• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Verfügbarkeit von Geforce RTX 3080 & Co.: Die Preise steigen ins Absurde

Ben das Ding

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich sehe das zwar wie du, aber versuch doch für 8-900€ ne 3080 zu kriegen und für die 2080 sind dir bei ebay 700€ wenn es schlecht läuft sicher, eher 800. Für 200 ne 3080 ist kein schlechter Kurs
? Wo soll er/sie denn versuchen, für 8-900 € ne 3080 zu bekommen?! Fliegt hier ein Panorama an mir vorbei oder begreif ich das Thema nicht?
 

Ion_Tichy

PC-Selbstbauer(in)
Es drängt sich nämlich förmlich auf, dass Nvidia und AMD in einer Art stillschweigendem Stillhalteabkommen die Marktmacht ihres Oligopols ausnutzen, um das Angebot gezielt knapp zu halten. Dies dürfte erreicht werden, indem sie insbesondere notwendige Investitionen zur Erhöhung des Outputs unterlassen.
Nvidia und AMD sind keine Hersteller sondern Chipdesigner.
AMD hat seine Fabriken vor 10 Jahren verkauft, Nvidia hatte nie welche.
Sie können nur Waferkapazitäten kaufen, den Rest machen die Boardpartner. Somit können sie auch nicht mal ohne weiteres den Output erhöhen.
Ich arbeite in einer Fabrik, du wahrscheinlich nicht. Mal "schnell" die Produktion hochfahren bei voll ausgelasteten Produktionslinien ist nicht möglich. Dazu sind langfristige Planungen von Nöten.
Zudem muss das Hand in Hand mit den Zulieferern gehen, es nützt nichts wenn ich Gas gebe und der Rest kommt nicht nach.
Außerdem muss die Lage eingeschätzt werden ob das momentane Hoch langfristig so bleibt oder die Mrd $ Investitionen nicht fehl investiert sind.
 

OmasHighendPC

Komplett-PC-Aufrüster(in)
so lange die leute kaufen, so lange werden die preise weiter steigen^^
Genau! und wer es sich leisten KANN, der WIRD auch weiter kaufen. Und das ist auch gut so. Genauso wie derjenige, der JETZT VERKAUFT, sicher nicht zu UVP, sondern zu MARKTÜBLICHEM Preis verkaufen wird. Das Gemecker über die hohen Preise kann ich schon gar nicht mehr lesen. Das sind wohl genau die gleichen Leute, welche ein paar Threads weiter oben angeben, wie viel sie für ihre alte 1080 Ti bei Ebay noch heraushauen konnten. Oder diejenigen, welche herumposaunen, was für ein Schnäppchen sie sich da oder dort erobert haben. Allen geht's doch nur darum, ein möglichst gutes, lohnendes GESCHÄFT zu machen. Das nenne ich Doppelmoral. Der Markt gibt im Moment nun mal nicht mehr her und das treibt die Preise. Und das ist logisch und richtig so, war schon immer so und wird auch immer so bleiben. Freier Markt nennt sich das. Angebot <-> Nachfrage. Hoffen wir auf ein baldiges Ende der Krise. Dann wird sich die Produktion normalisieren und der Markt beruhigen.
 

Staazvaind

PC-Selbstbauer(in)
ich bin da differenzierterer meinung: nicht die kryptominer sind schuld, sondern die hersteller.
wäre kryptomining ein neuer trend, ok, ist es aber nicht und somit hätten die hersteller die ursprüngliche
zielgruppe der gamer klar schützen können: dedizierte miningkarten für easy profit und dedizierte gamingkarten
die mit tricks fürs mining unbrauchbar gemacht werden, bzw. auch den verkauf ordentlich vorweg zu planen.

nvidia hatte viele möglichkeiten das VORHER zu bedenken.
 

DarthSlayer

PC-Selbstbauer(in)
30 FPS gehen in nem "Shooter" meiner Meinung nach gar nicht. Viele haben nen Minimum-Ziel von 60 FPS. Auch wegen V-Sync z.B. (wenn kein G-Sync Monitor bei Nvidia-Karte)

Sicher kann man mit älteren Karten problemlos spielen, es kommt dann auf den Anspruch an. 1080p, mittlere bis hohe Details, (30?-)60 FPS, dann reicht wohl auch noch ne 980Ti o.ä. Wenn ich aber 100 FPS mit (Hoch-)Max-Detail in 3440x1440 haben möchte, muss ich nen größeres Kaliber auffahren. (Im Falle von BF5)

Battlefield 5 hat aber eine sehr gut optimierte Engine. Viele Spiele haben dies nicht. Train Simulator, Flight Simulator zählen dazu.

Für einige aktuelle Spiele und zukünftige reichen die alten Karten von der Leistung nicht mehr unbedingt. Horizon, Mafia DE oder eben auch CP2077. Und viele werden folgen.
Also ich hatte in meinem altem Gaming Rechner sogar nur eine 970er drin und ich konnte Spiele von 2015 wie Black Ops damit auf WQHD mit allein Details sogar mit 74 FPS spielen :-) 2015/2016 er Spiele deswegen weil ich erst seit knapp 4 Jahren einen Gaming Rechner wieder hatte sprich den alten davor und dann war ich Spiele am nachholen und habe in den knapp 4 Jahren 38 Spiele nachgeholt und bin dann im Jahr 2015/2016 letzten Jahr gekommen bevor die neue 3080er kam in den alten Rechner und dann einen Monat Später in den Neuen.
Wobei eine Sache solltest Du beachten. Es gibt Spiele wie die Total War Reihe das sehr stark CPU lastig sind weswegen ich jetzt erst einem Rechner aus quasi der Zukunft ROME II - Total War mit 160 FPS Spielen kann mit dem 16 Kerner. Davor bei dem schnellsten i7 der 6ten Generation lief das Spiel trotz der neuen Karte nur auf 67 Fps
 

Davki90

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Klar, denn die neuen Grafikkarten sind kaum verfügbar und die Nachfrage steigt. Ich finde so etwas eine Frechheit.
 

Zappaesk

Volt-Modder(in)
Genau! und wer es sich leisten KANN, der WIRD auch weiter kaufen.

Nein! Wer es sich leisten will, der kann kaufen. Es gibt ja keinen Kaufzwang!

Ich hab meine Rechnerneuanschaffung auf unbestimmte Zeit verschoben und mir jetzt von dem Geld lieber ne richtig geile Tischkreissäge geholt - war absolut auch kein Schnäppchen, aber eben was gescheites und damit quasi ne Anschaffung fürs Leben.

Einfach umpriorisieren, es gibt noch andere Dinge, die man so treiben kann. Jetzt aufs Frühjahr wird bei mir eh weniger gezockt und mehr gebastelt.

wäre kryptomining ein neuer trend, ok, ist es aber nicht und somit hätten die hersteller die ursprüngliche
zielgruppe der gamer klar schützen können: dedizierte miningkarten für easy profit und dedizierte gamingkarten
die mit tricks fürs mining unbrauchbar gemacht werden, bzw. auch den verkauf ordentlich vorweg zu planen.

Mining ist kein neuer Trend, aber der Kurs ist starken Schwankungen ausgesetzt. Zu dem Zeitpunkt als AMD un Nvidia ihre Wafer buchen mussten (also lange vor dem Marktstart) war kaum vorherzusehen, dass die Dinger zur Markteinführung bzw kurz danach kursmäßig wieder durch die Decke gehen.

Was hätten die also buchen sollen? Einfach auf Verdacht die doppelte Menge? Hätten die Fertiger überhaupt soviel Kapa bereit stellen können, wenn ja zu welchen Preisen (vermutlich zu höheren, nur mal am Rande)? Was wäre dann im Falle eines Kurssturzes gewesen? Inwieweit spielt die Pandemie noch zusätzlich rein, bekommen die gerade überhaupt alle bestellten Chips? Warum sollten die Kartenhersteller spezielle Kryptokarten entwickeln? sie können auch jetzt alle Chips verkaufen, die sie haben und haben kein Risiko sich mit der Aufteilung der Produkte zu vertun und haben im Falle eines Kursverluste nicht das Risiko auf tausenden Minerkarten sitzen zu bleiben. Sowohl AMD, Nvidia als auch den Kartenherstellern ist es absolut gleich wer die Karten kauft, es gibt kein moralisches Vorkaufsrecht für Zocker!

Wenn du es schon diffenzierter sehen willst, dann beleuchtet doch auch alle Aspekte!
 
Zuletzt bearbeitet:

Kelemvor

Software-Overclocker(in)
Wenn dieses Mining zumindest mit Rechenaufgaben zur Medizinforschung gekoppelt wäre, könnte ich es moralisch verstehen, und die Akzeptanz in der Bevölkerung wäre vielleicht besser, aber so? Verpulvern von Energie für einfach noch ein Spekuklatiusobjekt? Das ist krank, und da darf auch ich böse sein das hier die Preise für Unterhaltungselektronik ins Absurde steigen.
 

OmasHighendPC

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Nein! Wer es sich leisten will, der kann kaufen. Es gibt ja keinen Kaufzwang!

Ich hab meine Rechnerneuanschaffung auf unbestimmte Zeit verschoben und mir jetzt von dem Geld lieber ne richtig geile Tischkreissäge geholt - war absolut auch kein Schnäppchen, aber eben was gescheites und damit quasi ne Anschaffung fürs Leben.

Einfach umpriorisieren, es gibt noch andere Dinge, die man so treiben kann. Jetzt aufs Frühjahr wird bei mir eh weniger gezockt und mehr gebastelt.
Deine Einstellunge ist löblich und Du darfst das so halten wie Du es richtig findest. Bloss änderst Du damit gar nichts an der gegenwärtigen Situation: Knappes Angebot --> hohe Preise :D
 

Nef

Freizeitschrauber(in)
Genau! und wer es sich leisten KANN, der WIRD auch weiter kaufen. Und das ist auch gut so. Genauso wie derjenige, der JETZT VERKAUFT, sicher nicht zu UVP, sondern zu MARKTÜBLICHEM Preis verkaufen wird. Das Gemecker über die hohen Preise kann ich schon gar nicht mehr lesen. Das sind wohl genau die gleichen Leute, welche ein paar Threads weiter oben angeben, wie viel sie für ihre alte 1080 Ti bei Ebay noch heraushauen konnten. Oder diejenigen, welche herumposaunen, was für ein Schnäppchen sie sich da oder dort erobert haben. Allen geht's doch nur darum, ein möglichst gutes, lohnendes GESCHÄFT zu machen. Das nenne ich Doppelmoral. Der Markt gibt im Moment nun mal nicht mehr her und das treibt die Preise. Und das ist logisch und richtig so, war schon immer so und wird auch immer so bleiben. Freier Markt nennt sich das. Angebot <-> Nachfrage. Hoffen wir auf ein baldiges Ende der Krise. Dann wird sich die Produktion normalisieren und der Markt beruhigen.
Stimmt schon. Im Normalfall hätte ich aber z.B. meine 1080Ti für 300€ verkaufen können und für 650~ € eine 6800XT erstehen. Macht ne Differenz von 350.
Jetzt bekommst du bis zu 600€, in seltenen Fällen noch mehr, für die 1080Ti, musst aber min 1100€ für ne 6800XT hinlegen. Die Differenz ist immer noch höher.

Aber wie viele andere schreiben, abwarten, hilft ja alles nix. Sollten wie bei dem Abflauen des letzten Miningbooms die Preise fallen, wird es wieder nen Überangebot geben. Darauf haben AMD und Nvidia sicherlich auch wieder keine Lust.
 

Zappaesk

Volt-Modder(in)
Sollten wie bei dem Abflauen des letzten Miningbooms die Preise fallen, wird es wieder nen Überangebot geben. Darauf haben AMD und Nvidia sicherlich auch wieder keine Lust.

Das Überangebot wird dann nicht sofort eintreten, sondern es werden halt die zuschlagen, denen es aktuell zu teuer ist, sprich, wenn die Miner nicht mehr kaufen, kaufen die Gamer erst mal. Wenn die dann bedient sind passiert das was bei jeder Gen passiert, die Nachfrage flaut ab - ganz normal halt.

AMD und Nvidia haben damit dann in Summe mehr verkauft als normal, weil die hohe Nachfrage länger anhält. Alles gut aus deren Sicht!
 

FetterKasten

Freizeitschrauber(in)
Ich wünsche jedem Miner maximal möglichen finanziellen Schaden. Will upgraden, aber keine Karten verfügbar und jetzt auch wieder Mondpreise. Damals hat es knapp 2 Jahre gedauert, bis sich die Preise wieder normalisiert haben.
"Damals" war der Bitcoin aber nicht so krass gestiegen wie jetzt und "damals" gab es auch noch keine Corona-Pandemie. Bis du wieder "normale" Preise hast, kannst du noch ein paar Jährchen warten.
 

Foxm83

Komplett-PC-Käufer(in)
So krass mit den Preisen. Bin so froh, dass ich vor Weihnachten mit dem Aufrüsten nicht mehr warten konnte/wollte. Hatte mein System seit 2016 nicht angerührt und bin in 3 Punkten umgestiegen. 6700k (verkauft für 180€)->5800X (gekauft über Vitamin B für 400€), 16GB DDR4 2133-> 32GB DDR4 3600, und GTX1080ti (verkauft für 420€ und wohlgemerkt damals für 659€ gekauft)->RTX3080 (gekauft für 990€).
Schnäppchen ist was anderes, aber zumindest noch in meinem gesteckten Rahmen bei den Preisen.
 

-THOR-

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hab mir zum Release ne RTX 3060ti für 550 geholt und bin erstmal bedient.

Für 1440p reicht die aktuell locker und ich habe das Gefühl, genauso viel Leistung bzw. FPS dazu bekommen zu haben, wie schon 5+ Jahre zuvor für ~550€ bei den 70er und zuvor 80er Karten, obwohl ich auf 1440p gewechselt bin.

Rein gefühlt also erstmal keine Verteuerung, obwohl es vom Namen "nur" ne XX60er ist.
Aber bei gerade mal 15% Differenz zur 3070 auch nicht verwunderlich.

Der Stromverbrauch ist verglichen mit meinen alten 500€ Karten auch gleich geblieben.

Das geht in Ordnung, wie ich finde. Außer man geht noch weiter zurück, als man Karten wie ne HD5870 für etwas über 300€ bekommen hat. Heute freuen sich Leute, wenn sie 1000 statt 1500€ für ne Karten hingelegt haben...
Man verarscht sich halt gerne selbst. Aber gut, nicht mein Bier.

Wie auch immer, mal sehen wie lange die Karte drin bleibt. Schätze mal 2-3 Jahre sollten locker drin sein, vielleicht auch mehr, wenn Konsolenspiele vermehrt auf 60 statt 30 FPS setzen und die grundlegenden Anforderungen dadurch nicht stark ansteigen. Vom DLSS Boost ganz zu schweigen.
 
  • Like
Reaktionen: DBB

DBB

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Die Preise der neuen Karten waren schon kurz nach Release absurd hoch, UVP haben vielleicht einige Vorbesteller bekommen, wenn überhaupt...
Immerhin scheinen ja die Preise der neuen AMD CPUs zu sinken, ab 599 würde ich mir dann auch endlich den 5900X kaufen, damit der Rest der Hardware im Schrank nicht vergammeln muss :-)
 
Zuletzt bearbeitet:

czk666

PC-Selbstbauer(in)
Eben. Die ganzen oberschlauen Dauerkäufer, Daueraufrüster und Dauerübertakter, die in Scharen dieses Forum bevölkern, die mit dem Durchschnittsgamer aber wenig bis gar nichts zu tun haben, können natürlich ganz entspannt einen auf moralisch machen, die "Macht der Konsumenten" beschwören, zu Konsumverweigerung aufrufen und alle zu furchtbaren Idioten und schlimmen Turbokapitalisten erklären, die die Preise der letzten Wochen und Monate gezahlt haben. Hätten die stattdessen meine GTX670 im Rechner, sähe die Welt hingegen plötzlich ganz anders aus ...
Mit der Karte bist du nun aber auch wirklich bischen sehr oldschool.
Eine 6900XT FE zu bekommen, ist überhaupt kein Problem. Einfach Donnerstags zwischen 17 und 18 entsprechend vorbereitet den AMD Shop im Auge behalten, da kriegt jeder der schnell ist ne Karte, auch ohne Bot. Ich habs jetzt 3 Wochen hintereinander probiert und hätte jedes mal eine Karte bekommen können, welche ich dann letztlich diese Woche auch gekauft hab. Anders sieht es allerdings bei 6800 und 6800XT aus, diese sind wirklich quasi unmöglich zu bestellen.

Letzten Donnerstag gab's bei Mindfactory 3 verschiedenen 6800 Modelle 10 Minuten lang.
Ich glaube da ist auch Donnerstags die Chance immer groß.
 

ULKi22

Freizeitschrauber(in)
Ich beiss mir mittlerweile echt in den Arsch dass ich nicht damals die Zotac 3070 Twin Edge für 699€ geholt hab, weil ich sie für zu teuer empfunden hab bei ner UVP von 500 für die 3070FE, die Karte kostet jetzt beim selben Händler 1200:ugly:
Die günstigste lieferbare RTX 3080 auf geizhals kostet zZ 2000€:kotz:

Ich glaub ich hol mir einfach 'ne Playstation 4 und zock die ganzen Exclusives bis sich der Markt wieder beruhigt hat.
 

DarkWing13

Software-Overclocker(in)
Das ist eine ganz neue Definition von "Paper-Launch", auch wenn Nvidia natürlich nicht der alleinige "Schuldige" ist.

Wäre mal auf die Gesichter der Leute gespannt, wenn z.B. die Auto-Industrie es genauso machen würde...
VW-Golf in 6 Monaten? Ja aber, der kostet dann nicht 30.000€, sondern 60.000€...haben sie noch Interesse?
Tesla in einem Jahr? Aber nur für 120.000€ anstatt 60.000€.
"Glücklicherweise" läuft es bei den Autobauern derzeit andersherum, aber nicht das ich andere Branchen, auf gewisse Gedanken bringen will... ;)
 

FetterKasten

Freizeitschrauber(in)
Keine Angst. Die Autos kosten auch so schon ein Vielfaches wie früher, obwohl die Leistung nicht ansatzweise so stark steigt, wie bei Grakas, die Qualität sogar sinkt.

Wenn ein normaler Golf mit etwas Ausstattung schon 40k kostet, dann hätte das vor 20 Jahren auch nie jmd. geglaubt, sondern sich lieber ne C-Klasse geholt :D
 

Sir Demencia

Freizeitschrauber(in)
Zum Glück gibt es noch soooooooooo viele Spiele, die ich noch nicht gezockt habe. Da kann ich noch viele Jahre mit der 2080 weitermachen. So sie mir nicht abschmiert.

Ich beiss mir mittlerweile echt in den Arsch dass ich nicht damals die Zotac 3070 Twin Edge für 699€ geholt hab, weil ich sie für zu teuer empfunden hab bei ner UVP von 500 für die 3070FE, die Karte kostet jetzt beim selben Händler 1200
Die hast Du nicht als zu teuer empfunden. Das war einfach zu teuer. Nur weil die Preise jetzt ins Unermessliche rutschen, macht die damals schon überhöhten Preise nicht besser.

Mir tun nur die Leute leid, die jetzt zum ersten Mal nen PC aufsetzen wollen, oder denen ihre alte GraKa abraucht. Denn dann muss man diese Preise schon fast bezahlen. Ist zum Ko...zen
 

DarkWing13

Software-Overclocker(in)
Miner erzeugen mit den Karten wenigstens Gewinn.
Definiere "Gewinn"?
Sie "schürfen" anteilig von jeder Tranaktion einen gewissen Betrag, welcher zuvor direkt, oder indirekt von einer harten Währung ($, €, ect.) eingespeist, oder durch harte Arbeit erwirtschaftet wurde.
Dabei verbraucht jede errechnete Transaktion ca. 740 Kilowatt-Stunden elektrischen Strom.

Das wäre etwa so, als würde man im Laden vor der Kasse, seine Münzen zum bezahlen selbst schmelzen und gießen, dann damit bezahlen, und der Verkäufer schmilzt sie danach in seiner Registrierkasse wieder ein... :lol:
 

-THOR-

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich beiss mir mittlerweile echt in den Arsch dass ich nicht damals die Zotac 3070 Twin Edge für 699€ geholt hab, weil ich sie für zu teuer empfunden hab bei ner UVP von 500 für die 3070FE, die Karte kostet jetzt beim selben Händler 1200:ugly:
Die günstigste lieferbare RTX 3080 auf geizhals kostet zZ 2000€:kotz:

Ich glaub ich hol mir einfach 'ne Playstation 4 und zock die ganzen Exclusives bis sich der Markt wieder beruhigt hat.

Ist ne gute idee. Aber wenn du mit den 30 FPS auf der PS4 spaß haben kannst, was ist dann so dramatisch daran, die alte PC Hardware zu behalten und die alten Games auf dem "Pile of Shame" mal zu spielen?

Hätte ich meine 3060ti nicht bekommen, hätte ich mich auch nicht geärgert und eben weiter mit der alten gezockt. Dann hätte ich eben ältere Games gespielt oder mich mal intensiver in irgend nen Shooter oder MOBA eingearbeitet, wenn mir das Singleplayer Zeug mal ausgegangen wäre.

Es gibt so viele Möglichkeiten. Die meisten hier regen sich doch eh immer drüber auf, wie verbuggt die neuen Triple-A Games auf den Markt kommen und wie riesig der Pile of Shame mittlerweile geworden ist. Ich finde, selten war es einfacher, auf neue Hardware zu verzichten...

Zumal man auch einfach mal über seinen Schatten springen könnte und ein paar regler nach links drehen könnte, ohne zu erwarten, das alles mit 100+ FPS läuft. Genau deswegen gibts regler. Die sind dazu da, um das Spiel an die eigene Hardware anzupassen. Wunderwerk :ugly:

Manche hier steigern sich so dermaßen in das Thema rein, das ist schon fast bedenklich. Erst dadurch kommen auch diese Preise zustande. Die Preise gehen hoch, weil die dinger Knapp sind. Das machen die Händler, weil sie eben wollen, dass nicht jeder das ding kauft, sondern nur der, der bereit ist die Karte trotz der Knappheit zu einem sehr hohen Preis anstelle der anderen zu bekommen. Man bezahlt also für das Privileg die Karte zu besitzen, so dass andere potenzielle Kunden leer ausgehen.
Die Preissteigerungen heißen nicht "wir wollen, das ihr ALLE viel mehr Geld hinlegt" Es heißt einfach nur, dass nicht genug für alle da ist. Ich hab das Gefühl, manche verstehen auch das irgendwie falsch ;-)

Wenn das Angebot knapp und die nachfrage viel größer ist und alle Kunden trotzdem jeden Preis bezahlen, dann steigt der Preis theoretisch bis ins unendliche.
 
Zuletzt bearbeitet:

NatokWa

BIOS-Overclocker(in)
Man ... so langsam fühle ich mich echt wie ein absoluter Glückspilz. Hab meine 3080 für "nur" 799€ bekommen (wenn auch Lieferung "erst" 6 Wochen nach Launch) und meine PS5 war zur UVP am Launchtag bei mir und erfreut sich regelmäßiger Nutzung.

Die weniger Tolle seite ist dann wenn man selbst über PSN Drohnachrichten kriegt das man an XYZ zeitnah die PS5 verkaufen soll da sonst "jemand" bei einem vorbei kommt. Bisher war niemand bei mir aber Kameras hab ich mitlerweile angebracht am Haus deswegen ...... Immerhin waren meine kompletten Daten beim PSN-Hack damals dabei .......
 

OmasHighendPC

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ist ne gute idee. Aber wenn du mit den 30 FPS auf der PS4 spaß haben kannst, was ist dann so dramatisch daran, die alte PC Hardware zu behalten und die alten Games auf dem "Pile of Shame" mal zu spielen?

Hätte ich meine 3060ti nicht bekommen, hätte ich mich auch nicht geärgert und eben weiter mit der alten gezockt. Dann hätte ich eben ältere Games gespielt oder mich mal intensiver in irgend nen Shooter oder MOBA eingearbeitet, wenn mir das Singleplayer Zeug mal ausgegangen wäre.

Es gibt so viele Möglichkeiten. Die meisten hier regen sich doch eh immer drüber auf, wie verbuggt die neuen Triple-A Games auf den Markt kommen und wie riesig der Pile of Shame mittlerweile geworden ist. Ich finde, selten war es einfacher, auf neue Hardware zu verzichten...

Zumal man auch einfach mal über seinen Schatten springen könnte und ein paar regler nach links drehen könnte, ohne zu erwarten, das alles mit 100+ FPS läuft. Genau deswegen gibts regler. Die sind dazu da, um das Spiel an die eigene Hardware anzupassen. Wunderwerk :ugly:

Manche hier steigern sich so dermaßen in das Thema rein, das ist schon fast bedenklich. Erst dadurch kommen auch diese Preise zustande. Die Preise gehen hoch, weil die dinger Knapp sind. Das machen die Händler, weil sie eben wollen, dass nicht jeder das ding kauft, sondern nur der, der bereit ist die Karte trotz der Knappheit zu einem sehr hohen Preis anstelle der anderen zu bekommen. Man bezahlt also für das Privileg die Karte zu besitzen, so dass andere potenzielle Kunden leer ausgehen.
Die Preissteigerungen heißen nicht "wir wollen, das ihr ALLE viel mehr Geld hinlegt" Es heißt einfach nur, dass nicht genug für alle da ist. Ich hab das Gefühl, manche verstehen auch das irgendwie falsch ;-)

Wenn das Angebot knapp und die nachfrage viel größer ist und alle Kunden trotzdem jeden Preis bezahlen, dann steigt der Preis theoretisch bis ins unendliche.
manchmal macht lesen Freude! :)
 

ULKi22

Freizeitschrauber(in)
Ist ne gute idee. Aber wenn du mit den 30 FPS auf der PS4 spaß haben kannst, was ist dann so dramatisch daran, die alte PC Hardware zu behalten und die alten Games auf dem "Pile of Shame" mal zu spielen?
Nichts, nur stirbt meine mittlerweile über 6 Jahre alte R9 290 langsam und ich werde bestimmt nicht doppelte UVP für ne neue GPU zahlen, mal abgesehen davon dass ich den Rest vom System auch noch upgraden müsste, 4770K ist auch nicht mehr das heißeste Eisen:ugly:
 

Staazvaind

PC-Selbstbauer(in)
Mining ist kein neuer Trend, aber der Kurs ist starken Schwankungen ausgesetzt. Zu dem Zeitpunkt als AMD un Nvidia ihre Wafer buchen mussten (also lange vor dem Marktstart) war kaum vorherzusehen, dass die Dinger zur Markteinführung bzw kurz danach kursmäßig wieder durch die Decke gehen.

Was hätten die also buchen sollen? Einfach auf Verdacht die doppelte Menge? Hätten die Fertiger überhaupt soviel Kapa bereit stellen können, wenn ja zu welchen Preisen (vermutlich zu höheren, nur mal am Rande)? Was wäre dann im Falle eines Kurssturzes gewesen? Inwieweit spielt die Pandemie noch zusätzlich rein, bekommen die gerade überhaupt alle bestellten Chips? Warum sollten die Kartenhersteller spezielle Kryptokarten entwickeln? sie können auch jetzt alle Chips verkaufen, die sie haben und haben kein Risiko sich mit der Aufteilung der Produkte zu vertun und haben im Falle eines Kursverluste nicht das Risiko auf tausenden Minerkarten sitzen zu bleiben. Sowohl AMD, Nvidia als auch den Kartenherstellern ist es absolut gleich wer die Karten kauft, es gibt kein moralisches Vorkaufsrecht für Zocker!

Wenn du es schon diffenzierter sehen willst, dann beleuchtet doch auch alle Aspekte!

Die Kursschwankungen sind nur bei unseren deutschen Strompreisen relevant, bei den großen Minern kommt es nur auf "günstig" zu vergrößernde Hasrrates an, da die Strompreise ein Bruchteil unserer sind und auf jeden fall Gewinne gemacht werden. Jede neue CUDA-reichere Generation wird gekauft werden, wenn man sich diesem Problem herstellerseitig nicht annimmt.

Gut zu vergleichen ist es als reines Beispiel mit der industriellen KI-Entwicklung durch Einsatz neuronaler Netze;
Dort hat NVidia bereits ein extra dafür konzipiertes (gutes) Produkt im Angebot, u.a. NVIDIA JETSON™ .

Von einem "moralischem Vorkaufsrecht für Zocker" habe ich auch nicht gesprochen.
Das einzige worauf ich verweise und denke das die Gamer ein gutes Recht drauf haben ist : Kritik.
Ich hoffe das mehr Marktteilnehmer den Grafikkartenmarkt in Zukunft aufmischen werden, damit wieder eine gesunde Konkurrenz vorhanden ist, denn so ist es momentan schlecht für uns Gamer.
 

Siriuz

Freizeitschrauber(in)
War kurz am überlegen, ob ich das jetzt mit mache. Warte seit Ende 2019 auf eine neue GPU. 850€~ würde ich ja schon für eine 3080 zahlen wollen, aber keine 1499€. Das ist alles nur noch krank.

Momentan gibs halt nur noch ältere Titel in UWQHD. Schade. RDD2, AC:Valhalla und CB2077 warten.
 

SueLzkoPP

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich sehe das so. Nvidia muss hier schnell reagieren. Schließlich ist der PC Spiele Markt ihr einziges lukratives Standbein in der Gaming Brange. Denke die Switch Soc werden nicht so große Gewinne
bringen.

Die Spieleindustrie wird uns sicher noch eine Weile erhalten bleiben, daß Mining kann morgen vorbei sein.

Gibt es keine bezahlbare PC-Hardware, kaufen die Leute keine teuren AAA Titel mehr zu Release. Publisher reagieren bei unlukrativen PC Spiele Markt und bringen vieles nur noch für Konsolen.
 

HÄGAR

Kabelverknoter(in)
Dieses Thema interessiert mich fast überhaupt nicht mehr. Abgehakt ! Die Karten können sie behalten.Meine eingebaute Karte geht in WQHD noch locker 2-3 Jahre.Für das Geld eines " Kleinwagens " kaufe ich keine depperte Grafikkarte in eine Daddelkiste.
 

Albatros1

Software-Overclocker(in)
Durchaus möglich, daß bei langfristig hohen Preisen neue Akteure im Markt auftauchen. Mal abwarten. Spiele sind ja auch nicht der Gesamtmarkt. Das derzeitige Lieferproblem betrifft ja die Mehrheit weniger. Da ist die Corona Auswirkung größer, aber das dürfte sich bald normalisieren.
 

Ceroc80

Komplett-PC-Aufrüster(in)
NVIDIA ist für mich durch, erst bekommen sie es nicht hin ihre Karten mit einen gerechten Loseverfahren zu verteilen.
Aktuell wäre angemessen die neu produzierte Karten per Hersteller Bios Update unbrauchtbar fürs Mining zu machen.
und ich meine nicht die 3060er.

Können davon ausgehen das die Situation noch viel schlimmer wird. denn der Bitcoin legt gerade erst los.
 

Albatros1

Software-Overclocker(in)
NVIDIA ist für mich durch, erst bekommen sie es nicht hin ihre Karten mit einen gerechten Loseverfahren zu verteilen.
Aktuell wäre angemessen die neu produzierte Karten per Hersteller Bios Update unbrauchtbar fürs Mining zu machen.
und ich meine nicht die 3060er.

Können davon ausgehen das die Situation noch viel schlimmer wird. denn der Bitcoin legt gerade erst los.
Die Hersteller sind leider geneigt an den zu verkaufen der am meisten bezahlt. Die Händler ebenso. Dagegen würde sprechen, es sich nicht mit zu vielen Kunden zu verderben, da der Bitcoin das Potenzial hat jederzeit wieder zusammen zu brechen. Allerdings braucht der Markt ja Karten, jetzt oder später. Zum Teil wird man sich darauf verlassen und die Kundenrüge nicht allzu ernst nehmen.
 
Oben Unten