PC Aufrüsten - Brauche weitere Hilfe dazu.

pr0t0typ

Komplett-PC-Käufer(in)
Guten Abend

Vorgestern ist bei meinem 5 Jahre alten PC das Netzteil (Evga SuperNova Nex 650W 80+Gold) kaputt gegangen. Erst hatte ich mir überlegt ein neues Netzteil zu kaufen und das stellte mich vor die Frage, ob es erneut ein 650W Netzteil werden soll oder ob ich direkt eins mit mindestens 750W kaufen soll, denn in naher Zukunft (spätestens 2023) wollte ich sowieso meinen PC aufrüsten und jetzt bin ich zum Entschluss gekommen, dass es doch schon jetzt passieren soll.

Mein Rechner besteht derzeit aus folgenden Komponenten:

GPU: Evga GTX 1080
CPU: Intel Core i7-6700K
Mainboard: Asus Z170-A
RAM: Corsair Vengeance LPX 32GB
SSD: Samsung 950 Pro M.2.-2280
Netzteil: Evga SuperNova Nex 650W 80+Gold
Kühler: Noctua NH-D15
Gehäuse: Case Fractal Define R5

Da ich den Rechner überwiegend für Musik Produktion brauche und hier eine CPU mit viel Single Thread Performance benötigt wird, habe ich mich direkt für das Non-Plus Ultra von Intel entschieden:



Als Mainboard hatte ich mir sowas vorgestellt (gerne nehme ich hier auch günstige Alternativen)


Die SSD für das System wollte ich auch upgraden:


Netzteil: https://geizhals.de/be-quiet-straight-power-11-850w-atx-2-4-bn284-a1753725.html


Grafikkarte, Arbeitsspeicher, Kühler, Gehäuse wollte ich vom derzeitigen Rechner übernehmen.

Kann man das so bedenkenlos machen oder habt ihr Verbesserungsvorschläge ? Bitte keine AMD Prozessoren. Günstige Alternativen nehme ich gerne entgegen.

Guten Rutsch!
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Günstiger sind noch Strix und Hero.
Das Apex ist ein Mainboard, was speziell an Overcooker gerichtet ist.

Ich würde auch mal bei MSI reinschauen, denn hier gibt es auch einige gute Boards. Sofern du nichts mit Übertakten zu tun hast, würde ich mich eher nach Ausstattung umsehen und was dich an so ein Board auch anspricht. Finde der 12900K bringt auch so schon genug Leistung, ich muss meinen zumindest nicht weiter übertakten.

Das einzige was ich ggf. noch in Betracht ziehen würde, wäre 5000/4000 auf alle Kerne zu setzen. Denn unter Last auf alle Kerne geht der Prozessor auf 4,9 Ghz P-Kerne runter und auf etwa 3,7-3,8 GHz E-Kerne. Hatte ich auch mal Testweise am Laufen und das ging im Grunde auch ganz gut. Aber macht am Ende auch nicht viel aus, daher lasse ich meinen einfach auf Stock laufen.
 

Shinna

BIOS-Overclocker(in)
Beim Board würde ich dir zum MSI z690 Force raten. Das liegt knapp unter 400€ und bietet eigentlich alles was du brauchen solltest. Inkl. der Möglichkeit 2 der x16 Slots mit PCIe Gen5 und 8 Lanes zu betreiben. Das ist das selbe als wenn Du 2 x16 PCIe Gen4 mit 16 Lanes hättest. Dazu 5 M2 Slots und eine VRM die alles problemlos powered was man auf s1700 als CPU verbauen kann.

Bedenke beim 12900k aber das dieser rund das 2,5-fache an Abwärme produziert im Vergleich zu deiner aktuellen CPU. Für den NH-D15 wirst Du ein Mounting Kit brauchen für s1700. Das kriegst Du bei Noctua. Ich würde allerdings eine AIO favorisieren. Die CPU wird unter Last halt wirklich warm. Mit einer 360iger AIO bist Du imo dann besser aufgestellt. Wenn Du die ganzen HDD Einschübe vom R5 nicht brauchst würdde ich auch über ein neues Case nachdenken. Ich würde da zum Silent Base 802 raten. Das wird mit jeweils 2 unterschiedlichen Panels für Front und Top geliefert. Mit den Mesh Panels hat es hervorragenden Airflow. Und es bietet sehr viel Platz für ein Build.
 

tigra456

Software-Overclocker(in)
Da ich aus Erfahrung spreche...

Nimm ein Strix Board...
Nimm den 12900K... (Mir wäre in diesen Zeiten eine Notfall GPU ein paar Euro extra wert)

Du kannst auch auf den 04.01. warten und B660 anschauen. Wenn du kein OC Master bist, sind die evtl. Preis/Leistung "vernüftiger". Investiere das frei gewordene Geld in DDR5 wenn du Bock auf die neue Technik hast.

Laut Leaks soll z.B. ein STRIX B660-F mit DDR5 und eine Variante in DDR4 kommen.
Empfehle meinem Kumpel auch auf dieses Brett zu warten.
Hat alles wie ein Strix nur CPU OC fällt aus und spart n Haufen Kohle.

EDIT: Netzteil würde ich auf ein 750 Platin / Titanium oder je nach Budget eher 850 gehen...
 

Brexzidian7794

BIOS-Overclocker(in)
......., Arbeitsspeicher, .........Kühler, Gehäuse wollte ich vom derzeitigen Rechner übernehmen.
Wenn du Arbeitsspeicher übernehmen willst auf das neue System,was ja DDR4 ist.Dann auch ein Board auswählen was DDR 4 unterstützt,was bei deinem vorschlag Link nicht der Fall ist.DDR 5 Boards sind auch wesentlich teurer.Ich würde auf die B660er Boards warten,was preislich bestimmt günstiger sein wird.Und gegebenfalls die ersten Test abwarten und dann entscheiden,wenns nicht unbedingt eilt.
 
TE
TE
P

pr0t0typ

Komplett-PC-Käufer(in)
......., Arbeitsspeicher, .........Kühler, Gehäuse wollte ich vom derzeitigen Rechner übernehmen.
Wenn du Arbeitsspeicher übernehmen willst auf das neue System,was ja DDR4 ist.Dann auch ein Board auswählen was DDR 4 unterstützt,was bei deinem vorschlag Link nicht der Fall ist.DDR 5 Boards sind auch wesentlich teurer.Ich würde auf die B660er Boards warten,was preislich bestimmt günstiger sein wird.Und gegebenfalls die ersten Test abwarten und dann entscheiden,wenns nicht unbedingt eilt.

Exakt das wäre meine Frage gewesen, ob die DDR5 Mainboards mit dem Z690-Chipsatz auch abwärtskompatibel sind. Scheint leider nicht der Fall zu sein also wird nur eines mit DDR4 in Frage kommen, da ich nicht vorhatte meinen Arbeitsspeicher aufzurüsten. Leider eilt es in gewisser Weise schon, weil ich derzeit ohne Rechner bin und alles vom Smartphone aus betreibe, empfinde es als sehr lästig.

Günstiger sind noch Strix und Hero.
Das Apex ist ein Mainboard, was speziell an Overcooker gerichtet ist.

Ich würde auch mal bei MSI reinschauen, denn hier gibt es auch einige gute Boards. Sofern du nichts mit Übertakten zu tun hast, würde ich mich eher nach Ausstattung umsehen und was dich an so ein Board auch anspricht. Finde der 12900K bringt auch so schon genug Leistung, ich muss meinen zumindest nicht weiter übertakten.

Das einzige was ich ggf. noch in Betracht ziehen würde, wäre 5000/4000 auf alle Kerne zu setzen. Denn unter Last auf alle Kerne geht der Prozessor auf 4,9 Ghz P-Kerne runter und auf etwa 3,7-3,8 GHz E-Kerne. Hatte ich auch mal Testweise am Laufen und das ging im Grunde auch ganz gut. Aber macht am Ende auch nicht viel aus, daher lasse ich meinen einfach auf Stock laufen.

Danke für deinen Einwand. Das spart schon mal einiges an Geld, hatte nämlich nicht vor meine neue CPU zu übertakten, deshalb brauch es auch kein Apex Mainboard sein, hatte es jetzt nicht bedacht.
Gut, wenn es am Ende nicht viel ausmacht, dann lasse ich die CPU immer auf gleichen Takt laufen.

Beim Board würde ich dir zum MSI z690 Force raten. Das liegt knapp unter 400€ und bietet eigentlich alles was du brauchen solltest. Inkl. der Möglichkeit 2 der x16 Slots mit PCIe Gen5 und 8 Lanes zu betreiben. Das ist das selbe als wenn Du 2 x16 PCIe Gen4 mit 16 Lanes hättest. Dazu 5 M2 Slots und eine VRM die alles problemlos powered was man auf s1700 als CPU verbauen kann.

Bedenke beim 12900k aber das dieser rund das 2,5-fache an Abwärme produziert im Vergleich zu deiner aktuellen CPU. Für den NH-D15 wirst Du ein Mounting Kit brauchen für s1700. Das kriegst Du bei Noctua. Ich würde allerdings eine AIO favorisieren. Die CPU wird unter Last halt wirklich warm. Mit einer 360iger AIO bist Du imo dann besser aufgestellt. Wenn Du die ganzen HDD Einschübe vom R5 nicht brauchst würdde ich auch über ein neues Case nachdenken. Ich würde da zum Silent Base 802 raten. Das wird mit jeweils 2 unterschiedlichen Panels für Front und Top geliefert. Mit den Mesh Panels hat es hervorragenden Airflow. Und es bietet sehr viel Platz für ein Build.
Das von dir verlinkte Board von MSI, gibt es das auch mit DDR4 Unterstützung ?
Ich denke doch, dass ich mit einer All in one Wasserkühlung besser aufgehoben bin. Könntet ihr mir ein exaktes Modell empfehlen ? Ich weiß nicht wie sich die Lautstärke bei so einer Wasserkühlung verhält aber ein möglichst geräuscharmer Kühler wäre schon vom Vorteil. Über ein neues Case habe ich auch schon nachgedacht aber bin mir derzeit noch unsicher, ob ich es brauche, zumal das von dir verlinkte Silent Base mit dem Sichtfenster ist für mich gewöhnungsbedürftig,

Da ich aus Erfahrung spreche...

Nimm ein Strix Board...
Nimm den 12900K... (Mir wäre in diesen Zeiten eine Notfall GPU ein paar Euro extra wert)

Du kannst auch auf den 04.01. warten und B660 anschauen. Wenn du kein OC Master bist, sind die evtl. Preis/Leistung "vernüftiger". Investiere das frei gewordene Geld in DDR5 wenn du Bock auf die neue Technik hast.

Laut Leaks soll z.B. ein STRIX B660-F mit DDR5 und eine Variante in DDR4 kommen.
Empfehle meinem Kumpel auch auf dieses Brett zu warten.
Hat alles wie ein Strix nur CPU OC fällt aus und spart n Haufen Kohle.

EDIT: Netzteil würde ich auf ein 750 Platin / Titanium oder je nach Budget eher 850 gehen...

Auch wenn es zwar marginal ist, hat der 12900K etwas weniger Single Thread Performance wie ich lesen konnte aber es macht durchaus Sinn, falls meine GTX 1080 mal ihren Dienst nicht mehr erfüllt. Danke für den Hinweis.

STRIX B660-F wird am 04. Januar vorgestellt und bis ich es erwerbe und verwenden kann wird wahrscheinlich noch einige Zeit verstreichen was im Moment schlecht ist, weil ich völlig ohne Rechner da stehe und ihn umgehend wieder brauche. Übertakten möchte ich nicht und ich denke mit meinen derzeitigen DDR4 werde ich noch zukünftig auskommen. Irgendwann wenn die neue DDR5 Technik günstiger wird, kann ich immer noch aufrüsten.

Hat ein Platin oder Titanium Netzteil einen nennenswerten Mehrwert gegenüber dem 80 Plus Gold ?
 

tigra456

Software-Overclocker(in)
Nur Effizienz…Schau nach nem Platin wenigstens… Keine Ahnung bei bis zu 850 Watt macht’s schon was aus. Kühlung Wärme etc, keine Ahnung. Meist sind’s auch bessere Komponenten…

Aber ja Titanium sind teuer.
Schau mal nach PX 750 / PX 850 Seasonic…
 
Zuletzt bearbeitet:

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Nein Abwärtskompatibel geht auch gar nicht, weil DDR5 nicht in DDR4 passen wird.
Das wird ja durch die mittlere Kerbe, die sich von der Position ändert, verhindert.

Bin davon ausgegangen, dass du nur DDR5 Board suchst, denn ich habe ein MSI Edge Z690 Board verbaut, was ich sehr gut finde. Das hat mich nur 317 Euro gekostet und mit DDR4 würde ich dieses Board sofern es MSI sein soll, voll empfehlen.

 

Shinna

BIOS-Overclocker(in)
Über ein neues Case habe ich auch schon nachgedacht aber bin mir derzeit noch unsicher, ob ich es brauche, zumal das von dir verlinkte Silent Base mit dem Sichtfenster ist für mich gewöhnungsbedürftig,
Das 802 gibt es auch mit Seitenteil aus Metal.
Wenn Du auf eine AIO wechseln möchtest, würde ich dir auf jeden Fall zu einem Gehäuse mit einer "Mesh-Front" raten. Da gibt es genügend im Angebot. Natürlich auch von Fractal.

Als AIO würde ich dir sowas empfehlen.
Die kann gewartet(nachbefüllt) werden und ist erweiterbar. Der Radiator ist aus Kupfer, wie die Bodenplatte des Kühlers. Das verhindert das Metalle reagieren(viele Radiatoren sind aus Alu) und es zu Korrosion kommt.
RAM: Corsair Vengeance LPX 32GB
Je nach dem welche Geschwindigkeit der RAM hat macht es uU Sinn diesen auch zu erneuern. Man kauft sich ja auch kein Porsche Chasis um dann darin einen 2L Diesel Motor zu verbauen. ;)

, gibt es das auch mit DDR4 Unterstützung ?
Wenn Du bei DDR4 bleiben möchtest, was mit Sicherheit nicht verkehrt ist, dann empfehle ich dir dieses Video um dich zu informieren.
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Das Strix hatte ich auch da und fand es auch sehr gut. Habe es am Ende aber nicht behalten oder verbaut, weil es in meinem Konzept bezüglich der Optik nicht gepasst hat. Aber ich kenne jemanden aus dem Forum, der auch dieses Board verbaut hat und sehr zufrieden ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

tigra456

Software-Overclocker(in)
Case Silentium Pc RG6V - aus Erfahrung Bilder gibts von meinem Build hier auch irgendwo - günstig / Mesh / solide und passt alles rein

Board ist bei Asus Strix und TUF Serie zu vergleichen


Beitrag im Thema 'Zeigt her, Eure PCs - Teil III'
https://extreme.pcgameshardware.de/threads/zeigt-her-eure-pcs-teil-iii.19967/post-10910146


Bei DDR4 2x 16 GB 3600 CL 16 oder besser CL14 oder dann halt was ab 4400 CL17. Wirst meist bei Gskill rauskommen weil die meist die schnellsten Riegel ihrer Klasse haben.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
P

pr0t0typ

Komplett-PC-Käufer(in)
Hallo,

Ich habe nochmal gut nachgedacht und festgestellt, dass ich ja gar keine Wasserkühlung für meinen neuen Rechner verwenden kann, weil diese einfach zu laut sind für einen Audio PC mit dem man Audio Aufnahmen machen möchte. Dementsprechend frage ich mich gerade, ob es dann überhaupt noch Sinn macht das Gehäuse zu wechseln, wenn man nicht vor hat eine Wasserkühlung zu verwenden. Bisher nutze ich den Noctua NH-D15 und der ist ja schon glaube ich das Non-Plus-Ultra unter den Luftkühler. Wie würdet ihr euch entscheiden an meiner Stelle ?

Eine weitere Sache über die ich nachdenke ist, ob ich auf DDR5 umsteigen soll, anstatt noch mal auf DDR4 zu setzen. Zumal ein komplettes DDR5 Set mit 32Gb nicht gerade günstig ist und ob man dadurch einen merkbaren Unterschied zum DDR4 hat ?. Momentan bin ich am überlegen, ob ich nicht einfach in DDR5 investieren soll wenn ich schon dabei bin einen neuen Rechner zuzulegen.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Wieso soll eine AIO lauter sein? Kommt immer ganz auf die AIO selbst an. Lüfter hast du überall verbaut, auch bei einer Luftkühlung. Nimmst du statt der alten Alphacool, die neue Ausführung "Alphacool Eisbaer Aurora" ist eine Pumpe mit verbaut, die nicht raus zu hören ist. Das einzige, was ich bei dieser AIO nicht gut finde, sind die Drehzahlen der 120er Lüfter, die lassen sich nur von 800 bis 2000 U/min regeln.

Die Alphacool Eisbaer Pro Aurora passt auch auf Sockel LGA 1700 und hier lassen sich die Lüfter von 0 bis 2000 U/min regeln. Kostet aber auch mehr als ohne PRO.

DDR4 vs. DDR5 kann man nicht genau sagen. Kommt immer ganz auf die Anwendungen mit an, in Games eher nur dann, wenn sich ein Spiel im CPU-Limit befindet. Natürlich ergibt es ein Sinn, mit neuer Technik auch auf DDR5 zu setzen. In meinem Fall hätte ich aufgrund meiner Anwendungen keinen großen Nutzen gehabt und hätte dazu 600 Euro mehr ausgeben müssen. Mir war es aber keine 600 Euro Wert, weil ich so in Games jetzt bereits ausreichend FPS habe. Natürlich kann es gut möglich sein, dass ich zukünftig noch nachträglich auf DDR5 setzen werde.
 
Zuletzt bearbeitet:

Shinna

BIOS-Overclocker(in)
Ich habe nochmal gut nachgedacht und festgestellt, dass ich ja gar keine Wasserkühlung für meinen neuen Rechner verwenden kann, weil diese einfach zu laut sind für einen Audio PC mit dem man Audio Aufnahmen machen möchte.
Den Zusammenhang verrate mir doch mal bitte. Selbst WENN das der Fall wäre. Du nimmst doch eh das digitale oder ggf. auch analoge Signal direkt ab. Oder willst Du mit einem Micro den Sound von Boxen aufnehmen? :D Für echte Instrumente gibts Midi Interfaces. Oder man stellt den Rechner eben soweit weg, dass es bei Micro Aufnehmen auch nicht zum tragen kommt. :O
Dementsprechend frage ich mich gerade, ob es dann überhaupt noch Sinn macht das Gehäuse zu wechseln, wenn man nicht vor hat eine Wasserkühlung zu verwenden.
Ja das macht Sinn. Ein Silent Case ist nicht automatischer "leiser". Du gehst dabei IMMER einen Kompromiss zwischen Temperaturen und Lautstärke ein. Hier ist mal ein Beispiel von einem Mesh Case vs. einem Silent Base 601. Bei gleicher Lüfter Config und 32,9dBA liegen knapp 18°C CPU Temp zwischen den beiden Gehäusen. Und das bei gleicher Lautstärke.
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
Bisher nutze ich den Noctua NH-D15 und der ist ja schon glaube ich das Non-Plus-Ultra unter den Luftkühler.
Was glaubst Du passiert wenn die CPU voll boosted? Die CPU Temps Richtung 100°C gehen und die Lüfter auf deinem NH-D15 Vollgas geben? :D Noch mal: Du kannst einen 6700k nicht mit einem 12900k vergleichen. Die Belüftung eines PCs ist immer eine Frage des Gesamtkonzepts. Welches Case nutze ich? Welche Case Fans? Was als Kühllösung für die CPU? Was will ich erreichen und womit bin ich zufrieden. Das ist immer sehr individuell und muss jeder für sich entscheiden.

Eine AIO ist kein Allheilmittel. Im Vergleich zu Top Air Coolern liegt eine gute AIO so um die 7°C vor denen. Und das bei gleichem Noiselevel von rund 35dBA. Diese Tests wurden mit einem R9 3950x noch gemacht bei einem 200w Workload. Sprich die Performance bei einem 12900k sollte noch etwas besser zu Gunsten einer AIO sein.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Es kommt noch dazu, dass die Noctua Kühler nicht auf allen Boards passen. Bei manchen sind die passiv Kühler der Spannungswandler im Weg.
 
TE
TE
P

pr0t0typ

Komplett-PC-Käufer(in)
Hallo,

Vermutlich habt ihr Recht und ich mache mir zu viele Sorgen um die Geräusche eines Wasserkühlers. Der bereits erwähnte "Alphacool Eisbaer" muss man den Warten z.B. in Form von Wasser nachfüllen ? Mir wäre es schon sehr lieb, wenn der Wasserkühler seine Arbeit erledigt, ohne dass ich ihn nach einiger Zeit mit Wasser befüllen muss. Falls es solche Modelle überhaupt gibt.

Ich habe eine Frage zum RAM. Falls ich bei DDR4 bleiben sollte würdet ihr mir trotzdem hier ein Upgrade empfehlen oder könnte ich bei dem vorhandenen Corsair Vengeance LPX 32GB bleiben ? DDR5 erscheint mir doch schon extrem teuer. Mehr als 450€ für neuen RAM möchte ich auch nicht ausgeben und erst Recht nicht, wenn ich dadurch kaum spürbare Veränderungen habe.

Hier habe ich noch DDR5 RAM mit 32 GB gefunden aber könnt ihr dieses Kit empfehlen ? https://www.mindfactory.de/product_...arz-DDR5-6000-DIMM-CL40-Dual-Kit_1437695.html
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Vermutlich habt ihr Recht und ich mache mir zu viele Sorgen um die Geräusche eines Wasserkühlers. Der bereits erwähnte "Alphacool Eisbaer" muss man den Warten z.B. in Form von Wasser nachfüllen ? Mir wäre es schon sehr lieb, wenn der Wasserkühler seine Arbeit erledigt, ohne dass ich ihn nach einiger Zeit mit Wasser befüllen muss. Falls es solche Modelle überhaupt gibt.
Es gibt keine wartungsfreie Wasserkühlung.

Aber bei der Alphacool ist es sehr einfach, da ein Füllport vorhanden ist. Da nimmst dir eine kleine Spritze mit 20-40ml und spitzt nach etwa 3-4 Jahren was nach. Ist ja nicht so das du ständig was nachfüllen musst. Andere AIOs haben dasselbe Problem, nur kann man dort nichts nachfüllen. Das Wartungsfreie kommt bei solchen AIOs durch Neukauf zustande.
 
Oben Unten