Umfrage: Wie lange habt ihr eure Maus schon?

Wie lange habt ihr euren Nager schon?

  • Weniger als ein Jahr oder genau ein Jahr

    Stimmen: 92 36,8%
  • Weniger als zwei Jahre oder genau zwei Jahre

    Stimmen: 56 22,4%
  • Weniger als drei Jahre oder genau drei Jahre

    Stimmen: 50 20,0%
  • Weniger als vier Jahre oder genau vier Jahre

    Stimmen: 26 10,4%
  • Weniger als fünf Jahre oder genau fünf Jahre

    Stimmen: 7 2,8%
  • Mehr als fünf Jahre

    Stimmen: 12 4,8%
  • Ich weiß es nicht mehr... =)

    Stimmen: 7 2,8%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    250
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Meine ca. 2 Jahre alte Copperhead ist auch abgenippelt (linke Maustaste funktionierte nur noch ca. zu 50%

Bei mir war das Selbe. Mit der Zeit nutzt sich der "Druckkörper" (ein von der Maustaste nach unten gerichtetes stück Kunstoff), der den Mikrotaster beim Drücken betätigt, ab, es entsteht eine Kerbe genau da, wo der Mikrotaster betätigt wird. Mit der Zeit wird sie immer tiefer, bis sie schlussendlich so tief ist, dass der Schalter kaum noch gedrückt wird.
Das ließe sich schnell ausmerzen, indem sie Metallbeschläge draufmachen würden, ka warum sie sich sowas auf Kosten der Langlebigkeit ersparen...
 
Bei mir war das Selbe. Mit der Zeit nutzt sich der "Druckkörper" (ein von der Maustaste nach unten gerichtetes stück Kunstoff), der den Mikrotaster beim Drücken betätigt, ab, es entsteht eine Kerbe genau da, wo der Mikrotaster betätigt wird. Mit der Zeit wird sie immer tiefer, bis sie schlussendlich so tief ist, dass der Schalter kaum noch gedrückt wird.
Das ließe sich schnell ausmerzen, indem sie Metallbeschläge draufmachen würden, ka warum sie sich sowas auf Kosten der Langlebigkeit ersparen...

Sie denken wohl, man würde sich direkt die nächste Razer kaufen;) Jedoch ist mein Geld jetzt bei Logitech gelandet:devil:
 
Hab ne "Logitech Coredless Optical Mouse" mit 800 dpi. :D Ne sehr einfache Maus, aber von alles anderem bekomm ich bloß Handgelenkschmerzen. Den größten Mist den ich bis jetzt ausprobiert habe war ne Razermaus.
 
Nachdem ich eine MX700, eine MX518, eine Diamondback und eine Raptor M2 hatte, bin ich seit gut 1,5 Jahren Besitzer einer Copperhead, imo die Beste, die ich je hatte! Liegt perfekt in meiner Hand, die von mir geliebten Seitentasten (Nachladen + Nanosuit Menü) lassen sich optimal erreichen und die Keramikfüßchen lächeln selbst bei Schleifpapier nur müde, am wohlsten fühlt sie sich aber auf dem Razer Pro Pad :D

cYa
 
die zehn euro waren damals vor~2-3jahren sehr gut in eine m-bt58 investiert, eine einfache maus ohne schnickschnack die treu ihre dienste verrichtet
 
Naa was wohl?
Meine MX510 leistet mir seid mittlerweile 3 Jahren gute Dienste, habr mir die damals mit meinem ersten "richtigen" pc gekauft, war mein erster und einziger fertig pc, bis letztes jahr...!
 
g5 refresh - ca 2 wochen alt
wird wieder verkauft!
mein kleiner finger tut höllisch weh, wenn ich 1 stunde zogge...
 
Habe meine Copperhead seit etwa einem 3/4 Jahr und sehe bisher auch keinen Grund, in ansehbarer Zeit auf eine andere Maus zu wechseln.
 
Meine MX510 ist schon seit 4 Jahren in meinem Besitz und abgesehen von der tatsache das sich ein Gleitpad abgelöst hat und das Logitechzeichen ausbleicht, bin ich doch immer sehr zufrieden gewesen.
 
Hab jetzt eine Logitech MX 1000 seit 3 Jahren (bin sehr zufrieden)
hatte vorher eine Logitech I-Feel Mouse mit Wackeleffekt von 2000 bis 2004
also 4 Jahre
Bei vernünftiger Pflege halte ich 4 jahre für eine durchaus vernünftige Lebensdauer. Da kann die Maus oder die Tastatur auch mal 100 kosten.
 
Vorher hatte ich eine MX700 Cordless ... hab ich auch immer noch. Funktioniert auch noch. Aber iwie hat mich die G9 Laser so lieb angelächelt. Da musste ich sie einfach kaufen :devil:


Lieber bezahle ich alle Jahre mal ein paar mehr Euro, als alle paar Monate 5 oder 10 für ne Gammelmaus. Im Endeffekt kommt doch fast das Gleiche raus.
 
Abend,

hab immer noch eine der ersten MX518 für Deutschland, die damals (vor x Jahren :ugly:, keine Ahnung) über die PCGH-Aktion an den Mann gebracht wurden.

Dadurch, dass ich selten ein Mauspad verwende, weil bisher meine Tische eine bessere Mausunterlage waren, sind leider die Mausfüße ziemlich zerkratzt, weshalb die Maus auf Mauspads schlecht geht.

Würde mir die Maus auf jeden Fall wieder kaufen. Die neuen von Logitech und Microsoft haben es mir nicht sehr angetan. Die MX518 ist i.M. der Preis-Leistungs-Hit.

Gruß
SilentKilla
 
Bei mir war das Selbe. Mit der Zeit nutzt sich der "Druckkörper" (ein von der Maustaste nach unten gerichtetes stück Kunstoff), der den Mikrotaster beim Drücken betätigt, ab, es entsteht eine Kerbe genau da, wo der Mikrotaster betätigt wird. Mit der Zeit wird sie immer tiefer, bis sie schlussendlich so tief ist, dass der Schalter kaum noch gedrückt wird.
Das ließe sich schnell ausmerzen, indem sie Metallbeschläge draufmachen würden, ka warum sie sich sowas auf Kosten der Langlebigkeit ersparen...

muss nicht gleich metall sein (was ja dann nur zu abnutzung am mikroschalter führen würde ;) ), mein mouseman wheel ist aus gleichem grund in ruhestand gegangen, aber erst nach knapp 7,5jahren.

jetzt hab ich seit bald 2 jahren ne mx610, glaub aber nicht, dass die so lange durchhalten wird :(
 
Seit gestern, nach 15 Monaten, ist auch meine Copperhead etwas karpott. Hat alle Furze lang diverse Aussetzer. Wohl Kabelbruch oder was in der Elektronik. Jedenfalls geht öfters das Licht aus und das Windows DingDong kommt auch immer. Die Garantie von zwei Jahren hat man wohl immer nur, wenn man direkt aus 'nem Razershop bestellt. Gratz @ Razerqualität. Vor diesem Malheur war ich jedenfalls immer zufrieden. Das exactmat kann man aber vergessen.

Davor hatte ich die MX510. Noch vor ihrem 2. Geburtstag hat sie das Zeitliche gesegnet. Den Fleck auf dem Boden kann man heute noch sehen. Der Linke Mausbutton wurde vom Mikroschalter deformiert -> die Taste "umschloss" quasi den Mikroschalter und ein Klicken war nur unter Einsatz von roher Gewalt möglich. Gratz @ Logitechqualität. Aber auch hier war ich bis dahin rundum zufrieden. Hi @ mTw-Pad.

Meine erste optische Maus war allerdings die Microsoft Wheel Mouse Optical. Drei-Tasten-Standardmaus. Bei schnellem Hin- und Herbewegen verschluckte sie sich aber. Sensor etwas ungenau. In CS wurde trotzdem geglänzt. Und sie funktioniert tatsächlich noch heute. Gratz @ Microsoftqualität.

Nachdem ich nun die Marken Razer und Logitech eher meiden will (ok Serienstreuung gibts immer), werde ich dem sympathischem Marktführer im Bereich Betriebssysteme eine weitere Chance geben. Hi @ Habu. Inwieweit Razer an der Maus beteiligt ist wird sich zeigen (wobei ich wie gesagt mit der Technik der Copperhead immer zufrieden war).

wtf kopfhacken
 
Logitech MX Revo > ca 1 Jahr
Logitech Mouseman Optical > ca 7 Jahre

Microsoft Classic PS2 > 9-10 Jahre
Microsoft Wireless Notebook Optical 4000 > ca 2 Jahre

Das sind die, die nach wie vor funktionieren.

Verschlissen sind in der zeit;

4x Microsoft Intelli Mouse Optical , alle an Kabelbruch nach ca 6 - 8 Monaten gestorben.

2x Microsoft Wireless Explorer 1, beide nach ca 1 Jahr durch irgendeinen Wackelkontakt hops gegangen.

1x Microsoft Wireless Explorer 2.0, rechte Maustaste reagierte nach ca 2 Jahren nicht mehr.


Für mich heissts daher; nix Microsoft Mäuschen mehr, nur noch Logitech. Ich liebäugel ja der MX400 ... Hat einer von Euch die mal gehabt/hat sie noch ?
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Zurück