• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Star Wars Squadrons - So sieht es zum Release aus: Testübersicht, Nutzerwertungen, Denuvo und Probleme

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Star Wars Squadrons - So sieht es zum Release aus: Testübersicht, Nutzerwertungen, Denuvo und Probleme

Star Wars Squadrons ist da und damit auch die ersten Tests sowie Nutzerwertungen. Generell kommt der Titel ganz gut weg. Gerade SPieler klagen aber über Probleme mit der Peripherie, lehnen Denuvo ab und stimmen mit den Testern darüber überein, dass der Umfang etwas knapp ist. Spaß macht Squadrons aber und bietet eine tolle Atmosphäre - in VR soll es sogar zu den besten Titeln am Markt gehören.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Star Wars Squadrons - So sieht es zum Release aus: Testübersicht, Nutzerwertungen, Denuvo und Probleme
 

h_tobi

Lötkolbengott/-göttin
Gewinnmaximierung durch DLCs incomming....:rollen:

Nehmen wir eben am Anfang nur 40€ und liefern das Nötigste, danach wird
dann im MP mit DLCs abkassiert. Am Ende legt der Kunde mehr auf die Theke
als bei einem vollwertigeren Titel zu Release.
Nicht dumm die da bei EA....:daumen:
 

Lanicya

Komplett-PC-Käufer(in)
Gewinnmaximierung durch DLCs incomming....:rollen:

Nehmen wir eben am Anfang nur 40€ und liefern das Nötigste, danach wird
dann im MP mit DLCs abkassiert. Am Ende legt der Kunde mehr auf die Theke
als bei einem vollwertigeren Titel zu Release.
Nicht dumm die da bei EA....:daumen:

Es soll keine kostenplichtigen DLC's geben. Aber als ich den Preis zum ersten mal gesehen habe konnte ich mir schon denken das es nicht der übliche Umfang eines Spiels ist.



gruß
 

loud_noises

Komplett-PC-Käufer(in)
Gewinnmaximierung durch DLCs incomming....:rollen:

Nehmen wir eben am Anfang nur 40€ und liefern das Nötigste, danach wird
dann im MP mit DLCs abkassiert. Am Ende legt der Kunde mehr auf die Theke
als bei einem vollwertigeren Titel zu Release.
Nicht dumm die da bei EA....:daumen:

Aber auch ein wenig nachvollziehbar.
Viele Publisher trauen dem Space Genre keine überragenden Erfolgschancen zu.

So hat man praktisch das Minimum der Fanwünsche erfüllt und je nach Verkauf wird weiterentschieden wie viel danach noch kommt.
 

Captain-S

Software-Overclocker(in)
Gewinnmaximierung durch DLCs incomming....:rollen:
Nehmen wir eben am Anfang nur 40€ und liefern das Nötigste, danach wird
dann im MP mit DLCs abkassiert. Am Ende legt der Kunde mehr auf die Theke
als bei einem vollwertigeren Titel zu Release.
Nicht dumm die da bei EA....:daumen:
Geht der EA-Bashing-Mist jetzt schon wieder los!?
 

Maxicus

PC-Selbstbauer(in)
Geht der EA-Bashing-Mist jetzt schon wieder los!?

Naja, mag zwar etwas vorzeitiges Stänkern sein, aber es gibt genügend Aufzeichnungen in der Historie von EA, dass man da durchaus einen Hintergedanken vermuten darf. Und nur weil jetzt mal ein oder zwei Star Wars Spiele ganz gut sind, vergisst man doch nicht die ganzen Male wo die Spiele und das Games as a Service Design ein Griff ins Klo waren.
 

Aerni

Software-Overclocker(in)
mich schreckt nur der 5v5 modus halt ab. hätte mir dann doch mehr gewünscht. 10v10 oder noch mehr.
 

TerminatorSR

Komplett-PC-Käufer(in)
Also ich habe jetzt die ersten Story-Missionen und ein paar Gefechte im Multiplayer gespielt und bin absolut begeistert,
das ist genau das Spiel, was sich Star Wars Kinder der 80er Jahre immer gewünscht haben.

Und mit 40 EUR ja auch nicht so teuer - Grafisch sieht es wirklich Klasse aus und läuft auf einer RTX 2070 Super mit 150 + FPS.
 

Grendizer

Freizeitschrauber(in)

Werde in einer Stunde in VR das Spiel testen (SteamVR) mit einer HTC Vive und Hotas (nichts teures). Werde dann hier ein Feedback geben. Bin ein Star Wars Nerd und VR überzeugt mich auch, probiere aber eine neutrale Haltung zu haben, mit EA muss man vorsichtig sein. Trotzdem steht hinter dem Spiel nicht nur EA sonder auch ein Sutdio mit Menschen, die ihre Zeit, Nerven und Leidenschaft reinstecken.

Habe aber fast jede Review reingezogen und glaube für 39-€ ist das Spiel ganz ok. Aber mal abwarten. Falls du was spezifisches wissen willst, gerne Bescheid geben.

Bin mal gespannt ob ich Probleme habe das Spiel in VR zu starten, da gabs bei einigen Probleme, glaube aber, dass es oft mit dem Nutzer und seiner Hardware zu tun hat.
 

MTMnet

Software-Overclocker(in)
Es ist nun kein Star Citizen... :D
aber man kann mal schnell Weltraum-Spaß haben !
Anspruchslos im netten Übungsmodus oder längere Zeit in den Missionen.
Multiplayer habe ich noch nicht probiert.

Ich hatte ca. 29€ bezahlt.
Finde ich jetzt nicht so wild.

Ich habe mir sowas gewünscht, um mal etwas alleine rumzufliegen nach der Arbeit.
Natürlich könnte es mit mehr Entwicklungszeit noch viel besser sein.
Ich persönlich bin damit erstmal zufrieden, für den Preis.

--------------------
Also ich habe jetzt die ersten Story-Missionen und ein paar Gefechte im Multiplayer gespielt und bin absolut begeistert,
das ist genau das Spiel, was sich Star Wars Kinder der 80er Jahre immer gewünscht haben.


Und mit 40 EUR ja auch nicht so teuer - Grafisch sieht es wirklich Klasse aus und läuft auf einer RTX 2070 Super mit 150 + FPS.

Ich habe damals auch die alten Spiele gespielt und deshalb gefällt mir das jetzt auch ganz gut so.

In 4K mit fast allem an, auf Ultra und 150%
ca. 70 FPS beim freien rumfliegen (RTX2080ti)

PS: 43" 4K Display 16/9 -144Hz (DSC) , macht spaß.
HDR sieht auch gut aus.
 
Zuletzt bearbeitet:

yingtao

Software-Overclocker(in)
Also habe bisher nur den Prolog gespielt und so richtig holt mich das Spiel nicht ab. In VR ist es ganz cool aber man braucht dann schon HOTAS für das richtige Feeling. Mit dem Gamepad geht es auch ganz gut nur muss man sich an das Rollen mit dem Stick gewöhnen. Habe noch nicht geguckt in wie weit man die Tastenbelegung ändern kann.

Was mich aber eigentlich am Spiel stört ist das Spieltempo. Es fühlt sich einfach lahm an. Bei halber Geschwindigkeit habe ich das Gefühl als würde ich still stehen und fliege fast durchgehend mit voller Geschwindigkeit, was sich dann noch immer langsam anfühlt. Freespace, Starlancer, Freelancer oder sogar die Raumschlachten in Battlefront 2 fühlen sich da schneller an. Und es ist nicht nur das gerade aus fliegen, sondern auch das Drehen und Rollen. So kommt kein richtiges Dogfight Gefühl auf ich glaube dass das FOV bei 21:9 nicht passt.

Und als Tip für Leute die es in VR spielen wollen. Stellt den Bildschirmmodus auf Window oder Borderless Window. Ansonsten ist es bei mir immer sofort abgestürzt.
 

Grendizer

Freizeitschrauber(in)
So gerade 100 Minuten "gespielt" (war auch länger im Optionsmenü). Versuch mal ein paar Punkte abzurackern, habe nur mit der Vive gezockt samt Hotas + Throttle:

Der erste Eindruck ist sehr gut. Grafik ist top und die Details in den Cockpits (hab erst Tie-Fighter und X-Wing gesehen) sind herausragend, wirkt sehr plastisch (Knöpfe haben Tiefe, als Beispiel). Die haben sich richtig Mühe gegeben dass alles detailliert ist. Auch gegnerische Schiffe wie die Sternenzerstörer sehen so aus, wie ich das als Star Wars Fan kenne.

Der Kommentar über mir erwähnt das Spielgefühl was die Geschwindigkeit angeht und mir ist das auch aufgefallen, bei mir kommts aber nicht negativ rüber (bin in VR). Man merkt den Mangel an Geschwindigkeitsgefühl in der Leere des Weltraums (wenn weniger um einen los ist). Sobald man sich aber nahe an Schiffe befindet oder durch irgendwelche Höhlenpassagen rumfliegt ist es schon besser. Kann mir vorstellen, dass dies eher subjektiv ist, aber trotzdem wichtig.

Habe in VR alle Grafikeinstellungen auf hoch gesetzt und bis jetzt läuft es ohne Beschwerde/Absturz. Das Spiel läuft im Hintergrund im Fenstermodus auf niedrigster Auflösung. PC seht ihr ja in meiner Beschreibung.

Das Optionsmenü ist meiner Meinung nach sehr üppig, besonders das Remapping. Hab bereits einige negative Äußerung zur Steuerung gelesen und glaube, dass viele sich nicht genug mit dem Menü befasst haben. Auf jeden Fall dauert es ein wenig, bis man sich da wohl alles richtig auf seinen Geschmack eingestellt hat. Ich hab bis jetzt bloß den Joystick weniger sensibel eingestellt (bin Grobmotoriker anscheinend). Aber man kann viel einstellen. Alle Knöpfe sind belegbar gewesen auf meinem Thrustmaster T-Flight (glaube das ist die richtige Bezeichnung). Auch diese berüchtigte Deadzone gibts was zu regeln (Yaw, Pitch, Roll, Stick, Throttle). Was genau das bewirkt weiß ich nicht, habe aber nicht die Probleme, welche in Foren über diese Deadzone erwähnt werden. Kann aber auch sein, dass ich nicht genug Ahnung von HOTAS + Flightsims habe.

Im Spiel ist der Throttle und Joystick mitsamt Armen animiert. Gerade in VR Spitze. Man kann den Körper in den Optionen aber ausblenden, wenn man das will.

Man benötigt sein Origin (EA Account) PW aber man öffnet NICHT die ORIGIN Software. Die Accountdaten werden beim ersten Start des Spiels benötigt.

Negativ ist der DENUVO Kopierschutz und die Story (wie ich hab nur 100 Minuten gezockt), ja hab ich, aber bereits direkt in der ersten Mission
läuft eine Figur zu den Rebellen über (hatten wir doch schon in BF2)
. Da erwarte ich mir keine Pulitzerleistung. Ist bei solch einem Spiel nicht zwingend nötig.

Würde sagen eine klare Empfehlung für Star Wars Fans, besonders in VR. Das Spiel ist genau so, wie ich es haben wollte seitdem ich die Rogue One VR Mission auf der PSVR gezockt hatte. Einfach Hammer an einem Sternenzerstörer vorbei zu donnern. Der Preis ist glaube ich angemessen. Spielzeit soll sich zwischen 6.5 - 7 Stunden für die Kampagne betragen.
 

keldana

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Soll ja nur 2 Spielmodi geben. Aber kann man die mit nem Freund spielen und Rest sowie Gegner mit Bots auffüllen?
 

Danizo

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich bin gerade schwer enttäuscht und mal wieder extrem sauer auf EA.
War beim Playtest dabei und habe bereits damals schwerwiegende Bugs berichtet,
die aber genauso in der Release Version zu finden sind :(

1. Hotas/Joystick (Pad?) Steuerung der X + Y Achse habe eine festen 20% Deadzone !! Deshalb fühlt sich das alles so schwamming an und man muss extrem "am Hebel" ziehen, das das Schiff reagiert. Z Achse ist nicht betroffen. Einstellung in der Config vorhanden, wird aber bei jedem Missionsstart vom Kopierschutz überschrieben. Hotas Steuerung quasi unbrauchbar zur Zeit.
2. MotionBlur als Standard ON, keine Einstellung im Setup vorhanden. Ein NOGO in 2020 am PC
3. Nutze zwei USB Gamecontroller, ein Razer OrbWeaver wird von Win10 so erkannt und ein Thrustmaster Hotas. Verwende ich beide Controller, stürzt das Game ab...mal nach 5 Min. mal nach 20 Min. Entferne ich den OrbWeaver kein Crash bis jetzt
4. Stellt man über 60FPS im Setup ein (100/144/180/200 analog zu meinem Monitor), entsteht heftiges Stuttering. Nur 60FPS laufen sauber. Könnte im Zusammenhang mit dem Setup sein, in meinem Fall eine 2080ti, G-Sync. Monitor, V-sync. im Game wie immer OFF, Globale Treibereinstellung entsprechend G-Sync. Nutzung. Sobald ich über 60 FPS gehe, entsteht dieses Stuttering, stellenweise fast wie ein Lag, ist aber eindeutig ein Darstellungproblem und war auch schon im Playtest vorhanden ;)
Ehrlich? ach ich sage lieber nichts...Finger weg bis die ersten Patches durch sind !!

Alle obigen Bugs werden von diversen Spielern weltweit berichtet, bevor jemand fragt ;)
 

Berserkervmax

Software-Overclocker(in)
Wie gesagt.
Maus und WSAD schwamming
Xbox pad keine Probleme
Steuerung ist änderbar und bleibt auch so
Ich spiele LCD @200HZ mit GSync und auch keine Probleme

und Orgin Version falls das wichtig ist
 

Danizo

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Wie gesagt.
Maus und WSAD schwamming
Xbox pad keine Probleme
Steuerung ist änderbar und bleibt auch so
Ich spiele LCD @200HZ mit GSync und auch keine Probleme

und Orgin Version falls das wichtig ist

Dann scheint es mir so, das du sehr sehr sehr :) unanfällig für Stuttering bist. Also wenn du das echt nicht siehst, dann beschäftige dich am Besten auch nicht damit. Will dir da nicht den Spaß verderben:

Pad könnte nicht betroffen sein, habe zumindest dazu nichts in den Foren gelesen.
Riecht nach Konsolen-Port und die restlichen PC Eingabegeräte wurden nur lieblos integriert ?!?
Hotas ist auf jeden Fall unspielbar.
 
Zuletzt bearbeitet:

Berserkervmax

Software-Overclocker(in)
Mit dem PAD geht die Steuerung
Mit der Maus garnicht mehr.
Liegt auch nicht am Grafiktreiber oder Maus Software
Auch 60HZ am LCD hilft nicht mehr.
Echt zum kotzen

Edit: Habe ein Spielbare Lösung gefunden
Habe meine Maus auf 200DPI runtergestellt.
Dazu 100% Entfindlichkeit im Spiel
50% Maus Reichweite
Dann geht es besser

Im Hangar benutze ich das PAD
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten