• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

PC für AAA-Spiele in WQHD gesucht - Budget 1500 - 2000 Euro

Roadi1981

Schraubenverwechsler(in)
Hallo liebe Community,

ich habe in den letzten 4 Wochen aktiv sämtliche Beiträge bezüglich Prozessoren, Grafikkarten und Komplettrechner verfolgt. Nun habe ich mir selber ein System zusammengestellt und benötige Eure fachmännische Hilfe, da ich in Sachen Hardware noch nicht über ausreichend Wissen verfüge.

Im Folgenden habe ich den Fragebogen beantwortet:


1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?

keine

2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?

WQHD; 144HZ

3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?

keine

4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?

Bis zum Release von CoD Cold War und Cyperpunk 2077. Bis Dezember / Januar wollte ich ungern warten. (Was jedoch vernünftig wäre, wegen der neuen Grakas. Dessen bin ich mir leider beuwusst)

5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?

Nein, es geht mir nur um den Rechner.

6.) Soll es ein Eigenbau werden?

Nein, das traue ich mir nicht zu. Ich werde den PC über Dubaro bestellen.

7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?

1500 - 2000 Euro

8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?

Egoshooter (wichtig ist mir Battlefield 6 im Jahr 2021) und AAA-Spiele (Farcry, Cyperpunk, CoD und GTA 6).

Sonst eben nur Office, Mail und Internet. Kein Videoschnitt oder Streaming.

9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?

1 TB

10.) Gibt es sonst noch Wünsche?

Da ich den Rechner auch für Office verwende, benötige ich für meinen Drucker Wifi.

RGB ist mir nicht so wichtig.

Das System soll gut gekühlt sein. Ich wäre froh, wenn die Lüfter wesentlich leiser sind, als die der PS4 Pro.

Das Gehäuse sollte einen guten Air-Flow haben und zukunftssicher sein.



Meine Zusammenstellung bei Dubaro:

- be quiet! Pure Base 500DX schwarz mit Glasfenster
- AMD Ryzen 7 3700X (8x 3.6GHz / 4.4GHz Turbo)
- be quiet! Dark Rock 4
- MSI MPG B550 GAMING EDGE WIFI (inkl WLAN+BT)
- 32GB (2x16GB) DDR4 Patriot 3600MHz VIPER RGB
- 1000GB Kingston A2000 M.2 PCIe 3.0 x4 NVME (L 2200MB/s ; S 2000MB/s)
- 8GB Powercolor RX 5700XT Red Devil
- 750W be quiet! Dark Power Pro 11
- kein Laufwerk

- Windows 10 Home 64bit (Installiert inkl Key)



Zur Grafikkarte:

Ich hätte natürlich gerne eine RTX 3080 bzw eine Big Navi. Da ist es allerdings fraglich, wann und ob diese Karten zu einem vernünftigen Preis verfügbar sind. Nun bin ich im Internet auf zahlreiche lobende Berichte und Videos (deutsch und englisch) hinsichtlich der Powercolor RX 5700XT Red Devil gestoßen.

Die macht in zahlreichen Benchmarks (Farcry 5, BF5, GTA 5) eine sehr gute Figur und ist ca. 400 Euro günstiger als die angestrebten Topmodelle von NVidea und AMD.

Meine Überlegung ist, diese 400 Euro zu sparen, da diese Mehrleistung in aktuellen Titeln (noch) nicht benötigt wird. Ich bin bereit, in MP-Spielen wie CoD Cold War und BF 5 (6) auch in FHD zu spielen, wenn ich da mehr FPS generieren kann. Ich würde dann gegebenenfalls im nächsten oder übernächsten Jahr die Grafikkarte dann ersetzen durch eine günstige RTX 3080, BIG Navi oder eben schon einer RTX4XXX. So würde ich auch mit dem Ryzen-Prozessor verfahren wollen, sodass ich erst in spätestens 2 Jahren auf die Zen 3 Generation wechsle (für Zen4 reicht ja dann das Bord nicht mehr und die CPU-Leistung der Zen3 sollte dann ja auch bis auf Weiteres reichen).
Sprich ich wäre dann immer eine Generation hinten dran...

Alternativ könnte ich eine RTX 2800 Super X Gaming Trio nehmen. Die hat aber im Vergleich zur Red Devil ein viel schlechteres Preis-Leistungsverhältnis (rund 300 Euro teurer).



Zum Netztteil:

Ich habe mich bewusst für die 750 Watt entschieden, da ich den Rechner in den nächsten 2 Jahren bestimmt mit einer neuen Graka versehen werde (werden muss / kann).


Sonstiges:

Ich merke, dass bei Dubaro immer mehr Karten abverkauft worden sind (u. a. ist eine günstige KFA RTX 2080 Super nicht mehr verfügbar), sodass ich Bedenken habe, dass die RX 5700 XT da noch lange verfügbar ist.

Mir ist bewusst, dass jetzt echt der ungünstige Zeitpunkt ist, Hardware zu kaufen und man wohl warten sollte bis Dezember / Januar oder gar Februar. Da sich aber die Corona-Lage scheinbar wieder verschärft, bin ich mir nicht so sicher , ob sich in nächster Zeit in Sachen Verfügbarkeit was ändern wird. Ob und und inwieweit die Preise wieder fallen ist ja auch ungewiss. - LEIDER-



Für Eure Hilfe bedanke ich mich schonmal im voraus.:)


LG
 

Einwegkartoffel

Lötkolbengott/-göttin
Grundsätzlich finde ich deine Konfig durchaus gelungen. Ich würde mir zwar überlegen, ob ein Selbstbau - zB mit einem der Bastler - nicht die bessere (günstigere) Option wäre, aber das ist jedem selbst überlassen.

Besitzt dein Monitor FreeSync oder GSync?

Eine persönliche Meinung zum 3700X: ich glaube kaum, dass sich ein Wechsel auf einen 5800X lohnen wird. Klar, Spiele skalieren immer besser mit mehr Kernen, aber bis die acht Kerne wirklich zu wenig sind (also das was heute Quadcores sind), kauft man eh ein System mit DDR5 RAM und Co.
Wenn du dir sicher bist, dass du wechseln möchtest, nimm den Ryzen 3600(X), da der in Spielen kaum langsamer ist...zumal in WQHD meistens die Grafikkarte limitieren wird.
 

DarkG4m3r

PC-Selbstbauer(in)
Hallo!
Wie mein Vorredner, grundsätzlich ist deine Konfig wirklich solide. Du kannst aber an einigen Stellen sparen.
Vorneweg: trau dich wirklich an einen Selbstbau!;) Du kannst einiges an Geld sparen (150€ sind immerhin 150€!) und zudem hast du am Ende ein viel größeres Glücksgefühl wenn alles vor dir steht und einfach läuft! ;) Es gibt zig Tutorials dazu im Internet *beispiel* und auch hier im Forum gibts die Helferleins. Vielleicht findest du ja einen in deiner Nähe der dir beisteht beim Zusammenbau!

- CPU: Da die neuen Ryzens einiges mehr an Spieleleistung bringen würde ich einen der neuen verbauen. Wie viel das ist, muss sich erst zeigen, 2 Wochen kannst du sicher noch aushalten! ;) Ansonsten reicht ein 3600er... oder ein 3700x wenn du für die nächsten Jahre Ruhe haben willst.
- Mainboard: Ist WIFI und BT notwendig? Dadurch werden Boards nur "unnötig" teuer, wenn mans nicht braucht. Aber es ist völlig legitim falls du es brauchst! ;) Falls es passt, kannst du es nehmen, gibt aber billigere Alternativen.
- RAM: 32GB sind bei deinem Budget natürlich Pflicht. Hier würde ich zu den RipjawV raten. Hab mit denen guten Erfahrungen. Falls es ein wenig übertaktpotenzial geben soll, dann die Crucial Ballistix. Bei den RAM würde ich 3600Mhz und CL16 nehmen (das hast du eh schon hab ich grade gesehen, super :daumen:). Bei Ryzen 5000 wird das ganze noch angehoben... laut Gerüchten auf 4000Mhz um die volle CPU Leistung zu haben, dann wird das ganze recht teuer. Hier muss man beobachten ob es wirklich viel bringt und wie sich die RAM Preis verhalten.
- Festplatte: Ich würde überlegen hier mehr zu investieren. Um zukunftssicher zu sein würde ich gleich 2TB Festplatte nehmen (zb die MX500). Ich merke es bei mir selbst, 1TB ist einfach sehr knapp, besonders wenn ein brachiales Monster wie CoD MW drauf sitzt. Dann hast du schon 250GB weniger. :( Falls es preislich nicht passt und das Internet flott genug ist, kannst du natürlich auch "nur" 1TB nehmen. Ansonsten würde ich gleich auf 2TB umschwenken. Das liegt aber bei dir und ist sicherlich kein muss... mehr eine "dreingabe". ;)
- Grafikkarte: Du wirst in WQHD mit einer 5700XT sicher deinen Spaß haben, meiner Meinung nach ist aber die 5700XT langsam ein wenig schwach auf der Brust wenn du WQHD@60 willst. Du kannst sie nehmen, würde aber lieber auf Big Navi warten. Du kannst nur davon profitieren. ;)
- Gehäuse: geht in Ordnung.
- Netzteil: Dein Gedanke geht in Ordnung. Würde aber nicht das DarkPower nehmen, das ist ein wenig zu teuer. Würde hier das Straight Power 11 oder sogar "nur" das Seasonic GX 750W nehmen. *vergleich* Ich sage mir aber normalerweise: Sobald die Grafikkarte getauscht wird, wird das Netzteil getauscht! ;) Aber da bin ich wahrscheinlich einfach anderst. :D

Du merkst schon... eine klare Empfehlung auszusprechen ist schwierig. Im Hardwaremarkt ist gerade viel Bewegung da viel neu ist und es einfach unklar, ob sich die Aufpreise lohnen oder nicht. Zudem bleiben die Preise stehen, trotz neuer Hardware. Meine Empfehlung daher: Warte. Warte auf die Vorstellung von BigNavi und den Release samt Tests der Ryzen 5000. Dann wissen wir auch mehr und müssen nicht rumspekulieren. :D
ich hoffe das ganze hilft dir ein wenig weiter. :)

Grüße aus Italien. :)
 

olimon0

Kabelverknoter(in)
Also ich würde auch lieber warten.

Ich hatte eine 5700XT und fand sie am Ende doch etwas knapp in WQHD.
Angeblich sollen die RTX 3070 gut lieferbar sein, laut den letzten Gerüchten.
Diese Karte wäre super für WQHD aber die 500 Euro Klasse von AMD wird sicher auch toll. Und die Modelle die nicht Highend sind, gibt es meistens am Start auch recht gut, da Early Adopter meistens den “Krassesten Shit“ wollen. Des Weiteren liefern sich AMD und Nvidia dann einen Schlagabtausch und die werden alles daran die Verfügbarkeit zu steigern.

Das ärgerlichste wäre, wenn du jetzt 400 bezahlst und du dann 50% mehr Leistung für 500 Euro bekommst.

Bei den CPUs kannst du etwas entspannter sein und notfalls einen 3000er Ryzen nehmen.
Ich denke mal mehr als 15-20% Mehrleistung wird es nicht geben. Da musst du dann mal schauen ob dir der Preisaufschlag was bringt. Der 3700x lastet zb eine RTX 3070 komplett aus. Mehr Cpu bringt dir nur was, wenn du in zwei Jahren mal eine bessere Karte willst und keinen Bock hast alles neu zu machen.

Noch ein kleiner Tipp:
Selbst zusammen bauen ist echt kein Teufelswerk.
Du kannst dir als Hilfe zum Beispiel bei Shops wie Mindfactory auch Kühler, Mainbaord, Ram und CPU für recht geringes Geld zusammenbauen lassen inkl Funktionstest.
Dann hast du eine Sicherheit, dass diese Teile alle funktionieren und musst den Rest nur noch zusammenstecken, hast Spaß und du sparst auch etwas Geld. Fand ich als Anfänger ziemlich hilfreich.
 
TE
R

Roadi1981

Schraubenverwechsler(in)
Vielen Dank für die schnellen Rückmeldungen. Eure Empfehlungen kann ich vollkommen nachvollziehen.

besitzt dein Monitor FreeSync oder GSync?
Ich habe einen Monitor von MSI der FreeSync unterstützt.
> https://www.otto.de/p/msi-led-monit...271cqr-003de-843907898/#variationId=843907902


Mainboard: Ist WIFI und BT notwendig? Dadurch werden Boards nur "unnötig" teuer, wenn mans nicht braucht. Aber es ist völlig legitim falls du es brauchst! ;) Falls es passt, kannst du es nehmen, gibt aber billigere Alternativen.

Da ich einen Drucker per Wlan nutze, ist WIFI nicht verkehrt. Ich lasse mich aber bei den Bords gerne beraten. Das Bord sollte eben nur für die Zukunft gut aufgestellt sein. Alternativ könnte ich ja auch einen WIFI-Adapter separat kaufen.


Netzteil: Dein Gedanke geht in Ordnung. Würde aber nicht das DarkPower nehmen, das ist ein wenig zu teuer. Würde hier das Straight Power 11 oder sogar "nur" das Seasonic GX 750W nehmen. *vergleich* Ich sage mir aber normalerweise: Sobald die Grafikkarte getauscht wird, wird das Netzteil getauscht! ;) Aber da bin ich wahrscheinlich einfach anderst. :D

Das Straight Power hatte ich auch schon im Warenkorb. Beim Netzteil will ich auch nicht am falschen Ende sparen. Aber ich kann mir auch gut vorstellen beim Straight Power zu landen. Der Rechner läuft bei mir auch nicht den ganzen Tag. (denke so zwischen 3 und 5h).


Bei den Grakas gebe ich euch natürlich recht.
Ich denke auch, dass ich den 05.11.2020 wegen der Prozessoren und den 28.10.2020 wegen der AMD-Grafikkarten (bzw. der RTX 3070) abwarten sollte.

Wenn ich die Grafikkarte mal ausklammere, dann würde es mir dennoch helfen die restlichen Komponenten fix zu machen.:)

Bei den Komponenten will ich nicht am falschen Ende sparen - aber Geld aus dem Fenster schmeißen will ich auch nicht: Es muss also nicht der "krasseste Shit" sein.:-)

LG
 

markus1612

Kokü-Junkie (m/w)
Das Straight Power 11 ist ein verbessertes Dark Power Pro 11, daher ist es nicht sinnvoll, das Dark Power noch zu kaufen.
 

Noel1987

Software-Overclocker(in)
Ich würde noch warten
Bei deinem Budget ist bestimmt ein 5700x drin wenn dieser überhaupt nötig ist
Das Problem was zur Zeit herrscht ist das du mit den neuen Grafikkarten möglicherweise trotz 3700x bei wqhd dich in einem CPU Limit befinden kannst
Da müssen einfach jetzt erst Mal mehr Tests kommen
Wenn dem nicht so ist empfehle ich den 3700x
Wenn ein CPU Limit vorliegt dann der 5700x
Es bringt dir nichts eine stärkere CPU einzubauen wenn du im CPU Limit liegst das wäre einfach nur rausgeschmissenes Geld
Wie @olimon0 sagte sollen die 3070 besser verfügbar sein
Big Navi würde ich nicht mehr abwarten
Kann gut sein das diese erst im Dezember verfügbar ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
R

Roadi1981

Schraubenverwechsler(in)
Vielen Dank für die Rückmeldung. Dann werde ich erstmal abwarten und schauen, was die 3070 drauf hat. Wobei mich Big Navi schon irgendwie anlächelt.
 
TE
R

Roadi1981

Schraubenverwechsler(in)
Hallo, ich bin es mal wieder:)

Da nun ein bissl Zeit vergangen ist, habe ich die Confiq vom Eingangspost ein wenig angepasst:

- be quiet! Pure Base 500DX schwarz mit Glasfenster
- AMD Ryzen 7 5800X / ab morgen :)
- be quiet! Dark Rock 4
- MSI MPG B550 GAMING EDGE WIFI (inkl WLAN+BT)
- 32GB (2x16GB) DDR4 Patriot 3600MHz VIPER RGB
- 1000GB Kingston A2000 M.2 PCIe 3.0 x4 NVME (L 2200MB/s ; S 2000MB/s)
- 8 GB MSI GB RTX 3070 Venus 2X OC / 8 GB MSI GB RTX 3070 Venus 3X OC / 10 GB MSI RTX 3080 Gaming X Trio
- 750W be quiet! Straight Power 11 Gold
- kein Laufwerk

- Windows 10 Home 64bit (Installiert inkl Key)

Zur Grafikkarte:

Wenn ich im Dubaro-Konfigurator die RTX 3070 Venus 2x OC entferne (also System ohne Graka, dann bin ich bei 455 Euro weniger (Der Preis der RTX 3070?) > wäre ja wohl sehr günstig!!!)

Wenn ich die RTX 3080 Gaming x Trio reinnehme, dann würde die 909 Euro kosten.

Ich stelle mit nun folgende Frage:
1. RTX 3070 nehmen (Angst, dass 8GB in Zukunft auch bei WQHD nicht reichen. / Vorteil: Warum Leistung auf Vorrat kaufen, wenn ich die Karte in 2 Jahren durch eine RTX 4070 / 4080 ersetzen könnte?)
2. RTX 3080 nehmen? ( da habe ich Bedenken wegen der Kondensatorproblematik)
3. Warten auf RX 6800 XT (mein großer Favorit, da SAM; jedoch Angst wegen der Verfügbarkeit / Lieferengpässen wegen Corona)


Ich spiele nur auf WQHD, möchte gerne 100 Fps haben.
Das ganze System sollte mindestens 5 Jahre halten (Ausnahme Grafikkarte).

Wichtig: Da ich den PC über Dubaro bestellen möchte, kommen leider nur die dort angebotenen Komponenten infrage.



Beste Grüße und vielen Dank
 

Noel1987

Software-Overclocker(in)
Beide Grafikkarten sowie die 6800xt sind super Grafikkarten
Die 3070 hat den Nachteil daß du ggf. Mal die Regler runtersetzen musst damit die 8gb nicht voll laufen ( muss nicht sein kann aber passieren)
Die 3080 wird dort nicht so schnell Probleme bekommen und bringt dir noch ein paar fps mehr
Die 6800xt ist da natürlich mit 16 GB und dem Preis natürlich auch ganz gut nur wahrscheinlich im raytracing etwas der 3080 unterlegen wegen dlss

Du wirst aber egal für welche GPU du dich entscheidest eine gute Karte haben
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

wie schon angeregt wurde, würde ich darüber nachdenken die Hilfe eines PCGH-Bastlers in Anspruch zu nehmen *klick*, dabei lernst du auch wie man einen PC baut, oder sich bei dem ein oder anderen möglichen Fehler selbst helfen kann.

Die Alternative wäre den PC bei einem Händler wie z.B. Mindfactory für 150,- Euro zusammenbauen zu lassen *klack*.

In beiden Fällen hat man die freie Komponentenwahl, was ich immer besser finde.

Für WQHD würde ich nicht mehr wie eine RTX3070 / RX6800 kaufen, und ggf. auch in Kauf nehmen "nur" 8GB VRAM zu haben.
Die Regler müssen nicht immer ganz rechts am Anschlag stehen, und man hat trotzdem ein schönes Spielerlebnis!

Ich würde den PC so gestalten:

CPU: Ryzen 7 5800X
CPU-Kühler: Brocken 3
Mainboard: MSI MPG B550 Gaming Edge WIFI
RAM: 32GB DDR4-3600, CL16: *klick*
SSD: Kingston A2000 1TB
Grafikkarte: RTX3070 oder RX6800
Netzteil: Seasonic Focus GX/PX 550W oder Straight Power 11 550W
Gehäuse: Pure Base 500DX

Gruß, Lordac
 
TE
R

Roadi1981

Schraubenverwechsler(in)
Vielen Dank für die Rückmeldungen.

@ Lordac:
Reicht ein 550W Netzteil ? Wäre sonst auf 750 Watt gegangen (falls ich in den nächsten Jahren die Grafikkarte austauschen muss und um ein bisschen mehr Luft nach oben zu haben).

Zum RAM: Wenn ich deinen vorgeschlagenen RAM (RipJaws )wählen könnte, würde ich das gerne tun. Ist der RAM aus meiner Confiq dennoch brauchbar?

Das Problem bei Mindfactory sehe ich leider darin, dass die RTX 3070 / bzw. später die RX 6800er dort (?) nicht verfügbar sind. Sonst würde ich eventuell auch dort bestellen.

Ich wollte ursprünglich schon im September einen neuen PC kaufen und nun warte und warte ich und meine Geduld scheint mich auch irgendwann zu verlassen, zumal ich die Befürchtung habe, dass in einem Monat die Verfügbarkeiten und Lieferzeiten sich wegen Corona noch mehr verschlechtern.
Wenn ich wüsste, dass in 2 Wochen die AMD-Grafikkarten auch zu haben sind und ich nach Bestellung (nur) 2 Wochen warten muss bis Anfang / Mitte Dezember, dann würde ich das tun....

Ich weiß....diese Entscheidung kann wohl nur ich selber treffen....:)
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

ein Netzteil mit 750/850 Watt sehe ich nur als sinnvoll/zwingend nötig an wenn wenn man eine Grafikkarte mit einer höheren Leistungsaufnahme kaufen will, oder sich damit wohler fühlt.

Ich finde die Patriot Viper RGB nicht sonderlich gut, vergleich doch mal die Nanosekunden der 3600er Patriot, mit 3200er RipJaws V *klick*, was fällt dir auf?

Der Grafikkartenmarkt ist derzeit schwierig, ja.
Deshalb würde ich den PC auch nach Möglichkeit selbst oder mit Hilfe bauen, weil man unabhängig von nur einem Händler ist, und dort kaufen kann wo es die gewünschte Hardware gibt!
Die Zotac Gaming GeForce RTX 3070 Twin Edge (um nur ein Beispiel zu nennen) wäre z.B. in 3-5 Werktagen für 599,- Euro zu bekommen, ansonsten sieht das Angebot so aus *klick*.

Das es eine RX6800 noch nicht gibt ist klar, die soll ja erst am 16. November oder so auf den Markt kommen.

Gruß, Lordac
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

ja, und das auch noch für weniger Geld, verrückt, oder?!
Es geht nicht nur um die Geschwindigkeit, sondern auch um flotte Latenzen.

Wenn du 3600er Arbeitsspeicher willst, solltest du ebenfalls auf CL16 achten, dann ändern sich auch die Werte *klick*.

Im Allgemeinen kannst du dir zu dem Thema auch folgendes Video anschauen *klack*.

Gruß, Lordac
 

Axol13

Komplett-PC-Käufer(in)
Hier mal zu meinem Rechner, Teile davon habe ich schon bestellt. Kannst eigentlich für dich 1zu1 übernehmen. Bis auf die Graka da meine noch etwas herhalten muss. Am ende findest alles was dui schon bestellen kannst.
klick
 
Oben Unten