• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

RAM-Mythen aufgeklärt - der große Arbeitsspeicher Thread inkl. Langzeittest

BigBubby

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: RAM-Mythen aufgeklärt - der große Arbeitsspeicher Thread inkl. Langzeittest

Amdahl: fragezeichen, soll und will sind dir aber schon bekannt und der unterschied zu wird und werden? Wahrscheinlich, ja. Sicher, nein!
 

amdahl

Volt-Modder(in)
AW: RAM-Mythen aufgeklärt - der große Arbeitsspeicher Thread inkl. Langzeittest

Fragezeichen? Soweit ich das sehe verzichtest du in deinen Beiträgen komplett auf derartige Interpunktion.
Natürlich sind Vorhersagen immer mit Vorsicht zu genießen, speziell dann wenn sie die Zukunft betreffen. Aber man muss ja nicht absichtlich so tun als hätte man gar keine Anhaltspunkte.
 

BigBubby

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: RAM-Mythen aufgeklärt - der große Arbeitsspeicher Thread inkl. Langzeittest

Anscheinend sind alternative Fakten doch weiter in die Gesellschaft eingedrungen als ich es mir vorgestellt hatte. Aber schön, dass du auf meine Interpuktion hinweist. Stimmt, meist vergesse ich den Punkt beim letzten Satz eines Posts. Davon abseits scheinst du meine Posts mit jemanden anderem zu verwechseln.

Nur damit es nicht zu weiteren Unstimmigkeiten kommt. Mein letzter Absatz im vorherigen Post ist keine Bewertung deines Wissens, sondern der Eintrittswahrscheinlichkeit der termingerechten Preisänderungen.
 

Murdoch

BIOS-Overclocker(in)
AW: RAM-Mythen aufgeklärt - der große Arbeitsspeicher Thread inkl. Langzeittest

Sacht mal, was kann man aktuell für n ryzen an Speicher empfehlen?

Um so mehr ich mich damit beschäftige um so schwieriger wird es.

Ideal wären wohl scheinbar 3200er dual ranked 2x8 GB cl 14

Aber da findet mal was.... Bezahkbares
 

Murdoch

BIOS-Overclocker(in)
AW: RAM-Mythen aufgeklärt - der große Arbeitsspeicher Thread inkl. Langzeittest

Dank dir.

Die Frage die sich mir stellt ist nun, worauf kommt es beim ryzen tatsächlich an?

Früher wurde gesagt dass die frequenz bei RAM zu vernachlässigen wäre.

Der. Ryzen sollte aber nun hierüber skalieren?

Momentan habe ich diesen Speicher im Auge :

BLE4C4G4D32AEEA
 

amdahl

Volt-Modder(in)
AW: RAM-Mythen aufgeklärt - der große Arbeitsspeicher Thread inkl. Langzeittest

"Früher" waren CPUs nicht so leistungsfähig.
Die Geschwindigkeit von CPUs steigt seit Jahrzehnten schneller als die Geschwindigkeit von Arbeitsspeicher. Dadurch stimmt die in Foren immer wieder gerne aufgewärmte Behauptung "schneller RAM bringt nichts" schon lange nicht mehr.
Und das ist nicht erst seit Ryzen so, auch die aktuellen Intel-CPUs für den Mainstream profitieren in ähnlicher Weise von schnellerem RAM. Es wurde nur plötzlich wichtig weil die Leute nicht wahr haben wollten dass Ryzen im CPU-Limit bei vielen Spielen ein paar Prozent hinter Intels Mainstream-Prozessoren liegt. Deshalb musste schneller RAM her um das Defizit auszugleichen. Damit war die Welt dann wieder in Ordnung.
 

Murdoch

BIOS-Overclocker(in)
AW: RAM-Mythen aufgeklärt - der große Arbeitsspeicher Thread inkl. Langzeittest

Nebenbei, was wäre zb von dem kit zu halten das ich oben genannt habe.

Schoss ich für 127€. Nur nicht sonderlich zukunftssicher wegen aufrüsten etc. Habe ich aber bislang eh nie gemacht
 

amdahl

Volt-Modder(in)
AW: RAM-Mythen aufgeklärt - der große Arbeitsspeicher Thread inkl. Langzeittest

Würde mich wundern wenn der tatsächlich dual-ranked ist.
Und falls doch wirst du damit keine hohen Taktfrequenzen auf einem Ryzen-System erreichen. Insgesamt halte ich so ein Kit für eine suboptimale Wahl.
Der hier wäre gerade "günstig" zu haben: Crucial Ballistix Elite DIMM Kit 16GB, DDR4-3000, CL15-16-16 (BLE2C8G4D30AEEA/BLE2K8G4D30AEEA) Preisvergleich | Geizhals Deutschland
Und ist auch laut Aussage des Crucial-Support dual-ranked.
 

Murdoch

BIOS-Overclocker(in)
AW: RAM-Mythen aufgeklärt - der große Arbeitsspeicher Thread inkl. Langzeittest

So gesehen besser als 4 Module.

Kannst du mir den Grund nennen warum dieses besser ist als das andere kit?

Laut den test soll das auch dual ranked sein.

Und ist mit 3200 MHz angegeben was wegen dem teiler einfacher sein soll als 3000ender?
 

amdahl

Volt-Modder(in)
AW: RAM-Mythen aufgeklärt - der große Arbeitsspeicher Thread inkl. Langzeittest

Kannst du mir den Grund nennen warum dieses besser ist als das andere kit?
Die Antwort gibst du selbst: "So gesehen besser als 4 Module"

Laut den test soll das auch dual ranked sein.
Habe noch keine 4GB DDR4 UDIMMs gesehen die dual-ranked sind. Die vorherrschende Meinung ist dass es sowas wirklich nicht gibt.

Und ist mit 3200 MHz angegeben was wegen dem teiler einfacher sein soll als 3000ender?
Auch mit dem anderen Kit kannst du DDR4-3000 umgehen falls das Probleme macht. Es wird ganz sicher nicht der Speicher sein der DDR4-3200 verhindert. Wenn dann ist es die CPU, und du hättest mit 4 DIMMs sicher keine besseren Chancen es zum Laufen zu bekommen.
 

Supes

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: RAM-Mythen aufgeklärt - der große Arbeitsspeicher Thread inkl. Langzeittest

Frage auch mal hier, weil vermutlich kein eigenes Thema sein muss:

Ich hatte in den letzten Monaten 2x4 und 1x8 GB von folgendem RAM verbaut: 8GB Corsair Vengeance schwarz DDR3-1600 DIMM CL9 Dual Kit

Nun hat sich leider der 8GB Riegel verabschiedet. Bekam den damals von einem Kumpel geschenkt, der auf Konsole umgestiegen ist und seinen Rechner aufgelöst hat.

Ich will nun natürlich was neues kaufen um wieder 16 GB zu haben. Dazu zwei Fragen:

1. Wie wichtig ist es, dass ich wieder den gleichen RAM nehme? Frage, weil RAM gerade relativ teuer ist und es immer mal wieder Angebote gibt, bei denen man gut was sparen kann - aber natürlich ist das dann nicht genau meiner. Mehr MHz müsste ja egal sein, weil der neue sich dann einfach auf meine 1600 runtertaktet? Wie ist es aber was die Timings angeht? "Muss" der neue RAM da die gleichen haben wie meine bisherigen? Was wenn er bessere hat? Taktet sich auch runter, oder kann das richtige Probleme machen? Was, wenn sie schlechter sind? Wird das in Games richtig spürbaren Leistungsverlust bringen, oder bewegt sich alles im Rahmen von "In Benches messbar, sonst egal"?

Habe gelesen, dass es sogar Fälle gibt, in denen die Kiste mit unterschiedlichem RAM gar nicht läuft und will nun keinen Fehler machen...

2. Unbedingt 2x4 GB wegen Dualchannel, oder bringt 2x4 GB + 1x8 GB keine/kaum Einbußen? Hat mich damals nicht interessiert, einem geschenkten Gaul schaut man bekanntlich nicht ins Maul. Und ich habe gelesen, dass man auch mit 2x4 + 1x8 GB DualChannel laufen hat, wenn man alle richtig steckt?

Danke!
 

Flautze

Freizeitschrauber(in)
AW: RAM-Mythen aufgeklärt - der große Arbeitsspeicher Thread inkl. Langzeittest

Moin,
hier mal mehr Infos bezüglich deines Problems:
Dual Channel Modus fur DDR, DDR2, DDR3 und DDR4 | Arbeitsspeicher Blog – Tipps & Tricks, Know-how, Wiki, Tutorials, Troubleshooting, News, Kaufberatung

Ich versuche kurz mein Verständnis (u.a. aus diesem Artikel) zusammenzufassen
zu 1) es ist nicht wichtig den gleichen RAM zu nehmen, vom Aufbau her sollte er aber identisch sein (d.h. single/dual rank, Chip-Größe) sonst kann es zu Problemen kommen.
Es gilt zusätzlich, dass der Gesamtspeicher mit der Geschwindigkeit des langsamsten Speicherbausteins läuft, d.h. nach Möglichkeit nimmt man selbe Frequenz/Timings.
Also wenn der neue RAM z.B. langsamere Frequenz hat und bessere Timings kannst du davon ausgehen, dass der vorhandene runtergetaktet wird. Timings hängt davon ab, was der vorhandene für Timings bei der niedrigeren Frequenz unterstützt.

Es gibt einige Untersuchungen zum Einfluss vom RAM auf Gaming. Soweit ich das sehe ist der Einfluss nicht extrem, aber gerade in Hinsicht auf Frametimes / min.FPS kann es durchaus einen Einfluss haben.

2. Man kann auch 2x4 und 1x8 im Dualchannel betreiben - siehe Link von oben. Du musst dann die 2x4 in den einen Kanal packen und die 1x8 in den anderen. Theoretisch würde es auch anders gehen, d.h. im schlechtesten Fall würden 8 GB im Flexmodus/Dualchannel laufen und die 4GB im Flex/Single Channel - und zwar dann, wenn du den 8GB und 1x 4GB im selben Kanal hast.
 

Supes

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: RAM-Mythen aufgeklärt - der große Arbeitsspeicher Thread inkl. Langzeittest

Danke für die Antwort!

Lustig, im Moment finde ich immer direkt nachdem ich hier um Rat gefragt habe genau was ich suche. Habe jetzt den hier für knapp 35€ bestellt: Ballistix Sport XT 8GB Kit

Passt, oder? Auch 1600Mhz und CL9. Kommt zwar erst Anfang/Mitte August, aber so lange kann ich warten. Und zu dem Preis bekommt man sonst kaum was gebrauchtes...
 

Babarecords

Kabelverknoter(in)
AW: RAM-Mythen aufgeklärt - der große Arbeitsspeicher Thread inkl. Langzeittest

Ich suche eine Kaufempfehlung für meinen 5930k auf Asus x99 E-WS Board.

OC Freudigkeit, 32GB ( 4x8 Quad Channel, mache viel mit Video/Audio Bearbeitung nebenbei ) und dual ranked sind erwünscht.
Leider haben sich zum 2ten mal inzwischen meine Corsair Dominator Platinum verabschied und ich suche deswegen nach einem ansehnlichen Ersatz, ehrlichgesagt bin ich auch am überlegen überhaupt noch bei Corsair zu bleiben, bei so hochpreisigen Rams erwarte ich einfach deutlich bessere Qualität !

Hoffe jemand kann helfen und mir ein Top 32GB dual ranked Kit empfehlen, kann auch gerne 2133er sein, wenn es möglich ist, zumindest 2666 damit zu erreichen.

Sowas wie Kingston HyperX Predator DIMM Kit 32GB, DDR4-3000, CL15-16-16 Preisvergleich | geizhals.eu EU kommt meinem Wunsch schon sehr nahe ( genau die hatte ich mal fast 1 Jahr lang, NULL Probleme, den verkauf bereue ich bis heute extremst ) leider ist dieser Ram nicht mehr zu bekommen, zumindest nicht als 32 GB kit
 
Zuletzt bearbeitet:

die.foenfrisur

Freizeitschrauber(in)
AW: RAM-Mythen aufgeklärt - der große Arbeitsspeicher Thread inkl. Langzeittest

viel bleibt da ja nicht.

ich würde aber mal eher behaupten, da ist was an deinem system faul. oder dein OC ist nicht korrekt.

normalerweise geht ram nicht einfach so kaputt.

ab 3000er wird es eng mit dual-rank und kein corsair ;)
oder 370,-€ für kingston

Speicher mit Standard: DDR4, Bauform: DIMM, Typ: unbuffered (UDIMM), Packungsgröße ab 32GB, Einzelmodulgröße: 8GB, Speichertakt ab 3000MHz, Rank: dual Preisvergleich | geizhals.eu EU

Speicher mit Standard: DDR4, Bauform: DIMM, Typ: unbuffered (UDIMM), Packungsgröße ab 32GB, Einzelmodulgröße: 8GB, Speichertakt ab 2666MHz, Rank: dual Preisvergleich | geizhals.eu EU

mfg
 

Babarecords

Kabelverknoter(in)
AW: RAM-Mythen aufgeklärt - der große Arbeitsspeicher Thread inkl. Langzeittest




Danke bin fündig geworden, nach langem hin und her gucken und viel lesen , wurden mir am Ende am meisten dieses Kit empfohlen Kingston HyperX Fury schwarz DIMM Kit 32GB, DDR4-2666, CL15-17-17 Preisvergleich | geizhals.eu EU

Hoffe ich werd happy auf lange Zeit damit
 

bilaboong

Schraubenverwechsler(in)
AW: RAM-Mythen aufgeklärt - der große Arbeitsspeicher Thread inkl. Langzeittest

Hallo

Ich suche eine 16GB DDR3 Kaufempfehlung für mein Sytem. Ich habe die Ram Mythen gelesen aber komm damit nicht ganz klar :) Verstehe ich das richtig, dass obwohl mein MainBoard H81M-D2V max nur 1600MHz und 1,5 V unterstützt aber trotzdem eine 16GB DDR3 2400 und 1,65 V laufen würde ?

Meine aktuelle Hardware:

Mainboard: Gigabyte H81M-D2V
CPU: i7- 4790 @ 3,60 GHz Haswell (Socket 1150 LGA)
Arbeitsspeicher: Nanya Technology 2x4 GB DDR3 800MHz
Grafikkarte: Nvidia GTX 1060 6GB

Über ein paar schnelle 16GB Ram Kaufempfehlungen die auf meinem Sytem laufen wäre ich sehr dankbar... ;)
 

amdahl

Volt-Modder(in)
AW: RAM-Mythen aufgeklärt - der große Arbeitsspeicher Thread inkl. Langzeittest

Da ist wohl etwas falsch rüber gekommen. Mit dem H81 Chipsatz deines Mainboards ist kein RAM-OC möglich. Ausnahmen bestätigen die Regel.
Du kannst ja einfach selber mal im Bios nachchauen: Du wirst keine Möglichkeit finden die Taktfrequenz des Speichers einzustellen.

Wenn ich dann gleich noch einen weiteren RAM-Mythos in die Runde werfen darf: DDR3-1600. Da gehören keine MHz hin, höchstens MT/s. DDR3-1600 macht 1600 MT/s, läuft dabei aber mit 800MHz. Die Verdoppelung der Transferrate kommt wie der Name schon sagt von DDR - double data rate.
 

frekj

Schraubenverwechsler(in)
AW: RAM-Mythen aufgeklärt - der große Arbeitsspeicher Thread inkl. Langzeittest

Hier scheint man was die "RAM und CPU"-Combo angeht ja richtig aufgehoben zu sein.

Ich stelle mir zz. nach mehreren Notebooks meinen ersten Desktop zusammen und mir stellt sich die Frage, was für ein RAM zur jeweiligenGPU passt, da ich sehr unterschiedliches Feedback bekommen hatte.

Meine CPU (eine der beiden wird es):

AMD Ryzen 7 1700X, 8x 3.40GHz, tray Preisvergleich | Geizhals Deutschland
AMD Ryzen 7 1800X, 8x 3.60GHz, boxed ohne Kühler Preisvergleich | Geizhals Deutschland



Ram (der empfohlen wurde hier und außerhalb des Forums):
Corsair Vengeance LPX schwarz DIMM Kit 16GB, DDR4-3000, CL15-17-17-35 (CMK16GX4M2B3000C15) Preisvergleich | Geizhals Deutschland
Corsair Vengeance LPX schwarz DIMM Kit 16GB, DDR4-3200, CL16-18-18-36 (CMK16GX4M2B3200C16) Preisvergleich | Geizhals Deutschland
Corsair Vengeance LPX schwarz DIMM Kit 16GB, DDR4-2666, CL16-18-18-35 (CMK16GX4M2A2666C16) Preisvergleich | Geizhals Deutschland


Mainboard (falls das ieine Rolle spielen sollte):https://www.mindfactory.de/product_...AM4-Dual-Channel-DDR4-ATX-Retail_1144068.html


Vielen Dank für eure Zeit.



Ps:
Rechner für ca 900-1100

Im letzten Eintrag von mir ist das aktuelle Set-Up, falls das etwas mit der "RAM/CPU"-Geschichte zu tun haben sollte.
 

frekj

Schraubenverwechsler(in)
AW: RAM-Mythen aufgeklärt - der große Arbeitsspeicher Thread inkl. Langzeittest

Wodran liegt es, dass der RYZEN mit denen besser klar kommt?
An der Taktung des Prozessors und der RAM-Riegel?
 

amdahl

Volt-Modder(in)
AW: RAM-Mythen aufgeklärt - der große Arbeitsspeicher Thread inkl. Langzeittest

Daran dass der Speichercontroller und die Boards noch nicht so ausgereift sind wie bei Intel.
 

bilaboong

Schraubenverwechsler(in)
AW: RAM-Mythen aufgeklärt - der große Arbeitsspeicher Thread inkl. Langzeittest

Danke für deine Antwort. Okay dann hab ich es also falsch verstanden und muss mich bei meinem Mainboard mit DDR3 1600 zufrieden geben :(

Danke für den Hinweis mit der MHz lass ich in Zukunft weg.
 

Butcherl1ke

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: RAM-Mythen aufgeklärt - der große Arbeitsspeicher Thread inkl. Langzeittest

Hallo zusammen,

welche Werte sollten eurer Erfahrung nach mit G.Skill Trident Z silber/rot DIMM Kit 16GB, DDR4-3200, CL16-16-16-36 (F4-3200C16D-16GTZ) und MSI X370 Gaming Pro Carbon (7A32-001R) standartmäßig erreichbar sein?
Bei mir taktet der Ram nämlich nicht auf 3200 sondern maximal auf 2933 mit CL16-16-16-36 einigermaßen stabil.
Bios ist 7A32v19 (aktuelle Version).
 

amdahl

Volt-Modder(in)
AW: RAM-Mythen aufgeklärt - der große Arbeitsspeicher Thread inkl. Langzeittest

Genau das ist der Bereich in den auch Andere kommen. Dein RAM hat eben nicht die begehrten Samsung b-dies.
 

Butcherl1ke

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: RAM-Mythen aufgeklärt - der große Arbeitsspeicher Thread inkl. Langzeittest

Aber wenn 3200 angegeben ist, solllte das nicht auch der eigentlich erreichbare Standartwert sein?
 

amdahl

Volt-Modder(in)
AW: RAM-Mythen aufgeklärt - der große Arbeitsspeicher Thread inkl. Langzeittest

Für den Ram ja. Das heißt es gibt irgendwo auf dieser Welt ein Board und eine CPU mit der das problemlos läuft. vermutlich Intel.
Mit deiner CPU und deinem Board geht es eben nicht. Das ist bekannt und auch kein Mangel den du dem Hersteller oder Händler ankreiden könntest.
Für CPU und Board ist DDR4-3200 eben eine Übertaktung, da wird dir nichts garantiert. Bessere Chancen hättest du mit der CL14-Variante deines Arbeitsspeichers gehabt.
[Übersicht] Die ultimative HARDWARELUXX Samsung 8Gb B-Die Liste - alle Hersteller (22.11.17)
 
Zuletzt bearbeitet:

Butcherl1ke

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: RAM-Mythen aufgeklärt - der große Arbeitsspeicher Thread inkl. Langzeittest

Hmmm, mist... Wie sind die groben Prognosen bzgl. Biosupdates und dadurch bessere Stabilität?
 

metalstore

Software-Overclocker(in)
AW: RAM-Mythen aufgeklärt - der große Arbeitsspeicher Thread inkl. Langzeittest

Da ist wohl etwas falsch rüber gekommen. Mit dem H81 Chipsatz deines Mainboards ist kein RAM-OC möglich. Ausnahmen bestätigen die Regel.
Du kannst ja einfach selber mal im Bios nachchauen: Du wirst keine Möglichkeit finden die Taktfrequenz des Speichers einzustellen.

Wenn ich dann gleich noch einen weiteren RAM-Mythos in die Runde werfen darf: DDR3-1600. Da gehören keine MHz hin, höchstens MT/s. DDR3-1600 macht 1600 MT/s, läuft dabei aber mit 800MHz. Die Verdoppelung der Transferrate kommt wie der Name schon sagt von DDR - double data rate.

jein

soweit ich weiß, ist das wie folgt: ja, DDR3-1600 läuft (tatsächlich) nur mit 800 MHz, die effektive Frequenz beträgt allerdings 1600 MHz
ebenso bei allen anderen "Sorten" (DDR4-2400: real/effektiv 1200/2400 MHz z.B.) :)
 

amdahl

Volt-Modder(in)
AW: RAM-Mythen aufgeklärt - der große Arbeitsspeicher Thread inkl. Langzeittest

Das deckt sich doch mit meiner Aussage.
Die effektive Übertragungsrate bei DDR ist immer doppelt so hoch wie man sie mit gleich getaktetem SDR hätte. Dennoch taktet bei DDR3-1600 nichts mit 1600MHz. Sondern die Übertragungsrate beträgt 1600MT/s.
Ist ein Stück weit Haarspalterei. Es hat aber auf der anderen Seite schon oft für Verwirrung bei Anfängern gesorgt. Im Stil von "ich will meinen RAM auf DDR3-1600MHz aufrüsten, denn der den ich jetzt drin habe taktet laut CPU-Z nur mit 800MHz".
 
Zuletzt bearbeitet:

Homerclon

Volt-Modder(in)
AW: RAM-Mythen aufgeklärt - der große Arbeitsspeicher Thread inkl. Langzeittest

Das deckt sich doch mit meiner Aussage.
Die effektive Übertragungsrate bei DDR ist immer doppelt so hoch wie man sie mit gleich getaktetem SDR hätte. Dennoch taktet bei DDR3-1600 nichts mit 1600MHz. Sondern die Übertragungsrate beträgt 1600MT/s.
Ist ein Stück weit Haarspalterei. Es hat aber auf der anderen Seite schon oft für Verwirrung bei Anfängern gesorgt. Im Stil von "ich will meinen RAM auf DDR3-1600MHz aufrüsten, denn der den ich jetzt drin habe taktet laut CPU-Z nur mit 800MHz".
Die Hersteller selbst geben aber auch den Effektiven Takt in MHz an, der Reale Takt wird da gerne mal verschwiegen. Das gleiche wird auch beim Takt des Grafikspeichers gemacht, es wird immer mit der größeren Zahl geworben.

Das wird man also leider nicht so leicht mal eben korrigieren können. Ich würde es auch besser finden, da es dann weniger Missverständnisse gäbe.
 

metalstore

Software-Overclocker(in)
AW: RAM-Mythen aufgeklärt - der große Arbeitsspeicher Thread inkl. Langzeittest

Die Hersteller selbst geben aber auch den Effektiven Takt in MHz an, der Reale Takt wird da gerne mal verschwiegen. Das gleiche wird auch beim Takt des Grafikspeichers gemacht, es wird immer mit der größeren Zahl geworben.

Das wird man also leider nicht so leicht mal eben korrigieren können. Ich würde es auch besser finden, da es dann weniger Missverständnisse gäbe.

naja, mMn ist es kein Missverständnis in dem Sinne, es ist ähnlich wie "wenn jeder dopt ist's doch auch wieder fair", da alle (soweit ich weiß) RAM-Hersteller (und auch die GPU-"Hersteller" für den verbauten VRAM) ja die höhere Angabe angeben, ist es ja weiterhin ohne Probleme vergleichbar und ob da jetzt (ein "fiktives") DDR3-800 oder DDR3-1600 steht, ändert sich ja nichts an der reellen/messbaren/spürbaren Performance, oder wie siehst du das? :)
 

Homerclon

Volt-Modder(in)
AW: RAM-Mythen aufgeklärt - der große Arbeitsspeicher Thread inkl. Langzeittest

Das mit dem Missverständnis bezog sich auf den letzten Satz von amdahl.
 

X-CosmicBlue

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: RAM-Mythen aufgeklärt - der große Arbeitsspeicher Thread inkl. Langzeittest

Hi,

da ich gerade an der Planung zu einem neuen Rechner sitze, wüßte ich gerne nochmal, wie sich Takt und Timing beeinflussen, bzw worauf ich eher achten sollte
Als CPU soll es ein Threadripper 1900X werden, der bekanntlich Quad Channel PC4-21300U (DDR4-2666) unterstützt.
Das Motherboard hingegen ermöglicht Quad-Channel PC4-28800U/​DDR4-3600 (OC).
Von der Menge her schwanke ich noch zwischen 32 GB und 64 GB (meine ARK-Speicherstände sind schon arg (5€ in die Schlechte-Wortspiel-Kasse :D) groß) und ich im "Notfall" möchte das Maximum rausholen können: 128 GB über 8 Bänke verteilt, heißt: ein Modul sollte 16 GB haben.
Ich habe mir jetzt 16 GB DDR4-3200, CL15-15-15-35 rausgesucht, irgendwo im Mittelfeld, gutes Preis-Leistungsverhältnis von einem Hersteller, dem ich vertraue. Lieber höheren Takt oder lieber schärfere Timings?
Und was hat es nochmal mit single/dual rank auf sich? Da sollte man bei den neuen AMD-CPUs doch auch was beachten, richtig?
 

4B11T

Software-Overclocker(in)
AW: RAM-Mythen aufgeklärt - der große Arbeitsspeicher Thread inkl. Langzeittest

Ich habe mir jetzt 16 GB DDR4-3200, CL15-15-15-35 rausgesucht, irgendwo im Mittelfeld, gutes Preis-Leistungsverhältnis von einem Hersteller, dem ich vertraue. Lieber höheren Takt oder lieber schärfere Timings?
Und was hat es nochmal mit single/dual rank auf sich? Da sollte man bei den neuen AMD-CPUs doch auch was beachten, richtig?

Der Hersteller ist egal, es zählen einzig die verbauten Ram Chips

Variante 1: Ram mit Samsung B-Die: teuer, enge Timings und hoher Takt (3200 CL14) aber läuft garantiert wie er soll

[Übersicht] Die ultimative HARDWARELUXX Samsung 8Gb B-Die Liste - alle Hersteller (29.11.17)

Variante 2: kauf irgendwas anderes: läuft eventuell wie er soll, vielleicht auch nicht, viel Einstellungsaufwand aber dafür günstiger
 

BigBubby

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: RAM-Mythen aufgeklärt - der große Arbeitsspeicher Thread inkl. Langzeittest

nimm 32 oder vielleicht auch erst nur 16 und geh mitte ende nächsten jahres hoch. Man kann kaum teurer kaufen als jetzt
 

Pretender1

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: RAM-Mythen aufgeklärt - der große Arbeitsspeicher Thread inkl. Langzeittest

Gibt es eine bestimmte Steckreihenfolge wie ich den Speicher in die Steckplätze muss: so was wegen Dual-Channel oder so? Oder egal wie?
Habe Ryzen 1700x CPU mit Asus ROG Crosshair VI Hero Mainboard und dem Speicher

G.Skill DDR4 16GB PC 3200 CL14 KIT (2x8GB) 16GTZR Tri/

 

BigBubby

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: RAM-Mythen aufgeklärt - der große Arbeitsspeicher Thread inkl. Langzeittest

ja gibt es. Kleiner Tipp: Mainboardhandbuch
 

Pretender1

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: RAM-Mythen aufgeklärt - der große Arbeitsspeicher Thread inkl. Langzeittest

Danke, habe hoffentlich das richtige gefunden.

Mal was anderes: aktuell scheint mit dem Ryzen 1700x CPU mit Asus ROG Crosshair VI Hero Mainboard und dem Speicher
G.Skill DDR4 16GB PC 3200 CL14 KIT (2x8GB) 16GTZR Tri/ irgendwie 2700Mhz angezeigt wird. Der Speichert soll an sich ja mit 3200 Mhz laufen. Kann ich das irgendwie im Bios Menü umstellen, oder muss ich was ausser vielleicht ein aktuelles Bios Update zu machen was beachten. Die meisten meinten nämlich der Speicher sollte mit 3200 Mhz laufen.
 
Oben Unten