i9-12900K startet nicht mit XMP 3600mhz

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
TE
TE
Danyy1337

Danyy1337

Komplett-PC-Käufer(in)
Warum? Weil ich eine andere Meinung habe als er? Dieses zurückschicken ist für den Händler teuer. Diese Mehrkosten schlägt er auf alle anderen Kunden drauf, indem er die Preise erhöht. Der Käufer hier versteht also ein System nicht, ärgert sich dann und gibt die Schuld nicht sich sondern dem Hersteller und wir anderen dürfen die Rechnung dafür tragen. Soll ich davon begeistert sein?
Der Vergleich mit dem Lottoschein ist sehr treffend. Man kauft auf gut Glück und wenn es nicht klappt, ist das halt so. Da würde aber keiner versuchen den Schein wieder zurück zu geben.

Edit
Du warst schneller.
Es tut mir Leid wenn du das frech findest, aber alles was über den Spezifikationen der CPU läuft ist nur Glück. Es kann laufen, muss es aber eben nicht. Wenn du jetzt also ein Kit kaufst von dem du hoffst Es läuft schneller und das tut es dann nicht, dann ist das eben Pech. Es ist aber kein Grund das dann zurück zu geben. Das ist dann einfach Geld zum Fenster heraus geworfen. Das ist manchmal so. Man hat kein Anrecht darauf.
Ich denke du verstehst es einfach nicht, bzw. willst es nicht verstehen.

Die Angaben der CPU sind eine Sache. Das andere ist wenn ein Produkt explizit als passend beworben wird, was aber nicht funktioniert. Dies nennt sich mangelnde Beschaffenheitsvereinbarung. Die Beschaffenheitsvereinbarung eines anderen Produktes hat damit absolut nichts zu tun.

Ein vielleicht für dich verständlicheres Beispiel: Ich kaufe ein Auto, welches bei 250 km/h abgeriegelt ist. Ich gehe zu einem Tuner für eine Leistungssteigerung inkl. Vmax Aufhebung. Danach fährt das Auto trotzdem nur 250 km/h und der Tuner sagt: "Der Fahrzeughersteller gibt nur 250 km/h an". Ja dann darf der Tuner auch nicht damit werben, dass das Auto danach nicht mehr begrenzt ist.

Wenn G.SKILL einen 3600 mhz Ram im Quadkit in einer Kompatibilitätsliste führt, für dieses Mainboard und damit konkludent eine Beschaffenheitsvereinbarung abgibt, hat das absolut nichts damit zu tun, welche Beschaffenheitsvereinbarungen Intel macht. Das sind zwei Paar Schuhe. Ich bin von Beruf Jurist und ich weiß wovon ich rede. Wahrscheinlich hat G.SKILL irgendwo im Kleingedruckten stehen, dass sich die Kompatibilitätsliste nicht auf XMP Profile bezieht. Es bleibt trotzdem irrführendes Marketing. Ist ähnlich wie mit verstecken AGB Klauseln.

Und was ist, wenn es nur bei dir nicht funktioniert hat? Nur weil es User gibt, die in einem Forum nach Hilfe suchen, muss es lange nicht heißen, dass alle nun dasselbe Problem mit solch einem Produkt haben.
ASUS führt das CL16 und CL17 Kit getrennt. G.SKILL führt es in der selben Liste. Das ist für mich schon Hinweis genug. Und tatsächlich habe ich alle threads darüber gelesen und es war immer ein G.SKILL Kit wo es die Probleme gab. Ich habe für meinen Kollegen einen fast baugleichen PC zusammengestellt, dort kann ich das Kit auch nochmal testen, aber es wird nicht funktionieren.

Man hat kein Anrecht darauf.
Das entscheidet hier in Deutschland zum Glück immer noch das BGB und nicht Du. :)
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
ASUS führt das CL16 und CL17 Kit getrennt. G.SKILL führt es in der selben Liste. Das ist für mich schon Hinweis genug. Und tatsächlich habe ich alle threads darüber gelesen und es war immer ein G.SKILL Kit wo es die Probleme gab. Ich habe für meinen Kollegen einen fast baugleichen PC zusammengestellt, dort kann ich das Kit auch nochmal testen, aber es wird nicht funktionieren.
Keine Ahnung was du mit diesen Listen willst, diese Listen bedeuten nur das der Hersteller dieses Produkt ausgetestet hat. Hatte aber auch schon Arbeitsspeicher gekauft und verbaut, die nicht auf der Liste standen und die liefen genauso gut. Bedeutet am Ende, sie haben solch ein Produkt nicht ausgetestet, da sie nicht alle Arbeitsspeicher, die es gibt, austesten können.

In diesem Sinn verabschiede ich mich jetzt. Neue Arbeitsspeicher laufen und dafür freue ich mich auch für dich und die restliche Diskussion mit der Retoure führt zu nichts.
 

Cleriker

PCGH-Community-Veteran(in)
Zusätzliche Bemerkungen:
Das Speicherkit bootet mit der SPD-Geschwindigkeit, wenn die BIOS-Einstellungen auf Standard sind.
Aktivieren Sie das XMP/DOCP/A-XMP-Profil im BIOS, um die Nenn-XMP-Übertaktungsgeschwindigkeit des Speicherkits zu erreichen.
Das Erreichen der angegebenen XMP-Übertaktungsgeschwindigkeit und Systemstabilität hängt von der Leistungsfähigkeit des Motherboards und der CPU ab.
Das steht auf der G.Skill Seite. Da steht dass das Set bootet mit Standardeinstellungen, also jedec. Alles weitere hängt von CPU und board ab.

Wo genau siehst du stehen, dass es mit dem XMP Profil laufen MUSS?

Edot
Versteh mich bitte nicht falsch, aber nur weil du vermeintlich Jurist bist, heißt das noch lange nicht dass du gut bist. In meinem Arbeitsumfeld gibt's auch immer wieder Kollegen die viel mehr drauf haben müssten als sie es wirklich tun.

Und nochmal explizit:
Ich freue mich dass du jetzt ein Kit hast was so läuft wie gewünscht. Nur dass du das andere Kit nicht bezahlst obwohl der Hersteller nichts falsch gemacht hat, das finde ich nicht gut." mehr aber auch nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Wo genau siehst du stehen, dass es mit dem XMP Profil laufen MUSS?
Das ist korrekt und er hätte auch Pech haben können, dass das neue Kit auch nicht damit gelaufen wäre. Immerhin hat es sich hier um 8 Ranks gehandelt, was ein Controller des Prozessors nicht so einfach mitmacht.

Bin aber jetzt raus, habe nur kurz mit bemerken wollen. :)
 
TE
TE
Danyy1337

Danyy1337

Komplett-PC-Käufer(in)
Das Thema ist von der sachlichen Seite geklärt. Die neuen Rams funktionieren. Ich werde die G.SKILL Rams noch bei meinem Kollegen testen, dazu kann ich kurz Rückmeldung geben. :)

Und das andere sollten wir sein lassen. Finde es sehr nervig und unpassend wenn das vom sachlichen Thema in das Stammtischgerede/ Forenhengstattitüde übergeht.
 

Cleriker

PCGH-Community-Veteran(in)
Okay, belassen wir es dabei.

Hast du trotzdem Lust mal zu schauen ob wir aus deinem neuen Kit vielleicht noch mehr herausbekommen können?

Zuerst würde ich versuchen eine Taktstufe höher zu kommen. Mit leicht angehobener Spannung. Danach würde ich die latenzen langsam zu senken versuchen. Mich würde echt interessieren was mit dem Kit so geht.
 
TE
TE
Danyy1337

Danyy1337

Komplett-PC-Käufer(in)
Okay, belassen wir es dabei.

Hast du trotzdem Lust mal zu schauen ob wir aus deinem neuen Kit vielleicht noch mehr herausbekommen können?

Zuerst würde ich versuchen eine Taktstufe höher zu kommen. Mit leicht angehobener Spannung. Danach würde ich die latenzen langsam zu senken versuchen. Mich würde echt interessieren was mit dem Kit so geht.
Sehr gerne! Das kann ich morgen mal in Angriff nehmen und kann Ergebnisse posten.
Mit welcher Spannung soll ich bei Samsung Chips anfangen bzw. wo das Limit setzen?
 

Cleriker

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich würde mit fixen 1,4V anfangen. Wenn du den maximalen Takt ausgelotet hast, Spannung wieder senken und schauen obs stabil bleibt.
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Das sehe ich ein klein wenig anders, wenn ich mit einem Produkt nicht zufrieden bin, geht es zurück. Dafür gibt es auch ein Rückgaberecht, was der Händler selbst zustimmt.
Es gibt kein allgemeines Rückgaberecht.
Nur im Fernabsatz wird das geduldet, weil man sich eben die Teile nicht ansehen kann.

Wenn ich mit einem im Geschäft gekauften Produkt nicht zufrieden bin, dann nimmt es der Händler vielleicht freiwillig auf Kulanz zurück.
Aber verpflichtet ist er dazu in keinem Fall.

Gekauft ist gekauft - also der Vertrag abgeschlossen.
Das entscheidet hier in Deutschland zum Glück immer noch das BGB und nicht Du. :)
Wie heißt der Paragraf für's Rückgaberecht im BGB?

Der müßte aber im HGB stehen, oder?
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten