• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Umfrage zum Jahreswechsel: Mit welcher Radeon- oder Geforce-Grafikkarte zocken Sie aktuell?

Blackman2106

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Es sollte ja auch jedem selbst überlassen sein, wie viel Geld er in sein Hobby investiert. Die Industrie wird ihre Preise nicht wegen paar Pc Leuten nach unten korrigieren. Wenn ich sehe, wie viel Geld unsere Kunden für Autotuning ausgeben, dagegen sind die Preise im PC Markt doch noch günstig! Letztendlich wird ja auch niemand gezwungen teure Hardware zu kaufen.
 

derneuemann

BIOS-Overclocker(in)
Wenn man schon eine relativ gefragte GPU hat, dann wird man die aktuell auch für relativ viel Geld wieder los. Damit relativiert sich auch der hohe Preis für die von dir genannten Modelle.

Ein Rechenbeispiel:
Meine alte Karte hat seinerzeit 749 € gekostet und lief 2 Jahre. Die neue Karte hat inkl. Kühlblock 1.500 € gekostet und ist für 2 Jahre Nutzung geplant. Verkauft habe ich die alte Karte für 649 €. Das sind dann 749 + 1.500 - 649 = 1.600 € für 4 Jahre GPU Nutzung. Breche ich das runter auf meine üblichen 2 Jahre Nutzungsdauer für eine Karte, dann sind das 800 € pro Karte für diesen Zeitraum. Ich habe also bis 01/2023 für meine RX6900XT inkl Kühlblock "nur" 800 € bezahlt.

Meine Devise lautet nicht mehr als 1.000 € für eine Graka für 2 Jahre auszugeben. Das Ziel ist mehr als erfüllt. Ich finde das also nicht übertrieben, nein, das ist schlicht genial!
Zu mal du, in deiner Rechnung noch den Restwert deiner jetzigen Karte nicht berücktsichtigt hast, nach den zwei Jahren.

Im Grunde ist das Hobby PC Gaming nicht teuer, wenn man das auf den Monat umschlägt.
Es sollte ja auch jedem selbst überlassen sein, wie viel Geld er in sein Hobby investiert. Die Industrie wird ihre Preise nicht wegen paar Pc Leuten nach unten korrigieren. Wenn ich sehe, wie viel Geld unsere Kunden für Autotuning ausgeben, dagegen sind die Preise im PC Markt doch noch günstig! Letztendlich wird ja auch niemand gezwungen teure Hardware zu kaufen.

Ist aber auch eine Frage was man kauft.
Ein Turbolader für 1700 Euro hat eine schlechtere Marge, als eine GPU für 1700 Euro.
Das ist nicht vergleichbar.

Eine 3090 für 1500 Euro ist garantiert alles andere als günstig. Auch die 1000 für eine 6900XT, wobei ich bei letzterer schon denke, das die etwas näher ist.
 

Cohen

PC-Selbstbauer(in)
Finds irgendwie traurig, wieviele hier mit ner NVidia 3xxx oder AMD 6xxx unterwegs sind.
Vom Boycott wegen der übertriebenen Preise ist hier nichts zu sehen. Kein Wunder, dass sich in die Richtung nichts bewegt. Anscheinend sitzt das Geld doch so locker, wie es Merkel annimmt und in Milliardenhöhe verschenkt.
Für mich unbegreiblich, aber bei mir sitzt auch das Geld nicht locker.
Viele hier werden ihre Nvidia 3xxx oder AMD 6xxx allerdings auch noch zu einem annehmbaren Kurs bekommen haben, entweder 50 - 150 € über den (guten) UVPs oder die ganz glücklichen sogar die Referenzmodelle zur UVP, also nicht anhand der derzeitigen Preissituation urteilen.

Auch wenn ich für meine RTX 3070 etwas mehr gezahlt habe als ursprünglich geplant, habe ich dennoch den bestmöglichen Zeitpunkt erwischt. Selbst die langsamere RTX 2080 Super war vorher nicht günstiger und die RTX 2080 Ti war mehrere hundert Euro teurer. Seitdem sind die Preise aufgrund der mangelhaften Verfügbarkeit stark gestiegen, ich hätte die 3070-Leistung also mit keiner anderen Grafikkarte vor oder nach meinem Kaufzeitpunkt günstiger bekommen, zudem hätten mir bei RTX 20x0 (Super/Ti) oder RX 5700 (XT) der für mich sehr wichtige HDMI2.1-Anschluss gefehlt.
 

ZanDatsuFTW

Freizeitschrauber(in)
Bin seit fast 4 Jahren mit der guten, alten 1080Ti unterwegs.
Für mich immer wieder erstaunlich, was diese noch so leistet und dann noch 11gb VRAM :D
(Spiele in 3440x1440)
 

derneuemann

BIOS-Overclocker(in)
Bin seit fast 4 Jahren mit der guten, alten 1080Ti unterwegs.
Für mich immer wieder erstaunlich, was diese noch so leistet und dann noch 11gb VRAM :D
(Spiele in 3440x1440)
Leistet nicht mehr, oder weniger, als vor vier Jahren.
Das ist eher ein Zeichen, wie langsam die Entwicklung der Spiele geworden ist.

Ist ja auch von Vorteil für uns, meine 1070 leistet mir auch noch treue dienste.
 

JackA

Volt-Modder(in)
Ein Rechenbeispiel:
Meine alte Karte hat seinerzeit 749 € gekostet und lief 2 Jahre. Die neue Karte hat inkl. Kühlblock 1.500 € gekostet und ist für 2 Jahre Nutzung geplant. Verkauft habe ich die alte Karte für 649 €. Das sind dann 749 + 1.500 - 649 = 1.600 € für 4 Jahre GPU Nutzung. Breche ich das runter auf meine üblichen 2 Jahre Nutzungsdauer für eine Karte, dann sind das 800 € pro Karte für diesen Zeitraum. Ich habe also bis 01/2023 für meine RX6900XT inkl Kühlblock "nur" 800 € bezahlt.
Schön gerechnet und Glück bzgl. dem aktuellen Markt gehabt, mehr ist das nicht.
Wäre der Markt in ca. 1,5 Jahre gesättigt, wovon ausgegangen wir, dann hättest du Verluste mit der RX6900XT, wo sich die Meisten grün und blau ärgern. Wenn es in der Zeit zusätzlich noch einen starken und gut verfügbarer Nachfolger zu kaufen gibt, dann adios hoher Gebrauchtpreis.
 

3rrOr

Komplett-PC-Käufer(in)
980 ti ^^ sehe es nicht ein Horrorpreise zu zahlen
die meisten Games laufen sogar noch in WQHD gut
 

Tekkla

Software-Overclocker(in)
Schön gerechnet und Glück bzgl. dem aktuellen Markt gehabt, mehr ist das nicht.
Wäre der Markt in ca. 1,5 Jahre gesättigt, wovon ausgegangen wir, dann hättest du Verluste mit der RX6900XT, wo sich die Meisten grün und blau ärgern. Wenn es in der Zeit zusätzlich noch einen starken und gut verfügbarer Nachfolger zu kaufen gibt, dann adios hoher Gebrauchtpreis.
Ich rechne trotzdem mit 400-600 €. Zumindest bei realistischer Betrachtung. Und wenn es "nur" 400 € werden, dann ist selbst das noch voll in meinem Rahmen.
 

JackA

Volt-Modder(in)
Generell ist es halt nicht der Punkt, dass ich keinem so eine Grafikkarte gönne oder ihm vorschreibe, was er kaufen soll.
Aber mit einem Kauf unterstütze ich eigentlich die Tatsache, dass sich keiner an eine UVP mehr halten muss und evtl. in Zukunft nur noch Mondpreise den Markt dominieren was ja schon die Vergangenheit gezeigt hat(Mining-BS) und jetzt weiter so praktiziert wird.
Eigentlich ist es mehr der Frust was hier mit den Straßenpreisen getrieben wird. Ich hätte gerne 2020 meine 1070er mit einer 3060ti beerbt, so einen Markt-Zustand kann ich aber mit meinem Gewissen nicht vereinbaren und mit einem Kauf unterstützen.
Auf jeden Fall gönne ich jedem so ein DIN-A4 Blatt, was sein Bot für teuer Geld auf Ebay gekauft hat. Hoffe dass da Paypal auf der Seite der Verkäufer ist.
 

Tekkla

Software-Overclocker(in)
Kommt halt alles auf'n Mal. Neue Konsolen, neue CPU, neue GPU, extremer Bedarf für Hardware im Mobile Office. Dazu dann eine Pandemie mit allen Einschränkungen bei Produktion und Logistik. Und das Wenige, was da ist, dass wird z.T. von Spekulanten gekauft. Das treibt alles die Preise in die Höhe. Für mich ist es vermutlich in der Gesamtheit eine gute Situation.
 
Oben Unten