• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

RTX 3080 oder RX 6800 XT? Umfrage zeigt wahres Drama für AMD

OField

Software-Overclocker(in)
Lustig, bei Steam spielen die teuren GPU keine große rolle, aber hier wollen angeblich 15% der User eine kaufen :ugly:
Naja, das hier ist ein Hardware Forum. Du gehst ja auch nicht zur Luxusautomesse und triffst nur auf Gebrauchtwagenhändler. Nicht die beste Analogie, aber ich denke, du verstehst, was gemeint ist.
 

Darknesss

Komplett-PC-Aufrüster(in)
DAS ist übel, sagt es doch denn Händlern und Herstellern dass solches Geschäftsgebaren akzeptiert und unterstützt wird.
Da dürfte Corona und Weichnachten samt Lockdown einen ziemlich starken Einfluss haben.

Ich vermute, dass zumindestens bei der alten Gen (5700XT, RX 580, etc) der Preis im Neujahr ziemlich schnell wieder fällt. Schlichtweg, weil jeder der über die Feiertage spielen will und dafür noch eine schnellere GPU braucht noch jetzt kaufen muss.

Wenn nach den Ferien der normale Arbeitsalltag wieder losgeht, dann hat man eh fast keine Zeit für dafür.
Dann kann man auch gleich warten bis sich das ganze wieder normalisiert hat. (Zumindestens ist es bei mir so)

Lustig, bei Steam spielen die teuren GPU keine große rolle, aber hier wollen angeblich 15% der User eine kaufen :ugly:
Naja
Der Anteil an Intel iGP´s und Dualcores spricht doch schon Bände.
Die Zielgruppe von schnellen GPU´s, hat mittlerweile wohl nichtmal mehr Quadcore sondern eher 6 oder 8 Kerne.
Bei Steam tauchen halt noch alle alten Geräte (vmtl. auch mein Laptop) auf, auf den entweder gar nicht mehr gespielt wird (z.b. mein Laptop) oder womit nur einfache Titel gespielt werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Cohen

PC-Selbstbauer(in)
@bulli007
Steam hat wohl ca. 1 Mrd. aktiver Accounts. Mal grob angenommen sind davon ca. 900 Mio. Schrott-PCs, alte Laptops, Internetcafe 0815 Teile usw. Die Meisten habennoch Intel iGPU oder ähnliches.

Dann theoretische 10 Mio. RTX 3000 Besitzer (sofern es welche zu kaufen gäbe). Das wäre ganz schön viele, würde aber in der Steamstatistik kaum auftauschen, da jedes Modell nur einen Bruchteil von 1% hätte.
Nicht so ganz. Laut "Steam ID Finder" wurden letztes Jahr die steamID3-Kennzeichnung [U:1:1000000000] registriert. Ob tatsächlich 1 Milliarde Steam-Accounts angelegt wurden, hatte Valve meines Wissens nie bestätigt, evtl. gibt es auch große Lücken bei der ID-Vergabe.

Und selbst wenn bis dahin tatsächlich 1 Milliarde Steam-Accounts angelegt wurden, wird ein Großteil dieser Accounts seit Jahren nicht mehr aktiv sein (entweder gesperrt oder in Vergessenheit geraten, manche Nutzer legen sich ja für jedes Steam-Spiel einen separaten Account an). Solche ungenutzten Accounts werden natürlich auch nicht in die Hardware-Survey einbezogen.

Ein besserer Anhaltspunkt sind die "monatlich aktiven User"-Zahlen, die Valve gelegentlich verkündet. 2019 waren das wohl fast 95 Millionen aktive "MAUs". Da manche grundsätzlich aktiven Nutzer vielleicht auch mal ein paar Monate pausieren, könnten es auch 150 - 300 Mio. "jährlich aktive Nutzer" sein, aber von noch höheren aktiven Nutzerzahlen würde ich jetzt nicht ausgehen.
Wenigstens sind wir nicht so blöd gewesen :D
eine 1080ti gegen eine RTX 2080 zu tauschen, welche die gleiche Leistung hat.:D
Na ja, mit der RTX 2080 könnte man jetzt in einigen fordernden Spielen DLSS nutzen und natürlich wird für die neuere Hardware besser optimiert.

In welchen Spielen kann denn die GTX 1080 Ti dank dem zusätzlichen Speicher gegenüber der RTX 2080 punkten?
 
Zuletzt bearbeitet:

dustyjerk

Freizeitschrauber(in)
Bezüglich der Nvidia-Karten ist's eigentlich klar, warum nur die RTX 3080 eine hohe Zustimmung hat: Sie ist der Sweetspot des aktuellen Portfolios. Viele haben bei der RTX 3070 und 3060 Ti das Problem, das die 8 GB Speicher abschrecken (mich zum Beispiel), während die RTX 3090 massiv zu teuer ist. Bei AMD kann ich's aber ehrlich gesagt nicht gut verstehen. Vielleicht liegt es einfach daran, das die 6800 XT der direkte Gegenspieler zur RTX 3080 ist und darum bei vielen als Entweder/Oder in Frage kommt.

Na ja, mit der RTX 2080 könnte man jetzt in einigen fordernden Spielen DLSS nutzen und natürlich wird für die neuere Hardware besser optimiert.

In welchen Spielen kann denn die GTX 1080 Ti dank dem zusätzlichen Speicher gegenüber der RTX 2080 punkten?

Seh ich tatsächlich ganz genau so. Eine 2080 ist auf lange Sicht durch die Tensor-Cores die bessere Wahl. Ich würde mir so wünschen mit meiner 1070 DLSS nutzen zu können :D
 

Animaniac

PC-Selbstbauer(in)
Naja ein Drama würde ich das Ergebnis nun nicht nennen.
Die Karten sind noch nicht mal im Markt angekommen, kaum verfügbar und aufgrund von geringer Stückzahl, dem Weihnachtsgeschäft und Corona (viele haben Zeit zum Zocken) halt auch teuer.
Die Lage bei Nvidia wird langsam besser, zumindest einige Modelle sind ja nun lieferbar. Das Ganze muss sich erst einmal beruhigen, ich schätze ab Mitte März 2021 sieht das schon anders aus.
Bei den aktuellen Preisen würde ich auch zur 3080 greifen, weniger Speicher aber halt doch meistens mehr Power und dann sind die RT und DLSS Features halt doch schon irgendwie nicht mehr von der Hand zu weisen.

Wenn sich die Preise und Verfügbarkeit ein wenig beruhigt haben denke ich wieder drüber nach, bis dahin beschäftige ich mich mit dem Ausbau meiner Werkstatt :-)
 

Cohen

PC-Selbstbauer(in)
Es ist noch Nische, es ist Einstiegstechnologie. Nicht mehr und nicht weniger.

Damit Einstiegstechnologie die Nische verlassen kann, muss halt erst in die Plattformen investiert werden. Sonst wird das nie was.




Da reicht mir schon ein ordentlich gemoddetes Skyrim SE oder Cities: Skylines damit meine 8GB VRAM (und damit auch locker 10GB) gesprengt und/oder meine 32GB RAM proppenvoll gemacht werden können. Bei Skyrim kann man danach noch etwas optimieren, indem man einige der unnötig hoch aufgelösten Texturen wieder auf kleinere Versionen ändert (ist halt Mehraufwand), bei Cities: Skylines muss ich auf einige Mods verzichten, da sonst der Editor mit dem RAM-Mangel nicht mehr klar kommt (ist dann lästig, auch weil fragwürdiges RAM-Management vom Editor).
Die Anzahl der Leute, die Skyrim SE und/oder Cities:S Skylines auf 8GB-Karten zur Unspielbarkeit modden dürfte wohl eine Nische gegenüber der Anzahl der Raytracing-Nutzer sein. ;-)
 

bulli007

PC-Selbstbauer(in)
Naja, das hier ist ein Hardware Forum. Du gehst ja auch nicht zur Luxusautomesse und triffst nur auf Gebrauchtwagenhändler. Nicht die beste Analogie, aber ich denke, du verstehst, was gemeint ist.
Ich weiß was du meinst , aber die Realität sieht trotzdem anders aus wenn man sich die Umfragen der letzten zeit anschaut wer hier was hat. Da kommen die Premium GPU gerade mal auf 8%, wenn man mal die absolut überteuerte Titan RTX beiseiteschiebt.
Bei den beiden PCGH Umfragen hatten jeweils 864 und 942 Leute teilgenommen, deren Anzahl der aktuellen Umfrage recht nah sind und damit doch eine deutliche Sprache sprechen. Das lässt sich auch sicher recht ähnlich die letzten Jahre zurückverfolgen. Da ist wohl eher der Wunsch der Vater des Gedanken als die Realität.
Guckst du:
"https://www.pcgameshardware.de/Umfrage-Thema-136900/News/Grafikkarten-Q2-2020-1346978/"
"https://www.pcgameshardware.de/Umfrage-Thema-136900/News/Umfrage-Q4-2019-1339445/"
 

tallantis

Software-Overclocker(in)
Das Drama ist halt der Paperlaunch, aber ich warte einfach ab. Nvidia reizt mich mit seinem VRAM nicht und mein Bildschirm mag kein halbgares Nvidia Freesynch, daher ist die Wahl zu rot für mich ziemlich fest. Mal sehen ob AMD wirklich mehr zu bieten hat bis Februar.
 

KasenShlogga

Komplett-PC-Käufer(in)
Ich kapiere nicht so ganz warum keiner die RTX 3060 Ti, RTX 3070, RX 6800 haben will. Das sind immer noch verdammt leistungsstarke Karten für 1080p/1440p mit denen man Jahre auskommen müsste, wenn man nur in 60 Hz spielen will wahrscheinlich sogar noch länger. Habt ihr alle auf einmal 4k-Monitore oder was? Denn sonst braucht man die teureren Karten nämlich nicht. Ich habe einen und bräuchte daher leider auch eine teurere Karte. Wenn ich nur in 1440p oder niedriger Spielen würde, würde aber ich niemals zu solchen Overkill-GPUs wie der 3080 oder 6800XT greifen. Dass auf einmal alle die Kohle für solche Grafikkarten haben wundert mich übrigens auch, besonders weil Grafikkarten heutzutage so unverschämt teuer sind.
 

dustyjerk

Freizeitschrauber(in)
Ich kapiere nicht so ganz warum keiner die RTX 3060 Ti, RTX 3070, RX 6800 haben will. Das sind immer noch verdammt leistungsstarke Karten für 1080p/1440p mit denen man Jahre auskommen müsste, wenn man nur in 60 Hz spielen will wahrscheinlich sogar noch länger. Habt ihr alle auf einmal 4k-Monitore oder was? Denn sonst braucht man die teureren Karten nämlich nicht. Ich habe einen und bräuchte daher leider auch eine teurere Karte. Wenn ich nur in 1440p oder niedriger Spielen würde, würde aber ich niemals zu solchen Overkill-GPUs wie der 3080 oder 6800XT greifen. Dass auf einmal alle die Kohle für solche Grafikkarten haben wundert mich übrigens auch, besonders weil Grafikkarten heutzutage so unverschämt teuer sind.

Wie schon geschrieben vermute ich tatsächlich, das das mit dem Speicher zu tun hat, was extrem hochgekocht ist, obwohl es nach den aktuellen Erkenntnissen kaum Probleme verursacht. Darum haben sich die meisten wahrscheinlich auf die 3080 eingeschossen und wenn man eben schon bereit ist das Budget dafür auszugeben wäre die Alternative dazu die 6800 XT. Ich glaub das eine führt zum Anderen.
 

xxRathalos

Freizeitschrauber(in)
Auf Notebooksbilliger gibts gerade Karten zur UVP!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

*Edit: 3080er sind weg, konnte aber eine 3070 zur UVP ergattern :D

*Edit2: gibt noch 3060ti`s für 399€

*Edit 3: Alles weg :(


mfg Ratha
 
Zuletzt bearbeitet:

Animaniac

PC-Selbstbauer(in)
Wie schon geschrieben vermute ich tatsächlich, das das mit dem Speicher zu tun hat, was extrem hochgekocht ist, obwohl es nach den aktuellen Erkenntnissen kaum Probleme verursacht. Darum haben sich die meisten wahrscheinlich auf die 3080 eingeschossen und wenn man eben schon bereit ist das Budget dafür auszugeben wäre die Alternative dazu die 6800 XT. Ich glaub das eine führt zum Anderen.
Jop, das denke ich auch. Ist bei mir ähnlich, ich bin nicht bereit 800€ für eine Grafikkarte auszugeben aber alles darunter hat "nur" 8GB RAM und liegt auch bei 600€? Und als 4k Nutzer will man dann schon Richtung 60FPS kommen wenn möglich. Und wenn ich dann UVP so 150 - 200€ drauflegen muss für 10GB ist das halt für mich aus P/L sicht der optimale Punkt. Und genau, dann bewegt man sich halt auf Level 6800XT und kann sich dann fei entscheiden.

Gerade mit 4k ist halt 3080 oder 6800XT sicher für viele die erste Wahl.
Für 750€ würde ich überlegen bei einer der beiden auf bestellen zu drücken, bei 900€+ ist das keine Option mehr für mich. Gibt auch noch andere schöne Hobbys (oder Spiele die auch in 4k mit einer 1080 zufrieden sind :haha:).
 

dustyjerk

Freizeitschrauber(in)
Jop, das denke ich auch. Ist bei mir ähnlich, ich bin nicht bereit 800€ für eine Grafikkarte auszugeben aber alles darunter hat "nur" 8GB RAM und liegt auch bei 600€? Und als 4k Nutzer will man dann schon Richtung 60FPS kommen wenn möglich. Und wenn ich dann UVP so 150 - 200€ drauflegen muss für 10GB ist das halt für mich aus P/L sicht der optimale Punkt. Und genau, dann bewegt man sich halt auf Level 6800XT und kann sich dann fei entscheiden.

Gerade mit 4k ist halt 3080 oder 6800XT sicher für viele die erste Wahl.
Für 750€ würde ich überlegen bei einer der beiden auf bestellen zu drücken, bei 900€+ ist das keine Option mehr für mich. Gibt auch noch andere schöne Hobbys (oder Spiele die auch in 4k mit einer 1080 zufrieden sind :haha:).
Sehe ich ganz genau so. Ich tendiere mehr zur 3080, wollte mir anfangs die ASUS TUF holen, aber 880 (im Besten Fall!) statt 699 (ja, die Non-OC-Version sollte tatsächlich das Gleiche wie die FE kosten) sind mir dann echt ne Ecke zu krass.
 

Karotte81

Software-Overclocker(in)
Ich kapiere nicht so ganz warum keiner die RTX 3060 Ti, RTX 3070, RX 6800 haben will. Das sind immer noch verdammt leistungsstarke Karten für 1080p/1440p mit denen man Jahre auskommen müsste, wenn man nur in 60 Hz spielen will wahrscheinlich sogar noch länger. Habt ihr alle auf einmal 4k-Monitore oder was? Denn sonst braucht man die teureren Karten nämlich nicht. Ich habe einen und bräuchte daher leider auch eine teurere Karte. Wenn ich nur in 1440p oder niedriger Spielen würde, würde aber ich niemals zu solchen Overkill-GPUs wie der 3080 oder 6800XT greifen. Dass auf einmal alle die Kohle für solche Grafikkarten haben wundert mich übrigens auch, besonders weil Grafikkarten heutzutage so unverschämt teuer sind.
Gibt Menschen wie mich die haben keinen 4K Monitor, aber nen 4K Oled, den sie zum PC daddeln benutzen :D

Habe allerdings auch schon überlegt einfach auf 3060Ti oder die 3070 zu gehen, da sie auch so stärker sind als meine 1080Ti, sie haben Raytracing und vor allem DLSS, wo man mehr und mehr von profitieren wird und genügend Leistung haben die Karte ja, aber sie sind eben nicht verfügbar!

Am liebsten wäre mir allerdings nachwievor eine 3080, auch wenn hier manch einer meint der Speicher ist viel zu wenig, ich habe z.B. selbst bei Cyberpunk nur 7GB Auslastung, also keine Ahnung wofür ich überhaupt jemals 11GB brauche, hab ich glaub noch nie. Daher denke ich dass die 3080 sehr wohl der beste Deal ist, v.a. die FE für 699€. Aber ist ja alles nicht verfügbar.

Un diese "schaut mal bei Händler XX sind grad Karten verfügbar"-Kurzzeitdeals bekomme ich nicht mit, dafür muss man ja permanent die SEiten checken, und dafür ist mir das einfach zu doof. Aber ansonsten stimme ich dir zu, die 3060Ti ist auch eine super interessante Karte, nicht nur für die 1440p Fraktion.
 

Berserkervmax

Software-Overclocker(in)
Auch wenn es weh tut.

MSI RTX3090 gekauft für unter UVP , als 2te Wahl, weil die Verpackung schon mal geöffnet wurde.

Die Karte selber war unbenutzt.

Jetzt wohl erstmal Ruhe mit aufrüsten
 

pseudonymx

Software-Overclocker(in)
Drama halt weil amd Umsatz machen könnte... Aber net liefern kann... Nur Glück für amd das ne 3080 bei extrem vielen eben nicht der sweetspot ist mit ihren mageren 10gb vram... Die 3090 fällt auch weg... Der maginale leistungs Zuwachs zur 3080 ist nicht der Rede wert... Und am Ende zählt man 700€ für 14gb vram.... Es fällt von Tag zu Tag schwerer keine Nvidia Karte zu kaufen.... Man hört von immer neuen custom Modellen der radeons.... Verfügbar ist aber gar nichts.... Test solcher schlicht nicht existenten Karten bekommen mittlerweile auch nen saven dislike von mir.. Was offensichtlich noch nicht am Markt verfügbar ist... Brauch nicht in Tests hochgepriesen werden.... AMD hat wirklich ne Menge punkte verloren... Vor November hatte ich noch amd gekauft selbst wenns p/l und effizienstechnisch schlechtere Hardware wäre als die Konkurrenz.... Stand heute bleibe ich nur bei AMD als Kaufentscheidung weils eben die beste Wahl ist.... Große deutsche Shops werden ab jetzt grundsätzlich gemieden... Scalpking, scalpernate und mindscalping stehen Ihrer unverschämten Preisgestaltung wegen auf der schwarzen Liste direkt neben mir bekannten scammern.... Da gehören se auch hin
 

bootzeit

PCGH-Community-Veteran(in)
Du hast wohl die aktuellen Tests nicht gesehen. Dort kam raus das AMD kein Problem mit der Speicherbandbreite hat. 4k ist kein Problem für die Bandbreite, der Cache arbeitet wunderbar.
Es ist eher so das Nvidia ein Problem mit niedrigeren Auflösungen als 4k hat und deshalb dort Leistung verliert. Also die Karte Lastet sich nicht perfekt aus in Auflösungen unter 4k. Umso mehr man ins CPU Limit kommt umso mehr trumpft die AMD Karte.
Das war vor gar nicht all zu langer Zeit mal genau anders herum :ugly:. Wie ich immer schon sage: Die beiden großen tun sich beide nix.
 

naru1305

Kabelverknoter(in)
Auch wenn es weh tut.

MSI RTX3090 gekauft für unter UVP , als 2te Wahl, weil die Verpackung schon mal geöffnet wurde.

Die Karte selber war unbenutzt.

Jetzt wohl erstmal Ruhe mit aufrüsten
Ja, konnte heute ne 3090 FE auf NBB schießen für die UVP. Bis die 3080ti rauskommt dauert es noch und dann wird deren Straßenpreis wohl auch bei 1300 bis 1400 liegen und dann kann ich mir auch direkt die 3090 jetzt holen, zumal ich eine der beiden Karten (3080, 3090) jetzt echt mal langsam brauchte, da im Januar ein großer Renderingauftrag für einen Wettbewerb ansteht. AMD ist ja leider noch seltener als ne 3080. Also Pech gehabt AMD :/
 

Pitzah

Freizeitschrauber(in)
Zur Info, ich hatte einfach nur Steam Nutzerzahlen gegoogelt und dann kam halt 1 Mrd. Accounts.
Mir ist auch klar, dass es nicht so viele aktive Spieler gibt.

Von AMD nicht einmal etwas kaufbares gesehen. Das kann man nun wirklich Paperlaunch nennen.
 

RedDragon20

BIOS-Overclocker(in)
Eben darum, damit das Thema RayTracing es überhaupt aus der Nische schaffen kann, wo es noch immer drin steckt.
Und wieso wird darin investiert? Nische oder nicht, RT hat Potential und ist ein wichtiger Fortschritt im Gaming-Bereich.

Wenn ich hier Kommentare durchlese, die was von "Nische" reden, dann will man damit in erster Linie sagen "Ist unwichtig. Lohnt nicht".

Es lohnt sich aber offensichtlich. Mal vom ganzen Rest rund um und innerhalb des Spiels abgesehen, zeigt Cyberpunk 2077 etwa ziemlich gut, wie RT auszusehen hat. Die Unterschiede muss man nicht gerade mit der Lupe suchen. Und dass RT sehr performancelastig ist, ist halt so. Fortschritt kommt nicht von heute auf morgen.

Ich würde nicht sagen, dass RT "Nische" ist. Vielmehr steckt es einfach noch in den Kinderschuhen. Immerhin ist es medial durchaus in den Köpfen der Gamer angekommen, auch Konsolen sei Dank.
 

fuma.san

Freizeitschrauber(in)
Bei mir wird es wahrscheinlich eine RTX 3070 werden, wenn die einmal tatsächlich für 500€ verfügbar sein sollte. Mehr bin ich einfach nicht gewillt für eine GPU auszugeben.
Vielleicht im Frühjahr, wenn sich die Situation etwas entspannt. Vorher wird sowieso erst einmal ein 4k Monitor angeschafft.

Kaufentscheidung ist Raytracing - welches mit DLSS 2.0 tatsächlich flüssig läuft und gut aussieht. In welcher internen Auflösung das Bild berechnet wird ist mir völlig egal, solange das Endergebnis überzeugt.
Für AMD ist es halt noch die erste Raytracing Gen, da wird man noch eine Gen warten müssen.
 

Vrtra81

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich würde nicht sagen, dass RT "Nische" ist. Vielmehr steckt es einfach noch in den Kinderschuhen. Immerhin ist es medial durchaus in den Köpfen der Gamer angekommen, auch Konsolen sei Dank.
Kinderschuhe treffen es glaub ich sehr gut.
Kann mich noch an die Matrox Mystic erinnern, ich glaube 97 oder um den Dreh war das.
Da hieß es auch "ist Spielerei, braucht kein Mensch etc.", dann das selbe mit der ersten Voodoo 3D.
Irgendwo muss nun mal der Anfang gemacht werden und der Anfang ist nie perfekt, aber ohne Ihn gibt es keine Weiterentwicklung.
 

deady1000

Volt-Modder(in)
Erinnert mich an die Personen, die mehrere CPUs kaufen um die beste zu selektieren und den Rest wieder zurückschicken.... da darf jeder gerne selber urteilen, was man davon halten mag...
Ich bin überzeugt davon, dass es von dieser Sorte Mensch eine ganze Menge hier im Forum gibt, bzw es fällt einfach auf, dass einige auffällig häufig 'goldene Chips' ergattern können. Man kauft dann halt 2x bei MF, 2x bei Alternate, 2x bei CK und behält einfach die beste. Dürfte keine Seltenheit sein. Für einen guten Chip tun manche vieles.
 

marco_quattro

Komplett-PC-Käufer(in)
Schade, dass es von AMD nirgends auch nur eine verfügbare Karte gibt, so bekommt jetzt nach langem Ringen mit mir selbst eine MSI Suprim X 3080 einen Platz in meinem Gehäuse.

Obwohl ich echt gern mal wieder AMD gekauft hätte :)
 

Wombatz

Komplett-PC-Käufer(in)
Und wieso wird darin investiert? Nische oder nicht, RT hat Potential und ist ein wichtiger Fortschritt im Gaming-Bereich.

Wenn ich hier Kommentare durchlese, die was von "Nische" reden, dann will man damit in erster Linie sagen "Ist unwichtig. Lohnt nicht".

Es lohnt sich aber offensichtlich. Mal vom ganzen Rest rund um und innerhalb des Spiels abgesehen, zeigt Cyberpunk 2077 etwa ziemlich gut, wie RT auszusehen hat. Die Unterschiede muss man nicht gerade mit der Lupe suchen. Und dass RT sehr performancelastig ist, ist halt so. Fortschritt kommt nicht von heute auf morgen.

Ich würde nicht sagen, dass RT "Nische" ist. Vielmehr steckt es einfach noch in den Kinderschuhen. Immerhin ist es medial durchaus in den Köpfen der Gamer angekommen, auch Konsolen sei Dank.

Naja, RT hat vielleicht Potential, aber irgendwie ist es auch mittlerweile etwas enttäuschend. Ich hab mir im Zusammenhang mit den aktuellen GPU Launches weil ich eventuell auch aufrüsten wollte viele Side-by-Side Vergleiche zu Raytracing auf Youtube angesehen. Durchwachsen ist da noch ein overstatement.

Bei Metro Exodus ist mit Raytracing einfach alles irgendwie heller. Einen sehr ähnlichen Effekt krieg ich auch durch Anpassungen in meinem Monitormenü hin.

Bei Control sehen alle Flächen (Fußböden, Wände, Decken) mit Raytracing so aus, als wären Sie grade von einer Horde Sklaven zehn Jahre lang mit der Zahnbürste poliert worden. Inwiefern das jetzt das Nonplusultra sein soll, ist mir unklar. Die Realität sieht jedenfalls nicht so aus. Das Spiel sieht ohne Raytracing eigentlich sogar fast besser aus (weil weniger künstlich). Aber das ist natürlich meine persönliche subjektive Meinung.

Andere Spiele ähnlich. Einen richtigen Wow-Effekt hatte ich jedenfalls definitiv nirgends. Wegen mir sieht die Sache bei Cyberpunk anders aus, das kann ich nicht beurteilen. Aber selbst wenn, ist das genau ein einziges Spiel.

Das ist die traurige Bestandsaufnahme zu Raytracing satte zwei Jahre nach Markteinführung. Wenn das nicht Nische ist, weiß ich nicht, was Nische sein soll.

Das Problem für Raytracing ist, dass es wegen dem grausigen Kosten/Nutzen Verhältnis derzeit eigentlich nur am absoluten Top-High-End überhaupt irgendwie interessant ist. Für den handelsüblichen Gamer gibt es sinnvollere Wege, die Optik zu verbessern. 1440p statt 1080p, 4k statt 1440p, oder einfach nur ein besserer Monitor mit der gleichen Auflösung wie der alte. Monitore sind ohnehin die am meisten unterschätzte Komponente in vielen Setups.
 

Animaniac

PC-Selbstbauer(in)
Sehe ich ganz genau so. Ich tendiere mehr zur 3080, wollte mir anfangs die ASUS TUF holen, aber 880 (im Besten Fall!) statt 699 (ja, die Non-OC-Version sollte tatsächlich das Gleiche wie die FE kosten) sind mir dann echt ne Ecke zu krass.
Schwierige Entscheidung, bis zum Release der 6800XT war ich innerlich eher auf AMD eingestellt, weil Nvidia mir zu sehr mit dem Speicher geizt. Was AMD nun geliefert hat ist außer Frage top aber RT und DLSS sind weiterhin alternativlos und dann kommt der Preis dazu. Wenn ich eine Grafikkarte kaufe, dann einmal und über min 2 Generationen und da sehe ich im Moment bei der 3080 die Nase vorn (trotz geringerem Speicher).
Ich schaue im März noch einmal in die Shops was dann zu haben ist, im Moment steht auf meinem Freizeitplan eh nur Baustelle.
 

Brunftzeit

PC-Selbstbauer(in)
Ich wollte halt mal ins RT Zeitalter einsteigen. Natürlich auch wegen Cyberpunk aber auch wegen Control, Metro, etc. Dann ist natürlich die Frage was kauft man aktuell. AMD hat nicht nur das Problem das sie nicht lieferbar sind bzw. zu Preisen bei denen man völlig abschnallt sondern auch noch nicht fertig sind. Der DLSS Pendant kommt halt erst noch. Irgendwann. Vorher wird man auch keinen Cyperpunk-Patch für AMD RT brauchen denn ich glaube nicht das nativ das so der Brüller wird was die Performance angeht. Sieht man ja bei NV.

Also wurde es bei mir jetzt eine 3070. Auch wenn mich die 8 GB doch auch jetzt schon etwas ankotzen. Aber mit meiner Bildschirmauflösung von 2560x1080 noch erträglich.

Aber ja, ich betrachte die 3070 aktuell eher als Übergangslösung die zu einem halbwegs akzeptablen Preis zu erhalten war. Als Aufpreis zur UVP hätte ich bei 3080 und erst recht bei AMD noch mehr bezahlt und die Verfügbarkeit ist halt auch besser gewesen.

Aktuell funktioniert sie ja auch. Jetzt mal abwarten wann sich der Markt und die Preise beruhigen und wann AMD jetzt mal Feature-Complete ist und was das DLSS Gegenstück denn taugen wird. 700+ € für unfertige Ware in der Hoffnung es wird dann schon passen? Irgendwie schon bissl gaga...
 

LastManStanding

PCGH-Community-Veteran(in)
Naja kein plan was ich kaufe,, da RT ehr son Nieschen ding ist, ists völlig wumpe was die Neue Karte dort kann. Außerdem kostet es bisher haupsächlich Leistung, aber optisch nur selten wirklich sooo viel bringt wie es am Ende kostet ist es kein wirklich relevantes Thema für mich die nächsten 2-3 Jahre. Dann kaufe ich bis frühling Sommer halt einfach kein Spiel was nicht zur 1080Ti ab 1440p in h.S. passt. Bis dahin hat auch Cyberpunk 2077 sich aus dem (User-als-Tester") Status erhoben und kostet nur noch die hälfte^^

Zum sinvoll aufrüsten im High End bleiben für schlappe 1000€ leider nur eine 80er Ti oder eine 6900XT. Obwohl sich keiner der beiden real rechnet im Verhältniss zur jeweils nächst kleineren
 

Oldtekkno

Freizeitschrauber(in)
Die einzigen dramatischen Zustände die ich die letzten Wochen sehe sind, dass alle CPUs und GPUs die AMD und NV rausdrücken sofort weggekauft werden und zwar offensichtlich ziemlich egal zu welchem Preis. Dramatisch ist das vielleicht - aber nur positiv für die Hersteller....
Was anderes, erinnerst du dich dran, neulich drüber philosphiert zu haben, dass nvidia ja wohl wieder zu TSMC wechseln könnte und ich dieses verneint habe? ;)


Wie ich sagte, das wird mit Lederjacke und TSMC nix mehr ;)
 

bootzeit

PCGH-Community-Veteran(in)
? Meinst Du mich?
Bist du der Chefredakteur der PCGH ?
Was anderes, erinnerst du dich dran, neulich drüber philosphiert zu haben, dass nvidia ja wohl wieder zu TSMC wechseln könnte und ich dieses verneint habe? ;)


Wie ich sagte, das wird mit Lederjacke und TSMC nix mehr ;)
Wie denn auch wenn AMD rund 80-90% der 7nm Kontingente aufkauft (CPU´s, GPU`s, Konsolen) :ugly: ? Bei 5nm wirds nicht anders sein.
Bei mir wird es wahrscheinlich eine RTX 3070 werden, wenn die einmal tatsächlich für 500€ verfügbar sein sollte. Mehr bin ich einfach nicht gewillt für eine GPU auszugeben.
Vielleicht im Frühjahr, wenn sich die Situation etwas entspannt. Vorher wird sowieso erst einmal ein 4k Monitor angeschafft.

Kaufentscheidung ist Raytracing - welches mit DLSS 2.0 tatsächlich flüssig läuft und gut aussieht. In welcher internen Auflösung das Bild berechnet wird ist mir völlig egal, solange das Endergebnis überzeugt.
Für AMD ist es halt noch die erste Raytracing Gen, da wird man noch eine Gen warten müssen.
4K, Raytraycing, RTX 3070....wo liegt der Fehler :ugly: ??
 
Zuletzt bearbeitet:

Bonja_Banana

PC-Selbstbauer(in)
das einzige Drama ist Nvidia, die am Grafikspeicher geizen.
Eigentlich ist das einzige Drama das viele glauben das der Grafikspeicher das wichtigste ist. Es gibt sehr viele Forenuser die hier die tollsten verlogenen geschichten bzgl. Vram erzählen. Und manche glauben das auch noch. Das Drama hatten wir ja bei der 970 schon, wo manche ein Riesen Fass aufgemacht haben weil der Speicher 500 MB weniger war. Aber gemerkt hat es keiner.

Es ist total idiotisch zu sagen das eine 3080 keine Zukunft hätte wegen 10 GB Grafikspeicher. Aber leider denken die meisten das Sie damit im Recht sind. AMD macht das ein bisschen klüger. Die machen einfach mehr Grafikspeicher drauf um die Kunden anzulocken. Das dieser dann langsamer ist und man unterm Strich auch weniger Leistung hat wenns drauf ankommt, ist ja unwichtig. Da den meisten nur wichtig ist das 16 GB auf der Verpackung steht.

Das ist wie wenn man mit PCI Express 4.0 argumentiert. Bringt zwar nix, aber man brauch es unbedingt.
 

dustyjerk

Freizeitschrauber(in)
Schwierige Entscheidung, bis zum Release der 6800XT war ich innerlich eher auf AMD eingestellt, weil Nvidia mir zu sehr mit dem Speicher geizt. Was AMD nun geliefert hat ist außer Frage top aber RT und DLSS sind weiterhin alternativlos und dann kommt der Preis dazu. Wenn ich eine Grafikkarte kaufe, dann einmal und über min 2 Generationen und da sehe ich im Moment bei der 3080 die Nase vorn (trotz geringerem Speicher).
Ich schaue im März noch einmal in die Shops was dann zu haben ist, im Moment steht auf meinem Freizeitplan eh nur Baustelle.

Ja, außerdem ist noch ein Punkt, das Nvidia zwar mit dem Speicher geizt, AMD aber wohl mit dem Speicherinterface, was nicht so offensichtlich ist. Dadurch kommt es ja auch, das die Radeons mit höherer Auflösung eher abgeschlagen sind, obwohl der Speicher eigentlich das Gegenteil bewirken sollte.
 

noname545

Software-Overclocker(in)
Eigentlich ist das einzige Drama das viele glauben das der Grafikspeicher das wichtigste ist. Es gibt sehr viele Forenuser die hier die tollsten verlogenen geschichten bzgl. Vram erzählen. Und manche glauben das auch noch. Das Drama hatten wir ja bei der 970 schon, wo manche ein Riesen Fass aufgemacht haben weil der Speicher 500 MB weniger war. Aber gemerkt hat es keiner.

Es ist total idiotisch zu sagen das eine 3080 keine Zukunft hätte wegen 10 GB Grafikspeicher. Aber leider denken die meisten das Sie damit im Recht sind. AMD macht das ein bisschen klüger. Die machen einfach mehr Grafikspeicher drauf um die Kunden anzulocken. Das dieser dann langsamer ist und man unterm Strich auch weniger Leistung hat wenns drauf ankommt, ist ja unwichtig. Da den meisten nur wichtig ist das 16 GB auf der Verpackung steht.

Das ist wie wenn man mit PCI Express 4.0 argumentiert. Bringt zwar nix, aber man brauch es unbedingt.
ich habe nicht gesagt das die 3080 keine Zukunft hat. Aber es wäre aber für alle das beste wenn 2020/21 Nvidia mehr Grafikspeicher verbauen würde. Für 700-1100€ ist das dass mindeste. Schadet doch keinen , und ich sehe keinen Grund die 8/10Gb zu verteidigen.
 
Oben Unten