Radeon Chill für RTX 3090

Radus

Komplett-PC-Käufer(in)
Hoi,

gibt es so etwas wir "Radeon Chill" auch für RTX-Karten?

Habe hier eine RX 6900 im Hauptrechner, "kastriert" auf 60-140 FPS via Radeon Chill. Das läuft supi, gerade auch mit den Temperaturen hier.
Die 3090 TUF im zweiten Rechner ist da nicht ganz so einfach. Ist zwar auch via Treiber auf 140 FPS begrenzt, aber ich kann keine Untergrenze einstellen. Sie regelt leider nicht so dynamisch wie die Radeon und wird laut/heiß.

Danke für Tipps
 
TE
TE
R

Radus

Komplett-PC-Käufer(in)
wie willst du eine untergrenze einstellen?? wenn die fps nicht erreicht werden dann schafft das die gpu nicht
Naa, die 6900er werkelt zwischen 60 (bei ruhigen Szenen) und geht dann dynamisch hoch bis 140 bei schnellen Szenen. Die 3090 klebt mehr oder weniger die ganze Zeit bei 140 FPS, wird damit laut und heiss.

Ich könnte sie zwar fix auf irgendeinen Wert stellen, aber da finde ich die AMD-Lösung wesentlich komfortabler. Darum die Frage, ob es sowas auch bei der 3090 gibt. Egal ob Treiberseitig oder mit einem Drittanbieter.
 

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
Du kannst das Power-Target runterstellen (Afterburner).
Oder im Treiber eine FPS-Grenze einstellen.
 

Edelhamster

Software-Overclocker(in)
Radeon Chill ist ja letztendlich ein "intelligenter" Framelimiter mit einem einstellbaren min-FPS und einem max-FPS Wert.
Sobald keine Tasteneingabe oder Mausbewegung erfolgt, regelt die Karte auf die bspw. gern genommenen 60FPS runter. Damit bleibt das Spielgeschehen flüssig, du sparst aber abnormal Energie und Wärmeentwicklung ein wenn du in einem Spiel wie einem MMORPG gerade nur rumstehst.
Sobald das System dann eine Eingabe oder Bewegung des Charakters von dir wahrnimmt, schnellen die FPS wieder in Richtung des oberen gesetzten Limits.

Chill orientiert sich hier aber auch bspw. an den Hz des Monitors.
Bei meinem 60Hz/4K Screen mit einer FreeSync-Range von 36 bis 60Hz pendelt sich Chill auf 40-60FPS konfiguriert auch gerne mal auf exakt 48Hz ein, was dann trotzdem voll flüssig erscheint und rund läuft, aber halt auch den Fokus auf Effizienz legt, anstatt auf Hängen und Würgen die 60FPS zu erreichen.

Welche Parameter gesamt in Chill einfließen kann ich nicht sagen, aber die Karte pendelt auf Effizienz getrimmt im ausgewählten FPS-Bereich und wenn du gerade gar nichts machst gehts halt total auf den unteren gesetzten Wert runter.
Bei Nvidia gibt es meines Wissens nach kein vergleichbares Feature.

Hab ne 3080 und ne 6900XT hier und der Unterschied ist allgemein heftig im Bereich der Leistungsaufnahme bei normalen Gaming, auch ganz ohne Chill.
Wo die 3080 für 4K/60 mit Vsync 280W zieht (BF V), kommt die Radeon mit 120-160W aus.
Meine Toxic läuft dabei sogar großteils passiv. Aber das liegt natürlich auch am angebundenen Radiator.

Sobald du nicht auf Teufel komm raus mit nach oben offenen FPS spielen willst, sind die Radeon meiner Erfahrung nach bedeutend genügsamer.
Aber gut, RDNA2 vs. Ampere hat AMD was die Effizienz anbelangt ja auch allgemein die Nase vorn.

Mit Chill wird das im direkten Vergleich dann richtig deutlich.
 
TE
TE
R

Radus

Komplett-PC-Käufer(in)
und woher soll das der treiber wissen wann du 60fps und wann du 144fps brauchst??
Genau DAS ist ja das schöne, ruhige Szenen mit wenig Bewegung -> 60 FPS, wenn es hektisch wird -> 140 FPS (cap). Wie geschrieben, das läuft spitze mit der Radeon. Nochmal die Frage: gibt es das auch für die 3090?

@HisN
ja, da habe ich auch mit rumexperimentiert, aber da bekomm ich leider keine dynamischen Taktraten mit hin. Wenn ich irgendwo in der Ecke stehe und mich nicht bewege bollert es trotzdem mit 140 FPS :/.
Radeon Chill ist ja letztendlich ein "intelligenter" Framelimiter mit einem einstellbaren min-FPS und einem max-FPS Wert.
Sobald keine Tasteneingabe oder Mausbewegung erfolgt, regelt die Karte auf die bspw. gern genommenen 60FPS runter. Damit bleibt das Spielgeschehen flüssig, du sparst aber abnormal Energie und Wärmeentwicklung ein wenn du in einem Spiel wie einem MMORPG gerade nur rumstehst.
Sobald das System dann eine Eingabe oder Bewegung des Charakters von dir wahrnimmt, schnellen die FPS wieder in Richtung des oberen gesetzten Limits.

Chill orientiert sich hier aber auch bspw. an den Hz des Monitors.
Bei meinem 60Hz/4K Screen mit einer FreeSync-Range von 36 bis 60Hz pendelt sich Chill auf 40-60FPS konfiguriert auch gerne mal auf exakt 48Hz ein, was dann trotzdem voll flüssig erscheint und rund läuft, aber halt auch den Fokus auf Effizienz legt, anstatt auf Hängen und Würgen die 60FPS zu erreichen.

Welche Parameter gesamt in Chill einfließen kann ich nicht sagen, aber die Karte pendelt auf Effizienz getrimmt im ausgewählten FPS-Bereich und wenn du gerade gar nichts machst gehts halt total auf den unteren gesetzten Wert runter.
Bei Nvidia gibt es meines Wissens nach kein vergleichbares Feature.

Hab ne 3080 und ne 6900XT hier und der Unterschied ist allgemein heftig im Bereich der Leistungsaufnahme bei normalen Gaming, auch ganz ohne Chill.
Wo die 3080 für 4K/60 mit Vsync 280W zieht (BF V), kommt die Radeon mit 120-160W aus.
Meine Toxic läuft dabei sogar großteils passiv. Aber das liegt natürlich auch am angebundenen Radiator.

Sobald du nicht auf Teufel komm raus mit nach oben offenen FPS spielen willst, sind die Radeon meiner Erfahrung nach bedeutend genügsamer.
Aber gut, RDNA2 vs. Ampere hat AMD was die Effizienz anbelangt ja auch allgemein die Nase vorn.

Mit Chill wird das im direkten Vergleich dann richtig deutlich.
Danke für die ausführlichere/bessere Beschreibung! Also gibt es sowas nicht mit RTX-Karten? Grml...
 

Birdy84

Lötkolbengott/-göttin
Nein, gibt es nicht.
Ampere bekommt man am besten eingebremst, indem man bei ihnen die Taktkurve ab einer bestimmten Spannung quasi "abschneidet".
 

manimani89

BIOS-Overclocker(in)
Noch nie gehört das muss ja zu ziemlichen Problemen führen da der Treiber ja nicht logisch denken kann. Also afk 60fps und dann wieder das maximum hab ich das richtig verstanden?
 
TE
TE
R

Radus

Komplett-PC-Käufer(in)
Noch nie gehört das muss ja zu ziemlichen Problemen führen da der Treiber ja nicht logisch denken kann. Also afk 60fps und dann wieder das maximum hab ich das richtig verstanden?
Nein, ohne Probleme. Wenn ich still stehe und sich wenig bewegt, geht die GraKa runter auf 60 FPS (mein Minimum). Wenn es hektisch wird und ich volle FPS brauche, geht es automatisch hoch (140 FPS cap in meinem Fall).
 

manimani89

BIOS-Overclocker(in)
Nein, ohne Probleme. Wenn ich still stehe und sich wenig bewegt, geht die GraKa runter auf 60 FPS (mein Minimum). Wenn es hektisch wird und ich volle FPS brauche, geht es automatisch hoch (140 FPS cap in meinem Fall).
das muss ja brutalst ruckeln wenn man immer hinundherschwankt. aber wie gesagt wie soll die software wissen wann du jetzt 140fps brauchst? was ist bei einem multiplayer game beim looten 60fps und aufeinmal kommt ein gegner und dann 140fps? das würde ja niemals flüssig laufen
 

Edelhamster

Software-Overclocker(in)
Ganz so einfach ist es nicht @manimani89.
Die Karte regelt die FPS schon ziemlich clever, als würde Sie wissen wieviel FPS sie in welcher Situation erzielen kann und wiederum erzielen muss,damit das Gameplay flüssig ist.
Unterm Strich stehen mit Chill immer sehr stabile und ruhige Frametimes.
Ein FirstPersonShooter ist dann vllt nicht unbedingt das beste Bei-Spiel, wo den meisten vermutlich eine geringstmögliche Latenz wichtig ist,aber es gibt genügend Games (GTA, Witcher, Cyberpunk, Startegiespiele,MMORPG's usw.) wo das extrem gut läuft.
Neben der reinen Erkennung ob der Anwender gerade aktiv ist oder nicht, liegt ein Fokus glaube ich darauf sowohl CPU als auch GPU in einem Bereich unterhalb des Last-Limits zu betreiben.
Da ist das Ansprechverhalten dann schon extrem gut,aber auch nicht ganz auf dem Niveau von bspw. Radeon Antilag.Aber klar, bei Antilag fließt auch der Ansatz Energie und Wärmeabgabe zu verringern nicht mit ein.

Wenn du dir Chill jetzt so vorstellst als würdest du mit dem NV Inspector oder RivaTuner ein FPS Limit oben und unten setzen,wo die Karte dann willenlos hin und herswitcht bist du auf dem Holzweg.
 
TE
TE
R

Radus

Komplett-PC-Käufer(in)
das muss ja brutalst ruckeln wenn man immer hinundherschwankt. aber wie gesagt wie soll die software wissen wann du jetzt 140fps brauchst? was ist bei einem multiplayer game beim looten 60fps und aufeinmal kommt ein gegner und dann 140fps? das würde ja niemals flüssig laufen
Ähh, nein, da ruckelt gar nix. Ich weiß nicht was Du Dir da gerade vorstellst. Aber um bei Deinem Szenario zu bleiben: Kiste looten mit 60 FPS und dann sofort wieder hoch auf 140 FPS, falls es die bedarf. Da ruckelt wirklich rein gar nichts!
 

Edelhamster

Software-Overclocker(in)
Witziger Moment hier eigentlich gerade, dem Nvidianer fehlt das Vorstellungsvermögen dazu was mit Radeon Karten möglich ist^^
Glaube da spielen bei Team Red mittlerweile immer öfter Erfahrungen aus der Zusammenarbeit mit den Konsolenherstellern ein.
Ist auch gar nicht böse gemeint, hab mir schließlich selbst im Oktober mal ne 3080 geholt um zu wissen was beim grünen Lager so Userexperience mäßig abgeht.
Am Ende hat es mich nicht überzeugt und ich hab doch ne 6900XT geholt und werd die 3080 jetzt abstoßen.
 

Gurdi

Kokü-Junkie (m/w)
die 3080 jetzt abstoßen.
Bereil dich, der Markt fällt.

das muss ja brutalst ruckeln wenn man immer hinundherschwankt. aber wie gesagt wie soll die software wissen wann du jetzt 140fps brauchst? was ist bei einem multiplayer game beim looten 60fps und aufeinmal kommt ein gegner und dann 140fps? das würde ja niemals flüssig laufen
Erkennt der Treiber an der Eingabe von Tastatur/Maus.
 
TE
TE
R

Radus

Komplett-PC-Käufer(in)
Es sind beide potente Karten, aber mich nervt es, die 3090 nicht leiser/kühler zu bekommen. Nach oben hin kann ich sie ja begrenzen, aber ich finde die "Chill"-Option als Ganzes verdammt nice.

Wenn ich nochmal die Kaufoption hätte, würde ich der Radeon den Vorzug geben.

Egal, geht nicht, mein Schatzi darf sich dann im 2.-Rechner damit rumärgern
 

manimani89

BIOS-Overclocker(in)
egal habe noch nie gehört davom scheint auch ziemich unbekannt zu sein aber von 60-140-60 kann nicht gut gehen. vorallem gab es das ja schon oft in vergangenheit deshalb wurden ja frame limiter eingeführt um das zu bekämpfen was die amd software da macht. jeder will konstant hohe fps und kein hin und her geschwanke. ausserdem wird hier von 3090 und 6900xt gesprochen da sollten die stromkosten kein problem sein^^
 
TE
TE
R

Radus

Komplett-PC-Käufer(in)
??? Nein, nicht jeder will (sinnlos) konstant hohe FPS! (Wenn ich vor einer Wand stehe, einem NPC oder im Chat bin brauch ich keine Max-FPS)

Ich will die nur, wenn ich sie brauche. Ich wollte nur wissen, ob es die Reduktion bei Nvidea auch gibt; gibt es nicht. Fertig.

Stromverbrauch ist mir relativ egal, ich will die Wärme nicht^^
 

Edelhamster

Software-Overclocker(in)
"Jeder will konstant hohe FPS", diese deine Aussage zeugt davon,dass du wenig links und rechts von Team Grün bisher auf dem Grafikmarkt geschaut hast.
Komm zu mir und mach nen Blindtest zwischen einer Nvidia mit offenen FPS und meinem eingestellten Radeon-System.
Radeon mit gekappte 60FPS und die Latenz ist dennoch deutlich niedriger als bei einer offenen Ampere am 60Hz/4K Monitor.

Nvidia will das du den High-FPS Wahn lebst.
Meine Meinung,du lässt dich verarschen.
Ich hab beide Karten gekauft und lass mir hier nichts mehr erzählen, will aber fair sein und sagen,ich hab auch etwas Erfahrung mit Team Red und weiß wie ich was einstellen muss dafür ;-)
 
Oben Unten