• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Nvidia Ampere - Neuer Leak zu Modellen und VRAM-Ausstattung

Z

Zundnadel

Guest
1 x Ampere mit Doppelt V-RAM bitte ? Zumindest kein Problem bei der RTX 3070 Serie die wohl nicht nur mich zumindest beschäftigen wird und mit als letztes auf dem Nvidia Sortiments Verkaufstisch landen wird .Für theoretische Zukunftsicherheit scheint also gesorgt, der Konkurrenz Voluminös die Stirn geboten. Fragt sich ob der Aufpreis sich in vertretbaren Grenzen hält.Bis zur Weihnacht bleibt ja Zeit sich was vom Taschengeld beiseite zu legen und nicht mit irgendwelchen Mädels durchzubringen . Bei Polaris hatte der Kunde ja auch die Wahl zwischen 2 V-Ram Ausstattungen. KaufInteressant wird es wohl erst wenn auch die RTX 3060 zum guten Ende auf dem Tisch liegt und Vergleichstest sowie Verkaufspreise vorliegen.
 

Kondar

BIOS-Overclocker(in)
AMD ist aktuell nur günstiger, weil sie keine wirkliche Konkurrenz sind, aber sobald sich das ändert, werden die Preise nicht wirklich weit unter denen von Nvidia sein.

nicht unbedingt. =>siehe Ryzen.
Selbst wenn AMD Karte gleich schnell / ~15% schneller ist werden die Karten deutlich günstiger als die von NV.
AMD hat einfach nicht den Ruf die Nr. 1 zu sein.
Hinzu kommt das es oft heist das die Treiber Mist sind (kann ich als Ex 570 / jeziger Vega 56 Nutzer nicht bestätigen).
Viele kaufen einfachen NV weil sie seit X Generationen / Jahren nichts anders gemacht haben.

Aber warten wir doch erst einmal ab wer als erstes was liefert und was die Karten dann können bzw. kosten. :P
 

4B11T

Software-Overclocker(in)
Einige haben hier evntl. noch nicht ganz gecheckt, dass der VRam Ausbau bei Release im September/Oktober:

3060 8GB
3070 8GB
3080 10GB
3090 24GB (ehemals Titan)

sein wird.

Die 16 und 20 GB Versionen stellen bereits einen Ampere Refresh dar ("ti" oder "super"), der erst nach dem Release von Big Navi (16GB) kommt. Es passiert also zunächst mal gar nichts aufregendes, worüber man hier schon wieder am Limit diskutieren müsste. +2GB für die Mainstreamserien, wow, echt? Wahnsinn!
 

DKK007

PCGH-Community-Veteran(in)
Die 3080 mit 20 GiB kommt noch im Oktober:
Nvidia-Roadmap.png

Also vor dem Release vom BigNavi der wohl im November kommt.

Für den Mainstream in FullHD sollten die 8 GiB auch erstmal ausreichen.
 

ChrisMK72

PCGH-Community-Veteran(in)
Welche Karten da wie viel Speicher kriegen werden, werden wir in wenigen Wochen von Jensen selber offiziell verkündet bekommen.

Bis dahin bleibe ich weiter skeptisch, was die 24GB Karte angeht(Titan, oder eine Art Dual-GPU ?) und erwarte weiterhin bei der 3080Ti irgendwas im Bereich 12-16GB, damit ich nicht enttäuscht werde.

Leaks sind schön und gut, auch wenn das jemand bestätigt.
Aber glauben tu ich das erst wenn es offiziell raus ist.

Die Vorstellung wird ja nicht mehr lange hin sein.
Die paar Wochen kriegen wir schon noch rum.
 

ChrisMK72

PCGH-Community-Veteran(in)
24GB finde ich persönlich hammer, für die 3080Ti, oder hätte da jemand vorher mit gerechnet ? :what:
Also ich wäre schon froh gewesen, wenn es 16GB gewesen wären. Überrascht euch das nicht auch ?

Hatte schon wieder 11, oder 12GB befürchtet. Nvidia hätt' ich das zugetraut.
Bin wirklich überrascht. :daumen:
 

Siriuz

Freizeitschrauber(in)
Solange AMD nicht wieder irgendwas massiv vermasselt wie z.B. die Blackscreen-Problematik bei Navi wird meine nächste Karte rot werden. Nvidia hat diese Generation einfach mal wieder den Vogel abgeschossen. RTX für alle in die größeren Chips klatschen, horrende Preise dafür nehmen und dann kein/kaum RTX-Futter liefern, und wenn dann fast unspielbar. Seine verlogenen Versprechen kann sich Lederjacke in die Haare schmieren. RTX off ist angesagt.

Was, was? RTX steckt in den Kinderschuhen, war doch klar dass da nicht viel kommt. RTX ist einfach mal die Zukunft. Du kennst weder Leistung noch Preise von nVidia noch von den AMD Karten (die sehr wahrscheinlich nicht gut werden) und bist sofort am meckern! :D Kann man sich nicht ausdenken.
 

gerX7a

Software-Overclocker(in)
Du verstehst mich falsch.
Ich will ne Karte mit 12-16GB, aber ich zweifle stark an, dass man 16GB bei einer 70er bzw 20GB bei einer 80er bekommen wird.
Wer 16GB, 20GB oder 24GB haben möchte der wird sich auf 1200-1800€ und mehr einstellen dürfen. [...]

Eher nicht ... laut Igor sind die betreffenden Platinen für diese Bestückungen (somit auch die 16 GiB-Platine PG142-0) bereits bestätigt, d. h. die sind so tatsächlich vorgesehen. Das einzige, was dem wohl noch nachträglich einen Riegel vorschieben könnte, wäre, wenn AMD nVidia keinen Grund gibt, eine solche Karte zu bringen (denn deren Termin steht zurzeit auf TBD, d. h. nVidia plant diese voraussichtlich erst nach dem AMD-Launch zu veröffentlichen, wenn man konkret sieht, was der Konkurrent plant ), bspw. weil AMD nur ein 16 GiB-HighEnd-Modell bringen würde und alles andere darunter nur maximal 8 GiB haben würde. Jedoch mit so einer "Lücke" im Portfolio wird AMD eher nicht in den Markt kommen, d. h. nVidia hat durchaus einen guten Grund auch diese Chip/Speicherkombination zu bringen um AMD das Leben schwer zu machen.

Darüber hinaus, völlig unabhängig davon ob diese kommen wird oder nicht, sind deine Preisvorstellungen absolut überzogen und fernab jedweder Realität mit 1200 € für dieses 16 GiB-Modell. Dieses bezieht sich auf das aktuell von den 2070ern definierte P/L-Segment, es wird also lediglich ein gehobener Mittelklassechip sein (relativ gesehen zum neuen Portfolio, absolut gesehen sicherlich schneller als eine aktuelle 2080 Super), d. h. die Karte wird bereits grundsätzlich nicht so teuer sein, wie du postulierst.
Beispielsweise die ersten, günstigen 2070er kamen für rd. 520 € in den Handel (Mitte Oktober). Rechnet man hier die vielfach erwartete, maßlose Teuerung an, kann man bspw. exemplarisch 650 € für ein neues, derartiges 8 GiB-Design veranschlagen.
1 GiB GDDR6 mit 14 Gbps von Micron kostet zurzeit in Großhandelsmengen rd. 11 € pro BGA. 16 Gbps sind nicht übermäßig teuerer mit 12 €. Werden hier tatsächlich sehr schnelle BGAs verbaut (18+ Gbps) sollte man vielleicht großzügig 16 € veranschlagen und hat einen ordentlichen Puffer. Zudem könnte man noch einen nVidia-Bonus aufschlagen und rundet das Ganze zu 20 € pro zusätzlichem BGA auf, sodass man am am Ende auf einen 16 GiB-Kartenpreis für das auf dem PG142-0 basierende Modell von um die 840 € käme, was mal eben ein ganzes Stück weit weg von deinen 1200 € ist. Und in obiger Überschlagsrechnug habe ich schon bewußt hochgegriffen, sodass der tatsächliche Kartenpreis dieses 16 GiB-Modells gar eher niedriger liegen wird.
 

razrone12

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Wenn man sich das Video zu Horizon Zero Dawn anschaut, wird schnell klar, dass 12Gb Vram nicht mehr zeitgemäß sind (auch wenn der Port nicht sonderlich gut gelungen sein soll). Seit 3 Jahren mit der 1080ti nur 1gb beim top modell aufgestockt zu haben zeigt ja auch dass nvidia eher mit Speicher geizt und dennoch die Preise drastisch erhöht.

Aber bis zu 24gb kommt mir dann doch etwas zu viel vor. 14, 16 und 18gb hätten es ja auch getan? Geschenkt werden wir das nicht bekommen. Von daher darf man bestimmt auf Preise von 1500€ für die 3080ti "freuen". Wenn die 3070 dann auch bei 700€ losgeht und der Rest iwo dazwischen liegt, bin ich endgültig raus und hol mir ne PS5..

Amd wird aufjedenfall günstiger. Ist nur die Frage wo sie sich Leistungstechnisch einordnen.
 

Mottekus

Software-Overclocker(in)
Sry für OT:

Wenn die Karten wirklich 300W und eventuell mehr ziehen sollten, reicht mein Straight Power E11 550W dann noch in Verbindung mit nem 8700k (OC) ?

BTT:
Bin echt auf die Preisgestaltung in Verbindung mit der Leistung gespannt. Sowohl bei der Lisa als auch beim Jensen
 

derneuemann

BIOS-Overclocker(in)
Sry für OT:

Wenn die Karten wirklich 300W und eventuell mehr ziehen sollten, reicht mein Straight Power E11 550W dann noch in Verbindung mit nem 8700k (OC) ?

BTT:
Bin echt auf die Preisgestaltung in Verbindung mit der Leistung gespannt. Sowohl bei der Lisa als auch beim Jensen

Sollte im Normafall reichen, was hängt denn noch dran?

Meine nächste sollte auch nach Möglichkeit 16GB bekommen, wenigstens 12Gb... Da hoffen ich auf AMD und Nvidia, das da etwas für mich bei ist.
 

shootme55

BIOS-Overclocker(in)
Findest du dein Post nicht selber recht peinlich? Gute middle GPUs haben Jahrelang um die 250 gekostet. Dann sind sie künstlich verteuert worden. Die GTX1070 gabs lange Zeit auch für 250Euro im Deal.

Ich tippe mal hier auf auf eine reductio ad adaurdum.

Gute Mittelklassekarten hatten mal 150 gekostet, lass es dir auf der Zunge zergehen.

Aber während die Chipfläche und das Rundherum bei CPUs nahezu gleich geblieben ist über die Jahre, hat sich bei den Grafikkarten einiges verändert. Preiserhöhungen sind daher m.M.n. nicht nur auf Marketing und Marktanteile zurückzuführen sind sondern auch auf verbaute Technik. Es kann nicht immer alled billiger werden, nur weil es neuer ist. Prozesse können nicht endlos verbessert und optimiert werden, sowohl technisch als auch wirtschaftlich. Sieht man ja auch bei Intel. ;)

Wie haben sich die Preise bei RAM und Komponenten die letzten 3 Jahre entwickelt? Wenn sich die Rampreise nicht mindestens halbiert haben kann man weder bei AMD noch Nvidia erwarten dass sie bei gleichem Preis den doppelten Speicher verlöten. Ist vielleicht auch zu simpel betrachtet aber ich denke man versteht was ich meine. Soll nicht heißen dass NV die Marge reduzieren könnte um den Preis zu halten, aber warum sollten sie? Mit der aktuellen Marge verkaufen sie gut, und AMD braucht das Geld um wieder auf Schiene zu kommen. Ich gehe daher ganz instinktiv nicht davon aus dass die nächste Gen gleichpreisig bleibt.
 

Valius

Komplett-PC-Käufer(in)
Jahrelang hat Nvidia den Markt dominiert und maximal 8GB angeboten (80Ti und Titan abgesehen) und plötzlich soll die VRAM verdoppelt werden für den gleichen Preis?
Welches Unternehmen würde sowas tun? Das ist wirtschaftlich nicht sinnvoll und zeigt dann außerdem, dass das schon lange möglich war aber Nvidia da lieber noch die Kunden melken wollte.
 

Mottekus

Software-Overclocker(in)
Sollte im Normafall reichen, was hängt denn noch dran?

Meine nächste sollte auch nach Möglichkeit 16GB bekommen, wenigstens 12Gb... Da hoffen ich auf AMD und Nvidia, das da etwas für mich bei ist.

Ist nen i7-8700k auf nem Z370 Board mit 32 Gb 3200Mhz CL 16 Ram. Zusätzlich eine M.2 und 2 "normale" SSD, verbaut in einem Fractal Design R5 PCGH.
 

x1337x

PC-Selbstbauer(in)
Jahrelang hat Nvidia den Markt dominiert und maximal 8GB angeboten (80Ti und Titan abgesehen) und plötzlich soll die VRAM verdoppelt werden für den gleichen Preis?
Welches Unternehmen würde sowas tun? Das ist wirtschaftlich nicht sinnvoll und zeigt dann außerdem, dass das schon lange möglich war aber Nvidia da lieber noch die Kunden melken wollte.

GTX 970 -> 1070 war mehr als eine Verdoppelung, von 3.5 GB auf 8 GB.

Und zu "Welches Unternehmen würde sowas tun": Ein Unternehmen, das Konkurrenz hat. AMD soll wohl 16 GB Big Navi Karten bringen, das muss Nvidia eben kontern oder sogar toppen.
 
Zuletzt bearbeitet:

rouki999

Freizeitschrauber(in)

Da gibt es sogar echt viele mit der 9800GTX (250€), GTX285 (330€), GTX 480(480€), GTX580 (480€). danach gingen die Preise mit jeder Generation weiter und immer absurder in die Höhe.
https://www.pcgames.de/Nvidia-Firma...ffe-geforce-gtx-rtx-reihe-rueckblick-1347189/

Radeon X1900XT/X(550/650€), HD 2900XT (400€), danach lag AMD, wenn man von der HD 5870 mal absieht meistens weit zurück.

Aber man sieht bei beiden, wenn man mal ein wenig nachsieht, dass die Preise mittlerweile viel höher sind als vor 15 Jahren!
 

Nuallan

PCGH-Community-Veteran(in)
Preiserhöhungen sind daher m.M.n. nicht nur auf Marketing und Marktanteile zurückzuführen sind sondern auch auf verbaute Technik. Es kann nicht immer alled billiger werden, nur weil es neuer ist. Prozesse können nicht endlos verbessert und optimiert werden, sowohl technisch als auch wirtschaftlich.

Soll nicht heißen dass NV die Marge reduzieren könnte um den Preis zu halten, aber warum sollten sie? Mit der aktuellen Marge verkaufen sie gut, und AMD braucht das Geld um wieder auf Schiene zu kommen.

Da widersprichst du dir doch selbst. Die Marge die Nvidia fährt ist doch Beweis genug das man immer weiter optimieren kann und das die Preise künstlich erhöht wurden. Das AMD mit ihren Riesen-Chips die letzten Jahre pleite gegangen wäre wenn Nvidia seine Karten günstiger gemacht hätte ist allerdings auch nicht von der Hand zu weisen.
 
G

Grestorn

Guest
Da widersprichst du dir doch selbst. Die Marge die Nvidia fährt ist doch Beweis genug das man immer weiter optimieren kann und das die Preise künstlich erhöht wurden. Das AMD mit ihren Riesen-Chips die letzten Jahre pleite gegangen wäre wenn Nvidia seine Karten günstiger gemacht hätte ist allerdings auch nicht von der Hand zu weisen.

Ich kann es nur wiederholen: Die Marge ist gesund und sinnvoll - auch die Entwicklung der Chips muss von der Marge bezahlt werden. Auch AMD wird keine wesentlich geringere Marge ansetzen, wenn sie überleben wollen. Der Aufwand für die GPUs *ist* nun mal extrem gewachsen, sowohl was die Entwicklungsaufwände als auch die tatsächlichen Produktionskosten angeht.

Das schlägt sich in den Preisen in allen Ebenen (Low-, Mid- und Highend) nieder - und übrigens auch bei den Konsolenpreisen, die technologisch bei Release ja immer nur auf der jeweils gehobenen Midrange aufsetzen - und da meist vom Hersteller die ersten Jahre mit Verlust angeboten werden müssen.

Klar könnt ihr Euch der Realität weiter verschließen und auf NVidia schimpfen, ändern wird das nichts, und auch der Heilsbringer AMD wird von seiner Preisstruktur nicht entscheidend anders liegen - bestenfalls einige wenige Prozent niedriger, um konkurrenzfähig zu sein, und auch nur DANN wenn sie nicht am Ende doch einen echten Leistungsvorteil ggü. NVidia haben sollten.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

deady1000

Volt-Modder(in)
Die 3080 mit 20 GiB kommt noch im Oktober:
Anhang anzeigen 1097782

Also vor dem Release vom BigNavi der wohl im November kommt.

Für den Mainstream in FullHD sollten die 8 GiB auch erstmal ausreichen.
Nein, den Namen 3080 hat PCGH erfunden.
Das ist eher was in Richtung 3090 oder vergleichbare Preisklasse, jedenfalls deutlich über 1000€. Davon kann man ausgehen.
Da kommt keine RTX3080 mit 20GB Speicher für 799-899€ oder was auch immer ihr euch hier erhofft, versprochen. :ugly:

Nach Release wird hier wieder wochenlang rumgeheult, ich sehe es schon kommen. :daumen:
 

GTX780SLI

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich glaube nicht, dass die RTX 3080ti viel teurer als 1300-1500€ wird.
Die wollen ja schließlich auch was verkaufen.
Denke kaum einer wird bereit sein fast 2000€ für eine Grafikkarte zu bezahlen.
 

LastManStanding

PCGH-Community-Veteran(in)
So viel Speicher verbaut Nvidia nur weil die Folgende Generation dann 4-5 Jahre braucht um im Regal zu stehen^^:ugly::ugly:

Ich glaube nicht, dass die RTX 3080ti viel teurer als 1300-1500€ wird.
Die wollen ja schließlich auch was verkaufen.
Denke kaum einer wird bereit sein fast 2000€ für eine Grafikkarte zu bezahlen.

Ich würde mir wünschen du hättest unrecht.. Allerdings liegst du Falsch, Leider. Die Leute würden mit garantierter-Sicherheit auch für 2000€ kaufen. Weniger, sicherlich ja. Aber dafür ist der Umsatzt auch größer.
Allerdings rechne ich mit dem Topmodellen (80TI/90) im Consumerbereich also unterhalb der Titan, ganz bequem mit 1500€ und mehr. Da lag ja auch die 2080Ti schon mit einzelnen ausführungen. Weniger fänd ich super, glaube aber nicht drann.
 
Zuletzt bearbeitet:

deady1000

Volt-Modder(in)
2000€ jetzt nicht, aber 1200€ wird man für die 16GB wohl zahlen dürfen.
Und 20/24GB wohl irgendwo bei 1400€ und 1600€.

Nvidia kann und wird in die Vollen gehen.
 

MyticDragonblast

PC-Selbstbauer(in)
Ich glaube nicht, dass die RTX 3080ti viel teurer als 1300-1500€ wird.
Die wollen ja schließlich auch was verkaufen.
Denke kaum einer wird bereit sein fast 2000€ für eine Grafikkarte zu bezahlen.
Immer dran denken, dass diesmal nicht alles, wie bei den letzten Generationen, von TSMC kommt, sondern auch von Samsung als Notnagel. Durch aktive Preisgestaltung kann und wird NVidia hier die Nachfrage regulieren, damit niemand von einem Paperlauch spricht, falls die guten TSMC-Chips für 3080ti nicht reichen. Bei deutlich über 1500€ reichen die Chips mit Sicherheit.
 

gerX7a

Software-Overclocker(in)
Nein, den Namen 3080 hat PCGH erfunden.
Das ist eher was in Richtung 3090 oder vergleichbare Preisklasse, jedenfalls deutlich über 1000€. Davon kann man ausgehen. [...]

Du hast die News von wccftech anscheinend immer noch nicht verstanden oder weigerst dich diese zu verstehen, weil dich anscheinend X GiB VRAM zu triggern scheinen (ggf. auch weil von nVidia?) und deshalb muss es zwangsweise exorbitant teuer werden?

Die bestätigten PCBs zielen (gemäß wccftech) auf eine "Replacement Class" ab, also ein Marktsegment, das u. a. zu einem wesentlichen Teil durch den Preis definiert wird.
Das 20 GiB-Modell (PG132-20) wird im Segment angesiedelt sein, dass derzeit von der RTX 2080 (Super) belegt wird, die deutlich unter 1000 € kostet. Der Speicher wird damit mehr als doppelt so groß werden, jedoch wird die Karte damit nicht plötzlich zum absoluten HighEnd und dementsprechend muss auch hier der Preis deutlich niedriger bleiben, als du es postulierst. Das Marktsegment ändert sich nicht, es wird lediglich eine Option mit etwas mehr VRAM als Alternative angeboten. (Der zusätzliche VRAM muss natürlich auch bezahlt werden, aber der verdoppelt nicht den Kartenpreis.)
Erst das 24 GiB-Modell (PCB: PG132-10) wird den Ersatz für die bisherige RTX 2080 Ti und damit das voraussichtlich obere Ende des Consumer-LineUps darstellen und darf daher mit deutlich über 1000 € erwartet werden, was aber auch schon die aktuelle Turing je nach konkretem Kartenmodell problemlos schafft(e).

*) Die Namen der Karten stehen übrigens seitens nVidia noch nicht fest, wie die Quelle (und Igor) explizit erklärt, was aber auch irrelevant ist, da schlussendlich das anvisierte Marktsegment über die Auslegung von Preis und Leistung entscheidet. Am Ende könnte das neue Topmodell "3090" oder "3080 Ti" heißen, wäre schlussendich aber nebensächlich.
Und PCGH hat hier auch nichts "erfunden", sondern die Tabelle nur etwas ungünstig kopiert.

2000€ jetzt nicht, aber 1200€ wird man für die 16GB wohl zahlen dürfen. [...]

Und es wird nicht besser, wenn man den gleichen Unsinn mehrfach wiederholt. Die 16 GiB-Variante fällt (gemäß diesen Daten) ins 2070er-Marktsegment und wird damit deutlich unter 1000 € kosten. Alles andere ist vertriebstechnisch gar nicht möglich da die Karte durch das größere VRAM nicht schneller wird und daher auch nicht ihr Markt/Leistungssegment verlassen kann. Es ist echt faszinierend wie du hier auf eine Teuerung von 80+ % für eine solche Karte kommst und das mit solchem Nachdruck postulierst.
Offensichtlich scheint es ja unmöglich zu sein 16 GiB für unter 1000 € in den Consumer-Markt zu bringen und die Radeon VII, die diese gar noch mit teuerem Interposer und HBM2 realisierte, grenzte wohl an ein Wunder? Und was darf man dann erst vom RNDA2-Topmodell erwarten? Die Karte soll um die 80 CUs haben und deutlich leistungsfähiger als dieses 16 GiB-Modell von nVidia sein und hat dazu dann auch noch volle 16 GiB VRAM ... also unter 1500 € wird das dann von AMD wohl offensichtlich auch nichts werden können in deiner Welt, oder?
 
Zuletzt bearbeitet:

deady1000

Volt-Modder(in)
Warten wir es ab.
Ich habe genügend Nvidia-Launches miterlebt, um ein Gefühl dafür zu haben, wie Pre-Launch-Hype und Launch-Enttäuschung zueinander im Verhältnis stehen.
Hier steht eine massive Enttäuschung an. Ich kann zwar nur aus Erfahrung der Vergangenheit sprechen, aber AMD wird vermutlich wieder nicht dort abliefern, wo es sich viele erhoffen - jetzt wo man von über 16GB bei Nvidia spricht, ist eine Niederlage in der Oberklasse sowieso vorprogrammiert.

Es werden Mondpreise auf uns zukommen, die die (GPU-)Welt noch nicht erlebt hat.

Die Klasse RTX3090 halte ich für gesetzt. Das ist ein Trend, der bei Intel mit dem i9 und bei AMD mit dem Ryzen9 angefangen hat und jetzt übersetzt Nvidia es auf die RTX-Karten.
So eröffnet ein Gewinner, der praktisch ohne Konkurrenz dasteht, eine neue Preisklasse, die zum einen mehr Leistung bringt (bei CPUs = Kerne | bei GPUs = Speicher, 20GB/24GB) und vor allem mehr Geld kostet.
Mit den RTX3080ern kann man dann ganz entspannt zum Preiskampf mit AMD antreten. Die RTX3090er bleiben eine Klasse für sich.

Nvidia hat alle Trümpfe in der Hand.

Was man bei Nvidia für 800€ kaufen kann entscheidet AMD. Nvidia wird seine Karten dort anpassen.
Aber die fette Leistung gibt es erst deutlich oberhalb, wo AMD nicht mehr rankommt.
 

DKK007

PCGH-Community-Veteran(in)
Immer dran denken, dass diesmal nicht alles, wie bei den letzten Generationen, von TSMC kommt, sondern auch von Samsung als Notnagel. Durch aktive Preisgestaltung kann und wird NVidia hier die Nachfrage regulieren, damit niemand von einem Paperlauch spricht, falls die guten TSMC-Chips für 3080ti nicht reichen. Bei deutlich über 1500€ reichen die Chips mit Sicherheit.

Die Speicherausstattung ist aber unabhängig vom Chip.

Es gibt eine 3080 mit 10 GiB, aber auch eine 3070 mit 16 GiB. Letzter sollte billiger sein, als erstere, damit das Portfolio passt.

Warten wir es ab.
Ich habe genügend Nvidia-Launches miterlebt, um ein Gefühl dafür zu haben, wie Pre-Launch-Hype und Launch-Enttäuschung zueinander im Verhältnis stehen.
Hier steht eine massive Enttäuschung an.

Es werden Mondpreise auf uns zukommen, die die (GPU-)Welt noch nicht erlebt hat.

Ja und?
Dann macht man es halt so wie bei den RTX2000 und kauft die überteuerten Karten nicht. Punkt.
AMD bietet schließlich auch GPUs an.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten