Plötzlich keine CPU Leistung mehr?

lennycum

Schraubenverwechsler(in)
1. Hardware:
  • Prozessor (CPU): 13th Gen Intel(R) Core(TM) i5-13600K 3.50 GHz
  • Arbeitsspeicher (RAM): 64GB DDR5 RAM 6600 MHz Corsair Vengeance (2x 32GB - Dual Channel) [PC5-52800 DDR5 SDRAM UDIMM)]
  • Mainboard: MSI MAG Z790 TOMAHAWK WIFI (MS-7D91)
  • Netzteil: be quiet! Straight Power 11 - 850W vollmodular - 80 PLUS Gold
  • Gehäuse: be quiet! Pure Base 500DX
  • Grafikkarte: NVIDIA RTX 3060 LHR
  • HDD / SSD: 1. 1000 GB Samsung 990 Pro 2. 1000 GB SSD Samsung 870 EVO 3. 8000 GB HDD
  • Betriebssystem: Microsoft Windows 11 Professional (x64) Build 22621.3007 (22H2)
  • 2 Monitore 165 MHZ, 27 Zoll

2. Problem:
Also ich habe meinen PC seit etwa zwei Wochen. Bisher eigentlich sehr zufrieden. Seit gestern Nachmittag kann ich aber keine High-Perfomance Spiele oder Anwendungen mehr starten. Windows fährt ganz normal hoch und ich habe auch im alltäglich surfen, 4K-Videos auf Youtube keine Leistungseinschränkungen (zumindest merkbar). Einzig bemerkbar sind nur vllt. 2-3x am Tag ganz kurz größere schwarze Kacheln auf dem linken Bildschirm (Hauptbildschirm) für einen Bruchteill einer Sekunde und verschwindet dann wieder. Das hat mich jetzt nicht großartig gestört. Ist glaube ich auch nicht das Hauptproblem gerade. Fühlt sich aber nach einem Stromproblem an. Ggf. weiß auch jemand hier Rat.

Veränderungen am System: Seit zwei Tagen habe ich im Hintergrund eine Kombination aus einem CPU und GPU-Mining laufen gehabt (Gamerhash - ist legit) und sonst habe ich VSCODE, Node.js, Solana CLI und ein paar weitere Tools (Linux Windows Subsystem, Ubuntu etc.) installiert.

Auf jeden Fall lief mein PC die ganze Zeit normal, war jedoch warm/heiß und der Lüfter (vermutlich CPU-Lüfter), lief auf volle Last. Wenn ich den Hintergrund-Miner ausgeschaltet habe, hat auch der Lüfter wieder innerhalb von 20 Sek. runtergeregelt.

Dann gab es aber ein Moment, wo der Lüfter plötzlich von alleine heruntergeregelt hat. Ohne weitere Aktion meinerseits. Ich habe mich gewundert und genau das ist jetzt das Problem. Ggf. überhitzt? In ein Schutzmodus verfallen?


3. Welche Schritte hast du bereits unternommen/versucht, um das Problem zu lösen und was hat es gebracht?
- Energspiesparplan ist auf Höchstleistung gesetzt
-DXdiag zeigt keine Probleme an
-Treiber sind aktuell
- HWinfo 64 gibt mir folgende rote Punkte/Flags:
=>
SA Overclocking: - Ratio-Übertaktung: nicht unterstützt
L2 E-core Overclocking: - Ratio-Übertaktung: nicht unterstützt
Flags für Standardfunktionen: s. Bilder im Anhang + Sensorenbild vom CPU-Stresstest mit "Prime95"-Tool
  • Benchmark des Hintergrund-Miners: Kann CPU nicht testen (!). Es kommt "failed" - das hat davor immer funktioniert. Auch beim Benchmark springt der (CPU?)-Lüfter nicht mehr an. Das Benchmark der GPU läuft wie davor bzw. hat den gleichen Wert.
  • Intel's Processor Diagnostic Tool zeigt keine Fehler
  • Stresstest mit Prime95: CPU-Lüfter läuft wieder auf "Hochtouren" und System wird wieder sehr warm (so wie auch davor)

Ich vermute, dass es eine übergeordnete Einstellung in Windows sein muss, die meine CPU nicht zur Höchstleistung zulässt. Ich kann vermuten, dass durch meine installierten Tools (VSCode, Subsystem) es ein Problem gibt. Aber ich bin der Ursache eben noch nicht auf die Schliche gekommen. Der Stresstest mit Prime95 zeigt ja, dass die Höchstleistung noch möglich ist, richtig?
Vermutlich macht am meisten ein System-Reset Sinn, aber ich versuche das Problem ggf. unkomplizierter lösen zu können. Ich hoffe, ihr könnt helfen.

Vielen Dank! :)
 

Anhänge

  • 1.jpg
    1.jpg
    138,8 KB · Aufrufe: 28
  • 2.jpg
    2.jpg
    186,4 KB · Aufrufe: 20
  • 3.jpg
    3.jpg
    258,6 KB · Aufrufe: 17
  • 4.jpg
    4.jpg
    223,2 KB · Aufrufe: 18
  • 5.jpg
    5.jpg
    85,3 KB · Aufrufe: 51
Moin und willkommen im Forum! :daumen:

Leider fehlen noch zwei wichtige Infos:
und der Lüfter (vermutlich CPU-Lüfter),
Genau den erwähnst du in deiner Auflistung leider nicht.

Auf jeden Fall lief mein PC die ganze Zeit normal, war jedoch warm/heiß und der Lüfter (vermutlich CPU-Lüfter), lief auf volle Last.
Wie sehen die Temperaturen denn aus?
www.hwinfo.com hilft da weiter. (mit "sensors only" starten)
 
Aktuell läuft ja noch der CPU-Stresstest mit Prime95. Daher auch die Temperaturen. Im Ruhezustand waren die aber unten...
 

Anhänge

  • HWinfo-Sensoren.jpg
    HWinfo-Sensoren.jpg
    257,4 KB · Aufrufe: 50
  • CPU100.jpg
    CPU100.jpg
    100,4 KB · Aufrufe: 50
Der DRP 5 sollte die CPU eigentlich besser im Zaum halten können, ich würde ja dessen richtige Montage noch einmal überprüfen =)

Auf den ersten Blick fehlen dir halt mal gut 500MHz+ allcore Takt:

1706045682861.png


Deine CPU wird schlicht zu heiß.
 
Zuletzt bearbeitet:
Prime 95 max heat small FFTs ist der absolute Worst Case, da kommt Cinebench nicht dran und da sieht man mit so einer CPU die 100°C auch mit DRP5.

Vor allem eben auch wenn die CPU mit teils 225Watt läuft, da is selbst so ein fetter Brocken am Limit.

Hier sollte der TE im BIOS zudem mal die Limits vernünftig setzen, denn HWI zeigt das die offen sind, sprich auf 4095Watt stehen.
Für den 13600K wären das im P1 aber nur 125 und im P2 181Watt!
Was bedeutet, das er hier eben auch weit über dem Limit läuft und dementsprechend heizt und throttled.

Wichtig is nur, das der Kühler ordentlich sitzt, vernünftige WLP drunter und die Plastikfolie ab is,
dazu noch guten Airflow im Case und dann gehts im Alltag auch gut durch.

Das er hier anfängt heftig zu throttlen war erwartbar, ich frage mich nur wie es im 500DX Lüftertechnisch aussieht,
ob da nur die drei ollen Pure Wings verbaut sind oder man da auf was besseres aufgerüstet und noch nachgelegt hat.
Sprich zumindest die Front mit 3Lüftern vollgemacht hat und ggf. bessere Lüfter als die ollen PW verbaut hat.
 
Prime 95 max heat small FFTs ist der absolute Worst Case, da kommt Cinebench nicht dran und da sieht man mit so einer CPU die 100°C auch mit DRP5.

Vor allem eben auch wenn die CPU mit teils 225Watt läuft, da is selbst so ein fetter Brocken am Limit.

Hier sollte der TE im BIOS zudem mal die Limits vernünftig setzen, denn HWI zeigt das die offen sind, sprich auf 4095Watt stehen.
Für den 13600K wären das im P1 aber nur 125 und im P2 181Watt!
Was bedeutet, das er hier eben auch weit über dem Limit läuft und dementsprechend heizt und throttled.

Wichtig is nur, das der Kühler ordentlich sitzt, vernünftige WLP drunter und die Plastikfolie ab is,
dazu noch guten Airflow im Case und dann gehts im Alltag auch gut durch.

Das er hier anfängt heftig zu throttlen war erwartbar, ich frage mich nur wie es im 500DX Lüftertechnisch aussieht,
ob da nur die drei ollen Pure Wings verbaut sind oder man da auf was besseres aufgerüstet und noch nachgelegt hat.
Sprich zumindest die Front mit 3Lüftern vollgemacht hat und ggf. bessere Lüfter als die ollen PW verbaut hat.

Ok, den Sitz hatte ich gechecked, sollte eigtl passen, aber werde das dann noch einmal machen.

Aber momentan ist es ja im "normalen" Betrieb so, dass der PC gar nicht erst anfängt "auf Touren" zu kommen, sondern es bleibt alles im niedrigen Temperaturbereich, kein Lüfters pringt und auch das Spiel sowie CPU-Miner starten nicht. Im Stress-Test läuft es aber ja...
Prime 95 max heat small FFTs ist der absolute Worst Case, da kommt Cinebench nicht dran und da sieht man mit so einer CPU die 100°C auch mit DRP5.

Vor allem eben auch wenn die CPU mit teils 225Watt läuft, da is selbst so ein fetter Brocken am Limit.

Hier sollte der TE im BIOS zudem mal die Limits vernünftig setzen, denn HWI zeigt das die offen sind, sprich auf 4095Watt stehen.
Für den 13600K wären das im P1 aber nur 125 und im P2 181Watt!
Was bedeutet, das er hier eben auch weit über dem Limit läuft und dementsprechend heizt und throttled.

Wichtig is nur, das der Kühler ordentlich sitzt, vernünftige WLP drunter und die Plastikfolie ab is,
dazu noch guten Airflow im Case und dann gehts im Alltag auch gut durch.

Das er hier anfängt heftig zu throttlen war erwartbar, ich frage mich nur wie es im 500DX Lüftertechnisch aussieht,
ob da nur die drei ollen Pure Wings verbaut sind oder man da auf was besseres aufgerüstet und noch nachgelegt hat.
Sprich zumindest die Front mit 3Lüftern vollgemacht hat und ggf. bessere Lüfter als die ollen PW verbaut hat.
Sprich Watt Limits im Bios P1 auf 125 und P2 181 Watt setzen? Bin leider nicht (mehr) alltäglich im Bios unterwegs ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Ok, den Sitz hatte ich gechecked, sollte eigtl passen, aber werde das dann noch einmal machen.
Könnte auch ggf zu fest irgendwo sitzen, das gibt auch Probleme, schön gleichmäßig aber nicht zu fest sollte er sitzen.

Aber momentan ist es ja im "normalen" Betrieb so, dass der PC gar nicht erst anfängt "auf Touren" zu kommen, sondern es bleibt alles im niedrigen Temperaturbereich, kein Lüfters pringt und auch das Spiel sowie CPU-Miner starten nicht. Im Stress-Test läuft es aber ja...
Hmm, naja im normalen Betrieb liegen auch selten 225Watt an.^^
Natürlich kann es auch sein, das er einen mitbekommen hat...was man natürlich nicht hoffen will.

Btw: ich hab mir mal diesen GamerHash Unsinn angesehen und laut deren "Profit"Rechner würde meine 3080 (Ti LHR) (gab kein 3080 12GB Modell) im Monat gerademal 20€ machen...
Wenn die dafür rund um die Uhr laufen müsste...würde mich alleine der Strom bei Vollast der KArte mal eben 120€ kosten, ergo würde ich am Ende nur drauf zahlen und da is die CPU noch gar nicht mitgerechnet.
Gut deine Karte is schwächer und weniger hungrig, kommt aber sicher auch noch weniger bei rum...bist du dir sicher, das der Kram so eine gute Idee is?

Und bei der Software die man da installieren soll...hmm ich trau dem Braten nicht, wäre nicht das erste Mal das irgendeine Software einem die Hardware grillt.

Sprich Watt Limits im Bios P1 auf 125 und P2 181 Watt setzen? Bin leider nicht (mehr) alltäglich im Bios unterwegs ;)
Richtig, diese Limits gehören gesetzt, dann rennt der auch nichtmehr so heiss, bzw taktet dafür wenigstens wieder höher.
 
Könnte auch ggf zu fest irgendwo sitzen, das gibt auch Probleme, schön gleichmäßig aber nicht zu fest sollte er sitzen.


Hmm, naja im normalen Betrieb liegen auch selten 225Watt an.^^
Natürlich kann es auch sein, das er einen mitbekommen hat...was man natürlich nicht hoffen will.

Btw: ich hab mir mal diesen GamerHash Unsinn angesehen und laut deren "Profit"Rechner würde meine 3080 (Ti LHR) (gab kein 3080 12GB Modell) im Monat gerademal 20€ machen...
Wenn die dafür rund um die Uhr laufen müsste...würde mich alleine der Strom bei Vollast der KArte mal eben 120€ kosten, ergo würde ich am Ende nur drauf zahlen und da is die CPU noch gar nicht mitgerechnet.
Gut deine Karte is schwächer und weniger hungrig, kommt aber sicher auch noch weniger bei rum...bist du dir sicher, das der Kram so eine gute Idee is?

Und bei der Software die man da installieren soll...hmm ich trau dem Braten nicht, wäre nicht das erste Mal das irgendeine Software einem die Hardware grillt.


Richtig, diese Limits gehören gesetzt, dann rennt der auch nichtmehr so heiss, bzw taktet dafür wenigstens wieder höher.
ja, Gamerhash macht nur Sinn, wenn er nebenbei läuft bei "idle" ansonsten direkt Zephyr minen. Aber genau mit 20$ kommst du dann ja hin, je nachdem wie stark du deinen Rechner sonst auch laufen hast, müsstest du ja nur die Mehrkosten rechnen, zudem bekommst du ja auch den GHX Token, der ja, je nach Zyklus, im Bullrun dann >4x. Naja aber da kann man sich austoben oder auch nicht. Wie gesagt, soll ja gar nicht hier Thema sein ;)

Hmm aber ja im Stresstest läuft die CPU ja auf 100% und der Lüfter feuert. Also es muss ja eigentlich irgendeine Einstellung sein, die verhindert, dass die CPU bei dem Benchmark-Test oder spiel failed. Sonst müsste ich doch beim Intel-Tool, HWINFO und Prime95 doch eine Fehlermeldung bekommen oder nicht?
 
Ist den XMP im Bios aktiviert ?
Falls ja mach das mal aus 6600mhz können zwar die meisten 13gen CPUs spec ist aber 5600 meine ich.
Also gerne mal Testen.
 
Zurück