• Wenn Ihr hier einen Thread erstellt, dann erwartet Euch im Beitragformular eine Vorlage mit notwendigen Grundinformationen, durch die Euch die Community schneller helfen kann. Mehr Informationen dazu findet ihr in diesem Thread.

Office PC für 200-300€

Gatgun

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Office PC für 200-300€

Hallo zusammen,

vor 3,5 Jahren habe ich eure Hilfe für nen Rechnerkauf/Zusammenbau genossen und bin immer noch sehr zufrieden. Jetzt wird allerdings ein Office PC benötigt und da dachte ich mir, dass ich mal wieder den Rat hier im Forum einholen könnte, besonders deshalb weil in 3,5 Jahren ja so einiges passiert ist und ich nicht mehr wirklich weiß was man braucht und was nicht.


Dann fang ich mal mit dem Fragenkatalog an:

1.) Wie ist der Preisrahmen für das gute Stück?

200-300€

2.) Gibt es neben dem Rechner noch etwas, was gebraucht wird wie einen Nager, Hackbrett, Monitor, Kapelle, ... und gibt es dafür ein eigenes Budget? (Maus, Tastatur, Bildschirm, Soundanlage, Betriebssystem, ... )

Nein

3.) Soll es ein Eigenbau werden oder lieber Tutti Kompletti vom Händler?

Eigenbau

4.) Gibt es Altlasten, die verwertet werden könnten oder kann der alte Rechner noch für eine Organspende herhalten? (z.B. SATA-Festplatten, Gehäuse oder Lüfter mit Modellangabe)

Nein

5.) Monitor vorhanden? Falls ja, welche Auflösung und Bildfrequenz besitzt er?

Ja, aber ein ziemlich kleiner/alter. (genaue Angaben habe ich leider nicht) Eventuell wird aber ein neuerer besorgt. Dann würde es sich wahrscheinlich auf 24 Zoll, Full HD belaufen.

6.) Wenn gezockt wird dann was? (Anno, BF, D3, GTA, GW2, Metro2033, WoW, Watch_Dogs, SC2, ... ) und wenn gearbeitet was (Office, Bild-, Audio- & Videobearbeitung, Rendern, CAD, ... )und mit welchen Programmen?

Es soll ein reiner Office/Multimedia PC werden. Also keine Spiele, aber dafür Office Anwendungen, Internet surfen, Youtube Videos, Bilder bearbeiten (nichts aufwendiges), eventuell Filme gucken.

7.) Wie viel Speicherplatz benötigt ihr? Reicht vielleicht eine SSD oder benötigt ihr noch ein Datengrab?

1TB als Speicher wäre super, da der PC auch als Ablage für Bilder und Videos dienen soll. Habe an eine 128 GB SSD fürs Betriebssystem und eine 1TB HDD für den Rest gedacht. Ich habe allerdings auch schon gelesen, dass sich 128 GB SSD's preislich nicht mehr lohnen. Was ist eure Meinung?

8.) Soll der Knecht übertaktet werden? (Grafikkarte und/oder Prozessor)

Nein

9.) Gibt es sonst noch Besonderheiten die uns als wichtig erscheinen sollten? (Lautstärke, Designwünsche, WLAN, Sound, usw.)

Nein



Ich habe mir in den letzten Tagen auch schon einige Artikel hier im Forum durchgelesen und da bin ich auf die Office PC Zusammenstellung gestoßen die Oromis16 ( Office Preisvergleich | Geizhals Deutschland ) in der Signatur hat. Da würde für meine Bedürfnisse ja nur noch eine 1 TB HDD fehlen. Ist es möglich diese in den 3,5" Schacht des Gehäuses einzubauen, oder wird der Platz für etwas anderes benötigt? Wenn das geht, welche 1 TB Festplatte würdet ihr mir empfehlen. In einem anderen Thread habe ich diese gefunden: 1000GB Seagate Desktop HDD ST1000DM003. Habt ihr sonst noch andere Empfehlungen? Wie sieht das mit der SSD aus. Eigentlich brauche ich keine 240GB SSD. Sollte ich lieber eine 128 GB SSD nehmen, wenn ja, welche? So, ich glaube das sind erst einmal genug Fragen. Würde mich über eure Hilfe freuen!


Edit:

Das ist der Computer, der dabei herausgesprungen ist :) :
1 x AMD Athlon 5350, 4x 2.05GHz, boxed (AD5350JAHMBOX) (CPU)
1 x Crucial DIMM 8GB, DDR3-1600, CL11 (CT102464BA160B) (Arbeitsspeicher/RAM)
1 x ASRock AM1B-ITX (90-MXGT50-A0UAYZ) (Mainboard)
1 x be quiet! Pure Power L8 300W ATX 2.4 (BN220) (Netzteil)
1 x Samsung SSD 850 Evo 120GB, SATA (MZ-75E120B) (Festplatte/SSD)
1 x Western Digital WD Blue 1TB, 64MB Cache, SATA 6Gb/s (WD10EZEX) (Festplatte/HDD)
1 x LG Electronics GH24NSD1 schwarz, SATA, bulk (GH24NSD1.AUAA10B) (Laufwerk)
1 x Zalman ZM-T4 (Gehäuse)

VIELEN DANK!
 
Zuletzt bearbeitet:

Kaufberatungsbot

Werbung
Teammitglied
Starke Raytracing- und CPU-Power für ca. 1.800 Euro
AW: Office PC für 200-300€

Für den Tower mal folgendes:

AMD A 4020 2x 3,6GHz
Gigabyte Board
4GB Kingston/Crucial
1TB WD Blue EZEX
DVD Brenner
300W BeQuiet Pure/System

Komplett liegt der Tower dann bei 229€ fertig zusammengebaut ohne Win.

SSD nimmt man iim übrigen keine Trion es sei denn du willst was langsameres als die Platte:D
Ne 128GB SSD kostet im Schnitt 60-70€ (Kingston/Crucial/OCZ ARC), reicht bei nem Office-PC vollkommen aus weil eh nur Win und ein paar Programme darauf Platz finden müssen.

Mit dem Monitor haste dir aktuell auch gerad die passende Zeit ausgesucht, da sollte in den nächsten Wochen auch was für 100€ machbar sein mit nem 24" Monitor.
 
AW: Office PC für 200-300€

ich würde auf die neuste technik setzen und es so machen Warenkorb - Hardware, Notebooks & Software von

ob du den cpu mit nehmen willst oder den boxed nutzen möchtest ist dir überlassen. gehäuse ist natürlich auch geschmacks- sache. finde office und weiß passt eigentl. ganz gut.

alternativ: cpu kühler weg und die HDD raus und dafür eine 250gb SSD (samsung 850evo z.b)
 
AW: Office PC für 200-300€

Vielen Dank schon einmal für eure Antworten :)

@ Revoller:

Warum sollte ich den "AMD A 4020 2x 3,6GHz" anstatt des "AMD Athlon 5350, 4x 2.05GHz" nehmen?
Kannst du mir ein passendes Gigabyte Mainboard vorschlagen? Ich kenne mich da gar nicht aus.
Warum würdest du nur 4GB RAM verbauen? Reicht das deiner Meinung nach aus?
Wenn ich das Gehäuse beibehalte, warum muss ich da noch das "300W BeQuiet Pure/System" dazukaufen? Ich dachte das wäre im Gehäuse enthalten.

Zur SSD: Habe gerade gesehen, dass eine Crucial BX100 mit 120GB teurer ist, als eine Crucial BX200 mit 240GB, wie kann das denn sein? :D Gibt es auch gute SSD's im Bereich 40€? Habe da zum Beispiel die "Kingston SSDNow V300 120GB" entdeckt oder die SanDisk SSD PLUS 120GB oder auch die "128GB Intenso Top III" . Sind die auch in Ordnung oder sollte man lieber mehr investieren?


@ pupsi11: Warum genau würdest du auf die neueste Technik setzen? Mir ist schon einleuchtend, dass sie wahrscheinlich Leistungsstärker ist, aber brauche ich das für meine Ansprüche? Außerdem brauche ich auf jeden Fall eine 1 TB Festplatte und möchte auch gerne eine SSD haben, damit der PC schnell hochfährt, läuft.
 
AW: Office PC für 200-300€

Ich würde es auf AM1 Basis aufbauen, der 5350 sollte genug Power haben. Je nachdem wie groß die Bilder sind, wird eher der RAM zum Problem. 128GB SSD´s lohnen sich noch für Office Maschinen, außer du willst diese neben dem OS auch für mehrere GB Daten nutzen.
 
AW: Office PC für 200-300€

Ich hab einfach nur mal das genommen was ich an Konfis liegen hab im Einsteigerbereich, bei AMD hab ich da durchgehend das Gigabyte F2A88XM-DS2 drin.
In der größten Konfi werkelt dann ein Athlon II X4 860K im System mit 8GB Crucial Value.

Das die älteren SSDs teurer sind als die neueren is recht normal, hier kommen die Lagerkosten mit ins Spiel welche bei den aktuellen quasi wegfallen weil sie so durchgeschoben werden im Verkauf.
 
AW: Office PC für 200-300€

Danke!
Könnt ihr mir noch ein paar ~120 GB SSD's empfehlen, die ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis für meinen Bedarf aufweisen?
~60€ für eine 128GB SSD finde ich irgendwie teuer, da man ja für 20€ mehr schon eine "Samsung SSD 850 Evo 250GB" bekommen kann.
 
AW: Office PC für 200-300€

Lagerkosten für ältere Hardware? Hab ich ja noch nie gehört :D

Die BX200 ist zum Beispiel günstiger, weil sie TLC statt MLC verwendet, also etwas weniger robust ist und auch noch schlechtere Schreibraten hat. Und dass ein schlechteres Produkt günstiger ist, ist ja wohl normal.

Die SanDisk X110 kann man auch nehmen, liegt so bei 50-55.
 
AW: Office PC für 200-300€

@Gatgun
Schön, dass du meine Zusammenstellung gefunden hast :)
Die ist für deinen Einsatzzweck in der Tat wie geschaffen.
SSDs sind so ne Sache, also wenn du wirklich zu 100% absolut sicher nicht mehr als 120 Gb brauchst kannst du auch die kleiner OCZ nehmen: OCZ Trion 150 120GB, SATA (TRN150-25SAT3-120G) Preisvergleich | Geizhals Deutschland
Die OCZ empfehle ich übrigens deswegen, weil sie einen Pickup&Return-Service hat: OCZ ShieldPlus Warranty

Ob 3,5" und 2,5" Laufwerk gleichzeitig reinpassen kann ich dir leider nicht beantworten, andererseits muss man eine SSD aber nicht unbedingt festschrauben. Sofern die nicht mitten auf dem Mainboard liegt geht das klar.

@pupsi11
Und warum sollte man bitte eine uATX-Zusammenstellung, die ganz nebenbei noch über dem Budget ist, dem Athlon vorziehen? "Neueste Technik" bei einem Prozessor als Totschlagargument in den Raum zu werfen ist etwas irrsinnig - schließlich ist der Thread der sich mit der Wiederverwertung alter Westmeres in High End Systemen befasst ausgesprochen beliebt, und der Pentium hat gegenüber dem Athlon auch keinen Featureset-Vorteil.
 
AW: Office PC für 200-300€

Danke, für eure Hilfe!!

@Oromis16
Habe gerade gesehen, dass das Gehäuse nur einen internen 3,5" Schacht hat. Verstehe jetzt auch warum es eng werden könnte.

Wäre es dann nicht die bessere Lösung ein günstiges ITX-Gehäuse & Netzteil zu kaufen? Hat da noch wer einen Rat? Das vorgeschlagene Gehäuse von PC-Bastler_2011 finde ich eigentlich ganz gut, nur empfinde ich es ein bisschen zu teuer, aber vllt liege ich da ja auch falsch :) Was haltet ihr zum Beispiel von dem Sharkoon Shark Zone C10, Mini-ITX Preisvergleich | Geizhals Deutschland ? Habe aber keinen Plan, was da dann für ein Netzteil reingehört und wie teuer das dann wäre.

Edit: Was haltet ihr von diesem Gehäuse? 63063 - LC-Power LC-1320II Mini-ITX 90 Watt schwarz Wenn ich das richtige sehe, Hat das 1x 3,5" & 1x 2,5" Schächte intern + 1x 5.25 Zoll (Slimline) extern


Der Pickup&Return-Service von OCZ wäre echt eine feine Sache, nur ist der wahrscheinlich auf die 3 Jahre Garantie begrenzt, oder? Dann müsste ich mich wohl fragen, was mir wichtiger ist. 5 Jahre normale Garantie oder 3 Jahre mit dem Service.
 
Zuletzt bearbeitet:
AW: Office PC für 200-300€

Ins Sharkoon muss ein ATX Netzteil "so kurz wies geht", ich wage da jetzt aber mal keine Empfehlung - dafür bin ich in dem Bereich nicht aktiv genug.
 
AW: Office PC für 200-300€

Nahh, ich traue den LC-Power Netzteilen eigentlich nur soweit ich sie werfen kann, und diese ITX Netzteile sind meistens kleine Turbinen.
Von der Belastung wird das LC nicht sterben (sind wenns voll ausgelastet ist ~25W, eher 15-20W), soweit sehe ich jetzt kein Problem, außer vllt mit dem Boxed, der hat so ziemlich genau die Höhe von 45mm :ugly:, wenn du den Lüfter gegen ein flacheres Modell tauscht, sollte es keine Probleme geben. Oder du nimmst den Zalman CNSP2X, Anleitung in der Sig
 
AW: Office PC für 200-300€

Dann wäre es jetzt noch wichtig zu wissen, wie weit du werfen kannst :D
Das es mit dem Boxed Kühler eng wird habe ich auch irgendwo gelesen, aber da könnte ich ja dann zum Beispiel den Arctic Alpine M1 Arctic Alpine M1 Preisvergleich | Geizhals Deutschland nehmen. Der wurde in einer Bewertung auch genommen und Oromis16 hat den ja auch in seiner Konfig. Ich glaube der Zalman CNSP2X wäre mir persönlich zu überdimensioniert und teuer für meinen Office PC. Der soll halt so günstig wie möglich sein, aber schon auch halten :)

Im Moment sieht meine Überlegung so aus:
Meine Wunschliste Preisvergleich | Geizhals Deutschland

Wobei ich mich zwischen den SSD's und den Gehäusen noch entscheiden muss. Teuerste Variante ~285€, die günstigste ~245€.
Wäre das so in Ordnung?
 
AW: Office PC für 200-300€

Dann wäre es jetzt noch wichtig zu wissen, wie weit du werfen kannst :D

Die Dinger fasse ich nichtmal mit der Kneifzange an :ugly:

Das es mit dem Boxed Kühler eng wird habe ich auch irgendwo gelesen, aber da könnte ich ja dann zum Beispiel den Arctic Alpine M1 Arctic Alpine M1 Preisvergleich | Geizhals Deutschland nehmen. Der wurde in einer Bewertung auch genommen und Oromis16 hat den ja auch in seiner Konfig. Ich glaube der Zalman CNSP2X wäre mir persönlich zu überdimensioniert und teuer für meinen Office PC. Der soll halt so günstig wie möglich sein, aber schon auch halten :)

Im Moment sieht meine Überlegung so aus:
Meine Wunschliste Preisvergleich | Geizhals Deutschland

Wobei ich mich zwischen den SSD's und den Gehäusen noch entscheiden muss. Teuerste Variante ~285€, die günstigste ~245€.
Wäre das so in Ordnung?

Der Alpine ist der Boxed -5mm, von daher...
und der Link zu GH führt ins leere
 
AW: Office PC für 200-300€

:D Dann sollte ich wohl mehr ausgeben, um was vernünftiges zu haben...

Wie kann ich es denn machen, dass ihr die Wunschliste seht?


Hier mal die einzelnen Komponenten:

Nur eine von beiden SSD's:
1 x OCZ Trion 150 120GB, SATA (TRN150-25SAT3-120G)
1 x SanDisk X110 128GB, SATA (SD6SB1M-128G)

Ziemlich sicher, dass ich das so nehme:
1 x AMD Athlon 5350, 4x 2.05GHz, boxed (AD5350JAHMBOX)
1 x Crucial DIMM 8GB, DDR3-1600, CL11 (CT102464BA160B)
1 x ASRock AM1B-ITX (90-MXGT50-A0UAYZ)
1 x Samsung SN-208FB schwarz, SATA, bulk (SN-208FB/BEBET)
1 x Western Digital WD Blue 1TB, 64MB Cache, SATA 6Gb/s (WD10EZEX)

Nur beim LC- Power Gehäuse:
1 x Arctic Alpine M1
1 x DeLOCK SATA All-in-One Kabel 0.5m, Slimline (Buchse) (84418)

Nur ein Gehäuse ;) :
1 x LC-Power LC-1320II, 90W TFX12V, Mini-ITX
1 x Chieftec Compact IX-03B, 85W extern, Mini-ITX
1 x Chieftec MK-35DV für IX-01B/03B-Gehäuse
 
Zuletzt bearbeitet:
AW: Office PC für 200-300€

Mal ne andere Idee in den Raum Werfen möchte: Was würde zB. gegen einen kleinen Intel Nuc sprechen ?

für ein bissel Office - I-net Surfen - youtube - chatten reicht so ein kleiner allemalund die Dinger brauchen so gut wie nix an Strom, wie seht ihr das ?

Es soll ein reiner Office/Multimedia PC werden. Also keine Spiele, aber dafür Office Anwendungen, Internet surfen, Youtube Videos, Bilder bearbeiten (nichts aufwendiges), eventuell Filme gucken.

zB.: Intel(R) NUC Kit NUC5i3RYH, Barebone silber'/'schwarz
 
Zurück