• Wenn Ihr hier einen Thread erstellt, dann erwartet Euch im Beitragformular eine Vorlage mit notwendigen Grundinformationen, durch die Euch die Community schneller helfen kann. Mehr Informationen dazu findet ihr in diesem Thread.

Office PC für 200-300€

AW: Office PC für 200-300€

Danke für die Idee, aber so wie ich das sehe ist da nichts drin, außer einem Prozessor. Das heißt ich müsste SSD, HDD (wird denk ich nicht mal hineinpassen) & RAM noch zusätzlich kaufen. Außerdem hat der kein Laufwerkschacht, aber vllt gibt es das. Nur warum ist das dann so teuer, nur weil es so klein ist? Berichtigt mich bitte wenn ich falsch liege. :)
 
AW: Office PC für 200-300€

Ja, es gibt auch Billigere Modelle usw. - bei den teuren Modellen ist zB. teilweise schon Ram verbaut und eine SSD.

Externe DVD / Blue Ray Laufwerke gibt es auch, ja.

Warum die so teuer sind ? ...ne gute Frage an Intel :)
 
AW: Office PC für 200-300€

Frohe Ostern an alle! :)
So, ich habe jetzt nochmal nach einem Gehäuse geguckt und bin da auf die Mini-Tower bei Mindfactory gestoßen. Dann habe ich mir überlegt, ob es nicht sinnvoll wäre ein günstiges Netzteil 300 Watt be quiet! System Power 7 Bulk Non-Modular 80+ und Gehäuse zu kaufen. Da wäre ich im ähnlichen Preisbereich, habe keine Platzprobleme mehr und habe ein zuverlässigeres/besseres Netzteil. Was haltet ihr davon?

Zur Auswahl stünden bis jetzt:
LC-Power 2005 MB Mini Tower ohne Netzteil schwarz (18,91€)
Vorteil: sehr günstig, USB 3.0; Nachteil: kein Lüfter installiert
Zalman T1 Plus Mini Tower ohne Netzteil schwarz (24,84€)
Vorteil: günstig; Nachteil: kleiner Lüfter (92mm), kein USB 3.0
AeroCool QS-180 Mini Tower ohne Netzteil schwarz (25,44€)
Vorteil: günstig, USB 3.0; Nachteil: kleiner/lauter Lüfter (80mm)
8569456 - Sharkoon MA-A1000 USB 3.0 Mini Tower ohne (32,84€)
Vorteil: ein installierter 120mm & 140mm Lüfter, 2x USB 3.0, wertiger Eindruck; Nachteil: "teuer"
http://www.mindfactory.de/product_i...-Mini-Tower-ohne-Netzteil-schwarz_967022.html (32,85€)
Vorteil: ein installierter 120mm Lüfter, wertiger Eindruck; Nachteil: "teuer", kein USB 3.0

Ich selbst tendiere gerade zum LC-Power 2005 MB oder zum Sharkoon MA-A1000. Was meint ihr? Die sind doch alle für meine Konfiguration zu gebrauchen, oder? Sollte ich lieber noch ein Topic unter Gehäuse + Netzteile aufmachen?

Meine angedachte Konfiguration:
1 x Western Digital WD Blue 1TB, 64MB Cache, SATA 6Gb/s (WD10EZEX)
1 x AMD Athlon 5350, 4x 2.05GHz, boxed (AD5350JAHMBOX)
1 x Crucial DIMM 8GB, DDR3-1600, CL11 (CT102464BA160B)
1 x ASRock AM1B-ITX (90-MXGT50-A0UAYZ)
1 x LG Electronics GH24NSD1 schwarz, SATA, bulk (GH24NSD1.AUAA10B)
1 x be quiet! System Power 7 300W ATX 2.31 (BN140)
+ SSD (128GB/256GB)
+ Gehäuse
 
AW: Office PC für 200-300€

Wenn du son Klotz haben willst, dann nimm als NT das L8 300W, ist zwar 8€ teurer, aber sehr viel leiser, und zusätzliche Lüfter benötigst du für diese HW nicht
 
AW: Office PC für 200-300€

Danke für den Tipp. Ich habe noch eine Frage dazu. Ist das Netzteil generell sehr laut, oder nur unter Last? Bei den Bewertungen bei Amazon/Mindfactory ist davon nämlich nichts zu lesen, bzw. stört es keinen. In anderen Tests oder auch hier im Forum lese ich dagegen, dass es laut sein soll. Ich frage mich halt, ob es wirklich störend ist.

Also brauche ich nur den CPU Kühler und dann reicht das für das System?
 
AW: Office PC für 200-300€

Welche Last :ugly:? Die 25W@Full Load? Das NT dürfte sich zu 100% über seine gesamte Lebensdauer langweilen ;)
Das S7 hat einen "schlechteren" Lüfter verbaut und ist grundsätzlich lauter als das L8. Jedes Gehör ist zwar anders, aber wenn ich wählen müsste, das L8 würde ich immer den S7 vorziehen.
Der Boxed hält den 5350 bei 35% unter 50°C, benötigst also keinen weiteren
 
AW: Office PC für 200-300€

Ok, dann werde ich mein Netzteil wohl ab und zu belohnen müssen, damit es nicht vor Langeweile eingeht. :)
Habe noch eine, wahrscheinlich ganz schön blöde Frage :D
Wann genau schreibt eine SSD? Ist das überhaupt relevant für einen Office PC?
Wenn ich Windows installiere glaub ich (das wäre ja nur ein mal relevant, hoffentlich) und wenn ich Programme darauf installiere, oder verschiebe? Wann sonst noch oder liege ich sogar falsch?
 
AW: Office PC für 200-300€

Fragst du wegen des "kaputtschreibens"? Das ist seit Jahren eigentlich nurnoch für USB-Sticks relevant, ich kann ja mal die Schreibleistung meiner Crucial MX100 128GB posten. 5439GB bei 1776 Betriebsstunden, und der Zähler steht noch bei "98%" Gesamtzustand :)
 
AW: Office PC für 200-300€

Ne, ich frage weil ich gelesen habe, dass die Schreibrate bei günstigen SSDs bei Dateien über 3GB richtig einsackt und zum Teil unter der einer HDD liegt. Beispiele: OCZ Trion 150 oder Intenso Top III.
Wenn ich aber weiß, dass ich eh nicht oder nur selten so große Datenmengen mit der SSD schreibe, kann ich ja auch zu der OCZ ohne Bedenken greifen.

Edit: Es geht mir ja vor allem darum, dass der Computer schnell hochfährt.
 
AW: Office PC für 200-300€

Ja, genau. Das frag ich mich ja :D Es wäre ja nur sinnvoll, wenn ich da irgendwelche anderen großen Dateien noch drauf speichern wollen würde, oder? Deswegen kann ich doch ruhig die OCZ Trion 150 nehmen und nicht die SanDisk X110, welche 10-15€ teurer ist. Oder würdest du die SanDisk X110 nehmen, weil sie langlebiger ist? Oder aus welchem Grund? Sorry, für die vielen Fragen, aber umso mehr man liest, desto mehr Fragen kommen auf. ;)
 
AW: Office PC für 200-300€

Die Frage ist, ob du diese übers Netz/SATA "schreibst" mit einer Schreibrate die über der SSD liegt, oder ob du das über USB machen willst. Bei ersteren -->könnte<-- es sich bemerkbar machen, bei USB limitiert garantiert die USB Schnittstelle/Quelle
 
AW: Office PC für 200-300€

Nur nochmal zum Verständnis:
Wenn ich zum Beispiel eine Datei aus dem Internet herunterlade, schreibe ich etwas auf die SSD, richtig? Wenn diese Datei größer als 3GB ist, wird meine Schreibrate bei den günstigen SSDs wahrscheinlich einbrechen, oder?
Wenn ich von einem USB-Stick Dateien rüberziehe die größer als 3GB sind, ist es egal, da der Stick sehr wahrscheinlich eh nicht an die Schreibgeschwindigkeit der SSD gelangt.

Das heißt, wenn ich sowieso nicht vorhabe so große Dateien auf meine SSD zu ziehen, ist es vollkommen egal? Habe ich das so richtig verstanden?
 
AW: Office PC für 200-300€

1. wie groß ist die Downloadrate deiner Leitung? Wenn diese sagenwirmal bei 100Mbit liegt, und die SSD auf 50Mbit einbrechen würde, würde die SSD limitieren, ansonsten ist es irrelevant
2. USB limitiert sogutwie immer
3. so siehts aus ;)
 
AW: Office PC für 200-300€

Habe gerade nen DSL SpeedTest gemacht. Das schockierende Ergebnis: 18,41 Mbit/s :D Früher war das mal schnell, oder? ;)

Fazit: Dann reicht wohl was Günstiges :D


Danke, für die ausführliche Hilfe!
 
AW: Office PC für 200-300€

Danke! ;)
Da hätte ich Angst den Computer zu verlieren oder dass er vom Staubsauger aufgesaugt wird :D
Außerdem soll der Computer einige Jahre halten und ich weiß nicht, ob dann diese ganz kleinen Rechner nicht etwas unterdimensioniert sind. (32GB SSD, 2GB RAM)

Edit: Wenn ich mir den selber zusammenbastel komme ich deutlich günstiger weg. (240€-280€) Außerdem fehlt da noch eine HDD und das Laufwerk. Da würde ich dann auf ~380€ kommen.
Aber ausreichen würde der wahrscheinlich auch :)
 
Zuletzt bearbeitet:
AW: Office PC für 200-300€

Ich habe gerade gesehen, dass die Samsung EVO 850 120GB für 50€ im Angebot ist. Die anderen SSDs würde ich gerade auch nicht günstiger bekommen. Ist das nicht ein super Angebot für mich? :)
 
AW: Office PC für 200-300€

So wird der Computer dann bestellt:
Warenkorb - Hardware, Notebooks & Software von
+ Samsung EVO 850 120GB, die im Angebot war

Jetzt wird noch eine externe Festplatte als Backup benötigt. Habe mich mal bisschen umgeschaut und bin dann bei den beiden gelandet:
Transcend StoreJet 25M3 Anti-Shock 1 TB Externe: Amazon.de: Computer & Zubehor
Seagate Backup Plus Slim, 1TB, externe Portable: Amazon.de: Computer & Zubehor

Was haltet ihr von denen? Habt ihr bessere Vorschläge? Und wie genau sichere ich meine Daten am Besten? Ich blicke da immer noch nicht ganz durch. Reicht eine Komplett-/Vollsicherung oder sollte ich auch noch immer ne Speicherabbildsicherung, oder noch was anderes machen? (Habe die Bezeichnungen von Wikipedia, ich hoffe die sagen euch was :D ) Habe bisher immer einfach die Dateien die mir wichtig waren auf ne externe Festplatte gepackt.
 
Zurück