• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

"overcurrent has been detected on your usb device" - PC bootet nicht mehr

DerPille

Kabelverknoter(in)
Hey,

ich habe leider ein Problem mit meiner neuen PC-Zusammenstellung.

Ryzen 5 3600XT
MSI B550 Tomahawk
RX 5700 XT

Heute den neuen Prozessor und das neue Motherboard eingebaut, alles lief ohne größere Probleme. Dann fing es an mit random USB Geräuschen wie beim einstecken oder entfernen. Habe danach gesucht und scheint ein verbreitetes Problem zu sein. Naja, lässt sich schon fixen.

Dann fingen Maus und Tastatur (Logitech, nie Probleme gehabt) an, einfach auszugehen. Neustart, neu eingestöpselt, Treiber aktualisiert. Passt schon.

Aber dann kam auf einmal beim Boot-Versuch "overcurrent has been detected on your usb device - PC will shut down in 15 seconds". Folgendes habe ich schon versucht:

- alle USB Devices (in meinem Fall nur Maus und Tastatur) abnehmen, keine Hilfe
- Front USB Anschlüsse am Motherboard abklemmen, einmal Hochfahren funktionierte, kurze Zeit später wieder das selbe Problem
- alle USB Ports gecheckt, nichts verbogen oder sonstiges

Ich bin echt ratlos, wie kann so ein Problem denn auftreten ohne das ich überhaupt USB Geräte benutze?

Wäre sehr dankbar, wenn mir hier wer helfen könnte.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Wenn bei normalen USB-Geräten die keine Leistung erfordern (Tastatur, Maus) oder gar ganz ohne angeschlossene Geräte die OCP greift gibts genau zwei mögliche Ursachen:
1.) Die Ströme gibt es nicht --> Die Sensorik für die Stromflussmessung der USB-Ports ist falsch eingestellt oder defekt
2.) Die Ströme gibt es tatsächlich --> USB-Ports/Versorgung/Regelung ist defekt (oder das Board hat irgendwo nen Masseschluß - Abstandshalter alle benutzt...?)

Wenn es (1) ist hat man eine vergleichsweise kleine Chance, das mit CMOS-Reset oder BIOS-Update zu fixen wenn da nur irgendwo ein Bit quersteckt, wenn das nicht hilft oder es tatsächlich (2) ist kann man nur noch das Board ersetzen - und das möglichst, bevor zu hohe Ströme angeschlossene USB-Geräte beschädigen, denn nicht alle Geräte sind so "schlau" oder haben die Möglichkeit sich notabzuschalten wie es deine Maus/Tastatur ggf. getan haben (oder falls die OCP abgeschaltet hat: Nicht alle Geräte überleben 15 Sekunden zu hohen Strom...) - beispielsweise USB-Sticks können so schnell dauerhaft gegrillt werden.
 
TE
D

DerPille

Kabelverknoter(in)
Danke für eure Antworten:

@Incredible Alk:

Abstandshalter habe ich alle benutzt, waren im Gehäuse für ATX bereits montiert.

D.h. du vermutest, Maus und Tastatur haben gestreikt weil die zu viel Strom bekommen haben? Das ergibt natürlich Sinn.

@Schwarzseher:

Was ist ein Masse Problem?

Nackter Aufbau bedeutet außerhalb des Gehäuses?

Man kann aber ein Problem des Gehäuses ausschließen, oder? Das Front Panel ist ja komplett abgeklemmt.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
D.h. du vermutest, Maus und Tastatur haben gestreikt weil die zu viel Strom bekommen haben? Das ergibt natürlich Sinn.
Entweder haben die Geräte gestreikt weil sie zu viel abbekommen haben oder der Schutz der jetzt auch den PC abschalten möchte hat gegriffen und die Verbindung getrennt.
Was ist ein Masse Problem?
Im Volksmund: "Kurzschluss". ;-)
Etwa eine Schraube die auf dem Board liegt und zwei Kontakte verbindet die nicht verbunden sein sollten. Oder halt das schon ausgeschlossene problem keine Abstandshalter (dann haste Kurzschlüsse wenn das Board auf dem Metall des Gehäuses aufliegt).
 
TE
D

DerPille

Kabelverknoter(in)
Entweder haben die Geräte gestreikt weil sie zu viel abbekommen haben oder der Schutz der jetzt auch den PC abschalten möchte hat gegriffen und die Verbindung getrennt.

Im Volksmund: "Kurzschluss". ;-)
Etwa eine Schraube die auf dem Board liegt und zwei Kontakte verbindet die nicht verbunden sein sollten.
Gott sei Dank sind die scheinbar clever genug, das automatisch zu tun.

Ich habe schon überall geschaut, ob eventuell Pins verbogen sind oder sonst etwas beschädigt aussieht, nichts gefunden.

Aber werde dann mal morgen einen nackten Aufbau probieren, schauen ob das Problem noch existiert. Falls ja, CMOS Reset ausprobieren. Falls das auch nichts bringt gehts zurück. Der Austausch sollte doch kein Problem sein, oder? Ich wüsste nicht, wie das mein Verschulden sein sollte.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Der Austausch sollte doch kein Problem sein, oder?
Wenn das Board auch nach CMOS-Reset und ganz ohne angeschlossenen USB-Geräte behauptet zu hohe Stromstärken zu haben und abschaltet ohne dass irgendwelche Anzeichen physischer Gewalt erkennbar wären sehe ich keinen Grund, warum das Board nicht ausgetauscht werden sollte.

Nur ist das kein Widerrufsaustausch sondern ein RMA/Garantieaustausch. Für dich ist das Ergebnis zwar das gleiche, nur dauert letzteres normalerweise leider deutlich länger (da das Board zum Hersteller geschickt und geprüft werden muss wenn der verkäufer nicht aus Kulanz sofort selbst ersetzt). In der aktuellen Zeit kann das viele Wochen dauern. Ich will dir da keine Angst machen, nur darauf vorbereitn dass sich sowas wenn man Pech hat ewig ziehen kann.
 
TE
D

DerPille

Kabelverknoter(in)
Wenn das Board auch nach CMOS-Reset...
Mache gerade den CMOS-Reset, Batterie ist draußen da ich keinen Jumper habe. Warte nun ein paar Minuten, mal schauen was passiert.

Nach Ausbau der Grafikkarte hatte ich einen besseren Blick aufs Board und kann wirklich keinen Schaden erkennen ABER mir ist aufgefallen, dass das (beim B550 Tomahawk fest verbaute) I/O Shield in der oberen rechten Ecke nicht ganz perfekt sitzt. Weiß nicht, ob man das auf dem Bild erkennen kann. Ich bekomm einen Fingernagel zwischen Shield und Gehäuse. Das könnte der Fehler sein, oder nicht?

Allerdings ist mir nicht klar, wie ich das Board anders einsetzen soll. Alles richtig verschraubt und eingesetzt und, wie gesagt, das IO Shield ist fest verbaut. Dran rumbiegen möchte ich ungern.

Edit: CMOS-Reset bringt keine Änderung.

Edit 2: Zweites Foto. Das I/O Shield hebt sich am unteren Ende leicht ab, ist nicht so perfekt anliegend an den Kühlkörper wie am oberen Ende. Keine Ahnung ob das irgendwie relevant ist.
 

Anhänge

  • PXL_20201129_113140181.jpg
    PXL_20201129_113140181.jpg
    2,7 MB · Aufrufe: 54
  • PXL_20201129_115913311.jpg
    PXL_20201129_115913311.jpg
    1,7 MB · Aufrufe: 39
Zuletzt bearbeitet:

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Das mit dem Shield auf dem Foto ist nicht die Ursache, das sind normale Produktionstoleranzen und hat keine technischen Folgen wenn da mal ein Spaltmaß nen Millimeter daneben ist.
 
TE
D

DerPille

Kabelverknoter(in)
Das mit dem Shield auf dem Foto ist nicht die Ursache, das sind normale Produktionstoleranzen und hat keine technischen Folgen wenn da mal ein Spaltmaß nen Millimeter daneben ist.
Okay, schade. Ich hatte noch die Hoffnung auf eine einfache Lösung.

Naked Build ist fertig, bootet aber das Problem bleibt. Was nun? Zurückschicken?
 

Anhänge

  • PXL_20201129_122017575.jpg
    PXL_20201129_122017575.jpg
    1,8 MB · Aufrufe: 60

Schwarzseher

Volt-Modder(in)
Sieht fast so aus.
Gibt es ein aktuelles Bios könnte man das noch versuchen,falls es ein Bug ist.
Sonst vielleicht auch MSI mal direkt fragen ob das ein Defekt sein kann.
 
TE
D

DerPille

Kabelverknoter(in)
Sieht fast so aus.
Gibt es ein aktuelles Bios könnte man das noch versuchen,falls es ein Bug ist.
Sonst vielleicht auch MSI mal direkt fragen ob das ein Defekt sein kann.

Das Bios ist aktuell. Ich könnte es flashen aber inzwischen bezweifle ich, dass es sich um ein Software-Problem handelt.

Danke für den Tipp, habe dort nochmal ein Thema erstellt.

Also mir würde (wenn das BIOS aktuell ist) keine andere Lösung mehr einfallen. :-(

Damn it. Wollte doch nur Cyberpunk spielen.
Immerhin hab ich noch meinen alten i5 6500 + Motherboard hier rumfliegen. Sinds halt ein paar Frames weniger.

Vielen Dank für eure Hilfe. Werde hier bei Gelegenheit mal ein Update geben, wie es gelaufen ist mit der Rückgabe etc.
 
TE
D

DerPille

Kabelverknoter(in)
Ernsthaft, in genau dieser Form?
Das kann ich dir leider nicht mehr sagen, komme nicht ins Bios.
Welche Version sollte ich probieren, die aktuellste stabile?

Und noch ne Frage: Wieso funktioniert ein BIOS Flash via USB wenn das System ja theoretisch genau deswegen gar nicht booten möchte? Nur aus Neugier.
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Ernsthaft, in genau dieser Form?
Ja, exakt die selbe Meldung.
Das kann ich dir leider nicht mehr sagen, komme nicht ins Bios.
Laut Video hast Du das 2.2 installiert.
Neu ist die Version 2.4.

Wieso funktioniert ein BIOS Flash via USB wenn das System ja theoretisch genau deswegen gar nicht booten möchte? Nur aus Neugier.
Ist so im BIOS eingestellt, egal was der PC macht.
 
TE
D

DerPille

Kabelverknoter(in)
Ja, exakt die selbe Meldung.

Laut Video hast Du das 2.2 installiert.
Neu ist die Version 2.4.


Ist so im BIOS eingestellt, egal was der PC macht.

Okay, ich flashe mal die Version 7C91vA4 mit dem Flash BIOS Button.

Edit: Flash war erfolgreich. Das Problem bleibt. Trotzdem danke.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
D

DerPille

Kabelverknoter(in)
Könntest nochmal die CPU ausbauen und die Kontake(CPU-Pins)mal kontrollieren auf Beschädigungen.

Okay, muss die CPU ja eh für die (wahrscheinliche) Rücksendung rausnehmen. Werde hier ein Foto hochladen.

Edit: Ich habe nach dem Kühler-Ausbau leichte Schmierflecken oberhalb (auf dem Foto rechts neben) der CPU entdeckt. Wo kommen die her? Ich wüsste nicht, das Motherboard dort jemals angefasst zu haben.

Edit 2: Die CPU-Unterseite. Ich sehe dort keine Beschädigungen.
 

Anhänge

  • PXL_20201129_132418943.jpg
    PXL_20201129_132418943.jpg
    4 MB · Aufrufe: 48
  • PXL_20201129_133256883.MP.jpg
    PXL_20201129_133256883.MP.jpg
    1,8 MB · Aufrufe: 54
Zuletzt bearbeitet:

Brexzidian7794

BIOS-Overclocker(in)
Was ist den das?Ist die Oberfläche verätzt?Achtung da befinden sich Leiterbahnen auf Motherboardplatine sollte die durch mechanischen oder wie hier durch einen anderen einfluß beschädigt wurden sein?Dann kann das die ursache für die fehlfunktion sein.Ist die Oberfläche verätzt durch Säure oder was?
 
TE
D

DerPille

Kabelverknoter(in)
Was ist den das?Ist die Oberfläche verätzt?Achtung da befinden sich Leiterbahnen auf Motherboardplatine sollte die durch mechanischen oder wie hier durch einen anderen einfluß beschädigt wurden sein?Dann kann das die ursache für die fehlfunktion sein.Ist die Oberfläche verätzt durch Säure oder was?

Ich hab keine Ahnung. Ist mir vorher nie aufgefallen. Sieht man auch nur durch etwas Lichteinfall, oberflächlich sieht alles normal aus. Liegt übrigens direkt unter diesen Plastik-Teilen, die man für den Boxed Kühler abnehmen musste.

Naja, Motherboard geht zurück. Ich hoffe der Austausch bzw, die Reparatur laufen gut ab.
 

Brexzidian7794

BIOS-Overclocker(in)
Das ding würde ich auf jedemfall zurückschicken und mit der Begründung auf mangelhafte Verarbeitung und nicht gegenbene funktion des Boards.Und die betreffende Stelle(n),vermerken.
 
TE
D

DerPille

Kabelverknoter(in)
Das ding würde ich auf jedemfall zurückschicken und mit der Begründung auf mangelhafte Verarbeitung und nicht gegenbene funktion des Boards.Und die betreffende Stelle(n),vermerken.
Ja, hab das Label schon gedruckt, geht morgen zurück zum Händler. Hoffentlich läuft der Umtausch bzw. vermutlich leider das Reparatur-Verfahren schnell und problemlos. Werde mich hier nochmal melden, wie es gelaufen ist.

Danke für eure Hilfe.
 
TE
D

DerPille

Kabelverknoter(in)
Kleines Update für alle, die es interessiert:

Mindfactory war fantastisch beim Umtausch. Montag weggeschickt, heute (Freitag) kam der Ersatz.
Die Flecken, die auch auf dem alten Board waren, fanden sich interessanterweise auch auf dem Neuen, obwohl es eindeutig ein anderes Board war, hab die Seriennummer gecheckt. Hab dann Mindfactory und MSI angeschrieben und beide haben mir versichert, dass das übliche Verarbeitungsüberbleibsel sind, die komplett unbedenklich sind.

Die Flecken waren also NICHT der Auslöser für den Fehler.

Hab dann alles eingebaut und siehe da, alles stabil und fehlerfrei, Cyberpunk kann kommen!

Vielen Dank nochmal an alle für die Antworten.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Da haste echt Glück gehabt, MF hat quasi das Risiko für dich übernommen und dir ein neues Board geschickt bevor MSI was zum defekten sagen konnte.

Aber wie auch immer, Hauptsache es läuft wieder. ;-)
 
Oben Unten