• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Ryzen 5950X läuft nur bei 3,7 GHz

ronde

PC-Selbstbauer(in)
Hallo Forum,

ich seit gestern ein Ryzen 5950X in folgender Kombination:
- Ryzen 5950X
- Asus ROG Strix X570 E
- 2 x 32 GB Patriot Viper Blackout 3600
- Be Quiet Straight Power 11 1200W
- EVGA 1070 FTW
- Corsair MP510 960 GB in M2 Slot 1
- Samsung NVME P981 512GB in M2 Slot 2
- Noch zwei SSDs und 4 HDDs

Den Ram hab ich nicht richtig zum Laufen bekommen und hab einen kompatiblen 3600MHz RAM von G-Skill bestellt (sollte morgen kommen). Aktuell läuft noch der Patriot Viper Black RAM bei 2333 MHz im System. Der RAM läuft nur wenn ich Auto im Bios anlasse und da war wohl 2333 MHz das Maximum.

Das System läuft soweit sehr schnell, hab dann mal Cinebench und CoreTemp angeworfen und gesehen, dass der CPU nur bis 3,7 GHz taktet. Die Temperaturen sind top. In Cinebench ist er mit allen Kernen bei 100% Last und umdie 60-64 Grad max. Er kommt aber nicht über die 3,7 GHz. Im Bios habe ich alles in der Default Konfiguration gelassen. Siehe Screenshots unten. BIOS ist das aktuelles Stable installiert.

Ich füge mal das Ergebnis von Cinebench an und ein CoreTemp Screenshot. Muss ich vll irgendwas einstellen dass er über die 3,7 GHz kommt, an der Temperatur kanns ja wohl nicht liegen. Oder liegt es an dem langsamen RAM?

CB1.PNGCoretemp.PNG
Bilder vom BIOS die ich vergessen hatte :) PXL_20210127_172119554.jpgPXL_20210127_172107429.jpgPXL_20210127_172035889.jpgPXL_20210127_172016045.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Bei Vollast auf allen 32 Threads läuft ein 5950X nur bei 3,7-3,8 GHz. Was immer noch mehr ist als AMD garantiert (3,4 GHz). Verwechsel das bitte nicht mit Boosttaktraten weit über 4 GHz - die gelten für KLEINE Last auf EINZELNEN Kernen. ;-)
Das Verhalten im Cinebench liegt daran, dass die CPU dann in Limits von Stromflüssen (max 120A) und Leistungsaufnahmen (max 142W) läuft. letztere Limits kannst du im BIOS bei den PBO Einstellungen erhöhen - dann wird die CPU auch unter Allcore-Last höher takten, aber eben auch mehr verbrauchen und heißer werden.

Wenn dus probieren willst tue folgendes:
Im PrecisionBoostOverdrive Menu stellste alles auf manuell und trägst folgende Werte ein:
PPT 150
EDC 150
TDC 120

Das erhöht die maximal erlaubte Stromaufnahme von 120 auf 150A (das ist das Hauptlimit von Cinebench bzw. Allcore AVX-Last) und die maximal erlaubte Leistungsaufnahme auf 150W. Damit solltest du um 4,0-4,1 GHz landen was ein vernünftiger Bereich ist bzw. noch ein gutes Verhältnis von Performacne ztu Leistungsaufnahme hat.

Noch mehr geht natürlich auch (200/180/150 wäre Stufe 2 sozusagen), aber da wirds sehr ineffizient, bedeutet du müsstest für weitere 100 MHz evtl noch 50W mehr in die CPU schieben was halt nicht besonders sinnvoll ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

flx23

Software-Overclocker(in)
Lass doch mal den cinebench als single core laufen. Dann solltest du dich Richtung 5 GHz bewegen
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Eher 4,7-4,9 je nachdem wie gut das Sample ist. Die 5 GHz kann ein 5950X zwar ab Werk erreichen auf einem kern aber nicht bei 100% AVX-Last wie Cinebench. Das passiert eher zwischendurch beim surfen oder wenn du ne MP3 umwandelst oder so - kleinere Lasten eben.

Bei "normalen" Lasten auf wenigen Threads (etwa beim spielen) liegen die Taktraten der belasteten Kerne etwa bei 4,8 GHz real, Multicore-Anwendungen die zwar alle Kerne auslasten aber eben nicht alles volle Möhre 100% laufen bei roundabout 4 GHz ohne manuellen Eingriff. Alles 100% eben 3,7-3,8 und wenn man mit Gewalt synthetische Vollast erzeugt (etwa Prime95 SmallFFTs inplace) kann man die CPU sogar auf die 3,4 GHz Werksangabe runterdrücken.
 
TE
R

ronde

PC-Selbstbauer(in)
Hallo Leute,
danke für Eure Antworten. Dann bin ich ja beruhigt und das ist alles genau wie es sein soll.
Im Single Core Benchmark ist es in der Tat so dass abwechselnd die Frequenz auf etwas über 4,8 GHz springt (siehe angefügten Screenshot)

Coretemp2.PNG

Damit rufe ich dann, für ein nicht übertaktetes System, auch die Leistung im Single- und Multicore ab, die der 5950X auch haben soll?
 
TE
R

ronde

PC-Selbstbauer(in)
Der läuft exakt so wie das von AMD gesagt wird.
Wenn du mehr willst, beschäftige dich mal mit PBO, was Alki oben schon angeregt hat.
Okay super, danke Euch. Das hatte ich dann falsch auf dem Schirm.
Werde mich in das PBO mal einlesen, hab beim Überfliegen nur gesehen, dass die Garantie verloren geht wenn man das PBO benützt, stimmt das?
 

Ichaufloesung

Kabelverknoter(in)
Technisch gesehen stimmt das, die Nachweisbarkeit ist aber ein anderes Thema, sollte kaum möglich sein. Ich lass meinen ohne laufen, da mir die geringe Mehrleistung nicht die Nachteile bei Spannung und Temperatur wert ist. Aber das kannst du ja für dich ausprobieren.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Werde mich in das PBO mal einlesen, hab beim Überfliegen nur gesehen, dass die Garantie verloren geht wenn man das PBO benützt, stimmt das?
Ja.

Sofern du PBO aber vernünftig benutzt geht die Chance was kaputtzumachen gegen Null - da ist sie selbst bei unvernünftigem Gebrauch schon dicht dran... die wirklich harten Schutzfunktionen kann auch PBO nicht umgehen, bedeutet selbst wenn du überall "999" einträgst (mach das bitte nicht^^) wird deine CPU sich nicht spontan selbst vernichten :-D.

Die Werte die ich dir oben genannt habe (150/150/120) sind definitiv safe, und wie gesagt auch noch im effizienten Bereich (die benutze ich übrigens auch selbst ;-)). Ob du das tun willst oder nicht ist natürlich dir überlassen. Wenn du Hilfe dabei brauchst falls du was machen willst - wir sind ja hier.
 
TE
R

ronde

PC-Selbstbauer(in)
Okay super, danke für Eure Hilfe. Ich werde erstmal alles auf den Standard Einstellungen lassen und das System einrichten und testen und dann ggf. später mir das PBO anschauen.
 

flopi

Schraubenverwechsler(in)
Hi alle miteinander. Ich hätte nur eine kurze Frage . Hoffe das ist Ok?
Incredible Alk
Könnte ich die von Dir genannten PBO Werte auch für einen 5800X verwenden? Oder könnte es dort zu Problemen kommen?

Vielen Dank schon einmal im Voraus
 
TE
R

ronde

PC-Selbstbauer(in)
Hallo Leute,
kurze Frage nochmal zu dem CPU und den Bechmarks.

Hab jetzt den neuen G.Skill RAM drin der problemlos mit dem XMP Profil läuft.

Ram.PNG

Hab nun nochmal Cinebench R20 durchlaufen lassen. Meine Ergebnisse liegen leicht unter dem was bei PCGH rausbekommen ist. PCGH hatte bei Multicore 10354 und bei Single Core 653.
Bei mir kam folgendes raus:

CB20_05.PNG

Temperaturen sind absolut gut, während Cinebench nicht über 65 C im CPU Temp, im Ryzen Master geht er nicht über 60 C. Auch sonst beim Arbeiten, Rendern oder spielen bisher nie über die 75 C.

CoreTempoCinebench.PNG

Amd.PNG

Mir ist aufgefallen, dass er max. bis 3773 MHz im Taktet wenn Cinebench R20 Multicore läuft. Das wird auch im Ryzen Master angezeigt, dort sogar etwas weniger MHz.


Ich hab alle Einstellungen auf Standard/Auto im Bios, lediglich das XMP Profil aktiviert beim RAM.

Ist das soweit alles im normalen Rahmen, auch wenn es etwas unter den PCGH Werten liegt? Kann ich da noch etwas rausholen ohne das PBO zu machen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Zwergi25

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich denke das du im PPT/TDC/Edc limit liegst.
Versuche mal PBO auf auto zu aktivieren, dann ist das Limit ein wenig höher.
Wenn dir das nicht ausreicht, dann kannst du versuchen PBO auf advanced, und dort dann manuell PPT/TDC/EDC Werte eintragen. Und den boost takt erhöhen (zb 100mhz).
 
TE
R

ronde

PC-Selbstbauer(in)
Okay, danke für das Feedback.

Hab nun im PBO Menü die Werte von Incredible Alk eingetragen (150/150/120) und die Multicore Performance ist dadurch besser geworden auf 10342. Temperatur war während dem Test bei max 72 C, das passt auch oder? Im Idle und beim Surfen bin ich bei rund 33-35 C.

Die Single Core Perfomance könnt noch etwas besser sein, da kann ich noch was rausholen wenn ich den Boost Overdrive hochstelle, richtig? Wo mach ich das? Im Bios oder gehts das auch im Ryzen Master?

CB20_PPT150_EDC150_TDC120.PNG

Ich hab PBO auch mal auf Enable gemacht, dabei kam dann noch mehr Leistung raus, der CPU wurde aber auch wärmer bis 80 C. Bei Multicore hatte ich mit Enable 11131.
 

Zwergi25

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ja du könntest versuchen den boost zu erhöhen. Probiere es einfach mal mit 100 MHz aus.
Bei mir bringt es zb beim 5900x nichts. Bei mir dürfte bei 4925 MHz Schuss sein. Ich hab auch "nur" 619-621 single core score beim cb 20. Multicore habe ich ca 8600. Manche haben über 9000, dürfte auch kein Prachtexemplar haben. Aber wenigstens läuft es ohne Probleme.
Ich weiss zwar nicht ob eine AIO bei mir was ändern würde, ich habe ein noctua nh-d15 drauf.
Also stört mich das nicht. Der Prozessor ist von kW 44/2020.
 
TE
R

ronde

PC-Selbstbauer(in)
Hallo Leute,
kurze Frage, hab gesehen dass es ein Bios Update für das Mainboard Anfang Februar gab - aktuell läuft bei mir alles stabil, aber hab gelesen dass wohl mit neuen Bios Updates die Performance von den neuen Ryzen (hab ja ein 5950X drin) noch etwas verbessern werden könnte?

Das ist das Update
Version 3405

2021/02/05 20.26 MBytes

ROG STRIX X570-E GAMING BIOS 3405
"1. Update AMD AM4 AGESA V2 PI 1.2.0.0
2. Update AMD RAID UEFI driver
3. Improve system stability

Würde ihr sagen es macht Sinn das zu installieren?
 

Leonidas_I

Software-Overclocker(in)
Okay, danke für das Feedback.

Hab nun im PBO Menü die Werte von Incredible Alk eingetragen (150/150/120) und die Multicore Performance ist dadurch besser geworden auf 10342. Temperatur war während dem Test bei max 72 C, das passt auch oder? Im Idle und beim Surfen bin ich bei rund 33-35 C.

Die Single Core Perfomance könnt noch etwas besser sein, da kann ich noch was rausholen wenn ich den Boost Overdrive hochstelle, richtig? Wo mach ich das? Im Bios oder gehts das auch im Ryzen Master?

Anhang anzeigen 1352925

Ich hab PBO auch mal auf Enable gemacht, dabei kam dann noch mehr Leistung raus, der CPU wurde aber auch wärmer bis 80 C. Bei Multicore hatte ich mit Enable 11131.
Wenn ich das sehe, werde ich traurig.
Mein 5950X bekommt nicht mehr als 1 Volt, läuft bei Cinebench (Score ca. 10250) im Multicore mit 4 GHz auf allen Kernen und kommt trotz Luftkühlung nicht auf mehr als 50°. Maximale Leistungsaufnahme des kompletten Systems dabei: 175 Watt.
Wieso muss man seine Hardware und die Steckdose so quälen? :D

Bei niedrigerer Spannung rennt man nicht so schnell ins Limit. :fresse:
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten