Stabilitätsprobleme mit MSI Radeon RX 480 Gaming X (u.a. Treiberabsturz)

Maverick3k

BIOS-Overclocker(in)
Stabilitätsprobleme mit MSI Radeon RX 480 Gaming X (u.a. Treiberabsturz)

Hi,

am 31.01. ist meine MSI 480 Gaming X 8GB gekommen. Vor dem einbau habe ich den Innenraum von meinem Gehäuse entstaubt.

Angefangen hat es damit, dass ich vorgestern Need for Speed: Most Wanted (2012) spielen wollte. Hier ist mir immer wieder der Treiber abgestürzt mit der Meldung:

"Der Anzeigetreiber "amdkmdap" reagiert nicht mehr und wurde wiederhergestellt." Im Forum von CB hat einer geschrieben, dass "amdkmdap" auf ein Treiberproblem hinweist und "amdkmdag" auf Hardware.

Dazu gab es noch einen Audio-Loop. Bspw. "hallo" wird zu "hal hal hal hal hal hal" und hört nur auf, wenn ich das Spiel über den Taskmanager beende. Das Spiel tabbt beim Absturz auf den Desktop zusammen mit dem Audio-Loop, reintabben kann man nicht mehr. Es bleibt also nur der Taskmanager. Ergänzung: Wenn man nach einem Absturz die Radeon Einstellungen öffnen will, stürzt die Anwendung ab. Erneuter Start funktioniert dann).

Bei Far Cry Primal stürzt der Treiber nicht ab, sondern das gesamte System friert ein... Manchmal ist der Bildschirm leicht bräunlich, oder er wird Schwarz und manchmal gesellt sich ein leiser (!) Audio-Loop mit einer Art "knistern" bzw. "knacken" dazu. Kann das nicht richtig beschreiben.

Also auf die Fehlersuche gegangen.

Im Bios Stromsparfunktionen wie C1E, C3, oder andere Einstellungen wie Hyperthreading deaktiviert. Also alles, was für einen normalen Betrieb nicht unbedingt notwendig ist. Manche "Erweiterten" Sachen, wo ich nicht weiß wozu sie sind, habe ich auf AUTO gelassen. Die Powerstates für C6/C7/C8 sind immer deaktiviert, weil mein Netzteil das nicht unterstützt, da der Rechner teilweise nicht richtig angeht - Schleife beim einschalten. Mein erstes Board könnte u. U. deswegen verreckt sein. (2 Wochen lief er, danach HDDs defragmentiert über Nacht mit Autoshutdown, ins Bett, aufgestanden, Rechner an: Tot. Dauerschleife an, Lüfter an, aus, 5 sek später an, aus, 5 sek etc)

iGPU im Bios deaktiviert. OnBoard-Audio deaktiviert. HPET Timer deaktiviert, wozu auch immer der ist.

RAM von 2400 MHZ (XMP) auf 2133 MHZ gestellt.

Ergänzung: Habe auch versucht die Karte zu untervolten bzw. zu untertakten. Erfolg blieb aus.

Hat alles nichts gebracht. Immer wieder ist Most Wanted abgeschmiert. (An der Stelle ein herzliches Dankeschön an EA, dass man das scheiss Intro nicht überspringen kann!) Das Spiel ist immer beim ersten Rennen mit dem Porsche (nachdem man mit dem Aston Martin zum Porsche gefahren ist) manchmal kurz vor, oder nach der Brücke abgeschmiert. Manchmal konnte man sogar etwas weiter fahren, aber der Absturz war in der Regel nur eine Frage der Zeit. Da das Spiel immer wieder abgeschmiert ist, konnte auch das Savegame nicht gespeichert werden. Und dann noch der Auto-Log Mist der ewig braucht bis es weiter geht und abstellen kann man dieses unnütze "Feature" auch nicht. (Netzwerkkarten waren ebenfalls deaktiviert, damit so wenige Treiber wie möglich geladen werden)

Windows 8.1 ist auf einem Stand von Januar, als ich meinen Rechner neu eingerichtet habe. Ich habe immer zwei Images:

- 1 Image mit Windows und den aktuellsten Updates + Aktivierung, ohne Treiber oder Programme, nur grundlegende Einstellungen was Windows angeht werden gemacht, Basis-Image
- 1 Image für die "fertige" Installation. (Treiber, Programme, alles konfiguriert)

Mein momentanes Windows basiert auf dem Basis Image, abgesehen von der installation von den AMD Treibern, der iGPU oder den Spieleclients. (Origin, Steam etc.)

Das merkwürdige ist, dass die Abstürze bisher "nur" bei Far Cry Primal sind oder NFS:MW.

Getestet habe ich noch andere Spiele, die aber keine Probleme machen:

Spiel | Kommentar
Assassins Creed Rogue|Erste Mission gespielt, lief scheinbar. (habe bis dahin gespielt, kurz bevor man den Franzosen verprügelt, habe es nur kurz getestet. Zumindest das was ich gesehen habe, lief stabil.
Bioshock Infinite|Gespielt bis kurz nach der Stelle wo man wegen dem Tattoo auf der Hand entdeckt wird, bzw. bis man diesen Feuerskill bekommt. Habe es inzwischen wieder deinstalliert.
Crysis 3|Den Teil am Anfang auf dem Schiff. Crysis sollte allerdings etwas mehr Leistung ziehen wie Most Wanted, dachte ich mir zumindest. War dazu gedacht, dass die GPU etwas "gefordert" ist. (Provokation für Absturz)
Need for Speed: Rivals|ca. 10min gespielt. Wieder ein Intro das man nicht überspringen kann. Kein Absturz währenddessen.
Deadfall Adventures|Lief, habe es aber nicht lange gespielt., 15min wenn es hochkommt.
Far Cry 2|ca. 15min probiert. Ist bereits deinstalliert.
Trine 3|Ersten Level 2x gespielt. Dann, um die GPU etwas zu fordern und sie zu provozieren, damit sie mehr Strom zieht, habe ich VSR aktiviert und das Spiel auf 3840x2160 gestellt. Laut Popobrenner hat die GPU dann um die ~180 Watt gezogen, dazu dann noch das VRAM etc. Also sollten die 200 Watt schon drin gewesen sein. (habe allerdings kein Messgerät) CPU war bei ~40-50°.


Mehr habe ich nicht getestet. Im Fokus war nur Most Wanted und Primal, da eben nur diese abgeschmiert sind. Alle anderen laufen scheinbar und ich mir gedacht habe: Wenn Most Wanted und Primal läuft, sollte der Rest auch wieder "stabil" sein. Die Hoffnung stirbt zuletzt.

Da ich dann vorgestern Abend bzw. gestern Nacht dann zur Vermutung gekommen bin, dass mein altes NT (Seasonic M12-II Evo 520 Watt) wohl den Geist aufgibt und es scheinbar nicht mehr genug Leistung bringt, die RX 480 sich ja etwas mehr gönnt und u. a. möglicherweise nach oben "peaken" kann, das NT das nicht mehr abkann und dann Komonenten wie OnBoard abschmieren und das System so instabil wird und dann letztlich abschmiert.

Also gestern Nachmittag kurzfristig vor Ort ein neues NT besorgt. be quiet Straight Power 10 (600w). Knapp 3 Stunden für den Einbau gebraucht (hab mir Zeit gelassen, Radiator am Heck etwas fummelig, demontieren kein Problem, montieren eine Quelle für Wut, und da sind ja die Stromanchlüsse für die CPU), also muss ich den Radiator zwangsweise ausbauen. War so Schlau schon die Kabel zu verlegen. Also alles wieder angeschlossen, Gehäuse zu, Rechner an. Most Wanted gestartet. Gespielt. Auf Absturz gewartet. "Stürz endlich ab" dachte ich mir. Passierte aber nicht.

Gedacht: Sehr gut. Schuldigen gefunden -> altes NT. Also wieder ins Bios. Die ganzen vorherigen Einstellungen wieder aktiviert, dieses Mal auch C6/7/8 an, das NT unterstützt das ja mit ATX 2.4. Ram wieder auf 2400 MHZ. Und nochmal Most Wanted gespielt. Kein Absturz. Gefreut, endlich wieder stabil! Noch etwas rumgefahren. Nichts passiert. Und dann: Freeze. Freude im Gesicht!

Wieder ins Bios und Default Einstellungen geladen. RAM wurde auf 2133 MHZ zurückgestellt. Wieder ins Windows. Most Wanted gestartet, etwa 30min gespielt. Kein Absturz. Dann kam der Gedanke: "Hat jetzt das Biosreset das gefixt?". Also wieder ins Bios, RAM auf 2400 MHZ gestellt. Diees Mal Primal gestartet, Freeze. OMFG! Ram wieder auf 2133 MHZ, Primal. Kein Absturz. Oh Oh! Erneuter Test mit 2400 MHZ: Absturz! Dann Ram wieder auf 2133 MHZ und etwas in Most Wanted rumgefahren und dann ins Bett. In der früh nochmal, weil der Rechner 100% abgekühlt war. Kein Freeze. 2400 MHZ habe ich nicht probiert.

Werde jetzt gleich memtestx86 laufen lassen mit 2400 MHZ. Boot-CD ist schon gebrannt und liegt auf dem Tisch bereit.


Was mich aber stutzig macht ist:

Ich habe den letzten AMD Treiber genommen (16.2.2) und Abstürze gehabt. (der ist aktuell auch installiert, den 17.2.2 hatte ich auch installiert, aber die Non-WHQL Version, der finale WHQL wurde ja erst vor 1-2 Tagen veröffentlicht.) Den finalen 17.2.2 habe ich aber noch nicht probiert, gehe aber davon aus das da nicht viel anders sein sollte - außer dem Zertifikat.

Auch habe ich diverse Einstellungen (siehe oben) im Bios deaktiviert. Ich habe sogar unter Windows den TDR Wert nach oben gesetzt, Most Wanted und Primal sind weiterhin abgeschmiert. Die MHZ vom RAM habe ich auch gesenkt und trotzdem Abstürze gehabt. Heute Mittag auch erneut, obwohl es scheinbar funktioniert hatte.

Bei fast allen Tests lief Afterburner mit und die Werte sahen für mich immer in Ordnung aus. Und dazu noch LatencyMon, weil es ja immer wieder Abstürze gab wo Audio involviert war. (Audio-Loop)


Spiel | Link
Bioshock Infinite| Bild: 01-dpc-20-45uhr-bioshp7oa5.png - abload.de
Crysis 3| Bild: 02-dpc-21-15uhr-crysizurs1.png - abload.de
Deadfall Adventures| Bild: 03-dpc-22-05uhr-deadfrzrsg.png - abload.de
Far Cry 2| Bild: 04-dpc-22-20uhr-farcrrxqmt.png - abload.de
Far Cry Primal|System Freeze (hat die Langzeitmessung kaputt gemacht, böses Primal!)
Need for Speed Most Wanted| Bild: 05-dpc-12-45uhr-nfsmw19oft.png - abload.de

Bei NFS kommt die Meldung nach ~5 Sekunden wenn das Spiel gestartet wurde, also wenn es in Vollbild wechselt.

Bei Primal nicht, aber da friert der Rechner nach ca. 5 Minuten (wenn nicht sogar früher) ein. Ein paar mal hatte ich, dass MW und Primal etwas länger liefen. Bei MW htte ich dann wenigstens das erste Rennen beenden können und hatte dann "endlich" ein Savegame. Primal ist aber meist kurz davor oder danach abgeschmiert, wenn man den Bogen gebaut hat.

Bios Reset habe ich allerdings nie gemacht, bis auf gestern abend und das hat das wohl unter Umständen "verbessert".

Wenn alle Spiele abeschmieren würden, würde ich es ja verstehen, aber nur 2? Gut, es kann natürlich sein, dass es noch andere betroffen sein können.

Jetzt frage ich mich natürlich woran es liegt.

NT kann es definitiv nicht sein, das wurde getauscht.

Am Ram kanns auch nicht unbedingt liegen, allerdings ist gerade eben Most Wanted wieder abgestürzt, trotz 2133 MHZ. Hatte zuvor aber bewusst versucht das Ram vollzubekommen. Wenn man keine Speicherintensiven Sachen verwendet, ist das gar nicht mal so leicht! :d (ber bei meinen 3 VMs habe ich dann einfach das RAM erhöht, zusätzlich noch diverse Tabs in Firefox mit pausierten Youtube-Vidos und schwups, waren nur noch 5gb Ram frei.

Naja, langsam glaube ich, dass entweder das Board mit der Graka nicht wirklich mag, das Ram doch einen weg hat, oder die Karte an einem Montag verlötet wurde.

Ich bin ratlos! :(

Achja, auch wenn es in der Signatur schon steht:

i7 6700k @ Default Clock
2x16 GB HyperX Savage CL14
Gigabyte Z170X Gaming 3 mit Bios F6 (das aktuelle flashe ich unter keinen Umständen)
be quit Straight Power 10 (600w)
Crucial 128GB SATA SSD (Rückwand)
2x WD AAKS 640 GB SATA (die wohl in sehr naher Zukunft ausgetauscht werden)
1x Maxtor 300GB SATA
1x WD 320 GB 2,5" SATA (Rückwand)

Gehäuse Fractal R5.

Gehäuselüfter: Standard vom Gehäuse in der Front verbaut @ 5v

Lüfter am Heck: Der Radiator der AIO 120mm. 2 Lüfter mit Pushpull.

PSU saugt frische Luft vom Boden an. (saugt also keine Luft aus dem Gehäuse ab)

Idle Temps (im moment, 14:00 Uhr)

CPU: ~20° (max war 26 auf 3 Kernen)

Kern 1: 17°
Kern 2: 21° (schwankt)
Kern 3: 17°
Kern 4: 16°

Raumtemperatur: Recht kalt, mache wohl gleich die Heizung etwas an.

GPU:

Laut GPU-Z: 47°

Update:

Vergessen zu erwähnen.

Ich habe auch versucht die Karte zu undervolten. Bei 1050 stürzen Spiele ab und bei 1025mv der Treiber.
Untertakten mit allen States auf 800 MHZ habe ich auch versucht, geholfen hat es nicht. Der Absturz konnte nur ein klein wenig verzögert werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Stueppi

BIOS-Overclocker(in)
AW: Stabilitätsprobleme mit MSI Radeon RX 480 Gaming X (u.a. Treiberabsturz)

Schick die Karte zurück und verlang eine neue wegen defekt. Wenn der Anzeigetreiber abstürzt hat das nichts mit deinem Mainboard oder der CPU zu tun, iwas stimmt mit der Karte nicht, also umtauschen.
 
A

azzih

Guest
AW: Stabilitätsprobleme mit MSI Radeon RX 480 Gaming X (u.a. Treiberabsturz)

Mal Windows neu installiert? Manchmal ist der Treiber so tief im System defekt das nur den Treiber neuinstallieren nix bringt.
 

-Xe0n-

BIOS-Overclocker(in)
AW: Stabilitätsprobleme mit MSI Radeon RX 480 Gaming X (u.a. Treiberabsturz)

Das der PC nur bei manchen Spielen abstürzt macht die Fehlersuche natürlich schwerer.

  • Hast du noch eine andere Karte zum testen?
  • Hast du zufällig eine zweite Festplatte/SSD die du Opfern kannst um auf diese eine andere Windows Version (am besten Win7) zu installieren? (falls ja, vorher alle anderen Festplatten abstecken, wegen dem Bootloader)
  • Anonsten die MSI mal um 200 MHz runtertakten (GPU als auch VRAM) und das ausprobieren
 
TE
TE
Maverick3k

Maverick3k

BIOS-Overclocker(in)
AW: Stabilitätsprobleme mit MSI Radeon RX 480 Gaming X (u.a. Treiberabsturz)

Schick die Karte zurück und verlang eine neue wegen defekt. Wenn der Anzeigetreiber abstürzt hat das nichts mit deinem Mainboard oder der CPU zu tun, iwas stimmt mit der Karte nicht, also umtauschen.

Das wird höchstwahrscheinlich morgen Mittag passieren. Heute ist letzter Tag zum testen, danach geht die Karte auf reisen.

Mal Windows neu installiert? Manchmal ist der Treiber so tief im System defekt das nur den Treiber neuinstallieren nix bringt.

Habe ich schon gemacht, bzw. indirekt. Bei meinem Basis Image sind, wie bereits geschrieben, keinerlei Treiber installiert, außer die, die Windows von alleine/automatisch installiert. Keine Treiber für Waki, iGPU oder der Radeon installiert.

Das der PC nur bei manchen Spielen abstürzt macht die Fehlersuche natürlich schwerer.

  • Hast du noch eine andere Karte zum testen?
  • Hast du zufällig eine zweite Festplatte/SSD die du Opfern kannst um auf diese eine andere Windows Version (am besten Win7) zu installieren? (falls ja, vorher alle anderen Festplatten abstecken, wegen dem Bootloader)
  • Anonsten die MSI mal um 200 MHz runtertakten (GPU als auch VRAM) und das ausprobieren

Habe eine andere Karte, aber die ist veraltet. Damit könnte ich höchstens Most Wanted testen, Primal nicht mehr.

Mit Windows hat es nichts zu tun, da bin ich mir ziemlich sicher.

Das habe ich vergessen zu schreiben: (ergänze das aber im Post gleich)

Ich habe bereits versucht die Karte zu undervolten, bei 1050 stürzen Spiele ab und bei 1025 der Treiber.

Auch habe ich den GPU Takt (bei allen States) auf 800 MHZ gesenkt, Absturz gab es trotzdem. Wenn man es so sieht, könnte es tatsächlich an der Karte liegen.

Habe vorhin noch eine ÄNderung gemacht die mir vom Gigabyte Support vorgeschlagen wurde. Das teste ich gleich, sollte auch das fehlschlafen mache ich das Paket direkt versandfertig.
 

cesimbra

Freizeitschrauber(in)
AW: Stabilitätsprobleme mit MSI Radeon RX 480 Gaming X (u.a. Treiberabsturz)

Schick die Karte zurück und verlang eine neue wegen defekt. Wenn der Anzeigetreiber abstürzt hat das nichts mit deinem Mainboard oder der CPU zu tun, iwas stimmt mit der Karte nicht, also umtauschen.

Deinen unfundierten Glauben in dieser Form als behaupteten Fakt darzustellen, ist in meinen Augen schon schon sehr nah an einer Frechheit.
 

Stueppi

BIOS-Overclocker(in)
AW: Stabilitätsprobleme mit MSI Radeon RX 480 Gaming X (u.a. Treiberabsturz)

Deinen unfundierten Glauben in dieser Form als behaupteten Fakt darzustellen, ist in meinen Augen schon schon sehr nah an einer Frechheit.

Dein geschwollenes gelaber ist schon echt ne frechheit...
Aber bitte, nenn mal deinen Lösungsansatz, anstatt nur zu beweisen das du die deutsche Sprache so beherschst das du damit maximal nerven kannst.

Häufigster Grund für ein zurücksetzen des Treibers: OC nicht stabil. Es wurde kein OC betrieben, also Werksfehler. Lösung: zurück schicken und Ersatz verlangen.
 
TE
TE
Maverick3k

Maverick3k

BIOS-Overclocker(in)
AW: Stabilitätsprobleme mit MSI Radeon RX 480 Gaming X (u.a. Treiberabsturz)

Genau genommen ist die Karte von Werk aus übertaktet.

Ich habe vorhin wegen einem Tipp vom Gigabyte Support die Karte an einen anderen Stromanschluss am NT angeschlossen. Hat 2 Stück für 12V1, V2, V3, V4. V1 und V2 liefern "nur" 18A. 3 und 4 20A. 12V Combined 48A. Mein vorheriges NT nur 40A. Habe dann wieder Most Wanted getestet. Habe es in etwa 1 Stunde gespielt, hab nicht auf die Uhr gesehen aber war auf jeden Fall deutlichst (!!!) länger spielbar, aber letzten Endes trotzdem abgeschmiert. Als ich dachte, es scheint funktioniert zu haben und ich das Gehäuse wieder zumachen wollte (der Gedanke war da), ist es dann doch passiert... Treiber abgestürzt, mit der gleichen Meldung. Das RAM lief bei 2133 MHZ, wollte dann ursprünglich wieder auf 2400 stellen, weil es den Anschein hatte, wieder stabil zu sein. Nach dem Posten werde ich die Karte vermutlich verpacken. RMA Schein ist schon ausgedruckt und geht morgen wahrscheinlich Richtung Wilhelmshaven.

Sollte jemand noch einen Vorschlag haben, wäre ich dafür ganz klar offen - genau wie mein Gehäuse momentan ;)

Fahre jetzt gleich einen neuen und wohl letzten Test. mit Ram auf 2400 MHZ und aktuellen AMD Treiber.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
Maverick3k

Maverick3k

BIOS-Overclocker(in)
AW: Stabilitätsprobleme mit MSI Radeon RX 480 Gaming X (u.a. Treiberabsturz)

So, letzter Test schlug auch fehl. Gerade eben abgeschmiert, lief aber jetzt etwa 1 Stunde.

RAM @ 2400 MHZ
GPU @ 900 MHZ (also untertaktet)
Neuer Treiber (17.2.1)

Im übrigen muss ich die Radeon Einstellungen nach einem Absturz (ohne reboot) immer zwei mal starten, weil die Anwendung da auch abschmiert.

Werde jetzt noch was testen: Karte raus, Slot ausblasen, evtl. ist Staub drin. Schlägt das dann auch wieder fehl, wir die Karte versandfertig gemacht.

Allerdings gibt es etwas, was ich total verpennt habe:

Wenn ich im Bios den Onboard Sound deaktiviere, ist zumindest Most Wanted nicht abgeschmiert, zumindest nicht so "schnell" im Vergleich mit. Bei Most Wanted war es so: Spiel gestartet, Intro, erstes Rennen und nach dem Start Absturz.

€dit

Staub ausblasen hat nichts gebracht. Far Cry Primal lief zwar nun recht lange, 08:30 angefangen und gegen 10:20 (mit paar Minuten Pause) und wieder Blackscreen, Freeze und Audio-Loop.

Karte geht nun auf Reisen.

€dit 2

Karte liegt bei der Post.

Finde es etwas Schade, mal sehen ob die Austauschkarte besser läuft. Möchte sie eigentlich behalten. Schöne Karte, Leiser Lüfter, nur der Stromverbrauch ist bissl hoch, auch wurde sie höchstens 80° warm, meist sogar weniger, allerdings nur bei Titeln die schon älter sind und somit nicht so fordernd, die sind aber auch nicht abgeschmiert... Mich ärgert es nur, dass ich mir das NT mehr oder weniger "umsonst" gekauft habe. Kann zwar nun die zusätzlichen Stromsparfunktionen der CPU anschalten, die sind mir aber keine 100 Euro wert. Hmpf!
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
Maverick3k

Maverick3k

BIOS-Overclocker(in)
AW: Stabilitätsprobleme mit MSI Radeon RX 480 Gaming X (u.a. Treiberabsturz)

Ich hätte da mal zwei Fragen:

Kann ein defekter VRAM der Karte solche Abstürze / Freezes verursachen? (auch wenn es bisher nur bei MW/Primal war)

Als ich GPU-Z laufen hatte, habe ich gesehen das die Karte mit PCIE 1.1 lief, aber bei Last auf 3.0 hochgeschaltet hat. Kann sowas auch Abstürze verursachen?

Kann das nun (leider) nicht mehr testen.
 
F

FortuneHunter

Guest
AW: Stabilitätsprobleme mit MSI Radeon RX 480 Gaming X (u.a. Treiberabsturz)

Defektes VRAM äußert sich durch Bildfehler, wie bunte Punkte oder Streifen im Bild. Für deine Abstürze dürfte eher ein fehlerhafte Werksübertaktung oder ein defekter Chip der Schuldige sein.

Zu deiner 2. Frage: Nein, denn dass ist ein normales Verhalten. GPU-Z zeigt unter Umständen die falschen Angaben bei dem PCIE-Slot an. Nur im Lastfall kann man sich auf diese Angaben verlassen.
 
TE
TE
Maverick3k

Maverick3k

BIOS-Overclocker(in)
AW: Stabilitätsprobleme mit MSI Radeon RX 480 Gaming X (u.a. Treiberabsturz)

Danke. Das mit Bildfehler weiß ich, habe ich selbst schon gesehen bei einer Radeon 6870, wo der Speicher übertaktet wurde. Streifen im Bild bei einer sterbenden Geforce 4200. (die lief aber eine Weile 24/7 mit Last, war vermutlich Hitzeschaden, das Gehäuse hatte keine Gehäuselüfter)
 

Warrior86

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Stabilitätsprobleme mit MSI Radeon RX 480 Gaming X (u.a. Treiberabsturz)

Ich tippe auch mal auf einen defekt an der Karte. Meine läuft ohne Probleme und ist mit 1395 Mhz noch schön leise.
 

Aaron074

Kabelverknoter(in)
AW: Stabilitätsprobleme mit MSI Radeon RX 480 Gaming X (u.a. Treiberabsturz)

Ich hatte bei meiner MSI auch anfangs einige Abstürze auf Windoof 7 64 Ultimate. Nachdem ich das System zum 4. mal neu aufgesetzt habe und die dazugehörigen Treiber installiert hatte lief die Karte. Katalyst hat sich nicht starten lassen und es wurde meine Karte nur als VGA Karte erkannt. Systembewertung in W7 ging nicht. Jedesmal wenn ich es starten wollte kam eine Meldung die irgendwas mit Appcrash besagte, leider habe ich keinen Screenshot davon gemacht.

Momentan hab ich aber noch sehr starke Probleme mit GTA 5. Die Performance bleibt weit hinter dem zurück was die Karte könnte. Grafikoptionen kann ich höchstens auf Mittel/Hoch drehen wo bei Division fast Ultra drin ist. Fallout 4 und World of Warships laufen ebenfalls auf Ultra. (alles in 1080p) In GTA 5 zeigt es mir auch nur eine Speicherausnutzung von 2,5 GB an und die restlichen 5,5 bleiben frei. Und Kantenglättung lässt sich nur auf 2x stellen. Ab 4x und mehr wird das Bild schwarz und alles wird nur noch in Gitternetzlinien angezeigt und es gibt keine Texturen mehr :-/
 
TE
TE
Maverick3k

Maverick3k

BIOS-Overclocker(in)
AW: Stabilitätsprobleme mit MSI Radeon RX 480 Gaming X (u.a. Treiberabsturz)

So, mal ein kleines Update:

Gestern Abend hat der Hermes Fahrer mir mein Paket noch um 21 Uhr gebracht. Karte dann vor dem einbauen etwas aufwärmen lassen.

Heute dann direkt Far Cry Primal probiert. Ich habe es zwar nicht durchgehend gespielt, sondern habe hier und da Pausen gemacht, aber das Spiel läuft bisher 5 Stunden ohne System Freeze. Werde wohl später dann noch Most Wanted probieren.

Ich weiß allerdings nicht, ob es einen Unterschied gemacht hat, aber ich habe vorgestern mit DDU die AMD Treiber löschen lassen und gestern abend nach dem Einbau der Karte den aktuellen Treiber installiert (17.1.2 WHQL). Trotz Deinstallation der alten Treiber über das AMD Setup lefen noch 2 Hintergrunddienste mit. Die waren nach DDU dann verschwunden.

Es scheint momentan stabil zu laufen und ich habe bisher den Eindruck, als hatte die erste Karte tatsächlich einen weg gehabt. Naja, mal sehen.
 
TE
TE
Maverick3k

Maverick3k

BIOS-Overclocker(in)
AW: Stabilitätsprobleme mit MSI Radeon RX 480 Gaming X (u.a. Treiberabsturz)

So, ein weiteres Update..

Ich erspare mir das schreiben...

Karte geht zurück und GTX 1060.
 

Noxxphox

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Stabilitätsprobleme mit MSI Radeon RX 480 Gaming X (u.a. Treiberabsturz)

mit 2 verschiedenen karten der gleiche fehler ist untypisch. ich meine 2 defekte karten hintereinander ist sowas wie die nadel im heuhaufen :D entweder hast du verdammtes glück nur in die flasche richtung oder das problem liegt woanderst.
bist du dir zu 1000000% sicher das es keinerlei probleme vor den neuen karten gab?
 

Schnupfer1

PC-Selbstbauer(in)
AW: Stabilitätsprobleme mit MSI Radeon RX 480 Gaming X (u.a. Treiberabsturz)

Ich hatte sowas auch schon. :devil:
Eine ATI wollte bei mir par du nicht laufen. :motz:
Kurzerhand eine Nvidia Eingebaut und Tadaa. alles lief ohne Probleme. :daumen:
Das ist 10 Jahre her. Sei dem kommt bei mir nur noch NV ins Haus. :hail:
 

Noxxphox

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Stabilitätsprobleme mit MSI Radeon RX 480 Gaming X (u.a. Treiberabsturz)

du redest von 1er karte, er hatte 2 stück. das ist was ganz anderes.
du bist demnach ein fanboy der 1 mal das pech hatte ne defekte/ teildefekte zu erwischen. sowas kann passieren aber deswegen den hersteller meiden ist einfach lächerlich.
er hatte 2 defekte karten des gleichen typs was ungewöhnlich ist. restliche hw lässt nicht auf kompatiblitätprobleme schliesen wonach der fehler etwas merkwürdig ist.
 
Oben Unten