• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Ryzen 9 3950X vor Release: Preis für 3900X steigt weiter

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Ryzen 9 3950X vor Release: Preis für 3900X steigt weiter

In wenigen Tagen soll der Ryzen 9 3950X als AMDs neues CPU-Topmodell im Desktop-Segment erscheinen, doch anhaltende Preissteigerungen beim derzeitigen Spitzenreiter 3900X lassen hinsichtlich Preisen und Verfügbarkeit nichts Gutes vermuten.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Ryzen 9 3950X vor Release: Preis für 3900X steigt weiter
 
G

GoodCat1987

Guest
AW: Ryzen 9 3950X vor Release: Preis für 3900X steigt weiter

16 Kerne, 32 Threads, bis zu 4.7GHz und das für 819 Euro ist m.M.n immer noch mehr als fair.:)
 

Zanza

Freizeitschrauber(in)
AW: Ryzen 9 3950X vor Release: Preis für 3900X steigt weiter

bis 4.7GHz in welchem Traum ? mein 3900X hat bis jetzt die 4,6 GHz auch nie erreicht.
 

Ingo_Knito

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: Ryzen 9 3950X vor Release: Preis für 3900X steigt weiter

Tja, für Spitzenleistung von einer Markenfirma muss man halt etwas mehr in die Tasche greifen. Wer die Kohle nicht hat, muss halt zur langsamen Billigmarke Intel greifen. :ugly:

Wie sich die Zeiten doch ändern...

P.S.
Wer die Kohle nicht hat, sollte aber trotzdem zu einem 3600er (ohne X) oder 3700X greifen. Selbst der 3500er ist für 90% der Leute mehr als genug, aber den gibt es im freien Handel leider nicht.
 

DaHell63

BIOS-Overclocker(in)
AW: Ryzen 9 3950X vor Release: Preis für 3900X steigt weiter

Was für ein billig board hast du in deinem Rechner? Mein Ryzen 9 3900X boostet bis 4800MHz. Single core.
MSI Prestige X570 Creation.

Dann mußt Du ja bei Cinebench 20 einen Score von ~538cb haben. Hast Du da mal ein Bild davon?

Oder laß mal den Geekbench 5 laufen. Bei @4.8GHz müssen die 1400P. single locker fallen.
3900x - Geekbench 5 CPU Search
- Geekbench Browser


Bei so einer aussergewöhnlichen Angabe muß schon irgend ein Beweiß her.
 
Zuletzt bearbeitet:

geisi2

Freizeitschrauber(in)
AW: Ryzen 9 3950X vor Release: Preis für 3900X steigt weiter

Tja, für Spitzenleistung von einer Markenfirma muss man halt etwas mehr in die Tasche greifen. Wer die Kohle nicht hat, muss halt zur langsamen Billigmarke Intel greifen. :ugly:

Wie sich die Zeiten doch ändern...

P.S.
Wer die Kohle nicht hat, sollte aber trotzdem zu einem 3600er (ohne X) oder 3700X greifen. Selbst der 3500er ist für 90% der Leute mehr als genug, aber den gibt es im freien Handel leider nicht.

Hat damit nix zu tun. AMD hat die UVP nicht angehoben soweit ich weis und hohe Nachfrage bei "geringem" Angebot führt immer zu höheren Preisen.
Gerade der 3900x scheint doch sehr beliebt zu sein.
 

Snowhack

BIOS-Overclocker(in)
AW: Ryzen 9 3950X vor Release: Preis für 3900X steigt weiter

Dann mußt Du ja bei Cinebench 20 einen Score von ~538cb haben. Hast Du da mal ein Bild davon?

Oder laß mal den Geekbench 5 laufen. Bei @4.8GHz müssen die 1400P. single locker fallen.
3900x - Geekbench 5 CPU Search
- Geekbench Browser


Bei so einer aussergewöhnlichen Angabe muß schon irgend ein Beweiß her.

Ach ein CPU-Z Run wurde doch schon reichen :-)

aber 4,8Ghz im Leerlauf zählt natürlich nicht :D
 
Zuletzt bearbeitet:

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Ryzen 9 3950X vor Release: Preis für 3900X steigt weiter

16 Kerne, 32 Threads, bis zu 4.7GHz und das für 819 Euro ist m.M.n immer noch mehr als fair.:)
Aber nicht auf alle Kerne... ;)

Der Preis eines Ferrari ist auch fair, zumindest für alle die sich solch ein Wagen leisten können und auch haben wollen. :D
Ob man es braucht steht auf einem anderem Blatt geschrieben. :ugly:
 

geisi2

Freizeitschrauber(in)
AW: Ryzen 9 3950X vor Release: Preis für 3900X steigt weiter

Aber nicht auf alle Kerne... ;)

Der Preis eines Ferrari ist auch fair, zumindest für alle die sich solch ein Wagen leisten können und auch haben wollen. :D
Ob man es braucht steht auf einem anderem Blatt geschrieben. :ugly:

Der Preis den AMD aufruft ist doch mehr als fair wenn man mit der Konkurrenz vergleicht.
Wie gesagt das Blöde momentan ist nur das genau aus dem Grund "jeder" einen haben will^^
 

DaHell63

BIOS-Overclocker(in)
AW: Ryzen 9 3950X vor Release: Preis für 3900X steigt weiter

Wenn AMD eine Preiserhöhung die ersten Monate nicht unterbunden hätte, dann hätten wir die Preise schon von Anfang an gesehen.
Und wenn der 3950X die nächste Zeit nicht lieferbar ist, wird der Preis noch steigen.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Ryzen 9 3950X vor Release: Preis für 3900X steigt weiter

Wie gesagt das Blöde momentan ist nur das genau aus dem Grund "jeder" einen haben will^^
Ich will keinen haben, daher stimmt es mit "Jeder" schon mal nicht. :D

Nein... wozu auch, in meinem Fall wäre es rausgeschmissenes Geld, da ich kein 16 Kerner haben muss.
Nicht jeder der einen kauft muss ein 16 Kerner haben, aber ein haben wollen ist dann wieder was anderes. ;)

Zudem gebe ich keine 800 Euro für ein Prozessor aus, da würde es auch ein 3700X genau so gut tun oder wenn es etwas mehr sein soll der 3900X.
 

Bonja_Banana

PC-Selbstbauer(in)
AW: Ryzen 9 3950X vor Release: Preis für 3900X steigt weiter

Wie gesagt das Blöde momentan ist nur das genau aus dem Grund "ein paar" einen haben will^^

ich hab das mal für dich auf die Realität angepasst. Denn jeder ist natürlich nicht richtig. Das weist du ja :)

Wenn AMD eine Preiserhöhung die ersten Monate nicht unterbunden hätte, dann hätten wir die Preise schon von Anfang an gesehen.
Und wenn der 3950X die nächste Zeit nicht lieferbar ist, wird der Preis noch steigen.

Dumm nur das bei AMD der Preis das wichtigste ist. Der AMD Käufer kauft selten aus überzeugung sondern weil er ein Produkt günstiger bekommt als es die Konkurrenz anbietet. AMD Kunden sind leider oftmals Budget Kunden die einfach Discount Preise möchten. Denn für viele zählt nicht was im PC steckt, sondern was der PC gekostet hat. Intel verkauft CPUs auch meist wenn die Preise weiter hoch gehen, während bei AMD irgendwann einfach keiner mehr kauft.

Wobei ich sowieso nicht verstehe warum man eine solche CPU im PC haben sollte. Das hat nichts mit benötigen zutun, sondern einfach mit ich will.
 

Research

Lötkolbengott/-göttin
AW: Ryzen 9 3950X vor Release: Preis für 3900X steigt weiter

Der Thread so far:
PCGH users discover: The Freeee Maaarket!

Ehrlich Leute, CPUs werden pro 1k Stk und mehr verkauft.

UVP ist das was AMD errechnet hat, was ein Laden verlangen sollte um profitabel zu bleiben. So ungefähr zumindest lautet die UVP-Definition.


Was ihr dann im Laden bezahlt, hat der Händler sich ausgedacht.

Angebot, Nachfrage.
 

Snowhack

BIOS-Overclocker(in)
AW: Ryzen 9 3950X vor Release: Preis für 3900X steigt weiter

Nach 16 Post sieht man hier klar die Mentalität die überall gerade herrscht.

Billig billig billig

und wie verzerrt die Wahrnehmung der Leute ist.

12 Kerne 549€ - 16 Kerne 819€. +- 30€

Vor nicht mal 6 Monaten hätte man dafür noch
100% Aufschlag gezahlt in der Leistungsklasse.

Verliert bitte mal nicht die Relation aus den Augen für die gebotene Leistung gibt es keine adäquaten preisliche Alternative aktuell, außer veraltete Prozessor aus eigenem Hause oder Strom hungrige und langsamer Konkurrenz Produkte.
 

geisi2

Freizeitschrauber(in)
AW: Ryzen 9 3950X vor Release: Preis für 3900X steigt weiter

ich hab das mal für dich auf die Realität angepasst. Denn jeder ist natürlich nicht richtig. Das weist du ja :)



Dumm nur das bei AMD der Preis das wichtigste ist. Der AMD Käufer kauft selten aus überzeugung sondern weil er ein Produkt günstiger bekommt als es die Konkurrenz anbietet. AMD Kunden sind leider oftmals Budget Kunden die einfach Discount Preise möchten. Denn für viele zählt nicht was im PC steckt, sondern was der PC gekostet hat. Intel verkauft CPUs auch meist wenn die Preise weiter hoch gehen, während bei AMD irgendwann einfach keiner mehr kauft.

Wobei ich sowieso nicht verstehe warum man eine solche CPU im PC haben sollte. Das hat nichts mit benötigen zutun, sondern einfach mit ich will.

Warum meinst du habe ich mir die Mühe gemacht das "jeder" in Anführungszeichen zu packen Spezi?
Auch nett das du weist was andere so brauchen oder haben wollen. Etwas arrogant und auch etwas dümmlich.

Und ganz ehrlich wer im CPU Bereich aus Überzeugung kauft...ok ich lass es bringt ja nix....
Allein schon der Umstand das vom "AMD" Käufer gesprochen wird sagt eigentlich alles.
 

BxBender

BIOS-Overclocker(in)
AW: Ryzen 9 3950X vor Release: Preis für 3900X steigt weiter

ich hab das mal für dich auf die Realität angepasst. Denn jeder ist natürlich nicht richtig. Das weist du ja :)



Dumm nur das bei AMD der Preis das wichtigste ist. Der AMD Käufer kauft selten aus überzeugung sondern weil er ein Produkt günstiger bekommt als es die Konkurrenz anbietet. AMD Kunden sind leider oftmals Budget Kunden die einfach Discount Preise möchten. Denn für viele zählt nicht was im PC steckt, sondern was der PC gekostet hat. Intel verkauft CPUs auch meist wenn die Preise weiter hoch gehen, während bei AMD irgendwann einfach keiner mehr kauft.

Wobei ich sowieso nicht verstehe warum man eine solche CPU im PC haben sollte. Das hat nichts mit benötigen zutun, sondern einfach mit ich will.

Du hast ein ausgeprägtes Schwarz-Weiß-Denken, gewürzt mit einer gehörigen Prise Vorurteile.
Wenn ich jahrelang über PCGH-Hefte brüte und mich letztendlich mal für ein Produkt Aufgrund diverser Vorteile und meinen Ansprüchen entsprechend entscheide, und da steht dann nicht der Preis und das Label drauf, was du allgemein erwartest, dann ist man also lediglich Discountkäufer?
Andersrum kann man es sicherlich mit Zahlen belegen, dass gerade Intel durch Billig-Notebooks der 300-600 Euro Klasse vermutlich mehr Einheiten absetzt als AMD durch seine preisgünstigen Desktop-Prozessoren.
Zudem ist auch zu unterscheiden, ob der Kauf aus reinem Geiz, oder Geldnot entstanden ist, oder ob die Person zwar massig Geld hat, aber der Meinung ist, dass das Hobby nicht mehr Geld verschlingen sollte (Kosten-Nutzen-Rechnung) und deshalb die Prioritäten anders setzt?
Auch ist die Annahme, dass die Käufer nur bei bestimmten Firmen jeden Preis akzeptieren, solange der gewünschte Markenname halt draufsteht, nicht wirklich treffend.
Solche Fanboys gibt es sicherlich bei jeder Marke und in jedem Produktsektor, aber auch diese haben letztendlich sicherlich jeder ihre eigene Obergrenze.
 

BojackHorseman

Freizeitschrauber(in)
AW: Ryzen 9 3950X vor Release: Preis für 3900X steigt weiter

ich hab das mal für dich auf die Realität angepasst. Denn jeder ist natürlich nicht richtig. Das weist du ja :)



Dumm nur das bei AMD der Preis das wichtigste ist. Der AMD Käufer kauft selten aus überzeugung sondern weil er ein Produkt günstiger bekommt als es die Konkurrenz anbietet. AMD Kunden sind leider oftmals Budget Kunden die einfach Discount Preise möchten. Denn für viele zählt nicht was im PC steckt, sondern was der PC gekostet hat. Intel verkauft CPUs auch meist wenn die Preise weiter hoch gehen, während bei AMD irgendwann einfach keiner mehr kauft.

Wobei ich sowieso nicht verstehe warum man eine solche CPU im PC haben sollte. Das hat nichts mit benötigen zutun, sondern einfach mit ich will.

Die Strategie seitens AMD war richtig und clever.

Der Verbot der Preisüberschreitung hat zu einem positiven Stimmungsklima geführt. Nicht nur die Leistung von Zen 2 ist mehr als überzeugend, sondern auch der Preis.

Wenn heute jemand Informationen zu Zen 2 gegoogelt werden, findet sich immer und ausschließlich die Kombination zu „gut und günstig“ im Gegensatz zu Intel „gut und absolut überteuert“.

Dieses Stimmungsbild wird nicht getrübt werden, wenn die Preise jetzt steigen. Das letzte Mal gab es diesen Trend so deutlich beim 2500K und 2600K, die beim Release 25-30 Prozent günstiger waren als ein Jahr später.

AMD profitiert nur indirekt. Sie werden die Abverkaufspreise ab Werk nicht erhöhen. Da greift nur der Handel zu. AMD hingegen erhält Planungssicherheit. Die Vorbestellungen für Ryzen 3 werden sicher höher ausfallen, weil sie mit Zen 2 richtig abgeliefert haben.
 

Jobsti84

Software-Overclocker(in)
AW: Ryzen 9 3950X vor Release: Preis für 3900X steigt weiter

Mich nervt eher, dass es noch keine kleinen ITX Embedded Boards mit Zen gibt, jedenfalls zu vernünftigen Preisen, wie die alten AMD-Geschichten,
klar, E-Serie war net prickelnd, aber 35-45€ für'n Board inkl. 4-Core APU (15W) war echt toll, habe ich noch 3 von derzeit, doch leider mittlerweile viel zu langsam (Wobei es für einfachstes CAD , auch in 3D sogar "reicht")
Sowas würde ich mich jetzt auch wünschen, knapp unter 100€, doch leider fangen die günstigsten Boards erst bei über 100€ an und dann muss noch ne APU oben drauf, samt Kühler.

Juckt mich in der Firma derzeit echt mehr, als die großen Flaggschiffe, welche bei mir einen echt großen "Will ich haben-Effekt" auslösen,
ich trotz CAD, Mess- und Simulationssoftware aber nicht benötige. (Rechnet sich net)

Anm.: Hier geht's net zwangsläufig um "Billig Billig", sondern darum, dass mich solch ein Mini-PC, jedenfalls mit AMD, jetzt um die 300€ kosten würde, wo ich vor paar Jahren noch netmal bei 100€ war,
gerade wenn man mehrere benötigt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Buggi85

Software-Overclocker(in)
AW: Ryzen 9 3950X vor Release: Preis für 3900X steigt weiter

Nach 16 Post sieht man hier klar die Mentalität die überall gerade herrscht.

Billig billig billig

und wie verzerrt die Wahrnehmung der Leute ist.

12 Kerne 549€ - 16 Kerne 819€. +- 30€

Vor nicht mal 6 Monaten hätte man dafür noch
100% Aufschlag gezahlt in der Leistungsklasse.

Verliert bitte mal nicht die Relation aus den Augen für die gebotene Leistung gibt es keine adäquaten preisliche Alternative aktuell, außer veraltete Prozessor aus eigenem Hause oder Strom hungrige und langsamer Konkurrenz Produkte.

Das spielt alles keine Rolle, ob man früher 100% mehr gezahlt hat oder nicht. Die ersten 4K TVs haben auch 500% mehr gekostet als dann später die Ware von der Stange. Nur weil etwas grundsätzlich im Preis gefallen ist bedeutet das noch nicht das man es haben muss oder braucht. Und auch 800€ sind nicht wenig. Mit Blick aufs Gaming hat der 16 Kerner eine höhere Leistungsaufnahme als der 9900k, bei etwas weniger FPS. Daran wird sich auch in den kommenden 2 Jahren nichts ändern. Warum sollte sich diese CPU lohnen, wenn die Kerne nicht ausgespielt werden können. Der Glaube an die Mehrkerne und Zukunftssicherheit und das Gefühl die CPU wäre billig sollen es raus reißen? Nee... Die meisten können ja sowieso nicht differenzieren was sie brauchen und was nicht. 3900x haben wollen und dann 3700x kaufen mangels Verfügbar, dass ist mehr als belustigend. CPUs sind die neuen Smartphones geworden, alle unterliegen dem Hype. :lol:
 

BojackHorseman

Freizeitschrauber(in)
AW: Ryzen 9 3950X vor Release: Preis für 3900X steigt weiter

Ich finde das aktuelle Video vom Igor ja nett zum 3950X, der hat ja derzeit das PCGH-Sample:
YouTube

Igor ist hier unter FormatC unterwegs, just sayin‘.

Sehr informatives Video, hab ich mir gestern schon angeschaut. Ist auch ein ziemlicher Schlag in die Magengrube für alle 9900KevinS, die behaupten ihr Intel Prachtstück hätte irgendwelche Vorteile gegenüber 3900X und 3950X.
 

DaHell63

BIOS-Overclocker(in)
AW: Ryzen 9 3950X vor Release: Preis für 3900X steigt weiter

Wobei ich sowieso nicht verstehe warum man eine solche CPU im PC haben sollte. Das hat nichts mit benötigen zutun, sondern einfach mit ich will.

Da könnte ich genauso sagen, ich verstehe nicht warum man sich einen i7 9700K kauft.

Während man beim Zocken mit dem i7 sogut wie keinerlei Vorteile hat - gegenüber einem 12 Kerner - hat man auf der anderen Seite massive Nachteile gegenüber von Multicore CPUs.
Ich arbeite relativ viel mit 4K Videos. Aus diesem Grund hatte ich 2017 einen i9 7920X gekauft. 2019 gabs die selbe Leistung um die Hälfte billiger und mit weniger Verbrauch in Form eines R9 3900X.

Während ich eine Aufgabe in 24 Std. erledigen kann, hast Du noch weitere ganze 4 Tage einen voll ausgelasteten und nicht nutzbaren PC.
Beim zocken nicht langsamer und bei meinem Workload massiv schneller........das ist mein Grund für solch eine CPU.

Screenshot (43).pngVergleich.PNG
 

geisi2

Freizeitschrauber(in)
AW: Ryzen 9 3950X vor Release: Preis für 3900X steigt weiter

Das spielt alles keine Rolle, ob man früher 100% mehr gezahlt hat oder nicht. Die ersten 4K TVs haben auch 500% mehr gekostet als dann später die Ware von der Stange. Nur weil etwas grundsätzlich im Preis gefallen ist bedeutet das noch nicht das man es haben muss oder braucht. Und auch 800€ sind nicht wenig. Mit Blick aufs Gaming hat der 16 Kerner eine höhere Leistungsaufnahme als der 9900k, bei etwas weniger FPS. Daran wird sich auch in den kommenden 2 Jahren nichts ändern. Warum sollte sich diese CPU lohnen, wenn die Kerne nicht ausgespielt werden können. Der Glaube an die Mehrkerne und Zukunftssicherheit und das Gefühl die CPU wäre billig sollen es raus reißen? Nee... Die meisten können ja sowieso nicht differenzieren was sie brauchen und was nicht. 3900x haben wollen und dann 3700x kaufen mangels Verfügbar, dass ist mehr als belustigend. CPUs sind die neuen Smartphones geworden, alle unterliegen dem Hype. :lol:

Nur wenn man mitmacht. Manche werden den 3950x sicher kaufen werden ihn aber nicht ausnutzen. Fürs Gaming ist die CPU im Prinzip auch nicht gedacht und mMn auch nicht sinnvoll.
Gaming ist wie wir alle wissen eher GPU und warum unnötig Geld ausgeben für eine Komponente die für den Haupteinsatzzweck eher zweitrangig ist.
Ich gebs offen zu ich werd mir demnächst auch einen 3900x zulegen kann aber noch warten. Nicht weil ich ihn brauche sondern weil ich mich spielen will.
Und warum einen 9900ks holen der weniger bietet aber genauso teuer ist? Bei UWQHD habe ich sicher keinen messbaren Unterschied mehr zum 3900x aber 4 Kerne weniger.

Aber man siehts ja hier bei einigen Beiträgen. Man kauft gefälligst aus Überzeugung. Dann kommt noch das Fanboygehabe dazu.
Werd ich nie verstehen. Warum ich eher auf AMD als auf Intel zurückgreife hat andere Gründe. Habe Intel die dreckigen Methoden immer noch nicht verziehen.
Zumal man dann noch on-top uns Kunden kräftig gemolken hat und sich auch faul auf seinen Lorbeeren ausgeruht hat. Jetzt kommt halt die Quittung
 

onkel-foehn

Software-Overclocker(in)
AW: Ryzen 9 3950X vor Release: Preis für 3900X steigt weiter

Wo liegt das Problem ?!?
600 € für ein Spitzenmodell auszugeben war doch bisher auch kein Problem … ;-)

MfG, Föhn.
 

Zanza

Freizeitschrauber(in)
AW: Ryzen 9 3950X vor Release: Preis für 3900X steigt weiter

Was für ein billig board hast du in deinem Rechner? Mein Ryzen 9 3900X boostet bis 4800MHz. Single core.
MSI Prestige X570 Creation.

hab sogar zwei billige Boards ein Gigabyte X570 Aorus Master und ASRock X570 Taichi. Kannst du uns hier mal zeigen die 4800 MHz ? Oder können wir gleich deinen Beitrag hier Löschen.
 

DaHell63

BIOS-Overclocker(in)
AW: Ryzen 9 3950X vor Release: Preis für 3900X steigt weiter

Hehe, das billige Gigabyte x570 Aorus Master Rumpelboard habe ich auch :daumen:.
 
AW: Ryzen 9 3950X vor Release: Preis für 3900X steigt weiter

Ich finde das aktuelle Video vom Igor ja nett zum 3950X, der hat ja derzeit das PCGH-Sample:

Alle sonstigen Detailanalysen mal ausgenommen - ist dieses Herumreiten auf den granularen Frametimes,wo schon ein auf 65 Watt limitierter 3950x "riesige" Unterschiede in den Varianzen zeigt, die natürlich nicht riesig sind, schon ein Zeichen dafür dass hier mit der Wünschelroute gearbeitet wird.
Zum einen behauptet er in den Videos die knapp 20% Vorsprung des Intels in Breakpoint seien nur "messbar", auf der anderen Seite soll man diese minimalen Kaffeesatz-Unterschiede in den Varianzen einen Unterschied merken, die alle, mit Ausnahme vielleicht des 9700K (Was man bei den 1% lows sieht, die aber immernoch mehr als passabel sind) alle gleich gut sind.

Ist auch ein ziemlicher Schlag in die Magengrube für alle 9900KevinS, die behaupten ihr Intel Prachtstück hätte irgendwelche Vorteile gegenüber 3900X und 3950X.

Eigentlich zeigen diese Werte nur eines: Auf jeder CPU läuft das Spiel prächtig, Unterschiede gibts hier keine, die erwähnenswert wären, außer natürlich den FPS Vorteilen des 9900K und des minimalen Nachteils des 9700K, aber das ist auch schon hohe Kunst der Kritik.
Und das ganze bei "lowest possible Settings" zu messen, ist absolut albern. Erinnert mich an die 4K CPU Messungen bei Computerbase mit den 0,1% Unterschieden je nach Zimmertemperatur oder CO² Wert der Luft.

Und das ist dann der einzige Gaming Benchmark im ganzen Test, wo der dem 3950x dann aus Kaffesatzwerten das flüssigste Gameplay zuordnet, was völlig falsch ist, das liefert mit Abstand der 9900KS.

Betrachten wir nun die reine Frame Time. Und siehe da, der Ryzen 9 3950X bietet jetzt plötzlich das mit Abstand rundeste Bild, auch wenn es bei den FPS nicht für die Spitze reicht! Interessant ist auch die Reihenfolge der Intel-CPUs und das Abfallen des Ryzen 9-3900X.

Ich könnte genauso gut diese Zahlen auswürfeln oder ein Butterbrot mit Marmelade vom Tisch werfen, dann habe ich vermutlich bessere Ergebnisse.
Aber die Art und Weise wie er vor dem Launch gegen die Intel 9900KS CPU Welle geschoben hat und jetzt hier dieses absolute Meisterstück an nichtsagenden Kirschentest rausgehauen hat, bestätigt mich in meiner Meinung über ihn.
Echt schade sowas.
 
Zuletzt bearbeitet:

Jobsti84

Software-Overclocker(in)
AW: Ryzen 9 3950X vor Release: Preis für 3900X steigt weiter

Nuja, das "Wühlen im Kaffeesatz" beim Gaming zeigt ja, dass AMD wieder ganz oben mitspielt, was doch toll ist.
Interessanter finde ich eher, dass er mal beleuchtet, dass lange Balken, als auch Perzentile garnet immer alles sagen (Ich und viele andere hier wissen das schon länger, aber eben viele auch nicht).

Was und wie man dies und die Unterschiede nun interpretiert, bzw. wie wichtig dies einem persönlich ist, muss dann jeder selbst entscheiden,
alles in allem kam mir das Video allerdings etwas ungewohnt Pro-AMD-lastig rüber. Dennoch mag ich Igors Videos, vor allem wenn's um Strom & Spannung geht ;)

Leicht OT:
Über die letzten Jahre haben sich die Benchmarks wirklich stark entwickelt, so sah man damals einfach nur die Max, teils avg. fps (primär nur in den integrierten Benchmarks),
auf einen Schlag hat sich dann das Thema "lows" und Frametimes verbreitet, samt "Interne Benchs sind oft praxisfern" und jetzt geht's langsam auch um die Varianzen,
tolle Entwicklung, denn es bleibt spannend :daumen:
 
Zuletzt bearbeitet:

cryhme187

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Ryzen 9 3950X vor Release: Preis für 3900X steigt weiter

Ich habe leider das Gefühl das AMD sich das Preismanagement von Intel aneignen wird, klar sind die Sockel und Boards kompatibel und die Fortschritte sind schneller, allerdings bewegen sich CPUs und vor allem GPUs mittlerweile in Preisbereichen für die man vor ein paar Jahren noch die beste Grafikkarte im SLI + RAM erstehen konnte. Hoffentlich werden mit den nächsten Generationen die Preise etwas nach unten reguliert.
 
AW: Ryzen 9 3950X vor Release: Preis für 3900X steigt weiter

Nuja, das "Wühlen im Kaffeesatz" beim Gaming zeigt ja, dass AMD wieder ganz oben mitspielt, was doch toll ist.

Ne, ich glaube du verstehst hier nicht, wie minimal diese Unterschiede in den Varianzen sind. Das ist messbar, aber niemals von einem menschlichen Wesen spürbar.
Igor redet in seinem Video von "Ruckeln" und "Zuppeln" dabei weiß er ganz genau, dass das Quatsch zum Quadrat ist, da kann man nicht mal mehr Übertreibung dazu sagen.
Das was er in seinem Video da sagt, stimmt schlicht und ergreifend nicht.
Damit meine ich die Passage ab 12:30, Zitat:

Wenn man dann also merkt, schnell, langsam, schnell, schnell, schnell, langsam, langsam, langsam, ja, das nimmt man wahr, und das merkt man auch, egal (und jetzt kommts), egal was da oben im FPS Zähler steckt...

Also da kräuseln sich im Kontext zu seinen veröffentlichen Werten schon ein wenig die Fußnägel, denn das geben die nicht ansatzweise her.
Frametimevarianzen stehen immer in Zusammenhang mit der FPS Höhe, das kennt man schon aus der Crossfire und SLI Zeit. Je höher die FPS umso weniger kann man das wahrnehmen.
Das Video ist in dem Punkt leider falsch und das ist ungewohnt.
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.

Nuja, das "Wühlen im Kaffeesatz" beim Gaming zeigt ja, dass AMD wieder ganz oben mitspielt, was doch toll ist.

Ne, denn die Tatsache, dass der 9900K die knapp 20% höheren FPS hat liefert dem menschlichen Auge ein wesentlich flüssigeres Empfinden, als es diese Unterschiede in den Varianzen je vollbringen könnten.
Du kannst das in etwa so sehen: Spiele mit einer CPU A bei 30 FPS und minimalst, eher schon in der Messungenauigkeit liegenden gleichmäßigerer Bildausgabe mit CPU B die 60 FPS liefert, aber bei den Frametimes manchmal nicht ganz gleichmäßig das Bild ausgibt.
Das Empfinden der 60 FPS ist wesentlich flüssiger, um Welten und ganz genau das ist das Problem hier bei dem Test. Die Tatsache ist, dass das Spielgefühl selbst auf dem i7 9700 größenteils runder ist als auf dem 3950x und das sollte man halt wissen und nicht unterschlagen.
Daran ändern auch diese minimalen Varianz-Unterschiede nix, denn diese sind auch immer von der FPS Höhe Abhängig, es sei denn ich habe wirkliche FPS Einbrüche, das heißt eine Frametime unnatürlich lange sein, genau das sieht man aber schon an den 1% Lows und sieht, aha, der 9700K hat da minimale Nachteile.
Zu allem Unglück widerspricht er sich noch selbst und sagt dann zu dem "abgefallenen 3900x", dass es darauf auch "smooth" läuft, wie auch auf dem 3600, während die anderen CPUs "zuppeln", "ruckeln" "hoppeln" es. Je ne is klar.:ka:
 
Zuletzt bearbeitet:

Buggi85

Software-Overclocker(in)
AW: Ryzen 9 3950X vor Release: Preis für 3900X steigt weiter

Ich habe leider das Gefühl das AMD sich das Preismanagement von Intel aneignen wird, klar sind die Sockel und Boards kompatibel und die Fortschritte sind schneller, allerdings bewegen sich CPUs und vor allem GPUs mittlerweile in Preisbereichen für die man vor ein paar Jahren noch die beste Grafikkarte im SLI + RAM erstehen konnte. Hoffentlich werden mit den nächsten Generationen die Preise etwas nach unten reguliert.

Eher nicht. Schau dir die Zahlen an AMD - Umsatz nach Quartalen bis Q3 2019 | Statista . Die haben sich zwar verbessert und dennoch ist das bescheiden wenn man über die Spanne von 6 Jahren blickt. Sie haben mit Ryzen eine Kerninflation unter Wert durchgehämmert und jeder spricht von Gewinn an Marktanteilen. Das Unternehmen will Geld verdienen und mit einem guten Produkt ganz sicher nicht stagnieren. Ich erwarte eine jährlich geringe Erhöhung der Preise, TR 3000 geht auch an den Start mit +200€ höherer UVP. Man muss halt auch so ehrlich sein und sagen das die aufgerufenen Preise bislang gefühlt nur die Kosten deckeln.
 

Jobsti84

Software-Overclocker(in)
AW: Ryzen 9 3950X vor Release: Preis für 3900X steigt weiter

Spiele mit einer CPU A bei 30 FPS und minimalst, eher schon in der Messungenauigkeit liegenden gleichmäßigerer Bildausgabe mit CPU B die 60 FPS liefert, aber bei den Frametimes manchmal nicht ganz gleichmäßig das Bild ausgibt.
Das Empfinden der 60 FPS ist wesentlich flüssiger, um Welten und ganz genau das ist das Problem hier bei dem Test.
Das empfinde ich persönlich nicht so, so gibt's einige Spiele, welche ich dann am alten FX System einfach z.B. bei rund 40 fps limitiere, diese fühlen sich wesentlich smoother an (inkl. Freesync) als (fast) durchweg 60 fps mit schlechten Frametimes.

Mag vielleicht auch jeder anders empfinden, ähnlich den X-fire/SLI Mikrorucklern, die der eine merkt, der andere nicht.
Ich bin da aber auch empfindlich was das angeht, is wie 3D im Kino, das Geruckel kann ich net aushalten, meine Kollegen seh'n das garnet :D (jaja das Beispiel is net so doll und kommt eigentlich eher weniger-fps gleich...)
 
Zuletzt bearbeitet:

RichieMc85

Freizeitschrauber(in)
AW: Ryzen 9 3950X vor Release: Preis für 3900X steigt weiter

Igor ist hier unter FormatC unterwegs, just sayin‘.

Sehr informatives Video, hab ich mir gestern schon angeschaut. Ist auch ein ziemlicher Schlag in die Magengrube für alle 9900KevinS, die behaupten ihr Intel Prachtstück hätte irgendwelche Vorteile gegenüber 3900X und 3950X.

Hast du das Video überhaupt gesehen? Die Vorteile in Spielen sind doch beim 9900k mehr als offensichtlich. Selbst der künstlich limitierte 9900K mit der Ram Handbremse (auf CB oder PCGH) zieht in Anno 1800 über 20% davon. Das ist für mich deutlich wesentlicher als irgend eine Cinebench Schwachsinn. Im CPU Limit ist der Intel bei jedem Spiel einfach schneller und das ist die richtige Prämisse eines Tests. Nicht das im GPU Limit AMD mit Intel gleich zieht. So lange man einen Gaming Rechner haben will ohne Kompromisse wüsste ich nicht warum man AMD kaufen sollte.

Abseits das Gaming sieht das wohl anders aus aber wer ernsthaft viele Kerne zu nutzen weiß um damit Geld zu verdienen hat auch das Geld für HEDT bzw. ne Workstation.
 
AW: Ryzen 9 3950X vor Release: Preis für 3900X steigt weiter

Das empfinde ich persönlich nicht so, so gibt's einige Spiele, welche ich dann am alten FX System einfach z.B. bei rund 40 fps limitiere, diese fühlen sich wesentlich smoother an (inkl. Freesync) als (fast) durchweg 60 fps mit schlechten Frametimes.

Wenn du richtig "schlechte" Frametimes hättest, dann würdest du das aber an den FPS sehen. Denn wenn die Varianzen so instabil sind, sinken schlicht und ergreifend auch die Durchschnitts FPS und gerade die 1% lows.
Klar sind 60 FPS schlechter, wenn zwischendurch die FPS auf 20 einbrechen, weil eine Frametime ewig lang ist, aber selbst wenn die Bilder bei 40 FPS perfekt ausgegeben werden sind gewisse Frametimevarianzen bei 60 FPS, sofern die im Rahmen liegen, dennoch weit flüssiger.
Und man sieht bei dem Test von Igors Lab schon an den Perzentilenkurven, dass da nichts wildes dran ist, der Rest ist Wühlen im Kaffeesatz, wo dann der 9700K plötzlich bei den "Bummelstellen" wieder besser ist, obwohl er das nicht sein sollte.
Außerdem muss man mal erklären, wieso in aller Welt ein 3950x bessere Frametimes besitzen sollte als ein 3900x.
 
Zuletzt bearbeitet:

gaussmath

Lötkolbengott/-göttin
AW: Ryzen 9 3950X vor Release: Preis für 3900X steigt weiter

Frametimevarianzen stehen immer in Zusammenhang mit der FPS Höhe, das kennt man schon aus der Crossfire und SLI Zeit. Je höher die FPS umso weniger kann man das wahrnehmen.

Normalerweise würde ich dir zustimmen. Hohes Plateau kompensiert hohe Varianzen. Aber bei Quantum Break gilt das Beispielsweise nicht. Ich habe den Sync-Verlauf gecheckt, was mit CapFrameX ja auch geht und es sah gut aus. Mal abgesehen davon kann der Sync-Prozess hier auch eine Ursache sein.

Wenn du richtig "schlechte" Frametimes hättest, dann würdest du das aber an den FPS sehen. Denn wenn die Varianzen so instabil sind, sinken schlicht und ergreifend auch die Durchschnitts FPS und gerade die 1% lows.

Hier muss ich dir widersprechen. Du kannst richtig leckere Average + 1% Perzentil FPS haben und dennoch ziemlich miese Frametimes. Eine Beispiel hierfür ist Far Cry 5 auf einem (alten) Ryzen System.

Edit: Beim 1% Low würde man es sehen, das stimmt.
 
Oben Unten