• Wenn Ihr hier einen Thread erstellt, dann erwartet Euch im Beitragformular eine Vorlage mit notwendigen Grundinformationen, durch die Euch die Community schneller helfen kann. Mehr Informationen dazu findet ihr in diesem Thread.

Rechner soll leiser und Kühler werden

Habe jetzt die Maße nicht im Kopf aber in mein Asgard 1 hat n scythe mine 2 reingepasst, zwar nur mit Haaresbreite aber hat gepasst!
Vorne hatte ich unten einen 120er Lüfter und oben in dem 5 1/4" bay noch einen 120er und das Sys war schön kühl. Das wäre die günstigste alternative :D

Aber das NT solltest du 100pro austauschen :ugly:

P5140008.JPG 20120305_154403.jpg 20120305_154332.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
AW: Rechner soll leiser und Kühler werden

So, ich hab mir das alles nochmal durch den Kopf gehen lassen. Netzteil wird definitiv das be quiet! Straight Power E9-CM 480W, das ist geklärt. Mir scheint, dass der logische nächste Schritt die Auswahl des Gehäuses ist, da diese ja wiederum die maximale Höhe des CPU-Lüfters bedingt, richtig? Ich finde im Moment den Fractal Design Define R4 Black Pearl, schallgedämmt oder den Nanoxia Deep Silence 1 extrem sexy. Sehr schlichter Look, Kabelmanagement, Schalldämmung, Staubfilter und Lüftersteuerung (dazu später mehr) finde ich daran attraktiv. Ist das so in Ordnung? Oder hat das Gehäuse einen Haken, der mir nicht direkt ins Auge springt?

Sind beides super Gehäuse, für welche ich mich persönlich auch entscheiden würde. Aufgrund der Größe würde ich aber her zum Fractal greifen, das Nanoxia wäre mir persönlich zu groß. Ansonsten haben die keine größeren Macken, wie du es den reviews entnehmen kannst ;)

Ich stelle mir im Moment mit diesem Gehäuse vor, je einen Lüfter in Front, Boden und Rückseite einzubauen, die alle drei Frischluft ins Gehäuse blasen, und dann zwei Lüfter in den Deckel, die Heißluft rausblasen. Macht ein solches Setup Sinn, oder gibt es bessere Alternativen? Wenn ich bei diesem Setup bleibe, behalte ich dann die beiden vorinstallierten Lüfter, oder ersetze ich die? Wie gesagt, da der Rechner im Schlafzimmer steht, liegt das Augenmerk auf Lautstärke.
Kannst du so machen, bei mir gibt es mehr Lüfter die warme Luft nach außen befördern. Du musst deinen Aufbau halt durchdenken, sodasss nirgends ein Hitzestau entsteht, wenn du das berücksichtigst bist du beim Aufbau relativ frei ;)

Bezüglich der Lüfter ergeben sich gleich mehrere Fragen: was genau bedeutet pwm, 3-Pin, 4-Pin, was sind die Vor- bzw Nachteile, was davon will ich? Und wie schließe ich die jetzt angedachten 5 Lüfter an? Mein Mainboard hat, soweit ich weiß, nur drei Anschlüße für Lüfter (1 x CPU fan header, 2 x system fan header, 1 x power fan header ). Ich vermute ja, hier kommt die Lüftersteuerung ins Spiel - was genau ist das, wozu brauch ich das, wo schließ ich das an, und macht eine integrierte Lösung im Gehäuse Sinn oder sollte ich sowas lieber dazu kaufen (gibts das überhaupt einzeln O.o?)

PWM bedeutet die Lüfter können zwischen einem vorgegebenen Drehzahlband variieren. Beispielsweise von 300-1500 Umdrehungen. Das heißt im idle läuft der Lüfter mit 300 Umdrehungen, während er unter Last je nach Temperatur hochdreht bis maximal 1500.

Daher nimmt man PWM Lüfter nur für Kühlkörper und Lüfter mit fixer Drehzahl als Gehäuselüfter. Als Gehäuselüfter nimmt man dann auch am besten möglichst welche mit niedriger Drehzahl.
Ich hab dir hier jetzt mal ein Beispiel mit Noctua Lüftern aufgebaut:
Diesen würde man als Lüfter für den Kühler nehmen: Noctua NF-S12A PWM 120mm Preisvergleich | Geizhals Deutschland
Und diese würde man als Gehäuselüfter einsetzen: Noctua NF-S12A ULN 120mm Preisvergleich | Geizhals Deutschland

Führt mich direkt zum CPU-Lüfter. Mittlerweile neige ich dazu, mir einfach den Noctua NH-U9B SE2 zu bestellen und einfach mal zu gucken. Im schlimmsten Fall schick ich ihn eben per Fernabsatzhandel wieder zurück und muß mich nach was anderem umsehen... Dabei fällt mir noch eine Frage hierzu ein: kann ich den CPU-Lüfter von der Orientierung her einbauen, wie ich will? Ich hab mehrfach Beispieleinbauten gesehn, da ging der Luftstrom in Richtung RAM, kann ich den auch um 90° drehen, so dass der CPU-Lüfter direkt in RIchtung Deckel bläst (von wo die Luft dann ja eh rausbefördert werden soll)?

Kannst du so machen, bei dem Aufbau musst du bedenken, dass die Luft von der Graka angezogen wird und daher wärmer ist, als wenn sie über die Rams ansaugst.
Beim Fractal könntest du das Problem lösen indem du seitlich noch frische Luft ansaugen lässt. Aber wie gesagt, probiers einfach aus ;)
Mit dem Kühler machst du aufjedenfall nichts falsch:daumen:
 
AW: Rechner soll leiser und Kühler werden

Wenn du 1,38 Volt für 4,5GHz brauchst solltest du dich mit weniger Takt zufrieden geben.
Mehr als 1,3 Volt dauerhaft sind nicht gut.
 
AW: Rechner soll leiser und Kühler werden

Ich werde jetzt noch ein bissel Senf dazu geben:

Mit dem Fractal R4 und den enthaltenen Lüftern+Steuerung kannst die mit 0,1 Sone betreiben.
Dann würd ich mir an deiner Stelle den gestern vorgestellten Macho PCGH Edition anschauen. Lt. Video kannst den Lüfter (max. 800 Rpm + wenn gewünscht 7 V Adapter) auch mit 0,1 Sone laufen lassen. Zusätzlich kannst dabei den Lüfter in alle Richtungen montieren. Damit sollte es auch keine Probleme mit den Ram geben. Wenn du möchtest kannst auch neuen LP Ram kaufen. Mit dem NT bist dann ziemlich genau in deinem Budget.
 
AW: Rechner soll leiser und Kühler werden

So, das ist jetzt meine aktuelle Einkaufsliste. Ich bekomme noch einen 140 be quiet pwm von einem Freund, der den nicht mehr braucht. Ich würde dann versuchen, den Macho so einzubauen, dass die Abluft nach hinten geht, den Hecklüfter auch so, dass er rausbläst, einen Lüfter hinten in den Deckel, der rausbläst, und im Boden und zweimal in der Front Lüfter, die reinblasen.

Bleibt für mich nur noch die Frage offen, wie ich die Lüfter am MB anschließe. Brauch ich dafür noch Adapterkabel, oder sind die bei den Lüftern schon mit dabei? Und wie viele Lüfter kann ich auf einen MB-Anschluß packen, und wie schließe ich die Lüftersteuerung des Gehäuses da mit dran bzw dazwischen?

Vielen Dank :)
 
AW: Rechner soll leiser und Kühler werden

Ich persönlich halte von den Be Quiet Lüftern nichts, da es wesentlich bessere gibt. Aber wie heißt es so schön einen geschenktem Gaul schaut man nicht ins Maul:D

Wegen den Anschlüssen würde ich nur den PWM Lüfter an das Mainbord anschließen und die andern ans Netzteil, da sie ja eh mit fixer Drehzahl laufen. Adapter sind da auch in der Regel dabei, bei Noctua und Be Quiet zumindest, andere Lüfter hab ich noch nicht getestet.
 
AW: Rechner soll leiser und Kühler werden

So,
nachdem ich gerade festgestellt habe, dass es derzeit beim Kauf einer Radeon 7800 Bioshock und Pomb Raider gibt, hat mir meine Frau grünes Licht zum zusätzlichen Grafikkartenkauf gegeben - YAY! Das ist meine Idee zum Produktvergleich, mit einer deutlichen Tendenz zur Sapphire XT Boost. Allerdings, wie bereits mehrfachst erwähnt: Lautstärke ist wirklich wichtig, ist eine der anderen Karten BEDEUTEND leiser?

Und soll ich diese Einzelfrage evtl lieber nochmal im Grafikkartenforum posten?
 
AW: Rechner soll leiser und Kühler werden

Ne das passt schon auch hier rein ;)

Nur ich kenne mich mit ati karten nicht aus, da müssen dir die andern weiterhelfen. Rein von der Kühleroptik würde ich die Saphire oder die MSI nehmen. Mal schaun was die andern dazu meinen ;)
 
Also mal ganz ehrlich, das sind temperaturen jenseits von gut und böse, ist das noch keinem aufgefallen?

Wieviel grad sind in deiner bude?
Hast du die kiste mal gereinigt/entstaubt?
Wie sind deine lüfter verbaut?

Selbst wenn du andere lüfter verbaust, wird das nicht so viel ausmachen, dass du von den über 80 grad runter kommst.

Da ist definitiv irgendwas faul.
 
AW: Rechner soll leiser und Kühler werden

Hi,

Also , wenn du es ohne sonstige Einstellungen leise haben willst fällt die Gigabyte raus. Die ist zwar gut. Aber ohne eingreifen leider etwas lauter.
Die XFX ist auch ein seehr leises modell. Laut diversen aussagen soll es aber bei ihr zu Temperatur problemen beim G-RAM geben.

Die Sapphire und MSI Modelle sind schon super. Gleichwertig bzw noch nen kleinen tick besser ist ASUS HD7870-DC2TG-2GD5-V2, Radeon HD 7870 GHz Edition, 2GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DisplayPort (90-C1CS52-S0UAY0BZ) Preisvergleich | Geizhals Deutschland

sonst gibbet eigendlich keine weiteren Silent Versionen. Im Prinzip kannste nach eigenem Ermessen oder Optik usw wählen. (Aus denen die genannt wurden.)

Ansonsten ist alles soweit Top. Bei den Lüftern seh ich persöhnlich auch kein Prob. Aber vilt meldet sich da noch einer der das besser weis.

MfG Heretic

edit:
Da ist definitiv irgendwas faul.
Nicht unbedingt. Wenn einige Faktoren nicht gut sind , dann kann das schonmal passieren.
Pc steht an ner Ecke des Zimmers wos eehh immer Warm ist.
Standart Kühler hält unter hoher belastung auch nicht gerade gut durch.
Schlecht belüftetes Case.
Und wohl das Wichtigste. Messungenauigkeit !
Da es hier weder einheitliche Reglungen gibt. Noch die Temperatur fühler für Präzise Messungen ausgelegt sind.
Kann es schnell mal passieren ,dass die Programme 5 Grad mehr anzeigen als es in wirklichkeit sind.
Den soviel ist sicher:
Die Fühler funktionieren nur an Einer Stelle Zuverlässig und Präzise und das ist der Grenzbereich , wo eine Notabschaltung in Frage kommt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Also ich hab mir grad mal die Bilder angesehn:

1.Ich hab schon lange nich mehr eine solch verstaubte und verdreckte kiste gesehn! Da wunder mich nichts mehr. Sauber machen!

2. Kalbel sind noch nichtmal ansatzweise geordnet, dass ein gescheiter Luftzug durchs case möglich ist.

3. Cpu kühler und Netzteil: Schrott! Weg damit.
Du schreibst, du hast dich mal am Cpu Kühler versucht? Hast du auch wieder ordnungsgemäß WLP drauf gemacht?

Ich wette, dass alleine durchs sauber machen und kabel ordnen schon 10 grad drin sind
 
AW: Rechner soll leiser und Kühler werden

Also ich hab mir grad mal die Bilder angesehn:

1.Ich hab schon lange nich mehr eine solch verstaubte und verdreckte kiste gesehn! Da wunder mich nichts mehr. Sauber machen!
Hallo Cap82,
Da hast Du völlig Recht. Ich weiß nicht so genau, wie ich nen Rechner sauber machen soll. Bisher gehe ich etwa 2mal im Jahr mit dem STaubsauger auf kleinster Einstellung mit der Fusselbürste drüber, aber so richtg viel bringen tut das imho nicht. Gibt es da bewährte Standardmethoden?

2. Kalbel sind noch nichtmal ansatzweise geordnet, dass ein gescheiter Luftzug durchs case möglich ist.
Jap. Deshalb ja jetzt ein Case mit Kabelmanagement.

3. Cpu kühler und Netzteil: Schrott! Weg damit.
Du schreibst, du hast dich mal am Cpu Kühler versucht? Hast du auch wieder ordnungsgemäß WLP drauf gemacht?
WLP hab ich drauf gemacht, klar. Ich weiß jetzt allerdings nicht, was "ordnungsgemäß" heißt, ich hab halt einen etwa erbsengroße Blobb auf die CPU gemacht und dann mit einer alten Kreditkarte glatt verstrichen, bis ich nirgends mehr unbestrichene Prozzi-Fläche gesehen habe. Oder war das falsch?

Schlecht belüftetes Case.
This. Ziemlich sicher. Derzeit hab ich einen Lüfter im unteren Teil der Front, der über die Festplatten reinbläst von Xilence, und den von Xigmatek mitgeleiferten hinten, der rausbläst. Das ist ja für mich zusammen mit dem Kabelmanagement das stärkste Argument für ein neues Case: Mehr Lüftermöglichkeiten...
 
AW: Rechner soll leiser und Kühler werden

Also ich wär ebenfalls für`s genannte Fractal R4, ist ein Spitzencase:daumen: Die installierten Luffis reichen in der Regel auch aus, klar kannst du vorne noch einen reinschrauben, allerdings würde ich den im Boden weglassen. Bringt nicht viel, außer noch mehr Staub im Gehäuse... Bei der Graka würde ich ebenfalls jene empfehlen:

auch unter Last ist die recht leise (1,3 Sone) und besitzt gutes OC-Potenzial (je nach Chipgüte natürlich), aber oft ist 7970-Niveau drin. Beim CPU-Kühler hast du ja schon Empfehlungen bekommen, mit all diesen Verbesserungen hast du ein recht leises und kühles Sys:)

Gruß
 
Auf jeden Fall sollte es eines mit Filtern sein, da du ja selbst sagst, dass es bei dir etwas staubiger ist.
Btw: auch in einem case ohne kabelmanagement kann man die kabel ordnen.. :)

Anschließend würde ich dir in deinem Fall raten, einmal im monat sauber zu machen.
Ich mache das bei mir mit staubsauger, kompressor (da kann man den luftdruck schön niedrig einstellen auf ca. 1 bar), und ich benutze für die lüfter einen feinen pinsel.

Dann ist es vielleicht günstiger, wenn du etwas mehr luft rein bringst, als du raus beförderst, um nen leichten überdruck im case zu haben und nicht noch unnötig staub durch schlitze anzuziehen. Da reichen dann filter in der front, beim R4 sitzt ja das NT unten und hat seinen eigenen Filter und eigene belüftung.

Das mit der WLP klingt soweit in ordnung. Wichtig ist, dass alles fettfrei ist und du nicht mit dem finger dran gehst. Auch bei der Montage am ende kann es passieren, dass der kühler nicht richtig sitzt.
 
AW: Rechner soll leiser und Kühler werden

Ich persönlich halte von den Be Quiet Lüftern nichts, da es wesentlich bessere gibt. Aber wie heißt es so schön einen geschenktem Gaul schaut man nicht ins Maul:D

Wegen den Anschlüssen würde ich nur den PWM Lüfter an das Mainbord anschließen und die andern ans Netzteil, da sie ja eh mit fixer Drehzahl laufen. Adapter sind da auch in der Regel dabei, bei Noctua und Be Quiet zumindest, andere Lüfter hab ich noch nicht getestet.

Was hast du denn für ein Problem mit Be Quiet Lüftern ?
 
AW: Rechner soll leiser und Kühler werden

Ich würde sagen die befinden sich auf ähnlichem Kostenniveau mit Ausnahme von Enermax als Preiskracher.

Be Quiet Lüfter würde ich aufjedenfall nicht als günstig bezeichnen!
 
Zurück