mach 2^^) und dann wenn es zusammenfließt gibts doch bestimmt unregelmäßigkeiten, das geht doch dann auch nich oder?

95% der leute erachten eine pumpe als ausreichend stark. aber es gibt auch lösungen mit zwei pumpen und auch freaks, die zwei komplette kreisläufe einsetzen. (alles ist möglich. wenig ist sinnvoll)
t- und y-stücke gibts auch zu kaufen, aber wie oben schon erwähnt: verzweigungen sind schwierig.
i.d.r. hat eine seite einen geringen fließwiederstand, mit dem ergeniss, dass das meiste wasser da durch fließt.
oft ist das auch noch die seite mit der weniger kühlungsbedürfigen komponente, deren kühler einfacher aufgebaut ist.
also besser in reihe schalten, so stark ändert sich die wassertemperatur nicht, dass das einen unterschied macht.

EDIT: Muss ich nach einer gewissen zeit auch einmal das wasser auswechseln?
je nach dem, wen man fragt: alle 3monate oder alle 2jahre.
ich bin i.d.r. eher wieder am basteln, als dass das wasser ein hohes alter erreicht ;)
auch steht wasser in dem ruf, sich notfalls ettliche millionen jahre in form von wasser zu erhalten.

wie soll das dann gehen ohne das wasser ausläuft?

ich kann nur jedem die investition in ein t-stück und einen asperrhahn anraten - an die tiefste stelle im kreislauf und die hälfte der arbeit ist gemacht.
(die andere hälfte ist von oben reinblasen/luftpumpen, damit wasser aus kühlern&co auch rauskommt)

und macht es einen dauerhaften unterschied ob ich erst 10°C kaltes wasser einfülle, oder 30°C?

ich schlage ein experiment vor: stell ne flasche mit warmen und eine mit kaltem wasser in dein zimmer.
warte zwei tage.
gieße das wasser in zwei unmarkierte gläser, ohne dir zu merken, welches in welches.
wenn du sagen kannst, welches wasser mal warm war, wird dein pc das vielleicht auch können ;)

EDIT: Und wie is das mit dem anschlussystem, es passt doch nicht jeder schlauch auf jeden stecker oder? und , könnten die schläuche da nichtmal abrutschen? ist ja auch ziemliche geschwindikeit im wasser, gibts da eventuell halterungen? und wenn ein schlau nich auf ein stecker passt gibts da irgendwelche adapter, die nat. auch sicher sind?

schläuche und verbinder...
erstmal: gewinde am kühler, wie schon erwähnt gibt es 1/4", sehr selten 3/8" und bei aquacomputer auch 1/8". (bei watercool-micro noch m5, aber das ist n sonderfall)
genaugenommen: "G" 1/4" - "G" steht in dem fall für whitworth rohrgewinde (womit form und steigung des gewinde festgelegt ist), 1/4" für den durchmesser (in zoll)

ein a oder ein i davor steht für innen oder außen - macht schließlich einen unterschied, wo die windungen sitzen. (ein anschluss hat AG, damit er ins IG passt)
(übrigens haben auch eheim pumpen zöllige anschlüsse - 3/8" am eingang, 1/8" am ausgang bei der 1046. nur sitzen die für normale anschlüsse zu tief im gehäuse)

so, nächster teil eines anschlusses: verbindung zum schlauch. 3typen.
-schlauchtülle: der schlauch wird einfach drüber gesteckt. vorteil: außendurchmesser egal. nachteil: erstmal keine sicherungsvorrichtung - aber zum einen hält der schlauch so ein bißchen, wenn er den passenden (nicht zu weiten) durchmesser hat, zum anderen kann man ihn noch mit schlauchschellen oder kabelbinder sichern, dann geht er gar nicht mehr ab.
trotzdem recht unpraktisch und auch lang/raumgreifend. wird heute eigentlich nur noch für sehr dicke schläuche angewandt, für die es nichts anderes gibt.
-schnellverbinder/plug'n'cool/legris/*diverse andere marketingbezeichnungen*:
schlauch wird reingesteckt, dichtet durch einen o-ring flach ab und wird durch einen klemmmechanismus am rausrutschen gehindert. problem: damit das abdichten funktioniert, muss die schnittkante absolut gerade sein (schlauch darf auch nicht zur seite gezogen werden, sonst kann er sich verziehen) und damit das klemmen funktioniert, muss er hart sein - geht nur pur schlauch. (oder härter - z.b. rohr)
da alles auf der außenseite abläuft ist diesmal der außendurchmesser wichtig, der innendurchmesser egal.
nach einigen fußbädern hat die popularität dieses systems abgenommen.
-verschraubungen: im grunde eine ganze kurze tülle, mit einem gewinde am ende und passender überwurfmutter. der schlauch wird zwischen tülle und mutter eingeklemmt, sehr sicher, sehr dicht. und wenn mal nicht ganz dicht, kann man relativ viel gewalt ausüben, um es doch noch dicht zu quetschen.
nachteil: sowohl innen wie außendurchmesser müssen stimmen. (d.h. 1mm enger innen kriegt man noch drüber geschoben, noch enger wird anstrengend, weiter undicht. außen weiter wäre dichtheitstechnisch kein problem, aber man kriegt die mutter einfach nicht drüber. außen enger kommt quasi nicht in frage, ohne dass die wandstärke insgesamt kleiner ist - und dann funktionierts wirklich nicht mehr)
mitlerweile DASS etablierte system.

entsprechend kauft man schläuche und anschlüsse nach außen und innendurchmesser passend zueinander.
lange zeit war 8/10 (8 inner, 10mm außendurchmesser) üblich, mitlerweile ist 8/11 flächendeckend verfügbar und die dickwandigeren schläuche sind einfach weniger knickempfindlich.
6/8 sieht man stellenweise auch noch, watercool und alphacool haben bzw. hatten sub-systeme mit 4/6 bzw. 3/5 für kleine komponenten, diverse freaks auf der jagd nach letzten zehntelgrad, vor allem in den usa, nutzen auch dickere schläuche. (bei z.t. 2cm durchmesser stellt sich die frage, wo schlauch aufhört und rohr anfängt)

materialien: pvc und pur haben sich durchgesetzt, wobei letzteres vor allem wegen der optik (pvc wird mit der zeit trübe) und härte (siehe p&q) genutzt wird, ersteres weil es billiger und weicher, damit besser zu verlegen ist.
silikon nimmt kaum noch jemand (zu weich), tygon ist ziemlich teuer und die vorteile gegenüber pvc gleicher abmessungen sind gering.

EDIT: Wenn Korrosionsschutz so wichtig is
isser das?
wenn man die richtigen (kein alu) komponenten kauft, kann man das zeug ganz weglassen...

kann man dann nich in das ganze system korrosionsschutztmittel reinmachen und kein wasser? oder kann man auf wasser nicht verzichten?

kann man schon, sollte man aber nicht. zum einen ist korrosionsschutz meist recht teuer bzw. das zeug von der tanke zum teil zähflüssig, zum anderen hat wasser einfach eine verdammt hohe wärmekapazität, was die kühlung ganz praktisch ist.

wenn man wasser braucht, im welchen verhältnis zum korrosionsschutzt?
ist für den jeweiligen ks extra angegeben.

EDIT: Was ist so schlimm wenn ein paar blässchen im Wasserkühlungssystem drin sind? kühlleistung nich 100%?

die leistung leidet bei ein paar bläßchen nicht sonderlich stark, aber kennst du den geräuschunterschied zwischen einem rauschenden gebirgsbach (mit bläßchen) und einem trägen fluß (ohne bläßchen)? ;)

EDIT: Und kankommt da viel abwräme ausm radiator dann? fürn winter wäre son fußwärmer nich schlecht^^

genauso viel, wie reinkommt (bzw. wie jetzt die luftkühlung rausbläst)
allerdings haben die für wasserkühlungen gebauten radiatoren recht dünne alulamellen, ne stabiles gehäuse wäre also pflicht, ehe man die füße draufstellt - sonst ist alles krumm.

EDIT: Gibt es auch leistungsstarke pumpen , wo man direkt den ausgleichsbehälter anschließt? also ich stell mit das dann so vor: Pumpe hat , ein loch um rauszupumpen, eins um anzusaugen (das was dann wiederkommt, und dann gleich 2 anschlüsse nebeneinander für ausgleichsbehälter rein, ausgleichs behälter raus..
geht das ? wäre dann ja sowas wie ein becken fällig, oder geht das einfach, Pumpe raus-> durhc CPU -> durch radi -> Ausgleichsbehälter -> Pumpe ?

letzteres.
d.h. einige pumpen kann man, wenn man einen ausreichend großen behälter hat, auch reinstellen.
aber im prinzip ist dass dann nur ein agb, der zufällig um die pumpe gebaut ist und deren wand als abgrenzung mit nutzt - das prinzip bleibt das gleiche.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
S

Shaddy

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: Wasserkühlung versch. fragen.

Danke danke danke, für eeure antworten, aber kann mir mal bitte nochmal einer erklären wa ein in Einlassadapter ist? braucht man den den? Wofür ist der?

genauso viel, wie reinkommt (bzw. wie jetzt die luftkühlung rausbläst)
allerdings haben die für wasserkühlungen gebauten radiatoren recht dünne alulamellen, ne stabiles gehäuse wäre also pflicht, ehe man die füße draufstellt - sonst ist alles krumm.
Ohh schade, na dann lass ich die füße inder luft schweben^^

Und wieso ist die eheim 600 nicht asureichend? bietet sie nicht genügend kraft für die nächsten 2 jahre? sollen ja nur CPU und VGA werden...
Dann würd ich mir ja erstmal: http://www.caseking.de/shop/catalog...=4361&osCsid=bcb3d95b79959ae0b2e5bed5f8cdcf19 Holen, und bräcuhte nur einen neuen Radi ( und paar neue schläuche) , da käme ich für den anfang ja billiger hin und könnte nach und nach erweitern als wenn ich gleich:
[img=http://img149.imageshack.us/img149/7372/wakjh6.th.jpg]
HOle, oder? ich würde im nachhinein auf das system (im bild angegeben) erweitern, abgesehen von AGB und Pumpe, naja obwohl ja egientlich die teurere variante besser ist, da hab ich gleich bessere kühlung, als wenn ich dann erst nochmaln CPU kühler holn muss usw..... Vorallem hab ichs dann alles in einen rutsch und muss nich ständig alles neu aufmachen^^
Was meint ihr, also 200am anfang für wakü sind kp, muss halt die ersten 3 monate ohne modding auskommen ;)

Achso und gibts irgendwelche gummierungen für slotblenden hinten am PC, da würd ich 2 rausmachen und die schläuche zwecks radi raus/rewinlaufen lassen
und das das Netzteil unteen ist, ist das schlimm? (http://www.caseking.de/shop/catalog...=5660&osCsid=bcb3d95b79959ae0b2e5bed5f8cdcf19) weil ich müsste es ja erstens aufm kopfstellen, sonst zeigt der lüfter zum boden, und die kabel würden ja ein bissel wärme abbekommen?Hoffentlich saugts der graka nicht die luft weg, ist bestimmt ziemliches kabelgewirsch, praktischere unter 150 gehäuse gibts da nich? wenn das NT unten is muss: vorne 120mm, hinten 120mm oben 120mm... wenn das NT oben is muss vorne 120mm, hinten 120mm
Jemand paar tipps? Und nicht zu vergessen, jeweils ein seitenfenster!
Lian Li is so teuer =(
Also http://www.caseking.de/shop/catalog...=5660&osCsid=bcb3d95b79959ae0b2e5bed5f8cdcf19 fand ich von der bauweiße ganz okay, Wakü passt rein, NT unten, daür aber oben einen lüfter..^^

Nochwas zu lüfter, wenn mein MB nur 2 lüfter steuern kann, wie steuere ich dann 5-6 lüfter? mit solchen Lüftersteuerungen? und wie versorge ich die vielen lüfter? weil ein NT hat bestimmt keine 6 x Lüfteranschlüsse , gibts da switches die aus einem kable 2 machen? auf jeden fall hab ich ja ein triple radi und 4 lüfter im gehäuse... wie kann ich die mit strom versorgen? =(
oder hat das Be Quiet! Straight Power 500W genug anschlüsse?
 
Zuletzt bearbeitet:

Olstyle

Moderator
Teammitglied
AW: Wasserkühlung versch. fragen.

Danke danke danke, für eeure antworten, aber kann mir mal bitte nochmal einer erklären wa ein in Einlassadapter ist? braucht man den den? Wofür ist der?
Den braucht man bei den "normalen" Eheim Modellen. Diese kommen eigentlich aus dem Aquariumsbau und haben daher von Haus aus Anschlüsse die nicht zu denen von Wasserkühlungen kompatibel sind. Der genannte Adapter behebt das Problem(dann passen G1/4 Gewinde).

Und wieso ist die eheim 600 nicht asureichend? bietet sie nicht genügend kraft für die nächsten 2 jahre? sollen ja nur CPU und VGA werden...
Sie reicht (leistungstechnisch ist sie mit einer Eheim 1046 gleich zu setzen). Bei mir befeuert sie ein ähnliches System wie das von dir geplante.

Dann würd ich mir ja erstmal: http://www.caseking.de/shop/catalog...=4361&osCsid=bcb3d95b79959ae0b2e5bed5f8cdcf19 Holen, und bräcuhte nur einen neuen Radi ( und paar neue schläuche) , da käme ich für den anfang ja billiger hin und könnte nach und nach erweitern
Zu dem Preis ist das System überhaupt nicht zu empfehlen. Das auf der ersten Seite verlinkte System bietet da weitaus mehr fürs Geld.
Ich selbst habe zwar genau mit diesem hier angefangen aber dafür auch nur 50 bezahlt.

Achso und gibts irgendwelche gummierungen für slotblenden hinten am PC, da würd ich 2 rausmachen und die schläuche zwecks radi raus/rewinlaufen lassen
So ein PVC/Pur Schlauch überlebt auch locker ohne Gummipolster. Wenn du da trotzdem eine Lösung suchst müssten sich bei aquatuning o.Ä. Slotbleche mit passender Bohrung und Gummierung für den Schlauch finden.
und das das Netzteil unteen ist, ist das schlimm? (http://www.caseking.de/shop/catalog...=5660&osCsid=bcb3d95b79959ae0b2e5bed5f8cdcf19) weil ich müsste es ja erstens aufm kopfstellen, sonst zeigt der lüfter zum boden, und die kabel würden ja ein bissel wärme abbekommen?Hoffentlich saugts der graka nicht die luft weg, ist bestimmt ziemliches kabelgewirsch,
Also wenn du oben eventuell noch mit einem Singel-Radi hantieren willst solltest du froh sein dass das NT aus dem Weg ist.
praktischere unter 150 gehäuse gibts da nich? wenn das NT unten is muss: vorne 120mm, hinten 120mm oben 120mm... wenn das NT oben is muss vorne 120mm, hinten 120mm
Jemand paar tipps? Und nicht zu vergessen, jeweils ein seitenfenster!
Da gibts hier im Forum schon ein paar Freds zu. Mehr als 150 für ein Gehäuse zu zahlen ist absolut unnötig.

mfg Olstyle
 
TE
TE
S

Shaddy

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: Wasserkühlung versch. fragen.

Brauch ich bei der eheim 600 so ein gewinde?

Und: Nochwas zu lüfter, wenn mein MB nur 2 lüfter steuern kann, wie steuere ich dann 5-6 lüfter? mit solchen Lüftersteuerungen? und wie versorge ich die vielen lüfter? weil ein NT hat bestimmt keine 6 x Lüfteranschlüsse , gibts da switches die aus einem kable 2 machen? auf jeden fall hab ich ja ein triple radi und 4 lüfter im gehäuse... wie kann ich die mit strom versorgen? =(
oder hat das Be Quiet! Straight Power 500W genug anschlüsse? ( Oder kann man da einfach spezielle kabel nachkaufen und die irgendwie dranhängen ? xD)

Okay ich schau mich wegen gehäusen mal hierum , danke für deine hilfe, und zwecks kabellänge müsste auch alles passen, weil es ja unten is oder? Also das NT...

EDIT: Gibt es auch ne möglichkeit 2 Pumpen in ein kreislauf zu machen? odergibt es eine Sehr leistungsstarke pumpe die durch 1x Graka, 4xRAM, 2xHDD, 1x CPU und 2x 360 Radis Pumopen kann? wohl eher nich oder? =(
 
Zuletzt bearbeitet:

Olstyle

Moderator
Teammitglied
AW: Wasserkühlung versch. fragen.

Brauch ich bei der eheim 600 so ein gewinde?
Die Compact Eheims werden als Station-Modelle genutzt, also in den AGB eingebaut. Bei den vorgefertigten AGBs von Alphacool kann man dann direkt G1/4 Anschlüsse verwenden und braucht keinen Adapter mehr.
Und: Nochwas zu lüfter, wenn mein MB nur 2 lüfter steuern kann, wie steuere ich dann 5-6 lüfter? mit solchen Lüftersteuerungen? und wie versorge ich die vielen lüfter? weil ein NT hat bestimmt keine 6 x Lüfteranschlüsse , gibts da switches die aus einem kable 2 machen? auf jeden fall hab ich ja ein triple radi und 4 lüfter im gehäuse... wie kann ich die mit strom versorgen? =(
oder hat das Be Quiet! Straight Power 500W genug anschlüsse? ( Oder kann man da einfach spezielle kabel nachkaufen und die irgendwie dranhängen ? xD)
Es gibt Adapter um Lüfter an den ganz normalen Molex-Steckern zu betreiben, allerdings sind sie dann nicht steurbar.
Du kannst aber auch mehrer Lüfter an einen Anschluss hängen. Dafür brauchst du entweder ein Y-Kabel, oder du lötest die Kabel einfach direkt zusammen(parallel, also gleichfarbige Kabel miteinander verbinden).
Bis zu drei Standard-Lüfter sollte ein Anschluss eigentlich aushalten(findet man meist in der Anleitung, ein Lüfter zieht um die 2Watt).

Okay ich schau mich wegen gehäusen mal hierum , danke für deine hilfe, und zwecks kabellänge müsste auch alles passen, weil es ja unten is oder? Also das NT...
Die Länge sollte reichen. Nur wenn der ATX-Stecker(der große) genau ans oberste Ende vom Board muss könnte es knapp werden.
EDIT: Gibt es auch ne möglichkeit 2 Pumpen in ein kreislauf zu machen? odergibt es eine Sehr leistungsstarke pumpe die durch 1x Graka, 4xRAM, 2xHDD, 1x CPU und 2x 360 Radis Pumopen kann? wohl eher nich oder? =(
Es gibt Aufsätze um zwei Laings in Reihe zu schalten oder man hängt die Pumpen einfach so im Kreislauf hintereinander. Aber selbst der von dir beschriebene Aufbau lässt sich mit einer Laing Ultra recht gut befeuern.
Zur HDD-Kühlung: Da haben wir hier schon einen Thread zu und man ist sich eigentlich einig dass es sich nicht lohnt.
 

hansi152

PC-Selbstbauer(in)
AW: Wasserkühlung versch. fragen.

Brauch ich bei der eheim 600 so ein gewinde?

Und: Nochwas zu lüfter, wenn mein MB nur 2 lüfter steuern kann, wie steuere ich dann 5-6 lüfter? mit solchen Lüftersteuerungen? und wie versorge ich die vielen lüfter? weil ein NT hat bestimmt keine 6 x Lüfteranschlüsse , gibts da switches die aus einem kable 2 machen? auf jeden fall hab ich ja ein triple radi und 4 lüfter im gehäuse... wie kann ich die mit strom versorgen? =(
oder hat das Be Quiet! Straight Power 500W genug anschlüsse? ( Oder kann man da einfach spezielle kabel nachkaufen und die irgendwie dranhängen ? xD)

Okay ich schau mich wegen gehäusen mal hierum , danke für deine hilfe, und zwecks kabellänge müsste auch alles passen, weil es ja unten is oder? Also das NT...

EDIT: Gibt es auch ne möglichkeit 2 Pumpen in ein kreislauf zu machen? odergibt es eine Sehr leistungsstarke pumpe die durch 1x Graka, 4xRAM, 2xHDD, 1x CPU und 2x 360 Radis Pumopen kann? wohl eher nich oder? =(

1.Wenn du 6 Lüfter steuern willst ist eine Lüfsteu unbedingt von Nöten


2.Hast du dir schon mal die A+ Cases angesehen ich hab mich mit denen angefreundet

3.Ja man kann 2 Pumpen in einem Kreislauf haben. Dabei baut die 1.Pumpe
Druck auf und die 2. vergrössert den Druck
Eine Pumpe die das alles schaffen soll?
Das wird wohl am ehesten mit der Laiing Ultra gehen

: Olstyle war schneller
 
TE
TE
S

Shaddy

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: Wasserkühlung versch. fragen.

2 post sind besser als einer, danke euch beiden, und geht 1x Graka, 4xRAM, 1x CPU und 2x 360 Radis und NB und SB mit einer normalen Eheim HPPS Plus oder wie die heißt?
Oder ist die Ultra da besser?würde gerne die HPPS+ wegen dem geringen preis wählen^^
Unter anderem wäre mein aufbau dann erstmal so:
Pumpe-> SB -> NB -> Graka-> 360er radi -> 4x Ram -> 1x CPU -> 360er Radi -> AB -> Pumpe
Hoffe so klappt es ich werd gleich mal meine sysconfig und dann wakü config reinposten^^
Da ich das teil nur in docx habe und nur in crysis.ttf geschriebn hab schreib ichs mal nochmal hierein:

Computer



Kombination Mai 2008, vorhandenes geld: 650 Euro (Optimalfall: 900 Euro)

Intel Core 2 E8200 = 150Euro
XFX 8800 GT = 200Euro
GigaByte P35-DQ6 = 100Euro
2GB OCZ platinum (DDR2-800) = 50Euro
Be Quiet! Straight Power 500W = 60Euro
Antec Nine Hundred Ultimate Gamer Case = 90Euro
=650Euro
____________________________________________
Kombination Ende 2008, vorhandenes geld: 750 Euro (Optimalfall: 1000 Euro)

Intel Core 2 E8200 = 150Euro
XFX 8800 GTS 640MB @650/1500/1000 = 300Euro
GigaByte P35-DQ6 = 100Euro
2GB OCZ platinum (DDR2-800) = 50Euro
Be Quiet! Straight Power 500W = 60Euro
Antec Nine Hundred Ultimate Gamer Case = 90Euro
=750Euro
Aber geiles system


WaterCooling
1X HPPS Plus 12V Pumpe 70E
1X magiCool Xtreme Triple 360 Radiator 50E
Repack Cooling Slot-in Black 40E
1X AlphaCool NexXxos X2 Plus vernickelt
Sockel 775 60E
10X 10/8mm (8x1mm) Anschraubtuelle G ¼ 13E
5X Schlauch PUR 10/8mm UV-Aktiv Blau (Transparent) 12E
1X Korrosionsschutz AntiCorro-Fluid 50ml 5E

Insgesamt 250Euro

Also das obere system ist wenn ich da nochnich soviel kohle hab, unddas untere mit mehr kohle
(Das Geld was bei den sys dasteht ist nur für PC, die wakü is 2 monate später da^^)
Denkt ihr das reicht? Hab erstmal modding rausgelassen
 
Zuletzt bearbeitet:

S1lencer

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Wasserkühlung versch. fragen.

ich würde einen anderen agb nehmen

aber bei deiner hardware benötigst du keinen tripppel radi
das board musste schonmal nicht wasserkühlen habe das selbe mit wakü selbst wenn du übertaktest passiert da nix
wenn du den core2 und die graka kühlen möchtest reich auch ein dual
ach ja musst mal die temps deines speichers im auge behalten ach sehe gerade hast nur 2 riegel da ist das net so kritisch

bei dem case weis ich sowieso net ob da ein 360 radi rein geht da gibts nämlich nicht viele cases in die ein 360 hinein passt
 
Oben Unten