• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

OMEN by HP 880-173ng wird zu heiß

Nixwissen

Kabelverknoter(in)
OMEN by HP 880-173ng wird zu heiß

Hallo,

Ich habe mir heute meine neuen PC gekauft hab ihn direkt angeschlossen aber auch nur die Grafiktreiber installiert. (Der Rest müsste eig schon installiert sein)

Allerdings gefällt mir die Temperatur beim spielen nicht, der PC hat fast 4 Lüfter drin und beim spielen geht die Temp. von 60 (Im Leerlauf) auf 90-100.

Ist die Temperatur normal? gibt nicht mal ein Control Panel wo ich die Lüftersteuerung einstellen kann geschweige denn den CPU Boost.

Falls auch sowas jemand hat, freue mich um hilfe danke =)

Model: OMEN by HP 880-173ng

Danke!
 

markus1612

Kokü-Junkie (m/w)
AW: OMEN by HP 880-173ng wird zu heiß

Normal sind solche Temperaturen definitiv nicht.
Da würde ich auch gar nicht weiter rumprobieren, sondern das Teil so schnell es geht zurückgeben.
Dann kannst du dich auch hier beraten und dir einen gescheiten PC zusammenstellen lassen, statt dir so einen Eimer zu kaufen.
 

Abductee

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: OMEN by HP 880-173ng wird zu heiß

gibt nicht mal ein Control Panel wo ich die Lüftersteuerung einstellen kann geschweige denn den CPU Boost.

Wofür sollte so was gut sein?
Entweder ist die Lüftersteuerung vom Mainboard vernünftig abgestimmt oder der Hersteller hat gepfuscht und man kauft das Produkt nicht.

Was ich hier sehe hat das Gehäuse zwei magere Lüfter.
OMEN by HP 880 mit AMDs Ryzen im Test: Gross und (Laut-) Stark
Der CPU-Kühler schaut fast kleiner aus als der originale Boxed, viel würd ich mir von dem nicht erwarten.

Du hast die Variante mit i7-8700 und GTX1080?
Mit welchem Programm liest du denn die Temperatur aus?
 
TE
N

Nixwissen

Kabelverknoter(in)
AW: OMEN by HP 880-173ng wird zu heiß

Wofür sollte so was gut sein?
Entweder ist die Lüftersteuerung vom Mainboard vernünftig abgestimmt oder der Hersteller hat gepfuscht und man kauft das Produkt nicht.

Was ich hier sehe hat das Gehäuse zwei magere Lüfter.
OMEN by HP 880 mit AMDs Ryzen im Test: Gross und (Laut-) Stark
Der CPU-Kühler schaut fast kleiner aus als der originale Boxed, viel würd ich mir von dem nicht erwarten.

Du hast die Variante mit i7-8700 und GTX1080?
Mit welchem Programm liest du denn die Temperatur aus?

Korrekt.

Omen Command Center
 

SativaBongharzia

Freizeitschrauber(in)
AW: OMEN by HP 880-173ng wird zu heiß

Puhh, wenn es um Fertig-Pc's geht kann man die Hersteller, die etwas taugen, mit der Hand eines Sägewerkmitarbeiters aufzählen.
Schau doch mal bei den PCGH-PC's nach. Aber mehr kann ich dir nicht sagen, da fertige Dinger erst einmal in meinem Besitz waren..... und der war mist.
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
AW: OMEN by HP 880-173ng wird zu heiß

Wofür sollte so was gut sein?
Entweder ist die Lüftersteuerung vom Mainboard vernünftig abgestimmt oder der Hersteller hat gepfuscht und man kauft das Produkt nicht.
Was erwartet ihr denn von HP?
Die Firma mit den kühltechnisch miserabelsten PCs, sagt meine 30jährige Erfahrung.
Die Notebooks sind noch schlimmer.

Das Gehäuse ist, wie so oft, eine Fehlkonstruktion:
OMEN by HP 880 mit AMDs Ryzen im Test: Gross und (Laut-) Stark.

Der vordere optionale Lüfterplatz wird durch die, sorry, idiotische Anordnung der optischen Laufwerke auf minimale Größe beschränkt, der hintere Lüfter per Adapter verkleinert. :wall:
Der CPU-Kühler ist ein Witz.

Das Ding gehört auf den Müll.
Für das Geld erst recht.

Die einzige Lösung heißt Umbau in ein durchdachtes Gehäuse mit vernüftigem Kühlkonzept nach der Garantie (wenn er die überlebt).
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
AW: OMEN by HP 880-173ng wird zu heiß

gibt nicht mal ein Control Panel wo ich die Lüftersteuerung einstellen kann geschweige denn den CPU Boost.
Je nach Mainboard Hersteller gibt es dazu oft Tools, bei Fertig PCs werden oft eigene Produkte verbaut deren Software auch nicht so gut ausgestattet sind.
Wenn es so was gibt musst du auf der Herstellerseite mal nachschauen.

Ansonsten können Lüfter immer im Uefi des Maiboards geregelt werden.

Der CPU-Boots kann nicht eingestellt werden, da du eine NO-K CPU hast, das bestimmen das der Turbo Boost auf alle Kerne stattfindet, was auch schon zu OC dazu gehört ist nur bei einer K-CPU mit Z-Board möglich. Bei dir heisst es jedoch... wenn nicht alle Kerne ausgelastet sind dann kann nur EIN KERN bis auf 4,6 GHz geht. Sofern alle Kerne ausgelastet werden bleibst du auf 3,2 GHz sitzen.

Um das ganze zu erläutern... das ganze ist von Intel so gewollt und hat nichts mit HP zu tun.

Auch bei einer 8700K wird der Turbo Boost gleich geregelt, nur ist hier der Multiplikator frei und nicht wie bei deiner 8700 gesperrt, so das die meisten Z-Boards dazu eine Option dazu haben für alle Kerne eine Rotation mit 46 zu ermöglichen. Das setzen des Multiplikator auf 46 würde das selbe erreichen. Das ganze hat aber schon mit Übertakten zu tun und da hierzu oft noch mehr Spannung benötigt wird muss auch ein gute Kühler verbaut sein, da 6 Kerne das ganze ganz schön aufheizten können.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten