• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

[Review] Fast ein "i7 3770k" für 20€, alt gegen neu, Westmere CPU aus 2008 eine Chance gegen aktuelle?

shootme55

BIOS-Overclocker(in)
AW: [Review] Fast ein "i7 3770k" für 20€, alt gegen neu, Westmere CPU aus 2008 eine Chance gegen aktuelle?

Naja mit meiner altersschwachen 570er bin ich auch nicht mehr state of the art, vielleicht könnte mir einer aus dem Forum, für Testzwecke versteht sich, für ein paar Wochen eine Fury oder 980TI borgen? :D
Er bekommt sie auch garantiert zurück sobald ich fertig bin mit "testen" :lol:
 

shootme55

BIOS-Overclocker(in)
AW: [Review] Fast ein "i7 3770k" für 20€, alt gegen neu, Westmere CPU aus 2008 eine Chance gegen aktuelle?

aber wir könnten wirklich einige Benchmarks als Vergleichsbasis heranziehen. Konkret fällt mir dabei Passmark und Aida64 ein. Sind Werte, die für jeden von uns leicht verfügbar sind. Ich werd mal den Anfang machen. Gebt mir ein paar Minuten...
 

Chris-W201-Fan

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: [Review] Fast ein "i7 3770k" für 20€, alt gegen neu, Westmere CPU aus 2008 eine Chance gegen aktuelle?

Ich kann frühestens morgen da mal ran, x5560 und glaub der i5 750 sind aktuell aufgebaut.

Der i7 920 liegt mit dem msi bord im Karton, der X3430 wartet auf demvzweiten ga-p55,...

Außerdem wollte ich mal messen, wie der idle-Verbrauch von nem i5-660 auf nem intel s3420gp ist.
 

shootme55

BIOS-Overclocker(in)
AW: [Review] Fast ein "i7 3770k" für 20€, alt gegen neu, Westmere CPU aus 2008 eine Chance gegen aktuelle?

CPU1: X5670@2,93GHz, Turbo on, HT on, 12GB 1333 9-9-9-24
CPU2: X5670@4,00GHz (191x21) 1,25V, Turbo off, HT on, 12GB 1528 9-9-9-24
CPU3: i7 3770k@3,50GHz Referenz 8GB 1600


Passmark 8 1051: 8149; 10637; 9596

Aida64 V5.30.3500
CPU-Queen: 46244; 62834; 47291
Photoworxx: 11306; 14311; 14178
ZLiB: 317; 398; 317
AES: 9393; 11857; 14455
Hash: 2675; 3355; 2995
VP8: 5070; 6218; 6307
Julia: 15859; 19923; 19516
Mandel: 7644; 9606; 10344
SinJulia: 6584; 8275; 4984

Cinebench 15: 670; 913; 803

So viel mal zum Hexacore. Ich möchte nur betonen, die 4,0 sind bei weitem nicht das Ende der Fahnenstange bei meinem Xeon. Selbst im Prime Dauerbetrieb komme ich nicht auf 80°C, und der schnellste Lüfter in meinem System ist der original Slipstream auf dem Mugen2 mit 530RPM.


Ich würd sagen, nach derzeitigem Stand kann ich durchaus mit einem 3770k@Stock mithalten. Auch wenn mein Prozessor noch immer 100 Euro kostet. das P/L find ich gut.
Den i7 920-D0 mit 2,66 und 4,00GHz werde ich morgen noch nachreichen. Eine Simulation mit einem 5670 mit 2 deaktivierten Kernen wäre nicht realistisch, da dem i7 die AES-Einheit fehlt. Natürlich wird er auch langsamer sein, dafür hat er auch gerade mal den Marktwert von 3 Bier auf der Wiesn. ;)

Vielleicht hat jemand Verschläge was man noch sinnvoll benchen kann.

Edit: Kleinigkeit zum Schmunzeln ist mein AMD A4-4300@2,5GHz
Passmark: 1498
Cinebench: 83
 
Zuletzt bearbeitet:
A

Adoenis

Guest
AW: [Review] Fast ein "i7 3770k" für 20€, alt gegen neu, Westmere CPU aus 2008 eine Chance gegen aktuelle?

Den Mandelbench aus dem Forum z.B. ;-)
 

iGameKudan

Volt-Modder(in)
AW: [Review] Fast ein "i7 3770k" für 20€, alt gegen neu, Westmere CPU aus 2008 eine Chance gegen aktuelle?

Na, die Sache an den 1366-Hexacores ist halt, dass die zwar in der Multithreadleistung aktuell durchaus noch ein gutes Stück schneller als aktuelle Quads sind, aber ziemlich zurückfallen sobald nicht mehr alle Threads genutzt werden.
Zu langsam ist mit OC aber aktuell keine 1366er-CPU - sieht man jetzt mal von solchen Spezialfällen wie Starcraft II oder Arma III ab.

Trotzdem muss man auch den Stromverbrauch bemängeln... Denn der ist erfahrungsgemäß wirklich hoch. Gut, die 32nm-CPUs sind da zwar nicht mehr ganz so schlimm, aber ich erreiche mit meinem 3630QM und 45W TDP fast die Leistung einen 920ers @4GHz, der bei der Taktrate warscheinlich eine ähnliche TDP wie ein FX9590 haben dürfte.
 

drebbin

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: [Review] Fast ein "i7 3770k" für 20€, alt gegen neu, Westmere CPU aus 2008 eine Chance gegen aktuelle?

Ich danke erstmal recht herzlich für diesen Review. :daumen:

Den Kritikern der Gestaltung des Reviews gebe ich allerdings recht, ein wenig anders hätte ich das ganze gestaltet. Aber die Mühe die du dir gemacht möchte ich damit natürlich in keinster Weise herabreden.;)

Derzeit habe ich ja hier 2 PCs zur hand
a) i7-920 (3*2Gb Ram) - ASUS P6T SE
b) i7-4790k (2*8Gb Ram) - ASUS Maximus VII Gene

Da beide 4K/8T sind kann ich, wenn gewünscht, gerne Vergleichswerte beisteuern.
An "aktuellen" Spielen hätte zB folgende zur Auswahl:
Crysis 3, World of Warcraft, Wreckfest, Skyrim, Anno 1404, Guild Wars2

Bei Bedarf einfach melden. Verbrauchsmessungen sind ebenfalls möglich, dafür habe ich ein Voltcraft Energy Check 3000.

MfG Drebbin
 
Zuletzt bearbeitet:

shootme55

BIOS-Overclocker(in)
AW: [Review] Fast ein "i7 3770k" für 20€, alt gegen neu, Westmere CPU aus 2008 eine Chance gegen aktuelle?

Na, die Sache an den 1366-Hexacores ist halt, dass die zwar in der Multithreadleistung aktuell durchaus noch ein gutes Stück schneller als aktuelle Quads sind, aber ziemlich zurückfallen sobald nicht mehr alle Threads genutzt werden.
Zu langsam ist mit OC aber aktuell keine 1366er-CPU - sieht man jetzt mal von solchen Spezialfällen wie Starcraft II oder Arma III ab.

Trotzdem muss man auch den Stromverbrauch bemängeln... Denn der ist erfahrungsgemäß wirklich hoch. Gut, die 32nm-CPUs sind da zwar nicht mehr ganz so schlimm, aber ich erreiche mit meinem 3630QM und 45W TDP fast die Leistung einen 920ers @4GHz, der bei der Taktrate warscheinlich eine ähnliche TDP wie ein FX9590 haben dürfte.

Die Abwärme eines 920er bei 4GHz ist sicherlich beachtlich, aber ich glaube an einen FX9590 kommt sie trotzdem nicht ran. Selbst bei 4GHz und wahnwitzigen 1,38V lies sich meiner noch problemlos mit einem Mittelklasse-Turkühler frisch halten. Kann leider keine Messungen machen, aber lt. Ocaholic liegt der i7 bei 4Ghz ca. gleich auf mit einem Phenom2 X6 1055 bzw. 20W über einem AMD FX 8150, bezogen auf das Gesamtsystem. Deren TDP liegen bei 125W. Der 9590 wird mit 220W angegeben. Im Idle schaut die Sache natürlich schlimmer für den alten Intel aus. Das ist eine andere Liga. Wie gesagt, nur eine Vermutung, aber Idizien sind genug da.

Hier der Test von Ocaholic. Die meinen auch dass ein gut getakteter i7 920 durchaus eine brauchbare Alternative zu einer neuen Plattform darstellt. :)

Test: Intel i7 920 @ 2.66 & 4 GHz - Gaming Performance HD 7970 - CPUs > CPU Gaming Performance > 2012 - Reviews - ocaholic
 
Zuletzt bearbeitet:

Chris-W201-Fan

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: [Review] Fast ein "i7 3770k" für 20€, alt gegen neu, Westmere CPU aus 2008 eine Chance gegen aktuelle?

Verbtauchsmessungen kann ich machen, dafür hab ich was da. Wird zwar nicht aufs Watt genau, aber das ist in den Verbrauchsregionen ja egal.
 

Aslinger

Freizeitschrauber(in)
AW: [Review] Fast ein "i7 3770k" für 20€, alt gegen neu, Westmere CPU aus 2008 eine Chance gegen aktuelle?

Naja mit meiner altersschwachen 570er bin ich auch nicht mehr state of the art, vielleicht könnte mir einer aus dem Forum, für Testzwecke versteht sich, für ein paar Wochen eine Fury oder 980TI borgen? :D
Er bekommt sie auch garantiert zurück sobald ich fertig bin mit "testen" :lol:

Warum holst dir z.B. keine 980 ti, wenn die die 570er nicht mehr reicht? Bei neuen Games sind die 1,25 GB sowieso komplett zu wenig. :D
Ich kam auch 3 Jahre lang mit der 570er aus und zwar von 2011-2014. Danach kam die Black und jetzt die X.
 

Chris-W201-Fan

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: [Review] Fast ein "i7 3770k" für 20€, alt gegen neu, Westmere CPU aus 2008 eine Chance gegen aktuelle?

is ja wohl ne Budget frage ;)
 

shootme55

BIOS-Overclocker(in)
AW: [Review] Fast ein "i7 3770k" für 20€, alt gegen neu, Westmere CPU aus 2008 eine Chance gegen aktuelle?

Warum holst dir z.B. keine 980 ti, wenn die die 570er nicht mehr reicht? Bei neuen Games sind die 1,25 GB sowieso komplett zu wenig. :D
Ich kam auch 3 Jahre lang mit der 570er aus und zwar von 2011-2014. Danach kam die Black und jetzt die X.

Hatte zwischenzeitlich schon eine GTX 970 G1, die ich extra für AC Unity gekauft hatte. Mit dem Spiel war ich durch, meine übrigen Spiele laufen auf der 570 für mich gut genug. Mein neuestes Spiel, abgesehen von Unity, ist Assassins Creed Black Flag. Also hab ich die 970 wieder um die 300 Euro verkauft, um die ich sie gebraucht gekauft hatte.
Hab nur einen 1050er Bildschirm, und momentan zocke ich Syndicate (das DOS-Spiel), No one lives forever, Hitman: Codename 47 und Commandos: Im Auftrag der Ehre. Das läuft bereits auf einer RivaTNT (1998) problemlos. Den X5670 nutze ich tatsächlich wofür er gebaut wurde, zum rendern... ;)
 

Chris-W201-Fan

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: [Review] Fast ein "i7 3770k" für 20€, alt gegen neu, Westmere CPU aus 2008 eine Chance gegen aktuelle?

Da musst du aber noch mal n bissel hoch Takten, die Games überfordern deine CPU ;) :ugly:
 

majinvegeta20

Lötkolbengott/-göttin
AW: [Review] Fast ein "i7 3770k" für 20€, alt gegen neu, Westmere CPU aus 2008 eine Chance gegen aktuelle?

Sehr schöner Threat Knogle! :Daumen:

Alle anderen die hier jetzt die OC Ergebnisse in Frage stellen weil ihr Alter i7 920 nicht annähernd auf solche Takt Werte stabil kam, sei gesagt, das sich die Xeons tatsächlich insgesamt besser ocen lassen.
Weiß auch nicht ob das am 32 nm anstatt 45 nm Verfahren liegt.
Mit meinem alten I7 940 war beispielsweise bei max 3,8 Ghz Schluss.
Mit meinem jetzigen Xeon sind bis zu 4,4 Ghz kein Problem.
Und auch der Verbrauch ist moderater geworden. ;)

Noch ein paar Spielebenchmarks und eventuell noch hier und da andere Single Threat und 4 Kern Tests ohne SMT würde ich sehr toll finden. :)
 

Cinnayum

Volt-Modder(in)
AW: [Review] Fast ein "i7 3770k" für 20€, alt gegen neu, Westmere CPU aus 2008 eine Chance gegen aktuelle?

Ich wage mal zu behaupten, dass eine für einen ähnlich niedrigen Preis zu bekommende AMD Sockel AM3 Plattform dem Westmere Xeon absolut konkurrenzfähig ist, z.B. ein Phenom II X6 1055T und 4 GB DDR3 RAM :)

Nein, das ist absoluter Quatsch.
Ich hatte selbst das X58 Pro (hatte das eigentlich aus "Not" gekauft, weil im Februar 2009 kein anderes lieferbar war).
BCLK hatte ich ohne Clock Skew nur bis 210 bekommen, dann aber auf 200 belassen, weil das mit dem RAM-Teiler besser gepasst hat.

Dafür hab ich den 0,5 - 1,0x Turbo beim i7-920 angelassen und somit immerhin 4,1 - 4,2 GHz unter Last gehabt.
Die Spannungen kann ich bestätigen, dabei hatte ich noch eine C0 45nm CPU drin. Mit Offset +0,1V lief die alltagsstabil durch.
1,35V sind durchaus 24/7-tauglich. Die Standardspannung dürfte bei dem Xeon ja auch 1,25V betragen.

PCIe-3.0 bringt aber durchaus 5-10%. Das sollte man nicht vernachlässigen. Mit anderen Dingen, wie DDR3 >2000 RAM, Komfort-Effekten wie USB-3.0/mSATA/M.2 usw. lohnt sich ein Upgrade weg von der alten Plattform aber durchaus.

Du solltest aber nicht Äpfel mit Birnen vergleichen, sondern z.B. alle CPUs mit 4GHz betreiben. Oder deine Plattform gegen den vermeintlichen P/L-Tipp i5-4460 antreten lassen (ich weiß, den kaufst du dir natürlich nicht extra für das Review).

Zum Phenom:
Solche Kisten hatte ich mit 3 Kernen 4 Kernen, als Athlon II ohne L3-Cache (nur deaktiviert, ging als B50 aber leider nicht an :( ), mit und ohne OC, mit und ohne HT-/NB-OC.
In Spielen wie Sims 3 oder WoW sehen die einfach keinen Stich gegen jede Intel-CPU ab 2009. Die liefen selbst mit 4 GHz gerade mal gefühlt so gut wie der i7-920 auf Standardtakt.

Wenn ich aber jetzt und heute ein gnadenlos günstiges Setup aus gebrauchter Hardware aufbauen müsste:
Z77-Board, i5-3350P oder schneller und irgendwelche 8 GB Dual-Rank DDR3 im Dual-Channel.
(oder Z68, wenns nur ein Sandy Bridge ist. Der Chipsatz hat aber kein PCI-3.0, also verschenkt man etwas Leistung.)
Da landest du vllt. bei 120€ (weil die Boards wesentlich günstiger sind, als die mittlerweile super seltenen brauchbaren X58) und hast ein leiseres, sparsameres System, was für Spiele zumindest ebenbürtig ist.
Natürlich darf man nicht vergessen, die möglichen +x4 Multiplikatoren "Mini-OC" auf die Turbo-Stufen draufzupacken.

Mit dem Fazit hast du aber recht: So wirklich zwingend wechseln muss man von guten Exemplaren aus dieser Zeit nicht.
Ich habe es Mitte 2013 aber dann doch mal gemacht ;) .
Am Rande:
Die Veröffentlichung von Nehalem war im Herbst 2008. Nicht 2007. Mitte 2007 waren noch die letzten 65nm Core 2 / Quad angesagt. Und die ersten 45nm Core 2 / Quad kamen Anfang 2008 (verfügbar). Da hab ich nämlich im NB den 65nm Merom gegen einen 45nm Penryn getauscht.
https://de.wikipedia.org/wiki/Intel-Nehalem-Mikroarchitektur
 

Aslinger

Freizeitschrauber(in)
AW: [Review] Fast ein "i7 3770k" für 20€, alt gegen neu, Westmere CPU aus 2008 eine Chance gegen aktuelle?

Hatte zwischenzeitlich schon eine GTX 970 G1, die ich extra für AC Unity gekauft hatte. Mit dem Spiel war ich durch, meine übrigen Spiele laufen auf der 570 für mich gut genug. Mein neuestes Spiel, abgesehen von Unity, ist Assassins Creed Black Flag. Also hab ich die 970 wieder um die 300 Euro verkauft, um die ich sie gebraucht gekauft hatte.
Hab nur einen 1050er Bildschirm, und momentan zocke ich Syndicate (das DOS-Spiel), No one lives forever, Hitman: Codename 47 und Commandos: Im Auftrag der Ehre. Das läuft bereits auf einer RivaTNT (1998) problemlos. Den X5670 nutze ich tatsächlich wofür er gebaut wurde, zum rendern... ;)

Für diese Spiele nutze ich mein 3dfx V5 5500 oder PIII 500 mit V3 3000 Retro System, sonst kommt kein richtiges Feeling auf. ;)
Das System für meine V5 6000 wird demnächst auch aufgebaut. :sabber:

Mit der Titan X habe ich in Bf4 immer mind. 100 fps. und das in max. Details und 4 facher Kantenglättung. Außerderm profitiert das Game ja auch etwas von 6 Kernen. :D Witcher 3 auch meist zw. 60 und 70 fps.
 

Chris-W201-Fan

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: [Review] Fast ein "i7 3770k" für 20€, alt gegen neu, Westmere CPU aus 2008 eine Chance gegen aktuelle?

Zum Thema Konkurrenzfähigkeit AM3:
Die waren schon Anno 2008/2009 nur gerade so mit den Core2Quad 45nm konkurrenzfähig, die Core i Architektur hat dann bei Intel den Flaschenhals FSB entfernt und schön war AMD leider nict mehr auf der Höhe.
Selbst heutige FX Prozessoren müssen sich bei Taktgleichstand in einigen Bereichen einem i7/Xeon der ersten Gen geschlagenen geben..
 

Malc0m

Freizeitschrauber(in)
AW: [Review] Fast ein "i7 3770k" für 20€, alt gegen neu, Westmere CPU aus 2008 eine Chance gegen aktuelle?

Kann auch gern mit meinem System unten gern ein paar Benchmarks durchlaufen lassen. Strommessgerät kann ich auch davor knallen zum vergleich.
Ist aber halt nen 6Kerner der mit Turbo auf 4Ghz läuft.
 

shootme55

BIOS-Overclocker(in)
AW: [Review] Fast ein "i7 3770k" für 20€, alt gegen neu, Westmere CPU aus 2008 eine Chance gegen aktuelle?

Für diese Spiele nutze ich mein 3dfx V5 5500 oder PIII 500 mit V3 3000 Retro System, sonst kommt kein richtiges Feeling auf. ;)
Das System für meine V5 6000 wird demnächst auch aufgebaut. :sabber:

Mit der Titan X habe ich in Bf4 immer mind. 100 fps. und das in max. Details und 4 facher Kantenglättung. Außerderm profitiert das Game ja auch etwas von 6 Kernen. :D Witcher 3 auch meist zw. 60 und 70 fps.

Meine Voodoo 5 habe ich inzwischen alle 3 verkauft, einfach weil kein wirklicher Bedarf dazu war. War eine AGP, eine AGP PassivMod und eine PCI. Ich hab zwar vor, eine Voodoo 2SLI rein für die Optik reinzustecken wenn ich mal welche bekomme, aber ich hab kein einziges Spiel auf meinem Radar wofür ich sie wirklich benötigen würde. Lustigerweise hätte ich den passenden Prozessor für deine V5 6000 noch herumliegen, einen Athlon XP 3200+ :devil:
Die alten Spiele laufen bei mir auf einem P4 3,0 mit 512MB Ram und einer Geforce 6800GT, das ist meines Wissens nach die schnellste Hardware die man unter Win98 zum laufen bringt. Es gibt zwar noch geringfügig schnellere ATI-Karten, aber die haben miese Treiberfehler die mir Probleme bei einigen Spielen machen.

Zum Phenom II: Kein Pin-gesockelter luftgekühlter AMD Prozessor, weder Phenom, noch FX, kann im Schnitt mit meinen nicht an die Grenze übertakteten x5670 mithalten, nichtmal ein FX9590 der 1GHz mehr auf der Tachonadel hat. Von einem Tuban will ich mal garnicht anfangen, m.M.n. der Beste CPU, den AMD in den Handel gebracht hatte, aber auch nur wegen des damals günstigen Neupreises konkurrenzfähig. Ich gehe mal davon aus dass dieser unter Luft nicht mehr wirklich übertaktbar ist.

@Mac0m: D.h. du hast die 4 nur auf einem Kern?
 
Zuletzt bearbeitet:

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
AW: [Review] Fast ein "i7 3770k" für 20€, alt gegen neu, Westmere CPU aus 2008 eine Chance gegen aktuelle?

Könntest du im Startpost bitte den recht großen Text am Anfang etwas anpassen?
Der ist nämlich nicht korrekt dargestellt.
 

Malc0m

Freizeitschrauber(in)
AW: [Review] Fast ein "i7 3770k" für 20€, alt gegen neu, Westmere CPU aus 2008 eine Chance gegen aktuelle?

@shootme55 nein geht auf alle Kerne die 4Ghz. Hab mich vll falsch ausgedrückt ^^
 

kampfschaaaf

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: [Review] Fast ein "i7 3770k" für 20€, alt gegen neu, Westmere CPU aus 2008 eine Chance gegen aktuelle?

Ordentliche Review. Eine Ode an 1366!

Die Plattform bietet dank genügend PCIe-Lanes alles, was das Herz begehrt. Einige Boards bieten sogar schon SATA6G und USB3.0. Warum immer auf dem Stromverbrauch rumgeritten wird, ist mir echt schleierhaft. Man kann den Sockel mit aktuellen schlecht vergleichen;
1366 war High-End und
1155 ist Mid-Range. Es ist eine fast emotionale Geschichte. Das was hier einige schreiben liest sich so, als möchte man einen

2013er Ford Fiesta mit einem
1992er Mercedes 500 SEL vergleichen.
beide kosten dasselbe.

Der Fiesta ist neuer, sparsamer, effizienter, moderner.
Der 500SEL ist nicht sparsam; bietet aber alles und zum Teil mehr, als der Fiesta.

Wenn ich nun sehr schnell fahren möchte, auf welches Modell fällt dann meine Wahl?
Die Antwort sollte total logisch sein, aber hier möchten ja sofort wieder welche den Mercedes kaputtreden, weil der ja kein MP3-Radio besitzt...
 

Chris-W201-Fan

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: [Review] Fast ein "i7 3770k" für 20€, alt gegen neu, Westmere CPU aus 2008 eine Chance gegen aktuelle?

wobei ich den sl 500 bevorzuge, der w140 ist einfach zu schwer und zu groß, da ist ein r129 doch viel angenehmer.
 

iGameKudan

Volt-Modder(in)
AW: [Review] Fast ein "i7 3770k" für 20€, alt gegen neu, Westmere CPU aus 2008 eine Chance gegen aktuelle?

Autovergleiche waren schon immer dämlich, der S1366 ist einzig der günstigen Hexacores wegen interessant. Und damit diese auch wirklich mehr Leistung haben müssen wirklich fast alle Threads ausgelastet werden.

Bei deinem Vergleich muss auch bei der alten Karre nur einer auf die Tube drücken. Bei CPUs sieht das etwas anders aus. ;)
 
TE
Knogle

Knogle

Volt-Modder(in)
AW: [Review] Fast ein "i7 3770k" für 20€, alt gegen neu, Westmere CPU aus 2008 eine Chance gegen aktuelle?

Autovergleiche waren schon immer dämlich, der S1366 ist einzig der günstigen Hexacores wegen interessant. Und damit diese auch wirklich mehr Leistung haben müssen wirklich fast alle Threads ausgelastet werden.

Bei deinem Vergleich muss auch bei der alten Karre nur einer auf die Tube drücken. Bei CPUs sieht das etwas anders aus. ;)

Was sind denn deiner Meinung die Haken and em Sockel, ausser 12% IPC Unterschied? :ugly:
 

iGameKudan

Volt-Modder(in)
AW: [Review] Fast ein "i7 3770k" für 20€, alt gegen neu, Westmere CPU aus 2008 eine Chance gegen aktuelle?

Mir ist gerade aufegfallen dass du in dem einen Bild ja den i5 gebencht hast... :ugly: Wo ich meinte dass der 5620 ja langsamer sei als ein 920...

Naja. Was die Nachteile sind?

- Boards teuer
- Sehr viel höhere Ausfallwarscheinlichket der Boards schlicht des Alters und des nötigen OC wegen
- Stromverbrauch (Erfahrungsgemäß nicht zu knapp, mit einem X5650 @4.2GHz und einer 970 lag ich immernoch bei um die 400W, im Vergleich zu modernen Systemen ist das durchaus relevant. Auch der Idle-Verbrauch ist ja enorm...)
- (je nach Anwender) fehlendes USB3/SATA3 (und das angeklebte SATA3 ist oft ein schlechter Witz)
- je nach GPU/Spiel fehlendes PCI-E 3.0
 

shootme55

BIOS-Overclocker(in)
AW: [Review] Fast ein "i7 3770k" für 20€, alt gegen neu, Westmere CPU aus 2008 eine Chance gegen aktuelle?

@iGameKudan: und wo liegt jetzt der Nachteil gegen eine aktuelle AMD-Plattform mit fettem FX? Vergleichbarer Stromverbrauch bei vergleichbarer Performance, aber auf Boards, deren Spannungsversorgung wesentlich günstiger ausgebaut ist. Mein Board war damals schon ein Günstigeres Modell und macht (bis auf den Standby, aber ich hoffe noch immer es liegt am Netzteil :D ) alles mit. Ich sags nochmal, seit 7 Jahren im Einsatz inkl. brutaler Kühlermontageorgien und reichlich OC-Versuchen. Wenn das mal nicht Qualität und Beständigkeit ist... :)

USB 3 nachrüsten ist dank der übermäßig vorhandenen Lanes kein Thema, genauso wie SATA3. Nicht mit 100% voller Bandbreite, aber den Unterschied kann man nur noch messen nicht sehen.

Und der Vorteil von PCI-E 3.0 besteht ausschließlich bei Single-GPU. Sobald zwei Karten im Rechner stecken hast die selbe Bandbreite wie auf jedem 1155, 1150, 1151 und auch 2011er Board sofern du nicht einen extra teuren Hexacore oder gar Octa nimmst.

Ja ich weis, schön und schlecht reden kann man sich alles wenn man nur will. :D

Nebenbei angemerkt sind diese Boards wahnsinnig vielseitig einsetzbar, da sie im Normalfall eine grandiose Anschlussvielfalt mit Floppy, IDE, PCI, und Firewire 400 bieten. :P
 

iGameKudan

Volt-Modder(in)
AW: [Review] Fast ein "i7 3770k" für 20€, alt gegen neu, Westmere CPU aus 2008 eine Chance gegen aktuelle?

Soll jeder sehen wie er will... Ich denke man dreht sich hier eh nur im Kreis, egal wie man argumentiert. Ein Spartipp ist der Sockel 1366 bei den aktuellen Boardpreisen jedenfalls nicht mehr wirklich. :)
 

IluBabe

Volt-Modder(in)
AW: [Review] Fast ein "i7 3770k" für 20€, alt gegen neu, Westmere CPU aus 2008 eine Chance gegen aktuelle?

Soll jeder sehen wie er will... Ich denke man dreht sich hier eh nur im Kreis, egal wie man argumentiert. Ein Spartipp ist der Sockel 1366 bei den aktuellen Boardpreisen jedenfalls nicht mehr wirklich. :)
Liegt wohl daran, dass Knogle den Markt leer gekauft hat.
 

Haasinger

PC-Selbstbauer(in)
AW: [Review] Fast ein "i7 3770k" für 20€, alt gegen neu, Westmere CPU aus 2008 eine Chance gegen aktuelle?

Hört mal mit dem Boards sind teuer kram auf, die gibts immernoch für70 tacken zu kaufen. Selten sind sie..... aber nicht teuer
 

Haasinger

PC-Selbstbauer(in)
AW: [Review] Fast ein "i7 3770k" für 20€, alt gegen neu, Westmere CPU aus 2008 eine Chance gegen aktuelle?

Ich stehe vor der Aufgabe mir 2 neue System zu erstellen, hab ein extrem geringes Budget und die wahl zwischen i3-4te Generation oder dem E5620. Stromkosten sind irrelevant da sie nur wenig genutzt werden, und noch weniger unter Vollast. Jedoch sollten sie für ab und zu mal Gamen genug power haben.

Lohnen sich diese Dinger für 20€+Board oder gibt es genug Hater Argumente die rechtfertigen einen ~100€ Aufpreis für nen i3 oder Celeron zu zahlen?

Lebensdauer ist mir egal, die Boards haben SATA6GB/s und USB3.0 wird mit PCI karten für 5€ nachgerüstet .

Mir geht es nur um LEISTUNG PRO EURO für Multimediaanwendungen
 
TE
Knogle

Knogle

Volt-Modder(in)
AW: [Review] Fast ein "i7 3770k" für 20€, alt gegen neu, Westmere CPU aus 2008 eine Chance gegen aktuelle?

Wuerde dir dann meine Kombi empfelen mit MSI X58 Pro-E, E5620, ODER E5645, da zahlste dann jedoch 40 Euro mehr, hast aber auch 50% mehr Leistung, und bist dann auf Niveau eines i7 3930k

Das MSI X58 Pro-E gibts aktuell von nem Haendler, der sie neu verkauft aber ohne OVP, habe da schon 4 gekauft, fuer 75 euro
 

Haasinger

PC-Selbstbauer(in)
AW: [Review] Fast ein "i7 3770k" für 20€, alt gegen neu, Westmere CPU aus 2008 eine Chance gegen aktuelle?

bekommt , man den e5645 auch problemlos auf 4GHz oder lieber gleich den x5650?
 
TE
Knogle

Knogle

Volt-Modder(in)
AW: [Review] Fast ein "i7 3770k" für 20€, alt gegen neu, Westmere CPU aus 2008 eine Chance gegen aktuelle?

bekommt , man den e5645 auch problemlos auf 4GHz oder lieber gleich den x5650?

Also der E5645 ist eigentlich ein E5620 mit 2 Kernen mehr, sollte also dementsprechend auch die 4,4GHz packen auf dem MSI Board
Probiert hab ich ihn noch nich, meiner kommt erst in 1-2 Monaten aus China
 

warawarawiiu

Volt-Modder(in)
AW: [Review] Fast ein "i7 3770k" für 20€, alt gegen neu, Westmere CPU aus 2008 eine Chance gegen aktuelle?

Toller test :)
Und zeigt, dass ich wohl auch in 2016 noch kein neues System brauche.


Werde dann 2017 mit dem reiferen pascalnachfolger (btw. dem wmd Pendant) und einer neuen CPU und Plattform aufrüsten.

Hoffe dann merkt man endlich male as bei den dann neuen CPU-.......- muss ja nicht unbedingt mehr Leistung sein, wird fürs gaming scheinbar immer zweitraniger; aber gerne ein besseres Strom\leistungsverhältnis und dadurch mehr übertaktungspotenziale :)
 
TE
Knogle

Knogle

Volt-Modder(in)
AW: [Review] Fast ein "i7 3770k" für 20€, alt gegen neu, Westmere CPU aus 2008 eine Chance gegen aktuelle?

Toller test :)
Und zeigt, dass ich wohl auch in 2016 noch kein neues System brauche.


Werde dann 2017 mit dem reiferen pascalnachfolger (btw. dem wmd Pendant) und einer neuen CPU und Plattform aufrüsten.

Hoffe dann merkt man endlich male as bei den dann neuen CPU-.......- muss ja nicht unbedingt mehr Leistung sein, wird fürs gaming scheinbar immer zweitraniger; aber gerne ein besseres Strom\leistungsverhältnis und dadurch mehr übertaktungspotenziale :)

Korrekt, mit deinem Sandy stehste auch nicht schlecht da
 

blue_focus

Freizeitschrauber(in)
AW: [Review] Fast ein "i7 3770k" für 20€, alt gegen neu, Westmere CPU aus 2008 eine Chance gegen aktuelle?

Wirklich ein spannendes Thema. Ich muss gestehen, ich hab jetzt nur bis Seite 5 gelesen.

Zum Thema praxisnahes Benchmarking:
Was haltet ihr vom Realbench -> RealBench - Republic of Gamers

Der verwendet eigentlich lauter automatisierte Programme wie Cinema4D, h.264 Encoding und auch OpenCL,...

Ist zwar auch gewissermaßen synthetisch, aber immer noch praxisnäher als Pi auf 10 Trillionen Stellen zu berechnen ;)
 
TE
Knogle

Knogle

Volt-Modder(in)
AW: [Review] Fast ein "i7 3770k" für 20€, alt gegen neu, Westmere CPU aus 2008 eine Chance gegen aktuelle?

Joa danke ich mache mal paar mehr Benchs
 
TE
Knogle

Knogle

Volt-Modder(in)
AW: [Review] Fast ein "i7 3770k" für 20€, alt gegen neu, Westmere CPU aus 2008 eine Chance gegen aktuelle?

Artikel wird bald aktualisiert, habe nun mehrere Engineering Samples getestet, und da gibts auch extrem interessante Dinge
 
Oben Unten