• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Was mit DOS 3.0 PC anstellen? (62cm hohes Case)

RainbowCrash

Software-Overclocker(in)
Hey,
hab hier aus den alten Zeiten meines Dad´s noch nen DOS 3.0 PC rumstehen der eigentlich nur Platz wegnimmt.
Die Platte die auf den Bildern so schief ist hängt normalerweise runter da die Kiste sonst nichtmal booten würde.
Hat wer von euch Ideen was man damit machen könnte? Platz wär in dem Ding ja genug.
Wenns geht würd ich auch gern das MHZ Display weiterverwenden, nur halt mit GHZ :lol:
Geht sowas überhaupt?

IMG_20120225_183105.jpgIMG_20120225_183133.jpg
 

Superwip

Lötkolbengott/-göttin
Sicher, dass der nicht DOS 4.01 oder ein noch neueres OS hat/hatte? Soweit ich weiß kann DOS 3.x nicht mit CD Laufwerken umgehen

Vielleicht kannst du ja Windows 95 installieren
 
TE
RainbowCrash

RainbowCrash

Software-Overclocker(in)
Bin mir zu 90% sicher das da mal DOS 3.0 drauf war.
So wollt ich die Hardware eigentlich nur bedingt weiternutzen, da die eine HDD wie gesagt nur hängend funktioniert und auch nur 2GB bietet.
 

Superwip

Lötkolbengott/-göttin
Wenn der PC eine stattliche 2GB Festplatte hat dann hat er sicher nicht DOS 3.0, das unterstützt maximal 32MB Partitionen...

Ich vermute eher DOS 6.x; wie man an der Verwendung von

Was ist sonst noch für eine Hardware verbaut und wann wurde der PC gekauft/gebaut?
 
TE
RainbowCrash

RainbowCrash

Software-Overclocker(in)
Ich hab das Teil jetzt mal komplett zerlegt.
Wie alt der genau ist kann ich leider nicht sagen aber auf dem NT (ein Linkworld) steht auf dem Garantieaufkleber 94 12.
Ob das jetzt das Ablaufdatum der Garantie ist, oder das Herstellungsdatum, keine Ahnung.
Das Mainboard ist von 95, mit ner AMD CPU. Socket 3, welche genau kann ich nicht sagen.

Die Karten die verbaut sind:

- eine IDE Karte mit 3 Anschlüssen, auf nem Chip steht MEGA Version D
- die Karte bei der ich auf Graka tippe, CIRRUS LOGIC CL-GD5424-80QC-c
- Netzwerkkarte mit nem Realtek RTL8019AS Chip
- Soundkarte mit der Bezeichung SoundPort 9402 MOB14705
- ne Karte mit der Aufschrift 1Mb/s - 500Kb/s JUMPERLESS TAPE CONTROLLER

Dann das Floppy, 2 CD-Laufwerke, ne 2GB und ne 50MB Platte, n 5" Diskettenlaufwerk und n weiteres Laufwerk, ich tipp mal auf Minidisc oder was ähnliches.
 

Superwip

Lötkolbengott/-göttin
Der PC wird dann wohl aus dem Jahr 1995 sein...

Der CPU ist wohl entweder ein AMD Am4x86 (i486 Nachbau von AMD) oder ein Am5x86, der RAM (v.A. seine Größe) wäre auch interressant; ich vermute 8 oder 16MB, vermutlich in Form von PS/2-SIMMs

Hat das Board eigentlich einen PCI Steckplatz?

Das Betriebssystem ist wahrscheinlich DOS 6.22, Windows 95 sollte auch laufen
 
TE
RainbowCrash

RainbowCrash

Software-Overclocker(in)
Wie groß die Module sind steht leider nicht drauf.

Nen normalen PCI hat das Board nicht, aber 3 hinter den alten Anschlüssen (kenn die Bezeichung von denen leider nicht),
die Karten die in den Slots waren stecken da auch mit drin. (die MEGA und die Graka)

Eigentlich wollt ich ja die ganze Hardware rausschmeißen und durch neue austauschen, nur fehlt dem Case n Ausschnitt fürs I/O Panel.
 

jumpel

Software-Overclocker(in)
Yeah, fette Kiste!
Hauptsache Doppel-80er in der Front, damit das SLI/CF Gespann ordentlich Frischluft bekommt ;)
Also ich könnt sowas auch niemals wegwerfen, außer es fehlt die Hälfte oder man bekommt ihn nicht zum laufen.
Haste irgendwelche Uralt Games?
Mach mit deinen Kumpels ne Mega-Retro-LAN!

Mein Chef hat mir gestern nen alten Büro-PC geschenkt, Athlon mit 750MHz. Um den kümmer ich mich die nächsten Tage mal. Entstauben, versuchen den SCSI Controller zum laufen zu bekommen etc...
 
TE
RainbowCrash

RainbowCrash

Software-Overclocker(in)
Yeah, fette Kiste!
Hauptsache Doppel-80er in der Front, damit das SLI/CF Gespann ordentlich Frischluft bekommt ;)
Also ich könnt sowas auch niemals wegwerfen, außer es fehlt die Hälfte oder man bekommt ihn nicht zum laufen.
Haste irgendwelche Uralt Games?
Mach mit deinen Kumpels ne Mega-Retro-LAN!

Mein Chef hat mir gestern nen alten Büro-PC geschenkt, Athlon mit 750MHz. Um den kümmer ich mich die nächsten Tage mal. Entstauben, versuchen den SCSI Controller zum laufen zu bekommen etc...

Games hab ich leider gar nix, mein Dad hat zwar mal Flipper auf dem Teil gezockt aber ich kenn den CMD Befehl nicht mehr ^^
SCSI ist gut, ich hab noch ne Karte + Scanner irgendwo rumfliegen :D

Vllt bekommste ja en dicken Radiator in den Deckel :D

Wenn ich das Geld für ne Wakü hätte sofort :D
Mir fehlen leider die Ideen für n Projekt mit der Kiste, ich bin zwar schon ziemlich viele Threads bzw Tagebücher durchgegangen jedoch hab ich auch ein sehr eingeschränktes Budget ^^
 

Superwip

Lötkolbengott/-göttin
Das Problem mit dem Gehäuse ist natürlich, dass es überhaupt nicht auf moderne (ATX-) Hardware angepasst ist, wenigstens haben die Laufwerksschächte eine normale Form...

Da muss viel geändert werden, eine Keksdose wäre als Grundlage für ein Moddingprojekt wohl kaum schlechter geeignet :ugly:

Wie groß die Module sind steht leider nicht drauf.

Was steht denn auf den Chips?

Ansonsten... hilft der Befehl "Msd" (entspricht dem "systeminfo" in cmd/powershell auf modernen Windows-NT Systemen)

die MHZ-Anzeige reizt dann doch sehr :ugly:

Wie wird die überhaupt angesteuert?

Games hab ich leider gar nix, mein Dad hat zwar mal Flipper auf dem Teil gezockt aber ich kenn den CMD Befehl nicht mehr ^^


Schau mal im Programmordner

-> MS-DOS 6.22 Befehlsreferenz

Haste irgendwelche Uralt Games?

Die müssten wirklich uralt sein, auf dem System läuft wahrscheinlich nichtmal Quake...
 
TE
RainbowCrash

RainbowCrash

Software-Overclocker(in)
Ich hab meine alte Hardware auch in die Schuhschachtel bekommen da trau ichs mir dann doch irgendwo zu ^^
Ich geh später mal rauf und schau was auf den Chips steht.
Ich werf die Kiste später mal an wenn das ohne Startdiskette überhaupt geht ^^
Hinter die Ansteuerung steig ich noch nicht ganz, hängt auf jeden Fall am Mob.
 

Superwip

Lötkolbengott/-göttin
Hinter die Ansteuerung steig ich noch nicht ganz, hängt auf jeden Fall am Mob.

Wie sieht sie denn aus (Foto?) und vor allem: wie viele Pins hat sie?

Könnte irgendeine propritäre Sonderlösung sein... dann sieht es schlecht aus

Vielleicht wird auch der CPU Takt direkt abgegriffen (gegebenenfalls über einen Multiplikator) und gemessen... auch dann ist das Teil für moderne CPUs nur mit großem Aufwand nutzbar

Vielleicht wird die Anzeige aber auch Intern über eine paralelle Schnittstelle oder RS232 angesteuert werden, dann könnte man sie durchaus verwenden, man müsste nur einen "Treiber" dafür schreiben
 
TE
RainbowCrash

RainbowCrash

Software-Overclocker(in)
Vom Display gehen 3 Adern zum Turbo Knopf, von da aus dann zu 3 Pins am Mainboard.
Kabel sind blau, schwarz und weiß.

IMG_20120226_131827.jpgIMG_20120226_131837.jpg
 

Superwip

Lötkolbengott/-göttin
Sieht nicht gut aus, das ist offensichtlich weder paralell noch RS232

Hast du ein Oszi?

Oder noch besser ein Datenblatt von dem Mainboard oder der Anzeige?
 
TE
RainbowCrash

RainbowCrash

Software-Overclocker(in)
Oszi ist sogar vorhanden ja, hab mit dem Ding nur noch nie gearbeitet.
Datenblatt wird schwer, ich find auf dem Board leider keine richtige Bezeichung oder was ähnliches.
 

Superwip

Lötkolbengott/-göttin
Wenn du ein Oszi hast kannst du ja etwas Reverse Engineering betreiben: einfach nachmessen, was im Betrieb auf den einzelnen Anschlüssen passiert, sind ja eh nur drei

Das schwarze ist wahrscheinlich die Masse, das Weiße könnte eine Spannungsversorgung sein (5V?), das blaue ist vielleicht ein serielles Signal, möglicherweise ist auch das blaue die Spannung (12V?) und das Weiße das Signal

Erstmal die Masse überprüfen mit dem Multimeter überprüfen, dann überprüfen, ob der weiße Anschluss oder der blaue Anschluss mit einem der AT-Stromanschlüsse vom Netzteil kurzgeschlossen sind

Per Ausschlussprinzip kannst du dann wahrscheinlich eh schon sagen, was das Singal ist; dann dieses per Oszi im laufenden Betrieb abgreifen und beobachten, wie es sich verhält, wenn sich der Takt ändert, wahrscheinlich ist es eh eine sehr einfache Codierung, die du schnell erkennen kannst

Prinzipiell kann es auch sein, dass wirklich einfach der CPU Takt abgegriffen wird
 
TE
RainbowCrash

RainbowCrash

Software-Overclocker(in)
Schonmal jetzt n riesen THX für die Hilfe :)
Ich werd das ganze dann entweder heute Abend oder vielleicht auch morgen mal durchmessen.
Da wir in Physik aber nicht unbedingt den besten Lehrer haben stellt sich mir grade die Frage wie ich seh ob ein Anschluss mit dem NT kurzgeschlossen ist?

Tante Edith:
Ich hab mir die Anschlüsse vom Board mal genauer angeschaut, der Stecker von der Anzeige ist nur auf 2 Pins angeschlossen.
Links schwarz und rechts blau. Der weiße hat also gar keine Verbindung zum Board.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten