Ryzen 7 5800X3D: BCLK-OC bringt CPU auf über 5,1 GHz

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Ryzen 7 5800X3D: BCLK-OC bringt CPU auf über 5,1 GHz

Laut der CPU-Z-Datenbank wurde ein erster Ryzen 7 5800X3D per BCLK-OC auf deutlich über 5 GHz gebracht. Demnach konnte der MSI-Übertakter TSAIK die CPU mit 5,142 GHz betreiben. Benchmark-Ergebnisse mit diesem hohen Takt gibt es bislang aber leider noch nicht.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Ryzen 7 5800X3D: BCLK-OC bringt CPU auf über 5,1 GHz
 

IphoneBenz

Software-Overclocker(in)
Glaube auch kaum das es dazu ein Benchmark geben wird. Das System stürzt doch sicher vorher ab und die Stabilität reicht gerade für ein Screenshoot. Aber gern lass ich mich eines besseren belehren :-P
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Es ist sowieso verwunderlich bzw. sicher nur mit einiger (kaum alltagstauglichen) Fummelei zu bewerkstelligen den BCLK nennenswert anzuheben. So ziemlich alle Tester die das probiert haben kommen nicht über 102 bevor die probleme losgehen oder nichts mehr geht. Diese Rekordversuche über hohe BLCKs den 5800X3D zu pushen sind gut für Klicks und Fame (und ggf. natürlich Spaß für den Bastler) aber haben mit Alltagspraxis nichts zu tun.
 

Chatstar

BIOS-Overclocker(in)
Diese Rekordversuche über hohe BLCKs den 5800X3D zu pushen sind gut für Klicks und Fame (und ggf. natürlich Spaß für den Bastler) aber haben mit Alltagspraxis nichts zu tun.

Langsam junger Padawan, offensichtlich ist dir entgangen, dass AMD Overclocking offiziell freigeben wird und auch eine praxis nahe Lösung zur Umsetzung bieten wird:

 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Langsam junger Padawan, offensichtlich ist dir entgangen, dass AMD Overclocking offiziell freigeben wird und auch eine praxis nahe Lösung zur Umsetzung bieten wird:


Und nun übersetzen wir das Wort "allegedly" ins Deutsche...
 

PCGH_Dave

Redaktion
Teammitglied
Und nun übersetzen wir das Wort "allegedly" ins Deutsche...
Völlig richtig. In einem internen Meeting konnte ich mit Robert Hallock höchstpersönlich kommunizieren und der hat mir (u. a.) versichert, dass offiziell kein OC mit dem X3D möglich ist. Warum sollte der das sagen und dann die Woche darauf ein AGESA-Update ausliefern, wo es plötzlich doch geht? Die Sache mit dem externen Taktgeber auf dem Board ist genauso nischig wie die OC-Möglichkeit für non-K-CPUs bei Intel. Alles andere als offiziell und möglicherweise täglich per Update abschaltbar. Wer übertakten will, kauft sich einen 5900X oder 12700K, schnallt eine anständige Wakü drauf und legt los.
 

glatt_rasiert

Freizeitschrauber(in)
Wozu die Aufregung? Man hat den 5800X3D lediglich mit 5.1Ghz auf CPU-Z validieren können, wieviel im Alltag mit dieser CPU tatsächlich möglich sein wird lässt sich daraus aber nicht ableiten.
 

Chatstar

BIOS-Overclocker(in)
Völlig richtig. In einem internen Meeting konnte ich mit Robert Hallock höchstpersönlich kommunizieren und der hat mir (u. a.) versichert, dass offiziell kein OC mit dem X3D möglich ist.

Es kann dennoch sein , dass sich die Einschätzungen hier seitens AMD geändert haben, denn wie man bereits gesehen hat ist das Taktpotenzial sehr hoch bei der CPU, wenn es über ein tool automatisiert ermöglicht wird , dann sicher auch in einem moderaten Rahmen.

Ich bin sehr sicher, dass wir da was sehen werden.
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Es kann dennoch sein , dass sich die Einschätzungen hier seitens AMD geändert haben, denn wie man bereits gesehen hat ist das Taktpotenzial sehr hoch bei der CPU, wenn es über ein tool automatisiert ermöglicht wird , dann sicher auch in einem moderaten Rahmen.

Ich bin sehr sicher, dass wir da was sehen werden.

Es ergibt einfach sehr wenig Sinn, das ganze konsequent auszusperren, also nicht nur offiziell keine Unterstützung zu geben und es dann, nach einer Woche, doch zu bringen.
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Es sei denn, OC würde die Lebensdauer des 3D Cache signifikant verringern. Das ist eigentlich so ziemlich der einzige technische Grund OC hart zu unterbinden.

Der Nebensatz ist wichtig.

So verzerrst du den Kontext und legst mir etwas in den Mund, das ich so nicht gesagt habe.

Er weiterer Grund wäre die Fehleranfälligkeit oder dass man sich bei AMD mit der neuen Fertigung nicht ganz sicher ist.
 

latiose88

Software-Overclocker(in)
Na dann werden sie es halt freigeben und drunter Achtung reduziert Lebensdauer.Wer es nutzt auf eigene Risiko.Im Schadenfall erlischt dann auch die Garantie Automatisch.Das heißt der Verrückte hat am ende den Schaden.Dann muss dieser sich dann ne neue CPU kaufen.Es wird auf jedenfall die Verkäufe durch sowas noch weiter angekurbelt.Wer dies nicht liest,auf eigene Verantwortung ,der ist halt dann selber Schuld.Nun ja wir werden sehen wie es weiter gehen wird.
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Na dann werden sie es halt freigeben und drunter Achtung reduziert Lebensdauer.Wer es nutzt auf eigene Risiko.Im Schadenfall erlischt dann auch die Garantie Automatisch.Das heißt der Verrückte hat am ende den Schaden.Dann muss dieser sich dann ne neue CPU kaufen.Es wird auf jedenfall die Verkäufe durch sowas noch weiter angekurbelt.Wer dies nicht liest,auf eigene Verantwortung ,der ist halt dann selber Schuld.Nun ja wir werden sehen wie es weiter gehen wird.

Das letzte, dass AMD möchte, ist der Ruf, dass ihre CPUs unzuverlässig sind.

Damit hatte Intel schon genug Spaß, darauf kann AMD getrost verzichten.
 

Chatstar

BIOS-Overclocker(in)
Das ist schon richtig, auf der anderen Seite haben die CPUs von AMD aber auch den Ruf frei zu sein für Übertaktung.
Ich bleibe dabei OC für den 5800x3d wird kommen.
 

chill_eule

¡el moderador!
Teammitglied
Wenn man sich die Gründe seitens AMD durchliest, ergibt es durchaus Sinn, dass OC bei dieser CPU gesperrt ist:


Kurz zusammengefasst:
Spannung des cache darf nicht zu hoch werden, Temperaturen dürfen nicht zu hoch werden.

Bei Zen4 kann sich das natürlich alles wieder ändern, wenn der cache eine eigene Spannung bekommt und nicht von der Vcore abhängig ist.
Und was die Kühlung angeht, hat AMD evtl. bei Zen4 auch etwas anderes geplant, als aktuell?
der 5800x3d ist für AMD ein Test Ballon
Das scheint tatsächlich so zu sein.
Wenn ich mich recht erinnere, hat Lisa Su bei der Präsentation des (ursprünglich wohl angedachten 5900X3D) so etwas erwähnt, dass Zen3 schon mit der Möglichkeit des 3D V-Cache entwickelt wurde, aber dies der erste Versuch ist. (Nagelt mich da jetzt aber bitte nicht fest, ich bin grad zu Faul die Präsentation noch mal zu gucken :ugly: )

Das letzte, dass AMD möchte, ist der Ruf, dass ihre CPUs unzuverlässig sind.
Und genau deshalb denke ich auch, dass es für den 5800X3D keinen offiziellen und vor allem kompletten OC-Support geben wird, denn sonst sterben den Nerds reihenweise die tollen neuen CPUs weg; AMD erntet dann einen shitstorm aus der Hölle und ist bei den Bastlern (mal wieder?) unten durch. :D

Falls es irgendeine Art der Manipulation an der CPU geben sollte, in Form des CO (oder Ähnlichem) dann vermute ich mal eher UV?
 
Oben Unten