• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

PC Reinigung nach Wohnungsbrand

=LordHelmchen=

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Mahlzeit

Da bei uns die Wohnung gebrand hat sind beide Rechner voll mit Ruß Ablagerungen.
Jetzt die einfache frage, wie bekomme ich das da wieder ab vom MB und aus den Grakas?

Gehe auch davon aus das ich alle Lüfter auch irgendwie Reinigen ggf ersetzen muss, der zweit Rechner aus der Signatur lief während dessen, solange bis die Sicherung kam.

So sah es an meinem Schreibtisch nach dem Brand aus


ForumRunner_20130321_145034.png
 

Laudian

Moderator
Teammitglied
Druckluft regelt. Gibts gratis an jeder Tankstelle ;-) Falls etwas zu fest ist, kannst du es mit destilliertem Wasser einsprühen (zum aufweichen).
 

Sarin

PC-Selbstbauer(in)
Was sagt denn die Hausratversicherung?
Wenn die ok ist würde ich das eher als Totalschaden abbuchen und mich um die Datenrettung bemühen.
 

hendrosch

Software-Overclocker(in)
Druckluft. Zur not dann irgendwelche Lösungsmittel wie Bremsenreiniger oder Verdünnung weis aber nicht ob das so gut für MB oder so sind. Wie wärs mit Bildern von den PCs?
 
D

Dr Bakterius

Guest
Ich hatte es schonmal bei PC Technik genutzt ohne Probleme. Mir fällt aber auch kaum was ein was Ruß und Gestank besser entfernen könnte
 

SubLeo

Software-Overclocker(in)
Frag mal bei SMA oder Siemens nach, ob die ein mit Ozon befülltes Ultraschallbad haben.
 

zeffer

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
bei einfachen ruß ablagerung würde ich Pinsel, druckluft oder staubsauger benutzen.
feste bestandteile wie lüfterblätter einfach mit einem trockenen lappen abwischen.

es kann passieren das der ruß bei benutzung von feuchtichkeit verklebt.
 
D

Dr Bakterius

Guest
Kann ja auch schon sein das durch Temperatur und Löschwasser die Feuchtigkeit in die Rechner gekommen ist.
habe mal gegoogelt und dort wird Isopropanol und Spiritus empfohlen. Auch gibt es ja irgendwelche Mittelchen aus der Sprühdose wie Leiterplattenreiniger.
 
Zuletzt bearbeitet:

Hänschen

Software-Overclocker(in)
Ein Wohnungsbrand wo auch noch Elektrogeräte abfackeln vergiftet doch alles, meinste der PC ist überhaupt noch ohne Gesundheitsgefahr betreibbar mit all dem Zeug drauf ?
 

mülla1

Freizeitschrauber(in)
Das würde ich als alter Feuerwehrmann lassen. Wie mein Vorredner das schon gesagt hat da wird sich einiges giftiges angesammelt haben.. Kümmer dich um die datenrettung und schmeiss den Rest weg..
Die Hausratversicherung deckt das ja mit ab ;)
 

zeffer

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Ein Wohnungsbrand wo auch noch Elektrogeräte abfackeln vergiftet doch alles, meinste der PC ist überhaupt noch ohne Gesundheitsgefahr betreibbar mit all dem Zeug drauf ?
das ist maximal wie mit asbest unbeweget ist es ungefährlich solange es nicht in die luft kommt.
sollte aber jedem klar sein das man den pc nicht in einem geschlossen raum reiningt :ugly:
 
T

ThomasGoe69

Guest
Alter Falter, das ist ja ein Alptraum (das die Bude brennt), sieht übel aus.:what:
@ Doc

Denkst du nicht das des Zeug etwas zu aggressiv ist? :huh:

Ist das nicht der gleiche Stoff, mit denen Platinen "gewaschen" werden, wenn sie von Harzen (Epoxyd) befreit werden sollen?

btw.: wenn ich mir das so recht überlege, da können sich wirklich massive Ablagerungen auf der Hardware befinden, die wohl u.U. sehr gesundheitsschädlich sein können.
 
D

Dr Bakterius

Guest
Der Mann von der Versicherung sollte da wohl die passende Entscheidung treffen. Ich persönlich würde aber auch eher das Zeugs ersetzen da der Aufwand einfach zu hoch wäre
 
TE
=LordHelmchen=

=LordHelmchen=

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Die Daten sind schon gesichert, geht nur darum den Russ loszuwerden.
Versicherung ist gut, aber ich mach das lieber selber, gebe ungern mein zeug aus der Hand. Neukaufen wäre erst meine zweite Option, hasse es funktionierende Dinge wegzuwerfen.

Bremsenreiniger denke ich auch das das zu aggressiv ist, wäre aber in ausreichender menge vorhanden.
Druckluft und Spiritus klingt gut und Bilder kann ich grad nicht machen da die Rechner noch bei dem sind der die Daten für uns sichert.
 

Laudian

Moderator
Teammitglied
Spiritus leitet keinen Strom, also kann es da nicht zu Kurzschlüssen kommen. Dafür brennt das Zeug aber verdammt schnell, wenn beim Einschalten noch was im Gehäuse ist, denn ab einer Temperatur von 12° ist Spiritus brennbar. Ein Funke reicht dann für ne schöne Verpuffung aus. Also nach der Reinigung mit Spiritus den PC ruhig noch ne Stunde draußen stehen lassen.
 

calixto

Komplett-PC-Aufrüster(in)
ich würde mich vielen hier anschließen und erstmal daten retten dann gucken ob die Versicherung das abdeckt und falls ja, den pc (so traurig es ist, ob verbrannt oder nicht) entsorgen.

ich kenn mich mit den ganzen Schaltkreisen nicht aus, aber ich könnte mir schon denken, dass Ruß und Schmutz auch dort in kleinster Form Schäden hinterlassen haben.

lg
 
TE
=LordHelmchen=

=LordHelmchen=

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Gut durch gelüftet werden sie dann auf jedenfall, auf kabumm habe ich keinen bock! Ein Feuer hat mir gereicht, das war schon knapp genug.
 

Fafafin

Software-Overclocker(in)
Ruß ist ein prima elektrischer Leiter. Das ist auch der Grund, warum in der Reifenindustrie (Ruß wird als "Weichmacher" dem Gummi beigemischt) alle elektrischen Komponenten, die mit Ruß bzw Rußstaub in Verbindung kommen könn(t)en, mit spezieller Schutzlackierung auf den Leiterplatten ausgeführt werden.
Auch wenn's weh tut, Entsorgen ist die bessere Lösung als Spiritus & Co.
 

Supeq

Software-Overclocker(in)
Ach versuchen kann man es doch. Ich habe des öfteren Mainboards und Grafikkarten "gespült", also wirklich einfach unter fließendes Wasser gehalten, trocknen lassen und wieder eingebaut. Bisher keine Probleme^^
 

Lexx

Volt-Modder(in)
Die Russpartikel wirst du nie wieder gänzlich los. Russpartikel fallen aufgrund ihrer Größe
auch unter "Feinstaub". Russpartikel in Verbindung mit "Flüssigkeiten" (Öl, Kondenswasser,
Schweiß, Luftfeuchte etc.) entfalten die Wirkung von Schleifpapier. Russpartikel sind Hart
wie.. Diamant. Das mindeste, was dir Sorgen machen wird, sind sämtliche mechanischen
Teile: Lüfter, DVD-Laufwerk, möglicherweise auch Tastatur, Maus..

Die oben erwähnte Idee mit der Ultraschallreinigung erscheint mir die einzig Plausible..
 
TE
=LordHelmchen=

=LordHelmchen=

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich versuche es erstmal mit reinigen. Wird schon schiefgehen, neu kaufen kann man dann immer noch, meine bessere Hälfte will eh keinen PC mehr, ein Tablet reicht ihr.

Maus, Tastatur und Monitor sind hin, zu viel Hitze und Löschwasser!
 
TE
=LordHelmchen=

=LordHelmchen=

Komplett-PC-Aufrüster(in)
So kurze Rückmeldung,
das 1.Sys läuft wieder nach der Reinigung und das zweite wird dieses Wochenende gereinigt.
Mal sehen ob das auch noch geht.
 

k.meier

Freizeitschrauber(in)
Also, ehrlich, ich bin kein Feuewehrmann, aber bei uns hat auch die Bude gebrannt. Ich musste fast alles entsorgen. Ich traute mich nichts , aber auch nichts mehr einschalten, weil überall die Ablagerungen waren. Durch die Erwärmung der elektrischen Geräte und die Lüfter haste das ganze Zeug in der Luft und atmest das ein. Der blanke Horror ehrlich, so gut kann man das net reinigen...

lg
 

cap82

BIOS-Overclocker(in)
Also Ruß bzw. Kohlenstoff bekommst du nicht einfach so ohne grösseren aufwand in irgendwas gelöst.

Jedenfalls mit nichts, dass die Hardware auch überlebt.. ;)

Versuche es mit Handarbeit.
Luft, Tuch, Pinsel...
 

14Hannes88

Software-Overclocker(in)
also bei uns auf arbeit nehmen wir immer ne dose druckluft gehen damit drüber und wenn das nichts hilft (wenn zum beispiel das zeug angebacken ist) ne pulle ISO-Clean, ein paar microfasrer tücher und watte-stäbchen... dann heißt es feinarbeit;)

edit: das sind übrigens produktionsrechner und glaubt mir der Staub ist vergleichbar mit dem nach einem brand;)
 
Oben Unten