• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Playstation 5: Artikeldummy auf Amazon heizt Spekulationen um Preis an

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Playstation 5: Artikeldummy auf Amazon heizt Spekulationen um Preis an

Die Frage, was die beiden Nextgen-Konsolen bei ihrem Erscheinen kosten werden, ist nach wie vor offen. Sowohl Microsoft als auch Sony halten sich bei diesem Thema sehr bedeckt. Doch ein aufgetauchter Platzhalter für die Playstation 5 bei Amazon heizt die Spekulationen rund um den Launch-Preis an.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Playstation 5: Artikeldummy auf Amazon heizt Spekulationen um Preis an
 

juko888

BIOS-Overclocker(in)
Nicht nur der Preis zeigt, dass das Platzhalter waren, sondern auch die glatten Speichergrößen.

Immerhin könnte es aber grundsätzlich sein, dass die PS5 mit zwei unterschiedlich großen SSDs angeboten wird. Das würde ich (abhängig vom Preis / ~100 Euro mehr für die doppelte Größe) sehr begrüßen und direkt die Größere nehmen.


Aber nun bin ich erstmal auf heute Abend gespannt! :)
 

elmobank

Software-Overclocker(in)
Meine persönliche Meinung zu dem Preis ist, dass eine entsprechend potente Hardware auch ihren Preis hat.
Aktuell wissen wir nicht, welche RDNA 2 verbaut ist und wie teuer die einzeln werde könnte.
Wenn wir aber, nur theoretisch, die Preise der einzelnen Koponenten heran ziehen, dann klingt der Preis sogar plausibel, mit sehr kleinem Gewinn...

Also schön entspannt sein und abwarten, was wirklich kommt, der refresh dürfte dann eh günstiger werden, wem die erste Version zu teuer ist.
 

juko888

BIOS-Overclocker(in)
Meine persönliche Meinung zu dem Preis ist, dass eine entsprechend potente Hardware auch ihren Preis hat.
Aktuell wissen wir nicht, welche RDNA 2 verbaut ist und wie teuer die einzeln werde könnte.
Wenn wir aber, nur theoretisch, die Preise der einzelnen Koponenten heran ziehen, dann klingt der Preis sogar plausibel, mit sehr kleinem Gewinn...

Also schön entspannt sein und abwarten, was wirklich kommt, der refresh dürfte dann eh günstiger werden, wem die erste Version zu teuer ist.


Sehe ich grundsätzlich auch so, nur hier ist der Preis halt offensichtlich ein Platzhalter oder warum sollte man die größere Speichervariante für den gleichen Preis verkaufen, wie die kleinere? ;)

Daher ist der Preis hier auch eben nicht plausibel.
 

Leonidas_I

Software-Overclocker(in)
Da Spiele dank höher aufgelöster Texturen sehr wahrscheinlich größer sein werden, taugt 1 TB überhaupt nicht. Angebracht wären da eher 4, da Spiele immer mehr aus dem Store bezogen werden und sowieso installiert werden müssen.

Habe ne 2 TB SSD in meiner PS4 Pro und nicht wirklich viele Spiele und dennoch ist die Platte fast voll.
 

juko888

BIOS-Overclocker(in)
Da Spiele dank höher aufgelösten Texturen sehr wahrscheinlich größer sein werden, taugt 1 TB überhaupt nicht. Angebracht wären da eher 4, da Spiele immer mehr aus dem Store bezogen werden und sowieso installiert werden müssen.

Habe ne 2 TB SSD in meiner PS4 Pro und nicht wirklich viele Spiele und dennoch ist die Platte fast voll.


1TB wird es eh nicht geben, sondern genaugenommen hat die bisher bekannte Variante nur 825GB. Dementsprechend fände ich eine etwas teurere 1650GB-Variante dann auch absolut sinnvoll. 4TB oder in dem Fall 3300GB bei der Art der SSD wären für die allermeisten Kunden ziemlich sicher unbezahlbar.

Immerhin wird die PS5 ja das Feature bei ihren Games bieten, dass man z.B. den Multiplayerpart nicht mehr mitinstallieren muss, wenn man eh nur (wie ich) Singleplayer ist. Zudem müssen nicht mehr zig Dateien drölfzigtausend mal an verschiedenen Stellen der Platte gespeichert werden (nur damit der Zugriff schneller ist), ab sofort reicht jede Datei eben ein mal. Das wird wieder Speicherplatz sparen.
 

Zuriko

Software-Overclocker(in)
Da Spiele dank höher aufgelösten Texturen sehr wahrscheinlich größer sein werden, taugt 1 TB überhaupt nicht. Angebracht wären da eher 4, da Spiele immer mehr aus dem Store bezogen werden und sowieso installiert werden müssen.

Habe ne 2 TB SSD in meiner PS4 Pro und nicht wirklich viele Spiele und dennoch ist die Platte fast voll.

Wenn ich es richtig verstehe, sollten die Spiele dank Kompression nicht viel grösser werden, auch wenn da 4K Assets drin sind. Aber ja, 1TB kann schnell mal wenig sein.

Zum Preis. 599 Euro/Dollar wären natürlich eine Ansage für die kleinste Version. Kann ich mir nicht vorstellen.
 
R

Rotkaeppchen

Guest
... was umgerechnet ungefähr 670 Euro entsprechen würde. Dieser Preis würde wohl so manch einen enttäuschten Fan dazu bringen, mit Mistgabel und Fackel bewaffnet durch die sozialen Netzwerke zu ziehen.
... Das ist doch wohl Betrug und Beschiss! 399,-€ hat eine Playstation zu kosten oder ein einer merklich verbesserten Ausführung 499,-€. Da soll ganzen Gesellschaftsklassen der wichtige Zugang zum Kulturgut Rechnerspiele verwehrt werden. Ich werde sofort eine Demonstration anmelden gegen Ausbeutung und Wuchser. Diese Unverschämtheit, da müssen einige bluten! Wir haben ein Gewohnheitsrecht auf faire Preise. ....

Und Poppkorn öffnen und auf den Shitstorm warten .... Das wird herrlich
 

RavionHD

PCGH-Community-Veteran(in)
599 Pfund entsprächen hier dann ca. 670 Euro, die 825 GB Version würde dann wohl 549 Euro kosten, eventuell sogar 599 Euro für das Basismodell und 699 Euro für die Version mit mehr Speicher (oder 549 Euro und 649 Euro). Das wäre schon sehr sehr ordentlich, kann ich mir nicht vorstellen.

Wird heute der Preis bekannt gegeben?
 

Thranthor

PC-Selbstbauer(in)
Wird heute der Preis bekannt gegeben?

Höchstwahrscheinlich nicht, es soll wohl nur um Spiele gehen.

1650GB sind zu wenig. Hoffentlich kann man dann wirklich wieder nachrüsten.

Ist doch bereits bestätigt, dass man eine SSD nachrüsten können wird ;)


Sony hat uns ja bereits vorsichtig darauf vorbereitet, dass die PS5 teurer wird als die PS4.
Ich gehe auch von 499€ aus, eventuell dann noch eine Variante mit 1,65 TB für 599€

Bei höheren Preisen werden die Verkaufszahlen zu sehr einbrechen.
 

Ob4ru|3r

PCGH-Community-Veteran(in)
Spoiler: 499,99€/$


Alles darunter würde mich überraschen, da Sony da aufgrund der verbauten Teile massiv subventionieren müsste; alles darüber wird der Markt/Kunden nicht mögen (merke: PS3-Launch Flashbacks); hängt natürlich auch von MS ab, aber die werden sich nicht nochmal die Blösse zu geben teurer zum Launch zu sein wie Sony.
 
S

Solo-Joe

Guest
Auch wenn ich, zu Zeiten als ich nur auf der Konsole gespielt habe, noch nie mehr als 400 GB belegt hatte:

Man könnte ja auch einen Erweiterungsslot bringen und nicht nur einen Slot der dann komplett gewechselt werden muss. Ähnlich wie bei der Xbox, wo man eine externe Platte anschließen kann.

Bei den Geschwindigkeiten würde das aber sicherlich Probleme bei der Kühlung und somit einbrechenden R/W Raten bringen. Bleibt also nur eine Wunschvorstellung.
 

Bunny_Joe

BIOS-Overclocker(in)
Auch wenn ich, zu Zeiten als ich nur auf der Konsole gespielt habe, noch nie mehr als 400 GB belegt hatte:

Man könnte ja auch einen Erweiterungsslot bringen und nicht nur einen Slot der dann komplett gewechselt werden muss. Ähnlich wie bei der Xbox, wo man eine externe Platte anschließen kann.

Bei den Geschwindigkeiten würde das aber sicherlich Probleme bei der Kühlung und somit einbrechenden R/W Raten bringen. Bleibt also nur eine Wunschvorstellung.

Ist doch schon längst bestätigt, dass man PCIe 4.0 M.2 SSD einsetzen können wird.

ab 20:40
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
 

juko888

BIOS-Overclocker(in)
Auch wenn ich, zu Zeiten als ich nur auf der Konsole gespielt habe, noch nie mehr als 400 GB belegt hatte:

Man könnte ja auch einen Erweiterungsslot bringen und nicht nur einen Slot der dann komplett gewechselt werden muss. Ähnlich wie bei der Xbox, wo man eine externe Platte anschließen kann.

Bei den Geschwindigkeiten würde das aber sicherlich Probleme bei der Kühlung und somit einbrechenden R/W Raten bringen. Bleibt also nur eine Wunschvorstellung.


Also soweit ich das verstanden habe sind die z.B. 825GB fest verbaut und man hat noch einen weiteren freien M.2-Slot, über den man dann den schnellen Speicher mit zertifizierten NVMes erweitern kann.
Zusätzlich kann man z.B. für PS4-Spiele auch eine externe HDD/SSD per USB anschließen, damit die "alten" Spiele keinen Speicherplatz auf dem sehr schnellen Speicher belegen.
Ich finde das so absolut in Ordnung.
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Das Problem ist natürlich der Preis. Selbst mit billigem QLC (worauf es wohl hinausläuft) ist man da mit 100€ je GB dabei, 4TB würden also etwa soviel kosten, als das, was man für die ganze Konsole angenommen hat. Durchaus möglich, dass Sony die Konsole etwas subventioniert, aber soviel, wie bei der PS3 (über 200$) wird es wohl nicht.

Einige Phantasieren etwas herbei, das mindestens genauso gut, wie Optane ist, das kann man vergessen, dann würde die Konsole über tausend € kosten.

Wenn ich es richtig verstehe, sollten die Spiele dank Kompression nicht viel grösser werden, auch wenn da 4K Assets drin sind. Aber ja, 1TB kann schnell mal wenig sein.

Die Spiele sind jetzt schon komprimiert. Der große Unterschied ist, dass die PS5 über einen Chip verfügt, der das im Hintergrund, ohne die CPU erledigt. Eigentlich eine richtig gute Idee, man sollte soetwas auch auf dem PC verbauen, dann könnte man die HDDs wieder standardmäßig komprimieren, wodurch sich einiges an Platz sparen ließe.

Von daher werden die Spiele nicht kleiner werden. Wunder kann eine Kompression auch nicht vorbringen, dazu müßte man die Spiele schon prozedural generieren.

96 Kilobyte, für einen Egoshooter? es ist möglich.

.kkrieger – Wikipedia

die Ruhe vor dem Sturm..

Der Sturm deiner Tränen, wenn die Wahrheit rauskommt, ich freu mich schon :D
 
Zuletzt bearbeitet:

Zuriko

Software-Overclocker(in)
Die Spiele sind jetzt schon komprimiert. Der große Unterschied ist, dass die PS5 über einen Chip verfügt, der das im Hintergrund, ohne die CPU erledigt. Eigentlich eine richtig gute Idee, man sollte soetwas auch auf dem PC verbauen, dann könnte man die HDDs wieder standardmäßig komprimieren, wodurch sich einiges an Platz sparen ließe.

Von daher werden die Spiele nicht kleiner werden. Wunder kann eine Kompression auch nicht vorbringen, dazu müßte man die Spiele schon prozedural generieren.

Ja das habe ich gemeint. PS5 und Series X haben Decompression Chips und dank besserem Komprimierung Verfahren, steigen die Grössen der Spiele nicht exponentiell zu den Assets an, gleichzeitig wird die CPU entlastet.
Ich denke also dass es sich je nach Spiel so um die 100GB max. einpendeln wird, also, reine Vermutung.
 
T

the_move

Guest
Die Spiele sind jetzt schon komprimiert.
Richtig, allerdings soll bspw. Kraken (PS5) eine höhere Komprimierung ermöglichen als Zlib (PS4). Lt. Cerny derzeit etwa 10%. Daraus ergibt sich weiteres Einsparpotential.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
S

Solo-Joe

Guest
Also soweit ich das verstanden habe sind die z.B. 825GB fest verbaut und man hat noch einen weiteren freien M.2-Slot, über den man dann den schnellen Speicher mit zertifizierten NVMes erweitern kann.
Zusätzlich kann man z.B. für PS4-Spiele auch eine externe HDD/SSD per USB anschließen, damit die "alten" Spiele keinen Speicherplatz auf dem sehr schnellen Speicher belegen.
Ich finde das so absolut in Ordnung.

Das macht natürlich Sinn. Hatte das wohl überhört und gedacht, es wäre wie bei der Current-Gen. Mein Fehler.
 

Thranthor

PC-Selbstbauer(in)
die Ruhe vor dem Sturm..

Ja wir wissen es jetzt, sogar Playstation-only Besitzer wie mich hast du bekehrt: Wir werden nachher, ob der grafischen Explosion, alle blind, blöd, oder verrückt.

Du nervst, ganz ehrlich, und zwar extrem ...

Die Spiele sind jetzt schon komprimiert. Der große Unterschied ist, dass die PS5 über einen Chip verfügt, der das im Hintergrund, ohne die CPU erledigt. Eigentlich eine richtig gute Idee, man sollte soetwas auch auf dem PC verbauen, dann könnte man die HDDs wieder standardmäßig komprimieren, wodurch sich einiges an Platz sparen ließe.

Danke dir für diese Einschätzung, etliche andere PCler wollen das ja nicht zugeben ;)
Daher ein Extralob von mir, darf man ja auch mal geben :)
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Ja das habe ich gemeint. PS5 und Series X haben Decompression Chips und dank besserem Komprimierung Verfahren, steigen die Grössen der Spiele nicht exponentiell zu den Assets an, gleichzeitig wird die CPU entlastet.
Ich denke also dass es sich je nach Spiel so um die 100GB max. einpendeln wird, also, reine Vermutung.

Die Größe der Spiele richtet sich vorallem nach der Größe der Medien. Früher war eine CD die harte Grenze, danach mußte eine zweite angeschafft werden, was sehr teuer war, dann eine dritte usw. Es gab also ein massives Bedürfnis, die Spielegröße nicht beliebig ansteigen zu lassen. Da heute praktisch immer irgendeine Internetverbindung vorausgesetzt wird (nicht permanent, aber für Updates usw.), spricht auch eigentlich nichts gegen ein 500GB Spiel. Bei den Spielen mit physischem Medium muß man sowieso noch sehr oft Teile aus dem Internet nachladen. Bei Starlink auf der Switch haben sie sich so wohl das größere Modul gespart (teuer!), freundlicherweise stand auch drauf, dass man noch 6GB nachladen muß.

Die wirklich harte Grenze wird wohl die unterste Speicherausstattung der PS5 sein, bei 825GB wären das wohl um die 700GB für das Spiel (etwas sollte ja noch immer verbleiben. Bei einer 1TB Version wohl um 800GB. Sollte man wirklich eine m.2 SSD nachrüsten können, dann ist es durchaus möglich, dass die Spiele 1TB sprengen. Wir reden hier immerhin von ungefähr 10 Jahren, also bis etwa 2030.

IM übrigen: eine Kompression kann keine Wunder vollbringen, die 10%, die genannt wurden, sind realistisch. Damit wären wir, statt bei etwa 200GB, für die heute größten Spiele, bei "lediglich" 180GB, das macht dann auch fast keinen Unterschied (wobei das bei einem MBit immerhin zwei Tage Downloadzeit sind).
 

Terracresta

Software-Overclocker(in)
Wie war das nochmal, dass so einige SSD-Controller (z.B. SandForce) schon vor Jahren Daten ohne die CPU komprimierten, also absolut nix Neues? Irgendwie kommts mir so vor, als würden immer wieder alte Techniken hervorgekramt und als bahnbrechende Neuheiten verkauft, obwohl sie "nur" Weiterentwicklungen darstellen. Den Kühlschrank mit Internetanschluss gabs ja auch schon um die Jahrtausendwende, genauso wie es in den 90ern schon 3D Brillen wie die VFX-1 gab. Nvidia's 3D Vision war auch nur ne Weiterentwicklung von Elsa's Revelator und ähnlichen Produkten um die Jahrtausendwende.

Find es noch immer lustig, wie ein britischer Comedian darüber sprach, dass Kinder von Allem faszinierend sind, während es für Erwachsene nur eine weitere Variation von Altbekanntem ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

KuroSamurai117

BIOS-Overclocker(in)
Die wirklich harte Grenze wird wohl die unterste Speicherausstattung der PS5 sein, bei 825GB wären das wohl um die 700GB für das Spiel (etwas sollte ja noch immer verbleiben. Bei einer 1TB Version wohl um 800GB. Sollte man wirklich eine m.2 SSD nachrüsten können, dann ist es durchaus möglich, dass die Spiele 1TB sprengen. Wir reden hier immerhin von ungefähr 10 Jahren, also bis etwa 2030.
Naja, Du kannst ja keinen Konsolenkäufer zwingen für ein Game eine teure PCIe 4.0 NVMe (die 7GB schaffen muss) nachzurüsten um ein Game zu installieren. Spiele dürfen auch in dieser Gen vermutlich nicht den 200GB Rahmen sprengen damit man noch 3-4 auf die vorhandene 825GB SSD bekommt. Glaub kaum dass es die Leute akzeptieren wenn ein Spiel schon 800GB belegt. Hilft es auch nicht dass man Spiele auf externe USB 3.0 HDD zwischenlagern kann. Wären auch Extrakosten in der Anschaffung.

Deswegen hat GoW Entwickler schon bei der UE5 Techdemo nachgeharkt wie die Speichergröße ausfällt und man die Datenmenge samt detailgrad in ein ganzen Spiel packen will.
 

Leonidas_I

Software-Overclocker(in)
Ganz ernste Frage: Warum sollte man mehr als das gleichzeitig installiert haben wollen? Spielt ihr 20 Spiele gleichzeitig?
Ich habe immer 4-6 Spiele auf der PS4 und meistens zock ich davon nur 1-2 wirklich aktiv.
Ich spiele immer etwas anderes, wie ich grad Lust habe. Habe zwar durchaus schnelles Internet, aber trotzdem möchte ich die Spiele nicht ständig runterladen oder installieren müssen.

Am PC habe ich auch bestimmt 40-50 Spiele installiert und auf der PS3 sind es bestimmt auch über 30.
 

Andrej

Software-Overclocker(in)
Habe auch nur 5 Spiele auf dem PC von denen ich nur 1 wirklich spiele. Wenn man ein Einzelspieler Spiel durchgespielt hat, welchen Sinn hat es, es auf der Platte zu haben?
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Naja, Du kannst ja keinen Konsolenkäufer zwingen für ein Game eine teure PCIe 4.0 NVMe (die 7GB schaffen muss) nachzurüsten um ein Game zu installieren

Das hätte man mal MS sagen müssen, bevor sie die X-Box 360 Arcade rausgebracht haben, mit 4GB. Wobei auch es auch auf der 20GB X-BOX und PS3 am Ende sehr knapp wurde, die 12GB PS3 war ja quasi zun Nachrüsten konzipert.

Heute hört sich eine 2TB PCIe 4.0 SSD nach viel an, in 3-4 Jahren könnte das anders aussehen.

Spiele dürfen auch in dieser Gen vermutlich nicht den 200GB Rahmen sprengen damit man noch 3-4 auf die vorhandene 825GB SSD bekommt. Glaub kaum dass es die Leute akzeptieren wenn ein Spiel schon 800GB belegt. Hilft es auch nicht dass man Spiele auf externe USB 3.0 HDD zwischenlagern kann. Wären auch Extrakosten in der Anschaffung.

Wie reden hier von 10 Jahren, das ist eine extrem lange Zeit. Die ersten PS4 und X-Box One hatten ja auch nur 500GB, da ist das garnicht mal soweit weg. Kleiner weden die Spiele jedenfalls nicht, 10% Kompression hin oder her.

Ganz ernste Frage: Warum sollte man mehr als das gleichzeitig installiert haben wollen? Spielt ihr 20 Spiele gleichzeitig?
Ich habe immer 4-6 Spiele auf der PS4 und meistens zock ich davon nur 1-2 wirklich aktiv.

Kommt eben auch immer auf die Internetverbindung an. Mit 1000 MBit hat man auch die größten Spiele in einer halben Stunde drunten, dann gibt es allerdings Leute, bei denen es mit dem Gratiswochenende nichts wurde, weil der neueste Herr der Ringe Teill knapp 100GB hatte und sie nicht rechtzeitig fertig wurden. da überlegt man schon zweimal, was man denn runterwirft.
 

KuroSamurai117

BIOS-Overclocker(in)
Das hätte man mal MS sagen müssen, bevor sie die X-Box 360 Arcade rausgebracht haben, mit 4GB. Wobei auch es auch auf der 20GB X-BOX und PS3 am Ende sehr knapp wurde, die 12GB PS3 war ja quasi zun Nachrüsten konzipert.

360 hat am Anfang doch alle Spiele von der DvD wiedergegeben. Installation auf HDD hat man doch hauptsächlich eingeführt um das laute Laufwerk ruhig zu stellen. Es war also kein Muss.



Heute hört sich eine 2TB PCIe 4.0 SSD nach viel an, in 3-4 Jahren könnte das anders aussehen.

Selbst wenn die in 3 Jahren 100-150,- kosten für 2TB kannst sowas nicht als Voraussetzung einführen dass Jeder der sich die PS5 mit 825GB geholt hat für ein Spiel eine Erweiterung kauft. Sehe keine Grund dass Entwickler Spiele mit über 800GB auf dem Markt werfen. Allein schon für die Digitalverkäufe die sowas dann über das Netz runterladen. Da ist es egal wie schnell deine SSD ist wenn man weniger schnelles Internet hat.





Wie reden hier von 10 Jahren, das ist eine extrem lange Zeit. Die ersten PS4 und X-Box One hatten ja auch nur 500GB, da ist das garnicht mal soweit weg. Kleiner weden die Spiele jedenfalls nicht, 10% Kompression hin oder her.

Ich sag auch nichts von kleiner aber eben auch nicht mehr als 200GB. Alles andere Spreng den Rahmen und wird von einem Großteil der Leute nicht wirklich angenommen werden. Es gibt Patch da muss du Hälfte oder gar die ganze Datei eines Spieles austauschen. Viel Spaß den Leuten 500GB bis 1TB Patch anzubieten.
Manche fluchen ja jetzt schon über die Größe von 150GB bei CoD, Gears oder FF XV.
 

DaStash

PCGH-Community-Veteran(in)
MS befindet sich da in einer sehr komfortablen Position. Sie können warten bis Sony irgendwann mal den Preis nennt und entsprechend reagieren. Warum warten? Weil Sony der Marktführer ist und so früher oder später, um die Kunden zu mobilisieren und zum Vorbestellen zu bringen, mit dem Preis rausrücken muss. Tun sie das nicht oder ZU spät, würde es Sony proportinal deutlich mehr schaden, auf Grund des größeren Marktanteiles, als MS. Daher ist Sony durchaus eher im Zugzwang.

Mal sehen wie es kommt. Es wäre natürlich ein Hammer, wenn MS, entgegen allen Erwartungen, die schon schnellere Konsole auch noch zu einem günstigeren Preis anbieten würde. Durch die wahrscheinlich sehr teure SSD Lösung von Sony gar nicht soooo ein abwegiges Szenario. MS "muss" attackieren, auch beim Preis und so etwas wie "den gleichen Fehler werden wir nicht noch einmal machen", hatten sie in einem Interview schon einmal durchklingen lassen. Ich bin wirklich gespannt wie es kommt. :)

MfG
 

DARK-THREAT

BIOS-Overclocker(in)
Ich gehe davon aus, dass wir bei der PS5 bis August wohl warten werden müssen... Microsoft wird den Preis im Juli bekannt geben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Leonidas_I

Software-Overclocker(in)
Sony steht nicht unter Zugzwang. Genau deswegen reagieren sie bisher nur. Ein höherer Preis würde sich vermutlich auch nicht zu negativ auswirken, denn verschenken wird man die neue Box auch nicht.

Sollten die Preise gleich ausfallen, werden dennoch zu Beginn mehr Playstations verkauft, wahrscheinlich sogar, wenn die Konsole 50-100€ teurer sein sollte. Man hat sich sein Standing erarbeitet.
 

DaStash

PCGH-Community-Veteran(in)
Ja klar verkaufen die mehr, wenn man sich die Marktanteile vor Augen führt. Dennoch, die Karten werden ein bisschen neu gemischt und da kann neben der besseren Leistung der Box eben auch der Preis ausschlaggebend sein. ;)

MfG
 

Leonidas_I

Software-Overclocker(in)
Ob die Karten neu gemischt werden, werden hauptsächlich die Spiele entscheiden, sofern es keine eklatanten Mängel bei den Konsolen gibt. Das werden wir erst nach 2-3 Jahren genauer beurteilen können.

Auf Softwareseite reizt mich grad weder etwas von Sony noch von Microsoft zum Kauf der neuen Konsolen. :ugly:
Und so lange das nicht gegeben ist, kann die Hardware noch so toll sein. Staubfänger habe ich genug.
 
Oben Unten